Path:
Volume Nr. 49/50

Full text: Zentralblatt der Bauverwaltung vereinigt mit Zeitschrift für Bauwesen (Public Domain) Issue 1931 (Public Domain)

739 
-466. 7. Halle V. 
Die nun folgenden Stände, die sich speziell mit der Wärme- 
und Schallisolierung befaßten, gruppierten sich um den Stand des 
Fachausschusses für Lärmminderung beim V. D. /., wo in vor 
bildlicher Form die Grundlagen der modernen Schalltechnik, die 
Entstehung, Messung und Wirkung des Schalles und Schutz 
möglichkeiten dagegen erläutert wurden. Der gegenüber 
liegende Stand der Reichsforschung (R. F. G.) zeigte dagegen 
lediglich vergleichende Wärmedurchgangs versuche, die zumeist 
bekannt sind, sowie schematische Demonstrationen der Schall 
fortpflanzung mit Prüfapparaturen. 
Von den ausstellenden Firmen zeigten zumThema Dämmung: 
die Firma Zorn A.-G., Berlin-Heinersdorf, eine Tela- 
matte aus Kokosfasern gegen Trittschall und Wärme, ein sehr 
modulationsfähiges Gewebe, auch mit aufgenähter Asphaltpappe, 
eingenähten Drahtputzträgern oder stark bituminiert lieferbar; 
die Firma Korkaero-Gesellschaft für Isolierung, Charlotten 
burg 9, locker verteilte gleich hohe Reinkorkplättchen als 
Schallisolierung mit darauf liegender Papplage zum Aufbringen 
des Estrichs, wodurch 90 vH des Bodenschalls vernichtet 
werden soll; 
die Firma Torf plattenwerke Triangel, Prov. Hannover, 
Isolierplatten (Torf isothermplatten) mit Hartzement-Spritz 
überzug. Die Platten können ohne Klammern und Putzträger 
verlegt und geputzt werden, die erreichte Vermeidung der 
Schallbrücken durch den Fortfall der Nagelung wird aber 
durch die jetzt vorhandene Mörtelfuge wieder aufgehoben. 
Gegen Feuchtigkeit sind die Platten mit Goudron isoliert 
lieferbar. 
In der folgenden Halle V (Abb. 7), wurden die Möglich 
keiten der Ziegelverwendung in zum Teil neuen Formen und 
Qualitäten, zum Teil in sehr repräsentativer Form gezeigt. 
Eingehender Beachtung wert waren: 
der gleich neben dem Eingang gezeigte Gitter-Deckenstein, 
ein poröser Hohlstein mit vielen Löchern; 
ein allseitig geschlossener Hohlstein der Firma Ageho 
Patent Brick syndicate limited, London, der durch eingeschlossene 
Kohle von Innen nach außen gebrannt ist. Der Stein soll sich 
-466. 8. 
Ludowici - Wandstein. 
besonders eignen für einwandfreies Hohlmauerwerk und für 
kreuzweise armierte Hohlsteindecken, weil die Löcher an den 
Stoßfugen nicht voll Mörtel laufen können. 
Der Stand der deutschen Ton- und Ziegelindustrie brachte 
Muster der wichtigsten Ziegelformen für Decken und Wände, 
worunter der neue Ludowici-Wandstein dem Augenschein 
nach am reifsten durchgebildet scheint (Abb. 8). Dieser 
sogenannte Nationalstein ist ein Einhandstein, der drei Normal 
steine in sich vereinigt, wovon der mittlere griffartig hochgezogen 
ist. Trotz der vielen kleinen Hohlräume ist der Stein in nicht 
poröser Ausführung bedenklich schwer. Die Praxis muß auch 
hier das letzte Wort sprechen. Brauchbare schalungslose Hohl 
balkendecken zeigten die Firma Wenko und die Firma Feiffel. 
Nebenan zeigte das Glaserhandwerk eine gute Übersicht 
über alle im Handel üblichen Glassorten, Schliffe und Ätzungen. 
Neuartige Glasschliffe nach Entwürfen von Breuer mit reiz 
vollen Wirkungen zeigte auch der Stand von Puhl u. Wagner, 
Gottfried Heinersdorf. 
Baukeramik-Platten bis zu Größen von 40X60 cm in 
schönen farbigen Tönungen hatte die Firma Blumenfeld A.-G., 
Velten, ausgestellt; ähnliche Platten und Kappen waren auf 
dem sogenannten Dachgarten in Halle IV am Stand der 
Saxonia-Werke zu sehen. 
Die staatliche Majolika-Manufaktur Karlsruhe führte erst 
malig eine sogenannte Putzkeramik vor, die durch ihre sehr 
intensiv wirkenden Tönungen überraschend starke Bildein 
drücke ermöglicht. 
In der Halle VI wurde die ganze Ausstellung erfrischender: 
gleich links zeigte die Fachstelle für Haustechnik beim Verein 
deutscher Ingenieure nach Entwürfen von Mengeringhausen 
in ausgezeichneter knapper einprägsamer Form die richtige 
Ausschreibung, Anordnung und Ausführung von Installations- 
arbeiten in Beispielen (Abb. 13 und 14). Die Hauptfehler 
quellen wurden hier aufgedeckt bei der Verbindung von Blei 
rohren, der Führung von Heiz- und Wasserrohren im Skelettbau, 
der Leitungsverlegung im Installationsschacht. In Verbindung 
hiermit sah man eine raumsparende Heizplatte der Ring-Radia 
tor-Gesellschaft, die verschiedene Verwendung der Temperguß 
fittings, die Korrosionsentstehung und -bekämpfung und die 
Vorführung des Groeck-Verfahrens. Das Problem der Lärm 
minderung der Wasserleitung scheint ziemlich gelöst durch das 
geräuschlose Ventil von Mengeringhausen, das durch ein oder zwei 
Düsenbündel im Zapfhahn das Wasser parallel ausströmen läßt 
im Gegensatz zum normalen Zapfhahn, in dem die ausströ- 
menen Wasserteilchen lärmend durcheinanderwirbeln. 
Die Berliner Wasserwerke repräsentierten mit populären 
Erläuterungen ihre Bedeutung.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.