Path:
Periodical volume H. 2 Advertising

Full text: Berliner Leben Issue 6.1903

er mittelpunkt des Berliner Bebens sind die Binden und 
den Mittelpunkt der Binden wieder bildet die Kreuzung 
derselben mit der Sriedricbstrasse. Das bat sieb wieder ein= 
mal glänzend an Kaisers Geburtstag erwiesen, tagsüber und 
auch Abends während der Illumination erreichte das 5est- 
gewiibl hier seinen ßöbepunkt. Die Aufgabe, welche dadurch 
dem Etablissement erwuchs, das an dieser Ecke die domi-- 
uierende Stellung einnimmt, wir meinen das 
üictoriaßötel 
===== mit dem —= 
üictoria=€afe 
war keine leichte. Dank seiner vorzüglichen Beitung aber hat 
es sich den Anforderungen des Cages in glänzender Gleise 
gewachsen gezeigt. Im Einklänge mit der selten schönen Bage, 
welche das Baus inne hat, stand die Ausschmückung des= 
selben, namentlich die Sront nach den Binden hin lenkte die 
Blicke aller Uoriiberziebenden auf sich und fesselte dieselben, 
so dass zuweilen eine fast beängstigende Stockung des Uer= 
kebrs eintrat. Der äusserlicbe Prunk jedoch war nur ein teil 
der hervorragenden Beistung, welche das Etablissement gerade 
an diesem tage bot. Die Aufnahme und die Bewirtung der 
drückenden Menge von Angehörigen der besten Gesellschafts 
klassen, welche, an dieser Ecke angelangt, sich in breitem 
Strome durch die Einlassthüren des Botels und Cafes zwängte, 
um hier ein Weilchen auszuruhen und sich zu laben, war 
kein Kinderspiel. Es bedurfte all der Umsicht, all der Festig 
keit, all der Gewandbeit und all der Erfahrung, über welche 
Berr Horden, der Chef des Etablissements, verfügt, um dieser 
Situation Berr zu werden, und was das UJicbfigste ist, jeden 
einzelnen Gast durch die Aufmerksamkeit der Bedienung, durch 
den Komfort und hauptsächlich durch die Prima Qualität des 
Gebotenen derart zufrieden zu stellen, dass niemand die 
Räumlichkeiten verliess ohne den UJunscb, bald wiederzukehren. 
i
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.