Path:

Full text: Berliner Leben Issue 15.1912

phot. \V. Willinger, Berlin. 
Gustav Charle, 
der neue Direktor des Neuen Schauspielhauses. 
phot Atelier Rembrandt, Charlottenbuxg. 
Felicita Cerigioli-Marx. George Meyvelt. Direktor Ferry Sikla. Otto Treptow. Mila Edelsberg. Victor Walberg. 
Das Residenz-Theater eröffnete seine erste Spielzeit unter der Direktion Fe^ry Sikla mit dem Schwank „Der Herr von Nr. 19“ von Henri Keroul und Albert Barre äusserst erfolgreich. Mit diesem Schwank ist 
Direktor Sikla den altbewährten Traditionen des Residenz-Theaters treu geblieben, es ist ein französisches Sittenstück voller Tollheit und Ausgelassenheit. Von den Darstellern zeichneten sich neben Ferry Sikla, der 
eine prächtige, humorvolle Leistung bot, besonders die Damen Cerigioli, Reisenhofer und Edelsberg und die Herren Treptow und Meyvelt aus. — Gustav Charle, der als Darsteller einen guten Ruf in Berlin besitzt, 
hat als Nachfolger Alfred Halms die Direktion des Neuen Schauspielhauses übernommen und wird dasselbe am 27. September mit „Orpheus“ wieder eröffnen.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.