Path:

Full text: Berliner Leben Issue 16.1913

Strassenfront am Kurfürstendamm. 
Claosaurus, Detailbild der Strassenfassade. 
Pteranodon, Detailbild der Strassenfassade. 
Berlin ist um eine in Anlage und Ausführung gleich grossartige Sehens 
würdigkeit reicher. Auf dem Gelände des Zoologischen Gartens am 
Kurfürstendamm, gegenüber der Kurfürstenstrasse, ist das neue Aquarium 
entstanden, das in diesen Tagen eröffnet wurde. Der nach den Plänen 
der Architekten Zaar und Vahl ausgeführte prächtige Bau besitzt zwei 
monumentale in Sandstein ausgeführte Fronten, die eine nach dem Kur 
fürstendamm, die andere nach dem Zoologischen Garten zu, die in 
den von Professor Heinrich Harder entworfenen insgesamt 14 farbigen 
Bildern und Reliefs geheimnisvoll anmutender, vorsintflutlicher Tier 
ungeheuer einen wunderbaren Fassadenschmuck aufweisen. Die Ver 
bindung des Zoologischen Gartens mit dem in grossem Stil ausgeführten 
Qartenportal des neuen Aquariums, wird durch eine Treppenanlage, die 
einen kleinen künstlichen Wasserlauf überbrückt, hergestellt. Diese 
Anlage wird an einer Seite durch die Riesengestalt eines Iguanodon, 
Gartenseite. 
phot. Hermann Boll, Berlin 
einem Reptil aus der Triasperiode, flankiert. Das Innere der neuen populär-wissenschaftlichen Sehenswürdigkeit übertrifft in seiner Grossartigkeit noch das grandiose A 
Aquarium, dessen Clou eine mit lebenden Krokodilen bevölkerte konische Urwaldlandschaft von grosser Naturtreue bildet errecrt dao moioto j.-_ r.-._ n_ eussere. Neben dem eigentlichen 
eine mit lebenden Krokodilen bevölkerte tropische Urwaldlandschaft von grosser Naturtreue bildet, erregt das meiste Interesse die für Berlin völlig neuartige Anlage 
eines Insektariums.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.