Path:
Volume Nr. 33

Full text: Zentralblatt der Bauverwaltung vereinigt mit Zeitschrift für Bauwesen (Public Domain) Issue 1931 (Public Domain)

478 
Dachgeschoß. M. 1:400. 
Kellergeschoß. M. 1:400. 
wtumur/- o/nw 
100 Plätze), weshalb in einer Nische eine erhöhte Kanzel 
mit Altar provisorisch eingerichtet ist. Ein Turnplatz mit Reck, 
Barren und Sprunggrube ist außerdem im Garten angelegt 
worden. Die Wirtschaftsräume befinden sich im Sockelgeschoß 
und stehen durch Aufzüge und Treppe in direkter Verbindung 
mit der Anrichte am Speisesaal und mit der Wohnung der Haus 
dame. Die Schlafzimmer der Dienstmädchen sind im obersten 
Geschoß so angelegt, daß sie dort keineVerbindung zum Seminar 
haben und außerdem durch Hausdame und Hausmeister 
wohnung kontrolliert sind. Eine Kegelbahn im Kellergeschoß 
des Internatsbaues erfreut sich besonderer Beliebtheit bei den 
jungen Theologen, 
Der Internatsbau, zweigeschossig, enthält, nach Osten und 
Westen gelegen, 30 Kandidatenzimmer und sechs Bäder an 
doppelseitigem Flur. Durch zweckmäßige Unterteilung ließ 
sich trotz der geringen Gr'mdfläche von 18 qm eine Trennung;
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.