Path:

Full text: Die Chronik der Cölner Stadtschreiber von 1542 - 1605 / Fidicin, Ernst (Public Domain)

Volksfestes gaben, = und daß endlich, beim Mangel alles Dessen, was 
den Geist zu beschäftigen und zu bilden vermochte, der Aberglaube lange 
no< in allen Ständen tief eingewurzelt war, so daß jede außergewöhn- 
liche Naturerscheinung, wie Comet, Nordlicht und dergleichen, stets als 
Vorbote von Krieg, Pestilenz oder andern Unglücksfällen betrachtet 
wurde. 
Nichtsdestoweniger müssen wir den Stadtschreibern für die uns 
hinterlassenen Nachrichten, welche in der folgenden Zusammenstellung 
eine Chronif ihrer Zeit bilden, dankbar sein. Sie geben uns Kunde 
von Personen, welche im Dienste des Staates und der Stadt die A<h- 
tung ihrer Mitbürger genossen, verschaffen Einblicke in damalige Zu- 
stände und können immerhin als Beitrag zu einer Sittengeschichte jener 
Zeit betrachtet werden. 
Mit Ausnahme der im Drucke fortgebliebenen, fast stereotypen Be- 
schreibungen von Luft- und Himmelserscheinungen ist Alles nach dem 
Originale mitgetheilt, auch die Orthographie desselben wesentlich bei- 
behalten und nur =- zur Erleichterung des Lesens --- statt des üblich 
gewesenen v am Anfange und w in der Mitte der Wörter (wie 3. B. 
bei vnd und Fewr (und und Feuer) 1.) stets un zeseßt worden. 
Erläuterungen und Ergänzungen sind in e>igen Klammern [] hinzu- 
gefügt. 
Fidicin. 
6)
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.