Path:

Full text: Berliner Leben Issue 1.1898

Unsere Bilder. 
Das zehnjährige Regierungsjubiläum unseres Kaisers fiel fast in die- 
selben Tage, in denen die BERLINER SCHUTZMANNSCHAFT 
auf ihr fünfzigjähriges Bestehen zurück 
blicken durfte. Das Jahr 1848 hat den 
Berliner Schutzmann geboren. Er kam schon mit 
Helm und Flinte zur Welt und hat seitdem mit treuer 
Hingebung als das Auge des Gesetzes darüber ge- 
wacht, dass keinem Bürger mehr Schaden erwachse, 
als in einem Kultur- 
Staat nöthig ist. Der 
Berliner Humor hat 
sich zwar oft mit aller- 
lei kleinen Schwächen 
beschäftigt, die, wie 
jedem Menschen, auch 
dem Schutzmann anhaften sollen, aber trotzdem 
und trotz der Missgriffe Einzelner, wird man 
nicht leugnen können, dass die Berliner Schutz- 
mannschaft ihrer oft sehr schweren und an 
strengenden Pflicht stets mit Eifer und Gewissen- 
haftigkeit nachgekommen ist. Das hat auch der 
Kaiser zum Ausdruck gebracht, als er im Hof 
seines Schlosses die Berliner Schutzleute an 
ihrem Jubiläumstage um sich versammelte und sie durch Worte ehrendster 
Anerkennung beglückte. 
BERTHA ANITA KRAINZ ist eine der liebenswürdigsten und stimm- 
*) Nach Photographien des Königl. Polizei-Lieutenant Wischhusen, Berlin. 
1848*). 
1854*). 
begabtesten Künstlerinnen unserer Hofoper und ihr Bild zeigt sie in dem 
ganzen Reiz ihrer lieblichen Jugend. Schade, dass das Bild nur sprechend 
und nicht auch singend ähnlich ausfallen konnte. 
Der Wille des Kaisers wird die SIEGESALLEE mit marmornen Stand- 
bildern schmücken, die alle Fürsten und Herrscher der Mark Brandenburg 
verkörpern sollen. Bewährte, tüchtige Künstler sind mit diesen interessanten 
Aufgaben betraut worden und vier der Standbilder fesseln schon heute die 
Aufmerksamkeit des Publikums in höchstem Masse. Sie lassen ahnen, welch 
prachtvollen Anblick die Siegesallee gewähren wird, wenn sie erst in ihrer 
ganzen Ausdehnung von diesen Stein gewordenen historischen Erinnerungen 
umrahmt sein wird. 
Die RUDERVEREINE 
BERLINS haben es sich nicht 
nehmen lassen, das Andenken 
Kaiser Wilhelms des Grossen 
gleichfalls durch ein DENK- 
MAL zu ehren, das am Tage der 
letzten KAISERREGATTA in 
GRÜNAU unter den Augen 
unseres Kaisers enthüllt wurde. 
Die spannenden Wettkämpfe, die 
sich auf unserm Bilde in der 
Erregung der Menge vor dem 
Bootshause widerspiegeln, er 
hielten dadurch noch eine ganz 
besondere Weihe. 

Spec.-Aufn. für »Berliner Leben von W. Titzenthaler, Berlin. 
Sport-Denkmal in Grünau.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.