Path:

Full text: Berliner Leben Issue 13.1910

phot. Ernst Schneider, Berlin. phot. W. Kuntzemüller, Baden-Baden. phot. Ernst Schneider, Berlin. 
Else Nicolai. Hermine Hoffmann. Elsa Bema. 
Kürzlich verstarb an den Folgen einer Blinddarmoperation das Mitglied des Neuen Operetten-Theaters Else Nicolai. Die reichtalentierte junge Künstlerin, der eine glänzende Zukunft prophezeit wurde, trat 
zuletzt mit grossem Erfolge als Angele Didier in der Operette „Der Graf von Luxemburg“ auf. Hermine Hoffmann gastiert z. Zt. mit bedeutendem Erfolge im Kurtheater von Baden-Baden. Frau 
Hoffmann absolvierte ihre Studien in Wien bei Frau Professor Rosa Papier, kam dann an das Theater zu Karlsbad und nachdem an das Rigaer Stadttheater. Direktor Gregor brachte Hermine Hoffmann nach 
ßedin an die Komische Oper; hier sang sie u. a. alle drei Partien in „Hoffmanns Erzählungen“, die Gabriele in „Pariser Leben“ und die Jeanette in „Zierpuppen“. Jetzt ist Frau Hoffmann ein sehr 
geschätztes Mitglied des „Theater des Westens“ woselbst sie mehr als 200 mal die Prinzessin Helene im „Walzertraum“, die „Lustige Witwe“, die Nadina im „Tapferen Soldaten“ und, abwechselnd mit Frau 
Ottmann, die Jana in der „Geschiedenen Frau“ sang. Der entzückende Theatermantel, den Hermine Hoffmann auf dem Bilde trägt, ist aus maisgelbem Voile Ninon mit grossen Schmetterlingsärmeln im 
griechischen Stil drapiert. — Die bekannte Cabaret-Diva Elsa Berna trägt eine äusserst elegante Toilette aus schwarz Charmeuse mit schwarzem Chiffon-Ueberkleid und reicher schwarzer Perlenstickerei.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.