Path:
Periodical volume H. 5 Advertising

Full text: Berliner Leben Issue 5.1902

Berliner Hotel-Gesellschaft. I 
ilBgjRJd Berlin. 
Römisches Cafe u. Conditorei 
„Der Kaiserhof“ 
Neue» im vornehmsten Style eingerichtetes Wiener Cafi. 
Grösste Sehenswürdigkeit Berlins. 
Weingrosshandlung „Der Kaiserhof“ 
Bureau: Ecke Mauer- und Kaiserhofstrasse. 
Grösstes Lager in Rhein- und Mosel- sowie Bordeaux-Weinen» 
Champagner, Cognac etc. 
Stadtküche „Der Kaiserhof“ 
Ausführung von Hochzeiten, Diners, Soupers, einzelnen Schüsseln etc. 
in der Stadt und nach ausserhalb. 
Die Direction: C. Matthäi. 
Hotel „Der Reichshof“ 
Rprlin Wilhplm<5tr 7fla neb.d. engl.Botschaft."dicht an »Untd. 
perim, WllUBimsir. /Ud, LincUj ; M j ttclpunkt sämmtl .Bahnhöfe. 
mit jedem modernen Comfort behaglichst ausgestattet. 
Vornehme ruhige Lage. °°° Hinterfront nach den Königlichen Gärten blickend, 
Täglich Abends von 7‘/ 2 Uhr an Concert VÖRÖS MISKA. 
VAN HOUTENs 
CACAO 
ist ein nahrhaftes und belebendes 
Getränk, welches einen wohlthuenden 
Einfluss auf die Nerven ausübt. 
Unübertroffen für den täglichen Gebrauch. 
Cafe F^eichshallen 
Dönhoffplatz 77. 
Vornehmstes Cafe der Residenz. Tag u. Nacht geöffnet 
BEHL US w. u x;r 
Potsdamer 
Platz 
VoruelmitN ruhige» Haus. Gegenüber dem Potsdamer und nahe beim 
9f Assigre Preise. ■ ■ ■ Anhalter Bahnhofc 
JACOB LOESCH m 
Wiesbaden. Berlin .J-faiijaplati. sj% 
RheinTMosel-Bordeaux-, Cognac, 
u.Süd-Weine. Rum.Anac. 
Das neue 
Sanatorium Königgrätzersir.105 
nahe dem Anhalter- und Potsdamer Bahnhof 
Berlin, Amt VI, 24 (Nur erste Klasse) 
steht den Herren Aerzten zur Behandlung ihrer 
Patienten zur Verfügung. 
60 vornehm eingerichtete Krankenzimmer; elektrische Beleuchtung, 
Centralheizunq, zwei Operationssäle. Baineologische und ortho 
pädische Abteilung. Laboratorium. Elegante Gesellschaftsräume. 
00000 Lage mitten im Garten in tiefster Stille, ooooo 
Besichtigung erboten. Dr. Hirsch. 
= Seit 1843 = 
3>cut|(fj[nnii3 ÜBitfcrtunffcr. 
Ittilfr, ftdjcr, prompt. 
ftäuflidj in “affen ^aitblungcn natürlicher Wincralruaffer, 
^XpotljeTen :c. 
Wollen Sie etwas Feines rauchen? Dann empfehlen wir Ihnen 
Salem Aleikum“ 
Grtranfirf nahircf/r, tür/isc/ut 
//andarbrits- ('if/arettv «• * 
DiescCigarettc wird nur lose, ohneKork.ohne Gold- 
lnundstück verkauft. Bei diesem Fabrikat sind Sie 
sicher, dass SieQualität, nicht Confection bezahlen. 
Die Nummer auf der Cigarette deutet den Preis an. 
Nr. 3 kostet 3 Pf- * Nr. 4: 4 Pf.“* Nr. 5:5 Pf. 
Nr. 6 : 6 Pf. * Nr. 8 : 8 Pf. * Nr. 10 : 10 Pf. p. St. 
Nur acht, wenn auf jeder Cigarette die volle 
Firma steht: 
Orientalische Tabak- u. Ciuarettenfahrik „Yenidze“ Dresden 
Uebcr 500 Arbeiter. 
„Salem Aleikum“ ist gesetzlich geschützt. 
Vor Nachahmungen wird gewarnt. 
Zu haben in den Clgarren-Geschäften. 
GRAND HOTELdeKUSSIE 
(RUSSISCHER HOF) 
ARTHUR KÄHNERT 
BERLIN gegenüber dem Centnalbahnhof (Georgcnslr.) 
Vornehm behagliches Restaurant. 
Gabelfrühstück M. 2,—. Mittagsmahl M. 3,50 u. M. 4,50. 
Souper von M. 2,50 an. 
Die schönsten Festsälo Berlins mit besonderer Hinfahrt. 
rnnrnwi 
Heringsdorf Strand-Hotel Schubert 
Pension, Restaurant und Conditorei. Direkt an der Promenade und 
der See golegen, unmittelbar am Bahnhof. Zimmer von 2 Mark an. 
Pension 4 Mark. Täglich 2 Promenaden-Concerte. 
Besitzer: Otto Schubert. 
m 
ri oi |v \v 1 1 r*i#»» ii»*n l imien aft. Eckp Frledrlch«trasse. 
Vollst. renovirt. Schönste Lage i. nächst. Nähe all. Sehensw. Zimmer 2,B0-6Mk. inkl. 
Beleucht. Heiz., Bcd. Läng. Autenth. ermäss. Preise. Fcrnspr. 1, 2189. Fahrstuhl. 
Inh.: Oscar Bauer, gleichz. Inh. des Cafi Bauer. 
VjcloficVHofel w 
^ußadehaus 
Hotel I. Ranges. 
Wiesbaden. 
ene 
Thermalquelle. 
gegenüber den Bahnhöfen a. d. Wilhelmspromenade gelegen. 
HABSBÜRGER HOF^f 
BERUN SW. ASKANISCHER PLATZ. T 
GEGENÜBER. DEM • ANHALTER-BAHNHOF: 
3 MINUTEN VOM POTSDAMER BAHNHOP. 
VORNEHMES HOTEL I. RANGES IN RUHIGER LAGE. 
MÄSSIGE PREISE. ELEGANTES RESTAURANT. 
li Bes, JOSEPH PFAFF. & 
König!, gricch. 
Hoflieferant 
Friedrich U^allburg 
Berlin C., Münzstr. 28. 
Grosshandlung und 
Wein-Stuken. 
Specialität: ff. Bordeaux-Weine. 
Wein-Restaurant 
JIolliefcTanl^ 
•• Berlin ^ 
jci f»Ol/ &^ U ’ 
^ Jägerstrasse 20, 
Oeconom Th. Zuelsdorf. 
,,Freier Verlag“, Q. m. b. H. — Herausgeber und verantwortlicher Redakteur: Willy Kraus. — Redaktion: Berlin, Holsteiner Ufer 4. — Cliches von Melsenbacli Rlffarth «Sc Co. und von Carl Schlitte Berlin« 
Druck von Albert Damcke, Berlin-Schöneberg, Hauptstrasse 8.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.