Path:

Full text: Berliner Leben Issue 14.1911

Wie alljährlich, wurde am Geburtstage des Kaisers die Geweihausstellung eröffnet, die alle hervorragenden Jagd-Trophäen unserer 
deutschen Jäger im In- und Auslande zur Ausstelluug bringt. Besonderes Interesse erregen naturgemäss immer die ausländischen Trophäen. 
Wir bringen in obigen Abbildungen fünf Prachtstücke, die wieder in den renommierten Ateliers des Hoflieferanten Otto Bock, Berlin, in 
seltener Naturtreue modellirt und präparirt worden sind. Die obere Reihe zeigt rechts einen kapitalen Büffelkopf und links den Kopf einer 
Elenantilope, die nicht selten ein Gewicht von 20—30 Zentnern erreichen. Beide Stücke erlegte der Plantagenbesitzer von Lekow 1910 in 
Deutsch-Ostafrika. Dort wurde auch der ganz aussergewöhnlich starke Nashornbulle (in der Mitte) gestreckt. Den über 2 Meter hohen 
Elch in ganzer Figur schoss Baron von Koppy aus Breslau in Norwegen und ist derselbe für das Breslauer Naturhistorische Museum 
bestimmt. Gelegentlich einer Jagdexpedition in Grönland erlegte Graf Merveldt, Altwarthau, den links unten abgebildeten starken 
Moschusochsen, ein selten schönes Exemplar.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.