Path:

Full text: Berliner Leben Issue 3.1900

15 
Das Schiller-Theater, die erste 
Volksbühne Berlins, hat sich 
unter der verständigen und 
zielbewussten Leitung 
1 lirektorDr. RAPHAEL 
I .öWENFELD’s auf 
eine bedeutende 
künstlerische Hö 
he emporgear 
beitet und 
sich zu einer 
mustergilti- 
gen Bühne 
entwickelt, 
diejetzt ei 
nem gros 
sen Pa 
riser The 
aterunter 
nehmen als 
Vorbild ge 
reicht. Die 
Meister-Wer 
ke der klassi 
schen und mo 
dernen Litte- 
ratur gelangen 
daselbst mit Dar 
stellern ersten Ran 
ges zur Aufführung. 
Unter diesen ist Max 
PATEGG, der vortreff 
liche Charakterdarsteller, an 
erster Stelle zu nennen. 
JBERT PATRY besitzt das 
Schiller-Theater einen der 
liebenswürdigsten Künst 
ler, und auch ALWINE 
WlECKE, die ausge 
zeichnete Iphigenie, 
gereicht mit der 
lieblichen und der 
so reich begab 
ten MARIANNE 
Wulff und 
der eigen 
artigen ka 
priziösen 
Gertrud 
Eysoldt 
dem The 
ater nur 
zur Zierde. 
Die frische 
und urwüch 
sige Grete 
Meyer, der 
temperament 
volle Liebha 
ber Ewald 
Bach und der 
drastische Komi 
ker Alfred Schma- 
SOW sind gleichfalls 
die Lieblinge des Publi 
kums und gehören mit den 
oben genannten Darstellern 
den Stützen der Bühne. 
/Ijfphotogr. /. C. Sch aarxuachter, Merlin. 
Hofphotogr. E. Bieber, Berlin. 
Director Dr. R Löwenfeld und die Hauptdarsteller des Schiller-Theaters. <
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.