Path:
Periodical volume H. 5 Advertising

Full text: Berliner Leben Issue 7.1904

Hotel „DER KAISERHOF“ 
Berlin am Wilhelmsplatz 
in vornehmster Lage mit allem Comfort der Neuzeit aus 
gestattet. Weinstuben und Austernsalons, Eingang 
vom Wilhelmsplatz. 
■' Hotel „Kurhaus zu Heringsdorf“ = 
Saison vom 1. Juni bis 1 Oktober. 
Der Kaiserhof 
Berliner Hotel-Gesellschaft. Die Direction: M. Matthäi. 
Romanisches Cafe und Conditorei 
„DER KAISERHOF“ 
— vis-a-vis der Kaiser Wilhelm-Gedächtniss-Kirchc. —- 
Stadtkücbe „Der Kafserbot“ 
Ausführung von Hochzeiten und Festlichkeiten in det 
Stadt und nach ausserhalb. 
Weingrosshandlung „Der Kaiserhof“ 
Bureau: Ecke Mauer- und Ivaiscrhofstrasse. 
Hotel „DER REICHSHOF“ 
BERLIN, Willielmstr. 70a neben der engl. Botschaft 
dicht an „Unter den Linden“, im Mittelpunkt sämtl. Bahnhöfe. 
Mit jedem modernen Komfort behagiiehst ausgestattet. 
Vornehme, ruhige Lage. Hinterfront nach den Königlichen 
Gärten blickend. Während der Diner- und Souperzeit: Konzert Horvath Feri. 
Inhaber: Leopold Schwarz, Hoflieferant. 
CARLTÖN HOTEL 
RESTAURANT KÖNS 
Vornehmes o. erstklassigesHaus. 
Kons & Pfennings, 
Hof-Traiteure. 
•ffi- 
HOTELFürstenhof 
Platz ut,ntin ww■ P | at2 
Vornehmes ruhiges Haus. Gegenüber dem Potsdamer und 
Massige Preise. - —^ nahe beim Anhalter Bahnhof. 
| I^OßClßPßP (^Iß., Longeville ifE 
| Carte Blanche sec & extra sec. | 
(Äjriebne^^llcf 
2)euffdjfonl>3 SBittcrtDüffcr 
Hy IMk ittilb, ltdjet*, prompt. 
HV iBoit berttorronenben itrjtllÄjert «utortfäten n(« onberen 
W botamitlitit, nnmmtttdi tu lättatrtm (gelirnitdi empfohlen M 
A. itltflWt bet Btrtnmtnn — CmmorthoUutt — @fdit — 
Oettleibttlett — einttottOunBen — grottentronf betten. 
V. Oppcl * Co., BrnnnenJlrectton Fi-lcdjrlcli.Iiall, H.-afelniiigen. 
Gesetzlich 
geschützt. 
Wirkungskräftigstes 
Insekten - Pulver. 
Sofortige Vertilgung von Motten, Fliegen, Schwaben, Flöhen, Wanzen, Ameisen 
u. s. w. Nur echt in Original - Blechdosen und Papierbeuteln, welche den 
gesetzlich geschützten Namen Pereat tragen. 
Zu haben nur in Apotheken, Drogenliandlungen u. s. w. 
J. D. Riedel, Berlin N. 39, gegr. 1814 
Chemische Fabriken und Drogengrossliandlung. 
3 bis 10Pf. p.Sf. 
I^eine Ausstattung- 
nur Qualität! 
01ur äebt mit Firma: 
Orientalische‘Gabak.-unö Cigarettonfnbrik .fVTenldze' 
Jnhaber: HiiyoZletz .Dresden, 
lieber «icbenbunöert Arbeilett 
Adolf MUhling. 
«<•; Sljh 1 
| 
V 
I 
if 
V 
• * 
ü 
Grand Hotel de Rome & du Nord 
i .. i 
/|V Konigl. Hoflieferant. ^ 
I «X« 
\} 
Ü 
• • 
\l 
V 
<S'Xl-> Berlin, Unter den Linden 39. Ecke Charlottenstr. (*;<'•# 
Restaurant I. Ranges. Dejeuners 2,50 M. Diners 5 M. Soupers 3 M. ^ 
Musik während des Diners und nach dem Theater. 
w W 
Sonntag? 2—5 Uhr zum Diner 
(Kuvert 2,50 M.) 
und täglich Abends von 8 Uhr an. Tag und Nacht warme Küche. 
Talstaff Kcllcr B r tt R /rr 
Berlin, 3äger$tra$$e 6$. 
Pilsener Urquell. Uleibenstepban. Bötzcw. 
Caa und nach» warme Küche. 
Landes4usstellungs=Park. 
Täglich; Doppel-Konzert. 
Dejeuners von M. 2,50 an bis 2 Uhr nachmittags. 
Diners und Soupers von 4 Mark an. 
Neu erbaut: Festsäle, gedeckte Gartenhallen, Fontaine lumineuse. 
Heringsdorf Strand=Hötel Schubert 
Pension, Restaurant und Conditorei. Direkt an der Promenade und der 
See gelegen, unmittelbar am Bahnhof. Zimmer von 2 Mark an. Pension 
4 Mark. Täglich 2 Promenaden - Concerte. 
Besitzer: Otto Schubert. 
Herausgeber: ,,Freier Verlag“, G. m. b. H. — Verantwortlicher Redakteur: Gustav Reppert. — Redaktion: Berlin, Friedrichstrasse 218. — Druck: Otto & Emil Klett, Berlin SW., Kommandantenstrasse 16
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.