Path:
Periodical volume

Full text: Statistischer Bericht. M. 1. 6 Issue 2014

statistik

Statistischer Bericht
M I 6 – j/14 Kaufwerte für Bauland in Berlin 2014

Berlin Brandenburg

Impressum Statistischer Bericht M I 6 – j/14 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im Juli 2015

Herausgeber Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Behlertstraße 3a 14467 Potsdam info@statistik-bbb.de www.statistik-berlin-brandenburg.de Tel. 0331 8173  - 1777 Fax 030 9028  -  4091

Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts – nichts vorhanden … Angabe fällt später an ( ) Aussagewert ist eingeschränkt / Zahlenwert nicht sicher genug • Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x Tabellenfach gesperrt p vorläufige Zahl r berichtigte Zahl s geschätzte Zahl

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam, 2015

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons Lizenz vom Typ Namensnennung 3.0 Deutschland zugänglich. Um eine Kopie dieser Lizenz einzusehen, konsultieren Sie

http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/

Statistischer Bericht
M I 6 – j/14

statistik
Berlin Brandenburg

Inhaltsverzeichnis
Seite

Vorbemerkungen Tabellen 1 Kaufwerte für Bauland 2008 bis 2014.................................................................................................. 2 Kaufwerte für Bauland 2008 bis 2014 nach Baugebieten.................................................................... 3 Kaufwerte für Bauland 2008 bis 2014 nach Bezirken ..........................................................................

5

7 8 9

–4–

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB M I 6 - j/14 – Berlin

–5–

Vorbemerkungen

Allgemeine Angaben zur Statistik • Bezeichnung der Statistik Statistik der Kaufwerte für Bauland • Berichtszeitraum Berichtsquartale und Berichtsjahr (mit Nachmeldungen) • Erhebungstermin Beginn des Folgequartals zum Berichtsquartal • Periodizität vierteljährlich bzw. jährlich • Regionaler Erhebungsbereich Land Brandenburg • Erhebungsgesamtheit, Zuordnungsprinzip der Erhebungseinheiten Die Statistik der Kaufwerte für Bauland bezieht sich auf den Kauf bzw. Verkauf von unbebauten Grundstücken (i. f. Verkauf von Grundstücken) mit einer Größe von 100 m² und mehr, soweit sie in den Baugebieten der Gemeinden des Landes Brandenburg liegen und somit Baulandeigenschaft besitzen. Die Statistik ist als Totalerhebung konzipiert. • Erhebungseinheiten Erhebungseinheit sind die Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte. • Rechtsgrundlagen, Verordnungen, Empfehlungen Gesetz über die Preisstatistik in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 720-9, veröffentlichten bereinigten Fassung, zuletzt geändert durch Art. 20 des Gesetzes vom 7. September 2007 (BGBl. I S. 2246), Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Preisstatistik vom 29. Mai 1959 (BAnz. Nr. 104 S.1), zuletzt geändert durch Art. 5 der Verordnung vom 20. November 1996 (BGBl. I S. 1804), in Verbindung mit dem Bundesstatistikgesetz (BStatG) vom 22. Januar 1987 (BGBl. I S. 462, 565), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 7. September 2007 (BGBl. I S. 2246). Grunderwerbssteuergesetz (GrEStG) vom 17. Dezember 1982 (BGBl. I S. 1777) in der Fassung der Bekanntmachung vom 17. Dezember 2004 (BGBl. I S. 3548). Baugesetzbuch (BauGB) vom 23. Juni 1960 (BGBl. I S. 341) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. September 2004 (BGBl. I S. 2414). Verordnung über Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken (Wertermittlungsverordnung – WertV) vom 6. Dezember 1988 (BGBl. I S. 2209), zuletzt geändert durch Art. 3 des Bau- und Raumordnungsgesetzes vom 18. August 1997 (BGBl. I 1997, S. 2081). • Geheimhaltung Die erhobenen Einzelangaben werden nach § 16 BStatG grundsätzlich geheim gehalten. Nur in ausdrücklich gesetzlich geregelten Ausnahmefällen dürfen Einzelangaben übermittelt werden. Die Namen und Adressen der Befragten werden in keinem Fall an Dritte weitergegeben.

Zweck und Ziele der Statistik • Erhebungsinhalte Es werden Preise und Merkmale der verkauften Grundstücke (Fläche, Lage, Art des Grundstücks und des Baugebietes) sowie Eigenschaften der Erwerber bzw. Veräußerer (Rechtsform, verwandtschaftliches Verhältnis) erhoben. Die Preisangaben sollen sich auf im Berichtsquartal verkaufte Grundstücke beziehen. • Zweck der Statistik Die Statistik soll einen Überblick über den Grundstücksmarkt im Land Brandenburg geben, indem wichtige Informationen hinsichtlich Anzahl der veräußerten Kauffälle, veräußerten Fläche, Kaufsumme und des durchschnittlichen Kaufwertes für verschiedene Baulandarten, Gemeindegrößenklassen und Baugebiete in tabellarischer Darstellung angeboten werden. • Hauptnutzer der Statistik Hauptnutzer der Statistik der Kaufwerte für Bauland sind auf nationaler Ebene verschiedene Ressorts, insbesondere das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, die jeweiligen Landesressorts und die Deutsche Bundesbank. Daneben zählen auch Wirtschaftsverbände und Interessenverbände zu den Nutzern der Statistik. • Einbeziehung der Nutzer Eine Einbeziehung der Nutzer erfolgt nicht in planmäßiger Weise. Erhebungsmethodik • Art der Datengewinnung siehe Erhebungsinstrumente und Berichtsweg • Stichprobenverfahren Entfällt, da die Statistik als Totalerhebung konzipiert ist. • Stichprobenumfang entfällt • Schichtung entfällt • Hochrechnung entfällt • Erhebungsinstrumente und Berichtsweg Die Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse erhalten auf der Grundlage des Grunderwerbsteuergesetzes bzw. des Baugesetzbuches Kenntnis über die Grundstücksverkäufe durch die beurkundenden Stellen (in der Regel Notare). Bis 1995 erfolgte die Erfassung der Kauffälle für unbebaute Grundstücke im Land Brandenburg über die Bewertungsstellen der Finanzämter auf der Grundlage der Veräußerungsanzeigen der Gerichte, Behörden und Notare. Ab 1996 werden für die Datengewinnung die Angaben der bei den Geschäftsstellen der Gutachterausschüsse für Grundstückswerte geführten automatisierten Kaufpreissammlung (AKS) genutzt.

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB M I 6 - j/14 – Berlin

–6–

Für jeden Kauffall eines unbebauten Grundstücks werden aus der AKS bundeseinheitliche Merkmale an das Statistische Landesamt übersandt. Die erhobenen Daten werden von den Statistischen Landesämtern aggregiert und in dieser Form an das Statistische Bundesamt übermittelt, wo sie dann zu Bundesergebnissen zusammengefasst werden. Für die Erhebung besteht Auskunftspflicht. • Belastung der Auskunftspflichtigen Bei der Statistik der Kaufwerte für Bauland erfolgt keine zusätzliche Erhebung beim Bürger oder bei Unternehmen. Vielmehr werden der Statistik bestehende Verwaltungsdaten zu Grunde gelegt, die die befragten Gutachterausschüsse für eigene Zwecke erhoben haben. Die Gutachterausschüsse arbeiten computergestützt. Sie liefern die erforderlichen Informationen an das Statistische Landesamt elektronisch. • Dokumentation des Fragebogens Die elektronische Datenlieferung erfolgt auf der Grundlage eines bundeseinheitlichen Fragebogens. Merkmale In der Statistik der Kaufwerte für Bauland wird nach folgenden Baulandarten unterschieden: • Baureifes Land Baureifes Land sind Flächen, die nach öffentlichrechtlichen Vorschriften (Wertermittlungsverordnung – WertV) baulich nutzbar sind. Dazu gehören Grundstücke oder Grundstücksteile, die von der Gemeinde für die Bebauung vorgesehen sind, bei denen die baurechtlichen Voraussetzungen für die Bebauung vorliegen und deren Erschließungsgrad die sofortige Bebauung gestattet. Es liegt im Allgemeinen an endgültig oder vorläufig ausgebauten Straßen und ist in der Regel bereits in passende Bauparzellen eingeteilt. Hierunter fallen in erster Linie Baulücken und der städtebautechnisch aufgeschlossene Grundbesitz, der mitunter nur eine geringe oder keine Bebauung zeigt. Auch ein Trenngrundstück ist baureifes Land, wenn es durch Hinzunahme eines Nachbargrundstücks bebaut werden kann. • Rohbauland Rohbauland sind Flächen, die nach den §§ 30, 33 und 34 des Baugesetzbuches (Bau GB) für die bauliche Nutzung bestimmt sind, deren Erschließung aber noch nicht gesichert ist oder die nach Lage, Form oder Größe für eine bauliche Nutzung unzureichend gestaltet sind. Rohbauland ist eine Vorstufe für die übrigen Arten unbebauter Grundstücke, insbesondere für baureifes Land. Es nimmt bei fortschreitender Entwicklung je nach seinem späteren Verwendungszweck die Eigenschaft einer dieser Arten an. Als Rohbauland sind in der regel größere, unaufgeschlossene Grundstücksflächen anzusehen, die die Eigenschaft als land- und forstwirtschaftliches Vermögen verloren haben, selbst wenn sie noch land- und forstwirtschaftlich genutzt werden. Dabei ist gleichgültig, ob das Gelände parzelliert ist oder nicht.

• Sonstiges Bauland Sonstiges Bauland kann seinem Charakter nach baureifes wie auch Rohbauland sein, unterscheidet sich aber von beiden durch seine feststehende bisherige Nutzung. Zum sonstigen Bauland gehören Industrieland, Land für Verkehrszwecke und Freiflächen. – Als Industrieland gelten unbebaute Grundstücke, die als Lager- und Arbeitsplätze bereits einem Gewerbe dienen oder zur Erweiterung eines Betriebes vorrätig gehalten werden, sowie Flächen, die nach der Verkehrsauffassung und den örtlichen Gegebenheiten Gelände für Industriezwecke oder dafür vorgesehen sind. – Land für Verkehrszwecke ist Gelände, das Straßen, Parkplätzen, Flugplätzen, Eisenbahnen und ähnlichen Zwecken dient oder dafür vorgesehen ist. Straßenland, das gewerblich genutzt wird, soll wie baureifes Land behandelt werden. – Als Freiflächen gelten unbebaute Grundstücke, die als Gartenanlagen, Spielplätze, Erholungsplätze und ähnliches dem öffentlichen Gebrauch dienen oder als solche von den Gemeinden ausgewiesen sind. Werden Flächen, die bisher zu einem land- und forstwirtschaftlichen Betrieb gehörten, als Freiflächen ausgewiesen, aber weiter land- und forstwirtschaftlich genutzt, so sind diese Flächen als land- und forstwirtschaftliches Vermögen anzusehen. Ergebnisse Die Ergebnisse der Statistik der Kaufwerte für Bauland sind hinsichtlich der Anzahl der Kauffälle, der veräußerten Flächen und Kaufsummen summarische Zusammenfassungen und hinsichtlich der Kaufwerte flächengewogene Durchschnitte. Die ausgewiesenen Durchschnittswerte sind für einen zeitlichen Vergleich nur bedingt verwendbar, weil die statistischen Massen, aus denen sie ermittelt werden, sich jeweils aus anders gearteten Einzelfällen zusammensetzen können. Die Statistik der Kaufwerte für Bauland hat daher mehr den Charakter einer Grundeigentumswechselstatistik. Bei Zeitreihen für Kreis- und Gebietsangaben gilt der Gebietsstand des jeweiligen Jahres. Abweichungen in den Summen ergeben sich durch Runden der Zahlen. Für das Land Brandenburg werden jährlich Landesergebnisse veröffentlicht.

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB M I 6 - j/14 – Berlin

–7–

1 Kaufwerte für Bauland 2008 bis 2014
Bauland Jahr Verkäufe Anzahl 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 1 850 1 583 1 750 1 892 1 587 1 512 1 150 Fläche 1000 m² 3 028 2 559 2 263 2 471 2 478 2 681 2 148 Kaufwert EUR/m² 199,79 171,13 236,13 286,17 259,66 346,37 302,78 Verkäufe Anzahl 1 692 1 415 1 601 1 754 1 414 1 335 982 Darunter baureifes Land Fläche 1000 m² 1 859 1 883 1 770 1 922 1 695 1 984 1 344 Kaufwert EUR/m² 274,07 199,93 241,32 335,90 346,33 421,03 383,57 Verkäufe Anzahl 23 42 38 26 50 62 50 Rohbauland Fläche 1000 m² 78 53 109 34 116 81 124 Kaufwert EUR/m² 64,57 86,52 114,39 63,80 63,15 88,63 128,35

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB M I 6 - j/14 – Berlin

–8–

2 Kaufwerte für Bauland 2008 bis 2014 nach Baugebieten
Bauland Jahr Verkäufe Anzahl Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m² Verkäufe Anzahl Darunter baureifes Land Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m² Verkäufe Anzahl Rohbauland Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m²

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

24 17 10 28 21 33 12

54 28 41 82 88 102 18

3 097,66 1 527,01 1 942,17 2 345,87 2 138,43 2 874,98 3 204,78

Geschäftsgebiet 24 54 17 28 8 18 27 81 20 88 32 101 12 18

3 097,66 1 527,01 2 462,77 2 366,76 2 142,16 2 921,34 3 204,78

– – – – – 1 –

– – – – – • –

– – – – – • –

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

24 4 14 22 25 13 9

40 12 26 50 61 38 9

Geschäftsgebiet und Wohngebiet gemischt 1047,38 24 40 1047,38 464,67 4 12 464,67 976,49 14 26 976,49 870,67 21 49 876,06 1 109,36 25 61 1 109,36 1469,58 11 37 1511,26 2195,58 8 9 2226,01 Wohngebiet in geschlossener Bauweise 324 437 268,91 284 518 209,24 333 510 341,25 338 578 367,92 260 507 321,11 292 630 453,53 179 529 585,23 Wohngebiet in offener Bauweise 1 316 1 300 137,93 1 110 1 324 165,73 1 246 1 216 150,75 1 367 1 210 163,74 1 109 1 039 161,26 1 000 1 216 163,84 783 788 161,98 Industriegebiet 4 28 – – – – 1 • – – – – – –

– – – – – – –

– – – – – – –

– – – – – – –

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

339 297 343 343 267 295 182

496 529 546 580 524 634 531

247,40 212,42 336,92 367,79 312,84 453,10 584,79

7 3 2 1 1 1 3

54 • • • • • 3

77,59 • • • • • 494

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

1 332 1 153 1 285 1 392 1 160 1 063 831

1 321 1 377 1 296 1 244 1 144 1 296 910

136,52 161,88 145,33 161,04 152,66 159,03 156,38

15 39 36 25 49 60 47

20 49 79 34 103 77 121

40,46 55,09 57,17 64,68 67,93 84,16 120,60

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

131 112 98 107 114 108 116

1 117 613 354 516 661 610 679

82,63 88,32 162,84 114,04 72,97 138,23 175,1

109,70 – – • – – –

1 – – – – – –

• – – – – – –

• – – – – – –

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB M I 6 - j/14 – Berlin

–9–

3 Kaufwerte für Bauland 2008 bis 2014 nach Bezirken
Bauland Jahr Verkäufe Anzahl Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m² Verkäufe Anzahl Darunter baureifes Land Fläche 1000 m² Mitte 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 84 75 78 72 66 60 35 162 95 102 144 183 140 141 1 279,85 648,51 1 545,94 1 712,09 1 233,38 1 898,04 1 116,01 73 60 64 67 57 52 32 97 75 70 138 170 115 139 1 996,16 766,13 1 681,91 1 768,07 1 312,91 2 265,82 1 133,81 – 1 – – – 1 – – • – – – • – – • – – – • – Kaufwert EUR/m² Verkäufe Anzahl Rohbauland Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m²

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

39 45 52 54 35 47 28

75 37 96 111 109 114 76

531,22 384,87 343,68 573,51 781,98 1 550,38 489,15

Friedrichshain-Kreuzberg 34 64 618,22 37 31 432,61 48 64 386,32 52 108 586,70 32 101 835,62 44 110 1 589,62 24 32 901,62 Pankow 331 302 253 351 267 206 193

– – 1 – – – 1

– – • – – – •

– – • – – – •

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

386 313 305 369 208 243 157

473 357 294 378 325 314 225

134,39 151,26 198,85 215,54 178,79 254,93 322,07

373 273 282 347 196 222 142

166,49 156,13 211,70 226,84 191,15 320,63 340,64

3 29 12 13 1 4 1

• 21 8 8 • 5 •

• 66,68 79,30 76,84 • 114,44 •

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

32 40 48 71 46 32 32

67 89 89 91 47 109 70

449,01 755,89 479,62 669,20 1 202,79 1 111,14 975,85

Charlottenburg-Wilmersdorf 23 36 607,95 37 77 776,77 41 46 615,41 70 83 697,43 44 45 1 236,73 26 81 1 286,16 20 33 1 483,10 Spandau 123 103 145 162 200 154 131

1 – – – – – –

• – – – – – –

• – – – – – –

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

145 132 169 159 209 109 104

297 199 180 245 336 292 328

101,12 88,33 123,49 125,47 100,46 150,12 138,97

130 124 158 151 199 97 94

133,49 132,01 143,92 141,52 141,80 151,15 182,31

– – – 1 – – –

– – – • – – –

– – – • – – –

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

88 99 121 99 68 77 36

232 410 170 208 121 131 43

290,70 217,52 261,64 254,73 250,22 314,38 312,06

Steglitz-Zehlendorf 81 184 93 388 112 152 87 132 64 100 72 110 35 32

335,69 226,11 281,75 303,80 277,24 350,38 361,54

– – – – – – –

– – – – – – –

– – – – – – –

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB M I 6 - j/14 – Berlin

– 10 –

3 Kaufwerte für Bauland 2008 bis 2014 nach Bezirken
Bauland Jahr Verkäufe Anzahl Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m² Verkäufe Anzahl Darunter baureifes Land Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m² Verkäufe Anzahl Rohbauland Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m²

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

52 51 68 64 70 60 49

185 110 134 127 144 93 146

106,86 150,51 271,77 183,13 171,55 295,45 266,48

Tempelhof-Schöneberg 45 144 39 37 58 94 49 59 60 96 55 79 38 86 Neukölln 68 69 80 91 95 136 48 43 125 109 92 77 53 73 Treptow-Köpenick 289 286 243 255 258 261 301 305 189 209 118 137 167 172 Marzahn-Hellersdorf 409 338 274 296 263 273 338 320 247 199 271 311 248 236 Lichtenberg 100 171 193 121 100 311 162 Reinickendorf 86 55 83 100 99 294 55

105,84 310,59 338,06 291,42 208,85 331,83 325,46

– – – – – – –

– – – – – – –

– – – – – – –

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

85 89 105 52 126 99 58 320 270 295 319 215 129 187

356 96 199 48 120 113 126 387 454 361 400 358 157 259

69,76 83,12 179,04 169,59 148,39 155,15 307,11 126,83 85,93 97,97 122,63 110,76 130,30 230,61

121,54 82,18 129,72 176,77 148,65 171,85 381,49 146,78 96,26 107,11 135,03 129,56 138,88 176,47

1 – – – – – – 14 10 21 2 8 4 3

• – – – – – – 25 13 68 • 9 10 5

• – – – – – – 46,38 57,56 51,07 • 55,65 53,94 66,87

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

415 282 267 361 325 341 307

445 355 289 389 487 514 358

88,58 78,42 98,63 98,43 72,62 85,29 129,94

97,37 82,51 98,54 106,01 95,36 106,18 157,97

– 1 – 10 41 53 44

– • – 8 87 64 73

– • – 47,76 65,89 89,45 86,96

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

128 115 142 133 79 167 103

215 293 253 199 134 375 298

85,73 103,76 93,02 145,87 114,02 160,83 193,91

105 90 128 116 69 150 82

113,22 103,79 104,20 147,45 139,42 166,41 279,37

3 – 4 – – – 1

• – 3 – – – •

• – 124,02 – – – •

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

76 72 100 139 140 148 54

132 64 96 131 115 328 77

107,56 184,40 169,47 181,45 188,55 94,32 182,11

62 65 94 128 132 136 47

130,78 200,40 181,56 193,25 198,47 86,73 187,31

1 1 – – – – –

• • – – – – –

• • – – – – –

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB M I 6 - j/14 – Berlin

– 11 –

3 Kaufwerte für Bauland 2008 bis 2014 nach Bezirken
Bauland Jahr Verkäufe Anzahl Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m² Verkäufe Anzahl Darunter baureifes Land Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m² Verkäufe Anzahl Rohbauland Fläche 1000 m² Kaufwert EUR/m²

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

1 850 1 583 1 750 1 892 1 587 1 512 1 150

3 028 2 559 2 263 2 471 2 478 2 681 2 148

199,79 171,13 236,13 286,17 259,66 346,37 302,78

1 692 1 415 1 601 1 754 1 414 1 335 982

Berlin 1 859 1 883 1 770 1 922 1 695 1 984 1 344

274,07 199,93 241,32 335,90 346,33 421,03 383,57

23 42 38 26 50 62 50

78 53 109 34 116 81 124

64,57 86,52 114,39 63,80 63,15 88,63 128,35

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB M I 6 - j/14 – Berlin

Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg ist für beide Länder die zentrale Dienstleistungseinrichtung auf dem Gebiet der amtlichen Statistik. Das Amt erbringt Serviceleistungen im Bereich Information und Analyse für die breite Öffentlichkeit, für alle gesellschaftlichen Gruppen sowie für Kunden aus Verwaltung und Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Kerngeschäft des Amtes ist die Durchführung der gesetzlich angeordneten amtlichen Statistiken für Berlin und Brandenburg. Das Amt erhebt die Daten, bereitet sie auf, interpretiert und analysiert sie und veröffentlicht die Ergebnisse. Die Grundversorgung aller Nutzer mit statistischen Informationen erfolgt unentgeltlich, im Wesentlichen über das Internet und den Informationsservice. Daneben werden nachfrageund zielgruppenorientierte Standardauswertungen zu Festpreisen angeboten. Kundenspezifische Aufbereitung / Beratung zu kostendeckenden Preisen ergänzt das Spektrum der Informationsbereitstellung. Amtliche Statistik im Verbund Die Statistiken werden bundesweit nach einheitlichen Konzepten, Methoden und Verfahren arbeitsteilig erstellt. Die statistischen Ämter der Länder sind dabei grundsätzlich für die Durchführung der Erhebungen, für die Aufbereitung und Veröffentlichung der Länderergebnisse zuständig. Durch diese Kooperation in einem „Statistikverbund“ entstehen für alle Länder vergleichbare und zu einem Bundesergebnis zusammenführbare Erhebungsresultate.

Produkte und Dienstleistungen
Informationsservice info@statistik-bbb.de mit statistischen Informationen für jedermann und Beratung sowie maßgeschneiderte Aufbereitungen von Daten über Berlin und Brandenburg. Auskunft, Beratung, Pressedienst sowie Fachbibliothek. Standort Potsdam Behlertstraße 3a, 14467 Potsdam Tel. 0331 8173 - 1777 Fax 030 9028 - 4091 Mo – Do 9 – 15 Uhr, Fr 9 – 14 Uhr Standort Berlin Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin Bibliothek Tel. 030 9021 - 3540 Mo – Do 9 – 15 Uhr, Fr 9 – 14 Uhr Internet-Angebot www.statistik-berlin-brandenburg.de mit aktuellen Daten, Pressemitteilungen, Statistischen Berichten zum kostenlosen Herunterladen, regionalstatistischen Informationen, Wahlstatistiken und -analysen sowie einem Überblick über das gesamte Leistungsspektrum des Amtes. Statistische Jahrbücher mit einer Vielzahl von Tabellen aus nahezu allen Arbeitsgebieten der amtlichen Statistik. Statistische Berichte mit Ergebnissen der einzelnen Statistiken in Tabellen in tiefer sachlicher Gliederung und Grafiken zur Veranschaulichung von Entwicklungen und Strukturen. Mit dieser Reihe werden die bisherigen Veröffentlichungen Statistischer Berichte aus dem Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik Land Brandenburg sowie dem Statistischen Landesamt Berlin fortgesetzt.

Datenangebot aus dem Sachgebiet
Informationen zu dieser Veröffentlichung Referat 45 Tel. 030 9021-3280 Fax 030 9028-4026 preise@statistik-bbb.de Weitere Veröffentlichungen zum Thema Statistische Berichte: • Verbraucherpreisindex MI2 • Preisindizes für Bauwerke MI4 • Kaufwerte für Bauland MI6
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.