Path:
Periodical volume H. 3 Advertising

Full text: Berliner Leben Issue 5.1902

inen Hotel-Gesellschaft. 
Berlin. 
Römisches Cafe u. Conditorei 
„Der Kaiserhof“ 
Neues im vornehmsten Style eingerichtetes Wiener CafA 
Grösste Sehenswürdigkeit Berlins. 
Weingrosshandlung „Der Kaiserhof“ 
Bureau: Ecke Mauer- und Kaiserhofstrasse. 
Grösstes Lager in Rhein- und Mosel- sowie Bordeaux-Weinen, 
Champagner, Cognac etc. 
Stadtküche „Der Kaiserhof“ 
Ausführung von Hochzeiten, Diners, Soupers, einzelnen Schüsseln etc. 
in der Stadt und nach ausserhalb. 
Die Direction: C. Matthäi. 
A 
Hotel „Der Reichshof ‘ 
Pnrlin Wilhplmctr 7(1 n neb. d. engl. Botschaft, dicht an »Unt. d. 
perim, Wimeimsir. /ua, Lind <<t i< Mittelpunkt Sfimmtl. Bahnhöfe. 
Mit jedem modernen Comfort betaaglichst ausgestattet. 
Vornehme ruhige Lage, ooo Hinterfront nach den Königlichen Gärten blickend. 
Täglich Abends von 7‘/a Uhr an Concert VÖRÖS MISKA. 
HGTEL fürstenhof 
I IU I LL iswwiWMWffwnfWgi«■■ui» 
"pTa'tz”" 13JCiIVJUlU TT. ~ pT«f r 
Vorneiunes ru kiffe* Hau«. Gegenüber dem Potsdamer und nahe beim 
STttsslffe Prelle. ■ ■ ■■ ■— -■ ■■■■■ Anhalter Bahnhot 
%oederer<£> Cie., Longeville 
Garte Blanche demi sec 
JACOB LOESCH 
Wiesbaden. Berlin ,Kar\japlab. 
'X'W 
Rhein;Mosel-;Bordeaux-, Cognac, 
u.Süd-Weine. Rum.Anac) 
Cigaretten 
Erstklassige 
Fabrikate. 
Feinste 
Qualitäten. 
Nur echt mit 
dies. Schutzmarke 
und Namenszug. 
Qarantirt beste Handarbeit unter Beobachtung ® 
grösster Sauberkeit. In Berlin und Vororten allein ® 
in über 2000 Cigarrenhandlungen erhältlich. ® 
Grösste Fabrik der Branche Berlins, beschäftigt ca. 200 Pers. ® 
MEIER & PETERS BERLIN C. i 
Neue Friedrichstrasse 9/10. § 
GRAND HOTELde RUSSIE 
(RUSSISCHER HOF) 
ARTHUR KÄHNERT 
BERLIN gegenüber dem Centralbahnhof (Georgeristr.) 
Vornehm behagliches Restaurant. 
Gabelfrühstück M. 2,—. Mittagsmahl M. 3,50 u. M..4,50. 
Souper von M. 2,50 an. 
Die schönsten Pestsäle Berlins mit .besonderer Einfahrt. 
£WJBmn —hm 
Heriiigsdori Strand-Hotel Schubert 
Pension, Restaurant und Conditorei. Direkt an der Promenade und 
der See gelegen, unmittelbar am Bahnhof. Zimmer von 2 Mark an. 
Pension 4 Mark. Täglich 2 Promenaden-Concerte. 
Besitzer: Otto Schubert. 
BERLIN W., Unter den Linden 26, ticke Friedrichstrasse. 
Vollst. renovirt. Schönste Lage i. nächst. Nähe all. Schensw. Zimmer 2,60-6Mk.lnkl. 
Beleucht., Heiz., Bed. Läng. Aufenth. ermäss. Preise. Fernspr. I, 2189. Fahrstuhl. 
Inh.: Oscar Bauer, gleichz. Inh. des Cafd Bauer. 
Browning 
Repetierpistole 
Eingeführt beim Königlichen Polizei-Präsidium Berlin 
Dresden. Offizier- u. Gendarmerie-Waffe der belgisch 
Armee. 
Fabrique Nationale d’armes de guerre Herstal- 
Lüttich (Belgien). 
Zu beziehen durch alle Waffenhändler. General-Ver 
treter für Deutschland Max Müller, 
Berlin NW., Prinz Louis Ferdinandstrasse 1. 
e>Tirtaicl|d)aUiT 
6 
§*« 184a 
2>cittfif)hm&3 SBitferuiitifcr. 
ittilt», |T*1|cr, prompt. 
iBtl Xrtiofieit ber gjci hmmiiQ — .f-iniiiortlmlbtii — (SW 
iTctttetl>tBfclt — iBIiittimtlitiinfii — fjroiieiHranllidHii. 
fföiifliib in ntleu gnnblittißcit twtilrliiDcr ffl!iittra(ttjn[(cr, Tfyotictcn k. 
C. Oppel &Co. Brurnen-DirektionFrJedrichshall. Sachsen-Meiningen. 
Konservatorium des (Uestens 
BERLIN W., Savignyplatz 7. — Ausbildung von den ersten Anfängen bis zur künstlerischen Reife. 
Gemischter Chor. — Eintritt in das Institut und gemischten Chor jederzeit. — Prospecte kostenfrei. 
Haarausfall Ist heilbar I! 
S Rationelle 
elbstbehandIung! B, |" 
soeben erschien. II. Auflage 
,Die praktische Haarpflege ln gesunden 
und kranken Tagen“. 
Gegen eins, von 30 Pf. in Marken franko. 
Peter Horn. Düren, Rhld. 5.0 IV 
Jfider fertigt seine stie * el selbst an 
nach einem fünftägigen Cursus (10 Mark) im 
jfttelier ßahet Qrispirj 
BERLIN W. 35, Potsdamerstrasse 98i. 
Wollen Sie etwas Feines rauchen? Dann empfehlen wir Ihnen 
Salem 
Garantirt naturelle fifr/eisc/te 
* * //anf/arheitN - Ci garet fe » » 
DieseCigarettc wirdnurlos#,ohne Kork,ohneGold- 
mundstück verkauft. Bei diesem Fabrikat sind Sie 
sicher,dassSieQualität,nichtConfection bezahlen. 
Die Nummer auf der Cigarette deutet denPrcisan. 
Nr.3 kostet3 Pf. * Nr. 4: 4 Pf. # Nr. 5: 5 Pf. 
Nr. 6: 6 Pf. * Nr. 8: 8 Pf. * Nr. 10:10 Pf. p. St. 
Nur ficht, wenn auf jeder Cigarette die volle 
Firma steht: 
Orientalische Tabak- u. Cigarettenfabrik „Yenldze“ Dresden 
1. Dezember 1900 Arbeiterzahl 530. 
„Salem Aleikum“ ist gesetzlich geschützt 
Vor Nachahmungen wird gewarnt. 
Zu haben in den Clgarren-Geschäften. 
„Trianon“ Wein-Stuben 
Mittel- Strasse 15, 
an der Friedriohstr. 
■ Täglich: 
Concert der I^loi*ent iner 
Grosse und kleine Gesellschaft« - Räume Parterre uinl I. Etage. 
Diners von 1,25 Mk. an Soupers von 2 Mk. an 
von 12Vs bis 7 Uhr. T ' , L - J - * • • - * 
Richard Borstein. 
und Speisen ä la carte. 
Friedrich U3allburg Ho$ieferant 
Berlin C., Münzstr. 28. 
W pin- Grosshandlung und 
Wein-Stuben. 
Specialität: ff. Bordeaux-Weine. 
Wein-Restaurant 
Soaieferanten 
tr Boil & C0, ' 
MTj 0 e/ Jägerstrasse 20. 
Oeconom Th. Zuelsdorf. 
,,Freier Verlaß“, O. m. b. H. — Herausgeber und verantwortlicher Redakteur: Willy Kraus. — Redaktion: Berlin, Holsteiner Ufer 4. — Druck von Albert Damcke, Berlln-Schüneberz. Hauptstrasse 8.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.