Path:
Periodical volume H. 3 Advertising

Full text: Berliner Leben Issue 8.1905

Hotel „DER KAISERHOF“ 
Berlin am Wilhelmsplatz 
in vornehmster Läge mit allem Comfort der Neuzeit aus 
gestattet. Weinstuben und Austernsalons, Eingang 
vom Wilhelmsplatz. 
.... : Hotel „Kurhaus zu Heringsdorf 44 = 
Saison vom 1. Juni bis 1 Oktober. 
Der Kaiserhof 
Berliner Hotel-Gesellschaft. Die Direction: M. Matthäi. 
Romanisches Cafe und Conditotei 
„DER KAISERHOF“ 
— vis-a-vis der Kaiser Wilhelm-Gedächtniss-Kirche. —• 
Staatkücbc „Der Hafscrbof“ 
Ausführung von Hochzeiten und Festlichkeiten in der 
Stadt und nach ausserhalb. 
Weingrosshandlung „Der Kaiserhof“ 
Bureau: Ecke Mauer- und Kaiserhofstrass'e. 
HDTEL fürstenhof 
Platz 
Vornehmes ruhiges Haus. 
Massige Preise. r 
Dtnbin ww m p| a(z 
Gegenüber dem Potsdamer und 
nahe beim Anhalter Bahnhof. 
Alle Abend 
Rigö 
Zigeuner-Orchester Pege Käroly 
mit seinem welt 
berühmten - - - 
im 
Hotel Reichshof, Sil?.” to». 
k An Sonn- u. Festtagen Beginn 5 Uhr an Wochentagen 7 4, 2 Uhr. 
ganatopium Sädende 
■ bei Berlin. 
■ t-: ■ 
Dr. K. Beerwald. 
Fiir diätische Kuren und physikalisclieTlierapie. 
Siidende, Seestrasse 2. Tel.: Tempelhof 184. 
10 Minuten vom Potsdamer-Balmliof-Berliii entfernt, 
in ruhiger, vornehmer, gesunder Lage. 
Aufnahme finden zu streng individueller Behandlung: 
Magen-, Darm-, Zuckerkranke. Gicht, Fettsucht, Blut 
armut, Mastkur- und sonstige Erholungsbedürftige. 
Sämtliche modernen Heilfaktoreil: „Licht-, Kurbäder 
aller Art, Massage, Turnen etc, 
Die leitenden Aerzte: 
Dr. Alfred Frankel. 
erliner Ratskeller 
—; H. Falkenberg : 
Wein-Abteilung s 
Mit kleinen 
u. grösseren separirten Zimmern 
Diners 1,50, 3,00. 5,00. 
Soupers von 2,50 an. 
—— Erstklassige Weine. 
Täglich: Abendconcert. 
Weingrosshandlung 
Bier-Abteilung. 
Reichhaltige 
Speisen nach der Karte zu 
kleinen Preisen 
Sonntags auch während des, Diners. 
üüs Spatenbier- — 
15 Fl. ä 4 ' 10 Ltr. M. 3,—. Siphons 5 Ltr. M. 2,50 
empfiehlt in täglich frischer Füllung 
und anerkannt vorzüglicher Qualität die 
• BERLIN W.8 
Spatenbräukellerei 
Französischp-Str. 19 
Amt I, 613 
LIEFERANT FÜR DEN KAISERLICHEN HOF. 
eröffnet! 
Fürstenberg=Säle. 
Rosenthalerstr. 38, am Hackeschen Markt. 
Elegante Säle bis zu 400 Personen 
für Hochzeiten und Festlichkeiten. 
Stadtküche. 
1. Geschäft: Burg- u. Kaiser Wilhelmstr.-Ecke. 
C. u. W. Boese. 
fluiracithin nänner 
(Bestandteile: EXTR. MUIRA-PUAMA 
OVO-LECITIN, RAD-LIQUIR-PULVJ 
EIN HERVORRAGENDES KRÄFTIGUNGSMITTEL 
bei vorzeitigen Schwächezuständen. 
Man verlange gratis upd franko Broschüre über von Aerzten und Pro 
fessoren erzielte ausserordentliche und dauernde Erfolge sowie Heilung. 
Zu haben in den Apotheken. Versand durch: 
Ap. Z. roten Kreuz, Bin. N., Chausseestr. 118 — Schweiz. Ap. M. Riedel, 
Bin. W., Friedrichstr. 173 — Reichsadler Ap. Bin. O., Gr. Frankfurterstr. 134. 
— Apoth. z. gold. Hirsch, Bin. SW., Lindenstr. 63. — 
3 bis 10 PPp. 
Keine Ausstattung - 
Nur Qualität ! Nur acht mit der Firma: 
Orientalische Tabak-uCigarettenFabrik^enidze' 
Jnhaber: H ugo Zietz, Dresden. 
Über achthundert Arbeiter. 
Fest-Säle 
Grand Hotel de Rome & du Nord 
Berlin, Unter den Linden 39, Ecke Charlottenstr. 
Restaurant I. Ranges. Dejeuners 2,50 M. Diners 5 M. Soupers 3 M. 
Adolf MUhling, Königl. Hoflieferant. 
(Schlaraffia) 
Encke-PIatz 4 
neben der Kgl. Sternwarte 
Stadtküche. Weingrosshandlung. 
Vornehm ausgestattete Säle mit vielen Nebenräumen zu Hochzeiten, 
Familien- und anderen Festlichkeiten, für jede Personenzahl passend. 
Feinste französische Küche. 
Inhaber: Heinr. Fuchs. 
I 
Apollo -Theater 
218 Friedrich-Strasse"218. 
Täglich: Das Veilchenmädel 
Musik von Prof. Jcsef Hellmesberger, Kaiser!. Kgl. Flofkapellmeisier. 
dazu ein hochinteressanter Spezialitäten-Teil erstklassiger Attractionen. 
Kassenerüffnung: Woclienlngs 7 Uhr und Sonntags 6 1 2 Ulir. 
Anfang der Vorstellung: Wochentags und Sonntags b Uhr. 
Berlin NW., Unter den Linden 21 
neben- der Passage 
Inhaber: Paul Boermel. 
Diners 1 Mk. und 1,50 Mk. von 12—5 Uhr. 
Reichhaltige Abendkarte. Abends Kiinstler-Concert. 
Weinrestaurant Emil franke 
BERLIN W., Kantstrasse 165 
direct am Romanischen Haus, dicht am Theater des Westens. 
Feinste französ. Küche Stadtküche. 
Herausgeber: „Freier Verlag“, G. m. b. H. — Verantwortlich: Richard Wandelt. — Redaktion: Berlin, Friedrichstrasse 218. — Druck Otto & Emil Klett, Berlin SW., Kommandantenstrasse 16.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.