Path:

Full text: Berliner Leben Issue 12.1909

V on den Künsten der Bewegung, die mit Kraft, Gewandtheit oder mit der Schönheit verbunden sind, hat 
der „Wintergarten“ von jeher der Schönheit in der Bewegung — der Tanzkunst — einen breiten 
Raum in seinem Spielplan gewährt. Die Leitung des Weltstadt-Varietes war dabei von der richtigen 
Voraussetzung ausgegangen, dass der Tanz als körperliches und ästhetisches Bildungsmittel die Sympathie 
weiter Kreise geniesst. Ob eine feurige Spanierin, eine chice Französin, eine üppige Russin oder eine an 
mutige und graziöse Deutsche als Solo-Tänzerin oder ob ein lieblicher englischer Mädchenschwarm im Gruppen 
tanz die Leistung boten, immer 
hatte der Wintergarten die hervor 
ragendsten Vertreterinnen der Tanz 
kunst. 
Unsere Bilder bringen aus dem 
derzeitigen Wintergarten-Programm 
Szenen aus dem englischen Tanz- 
Divertissement in 3 Abteilungen: 
„Lustiges Leben und Treiben im 
Freien.“ Wenn der Schnee die hol 
ländischen Fluren deckt und das 
Wasser zu Crystall erstarrt ist, dann 
zieht die Jugend hinaus zu Schnee 
ball oder Eislauf. Solche Winter 
freuden werden in der ersten Abteilung 
vorgeführt; nur hat man, dem Zeitgeist 
folgend, den Eislauf durch die Roll 
schuhkunst ersetzt, von der wir bei 
dieser Gelegenheit wahre Kunst 
leistungen zu sehen bekommen. 
Das erste Bild „Baby-Wäsche im 
Frühling“ Ist ein allerliebstes Genre 
bildchen: Holländische Burschen 
mit der unvermeidlichen Tabaks 
pfeife nahen sich scherzend den 
Wäschermädchen. Sie necken die 
» 
%v..A 
f 
Kleinen am Waschzuber, dass sie fleissiger sein müssten. Die Holländerinnen machen aber kurzen Prozess, 
indem sie die Burschen mit den Köpfen in das Waschwasser tunken. Diese müssen die weitere Wasch 
arbeit verrichten und mit einem niedlichen Tanz schliesst dieser Rollenaustausch. 
Das zweite Bild führt uns 12 englische Girls in entzückenden Phantasie-Costümen vor Augen. 
Die unermüdlichen Tanzbeinchen wetteifern mit den singenden Plappermäulchen. Ein Springschnur-Reigen 
giebt dieser Abteilung besonderen Reiz. Mitten in die lustige Stimmung fährt Blitz und Donner, aber die 
Tanzmädels verlieren auch in dem 
strömenden Regen nicht den Humor. 
Unser drittes Bild zeigt ein 
holländisches Bauernpaar, das die 
humoristisch wirkende Ungeschick 
lichkeit in zahlreichen Cascaden zur 
Wirkung bringt. Der kleine Junge 
mit der hohen Pelzmütze ist ein 
eleganter Rollschuhkünstler, der als 
Meister von Lauf-Figuren starken 
Beifall findet. 
Das englische Tanz-Diver 
tissement ist von einer naiven Fröh 
lichkeit durchwebt, es bildet eine 
Mischung von decenter Vortrags 
kunst mit einer kleinen Dosis 
Pikanterie.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.