Path:

Full text: Berliner Leben Issue 12.1909

8 
BERLINER LEBEN 
Winter 1909/10 
Modelle von Otto A. Koch, Leipzigerstr. 84. 
D ie diesjährige Wintermode verwendet Pelz als Lieblingsschmuck. Nicht nur aut der Strasse und _ in ^ 
Salon verwendet sie ihn in verschwenderischer Fülle, nein, auch in den Ballsaal hat er sich 
geschlichen und legt sich kosend um schöner Frauen Schultern, sei es als Schalverbramung 0 
als selbstständige Stola. Auch die Hüte sind viel mit Pelz garniert, oft in Verbindung mit kostt> a 
Reihern, wenn nicht Straussfedern vorgezogen werden, die auf dunklen Hüten in üppiger Pracht schwe 
Der Hut des Tages ist die kleine Toque in vielen Variationen, aber am Abend herrscht der grosse 
vor, der mit Federn und Reihern beladen wird, wobei nur zu gern hie und da ein Metalleffekt als beson 
Note in Gestalt eines Cabochons oder Hutbandeaux verwendet wird. . . 
Bühnenkünstlerinnen sind nicht nur in Paris sondern auch bei uns die Interpretinnen der IV 0
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.