Path:
Periodical volume

Full text: Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen Berlin Issue 2015

Der Polizeipräsident in Berlin

Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen
(Kriminalitätsatlas Berlin 2015)

Karten zur Kriminalitätsverteilung in Berlin

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 2

Impressum
Herausgeber
Der Polizeipräsident in Berlin
Platz der Luftbrücke 6
12101 Berlin
Telefon
(030) 4664 – 909 140/909 142
Fax
(030) 4664 – 909 822 909 14
E-Mail
lkast14@polizei.berlin.de
Homepage http://www.polizei.berlin.de
Redaktionelle Bearbeitung
Landeskriminalamt Berlin
LKA St 14
Druck und Verarbeitung
ZSE IV C 4
Nachdruck und sonstige
Vervielfältigungen - auch
auszugsweise - nur mit
Quellenangabe gestattet

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 3

Inhaltsverzeichnis
Seite
Impressum

2

Vorwort

4

Technische Hinweise

5

Grundsätzliche Bewertungskriterien

7

Kurzkommentar

13

Einwohnerzahlen

16

Deliktische Übersichten

17

Straftaten -insgesamt-

17

Kiezbezogene Straftaten

30

Raub -insgesamt-

43

Straßenraub, Handtaschenraub

56

Körperverletzung -insgesamt-

69

Schwere und gefährliche Körperverletzung

82

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung 95
Diebstahl -insgesamt-

108

Diebstahl von Kraftwagen

121

Diebstahl an/aus Kraftfahrzeugen

134

Fahrraddiebstahl

147

Wohnraumeinbruch

160

Branddelikte -insgesamt-

173

Brandstiftung

186

Sachbeschädigung -insgesamt-

199

Sachbeschädigung durch Graffiti

212

Rauschgiftdelikte

225

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 4

Vorwort

Mit der vorliegenden fünften Ausgabe des Berichts „Kriminalitätsbelastung in öffentlichen
Räumen (Kriminalitätsatlas Berlin)“ wird die in der vierten Ausgabe begonnene Darstellung
der Kriminalitätsbelastung auf Basis der Berliner Bezirksregionen fortgeschrieben.
Wurde in den ersten drei Berichten die Kriminalität noch auf Grundlage der Berliner Ortsteile
dargestellt, erfolgte mit der vierten Ausgabe eine Umstellung auf Bezirksregionen, die der
mittleren Ebene der dreistufigen Raumgliederung in lebensweltlich orientierte Räume (LOR)
entsprechen. Die lebensweltlich orientierten Räume sind eine 2006 vom Berliner Senat festgelegte Regionalstruktur, die als einheitliche Grundlage für raumbezogene Planung, Prognose
und Beobachtung demografischer und sozialer Entwicklungen in Berlin dient.
Kriterien für die Einteilung der lebensweltlich orientierten Räume waren unter anderem ähnliche Bau- oder Sozialstrukturen bzw. Milieubildung, Barriereorientierung (große Straßen und
Verkehrstrassen sowie natürliche Barrieren), aber auch eine Begrenzung der Einwohnerzahl.
Der Vorteil der Bezirksregionen gegenüber den bisherigen Ortsteilen liegt unter anderem in
deren höherer Homogenität. Differieren z. B. die Einwohnerzahlen der Ortsteile sehr stark
zwischen 167.400 (Neukölln) und rund 1.100 Einwohnern (Malchow), beträgt die höchste Einwohnerzahl einer Bezirksregion dagegen rund 63.000 Einwohner (Tempelhofer Vorstadt). Die
kleinräumigere Darstellung insbesondere der Innenstadtbereiche ermöglicht zutreffendere
statistische Aussagen, die vorher von der größeren Gebietseinheit Ortsteil verdeckt wurden.
Der überwiegende Teil regional erhobener Daten in der Berliner Verwaltung wird mittlerweile
auf Basis der lebensweltlich orientierten Räume abgebildet. Der vorliegende Kriminalitätsatlas
kann damit zur Unterstützung der ressortübergreifenden Regionalplanung in der öffentlichen
Verwaltung herangezogen werden. Die Frequenz der Fortschreibung in einem zweijährigen
Turnus ist den Zwecken der Verwaltung angepasst und nicht auf die taktischen Belange der
Polizei abgestellt.
Analog zur Darstellungsweise der vorangegangenen Berichte werden die erfassten Fälle und
die Häufigkeitszahlen zu 17 verschiedenen Straftaten(-gruppen) für die 138 Bezirksregionen
und 12 Verwaltungsbezirke über zwei Jahre mit den jeweiligen Veränderungen in absoluten
Zahlen und prozentual ausgewiesen. Die Häufigkeitszahlen werden ihrer Ausprägung nach auf
Ebene der Bezirke und der Bezirksregionen grafisch darstellt.

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 5

Technische Hinweise
Datenherkunft
Als Datenbasis dient die amtliche Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS).

Deliktauswahl
Bei der Auswahl der dargestellten Delikte fanden insbesondere die nachfolgenden Faktoren
Berücksichtigung:
 Delikte mit hinreichend exakter Tatorterfassung
(z. B. ist Taschendiebstahl für eine Einzelbetrachtung ungeeignet, da hier der Tatort
meist vom Geschädigten nicht genau bezeichnet werden kann)
 Delikte mit hinreichend großer Grunddatenmenge
 Konzentration auf öffentlich wahrnehmbare Delikte (insbesondere „Straßenkriminalität“)
 Vorrangige Auswahl präventabler Delikte
Anhand dieser Kriterien wurden folgende Delikte für die Darstellung ausgewählt:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•

Straftaten -insgesamtRaub
Straßenraub, Handtaschenraub
Körperverletzung -insgesamtSchwere und gefährliche Körperverletzung
Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung,
Diebstahl -insgesamtDiebstahl von Kraftwagen
Diebstahl an/aus Kraftfahrzeugen
Fahrraddiebstahl
Wohnraumeinbruch
Branddelikte -insgesamt- (Brandstiftung und Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen)
Brandstiftung
Sachbeschädigung -insgesamtSachbeschädigung durch Graffiti
Rauschgiftdelikte

Kiezbezogene Straftaten
Neben den genannten Straftatengruppen, die so auch in der PKS ausgewiesenen werden,
wurde zusätzlich die Summe der sogenannten „kiezbezogenen Straftaten“ gebildet.

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 6

Bei der Auswahl der Delikte, die Eingang in die „kiezbezogenen Straftaten“ fanden, wurden in
erster Linie Aspekte wie
 eine hohe Wahrscheinlichkeit regionaler Bezüge (Wohnort des Täters),
 Fälle der häuslichen Gewalt mit den Delikten Körperverletzung, Nötigung und Bedrohung,
 Indikatoren von Verwahrlosungstendenzen (Destruktionsdelikte, Vandalismus)
und
 eine erkennbare Nichtachtung staatlicher Autorität
berücksichtigt.
Tatgelegenheitsstrukturen (wie z. B. Ladendiebstahl in Einkaufsgegenden und „Schwarzfahren“ im Nahverkehr) haben daher bei dieser Betrachtungsebene nur wenig Einfluss auf die
Kriminalitätsbelastung.
Die Summe der „kiezbezogenen Straftaten“ wird somit aus den folgenden Delikten gebildet:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•

Automateneinbruch
Bedrohung
Freiheitsberaubung
Keller- und Bodeneinbruch
Körperverletzung / Körperverletzung auf Straßen, Wegen oder Plätzen
Misshandlung von Kindern / Schutzbefohlenen
Nötigung
Raub
Sachbeschädigung an Kfz
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Wohnungseinbruch

Periodizität
Die Statistik wird alle zwei Jahre zum 31.12. erstellt.

Genauigkeit der regionalen Zuordnung
Die PKS-Daten enthalten als auswertbare Regionalangabe lediglich den Gemeindeschlüssel.
Adressgenaue Regionalangaben und damit die Zuordnung zu den Bezirken und Bezirksregionen lassen sich nur durch Abgleich der PKS-Daten mit verlaufsstatistischen Informationen aus
dem Vorgangsbearbeitungssystem der Polizei Berlin (POLIKS) erlangen. Gut 5% der gesamten
PKS-Fälle werden auf elektronischem Weg von Polizeidienststellen anderer Bundesländer und
- vor allem - von der Bundespolizei gemeldet. Für diese Fälle ist kein Abgleich mit dem Vorgangsbearbeitungssystem möglich.

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 7

Die fehlende regionale Zuordnung ist lediglich bei der Sachbeschädigung durch Graffiti von
besonderer Relevanz. Rund 16% der Fälle werden von der Bundespolizei bearbeitet, weil sie
auf dem Gebiet der Deutschen Bahn bzw. der S-Bahn begangen werden.

Begriffserläuterung
Häufigkeitszahl (HZ)
ist die Zahl der bekannt gewordenen Fälle insgesamt oder innerhalb einzelner Deliktsarten,
errechnet auf 100.000 Einwohner (Stichtag ist der 30.06. des Berichtsjahrs). Sie drückt die
durch die Kriminalität verursachte Gefährdung aus.
HZ 

Straftaten  100.000
Einwohnerz ahl

Die Einwohnerdaten für den vorliegenden Bericht sind die der melderechtlich registrierten
Einwohner und Einwohnerinnen (Quelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg), da nur diese
regional kleinräumig vorliegen. Im Gegensatz dazu werden für die Häufigkeitszahlen des Berichts zur Polizeilichen Kriminalstatistik nach einer bundesweiten Vereinbarung die amtlichen
Bevölkerungsdaten verwendet. Diese werden anhand der letzten Volkszählung fortgeschrieben und liegen nur für Berlin gesamt vor. Somit weichen die Häufigkeitszahlen des Kriminalitätsatlasses geringfügig von denen des PKS-Berichts ab.
Zeichenerklärung
()
X

nichts vorhanden / keine Veränderung
Aussagewert eingeschränkt
bei einer Basiszahl unter 100 wird keine Steigerungsrate berechnet

Grundsätzliche Bewertungskriterien
Das Zahlenmaterial des vorliegenden Berichtes ist so umfangreich, dass der Versuch einer allumfassenden Betrachtung und Bewertung scheitert. Die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der Parameter Delikt, Bezirksregion, Jahr, absolute Fall- bzw. Häufigkeitszahl und deren
Entwicklungen eröffnen unüberschaubare Auswertungsmöglichkeiten. Eine Bewertung nach
gleichen Kriterien für jede Bezirksregion würde einen enormen Arbeitsaufwand bedeuten,
viele Doppelungen enthalten und eben nicht die Besonderheiten jeder Bezirksregion berücksichtigen und außerdem nicht jeder Betrachtungsweise gerecht werden. Das gleiche gilt für
eine ebenfalls mögliche an den Delikten orientierte Bewertung.
Daher werden im Folgenden lediglich einige grundsätzlich zu beachtende Faktoren für die Bewertung der vorliegenden statistischen Daten erläutert.

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 8

Struktur der Berliner Bezirksregionen (mittlere Hierarchieebene der lebensweltlich orientierten Räume LOR)
Die lebensweltlich orientierten Räume (LOR) und damit auch die Bezirksregionen wurden
2006 gemeinsam zwischen den planenden Fachverwaltungen des Senats, den Bezirken und
dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg auf der Grundlage der von der Jugendhilfe bereits
definierten Sozialräume einheitlich abgestimmt. Ziel war die Abbildung lebensweltlicher Homogenität bei gleichzeitiger Wahrung einer Vergleichbarkeit der Planungsraumeinheiten.
Gleichwohl unterscheiden sich die 138 Berliner Bezirksregionen in einigen Faktoren deutlich:
Ihre jeweilige Fläche liegt zwischen 0,71 km² in der Bezirksregion Helmholtzplatz und 43,3 km²
für Zehlendorf-Südwest. Obwohl angestrebt, beim Zuschnitt der Bezirksregionen gegenüber
den Ortsteilen eine Angleichung auch hinsichtlich der Bevölkerungszahlen zu erreichen, gibt
es gerade hier aber einen Ausreißer nach unten. Die Bezirksregion Forst Grunewald weist lediglich 75 Einwohner und Einwohnerinnen (Stand: 30.06.2015) auf. Die Bevölkerungszahlen
der anderen Bezirksregionen reichen von 3.438 in der Bezirksregion Rummelsburger Bucht bis
zu knapp 63.000 in der Tempelhofer Vorstadt.
Die Bevölkerungsdichte ist in der Region Helmholtzplatz mit 31.000 Einwohnern/km² am größten und (den „Sonderfall“ Forst Grunewald auslassend) in der Bezirksregion Schmöckwitz/Karolinenhof/Rauchfangswerder mit 241 Einwohnern/km² am geringsten (alle genannten Zahlenwerte sind gerundet und haben den Stand 30.06.2015). Dazu kommen geografische
Besonderheiten, wie die deutlich unterschiedlichen Anteile von Wald-, Grün- und Wasserflächen. Auf weitere Faktoren mit Einfluss auf die in der jeweiligen Bezirksregion registrierte Kriminalität, wie das Vorhandensein von Gewerbegebieten bzw. Freizeitangeboten, die touristische Attraktivität und die Sozialstruktur, wird weiter unten eingegangen.
Das Bezirksamt Reinickendorf hat mit Beschluss vom 19.08.2014 die ursprünglich festgelegten
Namen der 11 Reinickendorfer Bezirksregionen um zusätzliche Bezeichnungen erweitert, die
nunmehr einen klaren Ortsbezug beinhalten. Die bislang bestehenden „technischen“ Namen
der Bezirksregionen wurden damit nicht ersetzt, sondern um einen räumlichen Bezug ergänzt,
so dass die Zuordnung zwischen alter und neuer Bezeichnung unmittelbar ersichtlich ist und
eine Vergleichbarkeit mit den Daten früherer Jahre gewährleistet bleibt.

Häufigkeitszahl
Das Kartenmaterial des vorliegenden Berichts visualisiert die Werte der Häufigkeitszahlen,
nicht die der absoluten Fallzahlen.
Die Häufigkeitszahl (HZ) ist einer der bundesweit verbindlichen Kriminalitätsquotienten, die
die Zahl der bekannt gewordenen Fälle auf 100.000 Einwohner bezieht (siehe auch Seite 7).
Nur so wird ein Vergleich von Gebieten mit unterschiedlichen Einwohnerzahlen möglich.
Bei der Bewertung der Höhe der Häufigkeitszahl muss jedoch immer wieder ihre grundsätzliche Schwäche berücksichtigt werden: Durch den Bezug lediglich auf die Einwohner bleiben die
sich zusätzlich in einer (Bezirks-)Region aufhaltenden Personen wie Touristen und Touristinnen, Ausflügler, Kunden und Kundinnen, Geschäftsreisende, Pendler und nicht gemeldete Personen unberücksichtigt. Dieser Personenkreis kann sowohl Opfer als auch Straftäter bzw.
Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 9

Straftäterin werden. Daraus folgt, dass die Häufigkeitszahl für besonders attraktive Gebiete
eigentlich niedriger wäre, wenn man die über die Einwohnerzahl hinausgehende Anzahl von
Personen beziffern und in die Berechnung einbeziehen könnte. Das ist aber nicht möglich.
Hohe Häufigkeitszahlen sind somit nicht automatisch ein Zeichen negativer Wohn- und Lebensqualität; sie können auch Ausdruck besonderer Lebendigkeit und Beliebtheit von Gebieten sein.
Wie der Bezug auf 100.000 Einwohner und Einwohnerinnen verdeutlicht, dient die Häufigkeitszahl eher dem Vergleich von Gebieten mit relativ vielen dort Wohnenden. So werden z. B.
in der PKS des Bundes die Häufigkeitszahlen der Bundesländer und der Großstädte ab 100.000
Einwohnerinnen und Einwohnern dargestellt.
Keine der festgelegten Berliner Bezirksregionen erreicht für sich allein eine Einwohnerzahl von
100.000. Eine Hochrechnung auf 100.000 Einwohner und Einwohnerinnen ist dennoch zulässig, eine Bewertung der Häufigkeitszahl wird jedoch umso problematischer, je weniger dort
Wohnende eine Bezirksregion aufweist. Am Beispiel der bevölkerungsärmsten Bezirksregion
Forst Grunewald mit nur 75 Einwohnern und Einwohnerinnen wird dies besonders deutlich:
Nur eine Straftat verändert die Häufigkeitszahl um den Wert 1.333. Dieser Wert würde bei
einigen Delikten, wie Raub oder Diebstahl von Kraftwagen, dem sieben- bis achtfachen Wert
von Berlin gesamt entsprechen. Aus diesem Grund sollte beim Forst Grunewald für eine Bewertung eher die absolute Fallzahl als die Häufigkeitszahl herangezogen werden.
Daher wurde für die Bezirksregion Forst Grunewald durchgängig auf die Angabe einer Häufigkeitszahl verzichtet. In den grafischen Übersichten wird das Gebiet jeweils schraffiert dargestellt, um die Sonderstellung zu verdeutlichen.
Dieses Beispiel soll aufzeigen, dass die Häufigkeitszahl für sich alleine nicht uneingeschränkt
zur Bewertung herangezogen werden sollte. Das gilt insbesondere für bevölkerungsschwache
Bezirksregionen und für Delikte mit grundsätzlich geringen Fallzahlen.

Einflussfaktoren auf die Häufigkeitszahl
Die Ursachen für die unterschiedlichen regionalen Belastungen und deren Veränderungen
sind nicht unmittelbar dem Bericht zu entnehmen. Diese sind zu vielfältig und zum größten
Teil nicht von der Polizei alleine zu beeinflussen. Der Bericht zeigt die Beziehung zwischen
Tatgelegenheitsstruktur und Raumbezug der Kriminalität auf.
Im Folgenden werden einige bedeutende Faktoren, die die Anzahl der verübten Straftaten in
einem regionalen Bereich beeinflussen, dargestellt. Sie sind zum überwiegenden Teil unabhängig von den Einwohnerinnen und Einwohnern zu betrachten und wirken sich somit auf die
Höhe der Häufigkeitszahl aus.
Touristische Attraktivität
Berlin erfreut sich seit Jahren stetig steigender Beliebtheit bei in- und ausländischen Besuchern; im Jahr 2015 wurden über 12 Millionen Gäste gezählt. Diese können während ihres
Aufenthalts in Berlin sowohl Opfer als auch Täter bzw. Täterin einer Straftat werden. So stellen
Touristinnen und Touristen insbesondere für Taschen- und Trickdiebe eine willkommene Op-

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 10

fergruppe dar. Bestimmte Orte innerhalb Berlins gehören zum „touristischen Pflichtprogramm“. Dazu zählen unter anderem das Brandenburger Tor, der Reichstag und das Kanzleramt, die Straße Unter den Linden, die Friedrichstraße, der Alexanderplatz mit dem Fernsehturm, der Potsdamer Platz und der Breitscheidplatz. Die touristischen Hauptziele
konzentrieren sich in den Bezirksregionen Tiergarten Süd, Regierungsviertel und Alexanderplatz.
Einzelhandelsstrukturen
Ladendiebstahl, ein Delikt das zwar nicht separat im vorliegenden Bericht betrachtet wird,
aber einen Anteil von ca. 14% am Diebstahl insgesamt und von knapp 7% an Straftaten insgesamt hat, kann nur dort begangen werden, wo es entsprechende Geschäfte gibt. Gerade in
Einkaufszentren, aber auch in bestimmten Straßenzügen, konzentrieren sich die Tatgelegenheiten. Neben Ladendiebstählen werden dort auch viele Betrugshandlungen im Zusammenhang mit nichtbarer Bezahlung begangen.
Zusätzlich entwickeln sich größere Einkaufszentren häufig zu Treffpunkten/Aufenthaltsorten
von Jugendlichen und der „Trinkerszene“. Bedeutende Einkaufszentren oder -zonen gibt es
heutzutage zwar in vielen Bezirksregionen; aber wo diese fehlen bzw. nur spärlich vorhanden
sind, ist die Häufigkeitszahl zum Diebstahl insgesamt sehr niedrig. Das trifft unter anderem auf
Müggelheim, Buckow, Karow, Kaulsdorf und Mahlsdorf zu.
Veranstaltungsorte
Bestimmte Örtlichkeiten in Berlin werden regelmäßig als Veranstaltungsort für Messen, Sportveranstaltungen, Konzerte, Jahr- und Weihnachtsmärkte sowie weitere Festivitäten jeder Art
genutzt. Zum Zeitpunkt der Veranstaltungen hält sich eine Vielzahl von Wohnortfremden in
diesen Bereichen auf. Nicht selten wird im Rahmen der genannten Veranstaltungen übermäßig Alkohol konsumiert, was sich auf die Begehung von einigen Delikten, wie Körperverletzung
und Sachbeschädigung, auswirkt.
Bedeutende Veranstaltungsorte sind das Messegelände in der Bezirksregion Westend, das
Olympiastadion in der Bezirksregion Heerstraße und vor allem der Bereich um die Straße des
17. Juni in der Bezirksregion Tiergarten Süd. Stadtweit gibt es neben den genannten Veranstaltungsorten noch viele weitere, die in dieser Gesamtbetrachtung keine gesonderte Erwähnung finden können. Bei Großveranstaltungen, wo eine Vielzahl von Menschen auf engem
Raum zusammenkommen, wie z. B. bei der Silvesterparty am Brandenburger Tor, dem Straßenfest zum Karneval der Kulturen rund um den Blücherplatz oder der Fußball-Fanmeile auf
der Straße des 17. Juni, kommt es darüber hinaus häufig zu einem vermehrten Auftreten von
Diebstahlsdelikten.
Gerade die Innenstadt bietet aufgrund der dort vertretenen politischen und wirtschaftlichen
Institutionen einen bevorzugten Raum für Demonstrationen jeder Art, in deren Rahmen es
nicht selten zur Begehung von Straftaten wie Sachbeschädigungen, Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und Verstößen gegen das Versammlungsgesetz kommen kann.
Freizeitangebote
Hierzu zählen Naherholungsgebiete mit ausgedehnten Grünflächen in Parks und Wäldern,
Freibäder/Badestellen usw. ebenso wie Gebiete mit vielen und/oder großen Diskotheken,
Klubs, Kneipen und Großkinos. In und in der Nähe von Naherholungsgebieten kommt es aufgrund der kalkulierbaren Abwesenheit der Eigentümerinnen oder Eigentümer häufiger zu

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 11

Fahrrad- und Kraftwagendiebstählen. In Gegenden mit bevorzugten Möglichkeiten zur abendlichen bzw. nächtlichen Freizeitgestaltung werden vermehrt Körperverletzungen, Bedrohungen pp. verübt, wobei oftmals übermäßiger Alkoholkonsum eine Rolle spielt.
Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)
Große Umsteigebahnhöfe des öffentlichen Personennahverkehrs, wie beispielsweise die
Bahnhöfe Friedrichstraße, Alexanderplatz und Ostkreuz, werden tagtäglich von tausenden
Personen frequentiert. Das häufig vorherrschende Gedränge wird gerne von Taschendieben
zur Ausübung ihres kriminellen Tuns genutzt. Der Taschendiebstahl wird im vorliegenden Bericht zwar nicht gesondert ausgewertet, ist aber Bestandteil des Diebstahls insgesamt und der
Straftaten insgesamt.
Auch bei Fahrraddiebstählen und Rauschgiftdelikten ist der Anteil von im Bereich des ÖPNV
begangenen Taten relativ hoch: Viele Personen nutzen das Fahrrad zur Anfahrt zum ÖPNV und
stellen es dort für längere Zeit unbeaufsichtigt ab. Für Rauschgifthändler und ihre Kunden bietet der ÖPNV aufgrund der hohen Mobilität und Unübersichtlichkeit gute Tatgelegenheiten.
Justizvollzugsanstalten
In Berlin gibt es mehrere große Justizvollzugsanstalten, in denen bereits straffällig gewordene
Personen, die auch in der Haft nicht vor der Begehung weiterer Straftaten zurückschrecken,
untergebracht sind. Besonders deutlich wird dies bei der größten geschlossenen Haftanstalt
Deutschlands, der JVA Tegel in der Bezirksregion Tegel-Süd/Flughafensee (West 1). Durch weiterführende Analysen wurde festgestellt, dass rund 15% aller Straftaten dieser Bezirksregion
in der JVA Tegel verübt werden; bei den Rauschgiftdelikten sind es sogar knapp 90%. Das führt
dazu, dass Tegel-Süd/Flughafensee (West 1) im Jahr 2015 bei den Rauschgiftdelikten die
sechsthöchste Häufigkeitszahl aller Bezirksregionen aufweist. Weiterhin werden überproportional viele Körperverletzungen sowie Nötigungen, Bedrohungen pp. in der JVA Tegel begangen. Ein ähnliches Bild ergibt sich in der Bezirksregion Charlottenburg Nord mit den Justizvollzugsanstalten Charlottenburg und Plötzensee sowie der Jugendstrafanstalt Berlin.
Sozialstruktur
Neben den bisher beschriebenen Faktoren, die vor allem für die unterschiedlichen Tatgelegenheitsstrukturen verantwortlich sind, gibt es weitere vielfältige Ursachen für Kriminalität,
die im vorliegenden Bericht nur kurz erwähnt werden können.
Eine besondere Rolle spielen ökonomische und soziale Rahmenbedingungen, die je nach Region innerhalb Berlins deutlich unterschiedlich sind. Einen guten Einblick ermöglicht das Monitoring Soziale Stadtentwicklung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.
Darin werden mehrere Indikatoren, die die soziale Lage in einem Quartier beschreiben, dargestellt. Die Indikatoren sind Daten zur Arbeitslosigkeit, zur Langzeitarbeitslosigkeit, zum
Transferbezug und zur Kinderarmut sowie deren Veränderungen. Die umfangreichen Daten
und kartografische Darstellungen sind dem Internet zu entnehmen (http://www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/basisdaten_stadtentwicklung/monitoring/index.shtml).
Weitere interessante Hinweise bieten die Daten der melderechtlich registrierten Einwohnerinnen und Einwohner im Land Berlin, die in den entsprechenden, halbjährlich erscheinenden,
Berichten des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg dargelegt werden (http://www.statistikberlin-brandenburg.de/). Darin werden die Einwohnerdaten, u. a. differenziert nach Alter und
Wohnlage, räumlich kleinteilig dargestellt.

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 12

Absolute Fallzahlen der ausgewählten Delikte
Neben den Straftaten insgesamt und den kiezbezogenen Straftaten werden 15 weitere Delikte
(siehe Seite 5) betrachtet. Die einzelnen Delikte weisen sehr unterschiedliche absolute Fallzahlen auf, was bei einer Interpretation der Daten ebenfalls zu beachten ist.
Die meisten Fälle werden zu Diebstahl insgesamt registriert. Die rund 267.000 Diebstähle im
Jahr 2015 entsprechen 46,9% aller Straftaten. In den Vorjahren (seit 2010) war dieser Anteil
geringer, lag aber nicht unter 40%. Somit beeinflussen Entwicklungen im Bereich des Diebstahls auch die Entwicklung der Straftaten insgesamt nicht unerheblich.
Die gemäß der Höhe der Fallzahlen unbedeutendste der 15 hier betrachteten Deliktsgruppen
stellt die Brandstiftung dar. Die rund 850 Fälle machen nur 0,15% der Straftaten insgesamt
aus. Aufgrund dieser geringen Fallzahlen kommt es bei diesem Delikt auch häufiger zu Verschiebungen der Bezirksregionen mit den höchsten Belastungen.
Weiterhin ist zu bedenken, dass die meisten der ausgewählten Delikte nicht nur bei den Straftaten insgesamt, sondern auch bei anderen Deliktsgruppen mitgezählt werden. Als Beispiel
seien hier die Körperverletzungen genannt. Sie gehen mit einem Anteil von knapp 40% in die
kiezbezogenen Straftaten ein. Regionale Schwerpunkte bzw. Entwicklungen im Bereich der
Körperverletzungen insgesamt wirken sich somit auch auf die kiezbezogenen Straftaten aus.

Prozentuale Veränderungen
Grundsätzlich sind zwei Betrachtungsweisen von besonderem Interesse: Einerseits können die
Bezirksregionen hinsichtlich der absoluten Fallzahlen bzw. Häufigkeitszahlen untereinander
verglichen werden, andererseits sind die Entwicklungen dieser Werte im Vergleich zum Vorjahr für jede einzelne Bezirksregion eine wichtige Analysemöglichkeit. Um Entwicklungen, die
auf zum Teil sehr unterschiedlichen Ausgangswerten der jeweiligen Bezirksregionen basieren,
vergleichbar zu machen, werden prozentuale Veränderungen errechnet. Dabei ist zu beachten, dass ein geringer Ausgangswert zu deutlichen prozentualen Veränderungen führen kann,
selbst wenn die Entwicklung der absoluten Zahlen niedrig ist. Daher gilt der Grundsatz, dass
prozentuale Veränderungen bei Basiszahlen unter 100 mit der gebotenen Vorsicht zu interpretieren sind.

Bezirke
Eine Analyse und Bewertung der Daten auf Ebene der Bezirke wird nicht als sinnvoll erachtet.
Die einzelnen Bezirke sind zu groß und in sich zu inhomogen, als dass tiefergehende Erklärungsansätze greifen würden. Als Beispiel sei hier der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf erwähnt: Im Jahr 2015 ist er in seiner Gesamtheit mit einer Häufigkeitszahl von 17.283 der am
drittstärksten belastete Bezirk bei Straftaten insgesamt. Die zu Charlottenburg-Wilmersdorf
gehörenden Bezirksregionen weisen Häufigkeitszahlen zwischen 6.274 für Wiesbadener
Straße und 68.920 für Kurfürstendamm auf. Kurfürstendamm ist damit die am drittstärksten
belastete Bezirksregion in Berlin, Wiesbadener Straße belegt in diesem „Ranking“ Platz 120
von 138.

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 13

Stark belastete Bezirksregionen
Unter Außerachtlassung der Bezirksregion Forst Grunewald (siehe Seite 9) wurde 2014 und
2015 die höchste Häufigkeitszahl zu Straftaten insgesamt mit rund 90.000 in der Bezirksregion
Regierungsviertel festgestellt. Mit deutlichem Abstand folgt die Bezirksregion Kurfürstendamm, deren Häufigkeitszahl knapp unter dem Wert von 70.000 liegt. Danach folgen, ebenfalls wieder mit großem Abstand, die Bezirksregionen Alexanderplatz (knapp 45.000) und
Tiergarten Süd (knapp 40.000). Die Bezirksregionen Moabit Ost und Nördliche Luisenstadt,
die sich im Jahr 2014 noch auf einem deutlich niedrigeren Niveau als Tiergarten Süd befanden,
wiesen im Jahr 2015 erhebliche Zuwachsraten auf und liegen jetzt nur noch wenig unterhalb
des Wertes von Tiergarten Süd.

Regierungsviertel und Alexanderplatz
Die vor zwei Jahren zu diesen beiden Bezirksregionen dargelegten Erklärungsansätze gelten
weiterhin fort: In diesem Gebiet befindet sich ein Großteil der touristischen Hauptziele Berlins,
beispielhaft seien das Brandenburger Tor, der Boulevard Unter den Linden, der Hackesche
Markt, der Gendarmenmarkt und der Fernsehturm genannt. Zusätzliche Tatgelegenheiten
bieten die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und zahlreiche Büro- und Gewerbeflächen. Auch
das Angebot für die abendliche Freizeitgestaltung ist mit vielen Theatern und Lokalen sehr
hoch. Die Bezirksregionen Regierungsviertel und Alexanderplatz werden von mehreren U- und
S-Bahnlinien durchzogen, dazu kommen die großen Umsteigebahnhöfe Friedrichstraße und
Alexanderplatz. Darüber hinaus ist das Regierungsviertel eine der Bezirksregionen mit den wenigsten Einwohnerinnen und Einwohnern (rund 10.100).
Zu den Gebieten mit hoher Kriminalitätsbelastung zählen die Bereiche rund um die Bahnhöfe
Alexanderplatz und Friedrichstraße sowie der Bereich des Scheunenviertels zwischen Alter
Schönhauser Straße, Großer Hamburger Straße, Hackescher Markt und Torstraße.

Kurfürstendamm
Die Bezirksregion Kurfürstendamm erstreckt sich in einem relativ schmalen Streifen nördlich
und südlich der Straße Kurfürstendamm vom Adenauer Platz bis zum Bahnhof Zoologischer
Garten und dem Breitscheidplatz (sogenannte „City West“). Sie ist gekennzeichnet durch zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, ist Anziehungspunkt für Touristinnen und Touristen und bietet
viele Restaurants bzw. Nachtlokale. Die Bezirksregion Kurfürstendamm befindet sich mit den
dort gemeldeten rund 14.800 Einwohnerinnen und Einwohnern in der Rangfolge nach Bevölkerungszahl im unteren Viertel, sie wird darüber hinaus aber von vielen „Nichtansässigen“
aufgesucht. Mehr als die Hälfte der für diese Bezirksregion insgesamt registrierten Straftaten
wurde in dem Gebiet rund um Hardenberg- und Breitscheidplatz erfasst.

Tiergarten Süd
Die Bezirksregion Tiergarten Süd liegt im Herzen Berlins und hat trotz dieser innerstädtischen
Lage nur rund 14.000 Einwohner. Etwa die Hälfte der Fläche wird von der Park- und Grünanlage „Großer Tiergarten“ eingenommen. An der Straße des 17. Juni und rund um den Großen
Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 14

Stern finden jährlich zahlreiche Großveranstaltungen statt, wie z. B. die jährliche SilvesterParty, die Fashion Week und die Fanmeile bei großen Fußballturnieren. Die unzähligen Gäste
sind naturgemäß nicht in der Einwohnerzahl enthalten. Das gleiche gilt für die vielen Touristen
und Touristinnen, die die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie den Reichstag, das Bundeskanzleramt und den Bereich rund um den Potsdamer Platz besuchen.
Nahezu die Hälfte der in dieser Bezirksregion insgesamt erfassten Straftaten wurde in dem
südlich des Landwehrkanals gelegenen Wohngebiet rund um die Kurfürstenstraße registriert,
das die drei LOR-Planungsräume Stülerstraße, Lützowstraße und Körnerstraße umfasst.
Das für Touristinnen und Touristen besonders attraktive Quartier am Potsdamer Platz ist
ebenfalls durch eine überdurchschnittliche Kriminalitätsbelastung gekennzeichnet, in diesem
Bereich wurde rund ein Drittel der für Tiergarten Süd insgesamt erfassten Straftaten verübt.

Moabit Ost
Die Bezirksregion Moabit Ost, nördlich von Tiergarten Süd gelegen, befindet sich mit rund
36.600 gemeldeten Einwohnern und Einwohnerinnen hinsichtlich der Bevölkerungszahl im
oberen Viertel der Bezirksregionen. Im Vergleich zu 2013 hat sich im Jahr 2015 die Anzahl der
in Moabit Ost insgesamt erfassten Straftaten nahezu verdoppelt (+98,8%). Die Häufigkeitszahl
stieg von 2013 zu 2014 um knapp 50%. Dieser Zuwachs beruht auf der verbesserten Möglichkeit der Zuordnung von Straftaten, die über die Bundespolizei in die PKS Berlin eingehen. Die
insbesondere am Hauptbahnhof Berlin festgestellten und von der Bundespolizei bearbeiteten
Fälle gingen erstmalig in die Regionalanalyse ein. Von 2014 bis 2015 stieg die Häufigkeitszahl
für Moabit Ost nochmals um 30%. Mit einer Häufigkeitszahl von rund 38.100 liegt Moabit Ost
jetzt, unter Außerachtlassung der Bezirksregion Forst Grunewald, im „Ranking“ der Bezirksregionen auf dem 5. Platz. Die Deliktsgruppe mit dem größten absoluten Zuwachs stellen die
ausländerrechtlichen Verstöße dar. Diese wurden in großer Zahl mit Anschrift der Polizeiliegenschaft der Direktion 3 als Feststellort erfasst. Weiterhin haben Diebstahlsdelikte und Körperverletzungen in Moabit Ost deutlich zugenommen, wobei eine nicht unerhebliche Anzahl
dieser Delikte in den Bereich des Landesamts für Gesundheit und Soziales in der Turmstraße
fällt.

Nördliche Luisenstadt
Die Nördliche Luisenstadt befindet sich südlich der Bezirksregion Alexanderplatz und wird im
Süden durch die U-Bahnlinie U1 mit den Bahnhöfen Schlesisches Tor, Görlitzer Bahnhof und
Kottbusser Tor begrenzt. Mit rund 22.400 gemeldeten Einwohnerinnen und Einwohnern liegt
die Nördliche Luisenstadt in Bezug auf die Bevölkerungszahl im Mittelfeld der Bezirksregionen.
Die Häufigkeitszahl zu Straftaten insgesamt erhöhte sich in der Nördlichen Luisenstadt in den
zwei Jahren von 2013 bis 2015 um rund 43,5% (von knapp 24.600 auf rund 35.500). Damit
belegt die Bezirksregion, unter Außerachtlassung der Bezirksregion Forst Grunewald, im Jahr
2015 den 6. Platz im „Ranking“ der Bezirksregionen.
Zu den Bereichen mit einem hohen Straftatenaufkommen zählen das Gebiet am Kottbusser
Tor sowie die beiden U-Bahnhöfe Görlitzer Park und Schlesisches Tor. Zu den Deliktsgruppen,
die in der Bezirksregion am häufigsten registriert wurden, gehören Diebstahlsdelikte, Körperverletzung, Rauschgiftdelikte und Beförderungserschleichung.

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 15

Fazit
Die vorstehenden Ausführungen zu stark belasteten Bezirksregionen machen deutlich, dass
die Kriminalitätsentwicklung der einzelnen Regionen von einer Vielzahl unterschiedlicher Einflussfaktoren geprägt wird. Eine detaillierte Einschätzung der Kriminalitätsbelastung einer Bezirksregion kann daher nur auf Grundlage einer Analyse der konkret vorliegenden relevanten
Faktoren und Strukturen getroffen werden.
Der überwiegende Teil dieser Bestimmungsfaktoren unterliegt nur in sehr beschränktem Maß
polizeilichen Einflussmöglichkeiten. Die Planung und Gestaltung von Entwicklungskonzepten
erfordert es daher häufig, eine Reihe verschiedener gesellschaftlicher Akteure in die Zusammenarbeit einzubeziehen. Die im nachstehenden Tabellenteil enthaltenen Angaben zur Kriminalitätsbelastung auf lokaler Ebene können dafür als Ausgangspunkt dienen.

Grafische Darstellung der Berliner Bezirksregionen nach Einwohnerzahlen
Die folgende Seite enthält eine grafische Darstellung der Berliner Bezirksregionen nach der
Zahl der melderechtlich registrierten Einwohner am Ort der Hauptwohnung zum Stichtag
30.06.2015. Die Daten wurden vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg zur Verfügung gestellt.

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Datenquelle: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

©

Der Polizeipräsident in Berlin
Landeskriminalamt

Bezirksgrenze

über 50 000 Einwohner

über 37 500 bis 50 000 Einwohner

über 25 000 bis 37 500 Einwohner

über 12 500 bis 25 000 Einwohner

bis 12 500 Einwohner

Einwohner je Bezirksregion

Stand: 30.06.2015

(Bezirksregionen)

Einwohnerzahlen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 17

Der Polizeipräsident in Berlin

Berlin - Straftaten -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirk

Mitte................................................
Friedrichshain-Kreuzberg.................
Pankow............................................
Charlottenburg-Wilmersdorf...........
Spandau...........................................
Steglitz-Zehlendorf..........................
Tempelhof-Schöneberg...................
Neukölln...........................................
Treptow-Köpenick...........................
Marzahn-Hellersdorf.......................
Lichtenberg......................................
Reinickendorf...................................
Berlin, nicht zuzuordnen..................
Berlin -Gesamt-

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
91 321
26 005
62 194
22 646
39 803
10 468
53 322
16 496
26 499
11 634
25 072
8 415
40 184
12 072
44 978
13 889
23 250
9 426
24 285
9 539
25 618
9 644
29 180
11 558
57 450
543 156 15 383

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
96 875
26 957
67 357
24 317
44 156
11 423
56 593
17 283
26 344
11 398
25 128
8 449
41 539
12 298
47 014
14 406
24 129
9 623
23 245
9 041
25 582
9 461
30 801
12 083
60 786
569 549 15 926

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
5 554
6,1
5 163
8,3
4 353
10,9
3 271
6,1
- 155
- 0,6
56
0,2
1 355
3,4
2 036
4,5
879
3,8
- 1 040
- 4,3
- 36
- 0,1
1 621
5,6
26 393

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

4,9

HZ
absolut
952
1 671
955
787
- 236
34
226
517
197
- 498
- 183
525
543

in %
3,7
7,4
9,1
4,8
- 2,0
0,4
1,9
3,7
2,1
- 5,2
- 1,9
4,5
3,5

Seite 18

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Mitte

Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirksregion

Tiergarten Süd...................
Regierungsviertel..............
Alexanderplatz..................
Brunnenstraße Süd............
Moabit West......................
Moabit Ost........................
Osloer Straße.....................
Brunnenstraße Nord.........
Parkviertel.........................
Wedding Zentrum.............
nicht zuzuordnen...............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
5 510
40 533
8 334
87 076
21 528
43 723
4 358
15 859
7 275
16 525
10 489
29 331
8 412
22 770
7 195
19 848
7 129
16 513
10 667
19 348
424
-

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
5 541
39 460
9 179
90 576
22 955
44 779
4 449
15 688
7 388
16 568
13 957
38 120
8 000
21 140
6 777
18 492
7 098
16 136
10 164
18 189
1 367
-

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
31
0,6
- 1 073
845
10,1
3 500
1 427
6,6
1 056
91
2,1
- 171
113
1,6
43
3 468
33,1
8 789
- 412
- 4,9
- 1 630
- 418
- 5,8
- 1 356
- 31
- 0,4
- 377
- 503
- 4,7
- 1 159

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
- 2,6
4,0
2,4
- 1,1
0,3
30,0
- 7,2
- 6,8
- 2,3
- 6,0

Seite 19

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirksregion

Südliche Friedrichstadt.........
Tempelhofer Vorstadt..........
Nördliche Luisenstadt...........
Südliche Luisenstadt.............
Karl-Marx-Allee Nord............
Karl-Marx-Allee Süd..............
Frankfurter Allee Nord..........
Frankfurter Allee Süd FK.......
nicht zuzuordnen..................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
9 930
24 870
12 345
19 709
7 205
31 946
7 167
26 987
2 610
11 379
6 190
26 129
4 631
16 519
10 271
21 267
1 845

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
10 327
25 774
12 629
20 078
7 955
35 467
8 340
31 554
2 439
10 457
6 488
27 129
4 623
16 019
11 589
23 618
2 967

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
397
4,0
904
284
2,3
369
750
10,4
3 521
1 173
16,4
4 567
- 171
- 6,6
- 922
298
4,8
1 000
- 8
- 0,2
- 500
1 318
12,8
2 351

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
3,6
1,9
11,0
16,9
- 8,1
3,8
- 3,0
11,1

Seite 20

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Pankow

Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirksregion
Buch......................................................
Blankenfelde/Niederschönhausen.......
Buchholz................................................
Karow....................................................
Blankenburg/Heinersdorf.....................
Pankow Süd...........................................
Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenthal.............

Pankow Zentrum...................................
Weißensee............................................
Weißensee Ost......................................
Prenzlauer Berg Nordwest....................
Prenzlauer Berg Nord............................
Helmholtzplatz......................................
Prenzlauer Berg Ost..............................
Prenzlauer Berg Südwest......................
Prenzlauer Berg Süd..............................
nicht zuzuordnen..................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 492 10 426
1 572
6 013
909
5 303
786
4 212
1 504 10 466
2 512
7 530
1 132
6 517
3 614 10 661
3 274
9 455
1 352
9 004
3 575 14 309
3 310 12 537
2 364 10 677
4 404 17 586
3 786 15 101
2 872
9 062
1 345

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 801 11 718
1 469
5 502
795
4 578
802
4 276
1 417
9 741
2 703
8 000
1 061
6 054
3 877 11 224
4 186 11 651
1 459
9 637
3 750 14 970
3 954 14 733
3 069 13 839
4 774 18 552
4 042 16 031
3 561 11 163
1 436

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
309
20,7
1 292
12,4
- 103
- 6,6
- 511 - 8,5
- 114 - 12,5
- 725 - 13,7
16
2,0
64
1,5
- 87
- 5,8
- 725 - 6,9
191
7,6
470
6,2
- 71
- 6,3
- 463 - 7,1
263
7,3
563
5,3
912
27,9
2 196
23,2
107
7,9
633
7,0
175
4,9
661
4,6
644
19,5
2 196
17,5
705
29,8
3 162
29,6
370
8,4
966
5,5
256
6,8
930
6,2
689
24,0
2 101
23,2

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 21

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirksregion

Charlottenburg Nord........
Heerstraße........................
Westend............................
Schloß Charlottenburg......
Mierendorffplatz...............
Otto-Suhr-Allee.................
Neue Kantstraße...............
Kantstraße........................
Kurfürstendamm...............
Halensee...........................
Grunewald........................
Schmargendorf.................
Wiesbadener Straße.........
Düsseldorfer Straße..........
Barstraße..........................
Volkspark Wilmersdorf.....
Forst Grunewald...............
nicht zuzuordnen..............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
2 913
15 687
1 448
11 464
4 659
17 297
2 537
10 780
2 145
14 524
5 144
19 719
3 304
14 142
5 256
25 287
9 932
68 355
2 143
14 824
1 652
8 981
1 048
7 428
1 049
5 804
4 059
13 448
1 696
12 437
3 838
11 589
92
407

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
2 945
15 630
2 099
16 744
4 777
17 413
2 680
11 208
2 113
14 117
5 270
20 115
3 297
14 021
5 625
26 516
10 174
68 920
2 421
16 537
1 679
9 033
1 186
8 291
1 136
6 274
4 483
14 527
1 732
12 454
3 852
11 469
108
1 016

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
32
1,1
651
45,0
118
2,5
143
5,6
- 32
- 1,5
126
2,4
- 7
- 0,2
369
7,0
242
2,4
278
13,0
27
1,6
138
13,2
87
8,3
424
10,4
36
2,1
14
0,4
16
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 57
5 280
116
428
- 407
396
- 121
1 229
565
1 713
52
863
470
1 079
17
- 120

in %
- 0,4
46,1
0,7
4,0
- 2,8
2,0
- 0,9
4,9
0,8
11,6
0,6
11,6
8,1
8,0
0,1
- 1,0

Seite 22

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Spandau

Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Hakenfelde.....................
1 545
6 753
Falkenhagener Feld........
3 244
8 250
Spandau Mitte................
6 591
19 318
Brunsbütteler Damm.....
1 598
6 931
Heerstraße Nord............
2 730
10 020
Wilhelmstadt..................
5 400
15 578
Haselhorst......................
1 972
13 073
Siemensstadt..................
2 096
17 089
Gatow/Kladow...............
983
5 138
nicht zuzuordnen...........
340
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 719
7 463
3 131
7 897
6 494
18 614
1 679
7 241
2 607
9 389
5 252
14 997
1 966
12 778
1 911
15 070
995
5 100
590

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
174
11,3
710
10,5
- 113
- 3,5
- 353
- 4,3
- 97
- 1,5
- 704
- 3,6
81
5,1
310
4,5
- 123
- 4,5
- 631
- 6,3
- 148
- 2,7
- 581
- 3,7
- 6
- 0,3
- 295
- 2,3
- 185
- 8,8
- 2 019 - 11,8
12
1,2
- 38
- 0,7

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 23

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf
Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schloßstraße........................
4 017
18 426
Albrechtstraße.....................
3 179
6 097
Lankwitz...............................
2 862
6 822
Ostpreußendamm................
2 564
7 354
Teltower Damm...................
2 567
7 754
Drakestraße.........................
3 251
6 909
Zehlendorf Südwest.............
2 470
9 673
Zehlendorf Nord...................
3 833
9 239
nicht zuzuordnen.................
329
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
4 249
19 610
3 081
5 948
2 524
6 016
2 309
6 661
2 582
7 823
3 547
7 521
2 313
9 041
3 922
9 432
601

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
232
5,8
- 98
- 3,1
- 338 - 11,8
- 255
- 9,9
15
0,6
296
9,1
- 157
- 6,4
89
2,3

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
1 184
6,4
- 149
- 2,4
- 806 - 11,8
- 693
- 9,4
69
0,9
612
8,9
- 632
- 6,5
193
2,1

Seite 24

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Tempelhof-Schöneberg
Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schöneberg Nord.................
9 190
19 301
Schöneberg Süd...................
6 908
14 232
Friedenau.............................
4 758
10 605
Tempelhof............................
9 127
14 946
Mariendorf...........................
4 133
8 184
Marienfelde.........................
2 576
8 374
Lichtenrade..........................
2 990
6 039
nicht zuzuordnen.................
502
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
9 851
20 293
7 207
14 584
4 406
9 729
9 521
15 271
4 123
8 090
2 379
7 585
2 994
6 007
1 058

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
661
7,2
299
4,3
- 352
- 7,4
394
4,3
- 10
- 0,2
- 197
- 7,6
4
0,1

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
992
352
- 876
325
- 94
- 789
- 32

in %
5,1
2,5
- 8,3
2,2
- 1,1
- 9,4
- 0,5

Seite 25

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Neukölln

Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirksregion

Schillerpromenade.................
Neuköllner Mitte/Zentrum....
Reuterstraße...........................
Rixdorf....................................
Köllnische Heide.....................
Britz.........................................
Buckow...................................
Gropiusstadt...........................
Buckow Nord..........................
Rudow.....................................
nicht zuzuordnen....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
4 847
15 156
10 113
26 257
6 758
16 796
5 262
13 140
2 648
17 419
5 365
12 862
1 541
5 498
3 868
10 630
1 003
10 716
2 499
5 899
1 074

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
5 440
16 715
9 783
25 320
7 056
17 489
5 356
13 253
2 720
17 603
5 513
13 025
1 695
6 052
4 298
11 790
966
10 286
2 906
6 793
1 281

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
593
12,2
1 559
- 330
- 3,3
- 937
298
4,4
693
94
1,8
113
72
2,7
184
148
2,8
163
154
10,0
554
430
11,1
1 160
- 37
- 3,7
- 430
407
16,3
894

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
10,3
- 3,6
4,1
0,9
1,1
1,3
10,1
10,9
- 4,0
15,2

Seite 26

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Treptow-Köpenick
Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirksregion
Alt-Treptow..............................
Plänterwald..............................
Baumschulenweg.....................
Johannisthal.............................
Oberschöneweide....................
Niederschöneweide.................
Adlershof..................................
Kölln. Vorstadt/Spindlersf........
Altglienicke...............................
Bohnsdorf.................................
Grünau.....................................
Schmöckwitz/Karolinenhof......
Köpenick Süd............................
Allende-Viertel.........................
Altstadt Kietz............................
Müggelheim.............................
Friedrichshagen........................
Rahnsdorf/Hessenwinkel.........
Dammvorstadt.........................
Köpenick Nord..........................
nicht zuzuordnen.....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
2 062
18 347
1 330
12 212
1 557
8 888
1 220
6 596
2 180
10 871
1 882
17 728
2 214
13 901
979
9 732
1 411
5 455
761
6 272
555
9 987
324
7 937
898
5 768
491
7 836
672
9 514
198
3 037
1 303
7 361
573
6 377
1 584
16 071
678
5 531
378

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
2 182
18 974
1 861
16 946
1 542
8 658
1 216
6 510
2 213
10 719
1 931
18 037
1 944
11 760
757
7 455
1 240
4 732
802
6 517
481
8 418
242
5 852
885
5 515
468
7 434
659
9 222
242
3 717
1 141
6 386
586
6 449
1 990
19 732
942
7 629
805

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
120
5,8
531
39,9
- 15
- 1,0
- 4
- 0,3
33
1,5
49
2,6
- 270 - 12,2
- 222 - 22,7
- 171 - 12,1
41
5,4
- 74 - 13,3
- 82 - 25,3
- 13
- 1,4
- 23
- 4,7
- 13
- 1,9
44
22,2
- 162 - 12,4
13
2,3
406
25,6
264
38,9

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
627
3,4
4 734
38,8
- 230
- 2,6
- 86
- 1,3
- 152
- 1,4
309
1,7
- 2 141 - 15,4
- 2 277 - 23,4
- 723 - 13,3
245
3,9
- 1 569 - 15,7
- 2 085 - 26,3
- 253
- 4,4
- 402
- 5,1
- 292
- 3,1
680
22,4
- 975 - 13,2
72
1,1
3 661
22,8
2 098
37,9

Seite 27

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Marzahn-Hellersdorf
Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirksregion

Marzahn Nord...........................
Marzahn Mitte..........................
Marzahn Süd.............................
Hellersdorf Nord.......................
Hellersdorf Ost..........................
Hellersdorf Süd.........................
Biesdorf.....................................
Kaulsdorf...................................
Mahlsdorf..................................
nicht zuzuordnen......................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 965
8 482
4 716
10 302
3 461
9 362
4 462
13 301
1 747
9 014
2 015
8 217
2 142
8 406
1 151
6 201
1 925
7 080
701

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 850
7 913
4 762
10 300
3 686
9 955
4 079
11 886
1 669
8 434
1 856
7 552
2 213
8 637
1 095
5 869
1 171
4 258
864

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 115
- 5,9
- 569
- 6,7
46
1,0
- 2
0,0
225
6,5
593
6,3
- 383
- 8,6
- 1 415 - 10,6
- 78
- 4,5
- 580
- 6,4
- 159
- 7,9
- 665
- 8,1
71
3,3
231
2,7
- 56
- 4,9
- 332
- 5,4
- 754 - 39,2
- 2 822 - 39,9

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 28

Bezirk Berlin Lichtenberg

Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirksregion

Malchow/Warten-/Falkenberg.....
Neu-Hohenschönhausen Nord......
Neu-Hohenschönhausen Süd........
Alt-Hohenschönhausen Nord........
Alt-Hohenschönhausen Süd..........
Fennpfuhl......................................
Alt-Lichtenberg..............................
Frankfurter Allee Süd....................
Neu-Lichtenberg............................
Friedrichsfelde Nord......................
Friedrichsfelde Süd........................
Rummelsburger Bucht..................
Karlshorst......................................
nicht zuzuordnen...........................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
359
8 154
1 927
6 886
2 215
8 565
1 361
10 078
2 647
8 954
2 679
8 318
4 359
16 715
1 630
16 277
3 021
9 922
1 443
10 580
1 670
6 797
448
13 270
1 495
6 235
364

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
288
6 560
1 865
6 596
1 984
7 685
1 685
11 911
2 632
8 781
2 747
8 469
4 419
15 743
1 384
13 823
3 169
10 187
1 184
8 618
1 579
6 454
385
11 198
1 465
5 972
796

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 71 - 19,8
- 62
- 3,2
- 231 - 10,4
324
23,8
- 15
- 0,6
68
2,5
60
1,4
- 246 - 15,1
148
4,9
- 259 - 17,9
- 91
- 5,4
- 63 - 14,1
- 30
- 2,0

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 1 594 - 19,5
- 290 - 4,2
- 880 - 10,3
1 833
18,2
- 173 - 1,9
151
1,8
- 972 - 5,8
- 2 454 - 15,1
265
2,7
- 1 962 - 18,5
- 343 - 5,0
- 2 072 - 15,6
- 263 - 4,2

Seite 29

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Reinickendorf
Straftaten -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 7.500
7.500 bis unter 10.000
10.000 bis unter 15.000
15.000 bis unter 25.000
25.000 und mehr

Straftaten -insgesamt- (PKS-Schlüssel ------)
Bezirksregion

Reginhardstraße (Ost 1).....................
Alt-Reinickendorf (Ost 2)....................
Tegel-Süd/Flughafensee (West 1)......
Auguste-Viktoria-Allee (West 4).........
Tegel/Tegeler Forst (West 5)..............
Heiligensee/Konradshöhe (W 2)........
Frohnau/Hermsdorf (Nord 1).............
Waidmannslust/Wittenau/Lübars......
Märkisches Viertel (MV 1)..................
Rollbergesiedlung (MV 2)...................
Borsigwalde/Freie Scholle (W 3)........
nicht zuzuordnen................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
3 257
12 362
3 765
14 446
1 832
12 618
3 748
14 375
1 943
18 545
1 195
5 025
1 878
5 714
3 242
10 783
4 454
11 883
965
11 103
1 246
7 743
1 655

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
3 224
12 033
3 482
13 302
2 036
13 867
3 531
13 512
2 070
19 259
1 245
5 217
1 828
5 557
4 310
13 924
4 377
11 618
1 189
13 430
1 346
8 343
2 163

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
- 33
- 1,0
- 329
- 283
- 7,5
- 1 144
204
11,1
1 249
- 217
- 5,8
- 863
127
6,5
714
50
4,2
192
- 50
- 2,7
- 157
1 068
32,9
3 141
- 77
- 1,7
- 265
224
23,2
2 327
100
8,0
600

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
- 2,7
- 7,9
9,9
- 6,0
3,9
3,8
- 2,7
29,1
- 2,2
21,0
7,7

Seite 30

Der Polizeipräsident in Berlin

Berlin - Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirk

Mitte..............................................
Friedrichshain-Kreuzberg..............
Pankow..........................................
Charlottenburg-Wilmersdorf........
Spandau.........................................
Steglitz-Zehlendorf........................
Tempelhof-Schöneberg.................
Neukölln........................................
Treptow-Köpenick.........................
Marzahn-Hellersdorf.....................
Lichtenberg....................................
Reinickendorf................................
Berlin, nicht zuzuordnen...............
Berlin -Gesamt-

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
15 703
4 472
11 082
4 035
8 463
2 226
10 047
3 108
6 408
2 813
4 695
1 576
8 064
2 423
9 544
2 947
4 729
1 917
6 181
2 428
5 708
2 149
7 076
2 803
2 663
100 363
2 977

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
15 078
4 196
11 223
4 052
11 470
2 967
10 407
3 178
6 631
2 869
4 478
1 506
7 933
2 349
9 854
3 019
4 798
1 913
5 720
2 225
5 669
2 097
6 959
2 730
2 369
102 589
3 013

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
- 625
- 4,0
- 276
141
1,3
17
3 007
35,5
741
360
3,6
70
223
3,5
56
- 217
- 4,6
- 70
- 131
- 1,6
- 74
310
3,2
72
69
1,5
- 4
- 461
- 7,5
- 203
- 39
- 0,7
- 52
- 117
- 1,7
- 73
2 226

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

2,2

36

in %
- 6,2
0,4
33,3
2,3
2,0
- 4,4
- 3,1
2,4
- 0,2
- 8,4
- 2,4
- 2,6
1,2

Seite 31

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Mitte

Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirksregion

Tiergarten Süd...................
Regierungsviertel..............
Alexanderplatz..................
Brunnenstraße Süd............
Moabit West......................
Moabit Ost........................
Osloer Straße.....................
Brunnenstraße Nord.........
Parkviertel.........................
Wedding Zentrum.............
nicht zuzuordnen...............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 043
7 673
843
8 808
2 984
6 060
771
2 806
1 226
2 785
1 282
3 585
1 645
4 453
1 574
4 342
1 687
3 908
2 342
4 248
306
-

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
949
6 758
810
7 993
2 973
5 800
862
3 039
1 212
2 718
1 418
3 873
1 584
4 186
1 239
3 381
1 493
3 394
2 107
3 771
431
-

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 94
- 9,0
- 915 - 11,9
- 33
- 3,9
- 815
- 9,3
- 11
- 0,4
- 260
- 4,3
91
11,8
233
8,3
- 14
- 1,1
- 67
- 2,4
136
10,6
288
8,0
- 61
- 3,7
- 267
- 6,0
- 335 - 21,3
- 961 - 22,1
- 194 - 11,5
- 514 - 13,2
- 235 - 10,0
- 477 - 11,2

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 32

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirksregion

Südliche Friedrichstadt.........
Tempelhofer Vorstadt..........
Nördliche Luisenstadt...........
Südliche Luisenstadt.............
Karl-Marx-Allee Nord............
Karl-Marx-Allee Süd..............
Frankfurter Allee Nord..........
Frankfurter Allee Süd FK.......
nicht zuzuordnen..................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 563
3 915
2 047
3 268
1 153
5 112
1 231
4 635
631
2 751
1 054
4 449
998
3 560
2 099
4 346
306

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 581
3 946
1 861
2 959
1 178
5 252
1 092
4 132
674
2 890
1 104
4 616
1 069
3 704
2 287
4 661
377

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
18
1,2
- 186
- 9,1
25
2,2
- 139 - 11,3
43
6,8
50
4,7
71
7,1
188
9,0

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
31
- 309
140
- 503
139
167
144
315

in %
0,8
- 9,5
2,7
- 10,9
5,1
3,8
4,0
7,2

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 33

Bezirk Berlin Pankow

Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirksregion
Buch......................................................
Blankenfelde/Niederschönhausen.......
Buchholz................................................
Karow....................................................
Blankenburg/Heinersdorf.....................
Pankow Süd...........................................
Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenthal.............

Pankow Zentrum...................................
Weißensee............................................
Weißensee Ost......................................
Prenzlauer Berg Nordwest....................
Prenzlauer Berg Nord............................
Helmholtzplatz......................................
Prenzlauer Berg Ost..............................
Prenzlauer Berg Südwest......................
Prenzlauer Berg Süd..............................
nicht zuzuordnen..................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
307
2 145
321
1 228
148
863
143
766
201
1 399
670
2 008
217
1 249
711
2 097
839
2 423
326
2 171
760
3 042
627
2 375
609
2 750
701
2 799
934
3 725
738
2 329
211

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
423
2 752
288
1 079
134
772
142
757
188
1 292
824
2 439
173
987
785
2 273
1 181
3 287
361
2 385
1 133
4 523
1 200
4 471
1 209
5 452
778
3 023
1 200
4 759
1 246
3 906
205

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
116
37,8
- 33 - 10,3
- 14
- 9,5
- 1
- 0,7
- 13
- 6,5
154
23,0
- 44 - 20,3
74
10,4
342
40,8
35
10,7
373
49,1
573
91,4
600
98,5
77
11,0
266
28,5
508
68,8

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

absolut
607
- 149
- 91
- 9
- 107
431
- 262
176
864
214
1 481
2 096
2 702
224
1 034
1 577

HZ

in %
28,3
- 12,1
- 10,5
- 1,2
- 7,6
21,5
- 21,0
8,4
35,7
9,9
48,7
88,3
98,3
8,0
27,8
67,7

Seite 34

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirksregion

Charlottenburg Nord........
Heerstraße........................
Westend............................
Schloß Charlottenburg......
Mierendorffplatz...............
Otto-Suhr-Allee.................
Neue Kantstraße...............
Kantstraße........................
Kurfürstendamm...............
Halensee...........................
Grunewald........................
Schmargendorf.................
Wiesbadener Straße.........
Düsseldorfer Straße..........
Barstraße..........................
Volkspark Wilmersdorf.....
Forst Grunewald...............
nicht zuzuordnen..............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
759
4 087
307
2 431
776
2 881
643
2 732
369
2 498
1 040
3 987
660
2 825
664
3 195
1 554
10 695
391
2 705
434
2 359
256
1 815
242
1 339
783
2 594
301
2 207
722
2 180
11
135

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
674
3 577
311
2 481
736
2 683
612
2 559
380
2 539
1 081
4 126
667
2 837
772
3 639
1 602
10 852
497
3 395
419
2 254
201
1 405
310
1 712
826
2 677
389
2 797
739
2 200
30
161

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 85
- 11,2
4
1,3
- 40
- 5,2
- 31
- 4,8
11
3,0
41
3,9
7
1,1
108
16,3
48
3,1
106
27,1
- 15
- 3,5
- 55
- 21,5
68
28,1
43
5,5
88
29,2
17
2,4
19
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 510
- 12,5
50
2,1
- 198
- 6,9
- 173
- 6,3
41
1,6
139
3,5
12
0,4
444
13,9
157
1,5
690
25,5
- 105
- 4,5
- 410
- 22,6
373
27,9
83
3,2
590
26,7
20
0,9

Seite 35

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Spandau

Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Hakenfelde.....................
376
1 643
Falkenhagener Feld........
991
2 520
Spandau Mitte................
1 624
4 760
Brunsbütteler Damm.....
350
1 518
Heerstraße Nord............
858
3 149
Wilhelmstadt..................
1 075
3 101
Haselhorst......................
351
2 327
Siemensstadt..................
464
3 783
Gatow/Kladow...............
154
805
nicht zuzuordnen...........
165
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
557
2 418
1 131
2 853
1 593
4 566
434
1 872
805
2 899
925
2 641
483
3 139
367
2 894
203
1 041
133

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
181
48,1
140
14,1
- 31
- 1,9
84
24,0
- 53
- 6,2
- 150 - 14,0
132
37,6
- 97 - 20,9
49
31,8

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
775
47,2
333
13,2
- 194
- 4,1
354
23,3
- 250
- 7,9
- 460
- 14,8
812
34,9
- 889
- 23,5
236
29,3

Seite 36

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf
Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schloßstraße........................
488
2 238
Albrechtstraße.....................
823
1 578
Lankwitz...............................
661
1 576
Ostpreußendamm................
560
1 606
Teltower Damm...................
456
1 377
Drakestraße.........................
557
1 184
Zehlendorf Südwest.............
394
1 543
Zehlendorf Nord...................
655
1 579
nicht zuzuordnen.................
101
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
461
2 128
788
1 521
611
1 456
487
1 405
413
1 251
554
1 175
343
1 341
722
1 736
99

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 27
- 5,5
- 110
- 4,9
- 35
- 4,3
- 57
- 3,6
- 50
- 7,6
- 120
- 7,6
- 73 - 13,0
- 201 - 12,5
- 43
- 9,4
- 126
- 9,2
- 3
- 0,5
- 9
- 0,8
- 51 - 12,9
- 202 - 13,1
67
10,2
157
9,9

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 37

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Tempelhof-Schöneberg
Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schöneberg Nord.................
1 865
3 917
Schöneberg Süd...................
1 220
2 514
Friedenau.............................
777
1 732
Tempelhof............................
1 793
2 936
Mariendorf...........................
976
1 933
Marienfelde.........................
552
1 794
Lichtenrade..........................
726
1 466
nicht zuzuordnen.................
155
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
2 059
4 242
1 349
2 730
687
1 517
1 633
2 619
770
1 511
534
1 703
697
1 398
204

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
194
10,4
129
10,6
- 90 - 11,6
- 160
- 8,9
- 206 - 21,1
- 18
- 3,3
- 29
- 4,0

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
325
8,3
216
8,6
- 215 - 12,4
- 317 - 10,8
- 422 - 21,8
- 91
- 5,1
- 68
- 4,6

Seite 38

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Neukölln

Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirksregion

Schillerpromenade.................
Neuköllner Mitte/Zentrum....
Reuterstraße...........................
Rixdorf....................................
Köllnische Heide.....................
Britz.........................................
Buckow...................................
Gropiusstadt...........................
Buckow Nord..........................
Rudow.....................................
nicht zuzuordnen....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 176
3 677
1 717
4 458
1 248
3 102
1 358
3 391
539
3 546
1 207
2 894
359
1 281
963
2 647
204
2 179
542
1 279
231

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 136
3 491
1 743
4 511
1 303
3 230
1 477
3 655
630
4 077
1 051
2 483
441
1 575
1 102
3 023
196
2 087
604
1 412
171

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 40
- 3,4
- 186
- 5,1
26
1,5
53
1,2
55
4,4
128
4,1
119
8,8
264
7,8
91
16,9
531
15,0
- 156 - 12,9
- 411
- 14,2
82
22,8
294
23,0
139
14,4
376
14,2
- 8
- 3,9
- 92
- 4,2
62
11,4
133
10,4

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 39

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Treptow-Köpenick
Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirksregion

Alt-Treptow..............................
Plänterwald..............................
Baumschulenweg.....................
Johannisthal.............................
Oberschöneweide....................
Niederschöneweide.................
Adlershof..................................
Kölln. Vorstadt/Spindlersf........
Altglienicke...............................
Bohnsdorf.................................
Grünau.....................................
Schmöckwitz/Karolinenhof......
Köpenick Süd............................
Allende-Viertel.........................
Altstadt Kietz............................
Müggelheim.............................
Friedrichshagen........................
Rahnsdorf/Hessenwinkel.........
Dammvorstadt.........................
Köpenick Nord..........................
nicht zuzuordnen.....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
364
3 239
247
2 268
305
1 741
253
1 368
587
2 927
296
2 788
324
2 034
276
2 744
299
1 156
128
1 055
95
1 710
42
1 029
222
1 426
117
1 867
181
2 563
26
399
270
1 525
72
801
337
3 419
145
1 183
143

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
450
3 913
280
2 550
343
1 926
252
1 349
606
2 935
257
2 401
288
1 742
233
2 295
326
1 244
115
934
114
1 995
46
1 112
213
1 327
87
1 382
190
2 659
64
983
192
1 075
80
880
388
3 847
172
1 393
102

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
86
23,6
33
13,4
38
12,5
- 1
- 0,4
19
3,2
- 39 - 13,2
- 36 - 11,1
- 43 - 15,6
27
9,0
- 13 - 10,2
19
x
4
x
- 9
- 4,1
- 30 - 25,6
9
5,0
38
x
- 78 - 28,9
8
x
51
15,1
27
18,6

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
674
282
185
- 19
8
- 387
- 292
- 449
88
- 121
285
83
- 99
- 485
96
584
- 450
79
428
210

in %
20,8
12,4
10,6
- 1,4
0,3
- 13,9
- 14,4
- 16,4
7,6
- 11,5
(16,7)
(8,1)
- 6,9
- 26,0
3,7
(146,4)
- 29,5
(9,9)
12,5
17,8

Seite 40

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Marzahn-Hellersdorf
Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirksregion

Marzahn Nord...........................
Marzahn Mitte..........................
Marzahn Süd.............................
Hellersdorf Nord.......................
Hellersdorf Ost..........................
Hellersdorf Süd.........................
Biesdorf.....................................
Kaulsdorf...................................
Mahlsdorf..................................
nicht zuzuordnen......................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
753
3 250
1 365
2 982
751
2 032
1 300
3 875
543
2 802
577
2 353
341
1 338
205
1 104
225
828
121

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
623
2 665
1 249
2 702
734
1 982
1 254
3 654
515
2 602
506
2 059
308
1 202
168
901
182
662
181

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
- 130 - 17,3
- 585
- 116
- 8,5
- 280
- 17
- 2,3
- 50
- 46
- 3,5
- 221
- 28
- 5,2
- 200
- 71 - 12,3
- 294
- 33
- 9,7
- 136
- 37 - 18,0
- 203
- 43 - 19,1
- 166

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
- 18,0
- 9,4
- 2,5
- 5,7
- 7,1
- 12,5
- 10,2
- 18,4
- 20,0

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 41

Bezirk Berlin Lichtenberg

Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirksregion

Malchow/Warten-/Falkenberg.....
Neu-Hohenschönhausen Nord......
Neu-Hohenschönhausen Süd........
Alt-Hohenschönhausen Nord........
Alt-Hohenschönhausen Süd..........
Fennpfuhl......................................
Alt-Lichtenberg..............................
Frankfurter Allee Süd....................
Neu-Lichtenberg............................
Friedrichsfelde Nord......................
Friedrichsfelde Süd........................
Rummelsburger Bucht..................
Karlshorst......................................
nicht zuzuordnen...........................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
44
999
606
2 165
634
2 452
245
1 814
665
2 249
627
1 947
788
3 022
239
2 387
771
2 532
321
2 354
343
1 396
91
2 695
271
1 130
63

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
55
1 253
609
2 154
558
2 162
332
2 347
679
2 265
578
1 782
846
3 014
240
2 397
683
2 196
284
2 067
341
1 394
89
2 589
278
1 133
97

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
11
x
3
0,5
- 76 - 12,0
87
35,5
14
2,1
- 49
- 7,8
58
7,4
1
0,4
- 88 - 11,4
- 37 - 11,5
- 2
- 0,6
- 2
x
7
2,6

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
254
- 11
- 290
533
16
- 165
- 8
10
- 336
- 287
- 2
- 106
3

in %
(25,4)
- 0,5
- 11,8
29,4
0,7
- 8,5
- 0,3
0,4
- 13,3
- 12,2
- 0,1
(- 3,9)
0,3

Seite 42

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Reinickendorf

Kiezbezogene Straftaten (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 1.250
1.250 bis unter 2.500
2.500 bis unter 3.750
3.750 bis unter 5.000
5.000 und mehr

Kiezbezogene Straftaten (Deliktauswahl siehe 'Technische Hinweise')
Bezirksregion

Reginhardstraße (Ost 1)......................
Alt-Reinickendorf (Ost 2)....................
Tegel-Süd/Flughafensee (West 1).......
Auguste-Viktoria-Allee (West 4).........
Tegel/Tegeler Forst (West 5)..............
Heiligensee/Konradshöhe (W 2).........
Frohnau/Hermsdorf (Nord 1)..............
Waidmannslust/Wittenau/Lübars......
Märkisches Viertel (MV 1)...................
Rollbergesiedlung (MV 2)....................
Borsigwalde/Freie Scholle (W 3).........
nicht zuzuordnen.................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 049
3 982
907
3 480
407
2 803
907
3 479
357
3 407
186
782
286
870
778
2 588
1 480
3 949
206
2 370
312
1 939
201

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
923
3 445
805
3 075
426
2 902
966
3 696
419
3 898
195
817
306
930
702
2 268
1 448
3 844
225
2 542
313
1 940
231

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 126 - 12,0
- 537 - 13,5
- 102 - 11,2
- 405 - 11,6
19
4,7
99
3,5
59
6,5
217
6,2
62
17,4
491
14,4
9
4,8
35
4,5
20
7,0
60
6,9
- 76
- 9,8
- 320 - 12,4
- 32
- 2,2
- 105
- 2,7
19
9,2
172
7,3
1
0,3
1
0,1

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 43

Der Polizeipräsident in Berlin

Berlin - Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240

240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)

Bezirk

Mitte................................................
Friedrichshain-Kreuzberg................
Pankow............................................
Charlottenburg-Wilmersdorf...........
Spandau...........................................
Steglitz-Zehlendorf..........................
Tempelhof-Schöneberg...................
Neukölln..........................................
Treptow-Köpenick...........................
Marzahn-Hellersdorf.......................
Lichtenberg......................................
Reinickendorf..................................
Berlin, nicht zuzuordnen.................
Berlin -Gesamt-

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 014
289
940
342
313
82
641
198
344
151
210
70
496
149
580
179
209
85
260
102
236
89
340
135
114
5 697
169

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 040
289
1 027
371
303
78
536
164
269
116
180
61
425
126
582
178
197
79
222
86
212
78
325
127
89
5 407
159

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
26
2,6
87
9,3
- 10
- 3,2
- 105 - 16,4
- 75 - 21,8
- 30 - 14,3
- 71 - 14,3
2
0,3
- 12
- 5,7
- 38 - 14,6
- 24 - 10,2
- 15
- 4,4
- 290

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

-5,1

HZ
absolut
in %
29
8,5
- 4
- 4,9
- 34 - 17,2
- 35 - 23,2
- 9 - 12,9
- 23 - 15,4
- 1
- 0,6
- 6
- 7,1
- 16 - 15,7
- 11 - 12,4
- 8
- 5,9
- 10

-6,0

Seite 44

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Mitte
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Bezirksregion

Tiergarten Süd...................
Regierungsviertel..............
Alexanderplatz..................
Brunnenstraße Süd............
Moabit West......................
Moabit Ost........................
Osloer Straße.....................
Brunnenstraße Nord.........
Parkviertel.........................
Wedding Zentrum.............
nicht zuzuordnen...............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
74
544
51
533
203
412
34
124
76
173
57
159
111
300
107
295
89
206
131
238
81
-

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
82
584
76
750
157
306
29
102
115
258
85
232
98
259
85
232
83
189
148
265
82
-

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
8
x
40
(7,4)
25
x
217 (40,7)
- 46 - 22,7
- 106 - 25,7
- 5
x
- 22 (-17,7)
39
x
85 (49,1)
28
x
73 (45,9)
- 13 - 11,7
- 41 - 13,7
- 22 - 20,6
- 63 - 21,4
- 6
x
- 17
(-8,3)
17
13,0
27
11,3

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 45

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Bezirksregion

Südliche Friedrichstadt.........
Tempelhofer Vorstadt..........
Nördliche Luisenstadt...........
Südliche Luisenstadt.............
Karl-Marx-Allee Nord............
Karl-Marx-Allee Süd..............
Frankfurter Allee Nord..........
Frankfurter Allee Süd FK.......
nicht zuzuordnen..................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
119
298
128
204
125
554
171
644
30
131
88
371
16
57
162
335
101

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
125
312
113
180
143
638
167
632
34
146
126
527
28
97
196
399
95

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
6
5,0
14
4,7
- 15 - 11,7
- 24 - 11,8
18
14,4
84
15,2
- 4
- 2,3
- 12
- 1,9
4
x
15
(11,5)
38
x
156
(42,0)
12
x
40
x
34
21,0
64
19,1

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 46

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Pankow
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Bezirksregion
Buch......................................................
Blankenfelde/Niederschönhausen.......
Buchholz...............................................
Karow...................................................
Blankenburg/Heinersdorf.....................
Pankow Süd..........................................
Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenthal............

Pankow Zentrum..................................
Weißensee............................................
Weißensee Ost.....................................
Prenzlauer Berg Nordwest...................
Prenzlauer Berg Nord...........................
Helmholtzplatz.....................................
Prenzlauer Berg Ost..............................
Prenzlauer Berg Südwest.....................
Prenzlauer Berg Süd.............................
nicht zuzuordnen..................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
6
42
7
27
2
12
4
21
8
56
26
78
9
52
35
103
28
81
5
33
38
152
31
117
10
45
30
120
24
96
13
41
37

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
9
59
7
26
2
12
7
37
8
55
34
101
6
34
38
110
21
58
6
40
39
156
24
89
7
32
31
120
17
67
13
41
34

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
3
x
17
x
x
- 1
x
x
x
3
x
16
x
x
- 1
x
8
x
23
x
- 3
x
- 18
x
3
x
7
(6,8)
- 7
x
- 23
x
1
x
7
x
1
x
4
(2,6)
- 7
x
- 28 (- 23,9)
- 3
x
- 13
x
1
x
(0,0)
- 7
x
- 29
x
x
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 47

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Bezirksregion

Charlottenburg Nord.......
Heerstraße.......................
Westend..........................
Schloß Charlottenburg.....
Mierendorffplatz.............
Otto-Suhr-Allee................
Neue Kantstraße..............
Kantstraße.......................
Kurfürstendamm.............
Halensee..........................
Grunewald.......................
Schmargendorf................
Wiesbadener Straße........
Düsseldorfer Straße.........
Barstraße.........................
Volkspark Wilmersdorf....
Forst Grunewald..............
nicht zuzuordnen.............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
47
253
16
127
36
134
30
127
41
278
52
199
36
154
54
260
107
736
16
111
13
71
12
85
7
39
59
195
18
132
56
169
41

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
24
127
12
96
23
84
27
113
20
134
43
164
33
140
67
316
107
725
17
116
10
54
9
63
5
28
39
126
19
137
41
122

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 23
x
- 126 (- 49,8)
- 4
x
- 31 (- 24,4)
- 13
x
- 50 (- 37,3)
- 3
x
- 14 (- 11,0)
- 21
x
- 144 (- 51,8)
- 9
x
- 35 (- 17,6)
- 3
x
- 14
(- 9,1)
13
x
56
(21,5)
- 11
- 1,5
1
x
5
(4,5)
- 3
x
- 17
x
- 3
x
- 22
x
- 2
x
- 11
x
- 20
x
- 69 (- 35,4)
1
x
5
(3,8)
- 15
x
- 47 (- 27,8)
x

40

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 48

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Spandau
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Hakenfelde.....................
17
74
Falkenhagener Feld........
36
92
Spandau Mitte................
99
290
Brunsbütteler Damm.....
16
69
Heerstraße Nord............
34
125
Wilhelmstadt..................
64
185
Haselhorst......................
19
126
Siemensstadt..................
24
196
Gatow/Kladow...............
7
37
nicht zuzuordnen...........
28
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
16
69
31
78
101
289
15
65
22
79
31
89
21
136
15
118
4
21
13

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 1
x
- 5
x
2
x
- 1
x
- 12
x
- 33
x
2
x
- 9
x
- 3
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 5
- 14
- 1
- 4
- 46
- 96
10
- 78
- 16

in %
x
x
(- 0,3)
x
(- 36,8)
(- 51,9)
(7,9)
(- 39,8)
x

Seite 49

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schloßstraße........................
43
197
Albrechtstraße.....................
43
82
Lankwitz...............................
26
62
Ostpreußendamm................
15
43
Teltower Damm...................
25
76
Drakestraße.........................
9
19
Zehlendorf Südwest.............
18
70
Zehlendorf Nord...................
21
51
nicht zuzuordnen.................
10
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
25
115
32
62
19
45
16
46
16
48
18
38
15
59
25
60
14

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 18
x
- 82 (- 41,6)
- 11
x
- 20
x
- 7
x
- 17
x
1
x
3
x
- 9
x
- 28
x
9
x
19
x
- 3
x
- 11
x
4
x
9
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 50

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Tempelhof-Schöneberg
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schöneberg Nord.................
170
357
Schöneberg Süd...................
57
117
Friedenau.............................
43
96
Tempelhof............................
80
131
Mariendorf...........................
47
93
Marienfelde.........................
27
88
Lichtenrade..........................
28
57
nicht zuzuordnen.................
44
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
160
330
58
117
36
79
53
85
39
77
17
54
30
60
32

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 10
- 5,9
1
x
- 7
x
- 27
x
- 8
x
- 10
x
2
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 27
- 7,6
(0,0)
- 17
x
- 46 (- 35,1)
- 16
x
- 34
x
3
x

Seite 51

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Neukölln
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Bezirksregion

Schillerpromenade.................
Neuköllner Mitte/Zentrum....
Reuterstraße...........................
Rixdorf....................................
Köllnische Heide.....................
Britz.........................................
Buckow...................................
Gropiusstadt...........................
Buckow Nord..........................
Rudow.....................................
nicht zuzuordnen....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
71
222
93
241
71
176
88
220
26
171
73
175
18
64
55
151
9
96
32
76
44

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
91
280
91
236
107
265
77
191
32
207
54
128
11
39
45
123
11
117
28
65
35

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
20
x
- 2
x
36
x
- 11
x
6
x
- 19
x
- 7
x
- 10
x
2
x
- 4
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
58
- 5
89
- 29
36
- 47
- 25
- 28
21
- 11

in %
(26,1)
(- 2,1)
(50,6)
(- 13,2)
(21,1)
(- 26,9)
x
(- 18,5)
x
x

Seite 52

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Treptow-Köpenick
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Bezirksregion

Alt-Treptow..............................
Plänterwald..............................
Baumschulenweg.....................
Johannisthal.............................
Oberschöneweide....................
Niederschöneweide.................
Adlershof..................................
Kölln. Vorstadt/Spindlersf........
Altglienicke...............................
Bohnsdorf.................................
Grünau.....................................
Schmöckwitz/Karolinenhof......
Köpenick Süd............................
Allende-Viertel.........................
Altstadt Kietz............................
Müggelheim.............................
Friedrichshagen........................
Rahnsdorf/Hessenwinkel.........
Dammvorstadt.........................
Köpenick Nord..........................
nicht zuzuordnen.....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
45
400
11
101
19
108
15
81
12
60
13
122
13
82
5
50
9
35
7
58
5
90
1
24
4
26
2
32
2
28
2
11
2
22
14
142
3
24
25

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
54
470
6
55
14
79
11
59
16
78
10
93
22
133
3
30
7
27
9
73
2
35
2
12
3
48
7
39
1
11
16
159
3
24
11

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
9
x
70
- 5
x
- 46
- 5
x
- 29
- 4
x
- 22
4
x
18
- 3
x
- 29
9
x
51
- 2
x
- 20
- 2
x
- 8
2
x
15
- 3
x
- 55
- 1
x
- 24
- 2
x
- 14
1
x
16
- 2
x
- 28
x
5
x
28
- 1
x
- 11
2
x
17
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
(17,5)
(- 45,5)
(- 26,9)
x
x
(- 23,8)
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
(12,0)
x

Seite 53

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Marzahn-Hellersdorf
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Bezirksregion

Marzahn Nord...........................
Marzahn Mitte..........................
Marzahn Süd.............................
Hellersdorf Nord.......................
Hellersdorf Ost..........................
Hellersdorf Süd.........................
Biesdorf.....................................
Kaulsdorf...................................
Mahlsdorf..................................
nicht zuzuordnen......................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
32
138
66
144
55
149
32
95
19
98
17
69
8
31
5
27
6
22
20

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
26
111
51
110
39
105
33
96
14
71
23
94
11
43
3
16
4
15
18

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 6
x
- 15
x
- 16
x
1
x
- 5
x
6
x
3
x
- 2
x
- 2
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 27
- 34
- 44
1
- 27
25
12
- 11
- 7

in %
(- 19,6)
(- 23,6)
(- 29,5)
x
x
x
x
x
x

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 54

Bezirk Berlin Lichtenberg
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Bezirksregion

Malchow/Warten-/Falkenberg.....
Neu-Hohenschönhausen Nord......
Neu-Hohenschönhausen Süd........
Alt-Hohenschönhausen Nord........
Alt-Hohenschönhausen Süd..........
Fennpfuhl......................................
Alt-Lichtenberg..............................
Frankfurter Allee Süd....................
Neu-Lichtenberg............................
Friedrichsfelde Nord......................
Friedrichsfelde Süd........................
Rummelsburger Bucht..................
Karlshorst......................................
nicht zuzuordnen...........................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1
23
19
68
31
120
10
74
21
71
22
68
40
153
15
150
21
69
19
139
14
57
2
59
7
29
14

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
4
91
13
46
18
70
16
113
19
63
24
74
39
139
17
170
25
80
8
58
8
33
3
87
6
24
12

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
3
x
- 6
x
- 13
x
6
x
- 2
x
2
x
- 1
x
2
x
4
x
- 11
x
- 6
x
1
x
- 1
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
68
x
- 22
x
- 50 (- 41,7)
39
x
- 8
x
6
x
- 14
(- 9,2)
20
(13,3)
11
x
- 81 (- 58,3)
- 24
x
28
x
- 5
x

Seite 55

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Reinickendorf
Raub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 60
60 bis unter 120
120 bis unter 180
180 bis unter 240
240 und mehr

Raub (PKS-Schlüssel 210000)
Bezirksregion

Reginhardstraße (Ost 1)......................
Alt-Reinickendorf (Ost 2).....................
Tegel-Süd/Flughafensee (West 1).......
Auguste-Viktoria-Allee (West 4)..........
Tegel/Tegeler Forst (West 5)...............
Heiligensee/Konradshöhe (W 2).........
Frohnau/Hermsdorf (Nord 1)..............
Waidmannslust/Wittenau/Lübars.......
Märkisches Viertel (MV 1)...................
Rollbergesiedlung (MV 2)....................
Borsigwalde/Freie Scholle (W 3).........
nicht zuzuordnen.................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
32
121
52
200
9
62
41
157
24
229
3
13
18
55
49
163
61
163
16
184
15
93
20

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
39
146
42
160
9
61
32
122
17
158
5
21
27
82
42
136
65
173
22
249
12
74
13

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
7
x
25
(20,7)
- 10
x
- 40 (- 20,0)
x
- 1
x
- 9
x
- 35 (- 22,3)
- 7
x
- 71 (- 31,0)
2
x
8
x
9
x
27
x
- 7
x
- 27 (- 16,6)
4
x
10
(6,1)
6
x
65
(35,3)
- 3
x
- 19
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 56

Der Polizeipräsident in Berlin

Berlin - Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirk

Mitte................................................
Friedrichshain-Kreuzberg.................
Pankow............................................
Charlottenburg-Wilmersdorf...........
Spandau...........................................
Steglitz-Zehlendorf..........................
Tempelhof-Schöneberg...................
Neukölln...........................................
Treptow-Köpenick...........................
Marzahn-Hellersdorf........................
Lichtenberg......................................
Reinickendorf...................................
Berlin, nicht zuzuordnen..................
Berlin -Gesamt-

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
521
148
650
237
170
45
338
105
195
86
115
39
306
92
320
99
132
54
159
62
141
53
181
72
59
3 287
98

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
589
164
581
210
151
39
288
88
142
61
98
33
247
73
326
100
98
39
121
47
110
41
163
64
37
2 951
87

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
68
13,1
16
- 69 - 10,6
- 27 - 19 - 11,2
- 6 - 50 - 14,8
- 17 - 53 - 27,2
- 25 - 17 - 14,8
- 6 - 59 - 19,3
- 19 6
1,9
1
- 34 - 25,8
- 15 - 38 - 23,9
- 15 - 31 - 22,0
- 12 - 18
- 9,9
- 8 - 336

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

-10,2

- 11

in %
10,8
11,4
13,3
16,2
29,1
15,4
20,7
1,0
27,8
24,2
22,6
11,1
-11,1

Seite 57

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Mitte

Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirksregion

Tiergarten Süd...................
Regierungsviertel..............
Alexanderplatz..................
Brunnenstraße Süd............
Moabit West......................
Moabit Ost........................
Osloer Straße.....................
Brunnenstraße Nord.........
Parkviertel.........................
Wedding Zentrum.............
nicht zuzuordnen...............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
48
353
19
199
106
215
16
58
32
73
33
92
52
141
47
130
46
107
68
123
54
-

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
59
420
34
336
90
176
13
46
54
121
45
123
59
156
37
101
45
102
90
161
63
-

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
11
x
15
x
- 16 - 15,1
- 3
x
22
x
12
x
7
x
- 10
x
- 1
x
22
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
67 (19,0)
137 (68,8)
- 39 - 18,1
- 12
x
48
x
31
x
15 (10,6)
- 29 (-22,3)
- 5
(-4,7)
38 (30,9)

Seite 58

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirksregion

Südliche Friedrichstadt.........
Tempelhofer Vorstadt..........
Nördliche Luisenstadt...........
Südliche Luisenstadt.............
Karl-Marx-Allee Nord............
Karl-Marx-Allee Süd..............
Frankfurter Allee Nord..........
Frankfurter Allee Süd FK.......
nicht zuzuordnen..................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
80
200
60
96
86
381
132
497
20
87
57
241
9
32
116
240
90

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
61
152
50
79
72
321
106
401
18
77
82
343
15
52
100
204
77

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 19
x
- 10
x
- 14
x
- 26 - 19,7
- 2
x
25
x
6
x
- 16 - 13,8

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 48 (- 24,0)
- 17
x
- 60 (- 15,7)
- 96 - 19,3
- 10
x
102
(42,3)
20
x
- 36 - 15,0

Seite 59

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Pankow

Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirksregion
Buch......................................................
Blankenfelde/Niederschönhausen.......
Buchholz................................................
Karow....................................................
Blankenburg/Heinersdorf.....................
Pankow Süd...........................................
Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenthal.............

Pankow Zentrum...................................
Weißensee............................................
Weißensee Ost......................................
Prenzlauer Berg Nordwest....................
Prenzlauer Berg Nord............................
Helmholtzplatz......................................
Prenzlauer Berg Ost..............................
Prenzlauer Berg Südwest......................
Prenzlauer Berg Süd..............................
nicht zuzuordnen..................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
3
21
2
8
1
6
3
16
1
7
15
45
3
17
20
59
14
40
4
27
22
88
13
49
4
18
18
72
13
52
7
22
27

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
5
33
1
4
4
21
1
7
20
59
1
6
22
64
7
19
2
13
20
80
8
30
4
18
16
62
9
36
8
25
23

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
2
x
12
x
- 1
x
- 4
x
- 1
x
- 6
x
1
x
5
x
x
x
5
x
14
x
- 2
x
- 11
x
2
x
5
x
- 7
x
- 21
x
- 2
x
- 14
x
- 2
x
- 8
x
- 5
x
- 19
x
x
x
- 2
x
- 10
x
- 4
x
- 16
x
1
x
3
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 60

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirksregion

Charlottenburg Nord........
Heerstraße........................
Westend............................
Schloß Charlottenburg......
Mierendorffplatz...............
Otto-Suhr-Allee.................
Neue Kantstraße...............
Kantstraße........................
Kurfürstendamm...............
Halensee...........................
Grunewald........................
Schmargendorf.................
Wiesbadener Straße.........
Düsseldorfer Straße..........
Barstraße..........................
Volkspark Wilmersdorf.....
Forst Grunewald...............
nicht zuzuordnen..............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
25
135
10
79
24
89
8
34
16
108
28
107
12
51
21
101
52
358
7
48
8
43
7
50
5
28
35
116
14
103
35
106
31

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
11
58
7
56
11
40
13
54
10
67
25
95
21
89
27
127
51
345
10
68
6
32
6
42
1
6
18
58
11
79
28
83

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 14
x
- 3
x
- 13
x
5
x
- 6
x
- 3
x
9
x
6
x
- 1
x
3
x
- 2
x
- 1
x
- 4
x
- 17
x
- 3
x
- 7
x

32

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 77
- 23
- 49
20
- 41
- 12
38
26
- 13
20
- 11
- 8
- 22
- 58
- 24
- 23

in %
(- 57,0)
x
x
x
(- 38,0)
(- 11,2)
x
(25,7)
(- 3,6)
x
x
x
x
(- 50,0)
(- 23,3)
(- 21,7)

Seite 61

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Spandau

Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Hakenfelde.....................
10
44
Falkenhagener Feld........
14
36
Spandau Mitte................
67
196
Brunsbütteler Damm.....
12
52
Heerstraße Nord............
24
88
Wilhelmstadt..................
27
78
Haselhorst......................
7
46
Siemensstadt..................
7
57
Gatow/Kladow...............
4
21
nicht zuzuordnen...........
23
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
10
43
17
43
55
158
5
22
14
50
15
43
7
45
6
47
1
5
12

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
x
3
x
- 12
x
- 7
x
- 10
x
- 12
x
x
- 1
x
- 3
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 1
x
7
x
- 38 (- 19,4)
- 30
x
- 38
x
- 35
x
- 1
x
- 10
x
- 16
x

Seite 62

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf

Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schloßstraße........................
18
83
Albrechtstraße.....................
25
48
Lankwitz...............................
13
31
Ostpreußendamm................
7
20
Teltower Damm...................
12
36
Drakestraße.........................
7
15
Zehlendorf Südwest.............
14
55
Zehlendorf Nord...................
11
27
nicht zuzuordnen.................
8
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
13
60
21
41
11
26
7
20
10
30
10
21
7
27
13
31
6

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 5
x
- 4
x
- 2
x
x
- 2
x
3
x
- 7
x
2
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 23
x
- 7
x
- 5
x
x
- 6
x
6
x
- 28
x
4
x

Seite 63

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Tempelhof-Schöneberg
Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schöneberg Nord.................
105
221
Schöneberg Süd...................
26
54
Friedenau.............................
30
67
Tempelhof............................
49
80
Mariendorf...........................
28
55
Marienfelde.........................
19
62
Lichtenrade..........................
14
28
nicht zuzuordnen.................
35
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
101
208
27
55
22
49
23
37
22
43
9
29
18
36
25

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 4
- 3,8
1
x
- 8
x
- 26
x
- 6
x
- 10
x
4
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 13
- 5,9
1
x
- 18
x
- 43
x
- 12
x
- 33
x
8
x

Seite 64

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Neukölln

Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirksregion

Schillerpromenade.................
Neuköllner Mitte/Zentrum....
Reuterstraße...........................
Rixdorf....................................
Köllnische Heide.....................
Britz.........................................
Buckow...................................
Gropiusstadt...........................
Buckow Nord..........................
Rudow.....................................
nicht zuzuordnen....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
37
116
46
119
32
80
41
102
13
86
46
110
8
29
39
107
4
43
18
42
36

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
52
160
41
106
51
126
45
111
17
110
27
64
5
18
33
91
5
53
20
47
30

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
15
x
44
- 5
x
- 13
19
x
46
4
x
9
4
x
24
- 19
x
- 46
- 3
x
- 11
- 6
x
- 16
1
x
10
2
x
5

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
(37,9)
(- 10,9)
x
(8,8)
x
(- 41,8)
x
(- 15,0)
x
x

Seite 65

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Treptow-Köpenick

Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirksregion

Alt-Treptow..............................
Plänterwald..............................
Baumschulenweg.....................
Johannisthal.............................
Oberschöneweide....................
Niederschöneweide.................
Adlershof..................................
Kölln. Vorstadt/Spindlersf........
Altglienicke...............................
Bohnsdorf.................................
Grünau.....................................
Schmöckwitz/Karolinenhof......
Köpenick Süd............................
Allende-Viertel.........................
Altstadt Kietz............................
Müggelheim.............................
Friedrichshagen........................
Rahnsdorf/Hessenwinkel.........
Dammvorstadt.........................
Köpenick Nord..........................
nicht zuzuordnen.....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
36
320
7
64
8
46
9
49
5
25
8
75
7
44
5
50
5
19
6
49
1
18
1
24
2
13
1
14
1
11
7
71
2
16
21

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
36
313
3
27
5
28
4
21
6
29
5
47
8
48
2
20
4
15
2
16
2
35
2
12
1
16
2
11
9
89
7

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
x
- 7
(- 2,2)
- 4
x
- 37
x
- 3
x
- 18
x
- 5
x
- 28
x
1
x
4
x
- 3
x
- 28
x
1
x
4
x
- 3
x
- 30
x
- 1
x
- 4
x
- 4
x
- 33
x
1
x
17
x
- 1
x
- 24
x
x
- 1
x
1
x
16
x
- 1
x
- 14
x
x
x
2
x
11
x
- 1
x
- 11
x
2
x
18
x
- 2
x
- 16
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 66

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Marzahn-Hellersdorf
Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirksregion

Marzahn Nord...........................
Marzahn Mitte..........................
Marzahn Süd.............................
Hellersdorf Nord.......................
Hellersdorf Ost..........................
Hellersdorf Süd.........................
Biesdorf.....................................
Kaulsdorf...................................
Mahlsdorf..................................
nicht zuzuordnen......................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
19
82
43
94
29
78
20
60
9
46
13
53
5
20
1
5
3
11
17

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
16
68
27
58
18
49
16
47
8
40
15
61
6
23
1
5
2
7
12

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 3
x
- 16
x
- 11
x
- 4
x
- 1
x
2
x
1
x
x
- 1
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 14
- 36
- 29
- 13
- 6
8
3
- 4

x
x
x
x
x
x
x
x
x

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 67

Bezirk Berlin Lichtenberg

Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirksregion

Malchow/Warten-/Falkenberg.....
Neu-Hohenschönhausen Nord......
Neu-Hohenschönhausen Süd........
Alt-Hohenschönhausen Nord........
Alt-Hohenschönhausen Süd..........
Fennpfuhl......................................
Alt-Lichtenberg..............................
Frankfurter Allee Süd....................
Neu-Lichtenberg............................
Friedrichsfelde Nord......................
Friedrichsfelde Süd........................
Rummelsburger Bucht..................
Karlshorst......................................
nicht zuzuordnen...........................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1
23
14
50
22
85
6
44
10
34
11
34
21
81
9
90
11
36
12
88
5
20
2
59
4
17
13

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
2
46
8
28
5
19
6
42
7
23
14
43
21
75
7
70
16
51
3
22
6
25
3
87
2
8
10

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
1
x
- 6
x
- 17
x
x
- 3
x
3
x
x
- 2
x
5
x
- 9
x
1
x
1
x
- 2
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
23
- 22
- 66
- 2
- 11
9
- 6
- 20
15
- 66
5
28
- 9

x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x

Seite 68

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Reinickendorf

Straßenraub, Handtaschenraub (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 30
30 bis unter 60
60 bis unter 90
90 bis unter 120
120 und mehr

Straßenraub, Handtaschenraub (PKS-Schlüssel 216000, 217000)
Bezirksregion

Reginhardstraße (Ost 1).....................
Alt-Reinickendorf (Ost 2)....................
Tegel-Süd/Flughafensee (West 1)......
Auguste-Viktoria-Allee (West 4).........
Tegel/Tegeler Forst (West 5)..............
Heiligensee/Konradshöhe (W 2)........
Frohnau/Hermsdorf (Nord 1).............
Waidmannslust/Wittenau/Lübars......
Märkisches Viertel (MV 1)..................
Rollbergesiedlung (MV 2)...................
Borsigwalde/Freie Scholle (W 3)........
nicht zuzuordnen................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
16
61
26
100
4
28
19
73
10
95
13
40
32
106
34
91
6
69
6
37
15

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
17
63
24
92
3
20
15
57
9
84
1
4
14
43
25
81
33
88
7
79
4
25
11

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
1
x
2
x
- 2
x
- 8
(- 8,0)
- 1
x
- 8
x
- 4
x
- 16
x
- 1
x
- 11
x
1
x
4
x
1
x
3
x
- 7
x
- 25 (- 23,6)
- 1
x
- 3
x
1
x
10
x
- 2
x
- 12
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 69

Der Polizeipräsident in Berlin

Berlin - Körperverletzung -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000

1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt- (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirk

Mitte................................................
Friedrichshain-Kreuzberg................
Pankow............................................
Charlottenburg-Wilmersdorf...........
Spandau...........................................
Steglitz-Zehlendorf..........................
Tempelhof-Schöneberg...................
Neukölln..........................................
Treptow-Köpenick...........................
Marzahn-Hellersdorf.......................
Lichtenberg......................................
Reinickendorf..................................
Berlin, nicht zuzuordnen.................
Berlin -Gesamt-

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
6 779
1 930
4 766
1 735
2 587
680
3 840
1 188
2 724
1 196
1 575
529
3 117
936
3 952
1 220
1 804
731
2 982
1 171
2 382
897
2 682
1 062
1 546
40 736
1 208

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
7 107
1 978
4 708
1 700
2 667
690
3 805
1 162
2 622
1 134
1 596
537
3 119
923
3 762
1 153
1 860
742
2 841
1 105
2 334
863
2 891
1 134
1 363
40 675
1 195

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
328
4,8
- 58
- 1,2
80
3,1
- 35
- 0,9
- 102
- 3,7
21
1,3
2
0,1
- 190
- 4,8
56
3,1
- 141
- 4,7
- 48
- 2,0
209
7,8
- 61

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

-0,1

HZ
absolut
48
- 35
10
- 26
- 62
8
- 13
- 67
11
- 66
- 34
72

in %
2,5
- 2,0
1,5
- 2,2
- 5,2
1,5
- 1,4
- 5,5
1,5
- 5,6
- 3,8
6,8

- 14

-1,1

Seite 70

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Mitte

Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirksregion

Tiergarten Süd...................
Regierungsviertel..............
Alexanderplatz..................
Brunnenstraße Süd............
Moabit West......................
Moabit Ost........................
Osloer Straße.....................
Brunnenstraße Nord.........
Parkviertel.........................
Wedding Zentrum.............
nicht zuzuordnen...............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
514
3 781
432
4 514
1 309
2 659
180
655
557
1 265
599
1 675
772
2 090
648
1 788
652
1 510
1 052
1 908
64
-

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
480
3 418
433
4 273
1 440
2 809
204
719
569
1 276
738
2 016
788
2 082
562
1 533
677
1 539
1 027
1 838
189
-

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 34
- 6,6
- 363
- 9,6
1
0,2
- 241
- 5,3
131
10,0
150
5,6
24
13,3
64
9,8
12
2,2
11
0,9
139
23,2
341
20,4
16
2,1
- 8
- 0,4
- 86 - 13,3
- 255 - 14,3
25
3,8
29
1,9
- 25
- 2,4
- 70
- 3,7

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 71

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirksregion

Südliche Friedrichstadt.........
Tempelhofer Vorstadt..........
Nördliche Luisenstadt...........
Südliche Luisenstadt.............
Karl-Marx-Allee Nord............
Karl-Marx-Allee Süd..............
Frankfurter Allee Nord..........
Frankfurter Allee Süd FK.......
nicht zuzuordnen..................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
675
1 691
986
1 574
566
2 510
583
2 195
187
815
524
2 212
300
1 070
880
1 822
65

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
659
1 645
812
1 291
633
2 822
469
1 774
149
639
518
2 166
320
1 109
999
2 036
149

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 16
- 2,4
- 46
- 2,7
- 174 - 17,6
- 283 - 18,0
67
11,8
312
12,4
- 114 - 19,6
- 421 - 19,2
- 38 - 20,3
- 176 - 21,6
- 6
- 1,1
- 46
- 2,1
20
6,7
39
3,6
119
13,5
214
11,7

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 72

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Pankow

Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirksregion
Buch......................................................
Blankenfelde/Niederschönhausen.......
Buchholz................................................
Karow....................................................
Blankenburg/Heinersdorf.....................
Pankow Süd...........................................
Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenthal.............

Pankow Zentrum...................................
Weißensee............................................
Weißensee Ost......................................
Prenzlauer Berg Nordwest....................
Prenzlauer Berg Nord............................
Helmholtzplatz......................................
Prenzlauer Berg Ost..............................
Prenzlauer Berg Südwest......................
Prenzlauer Berg Süd..............................
nicht zuzuordnen..................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
123
860
120
459
68
397
49
263
80
557
162
486
56
322
186
549
289
835
146
972
224
897
168
636
137
619
247
986
319
1 272
145
458
68

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
175
1 139
113
423
61
351
59
315
96
660
158
468
56
320
229
663
336
935
135
892
188
750
191
712
133
600
228
886
285
1 130
144
451
80

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
52
42,3
- 7
- 5,8
- 7
x
10
x
16
x
- 4
- 2,5
x
43
23,1
47
16,3
- 11
- 7,5
- 36 - 16,1
23
13,7
- 4
- 2,9
- 19
- 7,7
- 34 - 10,7
- 1
- 0,7

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
279
32,4
- 36
- 7,8
- 46 (- 11,6)
52
(19,8)
103
(18,5)
- 18
- 3,7
- 2
(- 0,6)
114
20,8
100
12,0
- 80
- 8,2
- 147 - 16,4
76
11,9
- 19
- 3,1
- 100 - 10,1
- 142 - 11,2
- 7
- 1,5

Seite 73

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirksregion

Charlottenburg Nord........
Heerstraße........................
Westend............................
Schloß Charlottenburg......
Mierendorffplatz...............
Otto-Suhr-Allee.................
Neue Kantstraße...............
Kantstraße........................
Kurfürstendamm...............
Halensee...........................
Grunewald........................
Schmargendorf.................
Wiesbadener Straße.........
Düsseldorfer Straße..........
Barstraße..........................
Volkspark Wilmersdorf.....
Forst Grunewald...............
nicht zuzuordnen..............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
302
1 626
163
1 290
222
824
242
1 028
138
934
429
1 645
235
1 006
232
1 116
919
6 325
124
858
82
446
85
602
73
404
219
726
108
792
261
788
6

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
235
1 247
150
1 197
228
831
234
979
155
1 036
397
1 515
227
965
276
1 301
911
6 171
124
847
123
662
66
461
79
436
210
680
113
813
225
670
19
33

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 67
- 22,2
- 13
- 8,0
6
2,7
- 8
- 3,3
17
12,3
- 32
- 7,5
- 8
- 3,4
44
19,0
- 8
- 0,9
41
x
- 19
x
6
x
- 9
- 4,1
5
4,6
- 36
- 13,8
13
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 379
- 93
7
- 49
102
- 130
- 41
185
- 154
- 11
216
- 141
32
- 46
21
- 118

in %
- 23,3
- 7,2
0,8
- 4,8
10,9
- 7,9
- 4,1
16,6
- 2,4
- 1,3
(48,4)
(- 23,4)
(7,9)
- 6,3
2,7
- 15,0

Seite 74

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Spandau

Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Hakenfelde.....................
156
682
Falkenhagener Feld........
420
1 068
Spandau Mitte................
674
1 975
Brunsbütteler Damm.....
132
573
Heerstraße Nord............
362
1 329
Wilhelmstadt..................
536
1 546
Haselhorst......................
150
994
Siemensstadt..................
168
1 370
Gatow/Kladow...............
81
423
nicht zuzuordnen...........
45
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
192
834
405
1 021
624
1 789
159
686
334
1 203
462
1 319
157
1 020
130
1 025
105
538
54

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
36
23,1
- 15
- 3,6
- 50
- 7,4
27
20,5
- 28
- 7,7
- 74 - 13,8
7
4,7
- 38 - 22,6
24
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
152
- 47
- 186
113
- 126
- 227
26
- 345
115

in %
22,3
- 4,4
- 9,4
19,7
- 9,5
- 14,7
2,6
- 25,2
(27,2)

Seite 75

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf
Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schloßstraße........................
174
798
Albrechtstraße.....................
267
512
Lankwitz...............................
277
660
Ostpreußendamm................
199
571
Teltower Damm...................
150
453
Drakestraße.........................
200
425
Zehlendorf Südwest.............
137
537
Zehlendorf Nord...................
145
350
nicht zuzuordnen.................
26
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
200
923
231
446
264
629
185
534
150
454
200
424
136
532
193
464
37

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
26
14,9
- 36 - 13,5
- 13
- 4,7
- 14
- 7,0
- 1
- 0,7
48
33,1

Bericht zur Kriminalitätbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
125
15,7
- 66 - 12,9
- 31
- 4,7
- 37
- 6,5
1
0,2
- 1
- 0,2
- 5
- 0,9
114
32,6

Seite 76

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Tempelhof-Schöneberg
Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schöneberg Nord.................
725
1 523
Schöneberg Süd...................
539
1 110
Friedenau.............................
252
562
Tempelhof............................
671
1 099
Mariendorf...........................
395
782
Marienfelde.........................
204
663
Lichtenrade..........................
304
614
nicht zuzuordnen.................
27
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
816
1 681
530
1 073
230
508
671
1 076
295
579
220
701
285
572
72

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
91
12,6
- 9
- 1,7
- 22
- 8,7
- 100 - 25,3
16
7,8
- 19
- 6,3

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
158
10,4
- 37
- 3,3
- 54
- 9,6
- 23
- 2,1
- 203 - 26,0
38
5,7
- 42
- 6,8

Seite 77

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Neukölln

Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirksregion

Schillerpromenade.................
Neuköllner Mitte/Zentrum....
Reuterstraße...........................
Rixdorf....................................
Köllnische Heide.....................
Britz.........................................
Buckow...................................
Gropiusstadt...........................
Buckow Nord..........................
Rudow.....................................
nicht zuzuordnen....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
519
1 623
773
2 007
569
1 414
576
1 438
199
1 309
457
1 096
133
475
341
937
94
1 004
207
489
84

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
450
1 383
767
1 985
468
1 160
480
1 188
244
1 579
429
1 014
173
618
369
1 012
94
1 001
219
512
69

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 69 - 13,3
- 6
- 0,8
- 101 - 17,8
- 96 - 16,7
45
22,6
- 28
- 6,1
40
30,1
28
8,2
x
12
5,8

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 240
- 22
- 254
- 250
270
- 82
143
75
- 3
23

in %
- 14,8
- 1,1
- 18,0
- 17,4
20,6
- 7,5
30,1
8,0
(- 0,3)
4,7

Seite 78

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Treptow-Köpenick
Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirksregion

Alt-Treptow..............................
Plänterwald..............................
Baumschulenweg.....................
Johannisthal.............................
Oberschöneweide....................
Niederschöneweide.................
Adlershof..................................
Kölln. Vorstadt/Spindlersf........
Altglienicke...............................
Bohnsdorf.................................
Grünau.....................................
Schmöckwitz/Karolinenhof......
Köpenick Süd............................
Allende-Viertel.........................
Altstadt Kietz............................
Müggelheim.............................
Friedrichshagen........................
Rahnsdorf/Hessenwinkel.........
Dammvorstadt.........................
Köpenick Nord..........................
nicht zuzuordnen.....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
134
1 192
45
413
106
605
84
454
287
1 431
153
1 441
112
703
117
1 163
148
572
53
437
43
774
19
465
64
411
50
798
84
1 189
12
184
83
469
33
367
122
1 238
45
367
10

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
143
1 243
60
546
119
668
96
514
273
1 322
117
1 093
124
750
100
985
111
424
39
317
25
438
21
508
93
580
49
778
99
1 385
30
461
55
308
43
473
185
1 834
43
348
35

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
9
6,7
51
15
x
133
13
12,3
63
12
x
60
- 14
- 4,9
- 109
- 36 - 23,5
- 348
12
10,7
47
- 17 - 14,5
- 178
- 37 - 25,0
- 148
- 14
x
- 120
- 18
x
- 336
2
x
43
29
x
169
- 1
x
- 20
15
x
196
18
x
277
- 28
x
- 161
10
x
106
63
51,6
596
- 2
x
- 19

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
4,3
(32,2)
10,4
(13,2)
- 7,6
- 24,1
6,7
- 15,3
- 25,9
(- 27,5)
(- 43,4)
(9,2)
(41,1)
(- 2,5)
(16,5)
(150,5)
(- 34,3)
(28,9)
48,1
(- 5,2)

Seite 79

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Marzahn-Hellersdorf
Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirksregion

Marzahn Nord...........................
Marzahn Mitte..........................
Marzahn Süd.............................
Hellersdorf Nord.......................
Hellersdorf Ost..........................
Hellersdorf Süd.........................
Biesdorf.....................................
Kaulsdorf...................................
Mahlsdorf..................................
nicht zuzuordnen......................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
440
1 899
685
1 496
339
917
634
1 890
245
1 264
258
1 052
162
636
67
361
100
368
52

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
335
1 433
668
1 445
345
932
607
1 769
243
1 228
246
1 001
137
535
96
515
77
280
87

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
- 105 - 23,9
- 466
- 17
- 2,5
- 51
6
1,8
15
- 27
- 4,3
- 121
- 2
- 0,8
- 36
- 12
- 4,7
- 51
- 25 - 15,4
- 101
29
x
154
- 23 - 23,0
- 88

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
- 24,5
- 3,4
1,6
- 6,4
- 2,8
- 4,8
- 15,9
(42,7)
- 23,9

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 80

Bezirk Berlin Lichtenberg

Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirksregion

Malchow/Warten-/Falkenberg.....
Neu-Hohenschönhausen Nord......
Neu-Hohenschönhausen Süd........
Alt-Hohenschönhausen Nord........
Alt-Hohenschönhausen Süd..........
Fennpfuhl......................................
Alt-Lichtenberg..............................
Frankfurter Allee Süd....................
Neu-Lichtenberg............................
Friedrichsfelde Nord......................
Friedrichsfelde Süd........................
Rummelsburger Bucht..................
Karlshorst......................................
nicht zuzuordnen...........................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
15
341
294
1 051
324
1 253
123
911
261
883
248
770
321
1 231
114
1 138
251
824
133
975
141
574
33
977
104
434
20

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
29
661
310
1 096
282
1 092
138
976
234
781
179
552
365
1 300
89
889
263
845
132
961
134
548
37
1 076
110
448
32

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
14
x
16
5,4
- 42 - 13,0
15
12,2
- 27 - 10,3
- 69 - 27,8
44
13,7
- 25 - 21,9
12
4,8
- 1
- 0,8
- 7
- 5,0
4
x
6
5,8

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
320
45
- 161
65
- 102
- 218
69
- 249
21
- 14
- 26
99
14

in %
(93,8)
4,3
- 12,8
7,1
- 11,6
- 28,3
5,6
- 21,9
2,5
- 1,4
- 4,5
(10,1)
3,2

Seite 81

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Reinickendorf

Körperverletzung -insgesamt (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 600
600 bis unter 1.000
1.000 bis unter 1.400
1.400 bis unter 1.800
1.800 und mehr

Körperverletzung -insgesamt (PKS-Schlüssel 220000)
Bezirksregion

Reginhardstraße (Ost 1)......................
Alt-Reinickendorf (Ost 2)....................
Tegel-Süd/Flughafensee (West 1).......
Auguste-Viktoria-Allee (West 4).........
Tegel/Tegeler Forst (West 5)..............
Heiligensee/Konradshöhe (W 2).........
Frohnau/Hermsdorf (Nord 1)..............
Waidmannslust/Wittenau/Lübars......
Märkisches Viertel (MV 1)...................
Rollbergesiedlung (MV 2)....................
Borsigwalde/Freie Scholle (W 3).........
nicht zuzuordnen.................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
372
1 412
330
1 266
163
1 123
330
1 266
140
1 336
72
303
107
326
358
1 191
551
1 470
79
909
105
652
75

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
428
1 597
304
1 161
195
1 328
376
1 439
183
1 703
88
369
115
350
342
1 105
508
1 348
112
1 265
127
787
113

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
56
15,1
- 26
- 7,9
32
19,6
46
13,9
43
30,7
16
x
8
7,5
- 16
- 4,5
- 43
- 7,8
33
x
22
21,0

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
185
- 105
205
173
367
66
24
- 86
- 122
356
135

in %
13,1
- 8,3
18,3
13,7
27,5
(21,8)
7,4
- 7,2
- 8,3
(39,2)
20,7

Seite 82

Der Polizeipräsident in Berlin

Berlin - Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150
150 bis unter 250
250 bis unter 350

350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Bezirk

Mitte................................................
Friedrichshain-Kreuzberg................
Pankow............................................
Charlottenburg-Wilmersdorf...........
Spandau...........................................
Steglitz-Zehlendorf..........................
Tempelhof-Schöneberg...................
Neukölln..........................................
Treptow-Köpenick...........................
Marzahn-Hellersdorf.......................
Lichtenberg......................................
Reinickendorf..................................
Berlin, nicht zuzuordnen.................
Berlin -Gesamt-

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 736
494
1 519
553
635
167
907
281
619
272
303
102
705
212
1 047
323
376
152
545
214
487
183
636
252
431
9 946
295

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 923
535
1 500
542
619
160
880
269
577
250
315
106
709
210
1 018
312
434
173
534
208
502
186
653
256
365
10 029
295

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
187
10,8
41
- 19
- 1,3
- 11
- 16
- 2,5
- 7
- 27
- 3,0
- 12
- 42
- 6,8
- 22
12
4,0
4
4
0,6
- 2
- 29
- 2,8
- 11
58
15,4
21
- 11
- 2,0
- 6
15
3,1
3
17
2,7
4
83

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

0,8

in %
8,3
- 2,0
- 4,2
- 4,3
- 8,1
3,9
- 0,9
- 3,4
13,8
- 2,8
1,6
1,6
-0,1

Seite 83

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Mitte

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015

unter 150
150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Tiergarten Süd...................
134
986
Regierungsviertel..............
84
878
Alexanderplatz..................
364
739
Brunnenstraße Süd...........
31
113
Moabit West.....................
147
334
Moabit Ost........................
157
439
Osloer Straße....................
190
514
Brunnenstraße Nord.........
167
461
Parkviertel.........................
151
350
Wedding Zentrum.............
283
513
nicht zuzuordnen..............
28
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
109
776
89
878
408
796
40
141
150
336
192
524
243
642
145
396
177
402
308
551
62
-

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 25 - 18,7
5
x
44
12,1
9
x
3
2,0
35
22,3
53
27,9
- 22 - 13,2
26
17,2
25
8,8

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 210
57
28
2
85
128
- 65
52
38

in %
- 21,3
(0,0)
7,7
(24,8)
0,6
19,4
24,9
- 14,1
14,9
7,4

Seite 84

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150
150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Bezirksregion

Südliche Friedrichstadt.........
Tempelhofer Vorstadt..........
Nördliche Luisenstadt...........
Südliche Luisenstadt.............
Karl-Marx-Allee Nord...........
Karl-Marx-Allee Süd..............
Frankfurter Allee Nord.........
Frankfurter Allee Süd FK.......
nicht zuzuordnen..................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
194
486
264
421
214
949
271
1 020
43
187
144
608
65
232
287
594
37

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
187
467
200
318
224
999
189
715
45
193
145
606
95
329
360
734
55

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 7
- 3,6
- 19
- 3,9
- 64 - 24,2
- 103 - 24,5
10
4,7
50
5,3
- 82 - 30,3
- 305 - 29,9
2
x
6
(3,2)
1
0,7
- 2
- 0,3
30
x
97
(41,8)
73
25,4
140
23,6

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 85

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Pankow

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150

150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Bezirksregion
Buch......................................................
Blankenfelde/Niederschönhausen.......
Buchholz...............................................
Karow....................................................
Blankenburg/Heinersdorf.....................
Pankow Süd..........................................
Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenthal............

Pankow Zentrum..................................
Weißensee............................................
Weißensee Ost.....................................
Prenzlauer Berg Nordwest....................
Prenzlauer Berg Nord...........................
Helmholtzplatz......................................
Prenzlauer Berg Ost..............................
Prenzlauer Berg Südwest......................
Prenzlauer Berg Süd.............................
nicht zuzuordnen..................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
32
224
30
115
16
93
8
43
17
118
47
141
6
35
42
124
67
193
27
180
61
244
37
140
40
181
60
240
95
379
28
88
22

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
47
306
21
79
12
69
13
69
25
172
32
95
7
40
50
145
73
203
25
165
53
212
40
149
36
162
48
187
80
317
34
107
23

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
15
x
- 9
x
- 4
x
5
x
8
x
- 15
x
1
x
8
x
6
x
- 2
x
- 8
x
3
x
- 4
x
- 12
x
- 15
x
6
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

absolut
82
- 36
- 24
26
54
- 46
5
21
10
- 15
- 32
9
- 19
- 53
- 62
19

HZ

in %
(36,6)
(- 31,3)
x
x
(45,8)
(- 32,6)
x
(16,9)
(5,2)
(- 8,3)
(- 13,1)
(6,4)
(- 10,5)
(- 22,1)
(- 16,4)
x

Seite 86

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150
150 bis unter 250

250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Charlottenburg Nord........
59
318
Heerstraße........................
52
412
Westend...........................
44
163
Schloß Charlottenburg......
53
225
Mierendorffplatz..............
39
264
Otto-Suhr-Allee.................
87
334
Neue Kantstraße...............
59
253
Kantstraße........................
51
245
Kurfürstendamm..............
278
1 913
Halensee...........................
33
228
Grunewald........................
21
114
Schmargendorf.................
14
99
Wiesbadener Straße.........
7
39
Düsseldorfer Straße..........
35
116
Barstraße..........................
22
161
Volkspark Wilmersdorf.....
51
154
Forst Grunewald...............
2
nicht zuzuordnen..............
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
39
207
39
311
52
190
59
247
46
307
95
363
51
217
69
325
252
1 707
29
198
23
124
10
70
5
28
38
123
19
137
35
104
5
14

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 20
x
- 13
x
8
x
6
x
7
x
8
x
- 8
x
18
x
- 26
- 9,4
- 4
x
2
x
- 4
x
- 2
x
3
x
- 3
x
- 16
x
3
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 111
- 101
27
22
43
29
- 36
80
- 206
- 30
10
- 29
- 11
7
- 24
- 50

in %
(- 34,9)
(- 24,5)
(16,6)
(9,8)
(16,3)
(8,7)
(- 14,2)
(32,7)
- 10,8
(- 13,2)
(8,8)
x
x
(6,0)
(- 14,9)
(- 32,5)

Seite 87

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Spandau

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150
150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Hakenfelde.....................
42
184
Falkenhagener Feld........
87
221
Spandau Mitte...............
154
451
Brunsbütteler Damm.....
35
152
Heerstraße Nord............
67
246
Wilhelmstadt.................
127
366
Haselhorst......................
33
219
Siemensstadt.................
43
351
Gatow/Kladow...............
16
84
nicht zuzuordnen...........
15
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
27
117
86
217
158
453
28
121
81
292
91
260
29
188
29
229
28
144
20

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
- 15
x
- 67
- 1
x
- 4
4
2,6
2
- 7
x
- 31
14
x
46
- 36 - 28,3
- 106
- 4
x
- 31
- 14
x
- 122
12
x
60

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
(- 36,4)
(- 1,8)
0,4
(- 20,4)
(18,7)
- 29,0
(- 14,2)
(- 34,8)
x

Seite 88

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150
150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schloßstraße........................
45
206
Albrechtstraße.....................
43
82
Lankwitz...............................
63
150
Ostpreußendamm................
38
109
Teltower Damm...................
29
88
Drakestraße.........................
29
62
Zehlendorf Südwest.............
25
98
Zehlendorf Nord..................
27
65
nicht zuzuordnen.................
4
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
40
185
47
91
53
126
44
127
30
91
28
59
29
113
41
99
3

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
- 5
x
- 21
4
x
9
- 10
x
- 24
6
x
18
1
x
3
- 1
x
- 3
4
x
15
14
x
34

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
(- 10,2)
x
(- 16,0)
(16,5)
x
x
x
x

Seite 89

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Tempelhof-Schöneberg

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150
150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Bezirksregion

Schöneberg Nord.................
Schöneberg Süd...................
Friedenau.............................
Tempelhof............................
Mariendorf...........................
Marienfelde.........................
Lichtenrade..........................
nicht zuzuordnen.................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
210
441
121
249
42
94
142
233
94
186
37
120
59
119

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
224
461
126
255
32
71
145
233
71
139
45
143
45
90
21

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
14
6,7
5
4,1
- 10
x
3
2,1
- 23
x
8
x
- 14
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
20
4,5
6
2,4
- 23
x
- 47 (- 25,3)
23
(19,2)
- 29 (- 24,4)

Seite 90

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Neukölln

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015

unter 150
150 bis unter 250

250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Bezirksregion

Schillerpromenade.................
Neuköllner Mitte/Zentrum.....
Reuterstraße..........................
Rixdorf....................................
Köllnische Heide.....................
Britz........................................
Buckow...................................
Gropiusstadt...........................
Buckow Nord..........................
Rudow....................................
nicht zuzuordnen...................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
139
435
243
631
147
365
151
377
55
362
111
266
20
71
92
253
15
160
54
127
20

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
134
412
242
626
132
327
140
346
57
369
107
253
36
129
91
250
15
160
44
103
20

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 5
- 3,6
- 1
- 0,4
- 15 - 10,2
- 11
- 7,3
2
x
- 4
- 3,6
16
x
- 1
x
x
- 10
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 23
- 5,3
- 5
- 0,8
- 38
- 10,4
- 31
- 8,2
7
(1,9)
- 13
- 4,9
58
x
- 3
(- 1,2)
(0,0)
- 24 (- 18,9)

Seite 91

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Treptow-Köpenick

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150
150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Bezirksregion

Alt-Treptow.............................
Plänterwald.............................
Baumschulenweg.....................
Johannisthal.............................
Oberschöneweide....................
Niederschöneweide.................
Adlershof.................................
Kölln. Vorstadt/Spindlersf........
Altglienicke..............................
Bohnsdorf................................
Grünau.....................................
Schmöckwitz/Karolinenhof......
Köpenick Süd...........................
Allende-Viertel.........................
Altstadt Kietz...........................
Müggelheim.............................
Friedrichshagen.......................
Rahnsdorf/Hessenwinkel.........
Dammvorstadt.........................
Köpenick Nord.........................
nicht zuzuordnen.....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
35
311
8
73
23
131
17
92
65
324
20
188
23
144
19
189
20
77
11
91
16
288
2
49
10
64
13
207
9
127
2
31
25
141
7
78
33
335
11
90
7

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
48
417
6
55
20
112
18
96
81
392
23
215
24
145
23
227
28
107
12
98
10
175
5
121
19
118
7
111
21
294
4
61
12
67
12
132
48
476
8
65
5

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
13
x
- 2
x
- 3
x
1
x
16
x
3
x
1
x
4
x
8
x
1
x
- 6
x
3
x
9
x
- 6
x
12
x
2
x
- 13
x
5
x
15
x
- 3
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
106
- 18
- 19
4
68
27
1
38
30
7
- 113
72
54
- 96
167
30
- 74
54
141
- 25

in %
(34,1)
x
(- 14,5)
x
(21,0)
(14,4)
(0,7)
(20,1)
x
x
(- 39,2)
x
x
(- 46,4)
(131,5)
x
(- 52,5)
x
(42,1)
x

Seite 92

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Marzahn-Hellersdorf

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150
150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Bezirksregion

Marzahn Nord...........................
Marzahn Mitte..........................
Marzahn Süd.............................
Hellersdorf Nord.......................
Hellersdorf Ost..........................
Hellersdorf Süd.........................
Biesdorf.....................................
Kaulsdorf...................................
Mahlsdorf.................................
nicht zuzuordnen......................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
75
324
149
325
67
181
109
325
35
181
45
184
23
90
10
54
20
74
12

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
56
240
131
283
66
178
106
309
44
222
36
146
28
109
19
102
13
47
35

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 19
x
- 18 - 12,1
- 1
x
- 3
- 2,8
9
x
- 9
x
5
x
9
x
- 7
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 84
- 42
- 3
- 16
41
- 38
19
48
- 27

in %
(- 25,9)
- 12,9
(- 1,7)
- 4,9
(22,7)
(- 20,7)
x
x
x

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 93

Bezirk Berlin Lichtenberg

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150

150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Bezirksregion

Malchow/Warten-/Falkenberg.....
Neu-Hohenschönhausen Nord.....
Neu-Hohenschönhausen Süd........
Alt-Hohenschönhausen Nord........
Alt-Hohenschönhausen Süd..........
Fennpfuhl......................................
Alt-Lichtenberg.............................
Frankfurter Allee Süd....................
Neu-Lichtenberg...........................
Friedrichsfelde Nord.....................
Friedrichsfelde Süd.......................
Rummelsburger Bucht..................
Karlshorst......................................
nicht zuzuordnen..........................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
44
65
26
42
47
81
24
52
38
31
10
23
4

157
251
193
142
146
311
240
171
279
126
296
96

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
4
91
54
191
61
236
37
262
43
143
35
108
97
346
16
160
51
164
29
211
28
114
15
436
21
86
11

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut in %
4
x
10
x
- 4
x
11
x
1
x
- 12
x
16
x
- 8
x
- 1
x
- 9
x
- 3
x
5
x
- 2
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut in %
91
x
34
(21,7)
- 15
(- 6,0)
69
(35,8)
1
(0,7)
- 38 (- 26,0)
35
(11,3)
- 80 (- 33,3)
- 7
(- 4,1)
- 68 (- 24,4)
- 12
(- 9,5)
140
(47,3)
- 10
x

Seite 94

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Reinickendorf

Schwere und gefährliche Körperverletzung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 150

150 bis unter 250
250 bis unter 350
350 bis unter 450
450 und mehr

Schwere und gefährliche Körperverletzung (PKS-Schlüssel 222000)
Bezirksregion

Reginhardstraße (Ost 1).....................
Alt-Reinickendorf (Ost 2)....................
Tegel-Süd/Flughafensee (West 1).......
Auguste-Viktoria-Allee (West 4).........
Tegel/Tegeler Forst (West 5)..............
Heiligensee/Konradshöhe (W 2).........
Frohnau/Hermsdorf (Nord 1).............
Waidmannslust/Wittenau/Lübars......
Märkisches Viertel (MV 1)..................
Rollbergesiedlung (MV 2)...................
Borsigwalde/Freie Scholle (W 3).........
nicht zuzuordnen................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
95
361
78
299
42
289
74
284
30
286
17
71
26
79
87
289
135
360
12
138
25
155
15

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
99
369
68
260
41
279
89
341
51
475
18
75
21
64
73
236
134
356
21
237
28
174
10

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
4
x
8
(2,2)
- 10
x
- 39 (- 13,0)
- 1
x
- 10
(- 3,5)
15
x
57
(20,1)
21
x
189
(66,1)
1
x
4
x
- 5
x
- 15
x
- 14
x
- 53 (- 18,3)
- 1
- 0,7
- 4
- 1,1
9
x
99
(71,7)
3
x
19
(12,3)

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 95

Der Polizeipräsident in Berlin

Berlin - Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015

unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550

550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirk

Mitte................................................
Friedrichshain-Kreuzberg................
Pankow............................................
Charlottenburg-Wilmersdorf...........
Spandau...........................................
Steglitz-Zehlendorf..........................
Tempelhof-Schöneberg...................
Neukölln..........................................
Treptow-Köpenick...........................
Marzahn-Hellersdorf.......................
Lichtenberg......................................
Reinickendorf..................................
Berlin, nicht zuzuordnen.................
Berlin -Gesamt-

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
2 084
593
1 212
441
951
250
1 493
462
988
434
789
265
1 255
377
1 428
441
727
295
911
358
780
294
1 115
442
686
14 419
428

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
2 078
578
1 106
399
952
246
1 355
414
1 074
465
740
249
1 186
351
1 367
419
730
291
875
340
645
239
1 152
452
677
13 937
409

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 6
- 0,3
- 106
- 8,7
1
0,1
- 138
- 9,2
86
8,7
- 49
- 6,2
- 69
- 5,5
- 61
- 4,3
3
0,4
- 36
- 4,0
- 135 - 17,3
37
3,3
- 482

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

-3,3

HZ
absolut
in %
- 15
- 2,5
- 42
- 9,5
- 4
- 1,6
- 48 - 10,4
31
7,1
- 16
- 6,0
- 26
- 6,9
- 22
- 5,0
- 4
- 1,4
- 18
- 5,0
- 55 - 18,7
10
2,3
- 18

-4,3

Seite 96

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Mitte

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirksregion

Tiergarten Süd...................
Regierungsviertel..............
Alexanderplatz..................
Brunnenstraße Süd............
Moabit West......................
Moabit Ost........................
Osloer Straße.....................
Brunnenstraße Nord.........
Parkviertel.........................
Wedding Zentrum.............
nicht zuzuordnen...............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
133
978
115
1 202
350
711
68
247
159
361
173
484
218
590
217
599
240
556
351
637
60
-

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
108
769
126
1 243
320
624
61
215
186
417
204
557
247
653
196
535
214
486
354
634
62
-

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 25 - 18,8
- 209 - 21,4
11
9,6
41
3,4
- 30
- 8,6
- 87 - 12,2
- 7
x
- 32 (-13,0)
27
17,0
56
15,5
31
17,9
73
15,1
29
13,3
63
10,7
- 21
- 9,7
- 64 - 10,7
- 26 - 10,8
- 70 - 12,6
3
0,9
- 3
- 0,5

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 97

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirksregion

Südliche Friedrichstadt.........
Tempelhofer Vorstadt..........
Nördliche Luisenstadt...........
Südliche Luisenstadt.............
Karl-Marx-Allee Nord............
Karl-Marx-Allee Süd..............
Frankfurter Allee Nord..........
Frankfurter Allee Süd FK.......
nicht zuzuordnen..................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
224
561
262
418
128
568
117
441
72
314
109
460
91
325
163
338
46

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
221
552
204
324
109
486
141
533
47
202
104
435
78
270
160
326
42

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 3
- 1,3
- 9
- 1,6
- 58 - 22,1
- 94 - 22,5
- 19 - 14,8
- 82 - 14,4
24
20,5
92
20,9
- 25
x
- 112 (- 35,7)
- 5
- 4,6
- 25
- 5,4
- 13
x
- 55 (- 16,9)
- 3
- 1,8
- 12
- 3,6

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 98

Bezirk Berlin Pankow

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirksregion
Buch......................................................
Blankenfelde/Niederschönhausen.......
Buchholz................................................
Karow....................................................
Blankenburg/Heinersdorf.....................
Pankow Süd...........................................
Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenthal.............

Pankow Zentrum...................................
Weißensee............................................
Weißensee Ost......................................
Prenzlauer Berg Nordwest....................
Prenzlauer Berg Nord............................
Helmholtzplatz......................................
Prenzlauer Berg Ost..............................
Prenzlauer Berg Südwest......................
Prenzlauer Berg Süd..............................
nicht zuzuordnen..................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
79
552
59
226
31
181
23
123
48
334
75
225
38
219
80
236
109
315
53
353
56
224
56
212
32
145
63
252
56
223
49
155
44

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
76
495
56
210
23
132
36
192
38
261
71
210
31
177
90
261
135
376
45
297
47
188
54
201
40
180
72
280
51
202
52
163
35

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 3
x
- 3
x
- 8
x
13
x
- 10
x
- 4
x
- 7
x
10
x
26
23,9
- 8
x
- 9
x
- 2
x
8
x
9
x
- 5
x
3
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

absolut
- 57
- 16
- 49
69
- 73
- 15
- 42
25
61
- 56
- 36
- 11
35
28
- 21
8

HZ

in %
(- 10,3)
(- 7,1)
(- 27,1)
(56,1)
(- 21,9)
(- 6,7)
(- 19,2)
(10,6)
19,4
(- 15,9)
(- 16,1)
(- 5,2)
(24,1)
(11,1)
(- 9,4)
(5,2)

Seite 99

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)
Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirksregion

Charlottenburg Nord........
Heerstraße........................
Westend............................
Schloß Charlottenburg......
Mierendorffplatz...............
Otto-Suhr-Allee.................
Neue Kantstraße...............
Kantstraße........................
Kurfürstendamm...............
Halensee...........................
Grunewald........................
Schmargendorf.................
Wiesbadener Straße.........
Düsseldorfer Straße..........
Barstraße..........................
Volkspark Wilmersdorf.....
Forst Grunewald...............
nicht zuzuordnen..............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
120
646
41
325
121
449
101
429
68
460
163
625
77
330
117
563
185
1 273
73
505
51
277
36
255
31
172
119
394
56
411
81
245
3
50

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
116
616
39
311
119
434
106
443
57
381
123
469
67
285
98
462
168
1 138
53
362
67
360
25
175
33
182
102
331
45
324
79
235
6
52

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
- 4
- 3,3
- 30
- 2
x
- 14
- 2
- 1,7
- 15
5
5,0
14
- 11
x
- 79
- 40
- 24,5
- 156
- 10
x
- 45
- 19
- 16,2
- 101
- 17
- 9,2
- 135
- 20
x
- 143
16
x
83
- 11
x
- 80
2
x
10
- 17
- 14,3
- 63
- 11
x
- 87
- 2
x
- 10
3
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
- 4,6
(- 4,3)
- 3,3
3,3
(- 17,2)
- 25,0
(- 13,6)
- 17,9
- 10,6
(- 28,3)
(30,0)
(- 31,4)
(5,8)
- 16,0
(- 21,2)
(- 4,1)

Seite 100

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Spandau

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Hakenfelde.....................
65
284
Falkenhagener Feld........
137
348
Spandau Mitte................
212
621
Brunsbütteler Damm.....
79
343
Heerstraße Nord............
127
466
Wilhelmstadt..................
190
548
Haselhorst......................
49
325
Siemensstadt..................
60
489
Gatow/Kladow...............
31
162
nicht zuzuordnen...........
38
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
89
386
180
454
252
722
76
328
128
461
162
463
67
435
50
394
39
200
31

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
24
x
43
31,4
40
18,9
- 3
x
1
0,8
- 28 - 14,7
18
x
- 10
x
8
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
102
106
101
- 15
- 5
- 85
110
- 95
38

in %
(35,9)
30,5
16,3
(- 4,4)
- 1,1
- 15,5
(33,8)
(- 19,4)
(23,5)

Seite 101

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)
Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schloßstraße........................
77
353
Albrechtstraße.....................
136
261
Lankwitz...............................
129
307
Ostpreußendamm................
85
244
Teltower Damm...................
79
239
Drakestraße.........................
103
219
Zehlendorf Südwest.............
67
262
Zehlendorf Nord...................
83
200
nicht zuzuordnen.................
30
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
63
291
125
241
110
262
80
231
73
221
97
206
62
242
94
226
36

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 14
x
- 11
- 8,1
- 19 - 14,7
- 5
x
- 6
x
- 6
- 5,8
- 5
x
11
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 62
- 20
- 45
- 13
- 18
- 13
- 20
26

in %
(- 17,6)
- 7,7
- 14,7
(- 5,3)
(- 7,5)
- 5,9
(- 7,6)
(13,0)

Seite 102

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Tempelhof-Schöneberg

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schöneberg Nord.................
278
584
Schöneberg Süd...................
174
358
Friedenau.............................
93
207
Tempelhof............................
290
475
Mariendorf...........................
161
319
Marienfelde.........................
85
276
Lichtenrade..........................
138
279
nicht zuzuordnen.................
36
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
231
476
157
318
114
252
280
449
100
196
94
300
156
313
54

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 47 - 16,9
- 17
- 9,8
21
x
- 10
- 3,4
- 61 - 37,9
9
x
18
13,0

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
- 108 - 18,5
- 40 - 11,2
45 (21,7)
- 26
- 5,5
- 123 - 38,6
24
(8,7)
34
12,2

Seite 103

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Neukölln

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirksregion

Schillerpromenade.................
Neuköllner Mitte/Zentrum....
Reuterstraße...........................
Rixdorf....................................
Köllnische Heide.....................
Britz.........................................
Buckow...................................
Gropiusstadt...........................
Buckow Nord..........................
Rudow.....................................
nicht zuzuordnen....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
158
494
252
654
172
427
159
397
122
803
178
427
67
239
132
363
31
331
92
217
65

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
142
436
218
564
150
372
182
450
97
628
176
416
85
304
136
373
32
341
112
262
37

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
- 16 - 10,1
- 58
- 34 - 13,5
- 90
- 22 - 12,8
- 55
23
14,5
53
- 25 - 20,5
- 175
- 2
- 1,1
- 11
18
x
65
4
3,0
10
1
x
10
20
x
45

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
- 11,7
- 13,8
- 12,9
13,4
- 21,8
- 2,6
(27,2)
2,8
(3,0)
(20,7)

Seite 104

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Treptow-Köpenick

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirksregion

Alt-Treptow..............................
Plänterwald..............................
Baumschulenweg.....................
Johannisthal.............................
Oberschöneweide....................
Niederschöneweide.................
Adlershof..................................
Kölln. Vorstadt/Spindlersf........
Altglienicke...............................
Bohnsdorf.................................
Grünau.....................................
Schmöckwitz/Karolinenhof......
Köpenick Süd............................
Allende-Viertel.........................
Altstadt Kietz............................
Müggelheim.............................
Friedrichshagen........................
Rahnsdorf/Hessenwinkel.........
Dammvorstadt.........................
Köpenick Nord..........................
nicht zuzuordnen.....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
43
383
23
211
57
325
47
254
94
469
27
254
59
370
36
358
56
217
28
231
13
234
6
147
28
180
29
463
22
311
5
77
40
226
16
178
36
365
29
237
33

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
51
443
40
364
46
258
43
230
91
441
40
374
47
284
31
305
53
202
31
252
16
280
6
145
37
231
13
207
33
462
17
261
29
162
16
176
40
397
29
235
21

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
8
x
17
x
- 11
x
- 4
x
- 3
x
13
x
- 12
x
- 5
x
- 3
x
3
x
3
x
x
9
x
- 16
x
11
x
12
x
- 11
x
x
4
x
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
60
153
- 67
- 24
- 28
120
- 86
- 53
- 15
21
46
- 2
51
- 256
151
184
- 64
- 2
32
- 2

in %
(15,7)
(72,5)
(- 20,6)
(- 9,4)
(- 6,0)
(47,2)
(- 23,2)
(- 14,8)
(- 6,9)
(9,1)
(19,7)
(- 1,4)
(28,3)
(- 55,3)
(48,6)
x
(- 28,3)
(- 1,1)
(8,8)
(- 0,8)

Seite 105

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Marzahn-Hellersdorf

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirksregion

Marzahn Nord...........................
Marzahn Mitte..........................
Marzahn Süd.............................
Hellersdorf Nord.......................
Hellersdorf Ost..........................
Hellersdorf Süd.........................
Biesdorf.....................................
Kaulsdorf...................................
Mahlsdorf..................................
nicht zuzuordnen......................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
96
414
161
352
118
319
189
563
78
402
96
391
66
259
35
189
51
188
21

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
107
458
178
385
91
246
200
583
83
419
79
321
60
234
22
118
32
116
23

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
11
x
44
17
10,6
33
- 27 - 22,9
- 73
11
5,8
20
5
x
17
- 17
x
- 70
- 6
x
- 25
- 13
x
- 71
- 19
x
- 72

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
(10,6)
9,4
- 22,9
3,6
(4,2)
(- 17,9)
(- 9,7)
(- 37,6)
(- 38,3)

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 106

Bezirk Berlin Lichtenberg

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250
250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirksregion

Malchow/Warten-/Falkenberg.....
Neu-Hohenschönhausen Nord......
Neu-Hohenschönhausen Süd........
Alt-Hohenschönhausen Nord........
Alt-Hohenschönhausen Süd..........
Fennpfuhl......................................
Alt-Lichtenberg..............................
Frankfurter Allee Süd....................
Neu-Lichtenberg............................
Friedrichsfelde Nord......................
Friedrichsfelde Süd........................
Rummelsburger Bucht..................
Karlshorst......................................
nicht zuzuordnen...........................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
11
250
107
382
78
302
36
267
91
308
93
289
90
345
20
200
81
266
52
381
45
183
13
385
51
213
12

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
9
205
67
237
64
248
37
262
58
194
65
200
106
378
17
170
63
203
26
189
51
208
8
233
44
179
30

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 2
x
- 45 (- 18,0)
- 40 - 37,4
- 145
- 38,0
- 14
x
- 54 (- 17,9)
1
x
- 5
(- 1,9)
- 33
x
- 114 (- 37,0)
- 28
x
- 89 (- 30,8)
16
x
33
(9,6)
- 3
x
- 30 (- 15,0)
- 18
x
- 63 (- 23,7)
- 26
x
- 192 (- 50,4)
6
x
25
(13,7)
- 5
x
- 152 (- 39,5)
- 7
x
- 34 (- 16,0)

Bericht zur Kriminalitätbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 107

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Reinickendorf

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 250

250 bis unter 400
400 bis unter 550
550 bis unter 700
700 und mehr

Nachstellung, Nötigung, Freiheitsberaubung, Bedrohung (PKS-Schlüssel 232000)
Bezirksregion

Reginhardstraße (Ost 1)......................
Alt-Reinickendorf (Ost 2).....................
Tegel-Süd/Flughafensee (West 1).......
Auguste-Viktoria-Allee (West 4)..........
Tegel/Tegeler Forst (West 5)...............
Heiligensee/Konradshöhe (W 2).........
Frohnau/Hermsdorf (Nord 1)..............
Waidmannslust/Wittenau/Lübars.......
Märkisches Viertel (MV 1)...................
Rollbergesiedlung (MV 2)....................
Borsigwalde/Freie Scholle (W 3).........
nicht zuzuordnen................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
168
638
134
514
95
654
124
476
48
458
38
160
46
140
111
369
214
571
36
414
49
304
52

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
148
552
119
455
103
702
136
520
44
409
40
168
55
167
137
443
202
536
55
621
58
360
55

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 20
- 11,9
- 15
- 11,2
8
x
12
9,7
- 4
x
2
x
9
x
26
23,4
- 12
- 5,6
19
x
9
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 86
- 59
48
44
- 49
8
27
74
- 35
207
56

in %
- 13,5
- 11,5
(7,3)
9,2
(- 10,7)
(5,0)
(19,3)
20,1
- 6,1
(50,0)
(18,4)

Seite 108

Der Polizeipräsident in Berlin

Berlin - Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirk

Mitte.............................................
Friedrichshain-Kreuzberg.............
Pankow.........................................
Charlottenburg-Wilmersdorf.......
Spandau........................................
Steglitz-Zehlendorf.......................
Tempelhof-Schöneberg................
Neukölln.......................................
Treptow-Köpenick........................
Marzahn-Hellersdorf....................
Lichtenberg...................................
Reinickendorf...............................
Berlin, nicht zuzuordnen..............
Berlin -Gesamt-

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
41 934
11 942
28 793
10 484
22 010
5 788
26 829
8 300
11 390
5 001
13 092
4 394
19 062
5 727
19 689
6 080
11 867
4 811
9 507
3 734
12 407
4 671
13 375
5 298
12 944
242 899
7 205

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
46 613
12 971
32 845
11 858
26 000
6 726
30 622
9 352
11 832
5 119
13 437
4 518
20 377
6 033
21 690
6 646
11 706
4 668
9 624
3 743
12 785
4 728
13 835
5 428
15 757
267 123
7 846

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
4 679
11,2
4 052
14,1
3 990
18,1
3 793
14,1
442
3,9
345
2,6
1 315
6,9
2 001
10,2
- 161
- 1,4
117
1,2
378
3,0
460
3,4
24 224

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

10,0

HZ
absolut
1 029
1 374
938
1 052
118
124
306
566
- 143
9
57
130
641

in %
8,6
13,1
16,2
12,7
2,4
2,8
5,3
9,3
- 3,0
0,2
1,2
2,5
8,9

Seite 109

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Mitte

Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Tiergarten Süd...................
2 604
19 156
Regierungsviertel..............
4 370
45 659
Alexanderplatz.................. 10 510
21 346
Brunnenstraße Süd...........
2 248
8 181
Moabit West.....................
2 650
6 020
Moabit Ost........................
3 834
10 721
Osloer Straße....................
3 846
10 411
Brunnenstraße Nord.........
3 183
8 781
Parkviertel.........................
3 372
7 811
Wedding Zentrum.............
3 802
6 896
nicht zuzuordnen..............
1 515
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
2 763
19 677
5 399
53 276
12 150
23 701
2 419
8 530
3 017
6 766
4 928
13 460
3 617
9 558
2 912
7 946
3 582
8 143
3 857
6 902
1 969
-

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
159
6,1
521
1 029
23,5
7 617
1 640
15,6
2 355
171
7,6
349
367
13,8
746
1 094
28,5
2 739
- 229
- 6,0
- 853
- 271
- 8,5
- 835
210
6,2
332
55
1,4
6

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
2,7
16,7
11,0
4,3
12,4
25,5
- 8,2
- 9,5
4,3
0,1

Seite 110

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Friedrichshain-Kreuzberg
Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirksregion

Südliche Friedrichstadt.........
Tempelhofer Vorstadt..........
Nördliche Luisenstadt...........
Südliche Luisenstadt.............
Karl-Marx-Allee Nord............
Karl-Marx-Allee Süd..............
Frankfurter Allee Nord.........
Frankfurter Allee Süd FK.......
nicht zuzuordnen..................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
3 951
9 896
5 460
8 717
3 197
14 175
2 814
10 596
1 462
6 374
3 300
13 930
2 095
7 473
5 162
10 688
1 352

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
4 574
11 416
6 665
10 596
3 683
16 421
3 384
12 803
1 449
6 212
3 492
14 602
2 113
7 322
5 581
11 374
1 904

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
623
15,8
1 520
15,4
1 205
22,1
1 879
21,6
486
15,2
2 246
15,8
570
20,3
2 207
20,8
- 13
- 0,9
- 162
- 2,5
192
5,8
672
4,8
18
0,9
- 151
- 2,0
419
8,1
686
6,4

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 111

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Pankow

Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirksregion

Buch......................................................
Blankenfelde/Niederschönhausen.......
Buchholz................................................
Karow....................................................
Blankenburg/Heinersdorf.....................
Pankow Süd...........................................
Schönholz/Wilhelmsruh/Rosenthal............

Pankow Zentrum...................................
Weißensee............................................
Weißensee Ost......................................
Prenzlauer Berg Nordwest....................
Prenzlauer Berg Nord............................
Helmholtzplatz......................................
Prenzlauer Berg Ost..............................
Prenzlauer Berg Südwest......................
Prenzlauer Berg Süd..............................
nicht zuzuordnen..................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
761
5 318
759
2 903
459
2 678
397
2 127
839
5 838
1 392
4 173
622
3 581
2 190
6 460
1 669
4 820
591
3 936
1 935
7 745
1 984
7 515
1 472
6 648
2 298
9 176
2 267
9 042
1 697
5 354
678

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
876
5 700
729
2 730
384
2 211
428
2 282
783
5 383
1 480
4 380
566
3 230
2 272
6 577
2 404
6 691
713
4 710
2 277
9 090
2 619
9 759
2 114
9 533
2 826 10 982
2 519
9 990
2 374
7 442
636

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
115
15,1
- 30
- 4,0
- 75 - 16,3
31
7,8
- 56
- 6,7
88
6,3
- 56
- 9,0
82
3,7
735
44,0
122
20,6
342
17,7
635
32,0
642
43,6
528
23,0
252
11,1
677
39,9

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

absolut
382
- 173
- 467
155
- 455
207
- 351
117
1 871
774
1 345
2 244
2 885
1 806
948
2 088

HZ

in %
7,2
- 6,0
- 17,4
7,3
- 7,8
5,0
- 9,8
1,8
38,8
19,7
17,4
29,9
43,4
19,7
10,5
39,0

Seite 112

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf
Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirksregion

Charlottenburg Nord........
Heerstraße........................
Westend............................
Schloß Charlottenburg......
Mierendorffplatz...............
Otto-Suhr-Allee.................
Neue Kantstraße...............
Kantstraße.........................
Kurfürstendamm...............
Halensee...........................
Grunewald........................
Schmargendorf.................
Wiesbadener Straße.........
Düsseldorfer Straße..........
Barstraße..........................
Volkspark Wilmersdorf.....
Forst Grunewald...............
nicht zuzuordnen..............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 216
6 549
692
5 479
2 767
10 273
1 205
5 120
825
5 586
2 391
9 166
1 598
6 840
2 830
13 616
4 781
32 904
1 018
7 042
931
5 061
607
4 303
605
3 348
1 878
6 222
854
6 262
1 920
5 798
43
668

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 193
6 332
861
6 868
2 938
10 710
1 241
5 190
947
6 327
2 552
9 741
1 824
7 757
3 361
15 843
5 657
38 321
1 368
9 344
976
5 251
716
5 005
701
3 871
2 338
7 576
980
7 047
2 180
6 491
32
757

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
- 23
- 1,9
169
24,4
171
6,2
36
3,0
122
14,8
161
6,7
226
14,1
531
18,8
876
18,3
350
34,4
45
4,8
109
18,0
96
15,9
460
24,5
126
14,8
260
13,5
- 11
x

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 217
1 389
437
70
741
575
917
2 227
5 417
2 302
190
702
523
1 354
785
693

in %
- 3,3
25,4
4,3
1,4
13,3
6,3
13,4
16,4
16,5
32,7
3,8
16,3
15,6
21,8
12,5
12,0

Seite 113

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Spandau

Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirksregion

Hakenfelde.....................
Falkenhagener Feld........
Spandau Mitte................
Brunsbütteler Damm.....
Heerstraße Nord............
Wilhelmstadt..................
Haselhorst......................
Siemensstadt..................
Gatow/Kladow...............
nicht zuzuordnen............

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
705
3 081
1 202
3 057
2 815
8 251
780
3 383
1 028
3 773
2 215
6 390
859
5 694
1 015
8 276
454
2 373
317

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
830
3 603
1 290
3 254
2 665
7 639
826
3 562
1 066
3 839
2 260
6 453
1 007
6 545
993
7 831
489
2 507
406

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
125
17,7
88
7,3
- 150
- 5,3
46
5,9
38
3,7
45
2,0
148
17,2
- 22
- 2,2
35
7,7

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
in %
522
16,9
197
6,4
- 612
- 7,4
179
5,3
66
1,7
63
1,0
851
14,9
- 445
- 5,4
134
5,6

Seite 114

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf
Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schloßstraße........................
2 302
10 559
Albrechtstraße.....................
1 449
2 779
Lankwitz...............................
1 147
2 734
Ostpreußendamm................
1 238
3 551
Teltower Damm...................
1 377
4 159
Drakestraße.........................
1 645
3 496
Zehlendorf Südwest.............
1 264
4 950
Zehlendorf Nord..................
2 379
5 734
nicht zuzuordnen.................
291
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
2 496
11 519
1 406
2 715
960
2 288
1 184
3 415
1 438
4 357
1 895
4 018
1 190
4 652
2 489
5 986
379

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
194
8,4
960
9,1
- 43
- 3,0
- 64
- 2,3
- 187 - 16,3
- 446 - 16,3
- 54
- 4,4
- 136
- 3,8
61
4,4
198
4,8
250
15,2
522
14,9
- 74
- 5,9
- 298
- 6,0
110
4,6
252
4,4

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 115

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Tempelhof-Schöneberg
Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
Schöneberg Nord.................
4 601
9 663
Schöneberg Süd...................
3 036
6 255
Friedenau.............................
2 785
6 208
Tempelhof............................
3 816
6 249
Mariendorf...........................
1 807
3 578
Marienfelde..........................
1 231
4 002
Lichtenrade..........................
1 146
2 315
nicht zuzuordnen.................
640
Bezirksregion

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
5 114
10 535
3 462
7 006
2 592
5 723
3 870
6 207
2 121
4 162
1 126
3 590
1 227
2 462
865

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
513
11,1
872
9,0
426
14,0
751
12,0
- 193
- 6,9
- 485
- 7,8
54
1,4
- 42
- 0,7
314
17,4
584
16,3
- 105
- 8,5
- 412 - 10,3
81
7,1
147
6,3

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Seite 116

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Neukölln

Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirksregion

Schillerpromenade..................
Neuköllner Mitte/Zentrum.....
Reuterstraße...........................
Rixdorf.....................................
Köllnische Heide.....................
Britz.........................................
Buckow...................................
Gropiusstadt...........................
Buckow Nord..........................
Rudow.....................................
nicht zuzuordnen....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 923
6 013
4 450
11 554
2 898
7 203
2 328
5 813
1 132
7 446
2 243
5 377
687
2 451
1 687
4 636
468
5 000
1 186
2 800
687

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
2 232
6 858
4 733
12 250
3 350
8 303
2 558
6 330
1 214
7 857
2 333
5 512
746
2 664
1 980
5 431
431
4 590
1 331
3 111
782

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
309
16,1
845
14,1
283
6,4
696
6,0
452
15,6
1 100
15,3
230
9,9
517
8,9
82
7,2
411
5,5
90
4,0
135
2,5
59
8,6
213
8,7
293
17,4
795
17,1
- 37
- 7,9
- 410
- 8,2
145
12,2
311
11,1

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 117

Bezirk Berlin Treptow-Köpenick
Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirksregion

Alt-Treptow..............................
Plänterwald..............................
Baumschulenweg.....................
Johannisthal.............................
Oberschöneweide....................
Niederschöneweide.................
Adlershof..................................
Kölln. Vorstadt/Spindlersf........
Altglienicke...............................
Bohnsdorf.................................
Grünau......................................
Schmöckwitz/Karolinenhof......
Köpenick Süd............................
Allende-Viertel.........................
Altstadt Kietz............................
Müggelheim.............................
Friedrichshagen........................
Rahnsdorf/Hessenwinkel.........
Dammvorstadt.........................
Köpenick Nord..........................
nicht zuzuordnen.....................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 198
10 659
746
6 850
894
5 103
581
3 141
987
4 922
924
8 704
1 054
6 618
379
3 767
724
2 799
400
3 297
272
4 895
176
4 312
437
2 807
222
3 543
255
3 610
105
1 611
780
4 407
337
3 750
706
7 163
342
2 790
348

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 214
10 557
669
6 092
868
4 874
596
3 191
981
4 752
935
8 733
1 090
6 594
317
3 122
684
2 610
431
3 502
280
4 900
128
3 096
379
2 362
237
3 765
233
3 261
101
1 551
689
3 856
311
3 423
773
7 665
347
2 810
443

Zu-/Abnahme
Fälle
absolut
in %
16
1,3
- 77 - 10,3
- 26
- 2,9
15
2,6
- 6
- 0,6
11
1,2
36
3,4
- 62 - 16,4
- 40
- 5,5
31
7,8
8
2,9
- 48 - 27,3
- 58 - 13,3
15
6,8
- 22
- 8,6
- 4
- 3,8
- 91 - 11,7
- 26
- 7,7
67
9,5
5
1,5

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

HZ
absolut
- 102
- 758
- 229
50
- 170
29
- 24
- 645
- 189
205
5
- 1 216
- 445
222
- 349
- 60
- 551
- 327
502
20

in %
- 1,0
- 11,1
- 4,5
1,6
- 3,5
0,3
- 0,4
- 17,1
- 6,8
6,2
0,1
- 28,2
- 15,9
6,3
- 9,7
- 3,7
- 12,5
- 8,7
7,0
0,7

Seite 118

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Marzahn-Hellersdorf
Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirksregion

Marzahn Nord...........................
Marzahn Mitte..........................
Marzahn Süd.............................
Hellersdorf Nord.......................
Hellersdorf Ost..........................
Hellersdorf Süd.........................
Biesdorf.....................................
Kaulsdorf...................................
Mahlsdorf..................................
nicht zuzuordnen......................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
637
2 750
1 681
3 672
1 383
3 741
1 595
4 755
598
3 086
627
2 557
1 112
4 364
540
2 909
1 204
4 428
130

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
569
2 434
1 851
4 004
1 739
4 697
1 589
4 630
583
2 946
625
2 543
1 288
5 027
534
2 862
639
2 323
207

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 68 - 10,7
- 316
- 11,5
170
10,1
332
9,0
356
25,7
956
25,6
- 6
- 0,4
- 125
- 2,6
- 15
- 2,5
- 140
- 4,5
- 2
- 0,3
- 14
- 0,5
176
15,8
663
15,2
- 6
- 1,1
- 47
- 1,6
- 565 - 46,9
- 2 105
- 47,5

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

Der Polizeipräsident in Berlin

Seite 119

Bezirk Berlin Lichtenberg

Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirksregion

Malchow/Warten-/Falkenberg.....
Neu-Hohenschönhausen Nord......
Neu-Hohenschönhausen Süd........
Alt-Hohenschönhausen Nord........
Alt-Hohenschönhausen Süd..........
Fennpfuhl......................................
Alt-Lichtenberg..............................
Frankfurter Allee Süd....................
Neu-Lichtenberg............................
Friedrichsfelde Nord......................
Friedrichsfelde Süd........................
Rummelsburger Bucht...................
Karlshorst......................................
nicht zuzuordnen...........................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
217
4 928
654
2 337
962
3 720
722
5 346
1 246
4 215
1 244
3 863
2 174
8 337
763
7 619
1 569
5 153
686
5 030
742
3 020
270
7 998
854
3 562
304

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
145
3 303
710
2 511
916
3 548
924
6 532
1 493
4 981
1 414
4 359
2 157
7 685
690
6 892
1 669
5 365
561
4 084
722
2 951
212
6 166
856
3 489
316

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
- 72 - 33,2
- 1 625
56
8,6
174
- 46
- 4,8
- 172
202
28,0
1 186
247
19,8
766
170
13,7
496
- 17
- 0,8
- 652
- 73
- 9,6
- 727
100
6,4
212
- 125 - 18,2
- 946
- 20
- 2,7
- 69
- 58 - 21,5
- 1 832
2
0,2
- 73

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen

in %
- 33,0
7,4
- 4,6
22,2
18,2
12,8
- 7,8
- 9,5
4,1
- 18,8
- 2,3
- 22,9
- 2,0

Seite 120

Der Polizeipräsident in Berlin

Bezirk Berlin Reinickendorf
Diebstahl -insgesamt- (Häufigkeitszahl)

Häufigkeitszahl (HZ) -Jahr 2015
unter 3.500
3.500 bis unter 6.000
6.000 bis unter 8.500
8.500 bis unter 11.000
11.000 und mehr

Diebstahl -insgesamt- (PKS-Schlüssel 3*****, 4*****)
Bezirksregion

Reginhardstraße (Ost 1)......................
Alt-Reinickendorf (Ost 2).....................
Tegel-Süd/Flughafensee (West 1).......
Auguste-Viktoria-Allee (West 4).........
Tegel/Tegeler Forst (West 5)..............
Heiligensee/Konradshöhe (W 2).........
Frohnau/Hermsdorf (Nord 1)..............
Waidmannslust/Wittenau/Lübars......
Märkisches Viertel (MV 1)...................
Rollbergesiedlung (MV 2)....................
Borsigwalde/Freie Scholle (W 3).........
nicht zuzuordnen.................................

Jahr 2014
erfasste
HZ
Fälle
1 321
5 014
1 520
5 832
762
5 248
1 659
6 363
1 024
9 774
570
2 397
1 124
3 420
1 479
4 919
1 949
5 200
387
4 453
548
3 405
1 032

Jahr 2015
erfasste
HZ
Fälle
1 150
4 292
1 575
6 017
793
5 401
1 667
6 379
1 057
9 834
545
2 284
1 016
3 089
1 579
5 101
2 052
5 447
415
4 688
592
3 669
1 394

Zu-/Abnahme
Fälle
HZ
absolut
in %
absolut
in %
- 171 - 12,9
- 722 - 14,4
55
3,6
185
3,2
31
4,1
153
2,9
8
0,5
16
0,3
33
3,2
60
0,6
- 25
- 4,4
- 113
- 4,7
- 108
- 9,6
- 331
- 9,7
100
6,8
182
3,7
103
5,3
247
4,8
28
7,2
235
5,3
44
8,0
264
7,8

Bericht zur Kriminalitätsbelastung in öffentlichen Räumen
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.