Path:
Periodical volume H. 10 Advertising

Full text: Berliner Leben Issue 6.1903

H. BARELLA 
Kai». Ktfnigl. Hof-Biiehseniiiaclier 
Berlin W., Frnnzösiscliestrasse 25/2«, Ecke Cliarlottenstras.se. 
* 3a9d$j*webre — 'Jagdartikel — Cßunitton. # 
HOTEU «K. 
PRINZ ALBRECHT/ 
Berlin,PrinzAlbrechtstrQ 
Haus I.Ranges. 
[Legante Fest-Aale 
für Hochzeiten,”" 
Bälle etc 
ientage. 
oM'Ö,$zÜpvv«;I 
XS! 
.Ir.AOi 
In Berlin und Vororten 
über 1700 Niederlagen. 
Konservatorium der fßusih und Opernscbule 
1/lind worth=Cchcirwenka • 
llÖQCJBHHCJEJHHCüCüHHCJH UBBBBUUUBUUUBUKBBB 
Direktor Dr. Hugo Goldschmidt 
KEItlilN W., SteglitzerBtr. 19, n. d. Potsdamerstr. 
Zweiganstalten: NW., Lessingstr. 31 u. Charlottenburg, Uhlandstr. 169/170. 
Sprechstunden: 12—1. Prospekte und Jahresberichte gratis. 
Hauptlehrer: Gesang: Frl. L. Beck, Frau Prof. Blanck - Peters, 
Dr. Goldschmidt, Dierich. Klavier: C. Ansorge, Prof. J. Kwast, Prof. W. 
Leipholz, Mayer-Mahr, Xaver und Ph. Scharwenka. Violine: M. Grtinberg, 
Fl. Zajic. Violoncl.: J.vanLier. Komposition: Hans Hermann, Ph. Schar 
wenka. Orgel: Grunicke. 
'N 
~-=\ 
"Jeder 
Cßusikfreund 
auch wenn er nicht Klavier 
spieler ist, beherrscht durch 
die PHONOLA das Klavier 
spiel in so vollkommener 
Weise, dass er jede Musik 
von der einfachsten Melodie 
bis zur schwierigsten klassi 
schen Komposition in voller 
Natürlichkeit spielen kann. 
Die PHONOLA ist das 
einzige Instrument, welches 
bei grösstem Tonumfang 
(72 Tasten) eine künstlerische 
Ntiancicrung gestattet und vor jedes Klavier passt. 
Die PHONOLA kostet trotz ihrer konkurrenzlosen Vorzüge 
nur Mk. 850.— netto. Luxus-Phonola Mk. 1100.—. 
Cudwig I^upfeld, Ceip^ig. 
erste und älteste Klavierspielapparat - fabrik Guropas. 
Berl in, Leipzigerstrasse 106 part. und I. Etage. 
Wien, Mariahilferstrasse 7-9. 
V... ^ 
Direction der 
Disconto~Gesellschaft 
(Kommandit-Gesellschaft auf Aktien) 
Errichtet 1851. 
Kommandit-Kapital M. 150,000,000 
Reserven „ 50.228,883 
Unter den Linden 35. BERLIN W. Charlotten-Strasse 36. 
Behren-Strasse 43/44. 
(Telegramm-Adresse: IMNcoutogc, Berlin.) 
Neue Mainzerstr. 43. FRANKFURT a. M. Neue Mainzerstr. 43. 
(Telegramm-Adresse: IHNContoftc, Franklurtmain.) 
53 Garnhill. LONDON EC, Cornhill 53. 
(Telegramm-Adresse: Scomllto, London.) 
Wechselstuben und Sepositenkassen in Berlin: 
Berlin VV., Unter (len Linden 35 
„ W., Potsdamor-Str. 00 
„ W., Potsdamer-Str. 120/130 
„ W., Tauontzlen-Str. 12 a 
„ S., Oranion-Str. 70 
„ C., König-Str. 43/44. 
Uertnimiung aller haiiKmässigen Geschäfte. 
Vermietung von stählernen Schrankfächern (Safes) verschiedener 
Grösse in der nach den neuesten technischen Erfahrungen erbauten 
Stahlkammer, Berlin W., Unter den Linden 35. 
Direction der Disconto-Geselischaft- 
AUGUST MICHELS 
Hoflieferant 
Ihrer Majestät der Königin und Königin-Mutter der Niederlande 
und Ihrer Königl. Hoheit der Herzogin Wilhelm zu Mecklenburg. 
41. Leipzigerstr. Berlin W., Leipzigerstr. 41. 
Seidenwaren Wollstoffe 
i 
Damen = Konfektion 
Grösste Auswahl! 
Billige Preise! 
August Dassel 
Hoflieferant 
Berlin S.O. Engel Ufep4 
PIANOS 
AX 5TE1M 
£ 
£ 
£ 
£ 
£ 
£ 
£ 
£ 
£ 
Salon eleganter 
Damen-Mäntel und Costumes. 
Berlin W., Jägerstr. 29/31, I., II. u. III. Etage. 
Insortionspreis Mk. 1,25 die 6gespalt. Nonpareills-Zeile. Man abonniert duroh alle Buohhandlungen, die Postämter (Postzeitungsliste No. 1082), die Zeitungs-Expeditionen und direkt duroh den „Freien Verlag“, Berlin, Frledrlohstrasse 218. 
Abonnemsntsprels pro Jahr für Berlin M. 6,—, für Deutschland und Oeaterreloh-Ungarn M. 7,— und im Weltpostverein Mk. 8,— postfrei.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.