Path:

Full text: Berliner Leben Issue 13.1910

Frieda Kwasl-Hodapp. 
Gertrud Fischer-Maretzki. 
Charlotte von Petrass. 
Anlässlich des Reger-Abend, der am 30. November in der Singakademie stattfindet, wird Max Reger, der kürzlich von der medizinischen Fakultät der hiesigen Universität zum Ehrendoktor 
ernannt wurde, zum ersten Male als Solist vor das Berliner Publikum treten; Gertrud Fischer-Maretzki wird an diesem Abend neue Lieder des Meisters zu Gehör bringen. Weitere 
Mitwirkende sind Alexander Schmuller und Frieda Kwast-Hodapp. — Die ungarische Operettendiva Charlotte von Petrass, eine Nichte llka von Palmay’s, wurde von Direktor Palfy 
auf drei Jahre dem Neuen Operetten-Theater verpflichtet. Die Künstlerin, welche bisher dem Ensemble des Budapester Königstheater angehörte, wird bereits in der Titelrolle der neuen Operette 
„Die schöne Risette“ von Leo Fall debütieren.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.