Path:
Periodical volume

Full text: Statistischer Bericht. B. 2. 7 Issue 2013(2014)

statistik

Statistischer Bericht
B II 7 – j / 13 Schulpraktische Seminare im Land Berlin 1. Januar 2013
Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter Zweite Staatsprüfung Fachseminare Lehrpersonen

Berlin Brandenburg

Lehramtsanwärterinnen, Lehramtsanwärter, Absolventinnen und Absolventen der Schulpraktischen Seminare mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung in Berlin 2002 bis 2013

Anzahl 2 250 2 000 1 750 1 500 1 250 1 000 750 500 250 0 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

Anwärterinnen und Anwärter Anfang des Jahres

Absolventinnen und Absolventen im Kalenderjahr

Impressum Statistischer Bericht B II 7 – j / 13 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im September 2014

Herausgeber Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Behlertstraße 3a 14467 Potsdam info@statistik-bbb.de www.statistik-berlin-brandenburg.de Tel. 0331 8173  - 1777 Fax 030 9028  -  4091

Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts – nichts vorhanden … Angabe fällt später an ( ) Aussagewert ist eingeschränkt / Zahlenwert nicht sicher genug • Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x Tabellenfach gesperrt p vorläufige Zahl r berichtigte Zahl s geschätzte Zahl

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam, 2014

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons Lizenz vom Typ Namensnennung 3.0 Deutschland zugänglich. Um eine Kopie dieser Lizenz einzusehen, konsultieren Sie

http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/

statistik
Berlin Brandenburg

Statistischer Bericht
B II 7 – j / 13
Inhaltsverzeichnis
Seite Seite

Vorbemerkungen Grafiken 1 Mitglieder der Schulpraktischen Seminare in Berlin 2002 bis 2013 nach Lehramt ................ 2 Absolventinnen und Absolventen der Schulpraktischen Seminare mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung in Berlin 2002 bis 2012 ........................................ 3 Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach Alter und Lehramt ............................................................... 4 Die am häufigsten belegten Fächer der Absolventinnen und Absolventen der Schulpraktischen Seminare in Berlin im Jahr 2012 mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung ........................................

4

3 Schulpraktische Seminare und Seminarmitglieder in Berlin am 1. Januar 2013 nach Bezirken, Lehramt und Geschlecht ............. 10 4 Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach Semestern, Lehramt und Geschlecht ..................................... 5 Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach Alter, Lehramt und Geschlecht .....................................

8

10

8

11

12

6 Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 und Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer mit im Jahr 2012 erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung nach Fachseminaren, Geschlecht und Lehramt .............................. 13 7 Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach der Teilnahme an Fachseminaren, dem Jahr der voraussichtlichen Beendigung des Vorbereitungsdienstes, Geschlecht und Lehramt ......... 16 8 Schulpraktische Seminare, Lehrpersonen und wöchentlich von ihnen geleitete Veranstaltungs- und Sitzungsstunden in Berlin am 1. Januar 2013 nach Lehramt und Beschäftigungsverhältnis ..................................... 19

19

Tabellen

1 Schulpraktische Seminare und Seminarmitglieder in Berlin 1993 bis 2013 nach Lehramt und Geschlecht ..................................... 2 Absolventinnen und Absolventen der Schulpraktischen Seminare mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung in Berlin 1993 bis 2012 nach Lehramt und Geschlecht ....................

6

9

–4–

Vorbemerkungen

Allgemeine Angaben zur Statistik Aufgabe und Ziel der Statistik Die Statistik über die zweite Phase der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung in Berlin liefert verlässliche Daten über die schulpraktische Ausbildung des Lehrernachwuchses. Sie dient als Grundlage zur Planung der für das Bildungswesen bereitzustellenden Ressourcen sowie zur Erstellung einer bundeseinheitlichen Bildungsstatistik. Rechtsgrundlage Die Statistik der Schulpraktischen Seminare ist eine koordinierte Länderstatistik. Das Erhebungsprogramm basiert auf Beschlüssen und Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (KMK). Grundlage dieser Statistik bilden die in den Fachbereichen der Senatsverwaltung vorhandenen und ständig aktualisierten Daten über die Lehramtsanwärter und das Lehrpersonal der Schulpraktischen Seminare. Periodizität Jährliche Erhebung bzw. Aufbereitung. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft (SenBJW) ermittelt die Daten zum Stichtag 1. Januar aus der dort vorliegenden Datenbank über Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter und Lehrpersonal. Berichtskreis Zum Berichtskreis gehören alle Schulpraktischen Seminare im Land Berlin, die den Vorbereitungsdienst (schulpraktische Ausbildung) für eines der Berliner Lehrämter durchführen. Im früher zur ehemaligen DDR gehörenden Ostteil der Stadt wurden Schulpraktische Seminare erst seit dem Ausbildungsjahr 1991/92 eingerichtet (Stichtag der Erhebung: 31. Januar 1992). Zweite Staatsprüfungen wurden hier erstmals im Jahr 1993 abgelegt. Methodische Hinweise Die Stichtagszahlen über die Mitglieder der Seminare (Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter) und ihre Zuordnung zu Semestern bzw. Ausbildungsjahren können von Verschiebungen beiden Einstellungsterminen und den Prüfungsterminen beeinflusst sein, ggf. auch von Verschiebungen bei den Erhebungsstichtagen. Die Absolventenzahlen beziehen sich stets auf das Kalenderjahr; Verschiebungen bei den Prüfungsterminen können aber auch hier zu Schwankungen führen. Die Tabellen, die nach Fächern bzw. Fachseminaren untergliedert sind (Tabellen 6 und 7), weisen Teilnahmefälle aus; die Lehramtsanwärter sind daher in der Regel doppelt gezählt – entsprechend der Zahl der belegten Seminare bzw. Fachseminare. Hinweise auf andere Veröffentlichungen Ergebnisse für das gesamte Bundesgebiet enthält die vom Statistischen Bundesamt herausgegebene Fachserie 1 Reihe 1 „Allgemeinbildende Schulen“. Die Fachserie steht unter www.destatis.de zum kostenlosen Download zur Verfügung. (Hinweis: Auf der Startseite zu „Zahlen & Fakten > Bildung, Forschung, Kultur -> Schulen“ die >entsprechende Publikation< auswählen.)

Definitionen • Schulpraktische Ausbildung Die Ausbildung der Lehrkräfte umfasst zwei Ausbildungsphasen: Erstens das Studium an einer wissenschaftlichen oder wissenschaftlich-künstlerischen Hochschule, das mit der Ersten Staatsprüfung oder mit dem lehramtsbezogenen Master-Abschluss endet. Auf Antrag (und nach Maßgabe vorhandener Ausbildungsmöglichkeiten) schließt sich daran die zweite Phase, die schulpraktische Ausbildung im Rahmen des Vorbereitungsdienstes an. Die Aufnahme in die schulpraktische Ausbildung garantiert nicht die künftige Einstellung als Lehrerin bzw. Lehrer Studienrätin oder Studienrat. Die Zahl der Ausbildungsplätze ist insofern nicht am Berliner Lehrerbedarf orientiert; vielmehr besteht ein grundgesetzlicher Anspruch auf Beendigung der Ausbildung, die das Land (im Rahmen vorhandener Ausbildungskapazitäten) ermöglichen muss. Während des Vorbereitungsdienstes sind die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter Beamtinnen und Beamte auf Widerruf mit den Dienstbezeichnungen „Studienreferedarin bzw. Studienreferendar“ (Amt der Studienrätin und des Studienrats) bzw. „Lehreranwärterin/Lehreranwärter“ (übrige Lehrämter). Ausländerinnen und Ausländer, die nicht aus einem der Länder der Europäischen Union stammen, können unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Berufung in das Beamtenverhältnis in den Vorbereitungsdienst aufgenommen werden. Der Vorbereitungsdienst wird an den Schulpraktischen Seminaren durchgeführt, die die Schulaufsichtsbehörde einrichtet. Die Ausbildung umfasst die Teilnahme an allgemeinen Seminaren, an Fachseminaren und an Ergänzungskursen. Die Fachseminare werden entsprechend den Fächern des Studiums und der ersten Staatsprüfung belegt. Hinzu kommt der Ausbildungsunterricht an öffentlichen Berliner Schulen (unter bestimmten Voraussetzungen auch an anerkannten Privatschulen), der aus selbstständigem Unterricht, Unterricht unter Anleitung und Hospitationen besteht. Die schulpraktische Ausbildung wird mit der Zweiten Staatsprüfung abgeschlossen. Für den gehobenen Dienst dauert sie 12 Monate und für den höheren Dienst 24 Monate. Der Vorbereitungsdienst für den höheren Dienst kann um bis zu 12 Monate verkürzt werden, wenn der Nachweis gleichwertiger praktischer Ausbildungszeiten während des Studiums möglich ist. Mit der Mitteilung über die bestandene Prüfung bzw. über das endgültige Nichtbestehen endet das Beamtenverhältnis auf Widerruf. In Berlin wird für die folgenden Lehrämter ausgebildet (Laufbahnen der Beamtinnen und Beamten im Berliner Schuldienst):

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

–5–

• Amt der Lehrerin und des Lehrers Voraussetzung für den Unterricht an Grundschulen. Die Anwärterinnen und Anwärter belegen ein Fach sowie den vorfachlichen Unterricht. Zuordnung in der bundeseinheitlichen Schulstatistik: „Übergreifende Lehrämter der Primarstufe und aller oder einzelner Schularten der Sekundarstufe I“. • Amt der Lehrerin und des Lehrers mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern Voraussetzung für den Unterricht an Grundschulen und in den Klassen 7 bis 10 der Haupt- und Realschulen sowie der integrierten Sekundarschulen und der Gesamtschulen. Die Anwärterinnen und Anwärter belegen Fachseminare zu zwei wissenschaftlichen Fächern oder in einem wissenschaftlichen und einem künstlerischen Fach. Zuordnung in der bundeseinheitlichen Schulstatistik: „Lehrämter für alle oder einzelne Schularten der Sekundarstufe I“. • Amt der Lehrerin und des Lehrers an Sonderschulen/für Sonderpädagogik Die Ausbildung entspricht der für das Amt der Lehrerin und des Lehrers mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern, jedoch treten an die Stelle eines der Fächer zwei sonderpädagogische Fachrichtungen oder zwei Lernbereiche der Grundschulpädagogik. Zuordnung in der bundeseinheitlichen Schulstatistik: „Sonderpädagogische Lehrämter“. • Amt der Studienrätin und des Studienrats Das Amt der Studienrätin und des Studienrats mit wissenschaftlicher oder künstlerisch-wissenschaftlicher Fachausbildung berechtigt zum Unterricht an der Oberstufe der Gymnasien, integrierten Sekundarschulen und Gesamtschulen sowie in den Klassen 7 bis 10 der integrierten Sekundarschulen und Gesamtschulen, im Berlin-Kolleg, in Oberstufenzentren, in Fachoberschulen und Berufs- und Berufsfachschulen. Das Amt der Studienrätin und des Studienrats mit beruflicher Fachrichtung berechtigt zum Unterricht an beruflichen Schulen. Die Referendare belegen Fachseminare in zwei wissenschaftlichen oder künstlerisch-wissenschaftlichen Fächern oder eine wissenschaftliche und eine berufliche Fachrichtung. Zuordnung in der bundeseinheitlichen Schulstatistik: „Lehrämter für die Sekundarstufe II (allgemeinbildende bzw. berufliche Fächer) oder für das Gymnasium“. Ausnahmen von der grundsätzlichen Zuordnung der Lehrämter zu den Schularten sind möglich. • Lehrpersonen Die Schulpraktischen Seminare haben z.T. eigene Lehrerinnen und Lehrer, die hauptberuflich dort tätig sind. Insbesondere bei den Leiterinnen und Leitern der Schulpraktischen Seminare handelt es sich regelmäßig um hauptberuflich Beschäftigte. Darüber hinaus können Lehrer der Berliner Schulen mit einer stundenweisen Tätigkeit an den Schulpraktischen Seminaren beauftragt werden, bei Verringerung ihrer normalen Unterrichtsstunden.

• Erhebungsmerkmale

Schulpraktische Seminare

Seminare • Lehramt • Bezirk

Mitglieder • Geschlecht • Bezirk • Geburtsjahr • Lehramt • Fachseminar • Semester (Ausbildungshalbjahr) • voraussichtliches Jahr der Zweiten Staatsprüfung

Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer • Geschlecht • Lehramt • Fachseminar • Prüfungsergebnis

Lehrpersonen • Geschlecht • Lehramt, für das unterrichtet wird • Beschäftigungsverhältnis (Funktion) • Beschäftigungsumfang (hauptberuflich, stundenweise) • wöchentlich geleitete Veranstaltungs- und Sitzungsstunden

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

–6–

1

Schulpraktische Seminare und Seminarmitglieder in Berlin 1993 bis 2013 nach Lehramt und Geschlecht
Mitglieder an Seminaren Lehramt Anzahl der Seminare Lehrer-/innen mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern Lehrer-/innen an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftl. oder künstl.wissenschaftl. Fächern einer beruflichen Fachrichtung dar. weiblich
13

Jahr¹

insgesamt

dar. weiblich

Lehrerinnen und Lehrer

insgesamt
1 2 3 4

dar. insweiblich gesamt
5 6

dar. insweiblich gesamt
7 8

dar. insweiblich gesamt
9 10

dar. insweiblich gesamt
11 12

1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

49 50 51 49 46 46 46 41 42 42 44 44 41 36 35 48 35 41 47 47 47

1 308 1 514 1 612 1 443 1 368 1 255 1 346 1 494 1 798 1 876 1 895 1 892 1 463 1 275 1 502 1 502 1 690 1 907 2 212 2 256 2 233

884 994 1 076 996 966 900 943 1 065 1 284 1 347 1 331 1 341 1 075 925 1 112 1 142 1 290 1 439 1 653 1 667 1 582

192 197 260 284 320 321 335 361 452 474 392 405 311 264 314 323 403 463 568 552 412

155 163 221 234 267 284 299 317 397 405 333 352 278 235 271 286 357 409 507 496 367

531 525 454 316 202 169 203 181 189 198 205 185 136 135 145 152 171 213 266 297 283

Insgesamt 389 380 340 246 151 120 139 127 139 149 148 137 107 100 113 123 138 164 207 232 202

48 55 88 82 95 95 69 125 153 211 216 218 206 170 203 205 228 220 197 189 165

41 44 75 68 75 81 58 111 133 177 181 189 183 144 173 178 191 187 165 163 140

453 560 590 605 641 590 646 732 849 772 839 824 608 543 625 612 701 832 1 001 1 047 1 198

258 315 341 375 405 367 392 458 541 500 544 533 404 367 437 421 473 557 660 671 751

84 177 220 156 110 80 93 95 155 221 243 260 202 163 215 210 187 179 180 171 175

41 92 99 73 68 48 55 52 74 116 125 130 103 79 118 134 131 122 114 105 122

1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

67,6 65,7 66,7 69,0 70,6 71,7 70,1 71,3 71,4 71,8 70,2 70,9 73,5 72,5 74,0 76,0 76,3 75,5 74,7 73,9 70,8

14,7 13,0 16,1 19,7 23,4 25,6 24,9 24,2 25,1 25,3 20,7 21,4 21,3 20,7 20,9 21,5 23,8 24,3 25,7 24,5 18,5

80,7 82,7 85,0 82,4 83,4 88,5 89,3 87,8 87,8 85,4 84,9 86,9 89,4 89,0 86,3 88,5 88,6 88,3 89,3 89,9 89,1

40,6 34,7 28,2 21,9 14,8 13,5 15,1 12,1 10,5 10,6 10,8 9,8 9,3 10,6 9,7 10,1 10,1 11,2 12,0 13,2 12,7

Struktur² in % 73,3 3,7 72,4 3,6 74,9 5,5 77,8 5,7 74,8 6,9 71,0 7,6 68,5 5,1 70,2 8,4 73,5 8,5 75,3 11,2 72,2 11,4 74,1 11,5 78,7 14,1 74,1 13,3 77,9 13,5 80,9 13,6 80,7 13,5 77,0 11,5 77,8 8,9 78,1 8,4 71,4 7,4

85,4 80,0 85,2 82,9 78,9 85,3 84,1 88,8 86,9 83,9 83,8 86,7 88,8 84,7 85,2 86,8 83,8 85,0 83,8 86,2 84,8

34,6 37,0 36,6 41,9 46,9 47,0 48,0 49,0 47,2 41,2 44,3 43,6 41,6 42,6 41,6 40,7 41,5 43,6 45,3 46,4 53,6

57,0 56,3 57,8 62,0 63,2 62,2 60,7 62,6 63,7 64,8 64,8 64,7 66,4 67,6 69,9 68,8 67,5 66,9 65,9 64,1 62,7

6,4 11,7 13,6 10,8 8,0 6,4 6,9 6,4 8,6 11,8 12,8 13,7 13,8 12,8 14,3 14,0 11,1 9,4 8,1 7,6 7,8

48,8 52,0 45,0 46,8 61,8 60,0 59,1 54,7 47,7 52,5 51,4 50,0 51,0 48,5 54,9 63,8 70,1 68,2 63,3 61,4 69,7

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

–7–

1

Schulpraktische Seminare und Seminarmitglieder in Berlin 1993 bis 2013 nach Lehramt und Geschlecht
Mitglieder an Seminaren Lehramt Anzahl der Seminare Lehrer-/innen mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern Lehrer-/innen an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftl. oder künstl.wissenschaftl. Fächern einer beruflichen Fachrichtung dar. weiblich
13

Jahr¹

insgesamt

dar. weiblich

Lehrerinnen und Lehrer

insgesamt
1 2 3 4

dar. insweiblich gesamt
5 6

dar. insweiblich gesamt
7 8

dar. insweiblich gesamt
9 10

dar. insweiblich gesamt
11 12

1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013

x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

647 824 986 668 671 581 443 1 044 829 1 067 896 997 500 709 780 765 947 976 1 163 1 040 1 250

418 545 649 474 482 418 309 763 595 781 622 732 371 513 592 603 715 747 858 773 884

82 110 147 139 168 159 113 263 223 271 154 243 82 157 162 172 252 234 287 201 228

1. Ausbildungsjahr (1. und 2. Semester) 63 247 182 23 18 95 257 189 37 31 124 269 201 49 42 113 107 82 35 27 148 92 65 55 45 141 73 51 39 34 100 81 53 8 7 235 93 67 110 98 195 92 71 58 49 230 107 80 153 128 133 101 72 84 72 214 85 67 142 125 75 54 42 82 76 137 75 53 97 78 139 65 51 112 99 161 85 69 101 87 217 91 71 132 110 215 121 91 93 82 108 259 132 99 79 103 183 135 75 66 201 154 108 108 91 2. Ausbildungsjahr (3. und 4. Semester und höher) 92 284 207 25 23 68 268 191 18 13 97 185 139 39 33 121 209 164 47 41 119 110 86 40 30 143 96 69 56 47 199 122 86 61 51 82 88 60 15 13 202 97 68 95 84 175 91 69 58 49 200 104 76 132 109 138 100 70 76 64 203 82 65 124 107 98 60 47 73 66 132 80 62 91 74 125 67 54 104 91 140 80 67 96 81 194 92 73 127 105 248 134 99 98 86 313 162 129 114 97 166 129 94 57 49

238 303 399 321 312 276 207 522 357 405 435 384 218 296 315 317 375 444 556 546 663

130 166 231 210 197 171 129 335 233 269 284 251 146 203 223 222 250 298 361 366 413

57 117 122 66 44 34 34 56 99 131 122 143 64 84 126 90 97 84 89 83 97

25 64 51 42 27 21 20 28 47 74 61 75 32 42 80 64 67 61 51 55 71

1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 _____

x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x x

661 690 626 775 697 674 903 450 969 809 999 895 963 566 722 737 743 931 1 049 1 216 983

466 449 427 522 484 482 634 302 689 566 709 609 704 412 520 539 575 692 795 894 698

110 87 113 145 152 162 222 98 229 203 238 162 229 107 152 151 151 229 281 351 184

215 257 191 284 329 314 439 210 492 367 404 440 390 247 310 295 326 388 445 501 535

128 149 110 165 208 196 263 123 308 231 260 282 258 164 214 199 223 259 299 305 338

27 60 98 90 66 46 59 39 56 90 121 117 138 79 89 120 90 95 91 88 78

16 28 48 31 41 27 35 24 27 42 64 55 71 37 38 70 64 61 63 50 51

1 Die Erhebung erfolgt jeweils zu Beginn des Kalenderjahres (1993 bis 1995 und 1998: 31. Januar; 1996 bis 1997: 2. Januar; seit 1999: 1. Januar) 2 Spalten 3, 5, 7, 9, 11 und 13 Frauenanteil je Lehramt in Prozent

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

–8–

1

Mitglieder der Schulpraktischen Seminare in Berlin 2002 bis 2013 nach Lehramt
Mitglieder 2 500 2 250 2 000 1 750 1 500 1 250 1 000 750 500 250 0 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftl. oder künstl.wissenschaftl. Fächern Lehrerinnen und Lehrer an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik Studienrätinnen und Studienräte mit einer beruflichen Fachrichtung

Lehrerinnen und Lehrer mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern

Lehrerinnen und Lehrer

2

Absolventinnen und Absolventen der Schulpraktischen Seminare mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung in Berlin 2002 bis 2012
Absolventinnen und Absolventen

insgesamt

weiblich

1 100 1 000 900 800 700 600 500 400 300 200 100 0 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

–9–

2

Absolventinnen und Absolventen der Schulpraktischen Seminare mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung in Berlin 1993 bis 2012 nach Lehramt und Geschlecht
Lehramt Lehrer-/innen mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern Studienrätinnen und Studienräte mit Lehrer/-innen an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik wissenschaftl. oder künstl.wissenschaftl. Fächern insgesamt
9

Jahr

Insgesamt

Darunter weiblich

Lehrerinnen und Lehrer

einer beruflichen Fachrichtung

insgesamt
1 2 3

dar. weiblich
4

insgesamt
5

dar. weiblich
6

insgesamt
7

dar. weiblich
8

dar. weiblich
10

insgesamt
11

dar. weiblich
12

1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012

516 578 742 614 597 262 789 357 839 671 832 749 801 466 614 643 639 801 935 1 093

363 379 490 419 414 188 553 237 596 467 592 511 585 333 442 471 491 588 707 809

90 76 107 110 138 64 198 77 203 176 198 136 185 88 124 127 126 215 246 316

73 60 91 92 106 54 178 63 180 152 163 115 162 81 108 106 116 182 216 280

219 236 220 165 85 43 99 73 82 77 80 87 69 47 68 61 73 81 113 143

Insgesamt 161 21 167 15 159 35 131 40 69 33 30 25 68 52 49 8 57 83 59 49 60 123 60 65 55 110 34 61 52 83 48 96 61 93 64 117 82 95 114 111 Struktur¹ in % 73,5 4,1 70,8 2,6 72,3 4,7 79,4 6,5 81,2 5,5 69,8 9,5 68,7 6,6 67,1 2,2 69,5 9,9 76,6 7,3 75,0 14,8 69,0 8,7 79,7 13,7 72,3 13,1 76,5 13,5 78,7 14,9 83,6 14,6 79,0 14,6 72,6 10,2 79,7 10,2

19 11 31 37 26 22 43 8 74 41 104 54 96 56 66 84 77 96 83 94

168 207 265 234 286 110 391 167 420 294 338 369 328 207 267 252 269 310 405 449

99 122 146 139 178 70 235 98 262 182 213 232 213 133 184 171 179 196 276 281

18 44 115 65 55 20 49 32 51 75 93 92 109 63 72 107 78 78 76 74

11 19 63 20 35 12 29 19 23 33 52 50 59 29 32 62 58 50 50 40

1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 _____

100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100

70,3 65,6 66,0 68,2 69,3 71,8 70,1 66,4 71,0 69,6 71,2 68,2 73,0 71,5 72,0 73,3 76,8 73,4 75,6 74,0

17,4 13,1 14,4 17,9 23,1 24,4 25,1 21,6 24,2 26,2 23,8 18,2 23,1 18,9 20,2 19,8 19,7 26,8 26,3 28,9

81,1 78,9 85,0 83,6 76,8 84,4 89,9 81,8 88,7 86,4 82,3 84,6 87,6 92,0 87,1 83,5 92,1 84,7 87,8 88,6

42,4 40,8 29,6 26,9 14,2 16,4 12,5 20,4 9,8 11,5 9,6 11,6 8,6 10,1 11,1 9,5 11,4 10,1 12,1 13,1

90,5 73,3 88,6 92,5 78,8 88,0 82,7 100,0 89,2 83,7 84,6 83,1 87,3 91,8 79,5 87,5 82,8 82,1 87,4 84,7

32,6 35,8 35,7 38,1 47,9 42,0 49,6 46,8 50,1 43,8 40,6 49,3 40,9 44,4 43,5 39,2 42,1 38,7 43,3 41,1

58,9 58,9 55,1 59,4 62,2 63,6 60,1 58,7 62,4 61,9 63,0 62,9 64,9 64,3 68,9 67,9 66,5 63,2 68,1 62,6

3,5 7,6 15,5 10,6 9,2 7,6 6,2 9,0 6,1 11,2 11,2 12,3 13,6 13,5 11,7 16,6 12,2 9,7 8,1 6,8

61,1 43,2 54,8 30,8 63,6 60,0 59,2 59,4 45,1 44,0 55,9 54,3 54,1 46,0 44,4 57,9 74,4 64,1 65,8 54,1

1 Spalten 2, 4, 6, 8, 10 und 12 Frauenanteil je Lehramt in Prozent

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 10 –

3

Schulpraktische Seminare und Seminarmitglieder in Berlin am 1. Januar 2013 nach Bezirken, Lehramt und Geschlecht
Mitglieder an Seminaren Lehramt Anzahl der insSemi- gesamt nare Lehrer-/innen mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern insgesamt 20 13 – 36 18 31 14 15 31 23 45 37 – 283 Lehrer-/innen an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik dar. weibl. – 140 – – – – – – – – – – 140 Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftl. oder künstl.wissenschaftl. Fächern insgesamt 49 42 – 133 95 180 109 143 102 104 51 181 9 1 198 dar. weibl. 35 30 – 83 54 114 59 85 71 64 32 115 9 751 einer beruflichen Fachrichtung insgesamt – – – – – 174 – – – – – – 1 175 dar. weibl. – – – – – 122 – – – – – – 122

Bezirk

dar. weiblich

Lehrerinnen und Lehrer

insgesamt Mitte ...................... FriedrichshainKreuzberg .............. Pankow .................. CharlottenburgWilmersdorf ........... Spandau ................ SteglitzZehlendorf ............. TempelhofSchöneberg ........... Neukölln ................ TreptowKöpenick ................ MarzahnHellersdorf ............. Lichtenberg ............ Reinickendorf ......... ohne Angabe1…..… Insgesamt _____ 2 7 – 4 3 8 3 4 4 3 3 6 x 100 246 – 206 135 445 146 184 182 150 143 284 12 78 204 – 144 87 311 85 118 135 100 107 202 11 1 582 31 26 – 37 22 60 23 26 49 23 47 66 2 412

dar. weibl. 29 24 – 33 21 55 20 23 43 18 43 56 2 367

dar. insweibl. gesamt 14 10 – 28 12 20 6 10 21 18 32 31 – 202 – 165 – – – – – – – – – – 165

47 2 233

1 Langfristig Beurlaubte, die erst nach Beendigung des Urlaubs wieder einem Seminar zugeordnet werden

4

Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach Semestern, Lehramt und Geschlecht
Lehramt Lehrer-/innen mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern insgesamt Lehrer-/innen an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik dar. weibl. Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftl. oder künstl.wissenschaftl. Fächern insgesamt dar. weibl. einer beruflichen Fachrichtung insgesamt dar. weibl.

Semester

insgesamt

dar. weiblich

Lehrerinnen und Lehrer

insgesamt

dar. weibl.

dar. insweibl. gesamt Anzahl 59 68 49 40 47 31 47 26 202 165 Prozent 29,2 41,2 24,3 24,2 23,3 18,8 23,3 15,8 100 100

1. Semester ....................... 671 2. Semester ....................... 579 3. Semester ....................... 434 4. Semester und höher ...... 549 Insgesamt 2 233

476 408 306 392 1 582

119 109 62 122 412

106 95 52 114 367

81 73 62 67 283

59 32 27 22 140

357 306 246 289 1 198

216 197 161 177 751

46 51 33 45 175

36 35 19 32 122

1. Semester ....................... 2. Semester ....................... 3. Semester ....................... 4. Semester und höher ...... Insgesamt

30,0 25,9 19,4 24,6 100

30,1 25,8 19,3 24,8 100

28,9 26,5 15,0 29,6 100

28,9 25,9 14,2 31,1 100

28,6 25,8 21,9 23,7 100

42,1 22,9 19,3 15,7 100

29,8 25,5 20,5 24,1 100

28,8 26,2 21,4 23,6 100

26,3 29,1 18,9 25,7 100

29,5 28,7 15,6 26,2 100

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 11 –

5

Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach Alter, Lehramt und Geschlecht
Lehramt Lehrer/-innen mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern Lehrer/-innen an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftl. oder künstl.wissenschaftl. Fächern einer beruflichen Fachrichtung dar. weiblich

Alter¹

Insgesamt

Darunter weiblich

Lehrerinnen und Lehrer

insgesamt

dar. insweiblich gesamt

dar. insweiblich gesamt Anzahl 4 1 5 11 15 14 14 10 30 13 15 16 33 10 22 14 14 16 9 9 7 10 34 41 202 165 Prozent 2,0 0,6 2,5 6,7 7,4 8,5 6,9 6,1 14,9 7,9 7,4 9,7 16,3 6,1 10,9 8,5 6,9 9,7 4,5 5,5 3,5 6,1 16,8 24,8 100 100

dar. insweiblich gesamt

dar. insweiblich gesamt

24 Jahre u. jünger 25 Jahre ............... 26 Jahre ............... 27 Jahre ............... 28 Jahre ............... 29 Jahre ............... 30 Jahre ............... 31 Jahre ............... 32 Jahre ............... 33 Jahre ............... 34 Jahre ............... 35 Jahre u. älter Insgesamt

22 55 136 159 204 213 228 204 178 146 110 578 2 233

21 49 111 122 155 142 161 134 123 99 79 386 1 582

13 14 31 28 26 28 30 27 31 32 23 129 412

13 14 29 28 23 26 28 21 27 26 19 113 367

4 6 16 18 35 24 43 33 20 14 11 59 283

1 11 11 9 10 15 7 9 15 7 9 36 140

4 23 71 98 118 133 123 116 96 82 56 278 1 198

3 18 54 66 82 77 78 72 55 49 35 162 751

– 1 4 5 12 12 22 14 15 9 10 71 175

– 1 2 5 10 9 15 10 12 8 9 41 122

24 Jahre u. jünger 25 Jahre ............... 26 Jahre ............... 27 Jahre ............... 28 Jahre ............... 29 Jahre ............... 30 Jahre ............... 31 Jahre ............... 32 Jahre ............... 33 Jahre ............... 34 Jahre ............... 35 Jahre u. älter Insgesamt _____
1 am 31.12.2012

1,0 2,5 6,1 7,1 9,1 9,5 10,2 9,1 8,0 6,5 4,9 25,9 100

1,3 3,1 7,0 7,7 9,8 9,0 10,2 8,5 7,8 6,3 5,0 24,4 100

3,2 3,4 7,5 6,8 6,3 6,8 7,3 6,6 7,5 7,8 5,6 31,3 100

3,5 3,8 7,9 7,6 6,3 7,1 7,6 5,7 7,4 7,1 5,2 30,8 100

1,4 2,1 5,7 6,4 12,4 8,5 15,2 11,7 7,1 4,9 3,9 20,8 100

0,7 7,9 7,9 6,4 7,1 10,7 5,0 6,4 10,7 5,0 6,4 25,7 100

0,3 1,9 5,9 8,2 9,8 11,1 10,3 9,7 8,0 6,8 4,7 23,2 100

0,4 2,4 7,2 8,8 10,9 10,3 10,4 9,6 7,3 6,5 4,7 21,6 100

– 0,6 2,3 2,9 6,9 6,9 12,6 8,0 8,6 5,1 5,7 40,6 100

– 0,8 1,6 4,1 8,2 7,4 12,3 8,2 9,8 6,6 7,4 33,6 100

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 12 –

3

Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach Alter¹ und Lehramt
Lehrerinnen und Lehrer 25 (insgesamt 412 Mitglieder) 27 29 31 33 35 und älter Lehrerinnen und Lehrer mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern (insgesamt 283 Mitglieder) 29 31 33 35 und älter Lehrerinnen und Lehrer an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik (insgesamt 165 Mitglieder) 29 31 33 35 und älter Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftl. oder künstl.wissenschaftl. Fächern (insgesamt 1198 Mitglieder)

25 27

25 27

25 27 29 31 33 35 und älter

Studienrätinnen und Studienräte mit einer beruflichen Fachrichtung (insgesamt 175 Mitglieder)

25 27 29 31 33 35 und älter 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 %

1 Alter am 31.12.2012

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 13 –

6

Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 und Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer mit im Jahr 2012 erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung nach Fachseminaren, Geschlecht und Lehramt
Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 01.01.2013 Fachseminar insgesamt¹ in Prozent der teilnehmenden Personen darunter weiblich¹ Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung im Jahr 2012 insgesamt² in Prozent der teilnehmenden Personen darunter weiblich²

Bildende Kunst ..................................... Biologie ................................................. Chemie ................................................. Deutsch ................................................ Englisch ................................................ Erdkunde .............................................. Französisch .......................................... Geschichte ........................................... Mathematik ........................................... Musik .................................................... Sozialkunde .......................................... Sport ..................................................... Vorfachlicher Unterricht ........................ Insgesamt

26 36 1 123 51 37 8 39 32 22 11 26 412 824

6,3 8,7 0,2 29,9 12,4 9,0 1,9 9,5 7,8 5,3 2,7 6,3 100,0 200,0

Lehrerinnen und Lehrer 24 20 34 29 – – 117 83 46 56 31 23 8 3 33 24 28 26 20 12 5 8 21 32 367 – 734 316

6,3 9,2 – 26,3 17,7 7,3 0,9 7,6 8,2 3,8 2,5 10,1 – 100,0

18 27 – 81 53 21 3 22 21 8 6 20 – 280

Arbeitslehre .......................................... Arbeitslehre/Technik ............................. Bildende Kunst ..................................... Biologie ................................................. Chemie ................................................. Deutsch ................................................ Englisch ................................................ Erdkunde .............................................. Ethik ..................................................... Französisch .......................................... Geschichte ........................................... Informatik ............................................. Latein ................................................... Mathematik ........................................... Musik .................................................... Physik ................................................... Polnisch ................................................ Religionslehre, evangelisch .................. Religionslehre, katholisch ..................... Russisch ............................................... Sozialkunde .......................................... Spanisch ............................................... Sport ..................................................... Insgesamt

Lehrerinnen und Lehrer mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern 51 18,0 36 42 29,4 – – – 1 0,7 28 9,9 23 8 5,6 29 10,2 20 13 9,1 21 7,4 13 2 1,4 104 36,7 93 51 35,7 38 13,4 32 23 16,1 15 5,3 9 13 9,1 14 4,9 13 7 4,9 22 7,8 18 10 7,0 71 25,1 53 30 21,0 6 2,1 2 2 1,4 1 0,4 – 1 0,7 47 16,6 22 17 11,9 19 6,7 12 6 4,2 18 6,4 4 4 2,8 1 0,4 1 1 0,7 9 3,2 7 – – 3 1,1 2 1 0,7 6 2,1 6 5 3,5 36 12,7 22 32 22,4 3 1,1 3 2 1,4 24 8,5 13 15 10,5 566 200,0 404 286 200,0

30 1 5 13 1 45 22 10 6 10 21 1 1 14 5 2 1 – 1 5 22 1 11 228

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 14 –

6

Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 und Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer mit im Jahr 2012 erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung nach Fachseminaren, Geschlecht und Lehramt
Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 01.01.2013 Fachseminar insgesamt¹ in Prozent der teilnehmenden Personen darunter weiblich¹ Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung im Jahr 2012 insgesamt² in Prozent der teilnehmenden Personen darunter weiblich²

Audiopädagogik .................................... Blindenpädagogik ................................. Gebärdensprache ................................. Gehörlosenpädagogik ........................... Geistigbehindertenpädagogik ............... Körperbehindertenpädagogik ................ Lernbehindertenpädagogik ................... Schwerhörigenpädagogik ..................... Sehbehindertenpädagogik .................... Sprachbehindertenpädagogik ............... Verhaltensgestörtenpädagogik ............. Insgesamt

9 8 8 17 81 36 69 7 4 56 33 328

Lehrerinnen und Lehrer an Sonderschulen/für Sonderpädagogik 5,5 9 2 1,8 4,9 8 6 5,4 4,9 7 7 6,3 10,4 15 12 10,8 49,4 62 55 49,5 22,0 29 35 31,5 42,1 62 38 34,2 4,3 6 5 4,5 2,4 3 5 4,5 34,1 53 33 29,7 20,1 24 24 21,6 200,0 278 222 200,0

2 5 7 12 47 27 32 5 5 27 19 188

Bildende Kunst ..................................... Bildende Kunst (Großfach) ................... Biologie ................................................. Chemie ................................................. Chinesisch ............................................ Deutsch ................................................ Englisch ................................................ Erdkunde .............................................. Ethik ..................................................... Französisch .......................................... Geschichte ........................................... Griechisch ............................................ Informatik ............................................. Italienisch ............................................. Latein ................................................... Mathematik ........................................... Musik .................................................... Philosophie ........................................... Physik ................................................... Polnisch ................................................ Psychologie .......................................... Religionslehre, evangelisch .................. Religionslehre, katholisch ..................... Russisch ............................................... Sozialkunde .......................................... Spanisch ............................................... Sport ..................................................... Wirtschaftslehre .................................... Insgesamt

Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftlichen oder künstlerisch-wissenschaftlichen Fächern 36 3,0 31 22 4,9 19 72 6,0 60 28 6,2 20 153 12,8 115 61 13,6 40 76 6,3 45 37 8,2 20 2 0,2 1 – – – 312 26,0 245 128 28,5 97 272 22,7 202 120 26,7 92 111 9,3 56 47 10,5 24 7 0,6 4 1 0,2 1 125 10,4 100 47 10,5 37 288 24,0 150 83 18,5 44 6 0,5 5 3 0,7 1 34 2,8 13 7 1,6 3 10 0,8 7 10 2,2 9 67 5,6 48 14 3,1 9 197 16,4 100 61 13,6 32 57 4,8 30 27 6,0 17 61 5,1 31 20 4,5 15 97 8,1 25 30 6,7 9 2 0,2 2 1 0,2 1 1 0,1 1 – – – 14 1,2 12 2 0,4 1 5 0,4 5 4 0,9 3 15 1,3 14 2 0,4 2 119 9,9 62 44 9,8 20 67 5,6 57 24 5,3 18 182 15,2 78 74 16,5 27 8 0,7 3 1 0,2 1 2 396 200,0 1 502 898 200,0 562

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 15 –

6

Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 und Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer mit im Jahr 2012 erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung nach Fachseminaren, Geschlecht und Lehramt
Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 01.01.2013 Fachseminar insgesamt¹ in Prozent der teilnehmenden Personen darunter weiblich¹ Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung im Jahr 2012 insgesamt² in Prozent der teilnehmenden Personen darunter weiblich²

Bautechnik ............................................ Betriebliches Rechnungswesen ............ Bildende Kunst ..................................... Biologie ................................................. Biologie, berufsbezogen ....................... Chemie ................................................. Chemie, berufsbezogen ........................ Deutsch ................................................ Druck- und Medientechnik .................... Elektrotechnik ....................................... Englisch ................................................ Erdkunde .............................................. Ernährungswissenschaft ....................... Ernährung/Hauswirtschaft ..................... Ernährung/Lebensmitteltechnologie ...... Farb- und Raumgestaltung ................... Französisch .......................................... Geschichte ........................................... Gesundheitslehre ................................. Informatik ............................................. Informationsverarbeitung ...................... Land- und Gartenbau ............................ Mathematik ........................................... Metalltechnik ........................................ Musik .................................................... Physik ................................................... Physik, berufsbezogen ......................... Psychologie .......................................... Rechtskunde ........................................ Sozialkunde .......................................... Sozialpädagogik/Sozialpflege ............... Soziologie ............................................. Spanisch ............................................... Sport ..................................................... Textiltechnik ......................................... Unterricht an Sonderschulen ................ Wirtschaftslehre .................................... Insgesamt _____

10 43 1 4 1 2 1 12 1 5 13 2 21 – 1 1 1 4 7 3 4 17 14 6 1 1 1 21 3 26 24 2 4 12 1 6 74 350

Studienrätinnen und Studienräte mit einer beruflichen Fachrichtung 5,7 5 6 8,1 24,6 34 22 29,7 0,6 1 – – 2,3 3 1 1,4 0,6 1 1 1,4 1,1 2 3 4,1 0,6 1 1 1,4 6,9 11 5 6,8 0,6 – – – 2,9 – 1 1,4 7,4 1,1 12,0 – 0,6 0,6 0,6 2,3 4,0 1,7 2,3 9,7 8,0 3,4 0,6 0,6 0,6 12,0 1,7 14,9 13,7 1,1 2,3 6,9 0,6 3,4 42,3 200,0 10 1 17 – 1 1 – 4 6 – 2 10 8 2 1 1 – 17 3 12 19 2 4 7 1 3 54 244 8 – 14 1 – 2 1 2 – – – 10 5 3 – 3 – 1 2 14 1 – 1 2 – 4 34 148 10,8 – 18,9 1,4 – 2,7 1,4 2,7 – – – 13,5 6,8 4,1 – 4,1 – 1,4 2,7 18,9 1,4 – 1,4 2,7 – 5,4 45,9 200,0

1 13 – – – 1 – 4 – – 6 – 11 1 – 2 1 – – – – 4 2 – – – – 1 1 7 1 – 1 – – 3 20 80

1 Mehrfachzählung entsprechend der Teilnahme an Fachseminaren 2 Mehrfachzählung entsprechend der Teilnahme an Prüfungen

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 16 –

7

Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach der Teilnahme an Fachseminaren, dem Jahr der voraussichtlichen Beendigung des Vorbereitungsdienstes, Geschlecht und Lehramt
Voraussichtliches Jahr der Beendigung des Vorbereitungsdienstes 2013 2014 und später insgesamt insgesamt darunter darunter weiblich weiblich Anzahl % von Sp. 1 Anzahl % von Sp. 1
2 3 4 5 6 7

Fachseminar

Insgesamt¹
1

Bildende Kunst ................................... Biologie ............................................... Chemie ............................................... Deutsch .............................................. Englisch .............................................. Erdkunde ............................................ Französisch ........................................ Geschichte ......................................... Mathematik ......................................... Musik .................................................. Sozialkunde ........................................ Sport ................................................... Vorfachlicher Unterricht ...................... Insgesamt

26 36 1 123 51 37 8 39 32 22 11 26 412 824

18 28 1 80 31 22 8 25 23 13 7 17 273 546

Lehrerinnen und Lehrer 69,2 16 77,8 26 100,0 – 65,0 78 60,8 26 59,5 19 100,0 8 64,1 22 71,9 19 59,1 12 63,6 4 65,4 15 66,3 245 66,3 490

8 8 – 43 20 15 – 14 9 9 4 9 139 278

30,8 22,2 – 35,0 39,2 40,5 – 35,9 28,1 40,9 36,4 34,6 33,7 33,7

8 8 – 39 20 12 – 11 9 8 1 6 122 244

Arbeitslehre ........................................ Bildende Kunst ................................... Biologie ............................................... Chemie ............................................... Deutsch .............................................. Englisch .............................................. Erdkunde ............................................ Ethik ................................................... Französisch ........................................ Geschichte ......................................... Informatik ............................................ Latein .................................................. Mathematik ......................................... Musik .................................................. Physik ................................................. Polnisch .............................................. Religionslehre, evangelisch ................ Religionslehre, katholisch ................... Russisch ............................................. Sozialkunde ........................................ Spanisch ............................................. Sport ................................................... Insgesamt

Lehrerinnen und Lehrer mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern 51 37 72,5 27 14 27,5 28 21 75,0 18 7 25,0 29 18 62,1 13 11 37,9 21 10 47,6 8 11 52,4 104 59 56,7 52 45 43,3 38 23 60,5 19 15 39,5 15 10 66,7 6 5 33,3 14 12 85,7 11 2 14,3 22 15 68,2 15 7 31,8 71 41 57,7 32 30 42,3 6 2 33,3 1 4 66,7 1 1 100,0 – – – 47 31 66,0 16 16 34,0 19 15 78,9 9 4 21,1 18 7 38,9 3 11 61,1 1 1 100,0 1 – – 9 7 77,8 5 2 22,2 3 2 66,7 1 1 33,3 6 5 83,3 5 1 16,7 36 21 58,3 13 15 41,7 3 3 100,0 3 – – 24 15 62,5 8 9 37,5 62,9 37,1 566 356 266 210

9 5 7 5 41 13 3 2 3 21 1 – 6 3 1 – 2 1 1 9 – 5 138

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 17 –

7

Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach der Teilnahme an Fachseminaren, dem Jahr der voraussichtlichen Beendigung des Vorbereitungsdienstes, Geschlecht und Lehramt
Voraussichtliches Jahr der Beendigung des Vorbereitungsdienstes 2013 2014 und später insgesamt insgesamt darunter darunter weiblich weiblich Anzahl % von Sp. 1 Anzahl % von Sp. 1
2 3 4 5 6 7

Fachseminar

Insgesamt¹
1

Audiopädagogik .................................. Blindenpädagogik ............................... Gebärdensprache ............................... Gehörlosenpädagogik ......................... Geistigbehindertenpädagogik ............. Körperbehindertenpädagogik .............. Lernbehindertenpädagogik ................. Schwerhörigenpädagogik .................... Sehbehindertenpädagogik .................. Sprachbehindertenpädagogik ............. Verhaltensgestörtenpädagogik ........... Insgesamt

9 8 8 17 81 36 69 7 4 56 33 328

Lehrerinnen und Lehrer an Sonderschulen/für Sonderpädagogik² 9 100,0 9 – – 6 75,0 6 2 25,0 7 87,5 6 1 12,5 9 52,9 8 8 47,1 46 56,8 34 35 43,2 20 55,6 17 16 44,4 43 62,3 40 26 37,7 3 42,9 3 4 57,1 4 100,0 3 – – 35 62,5 32 21 37,5 22 66,7 14 11 33,3 62,2 37,8 204 172 124

– 2 1 7 28 12 22 3 – 21 10 106

Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftlichen oder künstlerisch-wissenschaftlichen Fächern Bildende Kunst ................................... Bildende Kunst (Großfach) ................. Biologie ............................................... Chemie ............................................... Chinesisch .......................................... Deutsch .............................................. Englisch .............................................. Erdkunde ............................................ Ethik ................................................... Französisch ........................................ Geschichte ......................................... Griechisch .......................................... Informatik ............................................ Italienisch ........................................... Latein .................................................. Mathematik ......................................... Musik .................................................. Philosophie ......................................... Physik ................................................. Polnisch .............................................. Pyschologie ........................................ Religionslehre, evangelisch ................ Religionslehre, katholisch ................... Russisch ............................................. Sozialkunde ........................................ Spanisch ............................................. Sport ................................................... Wirtschaftslehre .................................. Insgesamt 36 72 153 76 2 312 272 111 7 125 288 6 34 10 67 197 57 61 97 2 1 14 5 15 119 67 182 8 2 396 9 26 70 39 2 140 124 48 1 51 130 1 16 3 25 84 28 29 36 – – 6 3 11 51 30 78 5 1 046 25,0 36,1 45,8 51,3 100,0 44,9 45,6 43,2 14,3 40,8 45,1 16,7 47,1 30,0 37,3 42,6 49,1 47,5 37,1 – – 42,9 60,0 73,3 42,9 44,8 42,9 62,5 43,7 6 20 54 23 1 107 94 12 – 35 73 1 8 2 21 46 16 15 11 – – 5 3 10 30 25 34 2 654 27 46 83 37 – 172 148 63 6 74 158 5 18 7 42 113 29 32 61 2 1 8 2 4 68 37 104 3 1 350 75,0 63,9 54,2 48,7 – 55,1 54,4 56,8 85,7 59,2 54,9 83,3 52,9 70,0 62,7 57,4 50,9 52,5 62,9 100,0 100,0 57,1 40,0 26,7 57,1 55,2 57,1 37,5 56,3 25 40 61 22 – 138 108 44 4 65 77 4 5 5 27 54 14 16 14 2 1 7 2 4 32 32 44 1 848

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 18 –

7

Mitglieder an Schulpraktischen Seminaren in Berlin am 1. Januar 2013 nach der Teilnahme an Fachseminaren, dem Jahr der voraussichtlichen Beendigung des Vorbereitungsdienstes, Geschlecht und Lehramt
Voraussichtliches Jahr der Beendigung des Vorbereitungsdienstes 2013 2014 und später insgesamt insgesamt darunter darunter weiblich weiblich Anzahl % von Sp. 1 Anzahl % von Sp. 1
2 3 4 5 6 7

Fachseminar

Insgesamt¹
1

Bautechnik .......................................... Betriebliches Rechnungswesen .......... Bildende Kunst ................................... Biologie ............................................... Biologie, berufsbezogen ..................... Chemie ............................................... Chemie, berufsbezogen ...................... Deutsch .............................................. Druck- und Medientechnik .................. Elektrotechnik ..................................... Englisch .............................................. Erdkunde ............................................ Ernährungswissenschaft ..................... Ernährung/Lebensmitteltechnologie .... Farb- und Raumgestaltung ................. Französisch ........................................ Geschichte ......................................... Gesundheitslehre ................................ Informatik ............................................ Informationsverarbeitung .................... Land- und Gartenbau .......................... Mathematik ......................................... Metalltechnik ....................................... Musik .................................................. Physik ................................................. Physik, berufsbezogen ........................ Psychologie ........................................ Rechtskunde ....................................... Sozialkunde ........................................ Sozialpädagogik/Sozialpflege ............. Soziologie ........................................... Spanisch ............................................. Sport ................................................... Textiltechnik ........................................ Unterricht an Sonderschulen ............... Wirtschaftslehre .................................. Insgesamt

10 43 1 4 1 2 1 12 1 5 13 2 21 1 1 1 4 7 3 4 17 14 6 1 1 1 21 3 26 24 2 4 12 1 6 74 350

Studienrätinnen und Studienräte mit einer beruflichen Fachrichtung 7 70,0 4 3 30,0 18 41,9 14 25 58,1 1 100,0 1 – – 2 50,0 2 2 50,0 – – – 1 100,0 – – – 2 100,0 – – – 1 100,0 5 41,7 5 7 58,3 – – – 1 – 3 60,0 – 2 40,0 7 53,8 5 6 46,2 1 50,0 1 1 50,0 7 33,3 6 14 66,7 – – – 1 100,0 1 100,0 1 – – 1 100,0 – – – 2 50,0 2 2 50,0 3 42,9 2 4 57,1 – – – 3 100,0 2 50,0 2 2 50,0 9 52,9 4 8 47,1 8 57,1 4 6 42,9 3 50,0 – 3 50,0 1 100,0 1 – – – – – 1 100,0 1 100,0 – – – 7 33,3 6 14 66,7 1 33,3 1 2 66,7 15 57,7 5 11 42,3 6 25,0 4 18 75,0 2 100,0 2 – – 1 25,0 1 3 75,0 2 16,7 2 10 83,3 1 100,0 1 – – 3 50,0 1 3 50,0 28 37,8 21 46 62,2 42,3 57,7 148 98 202

1 20 – 1 1 2 1 6 – – 5 – 11 1 – – 2 4 – – 6 4 2 – 1 – 11 2 7 15 – 3 5 – 2 33 146

_____ 1 Mehrfachzählung entsprechend der Teilnahme an Seminaren 2 Unterricht an Sonderschulen/für Sonderpädagogik zählt nicht als Fachseminar

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

– 19 –

8

Schulpraktische Seminare, Lehrpersonen und wöchentlich von ihnen geleitete Veranstaltungs- und Sitzungsstunden in Berlin am 1. Januar 2013 nach Lehramt und Beschäftigungsverhältnis
Wöchentlich geleitete Veranstaltungsund Sitzungsstunden von Lehrpersonen Umfang der Beschäftigung inshaupt- stunden- gesamt beruflich weise Beschäftigungsverhältnis FachStellverLeiter/ seminar- tretende -innen leiter/ Seminardes -innen leiter/ Seminars -innen

Lehrpersonen Anzahl der insSemigesamt nare Beschäftigungsverhältnis FachStellverLeiter/ seminar- tretende -innen leiter/ Seminardes -innen leiter/ Seminars -innen

Lehramt

Amt der Lehrer/-innen mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern Amt der Lehrer/-innen an Sonderschulen/ für Sonderpädagogik ........ Amt der Studienrätinnen und Studienräte mit künstl.wissenschaftl. Fächern .... Amt der Studienrätinnen und Studienräte mit einer beruflichen Fachrichtung .. Insgesamt 4 47 58 530 2 29 53 480 3 21 5 50 53 480 242 2 022 12 174 212 1 722 18 126 22 252 14 229 9 23 229 1 054 84 916 54 16 173 9 156 8 17 156 570 54 468 48

5

47

4

42

1

5

42

156

24

126

6

4

Anteile der von Absolventinnen und Absolventen der Schulpraktischen Seminare in Berlin im Jahr 2012 mit erfolgreich abgelegter Zweiter Staatsprüfung am häufigsten belegten Fächer ¹
Deutsch

Lehrerinnen und Lehrer
Sport

Englisch

Deutsch

Lehrerinnen und Lehrer mit fachwissenschaftlicher Ausbildung in zwei Fächern

Arbeitslehre

Sozialkunde

Geistigbehindertenpädagogik

Lehrerinnen und Lehrer an Sonderschulen/ Sonderpädagogik

Lernbehindertenpädagogik Körperbehindertenpädagogik

Studienrätinnen und Studienräte mit wissenschaftlichen oder künstlerischwissenschaftlichen Fächern Studienrätinnen und Studienräte mit einer beruflichen Fachrichtung 0 5 10 15

Deutsch Englisch

Geschichte

Wirtschaftslehre Ernährungswissenschaft und Sozialkunde Betriebliches Rechnungswesen

20

25

30

35

40

45

50

%

_____
1 Mehrfachzählung entsprechend der Teilnahme an Prüfungen

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB B II 7 - j / 13 – Berlin

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg ist für beide Länder die zentrale Dienstleistungseinrichtung auf dem Gebiet der amtlichen Statistik. Das Amt erbringt Serviceleistungen im Bereich Information und Analyse für die breite Öffentlichkeit, für alle gesellschaftlichen Gruppen sowie für Kunden aus Verwaltung und Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Kerngeschäft des Amtes ist die Durchführung der gesetzlich angeordneten amtlichen Statistiken für Berlin und Brandenburg. Das Amt erhebt die Daten, bereitet sie auf, interpretiert und analysiert sie und veröffentlicht die Ergebnisse. Die Grundversorgung aller Nutzer mit statistischen Informationen erfolgt unentgeltlich, im Wesentlichen über das Internet und den Informationsservice. Daneben werden nachfrage- und zielgruppenorientierte Standardauswertungen zu Festpreisen angeboten. Kundenspezifische Aufbereitung / Beratung zu kostendeckenden Preisen ergänzt das Spektrum der Informationsbereitstellung. Amtliche Statistik im Verbund Die Statistiken werden bundesweit nach einheitlichen Konzepten, Methoden und Verfahren arbeitsteilig erstellt. Die statistischen Ämter der Länder sind dabei grundsätzlich für die Durchführung der Erhebungen, für die Aufbereitung und Veröffentlichung der Länderergebnisse zuständig. Durch diese Kooperation in einem „Statistikverbund“ entstehen für alle Länder vergleichbare und zu einem Bundesergebnis zusammenführbare Erhebungsresultate.

Produkte und Dienstleistungen
Informationsservice info@statistik-bbb.de mit statistischen Informationen für jedermann und Beratung sowie maßgeschneiderte Aufbereitungen von Daten über Berlin und Brandenburg. Auskunft, Beratung, Pressedienst sowie Fachbibliothek. Standort Potsdam Behlertstraße 3a, 14467 Potsdam Tel. 0331 8173 - 1777 Fax 030 9028 - 4091 Mo – Do 9 – 15 Uhr, Fr 9 – 14 Uhr

Datenangebot aus dem Sachgebiet
Informationen zu dieser Veröffentlichung Referat 52 B Schule Berlin, Bildungsanalysen Tel. 030 9021-3404/3348 Fax 030 9028-4025 schulen-berlin@statistik-bbb.de

Weitere Veröffentlichungen zum Thema Statistische Berichte: • Allgemeinbildende Schulen im Land Berlin BI1 • Absolventen/Abgänger der allgemeinbildenden Schulen Standort Berlin im Land Berlin Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin BI5 • Berufliche Schulen im Land Berlin Bibliothek B II 1 Tel. 030 9021 - 3540 • Auszubildende und Prüfungen Mo – Do 9 – 15 Uhr, Fr 9 – 14 Uhr im Land Berlin B II 5 Internet-Angebot (bis Ausbildungsjahr 2011) www.statistik-berlin-brandenburg.de • Lehrgänge des Zweiten Bildungsmit aktuellen Daten, Pressemitteilungen, weges im Land Berlin Statistischen Berichten zum kostenlosen B IV 2 Herunterladen, regionalstatistischen Informa(bis Schuljahr 2010/11) tionen, Wahlstatistiken und -analysen sowie • Ausbildungsförderung im Land Berlin einem Überblick über das gesamte LeisK IX 1 tungsspektrum des Amtes. • Förderung betrieblicher Aufstiegsfortbildung im Land Berlin Statistische Jahrbücher K IX 2 mit einer Vielzahl von Tabellen aus nahezu allen Arbeitsgebieten der amtlichen Statistik. Statistische Berichte mit Ergebnissen der einzelnen Statistiken in Tabellen in tiefer sachlicher Gliederung und Grafiken zur Veranschaulichung von Entwicklungen und Strukturen. Mit dieser Reihe werden die bisherigen Veröffentlichungen Statistischer Berichte aus dem Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik Land Brandenburg sowie dem Statistischen Landesamt Berlin fortgesetzt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.