Path:
Aufgabenstellung

Full text: Aufgabenstellung

BSM
Aufgabenstellung

Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH Sanierungsbeauftragte des Landes Berlin

Sanierungsgebiet Traveplatz-Ostkreuz Durchwegung Scharnweber- / Dossestraße Brandwandgestaltung

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin - Abteilung Stadtentwicklung, Personal und Gleichstellung und Abteilung für Finanzen, Kultur, Bildung und Sport - beabsichtigt die Brandwand des Wohngebäudes Scharnweberstraße 59, gelegen an der nach dem Entwurf von Lützow 7 „Grüne Fuge“ zu gestaltende Durchwegung von der Scharnweberstraße zur Dossestraße (zwischen dem Wohngebäude Scharnweberstraße 59 und der Kindertagesstätte ‚Hopsekäse’ Scharnweberstraße 60), künstlerisch zu gestalten. Hierzu werden konkurrierend vier Künstlerinnen und Künstler mit der Erarbeitung eines Gestaltungskonzeptes beauftragt.

Anlass und Ziel Die Durchwegung soll nach dem in einem konkurrierenden Verfahren ausgewählten Entwurf „Grüne Fuge“ von Lützow 7 gestaltet werden. Bestandteil des Entwurfes ist auch die Gestaltung der Brandwände mit Waldmotiven und Schattenwurf von Bäumen. Dieser prinzipielle Gestaltungsvorschlag ist Bestandteil des ausgewählten Entwurfes der Durchwegung (Lützow 7); vorstellbar ist eine zurückhaltende Farbgebung, die dem Thema des künstlerischen Entwurfes zugrunde gelegt werden kann. Aus Kostengründen, aber auch weil wilder Wein bereits die Wand berankt und die Gerüststellung im Umfeld großer Platanen nicht unproblematisch ist, wird bei der Brandwand Dossestraße auf eine künstlerische Gestaltung verzichtet. Angestrebt wird es jetzt nur noch die Gestaltung der von der Gürtelstraße kommend, hinter den beiden stark farbig gestalteten Kindertagesstätten hervortretende Brandwand Scharnweberstraße 59.

Amtsgericht Charlottenburg 92 HRB 12204

Geschäftssitz Katharinenstraße 19-20, 10711 Berlin Berliner Bank AG - (BLZ 100 200 00) Kto.-Nr. 99 80 107 800

Geschäftsführerin Gaby Morr

1

BSM

Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH Sanierungsbeauftragte des Landes Berlin

Beispiel Lützow 7 für Brandwand Scharnweberstraße 59 Weiteres Beispiel von Lützow 7 zur Gestaltungsintention, hier für Brandwand Dossestraße

Amtsgericht Charlottenburg 92 HRB 12204

Geschäftssitz Katharinenstraße 19-20, 10711 Berlin Berliner Bank AG - (BLZ 100 200 00) Kto.-Nr. 99 80 107 800

Geschäftsführerin Gaby Morr

2

BSM

Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH Sanierungsbeauftragte des Landes Berlin

Amtsgericht Charlottenburg 92 HRB 12204

Geschäftssitz Katharinenstraße 19-20, 10711 Berlin Berliner Bank AG - (BLZ 100 200 00) Kto.-Nr. 99 80 107 800

Geschäftsführerin Gaby Morr

3

BSM
Aufgabenstellung

Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH Sanierungsbeauftragte des Landes Berlin

Zur Auflösung der im Stadtbild dominierenden Brandwand (Breite ca. 35 m lang, Höhe 15,28 / 21,38 Meter) soll nach Abbruch des Heizhauses und des markanten Schornsteines die Fläche gestaltet werden (z.Z. beigegelb verputzt). Hierzu wird eine künstlerische Gestaltung gesucht, die sich am Entwurf „Grüne Fuge“ des Landschaftsplanungsbüros Lützow 7 (s. beigelegten Entwurf) orientiert. Mit der Gestaltungskonzeption soll das von Lützow 7 vorgeschlagene Thema Wald / Schattenriss von Bäumen aufgegriffen. Gegenstand der Aufgabe ist die Gesamtfläche der Brandwand. Für die Ausführung der Gestaltungskonzeption kommen aufgrund des vorhandenen Wärmedämmsystems ausschließlich diffusionsoffene Wandfarben in Betracht. Möglich ist eine Einbindung von Jugendlichen aus dem Kiez zur Vermeidung von Vandalismusschäden in der Freianlage und insbesondere gegen Sprayeraktionen. Angestrebter Realisierungszeitraum ist der Herbst 2008.

Materialien / Plangrundlagen Als Grundlage wird ein vermasster Plan der Brandwand übergeben. Zusätzlich wird die Plandarstellung des Entwurfes „Grüne Fuge“ vom Landschaftsplanungsbüro Lützow 7 zur Verfügung gestellt. Bei Bedarf kann die Präsentation des Entwurfes zur Erläuterung der Entwurfsideen per E-Mail übersandt werden (PowerPoint – Präsentation).

Art des Verfahrens Das Auswahlverfahren erfolgt in Anlehnung an die Grundsätze und Richtlinien für Wettbewerbe auf den Gebieten der Raumplanung, des Städtebaus und des Bauwesens (GRW 95) und wird nicht anonym durchgeführt

Einverständniserklärung Jeder Teilnehmer, Preisrichter und Vorprüfer erklärt sich durch seine Beteiligung bzw. Mitwirkung am Verfahren mit den vorliegenden Teilnahmebedingungen einverstanden.

Teilnehmer Victor Ash Wolfgang Rüppel Claudia Scheffler Renate Wolff

Eigentum und Urheberrecht Die eingereichten Arbeiten werden Eigentum des Auslobers. Das Erstveröffentlichungsrecht liegt beim Auslober. Das Urheberrecht und das Recht zur Veröffentlichung der Entwürfe

Amtsgericht Charlottenburg 92 HRB 12204

Geschäftssitz Katharinenstraße 19-20, 10711 Berlin Berliner Bank AG - (BLZ 100 200 00) Kto.-Nr. 99 80 107 800

Geschäftsführerin Gaby Morr

4

BSM

Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH Sanierungsbeauftragte des Landes Berlin

bleiben den Verfassern erhalten. Der Auslober ist berechtigt, die zur Beurteilung zugelassenen Arbeiten nach Abschluss des Verfahrens ohne weitere Vergütung zu dokumentieren, auszustellen und (auch über Dritte) zu veröffentlichen. Die Namen der Verfasser werden dabei genannt.

Aufwandsentschädigung Die Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 500,- Euro (brutto). Damit sind alle Ansprüche abgegolten. Steuern, Abgaben etc., insbesondere Zahlungen an die Künstlersozialkasse, trägt jede Künstlerin / jeder Künstler selbst.

Rückfragen Rückfragen können per Fax oder per E-Mail bis zum 04.09.2008 gestellt werden an Bauer@kulturamtfk.de Fax: 030-90298-1453 Abgabe der Wettbewerbsbeiträge Die Gestaltungskonzeption ist am Montag, dem 15. September 2008 bis 18 Uhr bei der BSM mbH, Katharinenstraße 19-20, 10711 Berlin einzureichen. Bei Einlieferung durch Post- oder Kurierdienst (porto- und zustellungsfrei für den Empfänger) gilt die Einlieferungsfrist als erfüllt, wenn der Aufgabestempel das Datum des 15.09.2008 oder eines davor liegenden Tages trägt. Die Teilnehmer tragen die Verantwortung dafür, dass die Gestaltungskonzeption am 3. Tag nach dem Abgabedatum vorliegt; ebenso ist der Teilnehmer selbst für die Lesbarkeit des Aufgabestempels auf der Sendung verantwortlich. Nach dem Abgabetermin eingegangene Arbeiten, deren Aufgabestempel / Aufgabebeleg fehlt, unleserlich oder unvollständig ist oder dessen Richtigkeit angezweifelt wird, werden vorbehaltlich des späteren Nachweises fristgerechter Einlieferung, den der Teilnehmer beizubringen hat, mitbeurteilt.

Einzureichende Unterlagen Künstlerische Gestaltungskonzeption für die Brandwand auf einem Plakat oder als Plott im Querformat bis A 1. Zusätzlich sind ein Erläuterungsbericht mit maximal 2 Seiten (s/w in vervielfältigungsfähiger Vorlage) und ein Kostenangebot für die Realisierung der Gestaltungskonzeption, das die Arbeitszeit (einschließlich Helfern) und die Farben / Materialien umfasst, einzureichen. Gerüstkosten sind nicht zu kalkulieren. Jeder Teilnehmer darf nur einen künstlerischen Entwurf ohne Varianten einreichen.

Amtsgericht Charlottenburg 92 HRB 12204

Geschäftssitz Katharinenstraße 19-20, 10711 Berlin Berliner Bank AG - (BLZ 100 200 00) Kto.-Nr. 99 80 107 800

Geschäftsführerin Gaby Morr

5

BSM
Auswahlgremium -

Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH Sanierungsbeauftragte des Landes Berlin

Frau Haverbeck / Frau Kalepky, Ba Friedrichshain-Kreuzberg Frau Müller, Lützow 7 Herr Frank Wagner, freier Kurator Herr Robert Schmidt-Matt, Künstler Frau Karin Rosenberg, Künstlerin

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamtes, die Grundstückseigentümerin sowie im Sanierungsgebiet Aktive, die an der Umsetzung des Vorhabens mitwirken sowie Vertreter des Büros für Kunst im öffentlichen Raums (Kulturwerk des bbk berlin), werden beratend an der Sitzung teilnehmen. Das Auswahlgremium tagt am Freitag, dem 19,09.2008 ab 14 Uhr in der Grundschule am Traveplatz.

20.08.2008, Gaby Morr in Abstimmung mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, Kommission für Kunst im Öffentlichen Raum Friedrichshain-Kreuzberg

Amtsgericht Charlottenburg 92 HRB 12204

Geschäftssitz Katharinenstraße 19-20, 10711 Berlin Berliner Bank AG - (BLZ 100 200 00) Kto.-Nr. 99 80 107 800

Geschäftsführerin Gaby Morr

6
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.