Path:

Full text: Berliner Leben Issue 14.1911

phot. W Willinger, Berlin. 
„Im Park von Mon Plaisir“ heisst die grandiose Eispantomime, die jetzt allabendlich im „Berliner Eispalast“ zur Aufführung gelangt. Die Pantomime ist von Direktor William 
Karfiol glänzend ausgestattet und bietet künstlerische Leistungen im Eislauf, die kaum überboten werden können. Die reizende Handlung spielt sich in einer Winternachi auf der Terrasse des 
Schlosses Mon Plaisir und dem Eise des davor liegenden Schlossteiches ab. Der Fürst (Herr Mündner) hat sich mit seiner Begleitung auf der Terrasse niedergelassen und schaut einem prunkvollen 
Ballet auf dem Eise zu. In der Weinlaune bittet die Freundin des Fürsten, ihr zu erlauben, gleichfalls auf dem Eise tanzen zu dürfen. Es folgt ein entzückender Kunstlauf der Favoritin (Frl. Daum) 
und ein Sololauf der kleinen Charlotte, die, als kleinster der Pagen, ihre Kunstfertigkeit im Eislauf zeigt. Schliesslich wird auch der Fürst vom Festestaumel mitgerissen und gleitet selbst mit 
seiner Freundin in kunstvollen Bogen über die Eisfläche. Ein Gruppenbild, zu dem sich die Festteilnehmer auf der Terrasse vereinigen, giebt der Pantomime einen stimmungsvollen Abschluss.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.