Path:

Full text: Berliner Leben Issue 15.1912

Evy Peter. Hermann Jadlowker. 
Paul Knüpfer. 
phot. Zander & Labisch, Berlin. 
„Die Stumme von Portici,“ Aubers grosse Oper, wurde kürzlich in einer von Oberregisseur Droescher glänzend inszenierten und von Kapellmeister Paur geleiteten Neueinstudierung wieder in den 
Spielplan des Königlichen Opernhauses aufgenommen und erzielte rauschenden Beifall. Die Aufführung brachte eine Reihe interessanter Neubesetzungen. Hermann Jadlowker sang erstmalig 
den Masaniello in ganz hervorragender Manier, Paul Knüpfer war ein glänzender Pietro und Frau Andrejewa-Skilondz eine sehr gute Elvira. In der mimischen Darstellung der Titelrolle war 
Evy Peter, unsere Prima-Ballerina, von graziösem Liebreiz. Wundervolle Klangwirkungen erzielte auch der Chor, der sich nach dem berühmten Gebet bei offener Szene einen Extraapplaus errang.* -
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.