Path:
Periodical volume

Full text: Statistischer Bericht. K. 6. 3 Issue 2015

Leistungen an Asylbewerber
im Land Berlin 2015

Empfänger von besonderen Leistungen

Berlin Brandenburg

K VI 3 – j / 15

statistik

Statistischer
Bericht

Impressum
Statistischer Bericht
K VI 3 – j / 15
Erscheinungsfolge: jährlich
Erschienen im August 2016

Herausgeber
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Behlertstraße 3a
14467 Potsdam
info@statistik-bbb.de
www.statistik-berlin-brandenburg.de
Tel. 0331 8173  - 1777
Fax 030 9028  -  4091

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg,
Potsdam, 2016

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons Lizenz
vom Typ Namensnennung 3.0 Deutschland zugänglich.
Um eine Kopie dieser Lizenz einzusehen, konsultieren Sie

http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/

Zeichenerklärung
0 weniger als die Hälfte von 1
in der letzten besetzten Stelle,
jedoch mehr als nichts
– nichts vorhanden
… Angabe fällt später an
( ) Aussagewert ist eingeschränkt
/ Zahlenwert nicht sicher genug
• Zahlenwert unbekannt oder
geheim zu halten
x Tabellenfach gesperrt
p vorläufige Zahl
r berichtigte Zahl
s geschätzte Zahl

K VI 3 j / 15

Seite

Metadaten zur Statistik der Empfänger
von bsonderen Asylbewerberleistungen
(externer Link)
Grafiken
1 Empfänger von besonderen
Leistungen am 31.12.2015 nach
Altersgruppen .......................................................

5

2 Empfänger von besonderen
Leistungen am 31.12.2015 nach
aufenthaltsrechtlichem Status ..............................

5

Tabellen
Gesamtübersicht der Empfänger
von besonderen Leistungen gemäß
Asylbewerberleistungsgesetz ...............................

4

1 Empfänger von besonderen
Leistungen am 31.12.2015 nach
ausgewählten Merkmalen .....................................

6

2 Empfänger von besonderen
Leistungen am 31.12.2015 nach Art der
Leistung und Staatsangehörigkeit ........................

8

3 Empfänger von besonderen
Leistungen am 31.12.2015 nach Art der
Leistung und Bezirken ..........................................

9

4 Empfänger von besonderen
Leistungen am 31.12.2015 nach
ausgewählten Merkmalen und Bezirken ............... 10

Berlin Brandenburg

Inhaltsverzeichnis

statistik

Statistischer
Bericht

–4–

Gesamtübersicht der Empfänger von besonderen Leistungen gemäß Asylbewerberleistungsgesetz
Merkmal

2004

2005

2006

2007

2008

Am Jahresende
2009
2010
2011

2012

2013

2014

2015

Empfänger insgesamt.........................
darunter
mit gleichzeitiger Gewährung von
Regelleistungen................................

9 871 10 414

9 223

7 827

4 994

5 212

2 007

2 206

1 013

1 118

1 203

1 214

9 869 10 414

9 223

7 810

4 984

5 199

1 991

2 191

990

1 093

1 149

1 204

Staatsangehörigkeit
Europa...............................................
Afrika..................................................
Amerika..............................................
Asien..................................................
Sonstige Schlüssel.............................

5 408
396
36
2 884
1 147

3 822
477
18
2 877
3 220

2 764
464
11
3 056
2 928

2 054
408
14
2 871
2 480

1 125
257
16
1 989
1 607

1 488
302
15
2 520
887

642
129
4
947
285

815
130
8
983
270

346
61
5
446
155

403
64
6
480
165

457
107
2
509
128

421
109
–
597
87

Aufenthaltsrechtlicher Status
Aufenthaltsgestattung........................
vollziehbar zur Ausreise verpflichtet...
Familienangehörige(r)........................
Geduldete(r) Ausländer(in).................
Einreise über einen Flughafen............
Aufenthaltserlaubnis...........................
Folge- oder Zweitantrag.....................
Ohne Angabe¹....................................

3 658
363
2 479
3 335
1
35
–
x

2 128
311
2 059
5 901
–
15
–
x

1 846
275
1 426
5 643
–
25
8
x

1 627
198
944
5 005
1
41
11
x

1 192
213
729
2 721
27
27
85
x

1 965
292
228
2 090
44
278
315
x

1 464
147
110
1
73
1
211
x

1 677
150
73
4
84
2
216
x

740
86
44
2
37
1
103
x

734
89
61
2
48
1
183
x

886
53
51
2
36
2
173
x

879
41
19
236
5
10
21
3

Art der Unterbringung
Aufnahmeeinrichtung.........................
Gemeinschaftsunterkunft...................
Dezentrale Unterbringung..................

862
1 317
7 692

969
1 347
8 098

960
1 351
6 912

924
1 245
5 658

484
764
3 746

225
1 567
3 420

45
715
1 247

99
480
1 627

28
318
667

41
328
749

50
399
754

22
675
517

Durchschnittsalter der Empfänger
von besonderen Leistungen..................

25,1

24,5

25,1

25,9

27,1

27,5

31,3

32,6

36,6

35,0

34,5

33,4

_____
1 einschließlich Personenkreis mit Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BüMA)

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB K VI 3 – j / 15 – Berlin

–5–

1 Empfänger von besonderen Leistungen am 31.12.2015 nach Altersgruppen

im Alter von ... bis ...
unter Jahren
unter 3
3-7
7 - 11
11 - 15
15 - 18
18 - 21
21 - 25
25 - 30
30 - 40
40 - 50
50 - 60
60 - 65
65 und älter
0

50

100

150

200

250

300

350

400
Anzahl

2 Empfänger von besonderen Leistungen am 31.12.2015 nach aufenthaltsrechtlichem Status

Vollziehbar zur Ausreise
verpflichtet
Familienangehörige/-r
3,4 %
1,6 %
Geduldete Ausländer
19,4 %

Einreise über einen Flughaften
0,4 %
Aufenthaltserlaubnis
0,8%
Folge- oder Zweitantrag
1,7 %

Aufenthaltsgestattung
72,4 %

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB K VI 3 – j / 15 – Berlin

–6–

1 Empfänger von besonderen Leistungen am 31.12.2015 nach ausgewählten Merkmalen
Davon

Empfänger
besonderer
Leistungen1
Merkmal
insgesamt²

Empfänger von
Leistungen nach
Kapitel 5 bis 9 SGB XII

Empfänger
anderer Leistungen

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Regelleistungen³

zusammen²

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Grundleistungen³

und zwar
Leistung bei
Krankheit,
Schwangerschaft und
Geburt³

unter 3..............................................
3 - 7..............................................
7 - 11..............................................
11 - 15..............................................
15 - 18..............................................
18 - 21..............................................
21 - 25..............................................
25 - 30..............................................
30 - 40..............................................
40 - 50..............................................
50 - 60..............................................
60 - 65..............................................
65 und älter.......................................
Zusammen

16
13
15
7
8
58
65
137
193
120
48
11
12
703

15
13
15
7
8
58
65
136
188
119
48
11
12
695

9
3
5
3
3
47
55
121
160
97
33
7
6
549

Männlich
8
3
5
3
3
47
55
120
155
96
33
7
6
541

Durchschnittsalter.............................

32,7

32,7

33,0

33,1

unter 3..............................................
3 - 7..............................................
7 - 11..............................................
11 - 15..............................................
15 - 18..............................................
18 - 21..............................................
21 - 25..............................................
25 - 30..............................................
30 - 40..............................................
40 - 50..............................................
50 - 60..............................................
60 - 65..............................................
65 und älter.......................................
Zusammen

6
7
9
4
6
25
58
100
158
76
27
9
26
511

6
7
9
4
6
25
58
100
156
76
27
9
26
509

4
2
6
1
4
19
49
83
122
68
19
5
10
392

Weiblich
4
2
6
1
4
19
49
83
120
68
19
5
10
390

Durchschnittsalter.............................

34,3

34,4

33,7

33,7

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB K VI 3 – j / 15 – Berlin

zusammen²

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Hilfe
zum Lebensunterhalt³

und zwar

Hilfe bei
Krankheit

2
1
1
1
–
5
3
10
14
10
5
1
2
55

7
10
10
4
5
11
10
16
33
23
15
4
6
154

7
10
10
4
5
11
10
16
33
23
15
4
6
154

7
10
9
2
5
10
10
15
33
20
14
3
5
143

40,9

31,5

31,5

40,6

1
2
3
1
1
1
5
6
8
4
2
1
2
37

2
5
3
3
2
6
9
17
36
8
8
4
16
119

2
5
3
3
2
6
9
17
36
8
8
4
16
119

2
5
2
3
1
5
8
16
33
7
7
3
9
101

24,0

36,4

36,4

43,6

–7–

1 Empfänger von besonderen Leistungen am 31.12.2015 nach ausgewählten Merkmalen
Davon

Empfänger
besonderer
Leistungen1
Merkmal
insgesamt²

Empfänger von
Leistungen nach
Kapitel 5 bis 9 SGB XII

Empfänger
anderer Leistungen

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Regelleistungen³

zusammen²

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Grundleistungen³

und zwar
Leistung bei
Krankheit,
Schwangerschaft und
Geburt³

unter 3..............................................
3 - 7..............................................
7 - 11..............................................
11 - 15..............................................
15 - 18..............................................
18 - 21..............................................
21 - 25..............................................
25 - 30..............................................
30 - 40..............................................
40 - 50..............................................
50 - 60..............................................
60 - 65..............................................
65 und älter.......................................
Insgesamt

22
20
24
11
14
83
123
237
351
196
75
20
38
1 214

21
20
24
11
14
83
123
236
344
195
75
20
38
1 204

13
5
11
4
7
66
104
204
282
165
52
12
16
941

Insgesamt
12
5
11
4
7
66
104
203
275
164
52
12
16
931

Durchschnittsalter.............................

33,4

33,4

33,3

33,3

Aufenthaltsgestattung.......................
Vollziehbar zur Ausreise verpflichtet.
Familienangehörige(r).......................
Geduldete(r) Ausländer(in)................
Einreise über einen Flughafen..........
Aufenthaltserlaubnis.........................
Folge- oder Zweitantrag....................
Ohne Angabe⁴..................................

879
41
19
236
5
10
21
3

869
41
19
236
5
10
21
3

697
35
6
179
5
4
12
3

Aufnahmeeinrichtung........................
Gemeinschaftsunterkunft..................
Dezentrale Unterbringung.................

22
675
517

22
673
509

21
553
367

Haushaltsvorstand............................
Ehegatte(in), Lebenspartner(in)........
Kind..................................................
Sonstige Person...............................

964
140
89
21

955
140
89
20

zusammen²

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Hilfe
zum Lebensunterhalt³

und zwar

Hilfe bei
Krankheit

3
3
4
2
1
6
8
16
22
14
7
2
4
92

9
15
13
7
7
17
19
33
69
31
23
8
22
273

9
15
13
7
7
17
19
33
69
31
23
8
22
273

9
15
11
5
6
15
18
31
66
27
21
6
14
244

36,5

33,6

33,6

42,1

Aufenthaltsrechtlicher Status
687
74
35
–
6
–
179
15
5
–
4
1
12
2
3
–

182
6
13
57
–
6
9
–

182
6
13
57
–
6
9
–

177
4
13
40
–
2
8
–

Art der Unterbringung
21
2
551
51
359
39

1
122
150

1
122
150

1
120
123

Stellung zum Haushaltsvorstand
783
774
62
181
104
104
14
36
37
37
12
52
17
16
4
4

181
36
52
4

158
36
47
3

_____
1 Empfänger mehrerer verschiedener Leistungen werden bei jeder zutreffenden Leistungsform gezählt.
2 Mehrfachzählungen sind nur insoweit ausgeschlossen, als sie aufgrund der Meldungen erkennbar waren.
3 Eine Untererfassung aufgrund des Meldeverfahrens kann nicht ausgeschlossen werden.
4 Einschließlich Personenkreis mit Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BüMA).

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB K VI 3 – j / 15 – Berlin

–8–

2 Empfänger von besonderen Leistungen am 31.12.2015 nach Art der Leistung und Staatsangehörigkeit
Davon

Empfänger
besonderer
Leistungen1
darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Regelleistungen³

Staatsangehörigkeit
insgesamt²

Empfänger von
Leistungen nach
Kapitel 5 bis 9 SGB XII

Empfänger
anderer Leistungen

zusammen²

und zwar

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Grundleistungen³

Leistung bei
Krankheit,
Schwangerschaft und
Geburt³

zusammen²

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Hilfe
zum Lebensunterhalt³

und zwar

Hilfe bei
Krankheit

Albanien....................................
Bosnien und Herzegowina.........
Kosovo......................................
Moldau, Republik.......................
Russische Förderation...............
Serbien......................................
Türkei........................................
Übriges Europa..........................
Europa zusammen....................

61
77
59
34
77
84
11
18
421

61
76
59
34
77
84
11
18
420

60
61
56
26
23
69
6
17
318

60
60
56
26
23
69
6
17
317

8
7
5
1
2
6
–
3
32

1
16
3
8
54
15
5
1
103

1
16
3
8
54
15
5
1
103

1
13
3
8
52
11
3
1
92

Ägypten.....................................
Eritrea........................................
Ghana........................................
Somalia.....................................
Übriges Afrika............................
Afrika zusammen.......................

21
16
11
13
48
109

20
16
11
13
47
107

10
15
7
8
39
79

9
15
7
8
38
77

1
3
–
1
3
8

11
1
4
5
9
30

11
1
4
5
9
30

11
1
3
5
9
29

Amerika.....................................

–

–

–

–

–

–

–

–

Afghanistan...............................
Armenien...................................
Irak............................................
Iran............................................
Libanon......................................
Pakistan.....................................
Syrien........................................
Turkmenistan.............................
Vietnam.....................................
Übriges Asien............................
Asien zusammen.......................

62
11
35
36
90
24
243
34
27
35
597

62
11
35
35
90
24
237
34
27
35
590

48
8
30
23
66
13
226
21
20
21
476

48
8
30
22
66
13
220
21
20
21
469

6
–
–
3
7
2
25
1
2
2
48

14
3
5
13
24
11
17
13
7
14
121

14
3
5
13
24
11
17
13
7
14
121

11
2
5
11
22
11
17
13
7
9
108

Übrige Staaten,
staatenlos,
unbekannt..................................

87

87

68

68

4

19

19

15

Insgesamt

1 214

1 204

941

931

92

273

273

244

_____
1 Empfänger mehrerer verschiedener Leistungen werden bei jeder zutreffenden Leistungsform gezählt.
2 Mehrfachzählungen sind nur insoweit ausgeschlossen, als sie aufgrund der Meldungen erkennbar waren.
3 Eine Untererfassung aufgrund des Meldeverfahrens kann nicht ausgeschlossen werden.

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB K VI 3 – j / 15 – Berlin

–9–

3 Empfänger von besonderen Leistungen am 31.12.2015 nach Art der Leistung und Bezirken
Davon

Empfänger
besonderer
Leistungen1
Bezirk
insgesamt²

Mitte..........................................
Friedrichshain-Kreuzberg..........
Pankow.....................................
Charlottenburg-Wilmersdorf......
Spandau...................................
Steglitz-Zehlendorf....................
Tempelhof-Schöneberg.............
Neukölln....................................
Treptow-Köpenick.....................
Marzahn-Hellersdorf..................
Lichtenberg...............................
Reinickendorf............................
ZLA⁴ und ZAA⁵.........................
Berlin

179
27
17
20
21
15
23
24
13
17
12
16
830
1 214

Empfänger von
Leistungen nach
Kapitel 5 bis 9 SGB XII

Empfänger
anderer Leistungen

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Regelleistungen³
179
27
17
20
21
15
23
24
13
17
12
16
820
1 204

zusammen²

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Grundleistungen³

164
14
9
5
11
12
16
14
9
11
7
10
659
941

und zwar
Leistung bei
Krankheit,
Schwangerschaft und
Geburt³

164
14
9
5
11
12
16
14
9
11
7
10
649
931

_____
1 Empfänger mehrerer verschiedener Leistungen werden bei jeder zutreffenden Leistungsform gezählt.
2 Mehrfachzählungen sind nur insoweit ausgeschlossen, als sie aufgrund der Meldungen erkennbar waren.
3 Eine Untererfassung aufgrund des Meldeverfahrens kann nicht ausgeschlossen werden.
4 Zentrale Leistungsstelle für Asylbewerber
5 Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB K VI 3 – j / 15 – Berlin

6
1
1
3
1
2
2
2
2
–
1
2
69
92

zusammen²

15
13
8
15
10
3
7
10
4
6
5
6
171
273

darunter
mit gleichzeitiger
Gewährung
von Hilfe
zum Lebensunterhalt³
15
13
8
15
10
3
7
10
4
6
5
6
171
273

und zwar

Hilfe bei
Krankheit

9
7
8
13
10
2
7
6
2
2
5
6
167
244

– 10 –

4 Empfänger von besonderen Leistungen am 31.12.2015 nach ausgewählten Merkmalen und Bezirken
Empfänger besonderer Leistungen¹
und zwar
im Alter von … bis unter … Jahren
Bezirk

insgesamt

Mitte.........................................
Friedrichshain-Kreuzberg..........
Pankow.....................................
Charlottenburg-Wilmersdorf......
Spandau...................................
Steglitz-Zehlendorf....................
Tempelhof-Schöneberg............
Neukölln...................................
Treptow-Köpenick.....................
Marzahn-Hellersdorf.................
Lichtenberg...............................
Reinickendorf............................
ZLA² und ZAA³..........................
Berlin

179
27
17
20
21
15
23
24
13
17
12
16
830
1 214

männlich

135
18
12
11
13
6
10
12
9
10
8
8
451
703

weiblich

44
9
5
9
8
9
13
12
4
7
4
8
379
511

unter 18

18 - 50

2
4
3
4
1
1
4
4
1
3
2
1
61
91

_____
1 Mehrfachzählungen sind nur insoweit ausgeschlossen, als sie aufgrund der Meldungen erkennbar waren.
2 Zentrale Leistungsstelle für Asylbewerber
3 Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB K VI 3 – j / 15 – Berlin

151
15
9
11
20
9
16
18
7
8
9
12
705
990

Davon

Empfänger
anderer
50 und älter
Leistungen

26
8
5
5
–
5
3
2
5
6
1
3
64
133

164
14
9
5
11
12
16
14
9
11
7
10
659
941

Empfänger
von
Leistungen
nach Kapitel
5 bis 9 SGB XII
15
13
8
15
10
3
7
10
4
6
5
6
171
273

– 11 –

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg — SB K VI 3 – j / 15 – Berlin

Das Amt für Statistik
Berlin-Brandenburg
Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
ist für beide Länder die zentrale Dienstleistungseinrichtung auf dem Gebiet der
amtlichen Statistik. Das Amt erbringt Serviceleistungen im Bereich Information und
Analyse für die breite Öffentlichkeit, für alle gesellschaftlichen Gruppen sowie für
Kunden aus Verwaltung und Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Kerngeschäft
des Amtes ist die Durchführung der gesetzlich angeordneten amtlichen Statistiken für Berlin und Brandenburg. Das Amt
erhebt die Daten, bereitet sie auf, interpretiert und analysiert sie und veröffentlicht
die Ergebnisse. Die Grundversorgung aller Nutzer mit statistischen Informationen
erfolgt unentgeltlich, im Wesentlichen
über das Internet und den Informationsservice. Daneben werden nachfrage- und
zielgruppenorientierte Standardauswertungen zu Festpreisen angeboten. Kundenspezifische Aufbereitung / Beratung zu
kostendeckenden Preisen ergänzt das
Spektrum der Informationsbereitstellung.
Amtliche Statistik im Verbund
Die Statistiken werden bundesweit nach
einheitlichen Konzepten, Methoden und
Verfahren arbeitsteilig erstellt. Die statistischen Ämter der Länder sind dabei
grundsätzlich für die Durchführung der
Erhebungen, für die Aufbereitung und
Veröffentlichung der Länderergebnisse
zuständig. Durch diese Kooperation in einem „Statistikverbund“ entstehen für alle
Länder vergleichbare und zu einem Bundesergebnis zusammenführbare Erhebungsresultate.

Produkte
und Dienstleistungen

Datenangebot
aus dem Sachgebiet

Informationsservice
info@statistik-bbb.de
mit statistischen Informationen für
jedermann und Beratung sowie maßgeschneiderte Aufbereitungen von Daten
über Berlin und Brandenburg.
Auskunft, Beratung, Pressedienst sowie
Fachbibliothek.

Informationen zu dieser Veröffentlichung
Referat 13
Tel. 0331 8173 - 1133
Fax 0331 8173 - 1911
Asylbewerber@statistik-bbb.de

Standort Potsdam
Behlertstraße 3a, 14467 Potsdam
Tel. 0331 8173 - 1777
Fax 030 9028 - 4091
Mo – Do 9 – 15 Uhr, Fr 9 – 14 Uhr
Standort Berlin
Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin
Bibliothek
Tel. 030 9021 - 3540
Mo – Do 9 – 15 Uhr, Fr 9 – 14 Uhr
Internet-Angebot
www.statistik-berlin-brandenburg.de
mit aktuellen Daten, Pressemitteilungen,
Statistischen Berichten zum kostenlosen
Herunterladen, regionalstatistischen Informationen, Wahlstatistiken und -analysen sowie
einem Überblick über das gesamte Leistungsspektrum des Amtes.
Statistische Jahrbücher
mit einer Vielzahl von Tabellen aus nahezu
allen Arbeitsgebieten der amtlichen Statistik.
Statistische Berichte
mit Ergebnissen der einzelnen Statistiken in
Tabellen in tiefer sachlicher Gliederung und
Grafiken zur Veranschaulichung von Entwicklungen und Strukturen.

Weitere Veröffentlichungen zum Thema
Statistische Berichte:
• Leistungen an Asylbewerber in Berlin
Ausgaben und Einnahmen
K VI 1 – j / 15
• Leistungen an Asylbewerber in Berlin
Empfänger von Regelleistungen
K VI 2 – j / 15
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.