Path:

Full text: Berliner Leben Issue 14.1911

Erna Sydow. Hans Mierendorf. Kurt Stark. Ferry Sikla. Marie Leuchtmann. Dir. Richard Alexander. P hot - • Ateher Rembrandt, Chariotienburg. 
Hans Werner. 
„Ein Walzer von Chopin“, das neue Repertoirestück des „Residenz-Theater“, ist ein toller Schwank, dessen Handlung ganz 
ausserordentliche Anforderungen an die Lachmuskeln der Zuschauer stellt. Was da alles am Orte der Handlung, dem Liebeshotel der 
Dame mit dem Wahlspruch: „Ob früh ob spät, immer diskret“, sich an amüsanten Zwischenfällen in wirbelndem Durcheinander zuträgt, 
entfesselt fortgesetzt Stürme der Heiterkeit. Die Darstellung ist eine ganz vorzügliche, allen voran natürlich Direktor Richard Alexander, 
der einen Schwerenöter von Notar, dem auf seinen heimlichen Liebespfaden allerlei Hindernisse begegnen, aus denen nur ein Zufall ihn 
errettet, durch seine grosse, unnachahmliche Kunst als leibhaftigen Menschen vor uns erstehen lässt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.