Path:

Full text: Berliner Leben Issue 16.1913

phot. Berl. lllustr. Ges., Berlin. 
Unter den zahlreichen Vereinen, die sich die Aufgabe gestellt haben die heranwachsende schulentlassene männliche Jugend zu tüchtigen Staatsbürgern und wehrlüchtigen Männern heranzubilden, nimmt die Berliner Jugend 
wehr als älteste derartige Vereinigung den ersten Rang ein. Die im Juni 1896 gegründete Jugendwehr, die jetzt unter dem Vorsitze des Generalleutnant z. D. Exzellenz Krause steht und von Oberleutnant Dr. Voss 
unter Assistenz der Leutnants Schwarz und Haupt geleitet wird, erfreut sich grosser Popularität. Sie bildet ihre Mitglieder im Exerzieren, Turnen, Rudern und Schwimmen aus, unternimmt Wanderfahrten und veranstaltet 
Vorträge aller Art. Die regelmassigen Exerzierübungen finden im Winter auf dem Tempelhofer Felde öder im Exerzierhause des Kaiser Franz-Regiments, im Sommer auf dem Pionierubungsplatz am Baumschulenweg statt. 
Die Marine-Abteilung übt auf der Oberspree in einer Reihe von Kriegschiffs-Gigs, die der Kaiser der Jugendwehr zu diesem Zwecke zur Verfügung stellte. Zu der Popularisierung der Jugendwehr trug auch die tüchtige, vom 
Musikdirektor Marlin Lehmann geführte eigene Kapelle, welche nicht nur an den Uebungen und Veranstaltungen teilnimmt, sondern auch öffentlich Konzerte veranstaltet, wesentlich bei.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.