Path:
Periodical volume

Full text: Haushaltsplan von Berlin Issue 2002/03,1-3

2002/2003

Haushaltsplan von Berlin für die Haushaltsjahre 2002/2003

Band1.

Verwaltungsdruckerei Berlin

i

Inhaltsverzeichnis
Band/Seite

Haushaltsgesetz
Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans von Berlin für die Haushaltsjahre 2002 und 2003 (Haushaltsgesetz 2002/2003 – HG 02/03) ................................................................................................ 1 13

Haushaltsplan 2002/2003
Gesamtplan
Haushaltsübersicht 2002 .......................................................................................................................... Haushaltsübersicht 2003 .......................................................................................................................... Finanzierungsübersicht 2002 .................................................................................................................... Finanzierungsübersicht 2003 .................................................................................................................... Kreditfinanzierungsplan 2002.................................................................................................................... Kreditfinanzierungsplan 2003.................................................................................................................... Betriebshaushalt/Vermögenshaushalt 2002 .............................................................................................. Betriebshaushalt/Vermögenshaushalt 2003 .............................................................................................. Schulden und Belastungsbilanz 2002/2003 ............................................................................................ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 17 21 24 25 26 27 28 29 30

Anlagen zum Haushaltsplan
Anlage 1 Übersichten über die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen nach Arten und Aufgabenbereichen Gruppierungsübersicht 2002/2003 .......................................................................................... Funktionenübersicht 2002/2003 .............................................................................................. Haushaltsquerschnitt 2002...................................................................................................... Haushaltsquerschnitt 2003...................................................................................................... Anlage 2 Anlage 3 Anlage 4 Stellenübersicht (siehe Band 4 – Stellenplan –) ....................................................................... Übersicht über die den Haushalt in Einnahmen und Ausgaben durchlaufenden Posten ......... Übersicht über Investitionen (Immobilien) im Sonderfinanzierungsverfahren (Leasing u. ä.) und Einnahmeverzichte im Zusammenhang mit besonderen Finanzierungsvorgängen ........... 1 1 1 1 1 1 1 31 43 53 109 165 167 169

Einzelpläne 01 bis 29
Einzelplan 01 Abgeordnetenhaus Kapitel 01 00 Abgeordnetenhaus.................................................................................. Kapitel 01 09 Abgeordnetenhaus – Personalüberhang – ............................................. Einzelplan 02 Verfassungsgerichtshof Kapitel 02 00 Verfassungsgerichtshof .......................................................................... Einzelplan 03 Regierende/r Bürgermeister/in Kapitel 03 00 Senatskanzlei ......................................................................................... Kapitel 03 09 Senatskanzlei – Personalüberhang – ...................................................... Einzelplan 05 Inneres 2 2 2 2 2 2 203 217 221 225 229 231 2 199 2 2 181 195

..............................................................................................................

Kapitel 05 00 Senatsverwaltung für Inneres – Politisch Administrativer Bereich – ...................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des LIT .......................................... Kapitel 05 01 Senatsverwaltung für Inneres – Service – ...............................................

ii
Kapitel 05 02 Personalüberhang Betriebskrankenkasse .............................................. Kapitel 05 03 Personalüberhang des ehemaligen Landesamtes für Verfassungsschutz ................................................................................ Kapitel 05 05 Verwaltungsmodernisierung .................................................................. Kapitel 05 06 Bürgerämter .......................................................................................... Kapitel 05 09 Senatsverwaltung für Inneres – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 05 10 Senatsverwaltung für Inneres – Staats , Verwaltungs und Dienstrecht – ............................................ Kapitel 05 14 Entschädigungsleistungen ..................................................................... Kapitel 05 20 Senatsverwaltung für Inneres – Verfassungsschutz – ........................................................................... Kapitel 05 26 Standesamt I ......................................................................................... Kapitel 05 30 Senatsverwaltung für Inneres – Öffentliche Sicherheit und Ordnung – ................................................. Kapitel 05 31 Der Polizeipräsident in Berlin ...................................................................... Kapitel 05 38 Der Polizeipräsident in Berlin – Direktion 6 – .............................................................................................. Kapitel 05 41 Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Direktion ÖS/SV – ............................................. Kapitel 05 48 Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt Abt. 5 – ...................................................................... Kapitel 05 52 Der Polizeipräsident in Berlin – Landespolizeischule – .............................................................................. Kapitel 05 53 Der Polizeipräsident in Berlin – Landespolizeiverwaltungsamt Leitung – .................................................. Kapitel 05 54 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA Haushalt und Personal – ................................................................ Wirtschaftsplan der Parkraumüberwachung des Polizeipräsidenten in Berlin ......................................................................... Kapitel 05 55 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA Versorgung und Technik – .............................................................. Kapitel 05 56 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA Straßenverkehr – ............................. Kapitel 05 57 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA IuK Technik – .................................. Kapitel 05 61 Berliner Feuerwehr – Landesbranddirektor – ......................................... Kapitel 05 62 Berliner Feuerwehr – Direktion Nord – ................................................... Kapitel 05 63 Berliner Feuerwehr – Direktion Süd – ..................................................... Kapitel 05 64 Berliner Feuerwehr – Direktion West – ................................................... Kapitel 05 65 Berliner Feuerwehr – Finanzen und innere Dienste/Personalservice – ... Kapitel 05 66 Berliner Feuerwehr – Bau und Grundstückswesen – ............................ Kapitel 05 67 Berliner Feuerwehr – Fahrzeug und Gerätetechnik – ............................ Kapitel 05 68 Berliner Feuerwehr – Feuerwehrschule – ............................................... Kapitel 05 69 Berliner Feuerwehr – Informationstechnik ............................................. Kapitel 05 71 Landeseinwohneramt Berlin – Leitung – ................................................ Kapitel 05 72 Landeseinwohneramt Berlin – Einwohnerwesen – ................................. Kapitel 05 73 Landeseinwohneramt Berlin – Kraftfahrzeugwesen – ............................ Kapitel 05 74 Landeseinwohneramt Berlin – Ausländerangelegenheiten – .................. Kapitel 05 80 Senatsverwaltung für Inneres – Querschnittsaufgaben landesweiter Bedeutung – .............................. Kapitel 05 81 Statistisches Landesamt ....................................................................... Kapitel 05 85 Landesverwaltungsamt ......................................................................... Kapitel 05 89 Projekt integrierte Personalverwaltung (IPV) .......................................... Kapitel 05 92 Fuhrpark ................................................................................................. Kapitel 05 95 Verwaltungsdruckerei ............................................................................. Einzelplan 06 Justiz Kapitel 06 00 Senatsverwaltung für Justiz.................................................................... Kapitel 06 09 Senatsverwaltung für Justiz – Personalüberhang – ............................................................................ 2 2 489 501 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 241 245 249 253 257 261 265 271 277 283 287 309 315 323 329 337 343

2

350

2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2

353 359 365 373 377 381 385 389 397 403 411 415 421 429 435 441 447 453 461 473 477 483

iii
Kapitel 06 10 Staatsanwaltschaften und Amtsanwaltschaft ......................................... Kapitel 06 14 Zivil und Strafgerichtsbarkeit ................................................................ Kapitel 06 28 Wiedergutmachungsämter ..................................................................... Kapitel 06 29 Verwaltungsgerichtsbarkeit .................................................................... Kapitel 06 32 Finanzgerichtsbarkeit ............................................................................. Kapitel 06 33 Sozialgerichtsbarkeit .............................................................................. Kapitel 06 61 Justizvollzugsanstalt Charlottenburg ...................................................... Kapitel 06 62 Justizvollzugsanstalt Düppel .................................................................. Kapitel 06 63 Justizvollzugsanstalt für Frauen ............................................................. Kapitel 06 64 Justizvollzugsanstalt Hakenfelde ........................................................... Kapitel 06 65 Justizvollzugsanstalt Heiligensee ........................................................... Kapitel 06 66 Justizvollzugsanstalt Moabit .................................................................. Kapitel 06 67 Justizvollzugsanstalt Plötzensee ............................................................ Kapitel 06 68 Justizvollzugsanstalt Tegel...................................................................... Kapitel 06 69 Jugendstrafanstalt ................................................................................. Kapitel 06 71 Jugendarrestanstalt ............................................................................... Kapitel 06 91 Soziale Dienste der Justiz – Gerichtshilfe und Bewährungshilfe – ................................................... Einzelplan 09 Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 505 515 531 535 541 547 555 565 575 585 595 603 615 627 639 649 657 663 667 673 683 691 695 705 711

.....................................................

Kapitel 09 00 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Politisch Administrativer Bereich – ........................................................ Kapitel 09 01 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Service – ............................................................................................ Kapitel 09 03 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Ausländerbeauftragte/r – ..................................................................... Kapitel 09 09 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 09 12 Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit ............................................................................................... Kapitel 09 14 Akademie für Gesundheits und Sozialberufe ........................................ Kapitel 09 20 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Gesundheit – ....................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Krankenhauses des Maßregelvollzugs ................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Berliner Betriebes für Zentrale Gesundheitliche Aufgaben ...................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Verbraucherzentrale ................ Kapitel 09 23 Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin ................................ Kapitel 09 24 Gemeinsames Krebsregister .................................................................. Kapitel 09 25 Landesinstitut für Sportmedizin ............................................................. Kapitel 09 30 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Soziales – ............................................................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan des Deutschen Zentralinstitutes für soziale Fragen – DZI – ....................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) .................................................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan des Berliner Zentralausschusses für soziale Aufgaben (BZA) ..................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Vereins zur Förderung kultureller und beruflicher Bildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen (BBJ) ................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Selbsthilfekontakt und Informationsstelle (SEKIS) ...................................................................... Kapitel 09 60 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Leitung der Behörde – .........................................................................

2

741

2 2 2 2 2 2

742 743 745 751 757 763

2

780

2

781

2

782

2

783

2

784

2

785

iv
Kapitel 09 61 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Service – ............................................................................................. Kapitel 09 62 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Integrationsamt und Hauptfürsorgestelle – ......................................... Kapitel 09 63 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Aufgaben des Gesundheitswesens und Einrichtungen des Gesundheits und –Sozialwesens – ....................................................... Kapitel 09 64 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Versorgungsamt – ............................................................................... Kapitel 09 66 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Gesamtstädtische Aufgaben des Sozialwesens – .............................. Kapitel 09 69 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Deutsche Dienststelle (WASt) – ........................................................... Kapitel 09 70 Krankenhaus des Maßregelvollzugs ....................................................... Kapitel 09 92 Sozialleistungen (Kriegsopferfürsorge) mit einem Bundesanteil von 80 v. H. ..................................................... Kapitel 09 98 Investitionsprogramm Pflegeobjekte mit einem Bundesanteil von 80 v. H. ..................................................... Einzelplan 10 Bildung, Jugend und Sport ......................................................................................... Kapitel 10 00 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Politisch Administrativer Bereich – ..................................................... Kapitel 10 01 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Service Personal und Finanzen – ........................................................ Kapitel 10 03 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Service Recht – ................................................................................... Kapitel 10 04 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Service Innere Dienste – ..................................................................... Kapitel 10 09 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 10 10 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Schule – .............................................................................................. Kapitel 10 11 Landesschulamt – Leitung und Service – .............................................. Kapitel 10 12 Landesschulamt – Schulaufsicht über die allgemeinbildenden Schulen – ........................ Kapitel 10 13 Landesschulamt – Schulaufsicht über die berufsbildenden Schulen – ............................. Kapitel 10 14 Landesschulamt – Lehrerpersonalorganisation und Lehrerpersonalverwaltung – ............. Kapitel 10 15 Landesschulamt – Grundschulen – ....................................................... Kapitel 10 16 Landesschulamt – Hauptschulen – ........................................................ Kapitel 10 17 Landesschulamt – Realschulen – .......................................................... Kapitel 10 18 Landesschulamt – Gymnasien – ............................................................ Kapitel 10 19 Landesschulamt – Gesamtschulen – ..................................................... Kapitel 10 20 Landesschulamt – Sonderschulen – ...................................................... Kapitel 10 21 Landesschulamt – Berufsbildende Schulen – ........................................ Kapitel 10 22 Staatliche Technikerschule..................................................................... Kapitel 10 23 Staatliche Ballettschule und Schule für Artistik ...................................... Kapitel 10 24 Landesschulamt – Sportbetonte Oberschulen – .................................... Kapitel 10 25 Landesschulamt – Lehramtsprüfungen und Vorbereitungsdienst – .................................. Kapitel 10 29 Landesinstitut für Schule und Medien ................................................... Kapitel 10 30 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Allgemeine Weiterbildung – ................................................................ Kapitel 10 31 Landeszentrale für politische Bildungsarbeit ........................................ Kapitel 10 40 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Jugend und Familie – .......................................................................... Kapitel 10 41 Landesjugendamt .................................................................................. Kapitel 10 42 Landesjugendamt – Förderung der Jugendarbeit – ............................................................

2 2

791 801

2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2

819 833 845 865 871 875 883 897 901 905 911 915 923 927 941 947 953 957 961 965 969 973 977 981 985 1001 1007 1013 1023 1029 1039 1045 1049 1059 1065

v
Kapitel 10 43 Landesjugendamt – Förderung der Erziehung in der Familie – ............................................ Kapitel 10 44 Landesjugendamt – Förderung von Tageseinrichtungen für Kinder und Tagespflege – ...... Kapitel 10 45 Landesjugendamt – Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe für seelisch Behinderte und Hilfen für junge Volljährige – ................................................................... Kapitel 10 46 Landesjugendamt – Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen – ................................. Kapitel 10 47 Landesjugendamt – Andere Aufgaben nach dem SGB VIII – ............................................... Kapitel 10 48 Landesjugendamt – Leistungen außerhalb des SGB VIII – .................................................. Kapitel 10 49 Landesjugendamt – Förderung der Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder und Jugendschutzes – ........................................................................... Kapitel 10 51 Internationale Begegnungsstätte Glienicke für Jugend und Erwachsenenbildung .............................................................................. Kapitel 10 55 Sozialpädagogische Fortbildungsstätten ............................................... Kapitel 10 60 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Sport – ................................................................................................ Kapitel 10 61 Olympia Stadion .................................................................................... Kapitel 10 62 Zentrale Sportanlagen ............................................................................ Kapitel 10 63 Archenhold Sternwarte .......................................................................... Kapitel 10 64 Sportforum ............................................................................................. Einzelplan 12 Stadtentwicklung ......................................................................................................... Kapitel 12 00 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Politisch Administrativer Bereich – ...................................................... Kapitel 12 01 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Service Finanzen, Personal und Kommunikation – .............................. Kapitel 12 02 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Zentrale Angelegenheiten und juristische Serviceleistungen – ................ Kapitel 12 03 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Service Informationstechnik – ............................................................. Kapitel 12 09 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 12 10 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Stadt und Freiraumplanung – ............................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Grün Berlin Park und Garten GmbH .................................................................................................... Kapitel 12 11 Berliner Forsten ...................................................................................... Kapitel 12 12 Pflanzenschutzamt ................................................................................. Kapitel 12 13 Landesdenkmalamt ................................................................................ Kapitel 12 14 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Gemeinsame Landesplanung – ........................................................... Kapitel 12 20 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Städtebau und Projekte – .................................................................... Kapitel 12 30 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Geoinformation, Vermessung und Wertermittlung – ............................ Kapitel 12 40 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Wohnungswesen, Stadterneuerung, Bauförderung – .......................... Kapitel 12 50 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Hochbau – ........................................................................................... Kapitel 12 55 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Tiefbau – ............................................................................................. Kapitel 12 60 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Bauliche Grundsatzangelegenheiten, Projektvorbereitung und prüfung, Bau und Wohnungsaufsicht – .................................................

2 2

1073 1077

2 2 2 2

1081 1085 1091 1097

2 2 2 2 2 2 2 2 3 3 3 3 3 3 3

1103 1109 1117 1123 1133 1139 1145 1151 1167 1187 1193 1203 1209 1215 1219

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

1235 1237 1247 1253 1261 1265 1271 1279 1291 1301

3

1337

vi
Kapitel 12 70 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Verkehr – ............................................................................................ Kapitel 12 80 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Integrativer Umweltschutz – ............................................................... Kapitel 12 81 Fischereiamt .......................................................................................... Kapitel 12 90 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Umweltpolitik – ................................................................................... Kapitel 12 95 Förderung des Wohnungsbaus ............................................................. Einzelplan 13 Wirtschaft , Arbeit und Frauen ................................................................................... Kapitel 13 00 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Politisch Administrativer Bereich – ..................................................... Kapitel 13 01 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Service und Wirtschaftsordnung – ...................................................... Kapitel 13 09 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 13 10 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Wirtschafts und Technologiepolitik – ................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Berliner Gesellschaft für entwicklungspolitische Zusammenarbeit mbH (BGZ) ............................ Kapitel 13 11 Landesamt für das Mess und Eichwesen.............................................. Kapitel 13 20 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Strukturpolitik, Beteiligungen und Tourismus – ................................... Kapitel 13 30 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Wirtschaftsförderung – ....................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der IIC The New German Länder Industrial Investment Council GmbH (IIC) ............................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Wirtschaftsförderung Berlin GmbH (WFB) .......................................................................................... Kapitel 13 40 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Arbeit – ............................................................................................... Kapitel 13 41 ABM Verwaltung ................................................................................... Kapitel 13 48 Arbeitsgerichtsbarkeit ............................................................................ Kapitel 13 50 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Frauen – .............................................................................................. Einzelplan 15 Finanzen ....................................................................................................................... Kapitel 15 00 Senatsverwaltung für Finanzen – Politisch Administrativer Bereich – ..................................................... Kapitel 15 01 Senatsverwaltung für Finanzen – Service – ............................................................................................ Kapitel 15 02 Senatsverwaltung für Finanzen – Zentrale Datenstelle der Landesfinanzminister – ................................. Kapitel 15 09 Senatsverwaltung für Finanzen – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 15 10 Senatsverwaltung für Finanzen – Vermögen – ........................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Zoologischer Garten Berlin AG Übersicht über den Wirtschaftsplan der Tierpark Berlin Friedrichsfelde GmbH .................................................................................................... Kapitel 15 14 Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen/Landesausgleichsamt ............................................... Kapitel 15 20 Senatsverwaltung für Finanzen – Haushalt – ........................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Staatlichen Münze Berlin ......... Kapitel 15 21 Landeshauptkasse ................................................................................ Kapitel 15 30 Senatsverwaltung für Finanzen – Steuern – ............................................................................................ Kapitel 15 31 Oberfinanzdirektion – Leitung – .............................................................

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

1343 1359 1369 1377 1395 1415 1419 1423 1433 1437

3 3 3 3

1457 1459 1467 1483

3

1497

3

1498

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

1499 1525 1535 1541 1553 1557 1561 1569 1575 1579 1585

3

1586

3 3 3 3 3 3

1587 1593 1599 1601 1607 1611

vii
Kapitel 15 32 Oberfinanzdirektion – Service – .............................................................. Kapitel 15 33 Oberfinanzdirektion – Steuern – ............................................................. Kapitel 15 34 Finanzamt Charlottenburg....................................................................... Kapitel 15 35 Finanzamt Kreuzberg .............................................................................. Kapitel 15 36 Finanzamt Neukölln Nord ....................................................................... Kapitel 15 37 Finanzamt Neukölln Süd ........................................................................ Kapitel 15 38 Finanzamt Reinickendorf ........................................................................ Kapitel 15 39 Finanzamt Schöneberg ........................................................................... Kapitel 15 40 Finanzamt Spandau ............................................................................... Kapitel 15 41 Finanzamt Steglitz .................................................................................. Kapitel 15 42 Finanzamt Tempelhof ............................................................................. Kapitel 15 43 Finanzamt Wedding ............................................................................... Kapitel 15 44 Finanzamt Wilmersdorf .......................................................................... Kapitel 15 45 Finanzamt Zehlendorf ............................................................................ Kapitel 15 46 Finanzamt für Körperschaften I ............................................................... Kapitel 15 47 Finanzamt für Körperschaften III ............................................................. Kapitel 15 48 Finanzamt für Körperschaften IV ............................................................ Kapitel 15 49 Finanzamt Friedrichshain/Prenzlauer Berg .............................................. Kapitel 15 50 Finanzamt Lichtenberg/Hohenschönhausen .......................................... Kapitel 15 51 Finanzamt Hellersdorf/Marzahn .............................................................. Kapitel 15 52 Finanzamt Mitte/Tiergarten ..................................................................... Kapitel 15 53 Finanzamt Pankow/Weißensee ............................................................... Kapitel 15 54 Finanzamt Treptow/Köpenick ................................................................. Kapitel 15 55 Finanzamt für Körperschaften II .............................................................. Kapitel 15 56 Finanzamt für Fahndung und Strafsachen............................................... Einzelplan 17 Wissenschaft, Forschung und Kultur Kapitel 17 00 Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur ................... Kapitel 17 01 Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur – Kultur – ................................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Deutschen Film und Fernsehakademie ................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung „Topographie des Terrors – Internationales Dokumentations und Begegnungszentrum Berlin“ .................................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH........................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Theaters des Westens ............ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Hebbel Theater Berlin GmbH .. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Friedrichstadtpalast Betriebsgesellschaft mbH ....................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Deutschen Oper Berlin ............. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Deutschen Staatsoper Berlin ... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Komischen Oper ...................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Deutschen Theaters/Kammerspiele .......................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Volksbühne .............................. Übersicht über den Wirtschaftsplan des Maxim Gorki Theaters ............. Übersicht über den Wirtschaftsplan des Carrousel Theaters an der Parkaue................................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Schauspielhauses Berlin/Konzerthaus am Gendarmenmarkt .............................................. 3 3 1767 1801 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 1615 1623 1629 1635 1641 1647 1653 1659 1665 1671 1677 1683 1689 1695 1701 1707 1713 1719 1725 1731 1737 1743 1749 1755 1761

3

1832

3

1833

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

1834 1835 1836 1837 1838 1839 1840 1841 1842 1843 1844

3

1845

viii
Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Berliner Philharmoniker........................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Berliner Kulturveranstaltungs GmbH .................................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Schaubühne ........................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Renaissance Theaters, der Tribüne, des Hansa Theaters, des Kleinen Theaters am Südwestkorso, der Vaganten Bühne, der Schloßpark Theater in Berlin S&W GmbH und Co Theaterbetriebs KG, der Neuköllner Oper, des Theaters 89, der Sophiensäle ................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan des Grips Theaters ........................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Berliner Ensemble GmbH ........ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Deutschen Mediathek ............. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Deutsches Technikmuseum ..................................................................................... Übersicht über den Haushaltsplan der Akademie der Künste ............... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung „Deutsche Kinemathek“........................................................................................... Übersicht über den Haushaltsplan der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ............................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan des Berliner Symphoniker e.V. ...... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Trägervereins Haus der Wannseekonferenz ................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan des Bauhaus Archivs..................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Werkbund Archivs, des Berliner Sängerbund e.V., der Freunde der Deutschen Kinemathek, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes Berliner Künstlerprogramm, des Künstlerhauses Bethanien, des Literarischen Kolloquiums Berlin, des Literaturhauses Berlin, des Gesellschaft für Sinn und Form e.V./Literaturforum, Literaturbrücke Berlin e.V./Literaturwerkstatt, der LesArt (Gemeinschaft zur Förderung von Kinder und Jugendliteratur e.V.), des Kulturwerks des Berufsverbandes Bildender Künstler Berlins GmbH einschließlich Bildhauerwerkstatt, Kunstwerke Berlin e.V............................................. Übersicht über den Haushaltsplan der Service Einrichtung zur Atelier Bestandssicherung................................................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan der des Ufa Fabrik e.V. ................. Übersicht über den Haushaltsplan der Stiftung Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen ............................................................................... Übersicht über den Haushaltsplan der Stiftung Berlinische Galerie........ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Bröhan ....................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg ............................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Stadtmuseum Berlin .. Übersicht über den Haushaltsplan der Stiftung Zentral und Landesbibliothek .................................................................................... Kapitel 17 03 Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur – Sekretariat der Kultusministerkonferenz – ........................................... Kapitel 17 08 Ehemaliges Deutsches Bibliotheksinstitut .............................................. Kapitel 17 09 Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur – Personalüberhang –............................................................................. Kapitel 17 32 Berufsakademie ..................................................................................... Kapitel 17 34 Senatsbibliothek..................................................................................... Kapitel 17 37 Landesarchiv ..........................................................................................

3

1846

3 3

1847 1848

3 3 3 3 3 3 3

1849 1855 1856 1857 1858 1859 1860

3 3 3 3

1861 1862 1863 1864

3 3 3 3 3 3 3 3 3

1865 1872 1873 1874 1875 1876 1877 1878 1879

3 3 3 3 3 3

1881 1895 1905 1909 1917 1923

ix
Kapitel 17 38 Gesamtkatalog........................................................................................ Kapitel 17 57 Museumspädagogischer Dienst.............................................................. Kapitel 17 61 Brücke Museum ..................................................................................... Kapitel 17 70 Kunsthochschule .................................................................................... Kapitel 17 71 Musikhochschule „Hanns Eisler“ ............................................................ Kapitel 17 72 Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“...................................... Kapitel 17 90 Leistungen an die Kirchen, Religions und Weltanschauungsgemeinschaften..................................................... Kapitel 17 96 Gedenkstätte Deutscher Widerstand ...................................................... Kapitel 17 97 Leistungen für die Universitäten und Hochschulen ................................. Einzelplan 20 Rechnungshof Kapitel 20 00 Rechnungshof ........................................................................................ Einzelplan 21 Beauftragte/r für Datenschutz und Informationsfreiheit Kapitel 21 00 Beauftragte/r für Datenschutz und Informationsfreiheit .......................... Kapitel 21 01 Landesbeauftragte/r (LStU) ..................................................................... Einzelplan 28 Zentrale Personalangelegenheiten ............................................................................. Kapitel 28 01 Versorgungsausgaben ........................................................................... Wirtschaftsplan für das Sondervermögen „Versorgungsrücklage des Landes Berlin“ ....................................................................................... Kapitel 28 09 Zentrales Personalüberhangmanagement .............................................. Einzelplan 29 Allgemeine Finanzangelegenheiten Kapitel 29 00 Steuern ................................................................................................... Kapitel 29 01 Finanzausgleich ..................................................................................... Kapitel 29 02 Darlehen.................................................................................................. Kapitel 29 05 Schuldendienst ...................................................................................... Kapitel 29 08 Verwaltungsreform .................................................................................. Kapitel 29 09 Zuweisungen an die Bezirke ................................................................... Kapitel 29 10 Übrige allgemeine Finanzangelegenheiten .............................................. Kapitel 29 90 Vermögen ............................................................................................... 3 3 3 3 3 3 3 3 2045 2051 2055 2059 2065 2071 2077 2081 3 3 3 3 3 3 2019 2025 2031 2033 2040 2041 3 2011 3 3 3 3 3 3 3 3 3 1933 1937 1943 1949 1959 1967 1977 1983 1989

x

13

Gesetz
2002/2003 Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans von Berlin für die Haushaltsjahre 2002 und 2003 (Haushaltsgesetz 2002/2003 HG 02/03) Vom 19. Juli 2002
(GVBl. S. 213 ) Das Abgeordnetenhaus hat das folgende Gesetz beschlossen: §1 Feststellung des Haushaltsplans Der diesem Gesetz als Anlage beigefügte Haushaltsplan von Berlin für die Haushaltsjahre 2002 und 2003 wird für 2002 in Einnahmen und Ausgaben auf 23 785 963 100 Euro mit Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 1 453 064 100 Euro und für 2003 in Einnahmen und Ausga ben auf 21 148 111 200 Euro mit Verpflichtungsermächtigungen von 1 505 400 300 Euro festgestellt, und zwar 1. für 2002 a) in den Einzelplänen 01 bis 29 auf Einnahmen und Ausgaben von 18 190 568 200 Euro mit Verpflichtungsermächtigungen von 1 390 148 100 Euro, b) in den Einzelplänen 31 bis 59 (Bezirkshaushaltspläne) auf Einnahmen und Ausgaben von 5 595 394 900 Euro mit Verpflichtungsermächti gungen von 62 916 000 Euro und in den einzelnen Bezirkshaushaltsplänen nach Maßgabe der Haushaltsübersicht des Gesamtplans; 2. für 2003 a) in den Einzelplänen 01 bis 29 auf Einnahmen und Ausgaben von 15 753 388 800 Euro mit Verpflichtungsermächtigungen von 1 464 938 300 Euro, b) in den Einzelplänen 31 bis 59 (Bezirkshaushaltspläne) auf Einnahmen und Ausgaben von 5 394 722 400 Euro mit Verpflichtungsermächti gungen von 40 462 000 Euro und in den einzelnen Bezirkshaushaltsplänen nach Maßgabe der Haushaltsübersicht des Gesamtplans. §2 Hebesätze (1) Die Hebesätze für die Grundsteuer werden für 2002 und 2003 1. für Betriebe der Land und Forstwirtschaft auf 150 vom Hundert, 2. für Grundstücke auf 660 vom Hundert des Steuermessbetrages festgesetzt. (2) Der Hebesatz für die Gewerbesteuer wird für 2002 und 2003 auf 410 vom Hundert des Steuermessbetrages festgesetzt. §3 Kreditermächtigungen (1) Die Senatsverwaltung für Finanzen wird ermächtigt, zur Deckung von Ausgaben 1. des Haushaltsplans 2002 bis zur Höhe von 6 573 000 000 Euro 2. des Haushaltsplans 2003 bis zur Höhe von 3 569 000 000 Euro Kredite am Kreditmarkt und von öffentlich rechtlichen Körperschaften, Anstalten und Stiftungen sowie Sondervermögen nach § 14a des Bundesbesoldungsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. Dezember 1998 (BGBl. I S. 3434), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 16. Februar 2002 (BGBl. I S. 686) geändert worden ist, aufzunehmen. Erfolgt die Kreditaufnahme in fremder Währung, so ist das damit verbundene Wechselkursrisiko bezüglich des Kapitals und der zu zahlenden Zinsen in voller Höhe durch Wechselkurssicherungsge schäfte auszuschließen. (2) Dem jeweiligen Kreditrahmen nach Absatz 1 wachsen die Beträge zur Tilgung von in den Haushaltsjahren 2002 und 2003 jeweils fällig wer denden Krediten zu, deren Höhe sich aus dem Kreditfinanzierungsplan des Gesamtplans ergibt. (3) Darüber hinaus wachsen dem jeweiligen Kreditrahmen nach Absatz 1 Beträge zu, die der vorzeitigen Tilgung von Schulden, der Tilgung kurzfristiger oder im jeweils vorangegangenen Haushaltsjahr aufgenommener Kredite und dem aus Gründen der Marktpflege erforderlichen Kauf von Inhaberschuldverschreibungen des Landes dienen. (4) Ferner wird die Senatsverwaltung für Finanzen ermächtigt, andere Darlehen, insbesondere aus Mitteln des Bundes, zur Deckung von Aus gaben 1. des Haushaltsjahres 2002 bis zur Höhe von 8 000 000 Euro 2. des Haushaltsjahres 2003 bis zur Höhe von 8 000 000 Euro aufzunehmen. (5) Die Senatsverwaltung für Finanzen wird ermächtigt, Kassenverstärkungskredite bis zur Höhe von 10 vom Hundert der in § 1 festgestellten Beträge aufzunehmen.

14
(6) Ab dem 01. Oktober der Haushaltsjahre 2002 und 2003 dürfen im Vorgriff auf die Kreditermächtigung des nächsten Haushaltsjahres Kredite am Kreditmarkt bis zur Höhe von 2 vom Hundert der in § 1 festgestellten Ausgaben aufgenommen werden. Diese Kredite sind auf die Krediter mächtigung des nächsten Haushaltsjahres anzurechnen. (7) Im Rahmen der Kreditfinanzierung dürfen ergänzende Vereinbarungen, die der Steuerung von Liquiditäts und Zinsänderungsrisiken sowie der Erzielung günstiger Konditionen bei neuen Krediten und bestehenden Schulden dienen, bis zu einem Betrag im Gegenwert von höchstens 2 000 000 000 Euro im jeweils laufenden Haushaltsjahr getroffen werden. In der Summe dürfen diese ergänzenden Vereinbarungen 20 von Hundert des Gesamtschuldenstandes am Ende des jeweils vorangegangenen Haushaltsjahres nicht überschreiten. §4 Bürgschaften und Garantien (1) Die Senatsverwaltung für Finanzen wird ermächtigt, im Einvernehmen mit der für Wirtschaft zuständigen Senatsverwaltung zur Förderung der gewerblichen Wirtschaft, der Landwirtschaft und der freien Berufe in Berlin 1. Ausfallbürgschaften und garantien für Kredite und Beteiligungen gegenüber Kreditinstituten, Kapitalsammelstellen, Kapitalbeteili gungsgesellschaften, Bürgschaftsbanken, dem Bund und den Bundesländern bis zu 750 000 000 Euro, 2. Ausfallgarantien für Arbeitnehmerbeteiligungsvorhaben bis zu 25 000 000 Euro zu übernehmen. Nach Satz 1 Nr. 1 geförderte Unternehmen und Angehörige freier Berufe müssen in Berlin eine Betriebsstätte im Sinne von § 12 der Abgabenordnung unterhalten. Nach Satz 1 Nr. 2 geförderte Arbeitnehmerbeteiligungen müssen an Unternehmen mit Sitz und Be triebsstätte in Berlin erfolgen. (2) Die Senatsverwaltung für Finanzen wird ermächtigt, im Einvernehmen mit der für Soziales zuständigen Senatsverwaltung zur Förderung der Sozialwirtschaft in Berlin Rückbürgschaften für Investitionskredite an Träger der Freien Wohlfahrtspflege gegenüber Bürgschaftsbanken bis zu 10 000 000 Euro zu übernehmen. Voraussetzungen für eine Bürgschaftsübernahme sind der von der für Soziales zuständigen Senatsverwal tung im Einvernehmen mit der für Finanzen zuständigen Senatsverwaltung anerkannte Bedarf sowie die ebenso gute oder bessere Erbringung von staatlichen Aufgaben oder von öffentlichen Zwecken dienenden wirtschaftlichen Tätigkeiten durch private Anbieter im Sinne von § 7 Abs. 2 Satz 2 der Landeshaushaltsordnung. (3) Die Senatsverwaltung für Finanzen wird ermächtigt, im Einvernehmen mit der für Stadtentwicklung zuständigen Senatsverwaltung Ausfall bürgschaften und –garantien zur Förderung 1. des Wohnungsbaus, der Modernisierung, der Instandsetzung und des Rückbaus von Wohngebäuden in Berlin, 2. des Baus, der Modernisierung und Instandsetzung sowie der Umnutzung gewerblicher Räume, soweit dies im Zusammenhang mit Maßnahmen nach Nummer 1 geboten erscheint, und 3. des Erwerbs bestehenden Wohnraums zur Selbstnutzung bis zu 12 500 000 000 Euro und 4. zur Absicherung von Krediten der Flughafen Projektgesellschaft Schönefeld mbH (Gemeinsame Gesellschaft), die im Interesse der Ge sellschaft aufgenommen werden, Bürgschaften bis zu 205 000 000 Euro – höchstens jedoch 37 vom Hundert der Verpflichtungen ent sprechend dem Anteil des Landes Berlin an dieser Gesellschaft – und 5. zur Absicherung der Verlängerung von Krediten der Berlin Brandenburg Flughafen Holding GmbH für das so genannte Baufeld Ost, die von der Gesellschaft aufgenommen wurden, Bürgschaften bis zu 110 000 000 Euro – höchstens jedoch 37 vom Hundert der Verpflich tungen entsprechend dem Anteil des Landes Berlin an dieser Gesellschaft – zu übernehmen. (4) Die Senatsverwaltung für Finanzen wird ermächtigt, bei Sonderfinanzierungen im Sinne von § 6 für von Objektträgern aufzunehmende Fremdmittel zur Verbesserung der Kreditkonditionen, insbesondere zur Inanspruchnahme von Krediten aus Förderprogrammen der Kreditan stalt für Wiederaufbau, Bürgschaften bis zu 125 000 000 Euro zu übernehmen. (5) Die Senatsverwaltung für Finanzen wird ermächtigt, im Einvernehmen mit der für Wirtschaft zuständigen Senatsverwaltung zur Absicherung von Krediten der Berlinwasser Holding AG und von deren Tochtergesellschaften Bürgschaften – ggf. selbstschuldnerisch bis zur Höhe von 158 000 000 Euro – höchstens jedoch 50,1 vom Hundert der Verpflichtungen entsprechend dem Anteil des Landes Berlin an der Berlinwasser Holding AG – zu übernehmen. (6) Auf die Höchstbeträge nach den Absätzen 1 und 2 werden jeweils die Bürgschaften und Garantien auf Grund des Landesbürgschaftsgeset zes vom 14. Februar 1964 (GVBI. S. 244), zuletzt geändert durch Gesetz vom 19. Oktober 1995 (GVBI. S. 688), des Rückbürgschaftsgesetzes in der Fassung vom 15. November 1993 (GVBI. S. 584), zuletzt geändert durch Gesetz vom 25. November 1996 (GVBI. S. 507), auf den Höchstbetrag nach Absatz 3 Nr. 1 bis 3 die Bürgschaften auf Grund des Vierten Wohnungsbaubürgschaftsgesetzes vom 13. Februar 1979 (GVBI. S. 345), zuletzt geändert durch Gesetz vom 17. Februar 1995 (GVBI. S. 56), angerechnet. Weiterhin werden auf die Höchstbeträge nach den Absätzen 1 bis 4 die Bürgschaften und Rückbürgschaften auf Grund der jeweiligen Ermächtigungen bisheriger Haushaltsgesetze ange rechnet, soweit Berlin noch in Anspruch genommen werden kann oder soweit es in Anspruch genommen worden ist und für die erbrachte Leistung keinen Ersatz erlangt hat. Soweit Berlin ohne Inanspruchnahme von seiner Haftung frei wird oder Ersatz für die erbrachte Leistung erlangt hat, sind übernommene Bürgschaften und Garantien auf die Höchstbeträge nicht mehr anzurechnen. (7) Sind aus vorangegangenen Haushaltsjahren Bürgschaften oder Gewährleistungen in Deutscher Mark übernommen worden, so sind sie mit dem festgesetzten Umrechnungskurs auf die Höchstbeträge in Euro anzurechnen. §5 Sonstige Gewährleistungen (1) Die für Wissenschaft, Forschung und Kultur zuständige Senatsverwaltung wird ermächtigt, zur Stellung von Sicherheiten für Eingangsabga ben im Zusammenhang mit der vorübergehenden Einfuhr von Kunstgegenständen, zur Deckung des Risikos des Landes Berlin und von Zu wendungsempfängern Berlins aus der Haftung für Leihgaben im Bereich von Kunst und Kultur sowie für wissenschaftliche Forschungsinstitute, die vom Land Berlin und vom Bund gemeinsam getragen werden, Gewährleistungen bis zu 289 000 000 Euro zu übernehmen. (2) Die für den Umweltschutz zuständige Senatsverwaltung wird ermächtigt, für Haftungsfreistellungen im Rahmen europäischer Gemein schaftsinitiativen Gewährleistungen bis zu 10 226 000 Euro zu übernehmen.

15
(3) Auf die Höchstbeträge nach den Absätzen 1 und 2 werden die Sicherheiten und Gewährleistungen auf Grund der jeweiligen Ermächtigun gen bisheriger Haushaltsgesetze angerechnet, soweit Berlin noch in Anspruch genommen werden kann oder soweit es in Anspruch genommen worden ist und für die erbrachte Leistung keinen Ersatz erlangt hat. Soweit Berlin ohne Inanspruchnahme von seiner Haftung frei wird oder Ersatz für die erbrachte Leistung erlangt hat, sind übernommene Gewährleistungen auf die Höchstbeträge nicht mehr anzurechnen. (4) Sind aus vorangegangenen Haushaltsjahren Sicherheiten oder Gewährleistungen in Deutscher Mark übernommen worden, so sind sie mit dem festgesetzten Umrechnungskurs auf die Höchstbeträge in Euro anzurechnen. §6 Sonderfinanzierungen (1) Durch den Abschluss von Leasing , Mietkauf und ähnlichen Verträgen (Sonderfinanzierungen) für Bauinvestitionen dürfen Verpflichtungen zu Lasten künftiger Haushaltsjahre eingegangen werden. Die Senatsverwaltung für Finanzen wird ermächtigt, mit Zustimmung des Hauptaus schusses des Abgeordnetenhauses Sonderfinanzierungen zuzulassen; § 38 Abs. 1 der Landeshaushaltsordnung bleibt unberührt. Die aus Sonderfinanzierungen entstehenden Verpflichtungen Berlins dürfen das vertretbare Maß für die Belastung künftiger Haushaltsjahre nicht über schreiten. (2) Die Wirtschaftlichkeit von Sonderfinanzierungen ist in jedem Einzelfall zu belegen. §7 Personalwirtschaftliche Regelungen und Personalausgaben (1) Rückwirkende Einweisungen von unmittelbaren und mittelbaren Landesbeamten und von Richtern in Planstellen nach § 49 Abs. 2 der Lan deshaushaltsordnung (§ 4 des Landesbesoldungsgesetzes) sind über den Ersten des Monats hinaus, in dem die Ernennung wirksam geworden ist, nicht vorzunehmen. (2) Um die im Zusammenhang mit den Sparmaßnahmen im Stellenplan und bei den Mitteln für nichtplanmäßige Dienstkräfte angebrachten Wegfallvermerke zügig haushaltswirksam abzubauen, werden für Arbeitnehmer und Beamte nach näherer Bestimmung durch die für die Per sonalwirtschaft und die Stellenpläne zuständige Senatsverwaltung Ausgaben für Prämien und ähnliche Ausgaben geleistet. Beamten im Perso nalüberhang kann auf Antrag ein Ausgleich gewährt werden, wenn ein Sonderurlaub ohne Bezüge für eine Tätigkeit außerhalb des öffentlichen Dienstes bewilligt worden ist und dabei die Leistungen aus dem Dienstverhältnis zu Berlin nicht erreicht werden; der Sonderurlaub dient öffent lichen Belangen und darf fünf Jahre nicht überschreiten. (3) Abweichend von § 20 Abs. 1 der Landeshaushaltsordnung sind die im Titel 422 07 für planmäßige Beamte bei laufbahnmäßigem Nachteils ausgleich, in den Titeln 422 11 und 422 12 für Beamte und Richter zur Anstellung sowie in den Titeln 422 21, 425 21, 425 22 und 426 21 für Anwärter und Auszubildende ausgewiesenen Mittel nur untereinander deckungsfähig, ausnahmsweise auch mit den übrigen Personalausga ben, soweit es sich um eine auf zwölf Monate befristete Weiterbeschäftigung im unmittelbaren Anschluss an die Ausbildung handelt, sowie mit konsumtiven Sachausgaben, soweit es sich um Zuschüsse zur Ausweitung des Ausbildungsangebots, um Qualifizierungsmaßnahmen zur Realisierung von Personalkosteneinsparungen oder um Qualifizierungs und Beschäftigungsmaßnahmen im Rahmen des Programms „Integra tion durch Arbeit“ handelt. (4) Für vom Haushaltsplan 2001 abweichende Planstellen des Haushaltsjahres 2002 bzw. für vom Haushaltsplan 2002 abweichende Planstellen des Haushaltsplans 2003, die unter die Bestimmung des § 26 des Bundesbesoldungsgesetzes fallen, gilt bis zu deren Anpassung an die Obergrenzen durch die für die Personalwirtschaft und die Stellenpläne zuständige Senatsverwaltung: 1. Neu eingerichtete Planstellen dürfen nur im Eingangsamt besetzt werden, 2. Planstellen, die gegenüber dem Haushaltsplan 2001und dessen haushaltswirtschaftlichen Beschränkungen gehoben wurden, dürfen nur bis zu der im Haushaltsplan 2001– einschließlich der haushaltswirtschaftlichen Beschränkungen 2001– vorgesehenen Wertigkeit in Anspruch genommen werden, 3. Planstellen, die gegenüber dem Haushaltsplan 2002 und dessen haushaltswirtschaftlichen Beschränkungen gehoben wurden, dürfen nur bis zu der im Haushaltsplan 2002 – einschließlich der haushaltswirtschaftlichen Beschränkungen 2002 – vorgesehenen Wertigkeit in Anspruch genommen werden. Die Anpassungsfrist nach Satz 1 gilt für Planstellen des Haushaltsplans 2002 längstens bis zum Ablauf von drei Monaten, für Planstellen des Haushaltsplans 2003 längstens bis zum Ablauf von sechs Monaten nach der Verabschiedung des Haushaltsgesetzes 2002/2003 durch das Abgeordnetenhaus von Berlin. (5) In den einzelnen Kapiteln fließen die Einnahmen aus Zuschüssen für die berufliche Eingliederung Behinderter (Titel 236 01) den Ausgaben bei Titel 425 11 zu. (6) Die für die Personalwirtschaft und die Stellenpläne zuständige Senatsverwaltung kann nach § 47 Abs. 2 Satz 2 der Landeshaushaltsordnung Ausnahmen von der Übernahmeverpflichtung zulassen, wenn sie der Erprobung neuer Konzepte für die Realisierung von Personalkostenein sparungen dienen. (7) Abweichend von § 20 Abs. 1 der Landeshaushaltsordnung sind die in Überhangkapiteln veranschlagten Personalausgaben nur deckungs berechtigt. Die Senatsverwaltung für Finanzen kann Ausnahmen zulassen. Die in den Kapiteln 17 70, 17 71 und 17 72 veranschlagten Perso nalausgaben für Stellen und Beschäftigungspositionen mit Wegfallvermerken infolge der Einsparungen für die Haushaltsjahre 2002 und die Folgejahre sind nur deckungsberechtigt. (8) Im Rahmen der den Behörden und Einrichtungen zur Verfügung gestellten Globalsummen für Personalausgaben (bei Behörden ohne Glo balsummen im Rahmen der Ansätze für Personalausgaben) dürfen an Beamte Leistungsprämien und zulagen gezahlt werden entsprechend der Verordnung über die Gewährung von Prämien und Zulagen für besondere Leistungen vom 17. Juli 2001 (GVBl. S. 290). (9) Soweit für die nach dem Verwaltungsreform Grundsätze Gesetz vom 17. Mai 1999 (GVBl. S. 171), geändert durch Artikel XI des Gesetzes vom 22. Juli 1999 (GVBl. S. 422), gebildeten Leitungspositionen Dienstkräfte vorgesehen werden, die nicht bereits auf (Plan )Stellen geführt werden, die den Bewertungen dieser Leitungspositionen entsprechen, dürfen für die im Auswahlverfahren nicht zum Zuge gekommenen Dienstkräfte abweichend von § 49 Abs. 1 Satz 3 der Landeshaushaltsordnung (Plan )Stellen unter Anbringung eines Rückwandlungsvermerkes umgewandelt oder mit Wegfallvermerk geschaffen werden. (10) Stellen für planmäßige Beamte dürfen mit Angestellten und Stellen für planmäßige Angestellte unter Umwandlung in eine Planstelle mit Beamten besetzt werden, wenn die Aufgabenwahrnehmung nicht gegen § 6 Abs. 1 oder 2 des Landesbeamtengesetzes und gegen § 26 des Bundesbesoldungsgesetzes verstößt und der Ausgewählte der beste Bewerber ist. Ausgenommen sind Stellen für Beamte im Vollzugsdienst.

16
§8 Haushaltswirtschaftliche Sperre Die Senatsverwaltung für Finanzen kann von ihren Befugnissen nach § 41 Abs. 1 der Landeshaushaltsordnung auch dann Gebrauch machen, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit missachtet worden sind oder miss achtet werden. §9 Aufhebung qualifizierter Sperren (1) Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses wird ermächtigt, in den Fällen des § 22 Satz 3 der Landeshaushaltsordnung die Einwilligung des Abgeordnetenhauses zur Aufhebung der Sperren zu erteilen. (2) Die dazu erforderliche Beschlussvorlage wird – abweichend von § 36 Abs. 1 Satz 3 der Landeshaushaltsordnung – von der jeweils zustän digen Verwaltung im Einvernehmen mit der Senatsverwaltung für Finanzen eingebracht. § 10 Haushaltsüberschreitungen (1) Der Betrag nach § 37 Abs.1 Satz 4 der Landeshaushaltsordnung wird für 2002 und 2003 auf jeweils 5 000 000 Euro festgesetzt. (2) Der Betrag nach § 38 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit § 37 Abs. 1 Satz 4 der Landeshaushaltsordnung wird für 2002 und 2003 auf jeweils 15 000 000 Euro festgesetzt. § 11 Überlassung der Nutzung von Vermögensgegenständen Nach § 63 Abs. 3 der Landeshaushaltsordnung dürfen Datenverarbeitungsprogramme der Berliner Verwaltung unentgeltlich an Stellen der öffentlichen Verwaltung im Inland abgegeben werden, soweit Gegenseitigkeit besteht. Dem entgegenstehende vertragliche Regelungen bleiben unberührt. § 12 Deckungsfähigkeit In den Einzelplänen 01 bis 29 sind abweichend von § 20 Abs. 1 und § 46 der Landeshaushaltsordnung konsumtive Sachausgaben aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen ausschließlich deckungsberechtigt gegenüber den Personalausgaben und den übrigen konsumtiven Sachausga ben. Konsumtive Ausgaben aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen sind jeweils untereinander deckungsfähig. § 13 Weitergeltung von Vorschriften Die §§ 2, 3 Abs. 7, 4, 5, 7, 8, 9, 11 und 12 gelten bis zur Verkündung des Haushaltsgesetzes 2004 weiter. § 14 Inkrafttreten Dieses Gesetz tritt mit Wirkung vom 1. Januar 2002 in Kraft. § 15 Außerkrafttreten des Vorschaltgesetzes Das Vorschaltgesetz zum Haushaltsgesetz 2002/2003 vom 29. April 2002 (GVBl. S. 129) tritt mit Verkündigung dieses Gesetzes außer Kraft.

17
Gesamtplan Haushaltsübersicht 2002

GESAMTPLAN Haushaltsübersicht 2002
Einzel plan Bezeichnung Einnahmen €
154.600 500 465.600 248.532.300 220.313.200 216.666.600 87.666.300 668.226.200 322.772.200 206.730.200 345.824.300 37.100 3.000 22.420.100 15.850.756.000

Ausgaben €
32.523.600 517.800 22.896.200 2.010.893.900 711.349.600 859.237.800 2.619.977.400 2.545.415.500 1.339.641.600 480.131.100 2.336.620.300 21.468.400 3.536.100 218.310.000 4.988.048.900

Fehlbetrag ( ) Verpflichtungs Überschuss ermächtigungen € €
32.369.000 517.300 22.430.600 1.762.361.600 491.036.400 642.571.200 2.532.311.100 1.877.189.300 1.016.869.400 273.400.900 1.990.796.000 21.431.300 3.533.100 195.889.900 10.862.707.100 512.000 107.976.000 9.739.600 766.423.000 355.808.600 1.069.200 138.496.000 9.873.000 250.700

01 02 03 05 06 09 10 12 13 15 17 20 21 28 29

Abgeordnetenhaus Verfassungsgerichtshof Regierende/r Bürgermeister/In Inneres Justiz Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Bildung, Jugend und Sport Stadtentwicklung Wirtschaft, Arbeit und Frauen Finanzen Wissenschaft, Forschung und Kultur Rechnungshof Beauftragte/r für Datenschutz und Informationsfreiheit Zentrale Personalangelegenheiten Allgemeine Finanzangelegenheiten

Σ

SUMME EINZELPLÄNE 01 29

18.190.568.200

18.190.568.200

1.390.148.100

31 33 35 37 39 40 41 42 43 44 46 47 59

Bezirksverordnetenversammlung Bezirksamt Politisch Administrativer Bereich Bürgerdienste Bildung, Schule, Kultur Soziales Jugend Gesundheit Bauen Wirtschaft Wohnen Planen, Vermessen Umwelt, Natur Allgemeine Finanzangelegenheiten

12.500 6.629.800 17.057.100 52.824.400 170.552.400 161.488.200 5.230.300 60.553.300 8.739.600 135.098.200 27.308.400 43.997.700 4.905.903.000

8.224.000 521.868.000 51.201.500 423.618.700 1.978.420.000 1.546.970.600 109.755.400 231.344.200 13.499.000 297.922.000 113.783.300 217.319.300 81.468.900

8.211.500 515.238.200 34.144.400 370.794.300 1.807.867.600 1.385.482.400 104.525.100 170.790.900 4.759.400 162.823.800 86.474.900 173.321.600 4.824.434.100 24.541.000 3.528.000 7.827.000 18.641.000 811.000 5.748.000 1.820.000

Σ

SUMME EINZELPLÄNE 31 59

5.595.394.900

5.595.394.900

62.916.000

Σ

SUMME HAUSHALTSPLAN

23.785.963.100

23.785.963.100

1.453.064.100

18
Gesamtplan Haushaltsübersicht 2002 Aufstellung nach Bezirken

GESAMTPLAN Haushaltsübersicht 2002 – Aufstellung nach Bezirken
Einzel plan Bezeichnung
EINNAHMEN 31 33 35 37 39 40 41 42 43 44 46 47 59 Bezirksverordnetenversammlung Bezirksamt Politisch Administrativer Bereich Bürgerdienste Bildung, Schule, Kultur Soziales Jugend Gesundheit Bauen Wirtschaft Wohnen Planen, Vermessen Umwelt, Natur Allgemeine Finanzangelegenheiten 100 321300 2224900 6214800 16617500 12384700 913200 14484100 1052100 17860000 6111200 3767900 581356700 4500 339800 1468600 5591900 11497200 11961600 238800 3630700 599200 16653500 2113300 443200 464576700 300 1098900 1543900 6783400 13582400 13266300 253200 3635500 671600 12531900 3355300 4337900 527366300 400 917900 1159600 4200200 23473100 9292200 660200 10566200 1639200 10147600 2640600 5966700 385223100 200 174300 1040200 2250200 10918300 9025600 75800 3610400 577200 8600400 1846000 2773000 320397000

Mitte

Friedrichshain Kreuzberg

Pankow

Charlottenburg Wilmersdorf

Spandau

€

€

€

€

€

Σ

Summe Einnahmen

663308500

519119000

588426900

455887000

361288600

AUSGABEN 31 33 35 37 39 40 41 42 43 44 46 47 59 Bezirksverordnetenversammlung Bezirksamt Politisch Administrativer Bereich Bürgerdienste Bildung, Schule, Kultur Soziales Jugend Gesundheit Bauen Wirtschaft Wohnen Planen, Vermessen Umwelt, Natur Allgemeine Finanzangelegenheiten 681900 81011100 5021500 40020900 245102600 144552900 7308600 54700300 1416500 38101100 14946600 25676800 4767700 845600 38575500 3969500 40800700 192485000 147723100 10269300 9932500 1008300 36945500 15306800 11612300 9644900 783100 50766300 4453200 40738400 230393700 154643100 9217200 28151500 1467100 28283900 19052400 21108800 631800 779100 51950100 5493700 33031700 175894800 89524900 13396100 24104500 2044100 20138700 8318200 21359000 9852100 575300 33793400 2848200 25949500 127103600 109869800 4856500 10606000 700100 18783900 4829500 15104900 6267900

Σ

Summe Ausgaben

663308500

519119000

588426900

455887000

361288600

Σ Σ

Fehlbetrag

Verpflichtungsermächtigungen

8180000

14678000

9095000

9338000

2359000

19
Gesamtplan Haushaltsübersicht 2002 Aufstellung nach Bezirken

Steglitz Zehlendorf

Tempelhof Schöneberg

Neukölln

Treptow Köpenick

Marzahn Hellersdorf

Lichtenberg

Reinickendorf

€
600 481300 1404200 4720900 13500300 9914200 472400 4126400 862000 5893000 1831200 5953100 298030200

€
2700 1551400 1903100 3640800 14368400 37754400 363900 4654500 1274200 12315300 1338500 2955200 435878000

€
100 362000 1706800 3684100 11393500 13721800 320000 2787300 454400 17131700 1058800 4007100 487825900

€
3300 140400 1072300 4304500 8401100 10193500 123500 2047000 477800 6614300 1951200 6814300 288981100

€
100 724300 1093900 4361700 10270100 14355600 216200 2758800 493100 10753000 2049100 1676900 350258200

€
100 185800 1297900 4211000 26608800 9493100 1306800 4175200 305200 9395100 1756200 2848600 423631800

€
100 332400 1141700 2860900 9921700 10125200 286300 4077200 333600 7202400 1257000 2453800 342378000

347189800

518000400

544453500

331124300

399011000

485215600

382370300

651500 42884300 3924700 34048900 102950400 88472600 9747500 15326200 927400 13383500 5761500 21651700 7459600

783700 44372500 6600300 31337500 170888100 183537600 10281400 14729300 1526500 26737500 7706300 16092400 3407300

587900 53101200 3944800 32286200 216256200 154865100 9236400 4633400 754200 36427900 6501600 15806100 10052500

652200 21352100 3735900 28357500 80793200 106417300 6403900 20546900 975200 16553900 11450000 22136000 11750200

674600 33840000 3437800 54836500 92049100 145292700 9677600 13125700 1054600 25389900 7736200 16182600 4286300

663500 41985900 3902100 42203500 213823000 115398800 11167000 8212500 983200 21146500 7623600 16946000 1160000

545600 28235600 3869800 20007400 130680300 106672700 8193900 27275400 641800 16029700 4550600 13642700 22024800

347189800

518000400

544453500

331124300

399011000

485215600

382370300

2656000

2029000

5207000

4334000

1550000

3490000

20

21
Gesamtplan Haushaltsübersicht 2003

GESAMTPLAN Haushaltsübersicht 2003
Einzel plan Bezeichnung Einnahmen €
155.400 500 465.600 246.359.600 224.033.000 168.943.500 81.162.700 639.626.400 278.558.300 269.191.600 330.428.500 59.900 3.000 18.320.100 13.496.080.700

Ausgaben €
31.878.000 490.500 21.604.600 2.016.395.200 720.401.300 759.403.300 2.699.219.500 2.414.020.500 1.238.280.700 460.441.100 2.313.654.100 21.780.300 3.573.000 346.073.900 2.706.172.800

Fehlbetrag ( ) Verpflichtungs Überschuss ermächtigungen € €
31.722.600 490.000 21.139.000 1.770.035.600 496.368.300 590.459.800 2.618.056.800 1.774.394.100 959.722.400 191.249.500 1.983.225.600 21.720.400 3.570.000 327.753.800 10.789.907.900 350.400.000 61.399.000 7.231.000 10.226.000 121.897.000 8.602.000 586.609.000 318.497.600 76.700

01 02 03 05 06 09 10 12 13 15 17 20 21 28 29

Abgeordnetenhaus Verfassungsgerichtshof Regierende/r Bürgermeister/In Inneres Justiz Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Bildung, Jugend und Sport Stadtentwicklung Wirtschaft, Arbeit und Frauen Finanzen Wissenschaft, Forschung und Kultur Rechnungshof Beauftragte/r für Datenschutz und Informationsfreiheit Zentrale Personalangelegenheiten Allgemeine Finanzangelegenheiten

Σ

SUMME EINZELPLÄNE 01 29

15.753.388.800

15.753.388.800

1.464.938.300

31 33 35 37 39 40 41 42 43 44 46 47 59

Bezirksverordnetenversammlung Bezirksamt Politisch Administrativer Bereich Bürgerdienste Bildung, Schule, Kultur Soziales Jugend Gesundheit Bauen Wirtschaft Wohnen Planen, Vermessen Umwelt, Natur Allgemeine Finanzangelegenheiten

12.500 6.596.200 16.966.500 50.134.900 186.919.100 158.067.800 5.249.000 62.217.500 8.533.200 140.655.200 25.799.000 42.288.300 4.691.283.200

8.259.300 466.957.200 50.943.900 420.491.500 1.959.716.800 1.525.845.100 110.391.000 224.646.900 13.683.000 306.728.500 112.627.900 213.540.300 19.109.000

8.246.800 460.361.000 33.977.400 370.356.600 1.772.797.700 1.367.777.300 105.142.000 162.429.400 5.149.800 166.073.300 86.828.900 171.252.000 4.710.392.200 17.300.000 2.835.000 8.385.000 3.402.000 7.240.000 1.300.000

Σ

SUMME EINZELPLÄNE 31 59

5.394.722.400

5.394.722.400

40.462.000

Σ

SUMME HAUSHALTSPLAN

21.148.111.200

21.148.111.200

1.505.400.300

22
Gesamtplan Haushaltsübersicht 2003 Aufstellung nach Bezirken

GESAMTPLAN Haushaltsübersicht 2003 – Aufstellung nach Bezirken
Einzel plan Bezeichnung
EINNAHMEN 31 33 35 37 39 40 41 42 43 44 46 47 59 Bezirksverordnetenversammlung Bezirksamt Politisch Administrativer Bereich Bürgerdienste Bildung, Schule, Kultur Soziales Jugend Gesundheit Bauen Wirtschaft Wohnen Planen, Vermessen Umwelt, Natur Allgemeine Finanzangelegenheiten 100 321300 2224900 6214800 16617500 12384700 913200 14484100 1052100 17860000 6111200 3767900 566348700 4500 339800 1468600 3834900 11497200 11691600 238800 3630700 599200 16653500 2113300 443200 450939900 300 1098900 1453900 6627400 13275500 13194300 300000 2880500 671600 12531900 3355300 4027900 481777400 400 917900 1159600 4200200 23473100 9292200 660200 10566200 1609000 10147600 2640600 5991200 370674100 200 172900 996000 2263700 13639300 9146300 80200 5278100 568800 9107600 1408100 2743500 313273200

Mitte

Friedrichshain Kreuzberg

Pankow

Charlottenburg Wilmersdorf

Spandau

€

€

€

€

€

Σ

Summe Einnahmen

648300500

503455200

541194900

441332300

358677900

AUSGABEN 31 33 35 37 39 40 41 42 43 44 46 47 59 Bezirksverordnetenversammlung Bezirksamt Politisch Administrativer Bereich Bürgerdienste Bildung, Schule, Kultur Soziales Jugend Gesundheit Bauen Wirtschaft Wohnen Planen, Vermessen Umwelt, Natur Allgemeine Finanzangelegenheiten 686900 72585600 5146600 40770100 245521200 146678800 7479900 53945800 1456400 38198100 14297300 26051700 4517900 852900 34642300 3925600 39246200 192936200 148059100 10511700 8837600 1037000 37064100 14549700 12283800 491000 786600 38369000 4459100 40353000 212641300 149550200 9458200 25376900 1508600 28400900 18847900 21916300 10473100 782900 51118200 5449000 36342300 176349800 90458600 13620800 24520500 2050700 20221700 8476100 21252300 9310600 575300 32754600 2778900 24005000 133835700 102980400 4350200 9960000 696400 19889300 4979900 14990400 6881800

Σ

Summe Ausgaben

648300500

503455200

541194900

441332300

358677900

Σ Σ

Fehlbetrag

Verpflichtungsermächtigungen

5705000

6968000

7027000

3627000

3601000

23
Gesamtplan Haushaltsübersicht 2003 Aufstellung nach Bezirken

Steglitz Zehlendorf

Tempelhof Schöneberg

Neukölln

Treptow Köpenick

Marzahn Hellersdorf

Lichtenberg

Reinickendorf

€
600 465300 1404200 4720900 13450300 9914200 472400 4126400 694000 5893000 1831200 5953100 285318200

€
2700 1551400 1903100 3640800 14368400 37754400 363900 4654500 1274200 12315300 1338500 2955200 428943700

€
100 362000 1706800 3172500 19655300 12888800 320000 2486300 454400 20623700 1058800 3947100 470834900

€
3300 140400 1072300 4304500 8401100 10193500 123500 2047000 477800 6614300 1951200 6814300 276399000

€
100 724300 1093900 4022000 10070100 12353300 216200 2750800 493100 10553000 1450000 1676900 321936200

€
100 169600 1297900 4225200 28055300 8993100 1274300 4524200 305200 9186900 1283800 1514200 400271000

€
100 332400 1185300 2908000 14416000 10261400 286300 4788700 333800 9168400 1257000 2453800 324566900

334243800

511066100

537510700

318542200

367339900

461100800

371958100

653500 42821300 3786200 30951000 103488000 88067700 10045800 16272000 948400 13444500 5921100 22087500 4243200

783700 43990300 6600300 33015500 170888100 182793600 10281400 14383300 1526500 26737500 7706300 16013400 3653800

587900 51916400 3944800 33380300 211002200 150037200 9236200 4872400 754100 43410900 6238600 15439100 6690600

652200 16421000 3940900 33974500 80793200 105472300 6403900 20947900 975200 16553900 11249000 21843000 684800

681600 21725600 3293000 43686200 92283600 144557400 9186300 8857700 1071900 25491900 7937600 11410000 2842900

667300 33532500 3893200 42000500 212884600 114933000 11463600 10193500 996600 21232700 7747500 16391600 14835800

548500 27080400 3726300 22766900 127092900 102256800 8353000 26479300 661200 16083000 4676900 13861200 18371700

334243800

511066100

537510700

318542200

367339900

461100800

371958100

3060000

400000

5286000

1298000

3490000

24
Gesamtplan

Finanzierungsübersicht 2002
– Mio € – Ermittlung des Finanzierungssaldos 1. Ausgaben (ohne Ausgaben zur Schuldentilgung am Kreditmarkt, Zuführungen an Rücklagen und Ausgaben zur Deckung von Fehlbeträgen) ......................... Einnahmen (ohne Einnahmen aus Krediten am Kreditmarkt, Entnahmen aus Rücklagen und Einnahmen aus Überschüssen)........................................... Finanzierungssaldo ................................................................................................................

21 126,3

2.

17 414,8 3 711,5

3.

Zusammensetzung des Finanzierungssaldos 4. Netto Neuverschuldung am Kreditmarkt Einnahmen aus Krediten am Kreditmarkt .................................................. Ausgaben zur Schuldentilgung am Kreditmarkt......................................... Rücklagenbewegung Entnahmen aus Rücklagen ........................................................................ Zuführungen an Rücklagen ........................................................................ Ausgleich früherer Haushaltsjahre Einnahmen aus Überschüssen................................................................... Ausgaben zur Deckung von Fehlbeträgen ................................................. 11 072,1 4 787,1 18,1 15,0 68,2 2 644,7

6 285,0

5.

3,1

6.

– 2 576,5 3 711,5

7.

Finanzierungssaldo ................................................................................................................

25
Gesamtplan

Finanzierungsübersicht 2003
– Mio € – Ermittlung des Finanzierungssaldos 1. Ausgaben (ohne Ausgaben zur Schuldentilgung am Kreditmarkt, Zuführungen an Rücklagen und Ausgaben zur Deckung von Fehlbeträgen) ......................... Einnahmen (ohne Einnahmen aus Krediten am Kreditmarkt, Entnahmen aus Rücklagen und Einnahmen aus Überschüssen) ........................................... Finanzierungssaldo.................................................................................................................

21 122,8

2.

17 553,7 3 569,1

3.

Zusammensetzung des Finanzierungssaldos 4. Netto Neuverschuldung am Kreditmarkt Einnahmen aus Krediten am Kreditmarkt ................................................... Ausgaben zur Schuldentilgung am Kreditmarkt ......................................... Rücklagenbewegung Entnahmen aus Rücklagen......................................................................... Zuführungen an Rücklagen ........................................................................ Ausgleich früherer Haushaltsjahre Einnahmen aus Überschüssen ................................................................... Ausgaben zur Deckung von Fehlbeträgen ................................................. 9 049,7 5 480,7 25,4 15,7 0,0 9,6

3 569,0

5.

9,7

6.

–9,6 3 568,9

7.

Finanzierungssaldo.................................................................................................................

26
Gesamtplan

Kreditfinanzierungsplan 2002
Mio € Kredite am Kreditmarkt 1. Einnahmen aus Krediten am Kreditmarkt ..................................................................................................... 2. Ausgaben zur Schuldentilgung am Kreditmarkt ........................................................................................... 3. Netto Neuverschuldung am Kreditmarkt...................................................................................................... Kredite im öffentlichen Bereich 4. Einnahmen aus Krediten von Gebietskörperschaften u.ä. Darlehen des Bundes ....... 5. Ausgaben zur Schuldentilgung bei Gebietskörperschaften u.ä. im öffentlichen Bereich....................................................................................................................... 6. Netto Neuverschuldung im öffentlichen Bereich ........................................................ 7. Netto Neuverschuldung ............................................................................................. 5,2 63,0 57,8 6 227,1 11 072,0 4 787,1 6 284,9

27

Kreditfinanzierungsplan 2003
Mio € Kredite am Kreditmarkt 1. Einnahmen aus Krediten am Kreditmarkt .................................................................................................... 2. Ausgaben zur Schuldentilgung am Kreditmarkt........................................................................................... 3. Netto Neuverschuldung am Kreditmarkt ..................................................................................................... Kredite im öffentlichen Bereich 4. Einnahmen aus Krediten von Gebietskörperschaften u.ä. Darlehen des Bundes 5. Ausgaben zur Schuldentilgung bei Gebietskörperschaften u.ä. im öffentlichen Bereich ...................................................................................................................... 6. Netto Neuverschuldung im öffentlichen Bereich ....................................................... 7. Netto Neuverschuldung............................................................................................. 3,6 60,4 56,8 3 512,2 9 049,7 5 480,7 3 569,0

28

Betriebshaushalt/Vermögenshaushalt
Einnahmen und Ausgaben sowie Finanzierungsdefizite des Berliner Haushalts 2002
Mio €
Ansatz 2002 Laufende Rechnung (Betriebshaushalt) Einnahmen der laufenden Rechnung ......................................... Ausgaben der laufenden Rechnung ........................................... Saldo der laufenden Rechnung (Betriebshaushalt)................... Kapitalrechnung (Vermögenshaushalt) Einnahmen der Kapitalrechnung ................................................ darunter InvestitionsförderungsG........................................... Zuweisungen für Investitionen ................................. Vermögensaktivierung ............................................. Ausgaben der Kapitalrechnung .................................................. darunter Investitionsausgaben............................................... 1 465 0 612 604 2 079 2 079 613 3 717 3 380 642 555 1 840 4 150 4 090 770 3 295 2 075 642 1 217 692 2 283 2 283 208 2 553 15 929 19 032 3 103 15 795 18 320 2 525 16 267 18 612 2 345 2001 Rechnung 2000

Saldo der Kapitalrechnung (Vermögenshaushalt)..................... nachrichtlich Finanzierungssaldo ....................................................................

29

Betriebshaushalt/Vermögenshaushalt
Einnahmen und Ausgaben sowie Finanzierungsdefizite des Berliner Haushalts 2003
Mio €
Ansatz 2003 Laufende Rechnung (Betriebshaushalt) Einnahmen der laufenden Rechnung ........................................ Ausgaben der laufenden Rechnung .......................................... Saldo der laufenden Rechnung (Betriebshaushalt) .................. Kapitalrechnung (Vermögenshaushalt) Einnahmen der Kapitalrechnung ............................................... darunter InvestitionsförderungsG .......................................... Zuweisungen für Investitionen................................. Vermögensaktivierung............................................. Ausgaben der Kapitalrechnung ................................................. darunter Investitionsausgaben .............................................. 1 250 0 554 604 2 265 2 265 1 015 3 571 1 465 0 612 604 2 079 2 079 613 3 717 2 066 642 1 199 586 3 719 3 719 1 652 5 251 16 294 18 849 2 555 15 929 19 032 3 103 15 273 18 871 3 598 2002 vorläufige Rechnung 2001

Saldo der Kapitalrechnung (Vermögenshaushalt) .................... nachrichtlich Finanzierungssaldo ....................................................................

30

Schulden und Belastungsbilanz
Unmittelbare, mittelbare und Eventualverbindlichkeiten des Landes Berlin (Mio €) 2001 • unmittelbare und mittelbare Verbindlichkeiten zusammen – unmittelbare Verbindlichkeiten Schulden aus Kreditmarktmitteln Schulden im öffentlichen Bereich – mittelbare Verbindlichkeiten rechnerischer Anteil des Landes Berlin am Schul denstand des Fonds Deutsche Einheit von Krankenhausträgern und anderen Trägern aufgenommene Darlehen zur Finanzierung von Krankenhausinvestitionen bzw. Investitionen im Pflege und Behindertenbereich nachrichtlich – Eventualverbindlichkeiten vom Land Berlin übernommene Bürgschaften und Garantien* • Haushaltsbelastungen aus unmittelbaren und mittelbaren Verbindlichkeiten insgesamt – Haushaltsbelastungen aus unmittelbaren Ver bindlichkeiten Zinsausgaben für die Schulden aus Kredit marktmitteln und im öffentlichen Bereich – Haushaltsbelastungen aus mittelbaren Ver bindlichkeiten rechnerische Finanzierungsbeiträge zum Fonds Deutsche Einheit Mietkauf und Leasingverpflichtungen Schuldendienstleistungen für Darlehensaufnahmen von Krankenhausträgern Förderung des Wohnungsbaus Förderung der Modernisierung und Instandsetzung von Wohngebäuden Versorgungsausgaben Ausgaben an Treuhandvermögen nachrichtlich – Eventualverbindlichkeiten Inanspruchnahme aus Bürgschaften Risikoabschirmung Bankgesellschaft Berlin AG und deren Tochtergesellschaften 20 0 19 0 18 300 13 300 13 300 13 300 31 815 31 595 31 330 31 005 30 830 30 620 41 621 39 779 38 350 1 428 1 842 1 162 2002 47 871 46 005 44 635 1 370 1 866 1 150 2003 51 384 49 518 48 204 1 314 1 866 1 150 2004 54 378 52 512 51 247 1 265 1 866 1 150 2005 55 991 55 275 54 064 1 211 716 0 2006 58 314 57 598 56 439 1 159 716 0

680

716

716

716

716

716

4 921 2 071 2 071 2 883 81 91 67 1 310 292 1 008 34

5 116 2 240 2 240 2 876 69 98 63 1 292 284 1 039 31

5 345 2 523 2 523 2 822 69 98 58 1 239 271 1 057 30

5 485 2 727 2 727 2 799 65 95 58 1 195 269 1 076 41

5 566 2 910 2 910 2 697 0 97 58 1 129 277 1 095 41

5 698 3 076 3 076 2 663 0 96 58 1 065 288 1 115 41

* ohne Garantievorsorge gegenüber der Bankgesellschaft Berlin AG und deren Tochtergesellschaften

ANLAGE 1 Übersichten über die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen nach Arten und Aufgabenbereichen Gruppierungsübersicht
Gliederung der Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen nach Arten
Grup pierungs kennzahl Ansatz / € Bezeichnung 2002 2003
8.402.890.000 5.143.455.000 2.333.250.000 121.125.000 116.500.000 147.500.000 1.638.000.000 564.000.000 223.080.000 790.500.000 5.000.000 194.000.000 265.000.000 220.000.000 2.000.000

vorl. Ist / € 2001
8.035.297.179,18 4.875.836.679,06 2.217.985.310,91 144.481.668,67 192.917.942,74 147.877.533,08 1.686.948.695,22 576.103.652,16 205.276.942,44 800.290.301,51 11.232.491,11 206.482.123,53 246.819.880,52 227.170.459,44 2.879.532,53 20.898,39

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

0
01 011 012 013 014 015 016 018 05/06 051 052 053 054 055 056 057 059 061 069

Einnahmen aus Steuern und steuerähnlichen Abgaben sowie EU Eigenmittel
Gemeinschaftssteuern und Gewerbesteuerumlage Lohnsteuer Veranlagte Einkommensteuer Nicht veranlagte Steuern vom Ertrag Körperschaftsteuer Umsatzsteuer Einfuhrumsatzsteuer Zinsabschlag Landessteuern Vermögensteuer Erbschaftsteuer Grunderwerbsteuer Kraftfahrzeugsteuer Totalisatorsteuer Andere Rennwettsteuern Lotteriesteuer Feuerschutzsteuer Biersteuer Steuern nach ehemaligem DDR Recht

8.193.130.000 5.022.125.000 2.222.750.000 142.375.000 115.000.000 83.000.000 1.699.000.000 540.000.000 220.000.000 768.500.000 7.000.000 183.500.000 258.000.000 215.000.000 2.500.000

31

79.000.000 8.000.000 15.500.000

81.500.000 8.000.000 15.000.000

76.870.227,32 8.060.581,44 15.805.621,29 4.948.485,94

Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003

Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003

Grup pierungs kennzahl
07/08 071 073 075 076 077 078 082 083 089 09 093 099 Gemeindesteuern

Ansatz / € Bezeichnung 2002
2.311.250.000 834.750.000 562.000.000 750.000.000 129.000.000 55.000.000 60.000.000 13.000.000 12.500.000 5.000.000 91.255.000 81.806.000 9.449.000 2.048.414.400

vorl. Ist / € 2003
2.377.590.000 866.250.000 580.000.000 775.000.000 133.000.000 68.000.000 60.840.000 13.500.000 13.000.000 4.000.000 91.345.000 82.000.000 9.345.000 1.866.240.300

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

2001
2.265.307.310,52 833.811.875,19 504.477.385,12 759.406.643,08 126.271.660,98 43.856.585,77 55.984.622,84 12.688.429,00 12.498.297,82 4.024.982,26 93.862.888,09 84.151.477,59

Gemeindeanteil an der Lohnsteuer und der veranlagten Einkommensteuer Grundsteuer Gewerbesteuer Gemeindeanteil an der Umsatzsteuer Gewerbesteuerumlage Gemeindeanteil am Zinsabschlag Vergnügungsteuer Hundesteuer Sonstige Gemeindesteuern Steuerähnliche Abgaben Abgaben von Spielbanken Sonstige

32

9.711.410,50 2.118.534.934,14

1
10 100 11 111 112 119 12 121 122 124 125

Verwaltungseinnahmen, Einnahmen aus Schuldendienst und dergleichen
Einnahmen (Abwicklung) Einnahmen (Abwicklung) Verwaltungseinnahmen Gebühren, sonstige Entgelte Geldstrafen und Geldbußen (einschließlich der damit zusammenhängenden Gerichts und Verwaltungskosten) Sonstige Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) Gewinne aus Unternehmen und Beteiligungen Konzessionsabgaben Mieten und Pachten Erlöse aus der Veräußerung von beweglichen Sachen, soweit nicht Obergruppen 11 und 13, und Diensten aus wirtschaftlicher Tätigkeit

613,55 613,55 900.095.600 682.973.000 62.795.400 154.327.200 265.792.000 8.974.000 149.784.900 98.091.600 8.941.500 818.469.200 671.906.900 62.568.900 83.993.400 331.114.400 8.004.000 219.064.900 95.030.200 9.015.300 859.027.019,05 677.291.586,53 60.137.177,54 121.598.254,98 349.776.813,69 85.940.637,52 152.438.247,75 103.380.663,93 8.017.264,49

Grup pierungs kennzahl
13 131 132 133 134 14 141 16 161 162 166 18 181 182 186

Ansatz / € Bezeichnung 2002
Erlöse aus der Veräußerung von Gegenständen, Kapitalrückzahlungen Erlöse aus der Veräußerung von unbeweglichen Sachen Erlöse aus der Veräußerung von beweglichen Sachen Erlöse aus der Veräußerung von Beteiligungen und sonstigem Kapitalvermögen Kapitalrückzahlungen Einnahmen aus der Inanspruchnahme von Gewährleistungen Einnahmen aus der Inanspruchnahme von Gewährleistungen aus dem Inland Zinseinnahmen aus sonstigen Bereichen Zinseinnahmen von öffentlichen Unternehmen und Einrichtungen Sonstige Zinseinnahmen aus dem Inland Zinseinnahmen aus dem Ausland Darlehensrückflüsse aus sonstigen Bereichen Darlehensrückflüsse von öffentlichen Unternehmen und Einrichtungen Sonstige Darlehensrückflüsse aus dem Inland Darlehensrückflüsse aus dem Ausland 614.754.200 306.175.000 2.043.300 305.755.900 780.000 5.175.300 5.175.300 32.741.200 28.882.700 3.834.600 23.900 229.856.100 185.851.600 43.823.500 181.000 6.533.860.400 6.673.458.100 77.223.100 51.196.600 26.026.500

vorl. Ist / € 2003
611.761.900 245.603.000 321.000 365.087.900 750.000 4.925.300 4.925.300 22.746.400 19.111.300 3.635.100

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

2001
593.112.284,57 181.505.411,13 1.750.456,40 407.468.633,84 2.387.783,20 7.057.583,34 7.057.583,34 52.346.861,31 34.608.716,87 17.738.144,44

257.213.758,63

33

220.322.786,03 36.890.972,60

2
21 211 212 22 221 23 231 232

Einnahmen aus Zuweisungen und Zuschüssen mit Ausnahme für Investitionen
Allgemeine (nicht zweckgebundene) Zuweisungen aus dem öffentlichen Bereich Allgemeine Zuweisungen vom Bund Allgemeine Zuweisungen von Ländern Schuldendiensthilfen aus dem öffentlichen Bereich Schuldendiensthilfen vom Bund Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen aus dem öffentlichen Bereich Sonstige Zuweisungen vom Bund Sonstige Zuweisungen von Ländern

5.981.686.277,35

5.251.703.000 2.573.703.000 2.678.000.000 24.339.000 24.339.000 881.850.100 687.676.100 54.834.400

5.398.703.000 2.592.703.000 2.806.000.000 19.321.000 19.321.000 892.039.600 701.547.100 56.154.800

4.715.284.530,22 1.936.524.646,82 2.778.759.883,40 27.812.061,13 27.812.061,13 933.992.589,29 Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003 738.771.418,27 53.869.353,94

Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003

Grup pierungs kennzahl
233 234 235 236 26 261 27 271 272 28 281 282 287 29 298

Ansatz / € Bezeichnung 2002
Sonstige Zuweisungen von Gemeinden und Gemeindeverbänden Sonstige Zuweisungen von Sondervermögen Sonstige Zuweisungen von Sozialversicherungsträgern sowie von der Bundesanstalt für Arbeit Erstattungen von Sozialversicherungsträgern sowie von der Bundesanstalt für Arbeit Schuldendiensthilfen und Erstattungen von Verwaltungsausgaben aus sonstigen Bereichen Schuldendiensthilfen und Erstattungen von Verwaltungsausgaben aus dem Inland Zuschüsse von der EU Erstattungen von der EU Sonstige Zuschüsse von der EU Sonstige Zuschüsse aus sonstigen Bereichen Sonstige Erstattungen aus dem Inland Sonstige Zuschüsse aus dem Inland Sonstige Zuschüsse aus dem Ausland (soweit nicht von der EU) Vermögensübertragungen, soweit nicht für Investitionen Vermögensübertragungen von Sonstigen aus dem Inland, soweit nicht Investitionszuschüsse 16.785.900 118.000 31.714.200 90.721.500 20.389.300 20.389.300 182.853.600 900.200 181.953.400 166.840.800 89.260.600 77.580.100 100 5.884.600 5.884.600

vorl. Ist / € 2003
16.659.600 117.800 26.968.200 90.592.100 20.169.700 20.169.700 167.820.100 900.200 166.919.900 169.775.500 92.480.500 77.294.900 100 5.629.200 5.629.200 8.548.290,12 8.548.290,12

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

2001
14.476.851,61 528.769,80 34.255.636,60 92.090.559,07 23.018.323,48 23.018.323,48 91.592.323,33 346.984,80 91.245.338,53 181.438.159,78 92.864.473,98

34

88.573.685,80

3

Einnahmen aus Schuldenaufnahmen, aus Zuweisungen und Zuschüssen für Investitionen, besondere Finanzierungseinnahmen
Schuldenaufnahmen bei Gebietskörperschaften, Sondervermögen und gebietskörperschaftlichen Zusammenschlüssen Schuldenaufnahmen beim Bund Schuldenaufnahmen am Kreditmarkt Schuldenaufnahmen auf dem sonstigen inländischen Kreditmarkt Zuweisungen für Investitionen aus dem öffentlichen Bereich Zuweisungen für Investitionen vom Bund Investitionszulage

7.010.558.300

4.205.522.800

7.154.355.365,73

31 311 32 325 33 331 332

5.178.000 5.178.000 6.284.850.000 6.284.850.000 507.877.800 507.877.200 600

3.642.000 3.642.000 3.569.000.000 3.569.000.000 439.370.100 439.369.500 600

5.123.286,96 5.123.286,96 4.895.550.988,83 4.895.550.988,83 1.090.481.484,41 1.090.481.484,41

Grup pierungs kennzahl
34 341 342 346 35 359 36 360 37 371 372 38 381 386 389 Beiträge

Ansatz / € Bezeichnung 2002
Beiträge und sonstige Zuschüsse für Investitionen 104.584.700 14.439.500 19.637.200 70.508.000 18.095.700 18.095.700 68.249.100 68.249.100 1.131.300 2.983.500 1.852.200 20.591.700 20.591.700 44.211.200 58.801.400 14.590.200 9.535.700 9.535.700

vorl. Ist / € 2003
114.353.700 11.438.500 17.581.200 85.334.000 25.410.100 25.410.100

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

2001
108.220.469,39 11.711.988,97 19.963.998,02 76.544.482,40 167.371.219,16 167.371.219,16 859.285.122,18 859.285.122,18

Sonstige Zuschüsse für Investitionen aus dem Inland Zuschüsse für Investitionen von der EU Entnahmen aus Rücklagen, Fonds und Stocks Entnahmen aus sonstigen anderen Vermögensbeständen Einnahmen aus Überschüssen der Vorjahre Einnahmen aus Überschüssen der Vorjahre Pauschale Mehr und Mindereinnahmen Pauschale Mehreinnahmen Pauschale Mindereinnahmen Haushaltstechnische Verrechnungen Verrechnungen zwischen Kapiteln Zuweisungen für Ausgaben (ohne Investitionen) Zuweisungen für Investitionen

28.322.794,80

35

28.322.794,80

Σ
4
41 411 412 42 421

Einnahmen des Haushalts

23.785.963.100

21.148.111.200

23.289.873.756,40

Personalausgaben 1)
Aufwendungen für Abgeordnete und ehrenamtlich Tätige Aufwendungen für Abgeordnete und Bezirksverordnete Aufwendungen für ehrenamtlich Tätige Gehälter, Vergütungen und Löhne Amtsbezüge des Regierenden Bürgermeisters, der Bürgermeister und der Senatoren einschließlich Dienstaufwandsentschädigungen, Übergangsgelder u. ä.

7.295.313.200 20.485.500 16.850.000 3.635.500 5.921.918.100 1.426.600

7.069.673.900 19.742.300 16.130.000 3.612.300 6.024.663.400 1.448.900

7.188.963.908,30 19.753.733,31 16.407.214,98 3.346.518,33 5.814.920.326,60 Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003 1.354.789,05

Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003

Grup pierungs kennzahl
422 424 425 426 427 429 43 431 432 434 435 436 437 44 441 443 446 45 452 453 459 46 461 462

Ansatz / € Bezeichnung 2002
Dienstbezüge der Beamten, Richter und Hochschullehrer Zuführung an die Versorgungsrücklage Vergütungen der Angestellten Löhne der Arbeiter Ausgaben für freie Mitarbeiter Vergütungen der Zivildienstleistenden Versorgungsbezüge 1) Versorgungsbezüge der ehemaligen Senatsmitglieder Versorgungsbezüge der Beamten, Richter und Hochschullehrer Zuführung an die Versorgungsrücklage Versorgungsbezüge der Angestellten Versorgungsbezüge der Arbeiter/Arbeiterinnen Versorgungsbezüge nach dem Gesetz zu Artikel 131 GG Beihilfen, Unterstützungen und Fürsorgeleistungen Beihilfen, soweit nicht Gruppe 446 Fürsorgeleistungen und Unterstützungen Beihilfen und Unterstützungen für Versorgungsempfänger und dergleichen Sonstige personalbezogene Ausgaben Personalbezogene Zahlungen an die Sozialversicherungsträger (soweit nicht unter Obergruppen 41 bis 44 erfasst) Trennungsgelder (einschließlich Fahrkostenzuschüsse), Umzugskostenvergütungen Sonstiges Pauschale Mehr und Minderausgaben für Personalausgaben Pauschale Mehrausgaben für Personalausgaben Pauschale Minderausgaben für Personalausgaben 3.002.331.700 15.994.000 2.455.030.600 393.217.100 52.820.800 1.097.300 1.144.043.300 2.237.000 1.080.183.100 5.824.000 39.792.000 5.941.200 10.066.000 250.867.100 123.555.600 11.311.500 116.000.000 10.301.600 896.100 581.500 8.824.000 52.302.400 7.837.500 60.139.900 4.052.882.100

vorl. Ist / € 2003
3.068.183.700 23.090.000 2.482.664.700 395.395.900 52.782.900 1.097.300 1.179.422.000 2.073.700 1.112.886.700 8.410.000 40.658.600 6.052.000 9.341.000 257.557.000 125.875.000 11.417.000 120.265.000 9.217.500 880.100 489.200 7.848.200 420.928.300 20.709.900 441.638.200 4.258.424.700 3.969.570.361,59

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

2001
2.931.945.261,17 9.359.276,19 2.432.941.230,42 385.602.728,37 52.649.143,12 1.067.898,28 1.104.469.363,49 2.166.854,98 1.039.477.508,14 3.407.318,80 41.598.809,72 6.754.677,05

36

11.064.194,80 239.023.220,53 123.738.599,80 10.263.508,13 105.021.112,60 10.797.264,37 874.691,71 571.989,17 9.350.583,49

5
51 54

Sächliche Verwaltungsausgaben, Ausgaben für den Schuldendienst
Sächliche Verwaltungsausgaben

162.255.500

137.925.300

1.750.082.300

1.674.678.800

1.839.593.453,44

162.255.500

137.925.300

Grup pierungs kennzahl
511 514 517 518 519 521 523 525 526 527 529

Ansatz / € Bezeichnung 2002
Geschäftsbedarf und Kommunikation sowie Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände, sonstige Gebrauchsgegenstände Verbrauchsmittel, Haltung von Fahrzeugen Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume Mieten und Pachten Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen Unterhaltung des sonstigen unbeweglichen Vermögens Archiv und Sammlungsgegenstände Aus und Fortbildung Sachverständigen , Gutachten , Gerichts und ähnliche Kosten Dienstreisen Repräsentationskosten und besondere Ausgaben der Kultusministerkonferenz 112.084.700 65.673.200 328.871.200 145.940.000 198.885.700 250.742.000 3.118.300 49.812.300 96.468.100 2.718.000 494.800 495.274.000 19.295.900 19.272.000 23.900 2.220.510.000 742.000 2.219.768.000 62.993.900 62.805.000 7.900 181.000 2.504.236.000 742.000 2.503.494.000 60.381.900 60.374.000 7.900

vorl. Ist / € 2003
108.946.200 63.279.100 320.544.200 139.455.100 181.490.700 222.890.700 2.894.600 48.408.700 97.977.000 2.664.300 511.700 485.616.500 19.128.000 19.128.000

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

2001
118.719.770,29 66.793.116,16 347.206.605,64 144.224.567,93 287.458.642,08 251.761.036,91 4.702.899,93 42.961.134,66 98.892.151,55 2.845.555,94 712.462,67 473.315.509,68 20.073.248,91 20.073.248,91

24.041.200 30.076.700 8.175.000

7.143.000 30.076.700 10.170.000

700.000 1.128.000

180.000 1.183.000

531 546 Sonstiges 56 561 568 57 572 575 58 581 584 588 Zinsausgaben an Gebietskörperschaften, Sondervermögen und gebietskörperschaftliche Zusammenschlüsse Zinsausgaben an den Bund Zinsausgaben an den Sozialentwicklungsfonds des Europarates Zinsausgaben an den Kreditmarkt Zinsausgaben an Sozialversicherungsträger sowie an die Bundesanstalt für Arbeit Zinsausgaben für sonstige Kreditmarktmittel Tilgungsausgaben an Gebietskörperschaften, Sondervermögen und gebietskörperschaftliche Zusammenschlüsse Tilgungsausgaben an den Bund Tilgungsausgaben an Sondervermögen Tilgungsausgaben an den Sozialentwicklungsfonds des Europarates

98.134.600

89.172.600

37

2.050.734.665,92 741.373,23 2.049.993.292,69 59.168.993,32 59.026.981,23 142.012,09

Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003

6
63

Ausgaben für Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen 1)
Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen an den öffentlichen Bereich 1)

7.679.884.000

7.574.428.600

7.763.285.597,08

450.820.600

652.433.000

366.873.100

372.910.100

364.824.243,61

Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003

Grup pierungs kennzahl
631 632 633 634 636 66 661 662 663 67 671 68 681 682 683 684 685 686 687 688 69 698 Sonstige Zuweisungen an Länder

Ansatz / € Bezeichnung 2002
Sonstige Zuweisungen an den Bund 1) 231.478.500 13.600.700 12.756.900 1.500.000 107.537.000 1.265.216.200 274.520.000 55.834.000 934.862.200 1.603.175.200 1.603.175.200 4.409.119.100 1.507.405.200 421.456.300 253.581.300 385.974.200 1.194.631.200 170.188.000 43.618.400 432.264.500 35.500.400 35.500.400 267.560.000

vorl. Ist / € 2003
248.173.300 13.323.100 12.575.600 1.620.000 97.218.100 1.196.061.200 245.418.000 51.105.000 899.538.200 1.590.842.000 1.590.842.000 4.369.114.900 1.532.621.700 368.346.500 261.501.100 373.822.200 1.200.203.900 165.321.200 40.331.400 426.966.900 45.500.400 45.500.400 221.394.000

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

2001
216.623.507,37 14.771.897,30 15.729.395,23 1.552.282,15 116.147.161,56 1.242.406.916,27 239.780.523,96 60.635.743,56 941.990.648,75 1.649.954.602,91 1.649.954.602,91 4.479.044.515,82 1.651.114.051,99 364.191.480,36 218.015.784,14 375.339.655,36 1.209.359.400,98 157.832.048,94 49.699.591,72 453.492.502,33 27.055.318,47 27.055.318,47 233.628.120,37 258,71

Sonstige Zuweisungen an Gemeinden und Gemeindeverbände Sonstige Zuweisungen an Sondervermögen Sonstige Zuweisungen an Sozialversicherungsträger sowie an die Bundesanstalt für Arbeit Schuldendiensthilfen an sonstige Bereiche Schuldendiensthilfen an öffentliche Unternehmen Schuldendiensthilfen an private Unternehmen Schuldendiensthilfen an Sonstige im Inland Erstattungen an sonstige Bereiche Erstattungen an Inland Sonstige Zuschüsse für laufende Zwecke an sonstige Bereiche Renten, Unterstützungen und sonstige Geldleistungen an natürliche Personen Zuschüsse für laufende Zwecke an öffentliche Unternehmen (soweit nicht unter 661) Zuschüsse für laufende Zwecke an private Unternehmen (soweit nicht unter 662) Zuschüsse für laufende Zwecke an soziale oder ähnliche Einrichtungen (ohne öffentliche Einrichtungen) Zuschüsse für laufende Zwecke an öffentliche Einrichtungen Sonstige Zuschüsse für laufende Zwecke im Inland Zuschüsse für laufende Zwecke im Ausland Zuschüsse für laufende Zwecke an öffentliche Einrichtungen Vermögensübertragungen, soweit nicht für Investitionen Vermögensübertragungen an Sonstige im Inland, soweit nicht Investitionszuschüsse

235.848.600 32.989.000

145.522.000 17.148.000

202.859.600 1.138.000 1.138.000 213.834.000 1.023.000

128.374.000 1.300.000 1.300.000 505.611.000 3.069.000 200.000

38

56.849.000 151.117.000 2.107.000 2.194.000

439.579.000 60.863.000

1.900.000

544.000

7
700

Investitionsausgaben für bauliche Zwecke
Architektenhonorare, soweit nicht in die Gesamtkosten der einzelnen Baumaßnahmen einbezogen

129.365.000

111.076.000

Grup pierungs kennzahl

Ansatz / € Bezeichnung 2002
158.705.000 24.637.000 7.449.000 557.000 58.141.000 33.592.000 20.433.000 2.616.000 1.500.000 5.496.000 5.374.000 944.000

vorl. Ist / € 2003
122.572.000 29.890.000 6.769.000 459.000 44.911.000 23.434.000 18.264.000 2.114.000 1.099.000 3.115.000 2.181.000 2.372.000

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002
56.714.000 15.704.000 2.404.000

2001
171.637.465,27 9.825.137,68 3.823.752,43 255.645,94 35.712.054,82 18.828.845,71 15.818.568,73 1.076.530,08 11.889,70 3.211.344,77 6.631.432,84 568.266,04 1.762,45

2003
38.957.000 9.647.000 1.099.000

701 714 Neu , Um und Erweiterungsbauten des Hochbaus einschließlich Garten und Landschaftsbau sowie Ersatzbauten 715 716 719 Hochbaumaßnahmen der pauschalen Zuweisung Garten und Landschaftsbaumaßnahmen der pauschalen Zuweisung Pauschale Zuweisungen für Investitionen

720 724 Baumaßnahmen Neu , Um und Erweiterungsbauten des Tiefbaus soweit nicht Ersatzbau 720 722 723 724 725 727 728 730 733 736 738 Allgemeiner Straßenbau Brücken und Tunnelbau Wasserbau Eisenbahnbau Allgemeiner Straßenbau Brücken und Tunnelbau Wasserbau Straßen in Altsiedlungsgebieten Industriestraßen Straßen in Neusiedlungsgebieten und innerstädtischen Wiederaufbaugebieten Tiefbaumaßnahmen der pauschalen Zuweisung

38.500.000 16.833.000 19.942.000 1.725.000

39.859.000 13.056.000 25.600.000 1.203.000

1.381.000 8.700.000 2.372.000 15.400.000

39

685.000

162.000 419.000 5.676.000 1.748.315.000 51.000 9.074.000 1.983.563.000

289.902,49 937.704,11 733.392,82 3.425.766.196,51 3.590.000 710.623.000 433.000 4.996.000 603.966.000

8
81 811 812 82 821 83

Sonstige Investitionsausgaben und Ausgaben zur Investitionsförderung
Erwerb von beweglichen Sachen, Entwicklungsvorhaben Erwerb von Fahrzeugen im Inland Erwerb von Geräten und sonstigen beweglichen Sachen Erwerb von unbeweglichen Sachen Grunderwerb Erwerb von Beteiligungen und dergleichen

74.033.000 14.563.000 59.470.000 81.123.000 81.123.000 413.322.000

64.147.000 15.167.000 48.980.000 79.083.000 79.083.000 379.860.000

69.231.300,10 14.024.687,61 55.206.612,49 66.269.175,64 66.269.175,64 2.132.915.946,44

11.481.000 8.090.000 3.391.000 18.422.000 18.422.000

7.536.000 6.208.000 1.328.000

Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003

Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003

Grup pierungs kennzahl
831 86 861 862 863 87 871 88 881 883 89 891 892 Darlehen an sonstige Bereiche

Ansatz / € Bezeichnung 2002
Erwerb von Beteiligungen und Wertpapieren im Inland und dergleichen 413.322.000 288.142.000 37.731.000

vorl. Ist / € 2003
379.860.000 266.499.000 30.000.000

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

2001
2.132.915.946,44 251.511.730,98 248.999,15 255.645,94

79.623.000

50.533.000

Darlehen an öffentliche Unternehmen und Einrichtungen Darlehen an private Unternehmen Darlehen an Sonstige Inanspruchnahme aus Gewährleistungen Inanspruchnahme aus Gewährleistungen Zuweisungen für Investitionen an den öffentlichen Bereich Zuweisungen für Investitionen an den Bund Zuweisungen für Investitionen an Gemeinden und Gemeindeverbände Zuschüsse für Investitionen an sonstige Bereiche Zuschüsse für Investitionen an öffentliche Unternehmen Zuschüsse für Investitionen an private Unternehmen

250.411.000 12.500.000 12.500.000 102.828.000 900.000 101.928.000 776.367.000 164.331.000 211.508.000 312.269.000 151.784.000 63.580.000 55.000 2.742.008.800 14.965.100 8.280.100 6.685.000 2.644.726.000

236.499.000 312.500.000 312.500.000 108.313.000 477.000 107.836.000 773.161.000 150.448.000 187.792.000 252.814.000 184.186.000 2.134.000 55.000 40.627.000 15.712.900 8.280.100 7.432.800 9.572.000

251.007.085,89 19.009.004,93 19.009.004,93 48.092.633,09 282.113,96 47.810.519,13 838.736.405,33 171.144.106,14 204.865.873,25 303.076.771,35 159.636.888,82

79.623.000

50.533.000

88.358.000

100.994.000

88.358.000 512.739.000 101.507.000 115.373.000 158.083.000 137.776.000

100.994.000 444.903.000 121.296.000

40

190.675.000 97.290.000 35.642.000

893 + 898 Zuschüsse für Investitionen an Sonstige im Inland 894 895 896 Zuschüsse für Investitionen an öffentliche Einrichtungen Pauschale Mehr und Minderausgaben für Investitionen Zuschüsse für Investitionen im Ausland

12.765,77 2.639.748.552,79 23.919.280,73 8.406.113,10 15.513.167,63 2.587.800.330,75

9
91 916 919 96

Besondere Finanzierungsausgaben
Zuführungen an eigene Rücklagen, Fonds und Stocks Zuführungen an Fonds und Stocks Sonstige Ausgaben zur Deckung von Fehlbeträgen aus Vorjahren

Grup pierungs kennzahl
960 97 971 972 98 981

Ansatz / € Bezeichnung 2002
Angaben zur Deckung von Fehlbeträgen aus Vorjahren Pauschale Mehr und Minderausgaben Pauschale Mehrausgaben Pauschale Minderausgaben Haushaltstechnische Verrechnungen Verrechnungen zwischen Kapiteln 2.644.726.000 66.905.900 119.667.900 52.762.000 15.411.800 15.411.800

vorl. Ist / € 2003
9.572.000 7.238.100 137.592.100 130.354.000 8.104.000 8.104.000

Verpflichtungsermächtigungen / € 2002 2003

2001
2.587.800.330,75 349.868,65 731.803,69 381.935,04 27.679.072,66 27.679.072,66

Σ

Ausgaben des Haushalts

23.785.963.100

21.148.111.200

25.220.962.736,64

1.453.064.100

1.505.400.300

41

Fussnoten 1) nachrichtlich Titel 631 15 Ersatz von Ausgaben an den Bund für Aufwendungen aus den Sonder und Zusatzversorgungssystemen der früheren DDR

215.327.000

231.833.000

200.821.420,33

Anlage 1 Gruppierungsübersicht 2002/2003

42

Funktionenübersicht
Gliederung der Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen nach Aufgabenbereichen
Kennzahl Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 4.510.662.900 1.827.754.100 505.602.200 376.027.000 1.834.800 17.315.500 75.537.600 847.382.800 4.054.200 18.495.500 100 18.495.400 19.711.600 1.431.100 18.207.400 73.100 Einnahmen 675.806.555 176.438.831 130.186.365 15.924.997 31.267 281.937 6.687.540 23.319.638 7.088 20.274.318 2.584.325 17.689.993 Ausgaben 4.388.017.814 1.735.568.807 446.642.923 408.615.243 1.980.167 17.873.178 83.557.071 772.891.171 4.009.054

2002
Ausgaben 4.488.485.700 1.843.133.600 494.804.100 435.592.000 1.795.400 17.328.700 75.314.900 814.476.300 3.822.200 18.495.500 100 18.495.400 20.727.300 2.454.800 18.199.400 73.100 195.525.700 76.287.900 74.540.100 44.690.200 7.500 222.307.600 500 214.547.500 2.214.700 1.497.106.700 1.163.835.700 136.767.800 187.698.600 8.804.600 712.709.700 517.800 404.064.900 18.958.600 Einnahmen 648.568.800 159.340.300 117.093.100 15.072.300 17.200 320.000 4.315.600 22.522.100

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003
21.216.500 11.717.300 896.700 3.854.000 66.600 27.958.300 10.001.300 7.006.700 1.300.000 194.600

0
01 011 012 013 014 016 018 019 02 023 024 029 04 042 043 044 049 05 051 052 053

Allgemeine Dienste
Politische Führung und zentrale Verwaltung Politische Führung Innere Verwaltung Informationswesen Statistischer Dienst Hochbauverwaltung Versorgung einschließlich Beihilfen für Versorgungsempfänger Sonstige allgemeine Staatsaufgaben Auswärtige Angelegenheiten Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Auslandsschulwesen und kulturelle Angelegenheiten im Ausland Sonstiges Öffentliche Sicherheit und Ordnung Polizei Öffentliche Ordnung Brandschutz Sonstiges Rechtsschutz Verfassungsgerichte Ordentliche Gerichte und Staatsanwaltschaften Verwaltungsgerichte

711.113.500 221.051.300 181.939.200 16.002.200 17.300 408.800 4.263.700 18.420.100

6.900.000

1.500.000

43

18.195.885 1.946.886 16.247.303 1.696

125.000 125.000

194.463.500 76.287.900 73.477.800 44.690.200 7.600 226.137.200 500 217.554.400 2.514.700

1.516.261.500 1.181.649.100 133.395.800 190.900.600 10.316.000 723.695.400 490.500 411.535.900 19.771.000

203.150.216 77.688.858 78.092.906 47.360.222 8.230 225.282.332 653 215.580.782 3.059.502

1.490.073.864 1.155.227.719 137.707.704 186.163.611 10.974.830 703.722.840 388.717

8.339.000 4.000.000

7.731.000 6.208.000 1.023.000

3.839.000 500.000 500.000 10.226.000

Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003

401.592.662 18.713.001

Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003

Kennzahl
054 055 056 058

Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen Arbeits und Sozialgerichte Finanzgerichte Justizvollzugsanstalten Versorgung einschließlich Beihilfen für Versorgungsempfänger im Bereich des Rechtsschutzes Sonstige Rechtsschutzaufgaben Finanzverwaltung Steuer und Zollverwaltung, Vermögensverwaltung Schuldenverwaltung und sonstige Finanzverwaltung Versorgung einschließlich Beihilfen für Versorgungsempfänger im Bereich der Finanzverwaltung 31.700 52.899.700 51.822.000 1.077.700 2.476.100 600.800 2.436.300

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 30.602.700 3.681.200 140.888.300 109.813.200 Einnahmen 2.803.961 768.038 2.980.324 Ausgaben 29.324.242 3.622.345 145.534.752 98.021.300

2002
Ausgaben 29.693.000 3.570.900 142.454.500 106.705.100 Einnahmen

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003

2.641.000 751.500 2.643.400

10.226.000

059 06 061 062 068

6.744.900 414.808.400 328.144.900 22.856.800 63.806.700

31.700 50.966.000 49.835.100 1.130.900

6.912.600 423.240.300 334.553.400 23.020.500 65.666.400

89.072 50.660.858 49.277.007 1.383.851

6.525.821 440.456.418 356.572.217 22.761.302 61.122.899 1.035.200 1.035.200

1

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten

393.165.700

4.868.561.300

372.633.000

4.895.794.100

377.371.744

4.844.619.197

161.306.000

90.684.000

44

11/12 Allgemeinbildende und berufliche Schulen 111 112 113 116 117 118 119 121 124 127 129 Unterrichtsverwaltung Grundschulen Hauptschulen Realschulen Gymnasien, Kollegs Versorgung einschließlich Beihilfen für Versorgungsempfänger im Bereich der Schulen Gesamtschulen Schulform unabhängige Orientierungsstufe Sonderschulen Berufliche Schulen Sonstige schulische Aufgaben

89.789.900 1.301.700 15.448.500 266.400 293.100 1.141.000

2.399.819.000 185.506.300 621.903.200 80.215.500 89.973.200 325.772.900 296.064.000

84.116.200 1.301.200 12.993.400 263.800 292.200 1.140.300

2.430.341.200 178.520.700 623.766.300 86.230.000 93.791.800 332.619.600 304.686.000

97.414.461 11.008.929 15.232.236 289.417 299.758 1.029.924

2.388.883.441 180.374.472 641.406.959 77.468.320 90.790.905 323.774.165 267.990.060

19.749.000

10.992.000

5.840.000

2.609.000 1.022.000

8.383.000

1.300.000

870.400

254.935.000 1.045.000

870.100

264.739.100 1.045.000

881.509

253.797.172 1.417.735

3.970.000 1.045.000

2.027.000 1.045.000

1.224.300 6.768.700 62.475.800

170.107.400 256.780.600 117.515.900

1.224.700 5.420.700 60.609.800

171.941.100 260.420.600 112.581.000

1.564.492 8.170.620 58.937.576

173.525.635 255.050.807 123.287.210 511.000 2.989.000

Kennzahl
13 131 132 133 135 136 137 138 Hochschulen Universitäten

Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen 76.338.800 57.564.000 15.100.000

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 1.390.149.500 871.972.700 302.417.000 7.615.000 1.784.700 2.828.100 84.371.400 119.844.000 2.060.000 256.000 2.198.922 2.369.581 Einnahmen 49.801.145 34.447.451 10.785.191 Ausgaben 1.344.074.273 832.129.534 310.012.125 7.307.112 79.838.303 109.519.480 3.443.551 204.511

2002
Ausgaben 1.376.191.600 852.318.700 314.067.000 7.990.000 2.160.700 1.514.100 82.960.900 114.071.000 2.935.000 256.000 Einnahmen

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003
70.543.000 68.222.000 941.000 49.793.000 34.651.000 13.142.000

58.385.600 43.878.800 9.894.000

Hochschulkliniken Verwaltungsfachhochschulen Kunsthochschulen Fachhochschulen Deutsche Forschungsgemeinschaft Versorgung einschließlich Beihilfen für Versorgungsempfänger im Bereich der Hochschulen Sonstige Hochschulaufgaben Förderung von Schülern und Studenten Fördermaßnahmen für Schüler Fördermaßnahmen für Studierende Fördermaßnahmen für wissenschaftlichen Nachwuchs Schülerbeförderung Studentenwohnraumförderung Sonstiges Bildungswesen Förderung der Weiterbildung Volkshochschulen Andere Einrichtungen der Weiterbildung Einrichtungen der Lehrerfortbildung Berufsakademien

1.380.000 2.000.000

139 14 141 142 143 145 146 15 151 152 153 155 156

1.593.000 105.462.000 14.151.200 91.275.000 35.800 185.588.900 28.311.500 127.352.100 16.040.600 12.861.700 1.023.000 12.912.000 492.400 11.709.400 3.800 38.694.200 450.900 24.877.400 1.821.700 29.500 706.400 11.514.700 180.000 12.357.400 288.400 11.885.200 3.800 110.672.200 14.148.200 96.499.000 25.000

1.613.400 190.902.100 28.303.500 133.502.100 16.000.000 12.585.500 511.000 37.639.300 281.200 24.636.100 1.745.200 29.500 10.947.300 616.631 13.072.897 552.792 11.821.667 81.807 95.136.681 13.302.757 81.810.819 23.104

1.619.657 155.416.411 24.895.904 102.567.072 14.065.648 13.376.495 511.292 40.341.821 401.161 26.420.038 1.932.373 29.490 11.558.760 55.000.000 55.000.000

45
Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003

Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003

Kennzahl

Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen 51.004.500 309.900 49.314.600 1.380.000

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 262.892.400 9.570.900 221.846.900 30.451.600 1.023.000 49.133.500 90.500 1.790.000 5.416.800 434.830.500 204.127.500 41.643.000 58.495.500 10.827.000 16.528.400 7.719.500 10.859.100 6.729.200 11.207.100 32.172.500 67.935.200 2.901.900 16.727.900 149.039.100 1.100 16.102.989 6.398.541 11.048.018 8.299.866 13.440.840 48.596.282 179.245 2.310.733 4.256.890 Einnahmen 59.909.440 540.382 58.193.666 1.175.391 Ausgaben 264.921.571 10.036.135 237.648.148 16.215.728 1.021.561 493.385.972 228.010.516 41.135.673 61.971.653 11.997.464 32.010.255 71.549.846 26.867.896 19.842.669 157.595.708 919 766.938

2002
Ausgaben 265.018.700 9.665.100 220.620.000 33.710.600 1.023.000 46.404.400 79.100 1.790.000 5.251.500 454.566.000 218.814.600 41.798.000 60.434.900 11.397.000 16.669.300 5.239.000 11.018.300 6.357.200 11.254.100 31.785.800 69.249.700 3.929.000 17.157.000 148.682.900 2.600 Einnahmen

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003
7.387.000 6.004.000 10.446.000 5.977.000

16/17 Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen 162 164 165 175 18 181 182 183 184 185 186 187 188 19 191 192 193 195 199 Wissenschaftliche Bibliotheken, Archive, Fachinformationszentren Gemeinsame Forschungsförderung von Bund und Ländern Andere Einrichtungen für Wissenschaft und Forschung Forschung und experimentelle Entwicklung zu gesellschaftlichen Strukturen und Beziehungen Kultureinrichtungen (einschließlich Kulturverwaltung) Theater Einrichtungen der Musikpflege Museen, Sammlungen, Ausstellungen Zoologische und botanische Gärten Musikschulen Nichtwissenschaftliche Bibliotheken Sonstige Kultureinrichtungen Verwaltung für kulturelle Angelegenheiten Kulturförderung, Denkmalschutz, kirchliche Angelegenheiten Einzelmaßnahmen im Bereich Theater und Musikpflege Einzelmaßnahmen im Bereich Museen und Ausstellungen Andere Einzelmaßnahmen der Kulturpflege Denkmalschutz und pflege Kirchliche Angelegenheiten

46.761.000 309.900 45.071.100 1.380.000

360.000 1.023.000 1.727.000 1.279.000

1.400.000 3.069.000 16.995.000 16.713.000

46

448.000

282.000

6.900.000

2.458.000

9.688.600 1.192.900 372.600

53.666.200 17.204.100 77.810.000

9.755.600 1.078.900 372.600

54.925.600 16.620.400 77.492.000

10.411.576 2.585.987 443.276

60.671.325 18.837.656 77.318.871

819.000 1.230.000 4.851.000

205.000 1.230.000 1.023.000

Kennzahl

Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 4.894.331.800 Einnahmen 751.554.871 Ausgaben 5.054.187.373

2002
Ausgaben 4.845.741.200 Einnahmen 754.787.100

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003
228.837.000 120.482.000

2

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialverwaltung Jugendämter Versorgungsämter Wiedergutmachungsbehörden Sonstige Behörden Sozialversicherung einschließlich Arbeitslosenversicherung Unfallversicherung Pflegeversicherung Sonstige Sozialversicherung Familien und Sozialhilfe, Förderung der Wohlfahrtspflege u. ä. Wohngeld Leistungen nach dem Bundessozialhilfe und Asylbewerberleistungsgesetz Soziale Einrichtungen Förderung der Wohlfahrtspflege Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen Wiedergutmachung Vertriebene und Spätaussiedler Kriegsopferfürsorge Sonstiges

753.421.700

21 212 213 214 216 219 22 223 227 229 23 233 234 235 236 237 24 244 246 247 249

5.859.000 2.350.900 496.400 2.996.600 11.600 3.500 39.177.400

358.455.700 149.843.100 161.463.100 46.576.600 112.000 460.900 211.885.000 25.017.400

4.180.500 2.363.700 496.400 1.305.300 11.600 3.500 46.186.400

363.006.700 151.553.200 166.222.800 44.707.900 113.500 409.300 218.655.500 25.328.800

5.842.874 2.324.250 554.009 2.949.924 10.701 3.990 45.268.323

346.755.278 143.520.166 157.174.477 45.378.500 104.459 577.675 197.107.675 30.675.451

2.000.000

2.000.000

2.000.000

2.000.000

39.177.400

33.867.600 153.000.000

46.186.400

33.326.700 160.000.000

45.268.323

34.663.028

47

131.769.196 334.942.682 144.963.043 159.324.083 6.690.571 669.381 23.295.604 101.564.220 52.236.377 1.605.885 23.056.237 24.665.721 2.516.135.477 298.295.054 2.023.180.248 39.127.329 105.645.815 49.887.031 140.174.951 81.944.945 958.961 29.329.221 27.941.824 Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003 811.000 73.534.000 2.249.000 74.345.000 2.249.000

315.652.600 129.827.000 151.156.600 5.937.200 556.800 28.175.000 92.384.600 46.145.100 1.637.700 22.378.300 22.223.500

2.349.699.600 262.776.000 1.892.457.300 37.607.300 100.077.000 56.782.000 131.876.700 75.906.900 924.400 30.560.100 24.485.300

337.841.000 135.629.000 167.794.000 5.657.200 585.800 28.175.000 91.725.000 45.610.500 1.638.000 22.288.300 22.188.200

2.338.343.900 270.807.200 1.871.133.600 38.106.000 101.515.100 56.782.000 128.331.500 72.480.900 941.200 30.535.600 24.373.800

Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003

Kennzahl
25 252 253 254 26 261 262 263 264 265 266 27 271 272 273 274 275 276 29

Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Hilfen für Berufsausbildung, Fortbildung und Umschulung Sonstige Anpassungsmaßnahmen und produktive Arbeitsförderung Arbeitsschutz Jugendhilfe nach dem SGB VIII Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit Jugendsozialarbeit und erzieherischer Kinder und Jugendschutz Förderung der Erziehung in der Familie Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen und Tagespflege Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfen Andere Aufgaben der Jugendhilfe Einrichtungen der Jugendhilfe Einrichtungen der Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit Einrichtungen der Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder und Jugendschutzes Einrichtungen der Familienförderung Tageseinrichtungen für Kinder Einrichtungen für Hilfen zur Erziehung und Eingliederungshilfen Einrichtungen für andere Aufgaben der Jugendhilfe Sonstige soziale Angelegenheiten 130.383.600 95.912.200 33.767.800 703.600 49.642.700 14.611.100 539.000 950.900 47.700 32.996.100 497.900 87.391.800 356.200 3.032.700 106.600 78.274.400 4.633.500 988.400 34.295.400 168.713.200

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 285.661.200 46.180.900 225.437.000 14.043.300 439.786.500 489.300 7.251.100 10.700.000 46.303.800 371.544.700 3.497.600 1.058.047.800 13.353.800 74.427.300 17.439.400 918.793.200 15.429.700 18.604.400 62.498.700 691.927.600 Einnahmen 74.368.757 36.724.305 36.965.874 678.579 43.082.116 13.285.086 990.327 619.323 49.149 27.944.109 194.123 85.138.162 449.243 2.800.981 98.661 76.156.781 4.554.743 1.077.754 61.347.736 141.087.883 Ausgaben 282.484.955 53.810.872 214.667.577 14.006.506 513.473.636 1.098.609 6.895.318 10.271.454 48.166.350 443.440.663 3.601.242 969.119.911 15.100.156 70.776.961 8.170.562 828.280.545 24.157.700 22.633.986 88.935.490 776.828.876

2002
Ausgaben 290.667.900 55.753.900 220.885.300 14.028.700 461.607.100 671.200 7.624.600 11.201.500 46.885.800 391.257.200 3.966.800 983.531.200 14.389.800 74.788.800 18.561.200 840.798.500 15.026.200 19.966.700 58.018.000 811.435.100 Einnahmen

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003
147.690.000 42.494.000 105.196.000 114.856.000 9.964.000 104.892.000

107.858.600 78.518.200 28.636.800 703.600 46.955.200 12.548.100 539.000 893.900 47.700 32.468.600 457.900 87.039.100 356.200 3.046.700 106.600 75.840.400 6.700.800 988.400 31.635.900 115.311.500

149.000

149.000

149.000

149.000

48

4.653.000 538.000

1.228.000

983.000

1.752.000 2.363.000

245.000

3
31 311

Gesundheit, Umwelt, Sport und Erholung
Einrichtungen und Massnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden

121.316.600

186.731.000

107.292.100 13.882.600

427.311.900 48.959.500

54.948.600 13.466.100

323.933.700 18.453.600

62.951.092 14.343.395

352.173.929 10.001.749

34.442.000 26.501.000

90.086.000

Kennzahl
312 314 319 32 321 322 323 324 329 33 331 332

Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen Krankenhäuser und Heilstätten Massnahmen des Gesundheitswesens Sonstiges Sport und Erholung Park und Gartenanlagen Badeanstalten Sportstätten Förderung des Sports Sonstiges Umwelt und Naturschutz Umwelt und Naturschutzbehörden Massnahmen des Umwelt und Naturschutzes 27.197.500 574.500 26.623.000 206.705.900 17.043.200 3.137.700 34.223.600 14.042.700 64.363.300 29.046.200

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 170.353.400 135.018.400 108.300 32.085.200 12.404.300 305.551.600 170.364.600 36.419.000 16.543.200 3.137.700 72.121.400 26.592.000 54.600 28.277.700 574.600 27.703.100 62.442.300 16.353.300 46.089.000 1.857.866.700 26.677.966 582.181 26.095.785 243.908.295 31.616.377 5.176.478 51.458.825 14.665.971 Einnahmen 37.004.879 11.602.818 Ausgaben 218.999.617 123.050.565 121.998 377.651.179 176.597.434 56.239.492 115.949.909 28.834.453 29.892 47.003.768 14.849.885 32.153.883 1.956.515.288

2002
Ausgaben 242.047.400 136.194.800 110.200 323.833.500 174.383.900 43.119.000 78.868.100 27.107.000 355.500 60.289.700 16.085.700 44.204.000 1.982.186.700 Einnahmen

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003
3.119.000 4.822.000 86.945.000 3.141.000

3.816.600 37.665.900

10.876.600 3.747.000

7.478.000 2.885.000

6.647.600 482.000

4.593.000

75.998.000 1.439.000 74.559.000 529.577.000

89.167.000 1.026.000 88.141.000

49

4

Wohnungswesen, Städtebau, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kataster und Vermessungsverwaltung Raumordnung und Landesplanung Kommunale Gemeinschaftsdienste Straßenbeleuchtung Ortsentwässerung Müllbeseitigung und verwertung Straßenreinigung

176.819.000

323.514.000

41 411 419 42 421 422 43 431 432 433 434

114.838.900 113.353.200 1.485.700 17.328.100 2.692.300 14.635.800 34.439.500 2.000

1.510.343.800 1.473.378.000 36.965.800 60.349.100 32.775.000 27.574.100 239.606.700 30.216.300 70.731.000

80.905.400 79.508.200 1.397.200 19.595.700 2.719.400 16.876.300 34.525.500 2.000

1.418.681.500 1.381.892.000 36.789.500 60.704.700 32.920.400 27.784.300 215.014.400 30.217.300 70.731.000

163.103.350 161.816.017 1.287.333 4.257.023 2.431.336 1.825.688 31.961.630

1.509.808.799 1.471.694.830 38.113.970 60.236.505 32.216.897 28.019.608 229.278.560 24.421.921 73.805.028

318.296.000 318.296.000

237.814.000 237.152.000 662.000

889.000 21.000 868.000 17.837.000 2.556.000 15.000.000

368.000

368.000 18.006.000 2.556.000 15.000.000 Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003

1.803.900

3.477.400 93.057.200

1.803.900

3.759.000 70.204.200

652.171

2.308.130 84.678.040

Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003

Kennzahl
439 44 Sonstiges

Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen 32.633.600 40.099.400 5.908.500

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 40.102.900 163.466.100 42.943.500 Einnahmen 31.309.459 44.586.291 6.797.132 Ausgaben 44.065.442 157.191.424 47.394.524

2002
Ausgaben 42.124.800 171.887.100 69.311.300 Einnahmen

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003
281.000 192.555.000 731.000 450.000 67.326.000 80.000

32.719.600 41.792.400 5.582.900

Städtebauförderung

5
51 511 512 52 521 528 529 54 549

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Ernährung und Landwirtschaft Forsten Verbesserung der Agrarstruktur Verbesserung der Agrarstruktur EU Ausrichtungsfonds Sonstiges Sonstige Bereiche Sonstiges

5.350.900 2.031.300 3.319.600 555.000 315.000 230.000 10.000 2.600 2.600 266.348.700

36.412.600 20.572.200 15.840.400 30.004.000 330.000

5.135.300 2.002.300 3.133.000 445.000 315.000 120.000

35.852.800 19.781.100 16.071.700 4.196.000 330.000

6.507.057 1.864.051 4.643.006 289.917 211.362 78.555

37.517.246 20.665.904 16.851.342 7.051.477 179.831

651.000 251.000 400.000 80.000 80.000

29.674.000 2.894.700 2.894.700 356.646.000

10.000 2.600 2.600 246.919.500

3.866.000 2.894.700 2.894.700 346.950.300 157 157 228.354.268

6.871.646 2.825.802 2.825.802 322.686.838

80.000

80.000

50

6
61 62 623 627 629 63 635 64 643 649 65

Energie und Wasserwirtschaft, Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft, Kulturbau Wasserwirtschaft und Kulturbau Sonstige Energieversorgung Sonstiges Bergbau, Verarbeitendes Gewerbe und Baugewerbe Handwerk und Kleingewerbe Handel Märkte und Inlandsmessen Sonstiges Fremdenverkehr

206.364.000

209.218.000

2.735.200 67.551.500 67.551.500

5.373.400 9.746.900 9.567.900 17.000 162.000 131.428.000 131.428.000

2.896.000 63.747.500 63.747.500

4.916.100 9.750.800 9.506.800

3.344.881 62.451.602 62.451.602

9.002.879 7.494.463 7.165.828

106.000

244.000 119.216.000 119.216.000 3.185.000 3.185.000 1.651.400 1.650.200 1.200 2.940.833 2.940.833

328.635 131.252.279 131.252.279 968.812 967.688 1.125 2.812.105 100.693.000 100.693.000 530.000 530.000 98.600.000 98.600.000 991.000 991.000

3.185.000 3.185.000

1.656.700 1.655.500 1.200

Kennzahl
68 69 691 692

Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen Sonstige Bereiche Regionale Fördermassnahmen Betriebliche Investitionen Verbesserung der Infrastruktur 121.751.000 71.126.000 4.750.000 66.376.000 445.054.100 34.815.400 32.259.400 2.556.000 39.626.100

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 57.052.300 154.363.700 19.393.700 134.970.000 511.572.100 35.904.400 35.451.400 453.000 34.024.600 134.825.800 6.300.000 34.024.600 109.984.500 18.541.300 60.535.189 60.535.189 Einnahmen 144.342.294 15.274.659 5.324.554 9.950.105 483.021.255 27.073.820 27.073.820 Ausgaben 83.039.491 88.116.809 27.029.374 61.087.435 508.719.546 32.213.104 32.193.777 19.327 134.679.167 5.944.969 112.169.897 16.564.301 395.412.246 395.412.246 340.639.646 340.355.842 283.805 1.187.629 1.187.629 871.297.638 2.525.174.405

2002
Ausgaben 56.668.300 151.772.700 20.959.700 130.813.000 529.595.300 35.437.200 35.406.500 30.700 150.513.200 5.000.000 39.626.100 126.657.300 18.855.900 370.612.600 370.612.600 342.250.900 341.892.900 358.000 1.394.000 1.394.000 813.031.200 859.553.800 Einnahmen

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003
2.514.000 102.521.000 6.163.000 96.358.000 153.716.000 1.000.000 1.000.000 2.253.000 107.374.000 8.040.000 99.334.000 166.133.000 1.744.000 1.744.000

100.490.000 76.601.000 3.950.000 72.651.000 451.275.000 33.274.800 33.274.800

7
71 711 712 72 721 725 729 74 741 749 75 751

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen und Brückenbau Wasserstraßen und Häfen Straßen Bundesautobahnen Gemeindestraßen Sonstiges Eisenbahnen und öffentlicher Personennahverkehr Massnahmen für den öffentlichen Personennahverkehr Sonstiges Luftfahrt Flugsicherung

68.728.000 6.000.000 56.157.000 6.571.000 83.988.000 83.988.000

71.543.000 6.000.000 61.343.000 4.200.000

51

383.975.600 383.975.600

339.447.900 339.089.900 358.000 1.394.000 1.394.000

92.846.000 92.846.000

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Versorgungsunternehmen Elektrizitätsunternehmen Gasunternehmen Sonstiges Verkehrsunternehmen Straßenverkehrsunternehmen

808.906.700

1.091.690.300

30.000.000

380.600.000

82 821 822 829 83 831

138.566.000 132.000.000 4.397.000 2.169.000 530.549.000 477.640.000

140.306.000 132.000.000 6.137.000 2.169.000 495.652.000 450.143.000

133.778.477 127.940.621 3.669.357 Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003 2.168.499 454.981.900 451.703.317 350.600.000

Anlage 1 Funktionenübersicht 2002/2003

Kennzahl
832 835 85 853 854 855 856 859 87 871 872 873 Eisenbahnen

Ansatz / € Aufgabenbereiche
Einnahmen

vorl. Ist / € 2003 2001
Ausgaben 350.000 45.159.000 6.621.000 298.000 4.489.000 376.632.000 300.000.000 19.723.860 611.648 12.043.895 500.000 1.278.000 556.000 1.418.000 74.714.000 219.406.300 205.263.200 5.000.000 9.143.100 2.304.371.900 22.139.300 2.596.745.900 35.712.900 1.617.387 5.450.930 717.795.301 636.835.895 75.346.932 5.612.474 19.510.674.115 13.389.653.804 5.068.055.689 167.473.969 256.337 308.217 1.559.229 75.644.795 237.730.924 225.152.838 2.922.162 9.655.924 Einnahmen Ausgaben 120.082 3.158.500 1.832.461.581 1.754.949.340

2002
Ausgaben 350.000 52.559.000 8.261.000 298.000 3.530.000 767.000 1.278.000 3.155.000 666.204.200 653.343.800 5.116.200 7.744.200 20.083.679.900 13.532.370.000 6.442.826.900 18.510.900 1.559.000 74.556.000 252.122.800 232.443.200 9.200.000 10.479.600 4.974.446.700 21.869.500 2.315.893.800 24.965.100 76.882.000 Einnahmen

Verpflichtungs ermächtigungen / € 2002 2003
200.000 350.400.000

Flughafen und Luftverkehr Sonstige Wirtschaftsunternehmen Banken und Kreditinstitute Wohnungsbauunternehmen Entsorgungsunternehmen (Stadtstaaten) Lotterie, Lotto, Toto Sonstiges Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen Allgemeines Grundvermögen Allgemeines Kapitalvermögen Sondervermögen

661.979.700 649.263.900 5.116.200 7.599.600 17.506.128.400 13.816.423.100 3.610.524.000 25.434.400

30.000.000 30.000.000

30.000.000 30.000.000

52

9
91 92 95 96 97 98 988 989 99

Allgemeine Finanzwirtschaft
Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Rücklagen Sonstiges Abwicklung der Vorjahre Globalposten Globale Mehrausgaben/globale Mindereinnahmen Globale Minderausgaben/globale Mehreinnahmen Haushaltstechnische Verrechnungen

4.796.818.875 12.644.178 2.133.976.959 31.516.613

68.249.100 1.131.300 1.852.200 2.983.500 20.591.700

2.644.726.000 48.419.500 64.482.400 112.901.900 15.411.800 44.211.200 14.590.200 58.801.400 9.535.700

9.572.000 367.902.200 157.195.000 525.097.200 8.104.000

859.285.122 66.140

2.587.800.331 3.201.721 3.583.656

66.140 25.883.054

381.935 27.679.073

Σ

Summen des Haushalts

23.785.963.100

23.785.963.100

21.148.111.200

21.148.111.200

23.289.873.756

25.220.962.737 1.453.064.100 1.505.400.300

53
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2002

Haushaltsquerschnitt
Gliederung der Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen nach Funktionen und nach Gruppen

54
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2002 Laufende Einnahmen a. d. Inanspruch nahme v. Ge währleistungen und Darlehens rückfüsse € 14/18 26.500 26.400 100 2.204.200 1.576.400 2.731.500 1.860.600 217.000 800 600

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

11 12 13 14 15 16/17

18 19

2

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

21 22 23 24

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich 502.200 300 120.100 35.800 674.000 22.924.200 74.258.900 3.400 1.685.600 6.851.500 1.627.600 121.000 2.216.000 15.000 300 100 1.100 9.800 900.100 516.900 15.000 25.600

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

⇒

Gruppierungskennzahl

Steuern u. ä. und Verwaltungs einnahmen der Gruppen 111 und 112 € 0/111/112 457.233.400 4.192.500 65.400 188.674.300 218.226.300

Sonstige Verwaltungs einnahmen

€ 119 8.051.900 3.690.200

Einnahmen aus wirtschaft licher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) € 12 13.522.100 8.331.100

Erlöse aus der Zins Veräußerung einnahmen von Gegenständen, Kapital rückzahlungen € € 13 15/16 238.100 18.200 23.900 23.300

44.288.500

8.479.400

10.363.900

100

109.000

13.603.100

13.173.600 1.339.600 286.800 71.200 9.757.500 108.800

504.800 1.554.300 115.300 2.547.600 28.900 1.461.600

3.110.200 909.500 75.500 700 100 105.600 174.900 107.000 13.575.800 1.700

19.544.500 6.500

1.472.600 794.300

5.986.800

100 2.600 25.600

99.956.100

20.556.000

8.890.500

1.715.500

1.124.700

8.991.800

943.100

405.800 87.800

2.383.600

1.700.200

1.100

500

1.120.100 35.800

9.271.700 626.000

4.169.600 300

300

212.500 1.200

8.433.800 40.600

55
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2002 Einnahmen Zuwei sungen vom Bund außerhalb im Rahmen der der Bundes Bundeshilfe hilfe € 211 € 231 117.778.100 111.301.800 5.065.000 573.900 570.400 647.000 72.200 von Ländern von Gemeinden von Sonder vermögen € 234 von Sozialver sicherungsträ gern und von der Bundesan stalt für Arbeit € 235/236 124.100 124.100 Schulden diensthilfen vom Bund € 221 Insgesamt Sonstige

€ 212/232 21.616.800 20.116.600

€ 233

€ 26/27/28/29 29.193.700 10.761.100 13.365.000 472.000 900

€ 0 29 647.808.600 158.585.300 18.495.500 195.520.500 222.307.600

75.749.500

29.917.000

1.095.700

78.103.800

261.710.000

191.100 3.187.000 6.939.500 50.770.000 455.300 75.400

279.000 5.113.000

1.000

143.400 54.935.000

17.403.100 67.040.800 7.417.200

59.700 1.035.000 14.447.000

160.000 1.460.400 19.879.700

67.289.900 12.912.000 36.079.500

13.126.200 1.005.000

1.837.000 8.241.000

346.200 1.179.100

42.313.400 11.254.100

248.303.700

755.000

16.785.900

118.000

120.723.900

195.628.400

723.549.500

241.400

100

97.300

85.900 9.335.600

5.859.000 9.423.400 315.652.000 92.384.600

147.925.400 86.960.600

100

7.773.500

117.900 100

77.425.600 3.300.000

59.201.500 1.420.000

45.642.900 1.537.100 17.643.000 22.137.600 10.416.200 2.610.800 149.300 24.800 730.000 9.009.400 3.000 31.085.000 8.187.000 629.000 100 3.300.000 100.000 1.300.000 20.000 86.513.000 32.777.400 6.295.000

46.145.100 1.637.700 22.378.300 22.223.500 130.383.600 83.938.100 85.908.800

56
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2002 Laufende Einnahmen a. d. Inanspruch nahme v. Ge währleistungen und Darlehens rückfüsse € 14/18

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

41 411 419 42 43 44

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe , Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel

61 62 64

⇒

Gruppierungskennzahl

Steuern u. ä. und Verwaltungs einnahmen der Gruppen 111 und 112 € 0/111/112

Sonstige Verwaltungs einnahmen

€ 119

Einnahmen aus wirtschaft licher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) € 12

Erlöse aus der Zins Veräußerung einnahmen von Gegenständen, Kapital rückzahlungen € € 13 15/16

13.026.900 3.761.200 164.000 3.400 3.593.800 4.475.300 4.790.400

12.843.600 11.766.500 557.800 10.679.300 529.400 970.700 106.400

17.189.200 905.000 148.000

48.100 1.000

259.200 252.100

3.356.500 6.500 6.500

757.000 15.362.100 922.100

1.000 45.800 1.300

252.100 3.273.000 7.100 77.000

43.319.400

11.438.400

5.989.300

32.000

9.393.900

51.900.500

10.346.800 9.212.800 1.134.000 2.918.500 28.697.100 1.357.000

5.265.900 5.020.000 245.900 41.400 181.700 5.949.400 575.700 5.413.600 8.000 24.000

9.362.700 9.362.700

51.900.200 51.900.200

31.200

300

2.005.400

51.300

3.062.100

9.500

2.002.800

41.300 10.000

3.062.100

9.500

2.600

70.038.800

4.892.500

2.536.900

780.000

1.187.000

22.656.000

2.452.300 67.551.500 35.000

142.500

36.900

2.500.000

57
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2002 Einnahmen Zuwei sungen vom Bund außerhalb im Rahmen der der Bundes Bundeshilfe hilfe € 211 € 231 von Ländern von Gemeinden von Sonder vermögen € 234 von Sozialver sicherungsträ gern und von der Bundesan stalt für Arbeit € 235/236 Schulden diensthilfen vom Bund € 221 Insgesamt Sonstige

€ 212/232

€ 233

€ 26/27/28/29

€ 0 29

6.039.400 23.900

1.675.600 1.675.600

386.200 386.200

33.162.500 24.865.100 6.300

87.987.200 43.643.100 882.600 13.714.300 29.046.200 31.998.600 12.345.500

68.600 23.900 1.749.100 4.266.400 1.607.000

249.000 137.200

2.714.000 22.144.800 6.122.600 2.174.800

951.000

870.000

105.800

24.339.000

459.100

148.798.400

105.800

24.339.000 24.339.000

300.000 300.000

101.620.400 100.134.700 1.485.700

105.800 950.000 1.000 870.000 34.500 90.600 34.000

4.528.100 34.439.500 8.210.400

204.400

285.800

5.618.500

6.400 198.000

40.800 245.000

5.162.900 453.000

2.600

29.389.500

131.480.700

103.500

2.735.200 67.551.500

650.000

3.185.000

58
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2002 Laufende Einnahmen a. d. Inanspruch nahme v. Ge währleistungen und Darlehens rückfüsse € 14/18

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

65 68 69 Rest 6

Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä.

⇒

Gruppierungskennzahl

Steuern u. ä. und Verwaltungs einnahmen der Gruppen 111 und 112 € 0/111/112

Sonstige Verwaltungs einnahmen

€ 119

Einnahmen aus wirtschaft licher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) € 12

Erlöse aus der Zins Veräußerung einnahmen von Gegenständen, Kapital rückzahlungen € € 13 15/16

780.000 4.750.000

1.187.000

22.656.000

25.346.100

7.331.500

13.662.100

500

25.317.700 28.400

46.100 7.285.100

3.302.700 10.298.000

500

300

61.400

2.800

621.600

190.575.900

611.930.400

2.000.400

312.000

138.566.000

298.000

6.805.000

699.000

203.000

2.800

323.600

45.204.900

611.930.400

1.301.400

109.000

8.183.681.000

80.061.000

18.643.100

134.185.000

8.183.681.000

79.675.000 18.613.900 134.185.000

59
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2002 Einnahmen Zuwei sungen vom Bund außerhalb im Rahmen der der Bundes Bundeshilfe hilfe € 211 € 231 von Ländern von Gemeinden von Sonder vermögen € 234 von Sozialver sicherungsträ gern und von der Bundesan stalt für Arbeit € 235/236 Schulden diensthilfen vom Bund € 221 Insgesamt Sonstige

€ 212/232

€ 233

€ 26/27/28/29

€ 0 29

24.623.000 28.636.000 33.386.000

238.650.000

2.305.400

287.295.600

4.408.000 2.115.000

1.740.400 545.100

34.815.400 20.271.600

232.127.000

19.900

232.208.600

7.440.100

812.883.200

138.566.000

256.000

8.261.000

7.184.100

666.056.200

2.573.703.000

2.678.000.000

13.668.273.100

2.573.703.000

2.678.000.000

13.515.059.000 152.798.900

60
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2002 Laufende Einnahmen a. d. Inanspruch nahme v. Ge währleistungen und Darlehens rückfüsse € 14/18

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

95 96

Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der laufenden Ausgaben

⇒

Gruppierungskennzahl

Steuern u. ä. und Verwaltungs einnahmen der Gruppen 111 und 112 € 0/111/112

Sonstige Verwaltungs einnahmen

€ 119 386.000

Einnahmen aus wirtschaft licher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) € 12

Erlöse aus der Zins Veräußerung einnahmen von Gegenständen, Kapital rückzahlungen € € 13 15/16 29.200

8.938.898.400

154.327.200

265.792.000

614.754.200

32.741.200

235.031.400

61
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2002 Einnahmen Zuwei sungen vom Bund außerhalb im Rahmen der der Bundes Bundeshilfe hilfe € 211 € 231 von Ländern von Gemeinden von Sonder vermögen € 234 von Sozialver sicherungsträ gern und von der Bundesan stalt für Arbeit € 235/236 Schulden diensthilfen vom Bund € 221 Insgesamt Sonstige

€ 212/232

€ 233

€ 26/27/28/29

€ 0 29 415.200

2.573.703.000

687.676.100

2.732.834.400

16.785.900

118.000

122.435.700

24.339.000

375.968.300 16.775.404.800

62
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Schuldenaufnahmen sowie Schuldenaufnahmen Schulden beim am aufnahmen Bund Kreditmarkt insgesamt € 311 € 32 € 31/32

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste
Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

⇒

Gruppierungskennzahl

63
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen Zuweisungen Schulden aufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34 760.200 755.000

Zuschüsse Sonstige Zuschüsse € 342/346/347 760.200 755.000 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 33/34 760.200 755.000

vom Bund € 331

von Ländern € 332

Beiträge € 341

5.200

5.200

5.200

127.255.700

4.200.000

131.455.700

131.455.700

1.918.000 1.470.000 68.597.600 38.172.100 1.958.000 324.000

1.918.000 3.428.000 68.921.600 38.172.100

1.918.000 3.428.000 68.921.600 38.172.100

14.925.000 4.091.000

14.925.000 4.091.000

14.925.000 4.091.000

29.754.000

600

1.483.000

31.237.600

31.237.600

29.754.000 600

29.754.000 600

29.754.000 600

1.483.000

1.483.000

1.483.000

50.649.000 50.649.000

30.077.000 13.000.000 13.000.000

80.726.000 63.649.000 13.000.000 50.649.000

80.726.000 63.649.000 13.000.000 50.649.000

50.649.000

64
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Schuldenaufnahmen sowie Schuldenaufnahmen Schulden beim am aufnahmen Bund Kreditmarkt insgesamt € 311 € 32 € 31/32

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung

Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

⇒

Gruppierungskennzahl

65
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen Zuweisungen Schulden aufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34

Zuschüsse Sonstige Zuschüsse € 342/346/347 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 33/34

vom Bund € 331

von Ländern € 332

Beiträge € 341

2.225.000 14.852.000

2.225.000 14.852.000

2.225.000 14.852.000

45.815.500

12.092.000

57.907.500

57.907.500

3.641.500 3.641.500

9.577.000 9.577.000

13.218.500 13.218.500

13.218.500 13.218.500

12.800.000

12.800.000

12.800.000

29.374.000

2.515.000

31.889.000

31.889.000

102.000

188.000 188.000

290.000 188.000 102.000

290.000 188.000 102.000

102.000

97.128.000

37.740.000

134.868.000

134.868.000

97.128.000 37.740.000

97.128.000 37.740.000

97.128.000 37.740.000

139.862.000

14.291.500

3.605.000

157.758.500

157.758.500

2.043.000

13.706.500

3.605.000

19.354.500

19.354.500

137.819.000

585.000

138.404.000

138.404.000

66
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Schuldenaufnahmen sowie Schuldenaufnahmen Schulden beim am aufnahmen Bund Kreditmarkt insgesamt € 311 € 32 € 31/32

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

8
81 82 83 84 85 86 87

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Schuldenaufnahmen sowie der Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen

⇒

Gruppierungskennzahl

5.178.000

6.284.850.000

6.290.028.000

5.178.000

6.284.850.000

6.290.028.000

5.178.000

6.284.850.000

6.290.028.000

67
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen Zuweisungen Schulden aufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34

Zuschüsse Sonstige Zuschüsse € 342/346/347 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 33/34

vom Bund € 331

von Ländern € 332

Beiträge € 341

148.000

148.000

148.000

148.000

148.000

148.000

17.311.000

17.311.000

6.307.339.000

17.311.000

17.311.000

17.311.000 6.290.028.000

507.877.200

600

14.439.500

90.145.200

612.462.500

6.902.490.500

68
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Besondere Finanzierungseinnahmen Einnahmen Entnahmen aus Pauschale aus Rücklagen Mehr und anderen Überschüssen der Vorjahre einnahmen Beständen € 35 € 36 € 371

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Pauschale Minder einnahmen € 372

Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

21 22 23 24

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

⇒

Gruppierungskennzahl

69
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Zusammenfassung der Einnahmen Laufende Einnahmen insgesamt Schuldenaufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34 760.200 755.000 Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37 Einnahmen ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 0 37 648.568.800 159.340.300 18.495.500 5.200 195.525.700 222.307.600

Haushaltstechnische Verrechnungen

Insgesamt

€ 0 29 647.808.600 158.585.300 18.495.500 195.520.500 222.307.600

€ 38

€ 03 648.568.800 159.340.300 18.495.500 195.525.700 222.307.600

261.710.000

131.455.700

393.165.700

393.165.700

17.403.100 67.040.800 7.417.200 67.289.900 12.912.000 36.079.500 42.313.400 11.254.100

1.918.000 3.428.000 68.921.600 38.172.100

19.321.100 70.468.800 76.338.800 105.462.000 12.912.000

19.321.100 70.468.800 76.338.800 105.462.000 12.912.000 51.004.500 46.404.400 11.254.100

14.925.000 4.091.000

51.004.500 46.404.400 11.254.100

723.549.500

31.237.600

754.787.100

754.787.100

5.859.000 9.423.400 315.652.000 92.384.600 29.754.000 600

5.859.000 39.177.400 315.652.600 92.384.600

5.859.000 39.177.400 315.652.600 92.384.600

46.145.100 1.637.700 22.378.300 22.223.500 130.383.600 83.938.100 85.908.800 1.483.000

46.145.100 1.637.700 22.378.300 22.223.500 130.383.600 83.938.100 87.391.800

46.145.100 1.637.700 22.378.300 22.223.500 130.383.600 83.938.100 87.391.800

70
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Besondere Finanzierungseinnahmen Entnahmen Einnahmen aus Rücklagen aus Pauschale und anderen Überschüssen Mehr Beständen der Vorjahre einnahmen € 35 € 36 € 371

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Pauschale Minder einnahmen € 372

Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

61 62 64 65 68 69 Rest 6

⇒

Gruppierungskennzahl

71
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Zusammenfassung der Einnahmen Laufende Einnahmen insgesamt Schuldenaufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34 Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37 Einnahmen ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 0 37

Haushaltstechnische Verrechnungen

Insgesamt

€ 0 29

€ 38

€ 03

87.987.200 43.643.100 882.600 13.714.300 29.046.200 31.998.600 12.345.500

80.726.000 63.649.000 13.000.000 50.649.000

168.713.200 107.292.100 13.882.600 64.363.300 29.046.200

168.713.200 107.292.100 13.882.600 64.363.300 29.046.200 34.223.600 27.197.500

2.225.000 14.852.000

34.223.600 27.197.500

148.798.400

57.907.500

206.705.900

206.705.900

101.620.400 100.134.700 1.485.700 4.528.100 34.439.500 8.210.400

13.218.500 13.218.500

114.838.900 113.353.200 1.485.700

114.838.900 113.353.200 1.485.700 17.328.100 34.439.500 40.099.400

12.800.000

17.328.100 34.439.500

31.889.000

40.099.400

5.618.500 5.162.900 453.000

290.000 188.000 102.000

5.908.500 5.350.900 555.000

5.908.500 5.350.900 555.000

2.600

2.600

2.600

131.480.700

134.868.000

266.348.700

266.348.700

2.735.200 67.551.500 3.185.000

2.735.200 67.551.500 3.185.000

2.735.200 67.551.500 3.185.000

24.623.000 33.386.000

97.128.000 37.740.000

121.751.000 71.126.000

121.751.000 71.126.000

72
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Besondere Finanzierungseinnahmen Entnahmen Einnahmen aus Rücklagen aus Pauschale und anderen Überschüssen Mehr Beständen der Vorjahre einnahmen € 35 € 36 € 371

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Pauschale Minder einnahmen € 372

Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Einnahmen

⇒

Gruppierungskennzahl

18.095.700

68.249.100 68.249.100

2.983.500

1.852.200

87.476.100 68.249.100

2.983.500

1.852.200

1.131.300

18.095.700

18.095.700

18.095.700

68.249.100

2.983.500

1.852.200

87.476.100

73
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2002 Zusammenfassung der Einnahmen Laufende Einnahmen insgesamt Schuldenaufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34 Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37 Einnahmen ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 0 37

Haushaltstechnische Verrechnungen

Insgesamt

€ 0 29

€ 38

€ 03

287.295.600 34.815.400 20.271.600

157.758.500

445.054.100 34.815.400

445.054.100 34.815.400 39.626.100

19.354.500

39.626.100

232.208.600

138.404.000

370.612.600

370.612.600

812.883.200

148.000

813.031.200

813.031.200

138.566.000

138.566.000

138.566.000

8.261.000

8.261.000

8.261.000

666.056.200

148.000

666.204.200

666.204.200

13.668.273.100

6.307.339.000

87.476.100 68.249.100 1.131.300

20.063.088.200 68.249.100 1.131.300

20.591.700

20.083.679.900 68.249.100 1.131.300

20.591.700 13.515.059.000 152.798.900 17.311.000 6.290.028.000 13.532.370.000 6.442.826.900

20.591.700 13.532.370.000 6.442.826.900

415.200

18.095.700

18.510.900

18.510.900

16.775.404.800

6.902.490.500

87.476.100

23.765.371.400

20.591.700

23.785.963.100

74
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Laufende Zuweisungen an öffent Schulden dienst insgesamt € 56 59 Bund, Länder und Sonder vermögen € 631/632/634 73.449.700 5.099.200

Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich

Personal ausgaben

Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 539.519.500 196.919.800 17.548.900 139.883.500 138.516.800

Zins ausgaben

Tilgungs ausgaben

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1

2.179.312.000 Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten 27.882.900 4.078.600 1.679.002.400 357.684.900 19.663.200

11 12 13 14 15 16/17

18 19

2

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

21 22 23 24

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges 15.827.800 4.203.700 747.400 4.231.000

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 4 3.736.141.600 1.596.335.100 245.000 1.241.617.000 538.248.800

€ 56/57

€ 58/59

66.837.400 1.200

203.351.900

7.360.800

126.004.700 40.240.300 3.398.700

320.000

25.600 2.548.500

4.905.300 3.587.000

40.900 4.425.800

87.010.600 3.989.400

22.528.400 2.687.500

1.008.638.100

127.372.400

162.277.100

335.391.800 149.000 26.391.700 15.827.800

11.038.100

274.200 153.000.000

6.743.000 4.951.100

3.450.100 4.231.000

75
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Ausgaben und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen liche Bereiche Schulden Renten Sozialversiche diensthilfen und Unter rungsträger stützungen Gemeinden und an die Bundesanstalt für Arbeit € € € € 633 636 66 681 470.000 470.000 3.427.800 2.727.600 11.304.900 741.900 84.800 100 495.100 49.500 10.428.700

Zuschüsse an sonstige Bereiche

Erstattungen an sonstige Bereiche

Vermögens übertragun Zuweisungen gen (soweit und Zuschüsse nicht für insgesamt Investitionen) € 69 € 63 69 137.588.600 31.572.700 2.878.400

Insgesamt

€ 682 688 25.316.900 20.408.000 2.793.600 600.800 1.514.100

€ 67 23.619.300 2.126.000

€ 46 4.413.249.700 1.824.827.600 20.672.300 1.458.200.700 701.420.700

9.212.400 12.216.000

76.700.200 24.655.100

80.200

87.229.000 2.017.933.400

22.956.000

2.135.559.400

4.518.223.300

80.100

55.700 1.725.000

2.004.900 124.250.400

315.300 416.300 1.102.200 20.559.100 273.500

2.776.000 126.391.700 1.186.454.700 125.830.900 5.737.000 225.143.100

1.807.783.100 524.316.900 1.209.516.600 125.830.900 38.525.200 232.808.700

33.200 1.185.293.700 83.449.300 12.500 100 1.023.000 19.274.000 5.410.100 219.694.200

918.100 12.200

334.242.400 127.763.700

289.500 100

335.450.000 127.776.000

444.989.000 134.452.900

12.286.900

103.860.600

1.408.034.900

469.574.100 1.469.415.100

3.625.448.700

4.761.459.200

519.100 24.868.400 7.170.600 76.643.300 1.369.000

1.200 33.525.700 1.316.448.700 37.026.700

9.926.200 32.800 108.273.500 54.236.200

923.100 309.100 745.594.700 14.099.900

11.643.800 211.736.000 2.257.580.900 110.962.800

358.073.700 211.885.000 2.290.715.600 131.741.700

1.319.000

30.342.600

44.242.400 175.000

2.900

75.906.900 175.000

75.906.900 922.400 30.427.100 24.485.300

2.296.100 50.000 4.388.000

9.803.000 15.800

14.097.000

30.427.100 4.453.800

76
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Laufende Zuweisungen an öffent Schulden dienst insgesamt € 56 59 Bund, Länder und Sonder vermögen € 631/632/634

Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich

Personal ausgaben

Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 36.847.200 1.509.500 66.283.500

Zins ausgaben

Tilgungs ausgaben

25 26/29 27

Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz

Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

41 411 419 42 43 44

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 4 55.691.600 14.600 575.171.600

€ 56/57

€ 58/59

1.321.800

241.550.500

102.260.400

1.705.000

81.951.600 116.700 2.500 81.832.400 146.071.600 13.527.300

10.490.200 4.771.900 7.900 5.710.400 73.082.000 18.688.200

11.800 10.800

1.000

1.693.200

116.653.900

204.338.600

1.328.000

35.162.700

7.093.100 5.375.000

256.000 256.000

35.162.700 51.281.800 29.857.400 352.000

1.718.100 7.191.800 189.142.900 910.800 1.072.000

23.792.800

12.021.100

40.400

23.792.800

12.020.300

40.400

800

77
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Ausgaben und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen liche Bereiche Schulden Renten Sozialversiche diensthilfen und Unter rungsträger stützungen Gemeinden und an die Bundesanstalt für Arbeit € € € € 633 636 66 681 300 460.500 5.116.300 1.002.700 19.998.300 31.600

Zuschüsse an sonstige Bereiche

Erstattungen an sonstige Bereiche

Vermögens übertragun Zuweisungen gen (soweit und Zuschüsse nicht für insgesamt Investitionen) € 69 € 63 69 197.362.100 509.526.000 326.637.100

Insgesamt

€ 682 688 196.261.900 38.087.500 62.756.000

€ 67 97.200 449.657.900 258.733.200

€ 46 289.900.900 511.050.100 968.092.200

132.100

94.136.200

124.700

205.515.400

13.006.400

400

314.620.200

658.431.100

100 100

94.085.000 44.060.000 50.025.000

10.100

137.681.000

1.441.100

233.229.100 44.070.900

325.670.900 48.959.500 140.898.400 135.813.000 295.587.500 37.172.700

100 10.000

90.413.900 47.267.100 64.966.500 2.867.900

449.000 992.100 11.183.300 382.000 400

140.888.000 48.270.200 76.433.900 4.957.200

132.000

51.200

100.900 13.700

33.400 1.165.374.000

161.100

8.769.200

412.500

1.176.078.200

1.497.070.700

1.165.374.000 1.165.374.000

100

84.900

103.000 103.000

1.165.818.000 1.165.733.000 85.000

1.208.073.800 1.171.108.000 36.965.800 59.587.100 219.337.700 10.072.100

100 300 33.100 30.700 5.300 125.000

84.900 10.500 299.000 8.684.300

1.113.500 337.400 8.809.300

2.600

100.000

291.600

3.356.900

28.819.900

32.611.400

68.425.300

2.600 100.000

2.700 275.000

246.900 230.000

900 28.819.000

293.500 29.424.000

36.106.600 29.424.000

13.900

2.880.000

2.893.900

2.894.700

78
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Laufende Zuweisungen an öffent Schulden dienst insgesamt € 56 59 Bund, Länder und Sonder vermögen € 631/632/634

Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich

Personal ausgaben

Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54

Zins ausgaben

Tilgungs ausgaben

6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe , Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

61 62 64 65 68 69 Rest 6

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 4

€ 56/57

€ 58/59

3.546.500

38.027.000

16.500

3.546.500

897.600 4.595.900 238.500

16.500

25.428.000 6.867.000

29.234.100

305.257.000

401.700

29.234.100

2.352.300 68.584.800

30.700 256.000

233.040.900 1.279.000 115.000

8.746.100

182.970.900

3.416.000

8.746.100

179.554.900

79
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Ausgaben und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen liche Bereiche Schulden Renten Sozialversiche diensthilfen und Unter rungsträger stützungen Gemeinden und an die Bundesanstalt für Arbeit € € € € 633 636 66 681

Zuschüsse an sonstige Bereiche

Erstattungen an sonstige Bereiche

Vermögens übertragun Zuweisungen gen (soweit und Zuschüsse nicht für insgesamt Investitionen) € 69 € 63 69

Insgesamt

€ 682 688

€ 67

€ 46

36.900

66.412.100

11.290.000

77.755.500

119.329.000

6.200

64.600 822.000 1.418.200

1.000 4.329.000

88.300 5.151.000 1.418.200

4.532.400 9.746.900 1.656.700

11.580.300 30.700 52.347.000 180.000

5.160.000 1.800.000

16.740.300 54.177.700 180.000

42.168.300 61.044.700 180.000

300

5.200

11.341.900

1.372.100

13.121.200

347.612.300

300

5.200 7.915.900

865.600 506.500

901.800 8.678.400

32.488.200 77.263.200

3.426.000

3.426.000 115.000

236.466.900 1.394.000

5.606.000

216.900

93.494.000

32.283.900

25.500.000

157.100.800

348.817.800

5.606.000

91.500.000

159.000

97.265.000

97.265.000

1.559.000

12.336.000

13.895.000

17.311.000

216.900

435.000

19.788.900

25.500.000

45.940.800

234.241.800

80
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Laufende Zuweisungen an öffent Schulden dienst insgesamt € 56 59 Bund, Länder und Sonder vermögen € 631/632/634

Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich

Personal ausgaben

Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54

Zins ausgaben

Tilgungs ausgaben

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der laufenden Ausgaben

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 4

€ 56/57

€ 58/59

52.302.400

34.963.500 2.239.805.900

62.993.900

2.302.799.800

52.302.400

21.869.500 13.094.000 2.239.805.900 62.993.900 2.302.799.800

7.295.313.200 1.750.082.300 2.239.805.900

62.993.900

2.302.799.800

246.579.200

81
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Ausgaben und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen liche Bereiche Schulden Renten Sozialversiche diensthilfen und Unter rungsträger stützungen Gemeinden und an die Bundesanstalt für Arbeit € € € € 633 636 66 681

Zuschüsse an sonstige Bereiche

Erstattungen an sonstige Bereiche

Vermögens übertragun Zuweisungen gen (soweit und Zuschüsse nicht für insgesamt Investitionen) € 69 € 63 69

Insgesamt

€ 682 688

€ 67

€ 46

10.000.000

10.000.000

2.295.460.900

52.302.400

21.869.500 2.315.893.800

10.000.000

10.000.000

10.000.000

12.756.900

107.537.000 1.265.216.200 1.507.405.200 2.901.713.900 1.603.175.200

35.500.400

7.679.884.000 19.028.079.300

82
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Investi Sonstige Ausgaben für bauliche Zwecke € Rest 7

Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich des Hochbaus € 701 719 9.459.000 6.820.000 des Tiefbaus € 720 739 1.554.000 1.002.000

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung 14.127.000

⇒

Gruppierungskennzahl

552.000 2.639.000

145.863.000

44.594.000 16.774.000 73.798.000

6.166.000 4.531.000

14.339.000

212.000

83
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 tionen Bewegliche Sachen € 81 62.762.000 10.412.000 Unbewegliche Sachen € 82 1.334.000 Beteili gungen und Wertpapiere € 83 Investitionsförderung Inanspruch Zuweisungen nahme aus Ge währleistungen € € 87 88 Insgesamt Zuschüsse € 89 127.000 72.000 55.000 38.354.000 7.316.000 1.334.000 € 7/8 75.236.000 18.306.000 55.000 38.906.000 11.289.000

Darlehen € 86

5.831.000

12.589.000

58.735.000

127.320.000

350.338.000

1.555.000 2.079.000 177.000

438.000 2.204.000 8.377.000 58.735.000 75.000 84.323.000 1.023.000

46.587.000 21.132.000 166.675.000 59.758.000 169.000

169.000 75.000 1.403.000 373.000 45.000 1.525.000 32.090.000 483.000 9.326.000

32.210.000 9.577.000 14.230.000

991.000

11.762.000

57.190.000

84.282.000

382.000

382.000

26.000

11.200.000 135.000

47.546.000

58.984.000 135.000

2.000 133.000

2.000 133.000

767.000 256.000 327.000 427.000 7.892.000 985.000

767.000 8.575.000 15.439.000

84
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Investi Sonstige Ausgaben für bauliche Zwecke € Rest 7

Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich des Hochbaus € 701 719 des Tiefbaus € 720 739

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz 17.199.000

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

⇒

Gruppierungskennzahl

17.199.000

1.015.000

3.066.000

1.015.000

3.066.000

666.000

666.000

85
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 tionen Bewegliche Sachen € 81 Unbewegliche Sachen € 82 Beteili gungen und Wertpapiere € 83 Investitionsförderung Inanspruch Zuweisungen nahme aus Ge währleistungen € € 87 88 Insgesamt Zuschüsse € 89 € 7/8

Darlehen € 86

2.221.000 389.000

8.506.000 8.506.000

933.000

10.000.000

114.145.000 92.746.000

153.004.000 101.641.000

188.000 201.000 1.193.000 639.000

8.506.000

92.455.000 291.000 933.000 10.000.000 8.921.000 12.478.000

101.149.000 492.000 28.246.000 23.117.000

1.128.000

580.000

179.162.000

1.700.000

298.465.000

485.116.000

179.162.000 179.162.000

123.108.000 123.108.000

302.270.000 302.270.000

762.000 366.000 580.000 1.700.000 15.242.000 160.115.000

762.000 20.269.000 161.815.000

306.000 306.000

580.000

886.000 306.000

580.000

580.000

175.000

12.500.000

90.228.000

133.748.000

237.317.000

175.000

841.000

12.500.000 90.228.000

2.000.000 500.000 131.248.000

14.500.000 90.728.000 131.248.000

86
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Investi Sonstige Ausgaben für bauliche Zwecke € Rest 7

Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich des Hochbaus € 701 719 des Tiefbaus € 720 739

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Ausgaben für Investitionen

⇒

Gruppierungskennzahl

70.092.000

69.592.000

500.000

2.250.000

1.500.000

2.250.000

1.500.000

557.000

557.000

191.348.000

76.212.000

87
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 tionen Bewegliche Sachen € 81 Unbewegliche Sachen € 82 Beteili gungen und Wertpapiere € 83 Investitionsförderung Inanspruch Zuweisungen nahme aus Ge währleistungen € € 87 88 Insgesamt Zuschüsse € 89 € 7/8

Darlehen € 86

619.000 49.000 570.000

2.000.000 2.000.000

900.000 900.000

108.372.000

181.983.000 2.949.000

3.088.000

73.250.000

105.284.000

105.784.000

64.620.000

404.816.000

37.550.000

510.736.000

395.734.000

37.550.000

433.284.000

52.574.000

3.247.000

59.571.000

12.046.000

5.835.000

17.881.000

63.580.000

63.023.000

63.580.000

63.023.000

74.033.000

81.123.000

413.322.000

288.142.000

12.500.000

102.828.000

776.367.000

2.015.875.000

88
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Besondere Finanzierungsausgaben Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Zuführungen an Rücklagen Deckung von Fehlbeträgen € 96 Pauschale Pauschale Mehrausgaben Minderausgaben

Insgesamt

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

11 12 13 14 15 16/17 18 19

2

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

21 22 23 24

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

3

Gesundheit, Sport und Erholung

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 91

€ 971

€ 972

€ 91/96/97

89
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Zusammenfassung der Ausgaben Laufende Ausgaben insgesamt € 46 4.413.249.700 1.824.827.600 20.672.300 1.458.200.700 701.420.700 Ausgaben für Investitionen insgesamt € 7/8 75.236.000 18.306.000 55.000 38.906.000 11.289.000 Besondere Finan zierungsausgaben insgesamt € 91/96/97 Ausgaben ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 4 8/91/96/97 4.488.485.700 1.843.133.600 20.727.300 1.497.106.700 712.709.700 Haushaltstechnische Verrechnungen Insgesamt

€ 98

€ 49 4.488.485.700 1.843.133.600 20.727.300 1.497.106.700 712.709.700

4.518.223.300

350.338.000

4.868.561.300

4.868.561.300

1.807.783.100 524.316.900 1.209.516.600 125.830.900 38.525.200 232.808.700 444.989.000 134.452.900

46.587.000 21.132.000 166.675.000 59.758.000 169.000 32.210.000 9.577.000 14.230.000

1.854.370.100 545.448.900 1.376.191.600 185.588.900 38.694.200 265.018.700 454.566.000 148.682.900

1.854.370.100 545.448.900 1.376.191.600 185.588.900 38.694.200 265.018.700 454.566.000 148.682.900

4.761.459.200

84.282.000

4.845.741.200

4.845.741.200

358.073.700 211.885.000 2.290.715.600 131.741.700

382.000

358.455.700 211.885.000

358.455.700 211.885.000 2.349.699.600 131.876.700

58.984.000 135.000

2.349.699.600 131.876.700

75.906.900 922.400 30.427.100 24.485.300 289.900.900 511.050.100 968.092.200 767.000 8.575.000 15.439.000 2.000 133.000

75.906.900 924.400 30.560.100 24.485.300 290.667.900 519.625.100 983.531.200

75.906.900 924.400 30.560.100 24.485.300 290.667.900 519.625.100 983.531.200

658.431.100

153.004.000

811.435.100

811.435.100

90
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Besondere Finanzierungsausgaben Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Zuführungen an Rücklagen Deckung von Fehlbeträgen € 96 Pauschale Pauschale Mehrausgaben Minderausgaben

Insgesamt

31 311 312

Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

41 411 419 42 43 44

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

61 62 64 65 68 69 Rest 6

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 91

€ 971

€ 972

€ 91/96/97

91
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Zusammenfassung der Ausgaben Laufende Ausgaben insgesamt € 46 325.670.900 48.959.500 140.898.400 135.813.000 295.587.500 37.172.700 101.149.000 492.000 28.246.000 23.117.000 Ausgaben für Investitionen insgesamt € 7/8 101.641.000 Besondere Finan zierungsausgaben insgesamt € 91/96/97 Ausgaben ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 4 8/91/96/97 427.311.900 48.959.500 242.047.400 136.305.000 323.833.500 60.289.700 Haushaltstechnische Verrechnungen Insgesamt

€ 98

€ 49 427.311.900 48.959.500 242.047.400 136.305.000 323.833.500 60.289.700

1.497.070.700

485.116.000

1.982.186.700

1.982.186.700

1.208.073.800 1.171.108.000 36.965.800 59.587.100 219.337.700 10.072.100

302.270.000 302.270.000

1.510.343.800 1.473.378.000 36.965.800

1.510.343.800 1.473.378.000 36.965.800 60.349.100 239.606.700 171.887.100

762.000 20.269.000 161.815.000

60.349.100 239.606.700 171.887.100

68.425.300

886.000

69.311.300

69.311.300

36.106.600 29.424.000

306.000 580.000

36.412.600 30.004.000

36.412.600 30.004.000

2.894.700

2.894.700

2.894.700

119.329.000

237.317.000

356.646.000

356.646.000

4.532.400 9.746.900 1.656.700

841.000

5.373.400 9.746.900 1.656.700

5.373.400 9.746.900 1.656.700

42.168.300 61.044.700 180.000

14.500.000 90.728.000 131.248.000

56.668.300 151.772.700 131.428.000

56.668.300 151.772.700 131.428.000

92
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Besondere Finanzierungsausgaben Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Zuführungen an Rücklagen Deckung von Fehlbeträgen € 96 Pauschale Pauschale Mehrausgaben Minderausgaben

Insgesamt

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Ausgaben

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 91

€ 971

€ 972

€ 91/96/97

14.965.100

2.644.726.000 2.644.726.000

119.667.900

52.762.000

2.726.597.000 2.644.726.000

119.667.900

52.762.000

66.905.900

14.965.100

14.965.100

14.965.100

2.644.726.000

119.667.900

52.762.000

2.726.597.000

93
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2002 Zusammenfassung der Ausgaben Laufende Ausgaben insgesamt € 46 Ausgaben für Investitionen insgesamt € 7/8 Besondere Finan zierungsausgaben insgesamt € 91/96/97 Ausgaben ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 4 8/91/96/97 Haushaltstechnische Verrechnungen Insgesamt

€ 98

€ 49

347.612.300 32.488.200 77.263.200

181.983.000 2.949.000 73.250.000

529.595.300 35.437.200 150.513.200

529.595.300 35.437.200 150.513.200

236.466.900 1.394.000

105.784.000

342.250.900 1.394.000

342.250.900 1.394.000

348.817.800

510.736.000

859.553.800

859.553.800

97.265.000

433.284.000

530.549.000

530.549.000

17.311.000

59.571.000

76.882.000

76.882.000

234.241.800

17.881.000

252.122.800

252.122.800

2.295.460.900

63.023.000

2.726.597.000 2.644.726.000

4.959.034.900 2.644.726.000 48.419.500

15.411.800

4.974.446.700 2.644.726.000 48.419.500

52.302.400

63.023.000

66.905.900

15.411.800 21.869.500 2.315.893.800 21.869.500 2.315.893.800

15.411.800 21.869.500 2.315.893.800

10.000.000

14.965.100

24.965.100

24.965.100

19.028.079.300

2.015.875.000

2.726.597.000

23.770.551.300

15.411.800

23.785.963.100

94
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Verpflichtungsermächtigungen Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 4.648.500 3.113.300 Zins ausgaben € 56/57 Tilgungs ausgaben € 58/59 Schuldendienst insgesamt € 56 59

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung 32.355.000

⇒

Gruppierungskennzahl

500.000

21.860.000

15.656.000

6.004.000

200.000

32.355.000

95
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 für laufende Ausgaben Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Erstattungen Renten und Bund, Länder an Schulden Unterstützungen, und sonstige Bereiche diensthilfen Zuschüsse an Sonder sonstige Bereiche vermögen € € € € 631/632/634 66 681/682 688 67 125.000

Vermögens übertragungen (soweit nicht für Investitionen) € 69

Zuweisungen und Zuschüsse insgesamt € 63 69 125.000

Insgesamt

€ 5/6 4.773.500 3.113.300

125.000

125.000

125.000 500.000

57.202.000

57.202.000

79.062.000

15.656.000 55.000.000 55.000.000 55.000.000

1.383.000

1.383.000

7.387.000

819.000

819.000

1.019.000

120.786.000

538.000

121.324.000

153.679.000

2.000.000

2.000.000

2.000.000

1.753.000

1.753.000

1.753.000

114.521.000 149.000 2.363.000 538.000

114.521.000 149.000 2.901.000

146.876.000 149.000 2.901.000

96
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Verpflichtungsermächtigungen Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 Zins ausgaben € 56/57 Tilgungs ausgaben € 58/59 Schuldendienst insgesamt € 56 59

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz 48.889.000

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

⇒

Gruppierungskennzahl

49.915.000 1.026.000 1.026.000

4.991.000

4.002.000 4.002.000

889.000

100.000

2.516.000

106.000

230.000

80.000 2.100.000

97
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 für laufende Ausgaben Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Erstattungen Renten und Bund, Länder an Schulden Unterstützungen, und sonstige Bereiche diensthilfen Zuschüsse an Sonder sonstige Bereiche vermögen € € € € 631/632/634 66 681/682 688 67

Vermögens übertragungen (soweit nicht für Investitionen) € 69

Zuweisungen und Zuschüsse insgesamt € 63 69

Insgesamt

€ 5/6

25.705.600 25.475.000 25.475.000

6.313.000 4.822.000

32.018.600 30.297.000 25.475.000

81.933.600 31.323.000 26.501.000

4.822.000 230.600 482.000 1.009.000

4.822.000 712.600 1.009.000

4.822.000 712.600 49.898.000

210.143.000

2.611.000

212.754.000

217.745.000

210.143.000 210.143.000

210.143.000 210.143.000

214.145.000 214.145.000

889.000

2.611.000

2.611.000

2.711.000

400.000 400.000

400.000 400.000

400.000 400.000

26.397.000

600.000

26.997.000

29.513.000

106.000

300.000

300.000

530.000

2.134.000 23.963.000 600.000

2.134.000 24.563.000

2.214.000 26.663.000

98
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Verpflichtungsermächtigungen Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 Zins ausgaben € 56/57 Tilgungs ausgaben € 58/59 Schuldendienst insgesamt € 56 59

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Verpflichtigungsermächtigungen für laufende Ausgaben

⇒

Gruppierungskennzahl

15.970.000 1.000.000 14.670.000

300.000

30.000.000

30.000.000

162.255.500

99
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 für laufende Ausgaben Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Erstattungen Renten und Bund, Länder an Schulden Unterstützungen, und sonstige Bereiche diensthilfen Zuschüsse an Sonder sonstige Bereiche vermögen € € € € 631/632/634 66 681/682 688 67

Vermögens übertragungen (soweit nicht für Investitionen) € 69

Zuweisungen und Zuschüsse insgesamt € 63 69

Insgesamt

€ 5/6

15.970.000 1.000.000 14.670.000

300.000

30.000.000

30.000.000

235.848.600

213.834.000

1.138.000

450.820.600

613.076.100

100
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Verpflichtungsermächtigungen Sonstige Verpflichtungs ermächtigungen Bewegliche für Sachen bauliche Zwecke € Rest 7 € 81 8.559.000 720.000

des Hochbaus € 701 719 7.884.000 7.884.000

des Tiefbaus € 720 739

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung 1.752.000

⇒

Gruppierungskennzahl

7.839.000

57.000.000

18.193.000 1.556.000 35.524.000

1.727.000

2.563.000

811.000

101
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Besondere Finanzierungs ausgaben Investitionen insgesamt Zuführungen an Rücklagen € 7/8 16.443.000 8.604.000 € 91

für Investitionen Investitionsförderung Erwerb von unbeweglichen Sachen € 82 Beteiligungen und Wertpapiere für Darlehen für Zuschüsse

Zuweisungen

€ 83

€ 86

€ 88

€ 89

7.839.000

18.422.000

6.822.000

82.244.000

18.193.000 1.556.000 18.422.000 941.000 54.887.000

1.727.000 5.881.000 5.881.000

72.595.000

75.158.000

71.781.000

72.592.000

814.000

814.000

1.752.000

102
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Verpflichtungsermächtigungen Sonstige Verpflichtungs ermächtigungen Bewegliche für Sachen bauliche Zwecke € Rest 7 € 81

des Hochbaus € 701 719

des Tiefbaus € 720 739

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz 7.094.000 100.000

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

⇒

Gruppierungskennzahl

7.094.000

100.000

281.000

2.556.000

281.000

2.556.000

251.000 251.000

103
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Besondere Finanzierungs ausgaben Investitionen insgesamt Zuführungen an Rücklagen € 7/8 € 91

für Investitionen Investitionsförderung Erwerb von unbeweglichen Sachen € 82 Beteiligungen und Wertpapiere für Darlehen für Zuschüsse

Zuweisungen

€ 83

€ 86

€ 88

€ 89

560.000

12.000.000

19.629.000 3.119.000

39.383.000 3.119.000

3.119.000

3.119.000

560.000 12.000.000

2.510.000 14.000.000

10.164.000 26.100.000

79.063.000

500.000

229.432.000

311.832.000

79.063.000 79.063.000

25.088.000 25.088.000

104.151.000 104.151.000

15.000.000 500.000 189.344.000

17.837.000 189.844.000

80.000

331.000 251.000

80.000

80.000

75.858.000

100.993.000

176.851.000

300.000 75.858.000 100.693.000

300.000 75.858.000 100.693.000

104
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Verpflichtungsermächtigungen Sonstige Verpflichtungs ermächtigungen Bewegliche für Sachen bauliche Zwecke € Rest 7 € 81

des Hochbaus € 701 719

des Tiefbaus € 720 739

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Verpflichtungsermächtigungen für Investitionen

⇒

Gruppierungskennzahl

51.987.000

2.571.000

51.487.000

2.571.000

500.000

74.822.000

54.543.000

11.481.000

105
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Besondere Finanzierungs ausgaben Investitionen insgesamt Zuführungen an Rücklagen € 7/8 € 91

für Investitionen Investitionsförderung Erwerb von unbeweglichen Sachen € 82 Beteiligungen und Wertpapiere für Darlehen für Zuschüsse

Zuweisungen

€ 83

€ 86

€ 88

€ 89

83.188.000

137.746.000

54.058.000

83.188.000

83.688.000

18.422.000

79.623.000

88.358.000

512.739.000

839.988.000

106
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Zusammenfassung der Verpflichtungsermächtigungen für laufende für für besondere Ausgaben Investitionen Finanzierungs insgesamt insgesamt ausgaben insgesamt € € € 5/6 7/8 91/96/97 4.773.500 3.113.300 125.000 500.000 7.839.000 16.443.000 8.604.000

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Insgesamt

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung 146.876.000 149.000 2.901.000 1.752.000 814.000 147.690.000 149.000 4.653.000

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 59 21.216.500 11.717.300 125.000 8.339.000

79.062.000

82.244.000

161.306.000

18.193.000 1.556.000 15.656.000 55.000.000 54.887.000

18.193.000 1.556.000 70.543.000 55.000.000

7.387.000 1.727.000 1.019.000 5.881.000

7.387.000 1.727.000 6.900.000

153.679.000

75.158.000

228.837.000

2.000.000

2.000.000

1.753.000

72.592.000

74.345.000

107
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Zusammenfassung der Verpflichtungsermächtigungen für laufende für für besondere Ausgaben Investitionen Finanzierungs insgesamt insgesamt ausgaben insgesamt € € € 5/6 7/8 91/96/97

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Insgesamt

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 59

81.933.600 31.323.000 26.501.000

39.383.000 3.119.000

121.316.600 34.442.000 26.501.000

3.119.000 4.822.000 712.600 49.898.000 10.164.000 26.100.000

3.119.000 4.822.000 10.876.600 75.998.000

217.745.000

311.832.000

529.577.000

214.145.000 214.145.000

104.151.000 104.151.000

318.296.000 318.296.000

889.000 17.837.000 2.711.000 189.844.000

889.000 17.837.000 192.555.000

400.000 400.000

331.000 251.000 80.000

731.000 651.000 80.000

29.513.000

176.851.000

206.364.000

106.000

106.000

530.000

530.000

2.214.000 26.663.000

300.000 75.858.000 100.693.000

2.514.000 102.521.000 100.693.000

108
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2002 Zusammenfassung der Verpflichtungsermächtigungen für laufende für für besondere Ausgaben Investitionen Finanzierungs insgesamt insgesamt ausgaben insgesamt € € € 5/6 7/8 91/96/97

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Insgesamt

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Verpflichtungsermächtigungen

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 59

15.970.000 1.000.000 14.670.000

137.746.000

153.716.000 1.000.000

54.058.000

68.728.000

300.000

83.688.000

83.988.000

30.000.000

30.000.000

30.000.000

30.000.000

613.076.100

839.988.000

1.453.064.100

109
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2003

Haushaltsquerschnitt
Gliederung der Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen nach Funktionen und nach Gruppen

110
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2003 Laufende Einnahmen a. d. Inanspruch nahme v. Ge währleistungen und Darlehens rückfüsse € 14/18 10.000 9.900 100 2.208.000 1.454.500 2.731.500 2.018.800 217.100 800 600

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

11 12 13 14 15 16/17

18 19

2

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

21 22 23 24

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich 442.200 600 120.100 40.000 674.000 22.924.200 72.268.900 2.500 1.563.600 4.398.900 1.627.600 104.000 2.220.300 15.000 300 100 1.000 9.800 900.100 481.000 15.000 19.000

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

⇒

Gruppierungskennzahl

Steuern u. ä. und Verwaltungs einnahmen der Gruppen 111 und 112 € 0/111/112 457.459.900 3.943.100 65.400 187.603.200 221.970.700

Sonstige Verwaltungs einnahmen

€ 119 7.926.700 3.545.900

Einnahmen aus wirtschaft licher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) € 12 82.367.900 77.028.800

Erlöse aus der Zins Veräußerung einnahmen von Gegenständen, Kapital rückzahlungen € € 13 15/16 233.100 15.100 23.900 23.300

43.202.100

8.513.100

10.673.700

100

109.000

13.592.300

12.599.800 1.368.600 286.800 81.200 9.452.300 108.800

504.900 1.554.300 92.300 2.547.600 23.600 1.461.600

2.985.400 1.054.900 75.500 700 100 105.600 134.900 107.500 13.565.000 1.700

19.298.100 6.500

1.581.500 747.300

6.315.500

100 2.600 25.600

97.908.900

18.622.400

8.647.800

15.500

1.145.200

8.624.400

931.700

421.700 109.800

2.383.600

200

1.100

500

1.070.100 40.000

9.935.400 565.400

3.939.600 300

300

233.100 1.100

8.108.900 34.000

111
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2003 Einnahmen Zuwei sungen vom Bund außerhalb im Rahmen der der Bundes Bundeshilfe hilfe € 211 € 231 111.514.000 105.081.800 5.065.000 573.900 617.300 647.000 74.200 von Ländern von Gemeinden von Sonder vermögen € 234 von Sozialver sicherungsträ gern und von der Bundesan stalt für Arbeit € 235/236 129.700 129.700 Schulden diensthilfen vom Bund € 221 Insgesamt Sonstige

€ 212/232 21.608.500 20.114.300

€ 233

€ 26/27/28/29 29.834.600 11.159.400 13.365.000 477.000 900

€ 0 29 711.108.300 221.051.300 18.495.500 194.458.300 226.137.200

80.882.500

31.404.000

1.094.700

72.023.000

261.494.500

191.100 3.187.000 7.915.500 54.191.000 251.300 75.400

279.000 5.113.000

139.800 53.017.000

16.700.000 65.297.200 8.370.200

59.700 1.035.000 14.370.000

157.000 1.460.300 15.689.700

70.707.100 12.357.400 31.813.000

14.066.200 1.005.000

3.401.000 8.241.000

380.100 1.179.100

45.042.500 11.207.100

266.605.300

582.800

16.659.600

117.800

115.897.100

180.700.300

715.527.100

243.400

100

97.300

100.900 9.395.600

4.180.500 9.505.400 337.840.400 91.725.000

166.732.400 86.543.000

100

7.847.200

117.700 100

77.769.800 3.180.000

62.085.800 1.361.100

45.168.300 1.537.100 17.747.000 22.090.600 10.012.200 2.925.000 149.300 26.600 556.000 8.809.400 3.000 26.325.000 7.882.000 643.000 100 3.180.000 100.000 1.226.000 35.100 69.274.000 30.124.900 8.358.000

45.610.500 1.638.000 22.288.300 22.188.200 107.858.600 78.591.100 85.826.100

112
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2003 Laufende Einnahmen a. d. Inanspruch nahme v. Ge währleistungen und Darlehens rückfüsse € 14/18

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

41 411 419 42 43 44

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe , Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel

61 62 64

⇒

Gruppierungskennzahl

Steuern u. ä. und Verwaltungs einnahmen der Gruppen 111 und 112 € 0/111/112

Sonstige Verwaltungs einnahmen

€ 119

Einnahmen aus wirtschaft licher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) € 12

Erlöse aus der Zins Veräußerung einnahmen von Gegenständen, Kapital rückzahlungen € € 13 15/16

12.899.300 3.761.100 164.000 3.400 3.593.700 4.340.000 4.798.200

3.207.800 2.114.500 84.900 1.534.700 494.900 986.800 106.500

16.144.600 961.200 204.000

38.600 1.000

253.300 252.900

3.320.600 6.600 6.600

757.200 14.291.300 892.100

1.000 36.300 1.300

252.900 3.273.000 400 41.000

38.202.600

9.439.900

5.968.400

24.700

8.047.400

24.275.100

5.166.500 4.053.000 1.113.500 2.950.400 28.756.700 1.329.000

4.195.900 4.020.000 175.900 41.400 180.200 5.022.400 495.800 5.472.600 1.100 23.600

8.047.400 8.047.400

24.274.800 24.274.800

300

1.976.400

50.700

2.876.100

9.500

1.973.800

40.700 10.000

2.876.100

9.500

2.600

66.215.600

4.122.500

2.536.900

750.000

1.152.000

4.969.000

2.433.100 63.747.500 35.000

172.500

36.900

2.500.000

113
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2003 Einnahmen Zuwei sungen vom Bund außerhalb im Rahmen der der Bundes Bundeshilfe hilfe € 211 € 231 von Ländern von Gemeinden von Sonder vermögen € 234 von Sozialver sicherungsträ gern und von der Bundesan stalt für Arbeit € 235/236 Schulden diensthilfen vom Bund € 221 Insgesamt Sonstige

€ 212/232

€ 233

€ 26/27/28/29

€ 0 29

6.039.400 23.900

1.689.500 1.689.500

331.000 331.000

40.488.400 32.806.900 6.600

84.412.500 41.948.600 466.100 3.816.600 37.665.900 30.244.200 12.219.700

68.500 23.900 1.749.100 4.266.400 1.621.000

147.000 184.000

2.063.000 30.737.300 5.567.700 2.113.800

1.500

870.000

107.800

19.321.000

414.600

106.673.000

107.800

19.321.000 19.321.000

180.000 180.000

61.293.400 59.896.200 1.397.200

107.800 500 1.000 870.000 106.500 91.100 37.000

3.595.700 34.525.500 7.258.400

204.400

175.800

5.292.900

6.400 198.000

40.800 135.000

4.947.300 343.000

2.600

30.369.500

110.115.500

253.500

2.896.000 63.747.500

650.000

3.185.000

114
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2003 Laufende Einnahmen a. d. Inanspruch nahme v. Ge währleistungen und Darlehens rückfüsse € 14/18

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

65 68 69 Rest 6

Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä.

⇒

Gruppierungskennzahl

Steuern u. ä. und Verwaltungs einnahmen der Gruppen 111 und 112 € 0/111/112

Sonstige Verwaltungs einnahmen

€ 119

Einnahmen aus wirtschaft licher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) € 12

Erlöse aus der Zins Veräußerung einnahmen von Gegenständen, Kapital rückzahlungen € € 13 15/16

750.000 3.950.000

1.152.000

4.969.000

25.953.200

7.331.400

13.143.100

25.901.700 51.500

46.000 7.285.100

3.243.700 9.838.000

300

61.400

2.800

603.800

188.755.900

610.690.400

1.125.300

341.000

140.306.000

298.000

5.835.000

232.000

2.800

305.800

42.614.900

610.690.400

1.125.300

109.000

8.393.545.000

24.175.100

10.890.300

27.016.000

8.393.545.000

24.175.100 10.866.000 27.016.000

115
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2003 Einnahmen Zuwei sungen vom Bund außerhalb im Rahmen der der Bundes Bundeshilfe hilfe € 211 € 231 von Ländern von Gemeinden von Sonder vermögen € 234 von Sozialver sicherungsträ gern und von der Bundesan stalt für Arbeit € 235/236 Schulden diensthilfen vom Bund € 221 Insgesamt Sonstige

€ 212/232

€ 233

€ 26/27/28/29

€ 0 29

6.871.000 29.466.000 33.416.000

236.300.000

2.148.800

284.876.500

2.343.000 1.830.000

1.740.400 388.500

33.274.800 19.393.100

232.127.000

19.900

232.208.600

7.239.500

808.758.700

140.306.000

256.000

6.621.000

6.983.500

661.831.700

2.592.703.000

2.806.000.000

13.854.329.400

2.592.703.000

2.806.000.000

13.816.423.100 37.882.000

116
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2003 Laufende Einnahmen a. d. Inanspruch nahme v. Ge währleistungen und Darlehens rückfüsse € 14/18

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

95 96

Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der laufenden Ausgaben

⇒

Gruppierungskennzahl

Steuern u. ä. und Verwaltungs einnahmen der Gruppen 111 und 112 € 0/111/112

Sonstige Verwaltungs einnahmen

€ 119

Einnahmen aus wirtschaft licher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) € 12

Erlöse aus der Zins Veräußerung einnahmen von Gegenständen, Kapital rückzahlungen € € 13 15/16 24.300

9.137.365.800

83.993.400

331.114.400

611.761.900

22.746.400

82.148.400

117
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt 2003 Einnahmen Zuwei sungen vom Bund außerhalb im Rahmen der der Bundes Bundeshilfe hilfe € 211 € 231 von Ländern von Gemeinden von Sonder vermögen € 234 von Sozialver sicherungsträ gern und von der Bundesan stalt für Arbeit € 235/236 Schulden diensthilfen vom Bund € 221 Insgesamt Sonstige

€ 212/232

€ 233

€ 26/27/28/29

€ 0 29 24.300

2.592.703.000

701.547.100

2.862.154.800

16.659.600

117.800

117.560.300

19.321.000

363.394.500 16.942.588.400

118
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Schuldenaufnahmen sowie Schuldenaufnahmen Schulden beim am aufnahmen Bund Kreditmarkt insgesamt € 311 € 32 € 31/32

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste
Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

⇒

Gruppierungskennzahl

119
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen Zuweisungen Schulden aufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34 5.200

Zuschüsse Sonstige Zuschüsse € 342/346/347 5.200 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 33/34 5.200

vom Bund € 331

von Ländern € 332

Beiträge € 341

5.200

5.200

5.200

108.124.500

3.014.000

111.138.500

111.138.500

161.000 1.958.000 49.120.400 39.965.100 895.000

161.000 1.958.000 50.015.400 39.965.100

161.000 1.958.000 50.015.400 39.965.100

14.948.000 4.091.000

14.948.000 4.091.000

14.948.000 4.091.000

36.681.000

600

1.213.000

37.894.600

37.894.600

36.681.000 600

36.681.000 600

36.681.000 600

1.213.000

1.213.000

1.213.000

30.899.000 13.000.000 13.000.000

30.899.000 13.000.000 13.000.000

30.899.000 13.000.000 13.000.000

120
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Schuldenaufnahmen sowie Schuldenaufnahmen Schulden beim am aufnahmen Bund Kreditmarkt insgesamt € 311 € 32 € 31/32

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung

Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

⇒

Gruppierungskennzahl

121
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen Zuweisungen Schulden aufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34

Zuschüsse Sonstige Zuschüsse € 342/346/347 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 33/34

vom Bund € 331

von Ländern € 332

Beiträge € 341

1.841.000 16.058.000

1.841.000 16.058.000

1.841.000 16.058.000

48.776.000

21.370.000

70.146.000

70.146.000

2.993.000 2.993.000

16.619.000 16.619.000

19.612.000 19.612.000

19.612.000 19.612.000

16.000.000

16.000.000

16.000.000

29.783.000

4.751.000

34.534.000

34.534.000

102.000

188.000 188.000

290.000 188.000 102.000

290.000 188.000 102.000

102.000

93.619.000

43.185.000

136.804.000

136.804.000

93.619.000 43.185.000

93.619.000 43.185.000

93.619.000 43.185.000

152.067.000

11.290.500

3.041.000

166.398.500

166.398.500

300.000

11.290.500

3.041.000

14.631.500

14.631.500

151.767.000

151.767.000

151.767.000

122
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Schuldenaufnahmen sowie Schuldenaufnahmen Schulden beim am aufnahmen Bund Kreditmarkt insgesamt € 311 € 32 € 31/32

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

8
81 82 83 84 85 86 87

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Schuldenaufnahmen sowie der Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen

⇒

Gruppierungskennzahl

3.642.000

3.569.000.000

3.572.642.000

3.642.000

3.569.000.000

3.572.642.000

3.642.000

3.569.000.000

3.572.642.000

123
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen Zuweisungen Schulden aufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34

Zuschüsse Sonstige Zuschüsse € 342/346/347 Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 33/34

vom Bund € 331

von Ländern € 332

Beiträge € 341

148.000

148.000

148.000

148.000

148.000

148.000

3.572.642.000

3.572.642.000

439.369.500

600

11.438.500

102.915.200

553.723.800

4.126.365.800

124
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Besondere Finanzierungseinnahmen Einnahmen Entnahmen aus Pauschale aus Rücklagen Mehr und anderen Überschüssen der Vorjahre einnahmen Beständen € 35 € 36 € 371

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Pauschale Minder einnahmen € 372

Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

21 22 23 24

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

⇒

Gruppierungskennzahl

125
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Zusammenfassung der Einnahmen Laufende Einnahmen insgesamt Schuldenaufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34 5.200 Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37 Einnahmen ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 0 37 711.113.500 221.051.300 18.495.500 5.200 194.463.500 226.137.200

Haushaltstechnische Verrechnungen

Insgesamt

€ 0 29 711.108.300 221.051.300 18.495.500 194.458.300 226.137.200

€ 38

€ 03 711.113.500 221.051.300 18.495.500 194.463.500 226.137.200

261.494.500

111.138.500

372.633.000

372.633.000

16.700.000 65.297.200 8.370.200 70.707.100 12.357.400 31.813.000 45.042.500 11.207.100

161.000 1.958.000 50.015.400 39.965.100

16.861.000 67.255.200 58.385.600 110.672.200 12.357.400

16.861.000 67.255.200 58.385.600 110.672.200 12.357.400 46.761.000 49.133.500 11.207.100

14.948.000 4.091.000

46.761.000 49.133.500 11.207.100

715.527.100

37.894.600

753.421.700

753.421.700

4.180.500 9.505.400 337.840.400 91.725.000 36.681.000 600

4.180.500 46.186.400 337.841.000 91.725.000

4.180.500 46.186.400 337.841.000 91.725.000

46.145.100 1.638.000 22.288.300 22.188.200 107.858.600 78.591.100 85.826.100 1.213.000

46.145.100 1.638.000 22.288.300 22.188.200 107.858.600 78.591.100 87.039.100

46.145.100 1.638.000 22.288.300 22.188.200 107.858.600 78.591.100 87.039.100

126
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Besondere Finanzierungseinnahmen Entnahmen Einnahmen aus Rücklagen aus Pauschale und anderen Überschüssen Mehr Beständen der Vorjahre einnahmen € 35 € 36 € 371

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Pauschale Minder einnahmen € 372

Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

61 62 64 65 68 69 Rest 6

⇒

Gruppierungskennzahl

127
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Zusammenfassung der Einnahmen Laufende Einnahmen insgesamt Schuldenaufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34 Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37 Einnahmen ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 0 37

Haushaltstechnische Verrechnungen

Insgesamt

€ 0 29

€ 38

€ 03

84.412.500 41.948.600 466.100 3.816.600 37.665.900 30.244.200 12.219.700

30.899.000 13.000.000 13.000.000

115.311.500 54.948.600 13.466.100 3.816.600 37.665.900

115.311.500 54.948.600 13.466.100 3.816.600 37.665.900 32.085.200 28.277.700

1.841.000 16.058.000

32.085.200 28.277.700

106.673.000

70.146.000

176.819.000

176.819.000

61.293.400 59.896.200 1.397.200 3.595.700 34.525.500 7.258.400

19.612.000 19.612.000

80.905.400 79.508.200 1.397.200

80.905.400 79.508.200 1.397.200 19.595.700 34.525.500 41.792.400

16.000.000

19.595.700 34.525.500

34.534.000

41.792.400

5.292.900 4.947.300 343.000

290.000 188.000 102.000

5.582.900 5.135.300 445.000

5.582.900 5.135.300 445.000

2.600

2.600

2.600

110.115.500

136.804.000

246.919.500

246.919.500

2.896.000 63.747.500 3.185.000

2.896.000 63.747.500 3.185.000

2.896.000 63.747.500 3.185.000

6.871.000 33.416.000

93.619.000 43.185.000

100.490.000 76.601.000

100.490.000 76.601.000

128
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Besondere Finanzierungseinnahmen Entnahmen Einnahmen aus Rücklagen aus Pauschale und anderen Überschüssen Mehr Beständen der Vorjahre einnahmen € 35 € 36 € 371

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Pauschale Minder einnahmen € 372

Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Einnahmen

⇒

Gruppierungskennzahl

25.410.100

58.801.400

14.590.200

69.621.300

58.801.400

14.590.200

44.211.200

25.410.100

25.410.100

25.410.100

58.801.400

14.590.200

69.621.300

129
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Einnahmen 2003 Zusammenfassung der Einnahmen Laufende Einnahmen insgesamt Schuldenaufnahmen sowie Zuweisungen und Zuschüsse für Investitionen insgesamt € 31 34 Besondere Finanzierungs einnahmen insgesamt € 35 37 Einnahmen ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 0 37

Haushaltstechnische Verrechnungen

Insgesamt

€ 0 29

€ 38

€ 03

284.876.500 33.274.800 19.393.100

166.398.500

451.275.000 33.274.800

451.275.000 33.274.800 34.024.600

14.631.500

34.024.600

232.208.600

151.767.000

383.975.600

383.975.600

808.758.700

148.000

808.906.700

808.906.700

140.306.000

140.306.000

140.306.000

6.621.000

6.621.000

6.621.000

661.831.700

148.000

661.979.700

661.979.700

13.854.329.400

3.572.642.000

69.621.300

17.496.592.700

9.535.700

17.506.128.400

44.211.200

44.211.200 9.535.700

44.211.200 9.535.700 13.816.423.100 3.610.524.000

13.816.423.100 37.882.000 3.572.642.000

13.816.423.100 3.610.524.000

24.300

25.410.100

25.434.400

25.434.400

16.942.588.400

4.126.365.800

69.621.300

21.138.575.500

9.535.700

21.148.111.200

130
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Laufende Zuweisungen an öffent Schulden dienst insgesamt € 56 59 Bund, Länder und Sonder vermögen € 631/632/634 82.779.400 4.802.100

Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich

Personal ausgaben

Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 526.969.000 191.073.800 17.546.200 132.788.600 140.469.900

Zins ausgaben

Tilgungs ausgaben

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1

2.222.216.000 Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten 27.707.600 4.078.600 1.710.033.500 368.053.000 20.178.700

11 12 13 14 15 16/17

18 19

2

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

21 22 23 24

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges 15.679.800 4.309.200 788.200 4.070.000

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 4 3.778.196.900 1.590.029.600 253.000 1.267.354.700 550.745.400

€ 56/57

€ 58/59

76.343.600 1.200

193.613.500

7.285.000

120.398.000 38.879.300 3.623.700

320.000

25.600 2.548.500

4.238.700 3.587.000

40.900 4.350.000

88.111.400 3.985.400

20.508.500 2.379.300

1.013.892.000

125.137.800

169.114.100

339.783.900 282.000 26.914.900 15.679.800

10.996.400

270.700 160.000.000

6.423.100 5.097.400

3.436.400 4.070.000

131
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Ausgaben und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen liche Bereiche Schulden Renten Sozialversiche diensthilfen und Unter rungsträger stützungen Gemeinden und an die Bundesanstalt für Arbeit € € € € 633 636 66 681 430.000 430.000 3.285.900 2.653.100 10.734.800 721.600 84.800 100 458.700 23.300 9.905.100

Zuschüsse an sonstige Bereiche

Erstattungen an sonstige Bereiche

Vermögens übertragun Zuweisungen gen (soweit und Zuschüsse nicht für insgesamt Investitionen) € 69 € 63 69 145.077.000 30.919.700 1.857.400

Insgesamt

€ 682 688 24.002.000 20.141.300 1.772.600 573.800 1.513.900

€ 67 23.844.900 2.171.600

€ 46 4.450.242.900 1.812.023.100 19.656.600 1.486.295.500 715.492.400

9.211.400 12.398.200

86.152.200 24.277.100

80.200

92.369.000 2.010.468.900

22.689.500

2.132.892.600

4.548.722.100

80.100

55.700 1.697.500

2.004.900 118.592.000

315.300 415.900 1.102.200 20.293.100 273.500

2.776.000 120.705.400 1.201.979.100 128.905.100 5.489.000 222.719.000

1.833.207.500 527.637.700 1.225.781.500 128.905.100 37.435.300 230.384.600

33.200 1.200.818.100 88.644.500 12.500 100 1.023.000 17.419.000 5.162.100 217.345.900

893.000 9.600

319.902.200 129.224.700

289.400 100

321.084.600 129.234.400

429.704.500 135.599.100

12.145.600

93.594.600

1.428.798.600

471.367.100 1.501.829.000

3.676.849.000

4.815.878.800

632.700 25.046.800 7.029.300 66.143.300 1.301.000

1.200 32.997.500 1.338.725.600 37.100.200

8.730.300 38.000 106.002.900 51.536.200

876.500 291.200 722.271.400 13.469.900

10.511.400 218.373.500 2.243.608.900 107.477.300

361.291.700 218.655.500 2.276.946.900 128.254.500

1.251.000

30.316.600

40.910.400 151.000

2.900

72.480.900 151.000

72.480.900 939.200 30.460.600 24.373.800

2.464.600 50.000 4.319.000

10.459.000 15.800

13.467.000

30.460.600 4.384.800

132
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Laufende Zuweisungen an öffent Schulden dienst insgesamt € 56 59 Bund, Länder und Sonder vermögen € 631/632/634

Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich

Personal ausgaben

Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 37.613.200 1.423.900 63.583.800

Zins ausgaben

Tilgungs ausgaben

25 26/29 27

Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz

Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

41 411 419 42 43 44

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 4 43.502.700 14.500 587.714.200

€ 56/57

€ 58/59

1.337.000

246.484.700

89.611.900

1.705.500

83.568.400 45.200 2.500 83.520.700 149.114.500 13.801.800

7.087.400 1.297.100 5.100 5.785.200 64.100.000 18.424.500

12.300 11.300

1.000

1.693.200

117.105.900

180.794.800

1.292.000

35.934.300

7.352.200 6.582.000

220.000 220.000

35.934.300 52.099.400 28.709.200 363.000

770.200 6.952.100 165.836.700 653.800 1.072.000

24.059.700

10.994.400

40.400

24.059.700

10.993.600

40.400

800

133
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Ausgaben und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen liche Bereiche Schulden Renten Sozialversiche diensthilfen und Unter rungsträger stützungen Gemeinden und an die Bundesanstalt für Arbeit € € € € 633 636 66 681 300 470.500 5.116.300 258.700 19.683.800 31.600

Zuschüsse an sonstige Bereiche

Erstattungen an sonstige Bereiche

Vermögens übertragun Zuweisungen gen (soweit und Zuschüsse nicht für insgesamt Investitionen) € 69 € 63 69 203.778.300 492.280.800 400.818.800

Insgesamt

€ 682 688 203.422.100 41.524.000 60.113.600

€ 67 97.200 429.265.500 335.557.300

€ 46 284.894.200 493.719.200 1.052.116.800

232.000

56.795.200

149.600

164.816.100

12.830.200

400

236.529.000

572.625.600

100.000 100.000

56.744.000 17.000.000 39.744.000

9.400

104.039.800

1.260.400

162.165.900 17.111.300

252.821.700 18.453.600 99.433.400 134.934.700 282.851.600 36.952.300

100 9.300

59.376.400 44.663.400 58.209.600 2.566.700

305.300 955.100 11.143.400 426.400 400

99.425.800 45.628.800 69.637.100 4.726.000

132.000

51.200

100.900 39.300

22.500 1.127.955.000

20.800

3.548.200

346.500

1.133.185.000

1.431.085.700

1.127.955.000 1.127.955.000

100

84.900

37.000 37.000

1.128.297.000 1.128.212.000 85.000

1.171.583.500 1.134.794.000 36.789.500 60.149.700 194.872.400 4.480.100

100 300 22.200 15.400 5.300

84.900 10.500 299.000 3.463.300

1.098.200 326.500 3.463.300

2.600

100.000

291.600

3.556.900

3.011.900

7.003.400

42.057.500

2.600 100.000

2.700 275.000

446.900 230.000

900 3.011.000

493.500 3.616.000

35.546.800 3.616.000

13.900

2.880.000

2.893.900

2.894.700

134
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Laufende Zuweisungen an öffent Schulden dienst insgesamt € 56 59 Bund, Länder und Sonder vermögen € 631/632/634

Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich

Personal ausgaben

Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54

Zins ausgaben

Tilgungs ausgaben

6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe , Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

61 62 64 65 68 69 Rest 6

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 4

€ 56/57

€ 58/59

3.641.000

34.985.300

10.000

3.641.000

976.300 4.622.800 233.200

10.000

22.727.000 6.426.000

29.897.600

304.192.000

890.000

29.897.600

2.375.700 67.590.400

453.000 322.000

232.946.900 1.279.000 115.000

8.962.400

173.240.800

4.196.000

8.962.400

169.044.800

135
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Ausgaben und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen liche Bereiche Schulden Renten Sozialversiche diensthilfen und Unter rungsträger stützungen Gemeinden und an die Bundesanstalt für Arbeit € € € € 633 636 66 681

Zuschüsse an sonstige Bereiche

Erstattungen an sonstige Bereiche

Vermögens übertragun Zuweisungen gen (soweit und Zuschüsse nicht für insgesamt Investitionen) € 69 € 63 69

Insgesamt

€ 682 688

€ 67

€ 46

36.900

66.575.100

11.213.000

77.835.000

116.461.300

6.200

64.600 799.000 1.418.200

1.000 4.329.000

81.800 5.128.000 1.418.200

4.699.100 9.750.800 1.651.400

13.942.300 30.700 50.171.000 180.000

5.083.000 1.800.000

19.025.300 52.001.700 180.000

41.752.300 58.427.700 180.000

300

5.200

10.301.900

507.100

11.704.500

345.794.100

300

5.200 7.875.900

600 506.500

459.100 8.704.400

32.732.400 76.294.800

2.426.000

2.426.000 115.000

235.372.900 1.394.000

11.211.000

215.200

81.857.000

14.569.900

25.500.000

133.353.100

315.556.300

11.211.000

80.000.000

159.000

91.370.000

91.370.000

1.418.000

10.849.000

12.267.000

16.463.000

215.200

439.000

3.561.900

25.500.000

29.716.100

207.723.300

136
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Laufende Zuweisungen an öffent Schulden dienst insgesamt € 56 59 Bund, Länder und Sonder vermögen € 631/632/634

Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich

Personal ausgaben

Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54

Zins ausgaben

Tilgungs ausgaben

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der laufenden Ausgaben

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 4

€ 56/57

€ 58/59

374.782.300

35.139.300 2.523.364.000

60.381.900

2.583.745.900

374.782.300

22.139.300 13.000.000 2.523.364.000 60.381.900 2.583.745.900

7.069.673.900 1.674.678.800 2.523.364.000

60.381.900

2.583.745.900

263.116.400

137
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Ausgaben und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen liche Bereiche Schulden Renten Sozialversiche diensthilfen und Unter rungsträger stützungen Gemeinden und an die Bundesanstalt für Arbeit € € € € 633 636 66 681

Zuschüsse an sonstige Bereiche

Erstattungen an sonstige Bereiche

Vermögens übertragun Zuweisungen gen (soweit und Zuschüsse nicht für insgesamt Investitionen) € 69 € 63 69

Insgesamt

€ 682 688

€ 67

€ 46

20.000.000

20.000.000

2.264.102.900

374.782.300

22.139.300 2.596.745.900

20.000.000

20.000.000

20.000.000

12.575.600

97.218.100 1.196.061.200 1.532.621.700 2.836.493.200 1.590.842.000

45.500.400

7.574.428.600 18.902.527.200

138
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Investi Sonstige Ausgaben für bauliche Zwecke € Rest 7

Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich des Hochbaus € 701 719 7.080.000 6.575.000 des Tiefbaus € 720 739 552.000

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung 5.299.000

⇒

Gruppierungskennzahl

505.000

552.000

126.295.000

48.543.000 15.351.000 51.295.000

1.477.000 1.448.000 8.181.000

5.855.000

556.000

139
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 tionen Bewegliche Sachen € 81 52.010.000 9.844.000 Unbewegliche Sachen € 82 1.411.000 Beteili gungen und Wertpapiere € 83 Investitionsförderung Inanspruch Zuweisungen nahme aus Ge währleistungen € € 87 88 Insgesamt Zuschüsse € 89 116.000 61.000 55.000 28.909.000 6.792.000 1.411.000 € 7/8 61.169.000 16.480.000 55.000 29.966.000 8.203.000

Darlehen € 86

4.177.000

13.833.000

61.486.000

141.281.000

347.072.000

2.165.000 619.000 177.000

438.000 2.308.000 8.481.000 61.486.000 72.000 104.415.000 511.000

51.146.000 18.350.000 164.368.000 61.997.000 204.000

204.000 26.000 628.000 358.000 57.000 2.549.000 30.881.000 501.000 4.901.000

32.441.000 5.126.000 13.440.000

2.501.000

10.824.000

59.273.000

78.453.000

1.715.000

1.715.000

26.000

10.324.000 77.000

50.491.000

61.397.000 77.000

2.000 75.000

2.000 75.000

767.000 256.000 504.000 423.000 7.887.000 128.000

767.000 8.566.000 5.931.000

140
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Investi Sonstige Ausgaben für bauliche Zwecke € Rest 7

Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich des Hochbaus € 701 719 des Tiefbaus € 720 739

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz 15.272.000

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

⇒

Gruppierungskennzahl

15.272.000

1.029.000

3.066.000

1.029.000

3.066.000

141
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 tionen Bewegliche Sachen € 81 Unbewegliche Sachen € 82 Beteili gungen und Wertpapiere € 83 Investitionsförderung Inanspruch Zuweisungen nahme aus Ge währleistungen € € 87 88 Insgesamt Zuschüsse € 89 € 7/8

Darlehen € 86

1.508.000 20.000

560.000

10.000.000

91.962.000 71.092.000

119.302.000 71.112.000

70.920.000 20.000 954.000 534.000 560.000 10.000.000 172.000 5.914.000 14.956.000

70.920.000 192.000 22.700.000 25.490.000

825.000

580.000

163.629.000

2.400.000

255.252.000

426.781.000

163.629.000 163.629.000

83.469.000 83.469.000

247.098.000 247.098.000

555.000 270.000 580.000 2.400.000 15.197.000 156.586.000

555.000 20.142.000 158.986.000

306.000 306.000

580.000

886.000 306.000

580.000

580.000

217.000

12.500.000

95.436.000

122.336.000

230.489.000

217.000

217.000

12.500.000 95.436.000

2.800.000 500.000 119.036.000

15.300.000 95.936.000 119.036.000

142
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Investi Sonstige Ausgaben für bauliche Zwecke € Rest 7

Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich des Hochbaus € 701 719 des Tiefbaus € 720 739

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Ausgaben für Investitionen

⇒

Gruppierungskennzahl

56.987.000 911.000 55.076.000

1.000.000

3.700.000

1.099.000

3.700.000

1.099.000

459.000

459.000

159.690.000

61.704.000

143
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 tionen Bewegliche Sachen € 81 Unbewegliche Sachen € 82 Beteili gungen und Wertpapiere € 83 Investitionsförderung Inanspruch Zuweisungen nahme aus Ge währleistungen € € 87 88 Insgesamt Zuschüsse € 89 € 7/8

Darlehen € 86

2.035.000

1.784.000 1.784.000

477.000 477.000

104.495.000

165.778.000 3.172.000

2.035.000

1.420.000

58.531.000

103.075.000

104.075.000

61.475.000

379.860.000

30.000.000

300.000.000

776.134.000

374.282.000

30.000.000

404.282.000

55.344.000

26.000

300.000.000

360.169.000

6.131.000

5.552.000

11.683.000

568.000

2.134.000

1.107.000

568.000

2.134.000

1.107.000

64.147.000

79.083.000

379.860.000

266.499.000

312.500.000

108.313.000

773.161.000

2.204.957.000

144
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Besondere Finanzierungsausgaben Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Zuführungen an Rücklagen Deckung von Fehlbeträgen € 96 Pauschale Pauschale Mehrausgaben Minderausgaben

Insgesamt

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

11 12 13 14 15 16/17 18 19

2

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

21 22 23 24

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung

3

Gesundheit, Sport und Erholung

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 91

€ 971

€ 972 749.000 749.000

€ 91/96/97 749.000 749.000

145
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Zusammenfassung der Ausgaben Laufende Ausgaben insgesamt € 46 4.450.242.900 1.812.023.100 19.656.600 1.486.295.500 715.492.400 Ausgaben für Investitionen insgesamt € 7/8 61.169.000 16.480.000 55.000 29.966.000 8.203.000 Besondere Finan zierungsausgaben insgesamt € 91/96/97 749.000 749.000 Ausgaben ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 4 8/91/96/97 4.510.662.900 1.827.754.100 19.711.600 1.516.261.500 723.695.400 Haushaltstechnische Verrechnungen Insgesamt

€ 98

€ 49 4.510.662.900 1.827.754.100 19.711.600 1.516.261.500 723.695.400

4.548.722.100

347.072.000

4.895.794.100

4.895.794.100

1.833.207.500 527.637.700 1.225.781.500 128.905.100 37.435.300 230.451.400 429.704.500 135.599.100

51.146.000 18.350.000 164.368.000 61.997.000 204.000 32.441.000 5.126.000 13.440.000

1.884.353.500 545.987.700 1.390.149.500 190.902.100 37.639.300 262.892.400 434.830.500 149.039.100

1.884.353.500 545.987.700 1.390.149.500 190.902.100 37.639.300 262.892.400 434.830.500 149.039.100

4.815.878.800

78.453.000

4.894.331.800

4.894.331.800

361.291.700 218.655.500 2.276.946.900 128.254.500

1.715.000

363.006.700 218.655.500

363.006.700 218.655.500 2.338.343.900 128.331.500

61.397.000 77.000

2.338.343.900 128.331.500

72.480.900 939.200 30.460.600 24.373.800 284.894.200 493.719.200 1.052.116.800 767.000 8.566.000 5.931.000 2.000 75.000

72.480.900 941.200 30.535.600 24.373.800 285.661.200 502.285.200 1.058.047.800

72.480.900 941.200 30.535.600 24.373.800 285.661.200 502.285.200 1.058.047.800

572.625.600

119.302.000

691.927.600

691.927.600

146
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Besondere Finanzierungsausgaben Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Zuführungen an Rücklagen Deckung von Fehlbeträgen € 96 Pauschale Pauschale Mehrausgaben Minderausgaben

Insgesamt

31 311 312

Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

41 411 419 42 43 44

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

61 62 64 65 68 69 Rest 6

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 91

€ 971

€ 972

€ 91/96/97

147
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Zusammenfassung der Ausgaben Laufende Ausgaben insgesamt € 46 252.821.700 18.453.600 99.433.400 134.934.700 282.851.600 36.952.300 70.920.000 192.000 22.700.000 25.490.000 Ausgaben für Investitionen insgesamt € 7/8 71.112.000 Besondere Finan zierungsausgaben insgesamt € 91/96/97 Ausgaben ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 4 8/91/96/97 323.933.700 18.453.600 170.353.400 135.126.700 305.551.600 62.442.300 Haushaltstechnische Verrechnungen Insgesamt

€ 98

€ 49 323.933.700 18.453.600 170.353.400 135.126.700 305.551.600 62.442.300

1.431.085.700

426.781.000

1.857.866.700

1.857.866.700

1.171.583.500 1.134.794.000 36.789.500 60.149.700 194.872.400 4.480.100

247.098.000 247.098.000

1.418.681.500 1.381.892.000 36.789.500

1.418.681.500 1.381.892.000 36.789.500 60.704.700 215.014.400 163.466.100

555.000 20.142.000 158.986.000

60.704.700 215.014.400 163.466.100

42.057.500

886.000

42.943.500

42.943.500

35.546.800 3.616.000

306.000 580.000

35.852.800 4.196.000

35.852.800 4.196.000

2.894.700

2.894.700

2.894.700

116.461.300

230.489.000

346.950.300

346.950.300

4.699.100 9.750.800 1.651.400

217.000

4.916.100 9.750.800 1.651.400

4.916.100 9.750.800 1.651.400

41.752.300 58.427.700 180.000

15.300.000 95.936.000 119.036.000

57.052.300 154.363.700 119.216.000

57.052.300 154.363.700 119.216.000

148
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Besondere Finanzierungsausgaben Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Zuführungen an Rücklagen Deckung von Fehlbeträgen € 96 Pauschale Pauschale Mehrausgaben Minderausgaben

Insgesamt

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Ausgaben

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 91

€ 971

€ 972

€ 91/96/97

15.712.900

9.572.000 9.572.000

137.592.100

129.605.000

33.272.000 9.572.000

137.592.100

129.605.000

7.987.100

15.712.900

15.712.900

15.712.900

9.572.000

137.592.100

130.354.000

32.523.000

149
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Ausgaben 2003 Zusammenfassung der Ausgaben Laufende Ausgaben insgesamt € 46 Ausgaben für Investitionen insgesamt € 7/8 Besondere Finan zierungsausgaben insgesamt € 91/96/97 Ausgaben ohne haushaltstechnische Verrechnungen € 4 8/91/96/97 Haushaltstechnische Verrechnungen Insgesamt

€ 98

€ 49

345.794.100 32.732.400 76.294.800

165.778.000 3.172.000 58.531.000

511.572.100 35.904.400 134.825.800

511.572.100 35.904.400 134.825.800

235.372.900 1.394.000

104.075.000

339.447.900 1.394.000

339.447.900 1.394.000

315.556.300

776.134.000

1.091.690.300

1.091.690.300

91.370.000

404.282.000

495.652.000

495.652.000

16.463.000

360.169.000

376.632.000

376.632.000

207.723.300

11.683.000

219.406.300

219.406.300

2.264.102.900

1.107.000

33.272.000 9.572.000

2.296.267.900 9.572.000 367.902.200

8.104.000

2.304.371.900 9.572.000 367.902.200

374.782.300

1.107.000

7.987.100

8.104.000 22.139.300 2.596.745.900 22.139.300 2.596.745.900

8.104.000 22.139.300 2.596.745.900

20.000.000

15.712.900

35.712.900

35.712.900

18.902.527.200

2.204.957.000

32.523.000

21.140.007.200

8.104.000

21.148.111.200

150
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Verpflichtungsermächtigungen Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 8.537.300 8.037.300 Zins ausgaben € 56/57 Tilgungs ausgaben € 58/59 Schuldendienst insgesamt € 56 59

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung 19.614.000

⇒

Gruppierungskennzahl

500.000

6.177.000

5.977.000

200.000

19.614.000

151
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 für laufende Ausgaben Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Erstattungen Renten und Bund, Länder an Schulden Unterstützungen, und sonstige Bereiche diensthilfen Zuschüsse an Sonder sonstige Bereiche vermögen € € € € 631/632/634 66 681/682 688 67

Vermögens übertragungen (soweit nicht für Investitionen) € 69

Zuweisungen und Zuschüsse insgesamt € 63 69

Insgesamt

€ 5/6 8.537.300 8.037.300

500.000

21.182.000

21.182.000

27.359.000

4.469.000 16.713.000

4.469.000 16.713.000

10.446.000 16.713.000 200.000

98.375.000

98.375.000

117.989.000

2.000.000

2.000.000

2.000.000

1.738.000

1.738.000

1.738.000

94.488.000 149.000

94.488.000 149.000

114.102.000 149.000

152
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Verpflichtungsermächtigungen Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 Zins ausgaben € 56/57 Tilgungs ausgaben € 58/59 Schuldendienst insgesamt € 56 59

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz 49.158.000

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

⇒

Gruppierungskennzahl

49.158.000

5.949.000

5.481.000 4.819.000 662.000 368.000

100.000

3.120.000

230.000

200.000 2.690.000

153
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 für laufende Ausgaben Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Erstattungen Renten und Bund, Länder an Schulden Unterstützungen, und sonstige Bereiche diensthilfen Zuschüsse an Sonder sonstige Bereiche vermögen € € € € 631/632/634 66 681/682 688 67

Vermögens übertragungen (soweit nicht für Investitionen) € 69

Zuweisungen und Zuschüsse insgesamt € 63 69

Insgesamt

€ 5/6

4.150.000 3.141.000

4.150.000 3.141.000

53.308.000 3.141.000

3.141.000

3.141.000

3.141.000

1.009.000

1.009.000

50.167.000

145.522.000

1.940.000

147.462.000

153.411.000

145.522.000 145.522.000

145.522.000 145.522.000

151.003.000 150.341.000 662.000 368.000

1.940.000

1.940.000

2.040.000

29.364.000

1.300.000

30.664.000

33.784.000

761.000

761.000

991.000

2.053.000 26.550.000 1.300.000

2.053.000 27.850.000

2.253.000 30.540.000

154
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Verpflichtungsermächtigungen Schuldendienst Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Sächliche Verwaltungs ausgaben € 51 54 Zins ausgaben € 56/57 Tilgungs ausgaben € 58/59 Schuldendienst insgesamt € 56 59

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Verpflichtigungsermächtigungen für laufende Ausgaben

⇒

Gruppierungskennzahl

15.370.000 1.000.000 13.970.000

400.000

30.000.000

30.000.000

137.925.300

155
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 für laufende Ausgaben Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Erstattungen Renten und Bund, Länder an Schulden Unterstützungen, und sonstige Bereiche diensthilfen Zuschüsse an Sonder sonstige Bereiche vermögen € € € € 631/632/634 66 681/682 688 67

Vermögens übertragungen (soweit nicht für Investitionen) € 69

Zuweisungen und Zuschüsse insgesamt € 63 69

Insgesamt

€ 5/6

15.370.000 1.000.000 13.970.000

400.000

350.600.000

350.600.000

380.600.000

350.600.000

350.600.000

350.600.000

30.000.000

145.522.000

505.611.000

1.300.000

652.433.000

790.358.300

156
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Verpflichtungsermächtigungen Sonstige Verpflichtungs ermächtigungen Bewegliche für Sachen bauliche Zwecke € Rest 7 € 81 7.231.000

des Hochbaus € 701 719 12.190.000 1.964.000

des Tiefbaus € 720 739

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung 1.228.000

⇒

Gruppierungskennzahl

7.231.000 10.226.000

31.425.000

205.000

6.958.000 4.034.000 20.151.000

282.000 205.000

1.228.000

157
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Besondere Finanzierungs ausgaben Investitionen insgesamt Zuführungen an Rücklagen € 7/8 19.421.000 1.964.000 € 91

für Investitionen Investitionsförderung Erwerb von unbeweglichen Sachen € 82 Beteiligungen und Wertpapiere für Darlehen für Zuschüsse

Zuweisungen

€ 83

€ 86

€ 88

€ 89

7.231.000 10.226.000

31.695.000

63.325.000

6.958.000 4.034.000 29.642.000 49.793.000

282.000 2.053.000 2.258.000

1.265.000

2.493.000

511.000

511.000

754.000

754.000

1.228.000

158
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Verpflichtungsermächtigungen Sonstige Verpflichtungs ermächtigungen Bewegliche für Sachen bauliche Zwecke € Rest 7 € 81

des Hochbaus € 701 719

des Tiefbaus € 720 739

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz 4.410.000 100.000

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

⇒

Gruppierungskennzahl

4.410.000

100.000

450.000

2.556.000

450.000

2.556.000

159
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Besondere Finanzierungs ausgaben Investitionen insgesamt Zuführungen an Rücklagen € 7/8 € 91

für Investitionen Investitionsförderung Erwerb von unbeweglichen Sachen € 82 Beteiligungen und Wertpapiere für Darlehen für Zuschüsse

Zuweisungen

€ 83

€ 86

€ 88

€ 89

20.000.000

108.913.000 86.945.000

133.423.000 86.945.000

86.945.000

86.945.000

3.068.000 20.000.000 18.900.000

7.478.000 39.000.000

50.533.000

4.160.000

112.404.000

170.103.000

50.533.000 50.533.000

36.278.000 36.278.000

86.811.000 86.811.000

15.000.000 4.160.000 61.126.000

18.006.000 65.286.000

80.000

80.000

80.000

80.000

76.834.000

98.600.000

175.434.000

76.834.000 98.600.000

76.834.000 98.600.000

160
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Baumaßnahmen Funk tion Funktion/ Aufgabenbereich Verpflichtungsermächtigungen Sonstige Verpflichtungs ermächtigungen Bewegliche für Sachen bauliche Zwecke € Rest 7 € 81

des Hochbaus € 701 719

des Tiefbaus € 720 739

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Verpflichtungsermächtigungen für Investitionen

⇒

Gruppierungskennzahl

58.817.000 744.000 57.573.000

500.000

49.703.000

61.373.000

7.536.000

161
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Besondere Finanzierungs ausgaben Investitionen insgesamt Zuführungen an Rücklagen € 7/8 € 91

für Investitionen Investitionsförderung Erwerb von unbeweglichen Sachen € 82 Beteiligungen und Wertpapiere für Darlehen für Zuschüsse

Zuweisungen

€ 83

€ 86

€ 88

€ 89

91.946.000

150.763.000 744.000 57.573.000

91.946.000

92.446.000

50.533.000

100.994.000

444.903.000

715.042.000

162
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Zusammenfassung der Verpflichtungsermächtigungen für laufende für für besondere Ausgaben Investitionen Finanzierungs insgesamt insgesamt ausgaben insgesamt € € € 5/6 7/8 91/96/97 8.537.300 8.037.300 19.421.000 1.964.000

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Insgesamt

0
01 02 04 05

Allgemeine Dienste

Politische Führung und zentrale Verwaltung Auswärtige Angelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung Rechtsschutz

1
11 12 13 14 15 16/17 18 19

Bildungswesen, Wissenschaft, Forschung, kulturelle Angelegenheiten
Verwaltung Schulen und vorschulische Bildung Hochschulen Förderung des Bildungswesens Sonstiges Bildungswesen Wissenschaft, Forschung, Entwicklung außerhalb der Hochschulen Kunst und Kulturpflege Kirchliche Angelegenheiten

2
21 22 23 24

Soziale Sicherung, soziale Kriegsfolgeaufgaben, Wiedergutmachung
Verwaltung Sozialversicherung Familien , Sozial und Jugendhilfe Soziale Leistungen für Folgen von Krieg und politischen Ereignissen

241/242 Leistungen und Einrichtungen der Kriegsopferversorgung 243 Lastenausgleich

244/245 Wiedergutmachung 246 247 249 25 26/29 27 Vertriebene und Flüchtlinge Kriegsopferfürsorge Sonstiges Arbeitsmarktpolitik und Arbeitsschutz Sonstige soziale Angelegenheiten Förderung der Vermögensbildung 114.102.000 149.000 1.228.000 754.000 114.856.000 149.000 1.228.000

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 59 27.958.300 10.001.300

500.000

7.231.000 10.226.000

7.731.000 10.226.000

27.359.000

63.325.000

90.684.000

6.958.000 4.034.000 49.793.000

6.958.000 4.034.000 49.793.000

10.446.000 16.713.000 200.000 282.000 2.258.000

10.446.000 16.995.000 2.458.000

117.989.000

2.493.000

120.482.000

2.000.000

2.000.000

1.738.000

511.000

2.249.000

163
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Zusammenfassung der Verpflichtungsermächtigungen für laufende für für besondere Ausgaben Investitionen Finanzierungs insgesamt insgesamt ausgaben insgesamt € € € 5/6 7/8 91/96/97

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Insgesamt

3
31 311 312

Gesundheit, Sport und Erholung
Einrichtungen und Maßnahmen des Gesundheitswesens Gesundheitsbehörden Krankenhäuser und Heilstätten

314/319 Maßnahmen des Gesundheitswesens 32 33 Sport und Erholung Reinhaltung von Luft, Wasser und Erde, Lärmbekämpfung, Reaktorsicherheit, Strahlenschutz

4
41 411 419 42 43 44

Wohnungswesen, Raumordnung und kommunale Gemeinschaftsdienste
Wohnungswesen Förderung des Wohnungsbaues Sonstiges Raumordnung, Landesplanung, Vermessungswesen Kommunale Gemeinschaftsdienste Städtebauförderung

5
51 52 53 54

Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Verwaltung (ohne Betriebsverwaltung) Verbesserung der Agrarstruktur Einkommenstabilisierende Maßnahmen Sonstige Bereiche

6
61 62 64 65 68 69 Rest 6

Energie und Wasserwirtschaft,Gewerbe, Dienstleistungen
Verwaltung Energie und Wasserwirtschaft,Kulturbau Handel Fremdenverkehr Sonstige Bereiche Regionale Förderungsmaßnahmen Übrige Bereich aus 6

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 59

53.308.000 3.141.000

133.423.000 86.945.000

186.731.000 90.086.000

86.945.000 3.141.000 7.478.000 50.167.000 39.000.000

86.945.000 3.141.000 7.478.000 89.167.000

153.411.000

170.103.000

323.514.000

151.003.000 150.341.000 662.000 368.000

86.811.000 86.811.000

237.814.000 237.152.000 662.000 368.000

18.006.000 2.040.000 65.286.000

18.006.000 67.326.000

80.000

80.000

80.000

80.000

33.784.000

175.434.000

209.218.000

991.000

991.000

2.253.000 30.540.000 76.834.000 98.600.000

2.253.000 107.374.000 98.600.000

164
Anlage 1 Haushaltsquerschnitt Verpflichtungsermächtigungen 2003 Zusammenfassung der Verpflichtungsermächtigungen für laufende für für besondere Ausgaben Investitionen Finanzierungs insgesamt insgesamt ausgaben insgesamt € € € 5/6 7/8 91/96/97

Funk tion

Funktion/ Aufgabenbereich

Insgesamt

7
71 72 73 74 75 Rest 7

Verkehrs und Nachrichtenwesen
Verwaltung Straßen Wasserstraßen und Häfen, Förderung der Schiffahrt Schienenverkehr Luftfahrt Übrige Bereiche 7

8

Wirtschaftsunternehmen, allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen
Land und forstwirtschaftliche Unternehmen Versorgungsunternehmen Verkehrsunterunternehmen Kombinierte Versorgungs und Verkehrunternehmen Bergbau und Gewerbeunternehmen Sonstige Wirtschaftsunternehmen Allgemeines Grund und Kapitalvermögen, Sondervermögen

81 82 83 84 85 86 87

9
97 98 99 91 92 93 94 95 96

Allgemeine Finanzwirtschaft
Abwicklung der Vorjahre Globalposten Haushaltstechnische Verrechnungen Steuern und allgemeine Finanzzuweisungen Schulden Versorgung Beihilfen, Unterstützungen U. ä. Rücklagen Sonstiges

Σ

Summen der Verpflichtungsermächtigungen

⇒

Gruppierungskennzahl

€ 59

15.370.000 1.000.000 13.970.000

150.763.000 744.000 57.573.000

166.133.000 1.744.000 71.543.000

400.000

92.446.000

92.846.000

380.600.000

380.600.000

350.600.000

350.600.000

30.000.000

30.000.000

790.358.300

715.042.000

1.505.400.300

165

Anlage 2
2002/2003
Anlage 2

Stellenübersicht
Die Anlage 2 — Stellenübersicht — wird im Band 4 — Stellenplan — des Haushaltsplans von Berlin abgedruckt.

166

167

Anlage 3
2002/2003 Anlage 3

Übersicht über die den Haushalt in Einnahmen und Ausgaben durchlaufenden Posten
Kapitel Titel 2002 12 95 311 10 Darlehensaufnahmen Andere Darlehen des Bundes..................... 5 178 000 Bezeichnung Einnahmen € Kapitel Titel 2002 12 95 863 25 Förderung des Wohnungsbaues Aufwendungsdarlehen für die Förderung des Wohnungsbaues außerhalb des 1. Förderweges .............................................. 3 106 000 Baudarlehen für den sozialen Wohnungsbau (1. Förderungsweg) .................................... 2 072 000 Zuschüsse für Modellvorhaben mit Bundesbeteiligung ..................................... Bezeichnung Ausgaben €

863 30

331 33

Zuschüsse des Bundes für Modellvorhaben

154 000

893 33

154.000

2003 12 95 311 10 Darlehensaufnahmen Andere Darlehen des Bundes..................... 3 642 000

2003 12 95 863 25 Förderung des Wohnungsbaues Aufwendungsdarlehen für die Förderung des Wohnungsbaues außerhalb des 1. Förderweges .............................................. 2 548 000 Baudarlehen für den sozialen Wohnungsbau (1. Förderungsweg) .................................... 1 094 000 Zuschüsse für Modellvorhaben mit Bundesbeteiligung .....................................

863 30

331 33

Zuschüsse des Bundes für Modellvorhaben

154 000

893 33

154.000

168

169

Anlage 4
2002/2003
Anlage 4

Übersicht über Investitionen (Immobilien) im Sonderfinanzierungsverfahren (Leasing u. ä.) und Einnahmeverzichte in Zusammenhang mit besonderen Finanzierungsvorgängen
1. Investitionen im Sonderfinanzierungsverfahren
Finanzierungsverlauf — Mio € — Be Kapitel zirk Titel Bezeichnung des Objekts Gesamt investi tions kosten Mio € in Vor jahren bereits Fällig in geleistet 2002 Laufzeit Kaufpreis bis bei durch Vertrags Vertrags schn. ende ende/ Fällig in künftige optional 2003 Belastung (Jahr) pro Jahr Mio €

A. Bereits laufende Maßnahmen 05 85 Kfz Zulassungsstelle 518 01 – Miete – 06 69 JUH Kieferngrund 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil – 10 10 6 Sporthallen (Schnellbauweise) 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil – 13 20 Messe, 3. Bauabschnitt 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil – 13 20 Messe, 4. Bauabschnitt 2) 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil – 17 01 Stiftung Deutsches Technikmuseum 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil – 17 97 Anatomiegebäude der Charité 2) 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil – SP 37 36 Grundschule Pulvermühle 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil – 47 82 Krematorium Baumschulenweg 518 27 – Zinsanteil – 820 27 – Tilgungsanteil – 37 35 Sehschwachenschule 2) 518 27 – Zinsanteil – 820 27 – Tilgungsanteil – 17 01 Akademie der Künste2) 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil – 17 37 Landesarchiv 2) 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil – 19,831) 17,68 4,55 13,14 18,02 5,16 12,86 480,86 132,07 348,79 296,48 87,01 209,48 91,96 65,35 26,60 8,14 0,28 7,86 13,17 4,57 8,60 64,31 30,95 33,35 33,04 11,17 21,87 54,71 16,26 38,35 23,26 1,51 0,04 1,51 0,05 4,94 0,83 0,83 0,93 2017 2006 3,19 5,66 3,83 5,99 74,66 119,65 20,69 36,21 2,88 0,94 0,32 0,77 0,77 0,62 0,56 4,06 1,35 1,05 0,35 0,44 1,33 0,45 1,34 14,48 33,59 10,44 18,98 4,18 0,98 0,14 3,76 1,55 0,40 0,44 1,56 0,58 1,07 1,17 0,36 1,41 0,37 1,42 12,68 35,40 9,53 19,94 4,09 1,00 0,87 3,30 0,38 0,44 1,53 0,61 1,01 1,17 0,19 1,58 2006 0,52 1,28 2007 8,20 38,19 2010 5,32 19,25 2022 3,08 1,33 – 2003 2020 0,22 0,43 2029 1,02 1,09 2020 0,62 1,02 2022 – – 0,48 0,54 1,66 1,54 0,73 1,87 2031 — — — — – — — — — — 7,67 —

TR

LI

170

17 97 Neubau/Umbau Geographie und Psychologie in Adlershof 518 27 – Zinsanteil – 821 27 – Tilgungsanteil –

14,42 0,29 14,13

2004 – – 0,10 4,60 0,19 5,18 – 4,35

—

1) 2)

ohne Kaufpreis bei Vertragsende vorläufiger Zahlungsplan

2. Einnahmeverzichte in Zusammenhang mit besonderen Finanzierungsvorgängen
Einnahme verzicht gesamt Mio € Finanzierungsverlauf — Mio € — aus Vorjahren in 2002 in 2003 künftig durchschn. pro Jahr Laufzeit ende (Jahr)

Bezirk

Kapitel Titel

Bezeichnung

06 14 Zivil und Strafgerichtsbarkeit 111 01 – Gebühren – (Elektronisches Grundbuch) 10 61 Olympia Stadion 111 16 Benutzungsentgelte (Nutzungsrecht im Zusammenhang mit Sanierung und Modernisierung)

4,0

0,6

0,4

0,5

0,5

2008

ab 2004

2017

i

Inhaltsverzeichnis
Band/Seite

Haushaltsgesetz
Gesetz über die Feststellung des Haushaltsplans von Berlin für die Haushaltsjahre 2002 und 2003 (Haushaltsgesetz 2002/2003 – HG 02/03) ................................................................................................ 1 13

Haushaltsplan 2002/2003
Gesamtplan
Haushaltsübersicht 2002 .......................................................................................................................... Haushaltsübersicht 2003 .......................................................................................................................... Finanzierungsübersicht 2002 .................................................................................................................... Finanzierungsübersicht 2003 .................................................................................................................... Kreditfinanzierungsplan 2002.................................................................................................................... Kreditfinanzierungsplan 2003.................................................................................................................... Betriebshaushalt/Vermögenshaushalt 2002 .............................................................................................. Betriebshaushalt/Vermögenshaushalt 2003 .............................................................................................. Schulden und Belastungsbilanz 2002/2003 ............................................................................................ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 17 21 24 25 26 27 28 29 30

Anlagen zum Haushaltsplan
Anlage 1 Übersichten über die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen nach Arten und Aufgabenbereichen Gruppierungsübersicht 2002/2003 .......................................................................................... Funktionenübersicht 2002/2003 .............................................................................................. Haushaltsquerschnitt 2002...................................................................................................... Haushaltsquerschnitt 2003...................................................................................................... Anlage 2 Anlage 3 Anlage 4 Stellenübersicht (siehe Band 4 – Stellenplan –) ....................................................................... Übersicht über die den Haushalt in Einnahmen und Ausgaben durchlaufenden Posten ......... Übersicht über Investitionen (Immobilien) im Sonderfinanzierungsverfahren (Leasing u. ä.) und Einnahmeverzichte im Zusammenhang mit besonderen Finanzierungsvorgängen ........... 1 1 1 1 1 1 1 31 43 53 109 165 167 169

Einzelpläne 01 bis 29
Einzelplan 01 Abgeordnetenhaus Kapitel 01 00 Abgeordnetenhaus.................................................................................. Kapitel 01 09 Abgeordnetenhaus – Personalüberhang – ............................................. Einzelplan 02 Verfassungsgerichtshof Kapitel 02 00 Verfassungsgerichtshof .......................................................................... Einzelplan 03 Regierende/r Bürgermeister/in Kapitel 03 00 Senatskanzlei ......................................................................................... Kapitel 03 09 Senatskanzlei – Personalüberhang – ...................................................... Einzelplan 05 Inneres 2 2 2 2 2 2 203 217 221 225 229 231 2 199 2 2 181 195

..............................................................................................................

Kapitel 05 00 Senatsverwaltung für Inneres – Politisch Administrativer Bereich – ...................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des LIT .......................................... Kapitel 05 01 Senatsverwaltung für Inneres – Service – ...............................................

ii
Kapitel 05 02 Personalüberhang Betriebskrankenkasse .............................................. Kapitel 05 03 Personalüberhang des ehemaligen Landesamtes für Verfassungsschutz ................................................................................ Kapitel 05 05 Verwaltungsmodernisierung .................................................................. Kapitel 05 06 Bürgerämter .......................................................................................... Kapitel 05 09 Senatsverwaltung für Inneres – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 05 10 Senatsverwaltung für Inneres – Staats , Verwaltungs und Dienstrecht – ............................................ Kapitel 05 14 Entschädigungsleistungen ..................................................................... Kapitel 05 20 Senatsverwaltung für Inneres – Verfassungsschutz – ........................................................................... Kapitel 05 26 Standesamt I ......................................................................................... Kapitel 05 30 Senatsverwaltung für Inneres – Öffentliche Sicherheit und Ordnung – ................................................. Kapitel 05 31 Der Polizeipräsident in Berlin ...................................................................... Kapitel 05 38 Der Polizeipräsident in Berlin – Direktion 6 – .............................................................................................. Kapitel 05 41 Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Direktion ÖS/SV – ............................................. Kapitel 05 48 Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt Abt. 5 – ...................................................................... Kapitel 05 52 Der Polizeipräsident in Berlin – Landespolizeischule – .............................................................................. Kapitel 05 53 Der Polizeipräsident in Berlin – Landespolizeiverwaltungsamt Leitung – .................................................. Kapitel 05 54 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA Haushalt und Personal – ................................................................ Wirtschaftsplan der Parkraumüberwachung des Polizeipräsidenten in Berlin ......................................................................... Kapitel 05 55 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA Versorgung und Technik – .............................................................. Kapitel 05 56 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA Straßenverkehr – ............................. Kapitel 05 57 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA IuK Technik – .................................. Kapitel 05 61 Berliner Feuerwehr – Landesbranddirektor – ......................................... Kapitel 05 62 Berliner Feuerwehr – Direktion Nord – ................................................... Kapitel 05 63 Berliner Feuerwehr – Direktion Süd – ..................................................... Kapitel 05 64 Berliner Feuerwehr – Direktion West – ................................................... Kapitel 05 65 Berliner Feuerwehr – Finanzen und innere Dienste/Personalservice – ... Kapitel 05 66 Berliner Feuerwehr – Bau und Grundstückswesen – ............................ Kapitel 05 67 Berliner Feuerwehr – Fahrzeug und Gerätetechnik – ............................ Kapitel 05 68 Berliner Feuerwehr – Feuerwehrschule – ............................................... Kapitel 05 69 Berliner Feuerwehr – Informationstechnik ............................................. Kapitel 05 71 Landeseinwohneramt Berlin – Leitung – ................................................ Kapitel 05 72 Landeseinwohneramt Berlin – Einwohnerwesen – ................................. Kapitel 05 73 Landeseinwohneramt Berlin – Kraftfahrzeugwesen – ............................ Kapitel 05 74 Landeseinwohneramt Berlin – Ausländerangelegenheiten – .................. Kapitel 05 80 Senatsverwaltung für Inneres – Querschnittsaufgaben landesweiter Bedeutung – .............................. Kapitel 05 81 Statistisches Landesamt ....................................................................... Kapitel 05 85 Landesverwaltungsamt ......................................................................... Kapitel 05 89 Projekt integrierte Personalverwaltung (IPV) .......................................... Kapitel 05 92 Fuhrpark ................................................................................................. Kapitel 05 95 Verwaltungsdruckerei ............................................................................. Einzelplan 06 Justiz Kapitel 06 00 Senatsverwaltung für Justiz.................................................................... Kapitel 06 09 Senatsverwaltung für Justiz – Personalüberhang – ............................................................................ 2 2 489 501 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 241 245 249 253 257 261 265 271 277 283 287 309 315 323 329 337 343

2

350

2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2

353 359 365 373 377 381 385 389 397 403 411 415 421 429 435 441 447 453 461 473 477 483

iii
Kapitel 06 10 Staatsanwaltschaften und Amtsanwaltschaft ......................................... Kapitel 06 14 Zivil und Strafgerichtsbarkeit ................................................................ Kapitel 06 28 Wiedergutmachungsämter ..................................................................... Kapitel 06 29 Verwaltungsgerichtsbarkeit .................................................................... Kapitel 06 32 Finanzgerichtsbarkeit ............................................................................. Kapitel 06 33 Sozialgerichtsbarkeit .............................................................................. Kapitel 06 61 Justizvollzugsanstalt Charlottenburg ...................................................... Kapitel 06 62 Justizvollzugsanstalt Düppel .................................................................. Kapitel 06 63 Justizvollzugsanstalt für Frauen ............................................................. Kapitel 06 64 Justizvollzugsanstalt Hakenfelde ........................................................... Kapitel 06 65 Justizvollzugsanstalt Heiligensee ........................................................... Kapitel 06 66 Justizvollzugsanstalt Moabit .................................................................. Kapitel 06 67 Justizvollzugsanstalt Plötzensee ............................................................ Kapitel 06 68 Justizvollzugsanstalt Tegel...................................................................... Kapitel 06 69 Jugendstrafanstalt ................................................................................. Kapitel 06 71 Jugendarrestanstalt ............................................................................... Kapitel 06 91 Soziale Dienste der Justiz – Gerichtshilfe und Bewährungshilfe – ................................................... Einzelplan 09 Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 505 515 531 535 541 547 555 565 575 585 595 603 615 627 639 649 657 663 667 673 683 691 695 705 711

.....................................................

Kapitel 09 00 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Politisch Administrativer Bereich – ........................................................ Kapitel 09 01 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Service – ............................................................................................ Kapitel 09 03 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Ausländerbeauftragte/r – ..................................................................... Kapitel 09 09 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 09 12 Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit ............................................................................................... Kapitel 09 14 Akademie für Gesundheits und Sozialberufe ........................................ Kapitel 09 20 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Gesundheit – ....................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Krankenhauses des Maßregelvollzugs ................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Berliner Betriebes für Zentrale Gesundheitliche Aufgaben ...................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Verbraucherzentrale ................ Kapitel 09 23 Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin ................................ Kapitel 09 24 Gemeinsames Krebsregister .................................................................. Kapitel 09 25 Landesinstitut für Sportmedizin ............................................................. Kapitel 09 30 Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz – Soziales – ............................................................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan des Deutschen Zentralinstitutes für soziale Fragen – DZI – ....................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) .................................................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan des Berliner Zentralausschusses für soziale Aufgaben (BZA) ..................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Vereins zur Förderung kultureller und beruflicher Bildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen (BBJ) ................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Selbsthilfekontakt und Informationsstelle (SEKIS) ...................................................................... Kapitel 09 60 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Leitung der Behörde – .........................................................................

2

741

2 2 2 2 2 2

742 743 745 751 757 763

2

780

2

781

2

782

2

783

2

784

2

785

iv
Kapitel 09 61 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Service – ............................................................................................. Kapitel 09 62 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Integrationsamt und Hauptfürsorgestelle – ......................................... Kapitel 09 63 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Aufgaben des Gesundheitswesens und Einrichtungen des Gesundheits und –Sozialwesens – ....................................................... Kapitel 09 64 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Versorgungsamt – ............................................................................... Kapitel 09 66 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Gesamtstädtische Aufgaben des Sozialwesens – .............................. Kapitel 09 69 Landesamt für Gesundheit und Soziales – Deutsche Dienststelle (WASt) – ........................................................... Kapitel 09 70 Krankenhaus des Maßregelvollzugs ....................................................... Kapitel 09 92 Sozialleistungen (Kriegsopferfürsorge) mit einem Bundesanteil von 80 v. H. ..................................................... Kapitel 09 98 Investitionsprogramm Pflegeobjekte mit einem Bundesanteil von 80 v. H. ..................................................... Einzelplan 10 Bildung, Jugend und Sport ......................................................................................... Kapitel 10 00 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Politisch Administrativer Bereich – ..................................................... Kapitel 10 01 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Service Personal und Finanzen – ........................................................ Kapitel 10 03 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Service Recht – ................................................................................... Kapitel 10 04 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Service Innere Dienste – ..................................................................... Kapitel 10 09 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 10 10 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Schule – .............................................................................................. Kapitel 10 11 Landesschulamt – Leitung und Service – .............................................. Kapitel 10 12 Landesschulamt – Schulaufsicht über die allgemeinbildenden Schulen – ........................ Kapitel 10 13 Landesschulamt – Schulaufsicht über die berufsbildenden Schulen – ............................. Kapitel 10 14 Landesschulamt – Lehrerpersonalorganisation und Lehrerpersonalverwaltung – ............. Kapitel 10 15 Landesschulamt – Grundschulen – ....................................................... Kapitel 10 16 Landesschulamt – Hauptschulen – ........................................................ Kapitel 10 17 Landesschulamt – Realschulen – .......................................................... Kapitel 10 18 Landesschulamt – Gymnasien – ............................................................ Kapitel 10 19 Landesschulamt – Gesamtschulen – ..................................................... Kapitel 10 20 Landesschulamt – Sonderschulen – ...................................................... Kapitel 10 21 Landesschulamt – Berufsbildende Schulen – ........................................ Kapitel 10 22 Staatliche Technikerschule..................................................................... Kapitel 10 23 Staatliche Ballettschule und Schule für Artistik ...................................... Kapitel 10 24 Landesschulamt – Sportbetonte Oberschulen – .................................... Kapitel 10 25 Landesschulamt – Lehramtsprüfungen und Vorbereitungsdienst – .................................. Kapitel 10 29 Landesinstitut für Schule und Medien ................................................... Kapitel 10 30 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Allgemeine Weiterbildung – ................................................................ Kapitel 10 31 Landeszentrale für politische Bildungsarbeit ........................................ Kapitel 10 40 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Jugend und Familie – .......................................................................... Kapitel 10 41 Landesjugendamt .................................................................................. Kapitel 10 42 Landesjugendamt – Förderung der Jugendarbeit – ............................................................

2 2

791 801

2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2

819 833 845 865 871 875 883 897 901 905 911 915 923 927 941 947 953 957 961 965 969 973 977 981 985 1001 1007 1013 1023 1029 1039 1045 1049 1059 1065

v
Kapitel 10 43 Landesjugendamt – Förderung der Erziehung in der Familie – ............................................ Kapitel 10 44 Landesjugendamt – Förderung von Tageseinrichtungen für Kinder und Tagespflege – ...... Kapitel 10 45 Landesjugendamt – Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe für seelisch Behinderte und Hilfen für junge Volljährige – ................................................................... Kapitel 10 46 Landesjugendamt – Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen – ................................. Kapitel 10 47 Landesjugendamt – Andere Aufgaben nach dem SGB VIII – ............................................... Kapitel 10 48 Landesjugendamt – Leistungen außerhalb des SGB VIII – .................................................. Kapitel 10 49 Landesjugendamt – Förderung der Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder und Jugendschutzes – ........................................................................... Kapitel 10 51 Internationale Begegnungsstätte Glienicke für Jugend und Erwachsenenbildung .............................................................................. Kapitel 10 55 Sozialpädagogische Fortbildungsstätten ............................................... Kapitel 10 60 Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport – Sport – ................................................................................................ Kapitel 10 61 Olympia Stadion .................................................................................... Kapitel 10 62 Zentrale Sportanlagen ............................................................................ Kapitel 10 63 Archenhold Sternwarte .......................................................................... Kapitel 10 64 Sportforum ............................................................................................. Einzelplan 12 Stadtentwicklung ......................................................................................................... Kapitel 12 00 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Politisch Administrativer Bereich – ...................................................... Kapitel 12 01 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Service Finanzen, Personal und Kommunikation – .............................. Kapitel 12 02 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Zentrale Angelegenheiten und juristische Serviceleistungen – ................ Kapitel 12 03 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Service Informationstechnik – ............................................................. Kapitel 12 09 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 12 10 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Stadt und Freiraumplanung – ............................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Grün Berlin Park und Garten GmbH .................................................................................................... Kapitel 12 11 Berliner Forsten ...................................................................................... Kapitel 12 12 Pflanzenschutzamt ................................................................................. Kapitel 12 13 Landesdenkmalamt ................................................................................ Kapitel 12 14 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Gemeinsame Landesplanung – ........................................................... Kapitel 12 20 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Städtebau und Projekte – .................................................................... Kapitel 12 30 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Geoinformation, Vermessung und Wertermittlung – ............................ Kapitel 12 40 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Wohnungswesen, Stadterneuerung, Bauförderung – .......................... Kapitel 12 50 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Hochbau – ........................................................................................... Kapitel 12 55 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Tiefbau – ............................................................................................. Kapitel 12 60 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Bauliche Grundsatzangelegenheiten, Projektvorbereitung und prüfung, Bau und Wohnungsaufsicht – .................................................

2 2

1073 1077

2 2 2 2

1081 1085 1091 1097

2 2 2 2 2 2 2 2 3 3 3 3 3 3 3

1103 1109 1117 1123 1133 1139 1145 1151 1167 1187 1193 1203 1209 1215 1219

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

1235 1237 1247 1253 1261 1265 1271 1279 1291 1301

3

1337

vi
Kapitel 12 70 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Verkehr – ............................................................................................ Kapitel 12 80 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Integrativer Umweltschutz – ............................................................... Kapitel 12 81 Fischereiamt .......................................................................................... Kapitel 12 90 Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Umweltpolitik – ................................................................................... Kapitel 12 95 Förderung des Wohnungsbaus ............................................................. Einzelplan 13 Wirtschaft , Arbeit und Frauen ................................................................................... Kapitel 13 00 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Politisch Administrativer Bereich – ..................................................... Kapitel 13 01 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Service und Wirtschaftsordnung – ...................................................... Kapitel 13 09 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 13 10 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Wirtschafts und Technologiepolitik – ................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Berliner Gesellschaft für entwicklungspolitische Zusammenarbeit mbH (BGZ) ............................ Kapitel 13 11 Landesamt für das Mess und Eichwesen.............................................. Kapitel 13 20 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Strukturpolitik, Beteiligungen und Tourismus – ................................... Kapitel 13 30 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Wirtschaftsförderung – ....................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der IIC The New German Länder Industrial Investment Council GmbH (IIC) ............................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Wirtschaftsförderung Berlin GmbH (WFB) .......................................................................................... Kapitel 13 40 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Arbeit – ............................................................................................... Kapitel 13 41 ABM Verwaltung ................................................................................... Kapitel 13 48 Arbeitsgerichtsbarkeit ............................................................................ Kapitel 13 50 Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Frauen – .............................................................................................. Einzelplan 15 Finanzen ....................................................................................................................... Kapitel 15 00 Senatsverwaltung für Finanzen – Politisch Administrativer Bereich – ..................................................... Kapitel 15 01 Senatsverwaltung für Finanzen – Service – ............................................................................................ Kapitel 15 02 Senatsverwaltung für Finanzen – Zentrale Datenstelle der Landesfinanzminister – ................................. Kapitel 15 09 Senatsverwaltung für Finanzen – Personalüberhang – ............................................................................ Kapitel 15 10 Senatsverwaltung für Finanzen – Vermögen – ........................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Zoologischer Garten Berlin AG Übersicht über den Wirtschaftsplan der Tierpark Berlin Friedrichsfelde GmbH .................................................................................................... Kapitel 15 14 Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen/Landesausgleichsamt ............................................... Kapitel 15 20 Senatsverwaltung für Finanzen – Haushalt – ........................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Staatlichen Münze Berlin ......... Kapitel 15 21 Landeshauptkasse ................................................................................ Kapitel 15 30 Senatsverwaltung für Finanzen – Steuern – ............................................................................................ Kapitel 15 31 Oberfinanzdirektion – Leitung – .............................................................

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

1343 1359 1369 1377 1395 1415 1419 1423 1433 1437

3 3 3 3

1457 1459 1467 1483

3

1497

3

1498

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

1499 1525 1535 1541 1553 1557 1561 1569 1575 1579 1585

3

1586

3 3 3 3 3 3

1587 1593 1599 1601 1607 1611

vii
Kapitel 15 32 Oberfinanzdirektion – Service – .............................................................. Kapitel 15 33 Oberfinanzdirektion – Steuern – ............................................................. Kapitel 15 34 Finanzamt Charlottenburg....................................................................... Kapitel 15 35 Finanzamt Kreuzberg .............................................................................. Kapitel 15 36 Finanzamt Neukölln Nord ....................................................................... Kapitel 15 37 Finanzamt Neukölln Süd ........................................................................ Kapitel 15 38 Finanzamt Reinickendorf ........................................................................ Kapitel 15 39 Finanzamt Schöneberg ........................................................................... Kapitel 15 40 Finanzamt Spandau ............................................................................... Kapitel 15 41 Finanzamt Steglitz .................................................................................. Kapitel 15 42 Finanzamt Tempelhof ............................................................................. Kapitel 15 43 Finanzamt Wedding ............................................................................... Kapitel 15 44 Finanzamt Wilmersdorf .......................................................................... Kapitel 15 45 Finanzamt Zehlendorf ............................................................................ Kapitel 15 46 Finanzamt für Körperschaften I ............................................................... Kapitel 15 47 Finanzamt für Körperschaften III ............................................................. Kapitel 15 48 Finanzamt für Körperschaften IV ............................................................ Kapitel 15 49 Finanzamt Friedrichshain/Prenzlauer Berg .............................................. Kapitel 15 50 Finanzamt Lichtenberg/Hohenschönhausen .......................................... Kapitel 15 51 Finanzamt Hellersdorf/Marzahn .............................................................. Kapitel 15 52 Finanzamt Mitte/Tiergarten ..................................................................... Kapitel 15 53 Finanzamt Pankow/Weißensee ............................................................... Kapitel 15 54 Finanzamt Treptow/Köpenick ................................................................. Kapitel 15 55 Finanzamt für Körperschaften II .............................................................. Kapitel 15 56 Finanzamt für Fahndung und Strafsachen............................................... Einzelplan 17 Wissenschaft, Forschung und Kultur Kapitel 17 00 Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur ................... Kapitel 17 01 Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur – Kultur – ................................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Deutschen Film und Fernsehakademie ................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung „Topographie des Terrors – Internationales Dokumentations und Begegnungszentrum Berlin“ .................................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH........................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Theaters des Westens ............ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Hebbel Theater Berlin GmbH .. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Friedrichstadtpalast Betriebsgesellschaft mbH ....................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Deutschen Oper Berlin ............. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Deutschen Staatsoper Berlin ... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Komischen Oper ...................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Deutschen Theaters/Kammerspiele .......................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Volksbühne .............................. Übersicht über den Wirtschaftsplan des Maxim Gorki Theaters ............. Übersicht über den Wirtschaftsplan des Carrousel Theaters an der Parkaue................................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Schauspielhauses Berlin/Konzerthaus am Gendarmenmarkt .............................................. 3 3 1767 1801 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 1615 1623 1629 1635 1641 1647 1653 1659 1665 1671 1677 1683 1689 1695 1701 1707 1713 1719 1725 1731 1737 1743 1749 1755 1761

3

1832

3

1833

3 3 3 3 3 3 3 3 3 3 3

1834 1835 1836 1837 1838 1839 1840 1841 1842 1843 1844

3

1845

viii
Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Berliner Philharmoniker........................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Berliner Kulturveranstaltungs GmbH .................................................................................................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Schaubühne ........................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Renaissance Theaters, der Tribüne, des Hansa Theaters, des Kleinen Theaters am Südwestkorso, der Vaganten Bühne, der Schloßpark Theater in Berlin S&W GmbH und Co Theaterbetriebs KG, der Neuköllner Oper, des Theaters 89, der Sophiensäle ................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan des Grips Theaters ........................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Berliner Ensemble GmbH ........ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Deutschen Mediathek ............. Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Deutsches Technikmuseum ..................................................................................... Übersicht über den Haushaltsplan der Akademie der Künste ............... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung „Deutsche Kinemathek“........................................................................................... Übersicht über den Haushaltsplan der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ............................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan des Berliner Symphoniker e.V. ...... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Trägervereins Haus der Wannseekonferenz ................................................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan des Bauhaus Archivs..................... Übersicht über den Wirtschaftsplan des Werkbund Archivs, des Berliner Sängerbund e.V., der Freunde der Deutschen Kinemathek, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes Berliner Künstlerprogramm, des Künstlerhauses Bethanien, des Literarischen Kolloquiums Berlin, des Literaturhauses Berlin, des Gesellschaft für Sinn und Form e.V./Literaturforum, Literaturbrücke Berlin e.V./Literaturwerkstatt, der LesArt (Gemeinschaft zur Förderung von Kinder und Jugendliteratur e.V.), des Kulturwerks des Berufsverbandes Bildender Künstler Berlins GmbH einschließlich Bildhauerwerkstatt, Kunstwerke Berlin e.V............................................. Übersicht über den Haushaltsplan der Service Einrichtung zur Atelier Bestandssicherung................................................................................. Übersicht über den Wirtschaftsplan der des Ufa Fabrik e.V. ................. Übersicht über den Haushaltsplan der Stiftung Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen ............................................................................... Übersicht über den Haushaltsplan der Stiftung Berlinische Galerie........ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Bröhan ....................... Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg ............................................................ Übersicht über den Wirtschaftsplan der Stiftung Stadtmuseum Berlin .. Übersicht über den Haushaltsplan der Stiftung Zentral und Landesbibliothek .................................................................................... Kapitel 17 03 Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur – Sekretariat der Kultusministerkonferenz – ........................................... Kapitel 17 08 Ehemaliges Deutsches Bibliotheksinstitut .............................................. Kapitel 17 09 Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur – Personalüberhang –............................................................................. Kapitel 17 32 Berufsakademie ..................................................................................... Kapitel 17 34 Senatsbibliothek..................................................................................... Kapitel 17 37 Landesarchiv ..........................................................................................

3

1846

3 3

1847 1848

3 3 3 3 3 3 3

1849 1855 1856 1857 1858 1859 1860

3 3 3 3

1861 1862 1863 1864

3 3 3 3 3 3 3 3 3

1865 1872 1873 1874 1875 1876 1877 1878 1879

3 3 3 3 3 3

1881 1895 1905 1909 1917 1923

ix
Kapitel 17 38 Gesamtkatalog........................................................................................ Kapitel 17 57 Museumspädagogischer Dienst.............................................................. Kapitel 17 61 Brücke Museum ..................................................................................... Kapitel 17 70 Kunsthochschule .................................................................................... Kapitel 17 71 Musikhochschule „Hanns Eisler“ ............................................................ Kapitel 17 72 Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“...................................... Kapitel 17 90 Leistungen an die Kirchen, Religions und Weltanschauungsgemeinschaften..................................................... Kapitel 17 96 Gedenkstätte Deutscher Widerstand ...................................................... Kapitel 17 97 Leistungen für die Universitäten und Hochschulen ................................. Einzelplan 20 Rechnungshof Kapitel 20 00 Rechnungshof ........................................................................................ Einzelplan 21 Beauftragte/r für Datenschutz und Informationsfreiheit Kapitel 21 00 Beauftragte/r für Datenschutz und Informationsfreiheit .......................... Kapitel 21 01 Landesbeauftragte/r (LStU) ..................................................................... Einzelplan 28 Zentrale Personalangelegenheiten ............................................................................. Kapitel 28 01 Versorgungsausgaben ........................................................................... Wirtschaftsplan für das Sondervermögen „Versorgungsrücklage des Landes Berlin“ ....................................................................................... Kapitel 28 09 Zentrales Personalüberhangmanagement .............................................. Einzelplan 29 Allgemeine Finanzangelegenheiten Kapitel 29 00 Steuern ................................................................................................... Kapitel 29 01 Finanzausgleich ..................................................................................... Kapitel 29 02 Darlehen.................................................................................................. Kapitel 29 05 Schuldendienst ...................................................................................... Kapitel 29 08 Verwaltungsreform .................................................................................. Kapitel 29 09 Zuweisungen an die Bezirke ................................................................... Kapitel 29 10 Übrige allgemeine Finanzangelegenheiten .............................................. Kapitel 29 90 Vermögen ............................................................................................... 3 3 3 3 3 3 3 3 2045 2051 2055 2059 2065 2071 2077 2081 3 3 3 3 3 3 2019 2025 2031 2033 2040 2041 3 2011 3 3 3 3 3 3 3 3 3 1933 1937 1943 1949 1959 1967 1977 1983 1989

x

181

01 00
2002/2003 Abgeordnetenhaus
10117, Niederkirchnerstr. 5

Allgemeine Erläuterung
Teil A – Allgemeines Das Abgeordnetenhaus ist die Volksvertretung der Berliner/innen. Es beschließt die Gesetze, wählt den Senat und kontrolliert ihn. Dem am 21. Oktober 2001 gewählten Abgeordnetenhaus der 15. Wahlperiode gehören 141 Abgeordnete an. Politisch gliedert sich das Abgeordnetenhaus der 15. Wahlperiode wie folgt: Fraktion der SPD: .............................. Fraktion der CDU:.............................. Fraktion der PDS: .............................. Fraktion der FDP:............................... Fraktion Grüne:.................................. 44 Mitglieder 35 Mitglieder 33 Mitglieder 15 Mitglieder 14 Mitglieder

Der Präsident/Die Präsidentin des Abgeordnetenhauses führt die Geschäfte des Parlaments und vertritt es nach außen; er/sie fertigt die vom Abgeordnetenhaus verabschiedeten Gesetze aus. Außerdem führt er/sie den Vorsitz im Präsidium und im Ältestenrat. Die Verwaltung des Abgeordnetenhauses hat die Aufgabe, die Arbeit des Parlaments zu unter stützen. Sie untersteht dem Präsidenten/der Präsidentin und wird vom Direktor/von der Direk torin bei dem Abgeordnetenhaus geleitet. Die Verwaltung des Abgeordnetenhauses gliedert sich wie folgt:

Präsidialbereich Vorzimmer des präsidentinnen Präsidenten/der Präsidentin und der Vizepräsidenten/

Direktor/in bei dem Abgeordnetenhaus

Presse Kontakt zu Presse, Hörfunk und Fernsehen Redaktion des Landespressedienstes, Teil »Aus dem Abgeordnetenhaus« Redaktion und Herausgabe der täglichen parlamentsinternen Presseübersicht Redaktion der Internet Teile »Aktuelles« und »Landespressedienst« Öffentlichkeitsarbeit Publikationen des Parlaments Redaktion des Handbuchs Veranstaltungen, Ausstellungen Galerie im Parlament Betreuung von Besucher(inne)n, Führungen, Referate Gesamtredaktion Internet Protokoll Programmgestaltung offizieller Besuche auswärtiger Parlamentarier/innen Vorbereitung und Durchführung repräsentativer Veranstaltungen und Empfänge des Abgeordnetenhauses

182

Abteilung I (Allgemeine Verwaltung) Ausführung des Landesabgeordnetengesetzes und des Fraktionsgesetzes Entwurf und Vollzug des Haushaltsplans Personalangelegenheiten Drucksachenverteilungsstelle, Vervielfältigungsstelle und Botenmeisterei Büroorganisation, IuK Technik Hausverwaltung und Ordnungsdienst Technischer Dienst Abteilung II (Wissenschaftlicher Dienst) Wissenschaftlicher Parlamentsdienst, Gutachten in Rechtsfragen, Justitiariat, Schlussre daktion der Gesetzesbeschlüsse und Vorbereitung der Gesetzesausfertigung Dokumentation der Parlamentspapiere Bearbeitung der Kleinen Anfragen Dokumentation von Pressemeldungen Bibliothek Abteilung III (Plenar und Ausschussdienst) Assistenz im Plenum, im Ältestenrat, in den Ausschüssen sowie in den Enquete Kommissionen Sekretariat des Petitionsausschusses Anfertigung der Plenar und Ausschussprotokolle Teil B – Gliederung der Einnahmen und Ausgaben Die neue Fassung des bundeseinheitlichen Gruppierungsplans hat z.T. umfangreiche Änderun gen der Haushaltssystematik zur Folge. Auf Grund der erforderlichen Anpassung des Berliner Titelkatalogs ist die nachfolgende Gruppierungsübersicht nur bedingt mit denen der bisherigen Haushaltspläne vergleichbar. Gleichwohl ist diese Gruppierungsübersicht für sich aussagefähig, da bei der Überspielung des Titelkatalogs der gesamte Datenbestand – also auch die enthalte nen Vergleichsdaten (Ansatz Vorjahr) – angepasst wird.

Gruppierungsübersicht – Einzelplan 01
Haupt gruppe /Ober gruppe 1 11 12 2 23 28 Ansatz € 2002 Ansatz € 2003 vorläufiges Ist € 2001

Bezeichnung Verwaltungseinnahmen, Einnahmen aus Schuldendienst und dgl. Verwaltungseinnahmen Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) Einnahmen aus Zuweisungen und Zuschüssen mit Ausnahme für Investitionen Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen aus dem öffentlichen Bereich Sonstige Zuschüsse aus sonstigen Bereichen Summe der Einnahmen

154 300 6 300 148 000 300 200 100 154 600 20 983 700 12 547 000 7 099 100 1 314 400 118 200 95 000 3 871 300 2 877 800 292 500 388 300 312 700

155 100 6 200 148 900 300 200 100 155 400 20 411 000 11 827 000 7 214 100 1 352 400 112 500 95 000 3 689 000 2 760 700 285 000 363 000 280 300

365 275,31 198 379,68 166 895,63 3 863,98 3 863,98 – 369 139,29 19 600 887,43 11 849 084,69 6 490 884,11 1 155 621,91 105 296,72 – 3 107 937,76 2 592 702,34 101 249,61 224 995,64 188 990,17

4 41 42 43 44 46 5 51 52 53 54

Personalausgaben Aufwendungen für Abgeordnete und ehrenamtlich Tätige Gehälter, Vergütungen und Löhne Versorgungsbezüge Beihilfen, Unterstützungen und Fürsorgeleistungen Pauschale Mehr und Minderausgaben für Personalausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben, Ausgaben für den Schuldendienst Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben

183

6 63 68 8 81

Ausgaben für Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen an öffentlichen Bereich Sonstige Zuschüsse für laufende Zwecke an sonstige Bereiche Sonstige Investitionsausgaben und Ausgaben zur Investitionsförderung Erwerb von beweglichen Sachen, Entwicklungsvorhaben Summe der Ausgaben Überschuss(+)/Fehlbetrag( )

7 454 600 – 7 454 600 214 000 214 000 32 523 600 32 369 000

7 573 000 100 7 572 900 205 000 205 000 31 878 000 31 722 600

7 301 668,34 23 656,24 7 278 012,10 380 917,31 380 917,31 30 391 410,84 30 022 271,55

184

185

01 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 01 Veröffentlichungen 011 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 011 119 05 Entgelte für nichtdienstliche Inanspruchnahmen 011 Entgelte für die private Benutzung eines Fotokopiergeräts in der Bibliothek 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 011 Entgelte für die nicht dienstliche Benutzung von Dienstfernsprechern 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 011 119 79 Verschiedene Einnahmen 011 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 011 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 011 124 06 Mieten für Stellplätze auf Dienstgrundstücken 011 235 02 Zuweisungen der Bundesanstalt für Arbeit 011 236 01 Ersatz von Ausgaben durch Sozialversicherungsträger 011 281 40 Eingliederungshilfen und sonstige Zuschüsse nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch 299

1.100

1.000

571,52

100

100

99.684,65

1.000

1.000

916,24

3.600

3.600

4.217,45

100

100

92.297,70

100

100

603,34

300

300

88,78

127.000

127.000

144.991,89

21.000

21.900

21.903,74

100

100

100

100

3.863,98

100

100

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

154.600

155.400

369.139,29

AUSGABEN
411 01 Aufwendungen für Abgeordnete 011 Leistungen nach §§ 6 bis 8, 10, 19 und 19a des Landesabgeordnetengesetzes (LAbgG). Dem am 21. Oktober 2001 gewählten Abgeord netenhaus der 15. Wahlperiode gehören 141 Abgeordnete an. Die monatliche Entschädigung beträgt 2 951 €, die monatliche Kosten pauschale (Aufwandsentschädigung) 870 €. Erläuterungen 2002 Entschädigung ................................................................................................................................................... Kostenpauschale................................................................................................................................................ zusätzlich für den Präsidenten/die Präsidentin eine Entschädigung und eine Amtsaufwandsentschädigung..... zusätzlich für die zwei Vizepräsidenten/ präsidentinnen je eine halbe Entschädigung und je eine halbe Amtsaufwandsentschädigung ....................................................................................................... Aufwandsentschädigung zur Abgeltung des besonderen Aufwands nach § 8 Abs. 6 LAbgG ............................ Übergangsgelder nach § 10 LAbgG ................................................................................................................... Zuschüsse zu den Krankenversicherungsbeiträgen nach § 19 LabgG ............................................................... Unfallversicherung für die Abgeordneten nach § 19a LAbgG ............................................................................. 4 993 092 € 1 472 040 € 45 852 € 45 852 € 21 000 € 1 022 000 € 281 990 € 10 250 € 7 892 076 € rd. 7 893 000 € 7.893.000 6.870.000 7.829.234,43

186

01 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 411 01
Weniger wegen Rückgangs der Zahl der Mandate in der 15. Wahlperiode Erläuterungen 2003 Entschädigung ................................................................................................................................................... Kostenpauschale ............................................................................................................................................... zusätzlich für den Präsidenten/die Präsidentin eine Entschädigung und eine Amtsaufwandsentschädigung .... zusätzlich für die zwei Vizepräsidenten/ präsidentinnen je eine halbe Entschädigung und je eine halbe Amtsaufwandsentschädigung ....................................................................................................... Aufwandsentschädigung zur Abgeltung des besonderen Aufwands nach § 8 Abs. 6 LAbgG ........................... Übergangsgelder nach § 10 LAbgG................................................................................................................... Zuschüsse zu den Krankenversicherungsbeiträgen nach § 19 LAbgG .............................................................. Unfallversicherung für die Abgeordneten nach § 19a LAbgG............................................................................. 4 993 092 € 1 472 040 € 45 852 € 45 852 € 20 000 € 70 480 € 213 840 € 8 600 € 6 869 756 € rd. 6 870 000 € 411 03 Versorgungsbezüge der ehemaligen Abgeordneten 011 Versorgungsbezüge nach §§ 11 bis 20 und 39 Abs. 5 LAbgG Mehr insbesondere wegen zusätzlicher Versorgungsempfänger/innen 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 011 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 011 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 011 432 00 Versorgungsbezüge der Beamten/Beamtinnen und Richter/Richterinnen 018 435 00 Versorgungsbezüge der Angestellten 018 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 443 04 Beiträge an die Unfallkasse für Arbeitnehmer 011 Versicherungsbeiträge an die zum 1. 1. 1998 durch Umwandlung der Eigenunfallversicherung in eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts eingerichtete Unfallkasse Berlin 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 011 Ausgaben für ärztliche Untersuchungen und arbeitsmedizinischen und technischen Arbeitsschutz 462 01 Pauschale Minderausgaben für Personalausgaben 989 511 01 Geschäftsbedarf 011 700.000 700.000 422.082,59 95.000 95.000 7.700 7.700 7.154,67 30.700 25.000 18.406,51 79.800 79.800 79.735,54 32.400 33.400 45.607,24 1.282.000 1.319.000 1.110.014,67 42.000 42.000 33.961,41 250.000 258.000 265.559,34 166.000 171.000 95.298,91 4.129.000 4.158.000 3.965.929,51 2.512.000 2.585.000 2.130.134,94 4.654.000 4.957.000 4.019.850,26

187

01 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 511 01
2002 Büromaterial, Arbeitsmittel und Entschädigungen für die Benutzung privater Kraft fahrzeuge für Dienstfahrten ................................................................................................................ »Parlamentsspiegel«..................................................................................................... Interne Verrechnungen an Kapitel 05 95, Titel 125 12, für die Ausführung von Druck aufträgen (insbesondere Drucksachen) ........................................................................................ 2003

53 690 € 28 130 €

56 300 € 28 700 €

617 490 € 699 310 € rd. 700 000 €

615 000 € 700 000 €

511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 011 511 20 Bücher, Zeitschriften 011

11.300

11.000

8.962,94

107.000

107.000

107.540,03

Beschaffung von Zeitungen und Zeitschriften .................................................................................................... Beschaffung von Fachliteratur und Kommentaren, Unterhaltung des Buchbestandes.......................................

11 250 € 95 110 € 106 360 € rd. 107 000 €

511 23 Postgebühren 011 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 011 511 25 Fernmeldegebühren 011 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 011 Wartungen, Reparaturen, Ersatzbeschaffungen, Ergänzung von Raumausstattungen 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 011 Erläuterungen 2002 Wartung Hardware:

4.900

5.000

4.962,03

3.900

3.900

3.875,18

23.100

17.000

16.105,32

80.300

80.300

81.120,98

213.000

189.000

259.301,60

Unix Server ........................................................................................................................................................ LAN .................................................................................................................................................................... (Wartung Hardware insgesamt: 69 000 €) Pflege Software: Firewall ............................................................................................................................................................... Internet Filterprogramm ...................................................................................................................................... Parlamentsdokumentation.................................................................................................................................. Parlamentsdatenbank (Internet).......................................................................................................................... Bibliotheksinformationssystem........................................................................................................................... Pressedokumentation......................................................................................................................................... Oracle Datenbanken........................................................................................................................................... (Pflege Software insgesamt: 43 200 €) Ersatz /Neubeschaffungen: Ersatzbeschaffung Endgeräte ............................................................................................................................ Ersatzbeschaffung Software............................................................................................................................... Aufrüstung Unix Server ...................................................................................................................................... (Beschaffungen insgesamt: 100 000 €) Ansatz insgesamt: ..............................................................................................................................................

33 000 € 36 000 €

8 000 € 1 500 € 8 500 € 12 000 € 8 500 € 3 700 € 1 000 €

50 000 € 25 000 € 25 000 €

212 200 € rd. 213 000 €

188

01 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 511 43
Erläuterungen 2003 Wartung Hardware: Unix Server........................................................................................................................................................ LAN.................................................................................................................................................................... (Wartung Hardware insgesamt: 69 000 €) Pflege Software: Firewall/Viruswall ............................................................................................................................................... Internet Filterprogramm...................................................................................................................................... Parlamentsdokumentation ................................................................................................................................. Parlamentsdatenbank (Internet) ......................................................................................................................... Bibliotheksinformationssystem .......................................................................................................................... Pressedokumentation ........................................................................................................................................ Oracle Datenbanken .......................................................................................................................................... (Pflege Software insgesamt: 50 000 €) Ersatz /Neubeschaffungen: Ersatzbeschaffung Endgeräte ............................................................................................................................ Ersatzbeschaffung Software .............................................................................................................................. Aufrüstung Unix Server...................................................................................................................................... (Beschaffungen insgesamt: 70 000 €) Ansatz insgesamt:.............................................................................................................................................. 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 011 Erläuterungen 2003 Mehr wegen höherer Verschlüsselungskosten 514 08 Dienst und Schutzkleidung 011 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 011 Ausgaben für Hausapotheken 517 03 Fernheizung 011 517 20 Schneebeseitigung 011 517 21 Strom 011 Erläuterungen 2002 Mehr wegen Erhöhung der „Stromsteuer“ und der Stromtarife 517 23 Wasser und Entwässerung 011 Erläuterungen 2002 Mehr wegen neuer Niederschlagswasserentgelte 517 25 Straßenreinigung 011 517 26 Müllabfuhr 011 517 27 Hausreinigung, Desinfektion 011 236.000 209.000 197.187,80 15.400 13.000 12.102,45 17.900 16.400 15.692,51 51.200 48.800 48.712,49 141.000 111.000 100.872,48 7.700 7.000 4.502,91 118.000 100.000 94.619,68 300 300 143,87 8.200 8.200 8.383,89 32.300 37.000 189 000 € 18.001,81 30 000 € 20 000 € 20 000 € 8 000 € 1 500 € 9 300 € 12 000 € 8 500 € 3 700 € 7 000 € 33 000 € 36 000 €

189

01 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
12.800

vorl. Ist / € 2003
12.800

2001
7.609,10

517 28 Steuern und Versicherungen für Grundstücke 011 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 011 518 02 Mieten für Fahrzeuge 011

56.300

47.800

42.037,44

70.000

70.000

48.998,84

Von dem Ansatz entfallen 53 690 € auf interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistun gen des Fuhrparks. 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 011 Insbesondere für Fotokopierer und Fernkopierer 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen Verpflichtungsermächtigungen 011 Erläuterungen 2002 Die Verpflichtungsermächtigung ist als Jahresbetrag für 2003 vorgesehen. Erläuterungen 2003 Die Verpflichtungsermächtigung ist als Jahresbetrag für 2004 vorgesehen. 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 011 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 011 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 011 Kosten für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 011 Insbesondere für Gutachten und Sachverständigenentschädigungen für Enquete Kommissionen und Untersuchungsausschüsse 527 00 Dienstreisen 011 Reisekosten für Abgeordnete, Dienstkräfte der Verwaltung des Abgeordnetenhauses und für andere Beauf tragte Ausschussreisen ................................................................................................................................................ Reisen einzelner Parlamentarier/innen, von Delegationen u. ä. .......................................................................... Reisen von Dienstkräften der Verwaltung........................................................................................................... 86 920 € 30 680 € 10 230 € 127 830 € rd. 128 000 € 529 05 Repräsentation 011 Außerordentliche Repräsentationsverpflichtungen des Präsidenten/der Präsidentin und der Vizepräsiden ten/ präsidentinnen Zur Verfügung des Präsidenten/der Präsidentin ................................................................................................. Zur Verfügung jedes/r Vizepräsidenten/ präsidentin 720 €................................................................................. 6 290 € 1 440 € 7 730 € rd. 7 800 € 7.800 7.800 3.174,67 128.000 128.000 52.128,10 100.000 100.000 23.541,13 300 200 67,75 15.400 14.000 130,02 41.000 35.000 22.207,94 870.000 76.700 869.000 76.700 1.000.669,01 97.200 97.200 89.217,39

190

01 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
151.000

vorl. Ist / € 2003
151.000

2001
108.246,96

531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 011

Handbuch des Abgeordnetenhauses und Herausgabe sonstiger Veröffentlichungen sowie für besondere Ausgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Parlaments Erläuterungen 2002 Mehr wegen zusätzlicher Vorhaben 531 03 Empfänge, Feierlichkeiten 011 Aufwendungen in Wahrnehmung der Interessen des Abgeordnetenhauses im außer und innerparlamen tarischen Bereich; Repräsentation des Parlaments, soweit nicht Titel 529 05 531 09 Beschaffung und Aufstellung von Weihnachtsbäumen 011 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 011 531 18 Auswärtige Städteverbindungen 011 Ausgaben im Zusammenhang mit den auswärtigen Städteverbindungen Berlins 533 01 Kränze, Blumenspenden, Nachrufe 011 540 10 Dienstleistungen 011 Insbesondere für Garderobieren und für Kräfte zur Personen und Gepäckkontrolle an Plenartagen und für den Bezug von Nachrich ten von Presseagenturen 540 20 Versicherungen in besonderen Fällen 011 540 25 Abgeltung urheberrechtlicher Ansprüche 011 Insbesondere Vergütung nach § 49 Urheberrechtsgesetz an die Verwertungsgesellschaft »Wort« und an Verlage für das elektronische Pressearchiv 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 011 Erläuterungen 2002 Kosten für die Anpassung neu eingeführter Software an vorhandene Systeme sowie Weiterentwicklung und Modifizierungen Schnittstelle Parlamentsdokumentation und Dokumentenverwaltung................................................................ Weiterentwicklung Parlamentsdatenbank (Internet Datenbank)......................................................................... Petsy Version 2 plus Datenbankumstellung auf Oracle...................................................................................... Consulting für IT Infrastrukturmaßnahmen......................................................................................................... 15 340 € 25 570 € 30 680 € 30 680 € 102 270 € rd. 103 000 € Erläuterungen 2003 Veröffentlichung von Ausschussdokumenten im Intra und Internet .................................................................. Weiterentwicklung Parlamentsdatenbank (Internet Datenbank)......................................................................... Consulting für IT Infrastrukturmaßnahmen......................................................................................................... 20 000 € 25 000 € 20 000 € 65 000 € 103.000 65.000 39.583,67 56.300 56.300 23.722,92 3.400 3.400 3.337,20 139.000 145.000 122.346,38 800 800 685,34 51.200 41.000 6.568,44 5.200 5.200 8.032,55 1.100 1.000 179.000 164.000 101.462,35

191

01 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
10.300

vorl. Ist / € 2003
10.000

2001

540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 011 Erläuterungen 2002 Reorganisierung des Rechnerraums Erläuterungen 2003 Umrüstung der Etagenverteiler (Teil 2) 540 78 Ausgleichsabgabe für nicht besetzte Pflichtplätze nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch 299

100

100

Die Höhe der Ausgleichsabgabe richtet sich nach dem von der Senatsverwaltung für Inneres auf der Grundlage der Schwerbehin dertenquote des vorletzten Jahres festgelegten Betrag. 540 79 Verschiedene Ausgaben 011 Ausgaben im Interesse des Parlaments, soweit sie nicht andere Titel für sächliche Verwaltungsausgaben betreffen und je Entste hungsgrund weniger als 260 € betragen 636 10 Ersatz von Ausgaben an Sozialversicherungsträger 011 636 12 Ersatz von Ausgaben an die Bundesanstalt für Arbeit 011 681 23 Ehrungen, Preise 011 Gemäldesammlung der Ehrenbürger/innen Berlins 684 01 Zuschüsse an Fraktionen und Gruppen 011 Die Mittel dienen der Wahrnehmung der parlamentarischen Aufgaben der Fraktionen und der Parlamentarischen Gruppen nach §§ 2 und 8 FraktG bzw. § 35a LAbgG. Dem am 21. Oktober 2001 gewählten Abgeordnetenhaus der 15. Wahlperiode gehören 141 Abgeordnete an. Sie haben sich zu fünf Fraktionen zusammengeschlossen, von denen sich drei in der Opposition befinden. Erläuterungen 2002 a) Grundbetrag je Fraktion 497 970 €............................................................................................................... Pro Kopf Betrag 24 046 € ............................................................................................................................ Zuschlag je Oppositionsfraktion 235 935 € .................................................................................................. 2 489 850 € 3 390 486 € 707 805 € 6 588 141 € Von diesen Zuschüssen entfallen auf die Fraktion der SPD: die Fraktion der CDU: die Fraktion der PDS: die Fraktion der FDP: die Fraktion Grüne: 1 555 994 € 1 575 515 € 1 291 488 € 1 094 595 € 1 070 549 € 51 130 € 310 € 51 440 € Ansatz insgesamt: .............................................................................................................................................. 6 639 581 € rd. 6 640 000 € Erläuterungen 2003 a) Grundbetrag je Fraktion 505 932 €............................................................................................................... Pro Kopf Betrag 24 420 € ............................................................................................................................ Zuschlag je Oppositionsfraktion 239 700 € .................................................................................................. 2 529 660 € 3 443 220 € 719 100 € 6 691 980 € Von diesen Zuschüssen entfallen auf die Fraktion der SPD: die Fraktion der CDU: 1 580 412 € 1 600 332 € 6.640.000 6.744.000 6.392.892,79 25.600 12.800 9.847,48 23.656,24 100 600 500

b) Für soziale Leistungen an die Angestellten der Fraktionen als Sachleistungen nach § 8 Abs. 4 und 5 FraktG ............................................................................................. Sachleistungen nach § 8 Abs. 5 FraktG in Verbindung mit § 19a LAbgG.....................................................

192

01 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 684 01
die Fraktion der PDS: die Fraktion der FDP: die Fraktion Grüne: 1 311 792 € 1 111 932 € 1 087 512 € 51 130 € 310 € 51 440 € Ansatz insgesamt:.............................................................................................................................................. 6 743 420 € rd. 6 744 000 € Mehr wegen Anpassung an die wirtschaftliche Entwicklung unter dem Vorbehalt des Berichts der Fraktionskommission 684 05 Zuschüsse für den Wahlkampf 019 Mittel als Teilfinanzierung der Parteien für die ihnen nach dem Grundgesetz obliegenden Tätigkeiten. Berechnung und Auszahlung der Beträge erfolgen nach den Vorschriften des Parteiengesetzes. Die Ansprüche werden nach dem Ergebnis der Zweitstimmen bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus am 21. Oktober 2001 berechnet. 685 79 Mitgliedsbeiträge 011 2002 Mitgliedsbeitrag zur Vereinigung Partnerschaft der Parlamente Deutsch Amerika nische Vereinigung der Länderparlamentarier e.V. ........................................................ Mitgliedsbeitrag zur Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin e.V................................................................................................................ Mitgliedsbeitrag zur Deutschen Vereinigung für Parlamentsfragen e.V. ........................ Mitgliedsbeitrag zum Europäischen Ombudsmann Institut........................................... 2 560 € 3 070 € 150 € 220 € 6 000 € 2003 2 560 € 1 100 € 150 € 220 € 4 030 € rd. 4 100 € 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 011 Erläuterungen 2002 Ersatzbeschaffung: Beamer für die Multivisionsschau Erläuterungen 2003 Neuinvestition: Vertikallamellen in Räumen mit Bildschirmarbeitsplätzen 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik Verpflichtungsermächtigungen 011 Erläuterungen 2002 Ablösung Office Software .................................................................................................................................. Firewall Erweiterung........................................................................................................................................... Erneuerung der zentralen Datensicherung ......................................................................................................... Datenbanksicherungssystem ............................................................................................................................. Barcodesystem für Bibliothek ............................................................................................................................ 50 000 € 30 000 € 75 000 € 25 000 € 7 500 € 187 500 € rd. 188 000 € Die Verpflichtungsermächtigungen sind als Jahresbeträge von jeweils 87 000 € in den Jahren 2003 und 2004 für DOSSY vorgesehen. Erläuterungen 2003 Sprachaufzeichnung .......................................................................................................................................... Erneuerung WWW Server................................................................................................................................... Kryptographie/dig. Signatur ............................................................................................................................... 50 000 € 25 000 € 30 000 € 188.000 174.000 185.000 347.290,04 26.000 20.000 33.627,27 6.000 4.100 6.600,60 783.000 812.000 868.671,23

b) Für soziale Leistungen an die Angestellten der Fraktionen als Sachleistungen nach § 8 Abs. 4 und 5 FraktG ............................................................................................. Sachleistungen nach § 8 Abs. 5 FraktG in Verbindung mit § 19a LAbgG ....................................................

193

01 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 89
Sprachaufzeichnung........................................................................................................................................... Backbone/Gigabit Ethernet Teil 1....................................................................................................................... Parlamentsdokumentation (Erneuerung)............................................................................................................. 50 000 € 50 000 € 30 000 € 185 000 €

Σ

SUMME DER AUSGABEN

32.523.500

31.877.900

30.391.410,84

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... Verpflichtungsermächtigungen.............................

154.600 32.523.500 32.368.900 250.700

155.400 31.877.900 31.722.500 76.700

369.139,29 30.391.410,84 30.022.271,55

194

195

01 09
2002/2003 Abgeordnetenhaus – Personalüberhang –
10117, Niederkirchnerstr. 5

Allgemeine Erläuterung
In diesem Kapitel werden die für den Einzelplan zentral zu veranschlagenden Ausgaben für das Überhangpersonal nachgewiesen; die Vergleichsbeträge 2001 sind Teil der Vergleichsbeträge in den anderen Kapiteln des Einzelplans. Vom Haushaltsjahr 2003 an werden alle Ansätze im Ka pitel 28 09 – Zentrales Personalüberhangmanagement – nachgewiesen. Deckungsvermerk: Die Ausgaben dieses Kapitels sind nur untereinander deckungsfähig.

196

197

01 09
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 AUSGABEN 2003

vorl. Ist / € 2001

425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011

100

100

Σ

SUMME DER AUSGABEN

100

100

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... 100 100 100 100

198

199

02 00
2002/2003 Verfassungsgerichtshof
10781, Elßholzstr. 30–33

Allgemeine Erläuterung
Teil A – Allgemeines Der Verfassungsgerichtshof ist ein den übrigen Verfassungsorganen des Landes Berlin gegen über selbständiger und unabhängiger Gerichtshof. Er entscheidet über die in § 14 des Gesetzes über den Verfassungsgerichtshof in der Fassung des Ersten Gesetzes zur Änderung des Geset zes über den Verfassungsgerichtshof beschriebenen Streitigkeiten.

Teil B – Gliederung der Einnahmen und Ausgaben Die neue Fassung des bundeseinheitlichen Gruppierungsplans hat z.T. umfangreiche Änderun gen der Haushaltssystematik zur Folge. Auf Grund der erforderlichen Anpassung des Berliner Titelkatalogs ist die nachfolgende Gruppierungsübersicht nur bedingt mit denen der bisherigen Haushaltspläne vergleichbar. Gleichwohl ist diese Gruppierungsübersicht für sich aussagefähig, da bei der Überspielung des Titelkatalogs der gesamte Datenbestand – also auch die enthalte nen Vergleichsdaten (Ansatz Vorjahr) – angepasst wird.

Gruppierungsübersicht – Einzelplan 02
Haupt gruppe /Ober gruppe 1 11 Ansatz € 2002 Ansatz € 2003 vorläufiges Ist € 2001

Bezeichnung Verwaltungseinnahmen, Einnahmen aus Schuldendienst und dgl. Verwaltungseinnahmen Summe der Einnahmen

500 500 500 453 900 230 000 220 800 3 000 100 63 900 22 300 2 600 31 200 7 800 517 800 517 300

500 500 500 461 200 230 000 228 100 3 000 100 29 300 16 800 2 600 2 100 7 800 490 500 490 000

652,92 652,92 652,92 375 253,17 199 045,93 173 478,03 2 729,21 – 13 464,15 11 896,90 870,93 – 696,32 388 717,32 388 064,40

4 41 42 44 45 5 51 52 53 54

Personalausgaben Aufwendungen für Abgeordnete und ehrenamtlich Tätige Gehälter, Vergütungen und Löhne Beihilfen, Unterstützungen und Fürsorgeleistungen Sonstige personalbezogene Sachausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben, Ausgaben für den Schuldendienst Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Summe der Ausgaben Überschuss(+)/Fehlbetrag( )

200

201

02 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 79 Verschiedene Einnahmen 051

500

500

652,92

Hier werden auch die Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern nachgewiesen.

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

500

500

652,92

AUSGABEN
412 04 Entschädigungen der ehrenamtlichen Verfassungsrichter/Verfassungsrichterinnen 051 Grund und Aufwandsentschädigungen für den Präsidenten, den Vizepräsidenten und die übrigen Verfassungsrichter gemäß § 13 (1) und (2) des Gesetzes über den Verfassungsgerichtshof in der Fassung des Ersten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über den Verfassungsgerichtshof 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 051 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 051 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 051 443 04 Beiträge an die Unfallkasse für Arbeitnehmer 051 Versicherungsbeiträge an die zum 1. 1. 1998 durch Umwandlung der Eigenunfallversicherung in eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts eingerichtete Unfallkasse Berlin 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 051 511 01 Geschäftsbedarf 051 Schreib und Bürobedarf, Vervielfältigungen, Vordrucke, Fahrkosten für Fahrten aus dienstlichem Anlaß 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 051 Für den PC in Kanzlei und Geschäftsstelle 511 20 Bücher, Zeitschriften 051 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften 511 23 Postgebühren 051 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 051 Für Büromaschinen (einschließlich Ergänzung des Zubehörs) und Einrichtungsgegenstände 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 051 Neu und Ersatzbeschaffungen, Wartung und Instandsetzung von Geräten, technischen Einrichtungen und Ausstattungen für die IuK Technik 518 02 Mieten für Fahrzeuge 051 Interne Verrechnung an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks 7.500 3.000 2.257,51 1.500 1.500 190,06 2.500 2.500 2.712,83 1.000 1.000 221,39 4.600 4.600 4.597,91 2.600 1.600 2.600 2.600 1.917,20 100 100 200 200 36,26 2.800 2.800 2.765,47 73.800 76.100 29.346,67 147.000 152.000 144.131,36 230.000 230.000 199.045,93

202

02 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.500

vorl. Ist / € 2003
1.500

2001

526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 051

Ausgaben für Zeugen und Sachverständigenentschädigungen und sonstige Auslagen, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften zu lei sten sind Die Entschädigungen werden aufgrund des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen gezahlt. 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 051 527 00 Dienstreisen 051 Für Dienstreisen in Rechtssachen 531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 051 Erläuterungen 2002 Für eine Publikation aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Verfassungsgerichtshofs 531 08 Besucherbetreuung/Besucherinnenbetreuung 051 Erläuterungen 2002 Für die im Mai 2002 in Berlin stattfindende viertägige Konferenz der Präsidenten der Staats und Verfassungsgerichtshöfe des Bun des und der Länder sowie für den Festakt aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Verfassungsgerichtshofs 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 051 Für die Nutzung der Juris Dienste 540 79 Verschiedene Ausgaben 051 Der Ansatz ist für die Ausschmückung von Räumen, Blumenspenden u. ä. vorgesehen. 100 100 696,32 7.700 7.700 26.000 2.000 5.200 100 1.000 1.000 819,89 100 100 51,04

Σ

SUMME DER AUSGABEN

517.800

490.500

388.717,32

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

500 517.800 517.300

500 490.500 490.000

652,92 388.717,32 388.064,40

203

03 00
2002/2003 Senatskanzlei
10178, Berliner Rathaus

Allgemeine Erläuterung
Teil A – Allgemeines Der Senatskanzlei obliegen folgende Aufgaben: Zentrale Dienste (Steuerung und Service) Steuerungsdienst / Controlling Verwaltungsreform Servicedienstleistungen in Personal , Finanz und Organisationsangelegenheiten sowie für die Informations und Kommunikationstechnik Justitiariat (Recht) Allgemeine Rechtsangelegenheiten, Prozessführung Verfahren beim Bundes und beim Landesverfassungsgericht Dienstaufsichten des Regierenden Bürgermeisters Geschäftsordnung und Geschäftsverteilung des Senats

Abteilung I (Grundsatzangelegenheiten, Leiter des Hauptstadtbüros) Hauptstadtangelegenheiten und Regierungsplanung Grundsatz und konzeptionelle Angelegenheiten Umzugsmanagement, Ansiedlung ausländischer Vertretungen und von Verbänden, Bot schaftsbörse Großinvestitionen, Flughafenpolitik Koordinierung der Regionalpolitik Abteilung II (Presse, Information und Medienpolitik) Hauptansprechpartner im Land Berlin für Presse, Funk, Fernsehen und Nachrichten agenturen Redaktion und Herausgabe der Pressedienste des Landes Berlin und aktueller Verlaut barungen des Senats Entwicklung und Erstellung neuer elektronischer Informations und Kommunikationsdien ste Landesredaktion berlin.de Journalistenprogramme und journalistische Vorbereitung von Staatsbesuchen und anderen Großereignissen Publizistische Aufgaben Politische Grundsatz und Planungsangelegenheiten Koordinierung der Öffentlichkeitsarbeit der Berliner Verwaltung Veröffentlichungen auch mittels elektronischer Medien, Filme, Veranstaltungen, Ausstel lungen, Messebeteiligungen und sonstige Projekte der Öffentlichkeitsarbeit, Besucher dienst Grundsatzfragen Standortmarketing Medien und Rundfunkangelegenheiten, insbesondere Rundfunkstaatsverträge, Rechtsaufsicht über den Sender Freies Berlin und die Medienanstalt Berlin Brandenburg Filmpolitik Medienbüro, Ressortkoordinierung des Medienbereichs, Grundsatzangelegenheiten der Medien

Abteilung III (Politische Koordination) Koordinierung der Ressortpolitik Geschäftsstelle des Senats, der Staatssekretärskonferenz, des Rats der Bürgermeister Leitstelle zum Abgeordnetenhaus, Petitionsleitstelle, Bürgerreferat Bund Länder Angelegenheiten, Ministerpräsidentenkonferenz der Länder, Regionalkonfe renz der Ministerpräsidenten der neuen Länder, Angelegenheiten des Deutschen Städ tetages Koordinierung von Angelegenheiten der Verwaltungsreform, Geschäftsstelle des Len kungsgremiums

204
Abteilung IV (Protokoll und Auslandsangelegenheiten) Protokoll des Regierenden Bürgermeisters und des Senats von Berlin Sprachendienst und Emigrantenprogramm Auslandsangelegenheiten und ausländische Vertretungen, Streitkräfte Städteverbindungen, Regional und Kommunalkontakte; Entwicklungs zusammenarbeit

Abteilung V Vertretung des Landes Berlin beim Bund Mitwirkung bei der Bundesgesetzgebung Vertretung der europapolitischen Interessen Berlins gegenüber den Ländern und dem Bund sowie den europäischen Institutionen und Organisationen Unterstützung bei der Inanspruchnahme europäischer Förderprogramme Förderung des Europagedankens Teil B – Gliederung der Einnahmen und Ausgaben Die neue Fassung des bundeseinheitlichen Gruppierungsplans hat z.T. umfangreiche Änderun gen der Haushaltssystematik zur Folge. Auf Grund der erforderlichen Anpassung des Berliner Titelkatalogs ist die nachfolgende Gruppierungsübersicht nur bedingt mit denen der bisherigen Haushaltspläne vergleichbar. Gleichwohl ist diese Gruppierungsübersicht für sich aussagekräf tig, da bei der Überspielung des Titelkatalogs der gesamte Datenbestand – also auch die ent haltenden Vergleichsdaten (Ansatz Vorjahr) – angepasst wird.

Gruppierungsübersicht – Einzelplan 03
Haupt gruppe /Ober gruppe 1 11 12 2 23 28 Ansatz € 2002 Ansatz € 2003 vorläufiges Ist € 2001

Bezeichnung Verwaltungseinnahmen, Einnahmen aus Schuldendienst und dgl. Verwaltungseinnahmen Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) Einnahmen aus Zuweisungen und Zuschüssen mit Ausnahme für Investitionen Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen aus dem öffentlichen Bereich Sonstige Zuschüsse aus sonstigen Bereichen Summe der Einnahmen

459 100 62 200 396 900 6 500 1 000 5 500 465 600 16 017 500 13 307 700 2 495 000 187 900 26 900

459 100 62 200 396 900 6 500 1 000 5 500 465 600 14 827 600 12 044 900 2 568 000 187 800 26 900

881 543,19 256 314,03 625 229,16 145 262,31 18 243,86 127 018,45 1 026 805,50 16 356 238,17 13 847 809,02 2 294 677,96 186 880,16 26 871,03

4 42 43 44 45 5 51 52 53 54 6 63 68 8 81 89

Personalausgaben Gehälter, Vergütungen und Löhne Versorgungsbezüge Beihilfen, Unterstützungen und Fürsorgeleistungen Sonstige personalbezogene Sachausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben, Ausgaben für den Schuldendienst Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Ausgaben für Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen an öffentlichen Bereich Sonstige Zuschüsse für laufende Zwecke an sonstige Bereiche Sonstige Investitionsausgaben und Ausgaben zur Investitionsförderung Erwerb von beweglichen Sachen, Entwicklungsvorhaben Zuschüsse für Investitionen an sonstige Bereiche Summe der Ausgaben Überschuss(+)/Fehlbetrag( )

3 115 500 596 700 177 400 1 414 100 927 300 3 643 200 75 000 3 568 200 120 000 65 000 55 000 22 896 200 –22 430 600

3 013 800 532 000 177 400 1 532 100 772 300 3 643 200 75 000 3 568 200 120 000 65 000 55 000 21 604 600 –21 139 000

3 647 497,92 718 264,20 156 850,62 1 729 752,18 1 042 630,92 2 717 620,44 45 347,80 2 672 272,64 72 800,76 60 034,99 12 765,77 22 794 157,29 –21 767 351,79

205

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 011 119 01 Veröffentlichungen 011 Beteiligung an den Kosten von Informationsmaterial 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 011 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 011 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern 119 21 Rückzahlungen von Zuwendungen 011 Rückführungen nicht in Anspruch genommener Zuwendungsmittel 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 011 119 79 Verschiedene Einnahmen 011 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 011 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 011

500

500

1.500

1.500

3.951,29

1.000

1.000

10.773,04

3.500

3.500

2.293,06

50.000

50.000

204.270,61

100

100

77,31

5.100

5.100

34.524,35

500

500

424,37

387.000

387.000

615.669,80

Miete aus dem Grundstück Inselstraße 10 ......................................................................................................... Pacht aus dem Grundstück Thüringer Allee 5/11 (Pacht lt. Pachtvertrag 228 240 € abzgl. der nachgewiesenen Investitionskosten von 61 350 €)........................ Miete aus dem Grundstück Bundesallee 22 .......................................................................................................

109 680 € 166 890 € 109 830 € 386 400 € rd. 387 000 €

Die Beträge enthalten auch den Ersatz der Ausgaben für die Lieferung von Warmwasser und Wärme. Die Bewirtschaftung der Einnahmen darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. 124 06 Mieten für Stellplätze auf Dienstgrundstücken 011 125 04 Entgelte für Dienstleistungen für andere 011 Einnahmen aus Übernachtungen im Gästehaus des Senats 231 02 Ersatz von Verwaltungsausgaben durch den Bund 011 Ersatz von Ausgaben, die aus Anlass der Verleihung von Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland entstehen sowie Ersatz von Kosten für die Bewirtung von Besuchergruppen durch das Presse und Informationsamt (PIA) der Bundesregierung 231 92 Zuwendungen vom Bund für konsumtive Zwecke 011 281 01 Ersatz von Ausgaben 011 500 500 17.332,79 1.000 1.000 911,07 500 500 9.400 9.400 9.559,36

206

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
5.000

vorl. Ist / € 2003
5.000

2001
127.018,45

282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 011

Zuwendungen Dritter, insbesondere für öffentlichkeitswirksame Maßnahmen, werden erwartet. Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 546 90.

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

465.600

465.600

1.026.805,50

AUSGABEN
421 00 Amtsbezüge 011 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 011 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 011 426 11 Löhne der nichtplanmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 011 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 011 431 00 Versorgungsbezüge der Senatsmitglieder 018 432 00 Versorgungsbezüge der Beamten/Beamtinnen und Richter/Richterinnen 018 435 00 Versorgungsbezüge der Angestellten 018 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 443 01 Unterstützungen für Dienstkräfte 011 443 04 Beiträge an die Unfallkasse für Arbeitnehmer 011 Versicherungsbeiträge an die zum 1.1.1998 durch Umwandlung der Eigenunfallversicherung in eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts eingerichtete Unfallkasse Berlin 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 011 Aufwendungen für Dienstkräfte im Rahmen der Fürsorgepflicht, insbesondere Kostenübernahmen augenärztlicher Untersuchungen an Bildschirmen arbeitender Dienstkräfte 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 011 25.300 25.300 25.277,33 20.900 20.900 20.816,99 20.800 20.800 20.705,54 100 100 146.000 146.000 145.357,63 372.000 383.000 380.401,16 1.676.000 1.725.000 1.469.964,16 447.000 460.000 444.312,64 900 900 822,59 45.486,11 445.000 459.000 630.374,20 619.000 638.000 659.553,45 6.349.000 6.440.000 7.406.339,64 296.000 305.000 289.530,96 4.319.000 4.075.000 4.690.713,73 128.000 127.000 124.988,34

207

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

459 03 Prämien für besondere Leistungen 011 Prämien für unfallfreies Fahren von Dienstkraftfahrzeugen 511 01 Geschäftsbedarf 011

1.600

1.600

1.593,70

111.000

111.000

102.761,50

Allgemeiner Bürobedarf...................................................................................................................................... Barentschädigungen und Fahrscheine für Dienstfahrten .................................................................................... Entschädigungen für die Benutzung privater Kraftfahrzeuge für Dienstfahrten................................................... Interne Verrechnungen an Kapitel 05 95, Titel 125 12, für die Ausführung von Druckaufträgen.......................... Vordrucke...........................................................................................................................................................

46 130 € 2 560 € 2 560 € 49 470 € 10 230 € 110 950 € rd. 111 000 €

511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 011

20.500

20.500

35.129,14

Verbrauchsmaterialien für die eingesetzten Systeme, u.a. Tinte und Toner für 320 Bildschirmarbeitsplätze 511 20 Bücher, Zeitschriften 011 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 011 511 25 Fernmeldegebühren 011 ISDN Anschlüsse ............................................................................................................................................... Grund und Gesprächsgebühren für die Fernsprechanlage im Gebäude Menzelstraße 12, für Sonderan schlüsse im Berliner Rathaus sowie für Wohnungsdienstanschlüsse................................................................. 8 000 € 2 000 € 10 000 € 511 30 Ausstattung des Gästehauses 011 Erläuterungen 2002 Ergänzung und Instandhaltung der Ausstattung des Gästehauses des Senats Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Erläuterungen 2003 Wegfall wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 511 31 Bekleidung, Wäsche 011 Erläuterungen 2002 Wäschereinigung für das Gästehaus des Senats Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Erläuterungen 2003 Wegfall wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 011 Reparaturen und Ersatzbeschaffung von Telefaxgeräten ................................................................................... Servicevertrag für Fax Server............................................................................................................................. Reparaturen und Ersatzbeschaffung von Handys .............................................................................................. Wartung und Reparaturen von Geräten und Büromaschinen ............................................................................. Ersatzbeschaffung von Büromaschinen ............................................................................................................. 6 500 € 1 000 € 1 000 € 15 000 € 20 000 € 43 500 € 43.500 43.500 76.972,59 3.100 5.312,37 7.700 9.138,73 10.000 10.000 10.527,30 5.100 5.100 8.504,45 66.500 66.500 70.911,81

208

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
75.700

vorl. Ist / € 2003
75.700

2001
103.875,82

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 011 Interaktive Anwendungen, Beschaffung und Wartung von Hard und Software

Reparaturen und Ersatzbeschaffung der IT Infrastruktur .................................................................................. davon Standard Hardware ...................................................................................................... 35 200 € Zubehör ........................................................................................................................ 3 100 € Reparaturen und Netzwerkverkabelung ........................................................................ 2 500 € Dienstleistungen für Betrieb der IT Infrastruktur (Support für Server und Firewall)............................................. Software zum Betrieb der IT Infrastruktur .......................................................................................................... davon Update zentraler Software ............................................................................................ 2 550 € Administration Tools ..................................................................................................... 1 050 € Gebühren für Aktualisierung der Virensignaturen .......................................................... 1 500 € IT Fachverfahren................................................................................................................................................ davon Bürgerreferat................................................................................................................. 1 050 € andere IT Verfahren ...................................................................................................... 4 050 € Berlin.de.............................................................................................................................................................

40 800 €

12 300 € 5 100 €

5 100 €

12 400 € 75 700 €

511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 011

12.800

12.800

10.166,21

Kosten für MAN (LIT).......................................................................................................................................... Datenmobilfunk..................................................................................................................................................

11 300 € 1 500 € 12 800 €

514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 011 Treibstoffe und Öle für Dienstfahrzeuge 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 011 Ersatzteile und Wartungskosten, Kraftfahrzeugsteuer, sonstige Aufwendungen 514 08 Dienst und Schutzkleidung 011

7.700

7.700

10.977,00

5.000

5.000

2.512,13

1.100

1.100

877,13

Beschaffung von Kleidung in Anwendung der Richtlinien über die Gewährung von Dienst und Schutzkleidung 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 011 Ausgaben für die Ergänzung der Hausapotheken Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. 517 04 Flüssige Brennstoffe 011 Erläuterungen 2002 Für die Lieferung von Heizöl für das Grundstück Menzelstraße 12 Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Erläuterungen 2003 Wegfall wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 517 20 Schneebeseitigung 011 Erläuterungen 2002 Für das Grundstück Menzelstraße 12 Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Erläuterungen 2003 Wegfall wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 500 356,47 6.200 12.507,30 100 100

209

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
34.800

vorl. Ist / € 2003
26.400

2001
29.613,77

517 21 Strom 011 Erläuterungen 2002

Für die Grundstücke Menzelstraße 12 und Bundesallee 22 sowie das Büro in Brüssel Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Mehr, da die Ausgaben für das Büro in Brüssel bis 2001 im Kapitel 05 85 nachgewiesen wurden. Erläuterungen 2003 Weniger wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 517 22 Gas 011 Überwiegend für das Grundstück Bundesallee 22 sowie das Büro in Brüssel Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. 517 23 Wasser und Entwässerung 011 Erläuterungen 2002 Für die Grundstücke Menzelstraße 12 und Bundesallee 22 Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Erläuterungen 2003 Weniger wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 517 25 Straßenreinigung 011 Erläuterungen 2002 Für die Grundstücke Menzelstraße 12 und Bundesallee 22 Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Erläuterungen 2003 Weniger wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 517 26 Müllabfuhr 011 Erläuterungen 2002 Für die Grundstücke Menzelstraße 12 und Bundesallee 22 Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Erläuterungen 2003 Weniger wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 517 27 Hausreinigung, Desinfektion 011 Erläuterungen 2002 Für das Grundstück Menzelstraße 12 sowie das Büro in Brüssel Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Mehr, da die Ausgaben für das Büro in Brüssel bis 2001 im Kapitel 05 85 nachgewiesen wurden. Erläuterungen 2003 Weniger wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 517 28 Steuern und Versicherungen für Grundstücke 011 Erläuterungen 2002 Grundsteuer und Feuerversicherung für die Grundstücke Menzelstraße 12 und Bundesallee 22 sowie das Büro in Brüssel Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Mehr, da die Ausgaben für das Büro in Brüssel bis 2001 im Kapitel 05 85 nachgewiesen wurden. 18.300 17.900 15.829,57 34.600 3.800 32.869,73 4.300 3.100 3.932,40 1.800 1.000 1.692,08 14.900 11.100 10.463,13 18.900 18.700 26.646,31

210

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 517 28
Erläuterungen 2003 Weniger wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 011 Erläuterungen 2002 Überwiegend für das Grundstück Menzelstraße 12 sowie das Büro in Brüssel Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. Mehr, da die Ausgaben für das Büro in Brüssel bis 2001 im Kapitel 05 85 nachgewiesen wurden. Erläuterungen 2003 Weniger wegen Aufgabe des Senatsgästehauses 518 02 Mieten für Fahrzeuge 439 Anmietung von Bussen und Pkw für Informationsfahrten sowie sonstige Anmietung von Fahrzeugen Insbesondere für interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 011 Miete für einen Fax Server................................................................................................................................................ 19 Fotokopierer.................................................................................................................................................. 4 600 € 66 000 € 70 600 € 519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 011 Unterhaltung der gärtnerischen Anlagen auf dem Grundstück Avenue Michel Ange 71, Brüssel Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesverwaltungsamt übertragen werden. 519 10 Kleiner Unterhaltungsbedarf 011 Ausgaben für kleinere Reparaturarbeiten 525 01 Aus und Fortbildung 011 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 011 Schulungen für Systembetreuung ...................................................................................................................... Mitarbeiter Schulungen...................................................................................................................................... 5 100 € 5 100 € 10 200 € 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 011 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 011 Insbesondere Kosten für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 011 Ausgaben im Zusammenhang mit der Umsetzung des Arbeitsschutzgesetzes 5.100 5.100 340,14 200 200 153,39 100 100 676,89 10.200 10.200 799,20 1.800 1.800 1.449,98 4.100 3.100 49.609,75 600 600 330,12 70.600 70.600 60.448,11 15.300 15.300 18.292,78 2.000 1.400 8.006,50

211

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
150.000

vorl. Ist / € 2003
150.000

2001
147.374,88

527 00 Dienstreisen 011

Dienstreisekosten für den/die Regierenden/Regierende Bürgermeister/Bürgermeisterin, für die Dienstkräfte der Senatskanzlei sowie für die in Vertretung oder auf Anordnung des/der Regierenden Bürgermeisters/Bürgermeisterin reisenden Senats oder Bezirksamts mitglieder und für andere Beauftragte 527 01 Dienstreisen für Mitglieder der Personalvertretungen 011 Teilnehmergebühren für Maßnahmen der beruflichen Qualifikation 529 05 Repräsentation 011 Repräsentationsmittel des/der Regierenden Bürgermeisters/Bürgermeisterin ................................................... Außergewöhnliche Repräsentationsverpflichtungen der Senatsmitglieder ......................................................... 5 100 € 4 100 € 9 200 € 531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 011 531 02 Berlin Informationen 013 Ausgaben für die Öffentlichkeitsarbeit und des Standortmarketing für Berlin, insbesondere für – – – – – – – Herstellung, Ankauf von Dateien, Schriften, Büchern, elektronischen Medien und andere Materialien Herstellung, Durchführung von Ausstellungen sowie Beteiligung Messebeteiligungen Veranstaltungen, Berlin Präsentationen, Anzeigen und andere Werbemaßnahmen Betreuung von Journalisten und Multiplikatoren Meinungsumfragen Kostenbeteiligungen an Maßnahmen der Berlin Information und Öffentlichkeitsarbeit Dritter 500.000 470.000 830.380,57 26.747,98 9.200 9.200 6.040,57 800 800 15,57

Weniger, da eine Konzentration auf die notwendige Basisinformation erfolgen soll 531 03 Empfänge, Feierlichkeiten 019 Ausgaben für Empfänge und Feierlichkeiten aller Senatsverwaltungen, soweit solche nicht in anderen Kapiteln veranschlagt sind Die Mittel sind auch für Übersetzungen, die Anmietung von Kraftfahrzeugen, für Reise und Aufenthaltskosten für protokollarische Gäste aus besonderem Anlass, für Gastgeschenke sowie für Bücher und Zeitschriften im Zusammenhang mit der Besucherbetreu ung vorgesehen. 531 08 Besucherbetreuung/Besucherinnenbetreuung 013 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 011 531 18 Auswärtige Städteverbindungen 011 Ausgaben im Zusammenhang mit den auswärtigen Städteverbindungen Berlins, insbesondere im Rahmen von Städtepartnerschaften 531 31 Förderung des Europagedankens 011 533 01 Kränze, Blumenspenden, Nachrufe 011 540 10 Dienstleistungen 011 U.a. für das Parlamentsfernsehen in der Landesvertretung und den Broschürenversand 540 20 Versicherungen in besonderen Fällen 011 1.900 1.900 1.585,38 33.200 33.200 26.560,54 500 500 6.967,71 2.600 2.600 1.590,06 61.400 61.400 32.894,46 3.100 3.100 13.119,06 1.500 1.500 1.414,61 845.000 993.000 816.637,73

212

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
210.000

vorl. Ist / € 2003 2001
98.611,09

540 53 Veranstaltungen 193

Veranstaltungen aus Anlass der zentralen Feierlichkeiten am Tag der Deutschen Einheit in Berlin 540 58 Planungen für Ausstellungen und Veranstaltungen aus Anlass der Jahrtausendwende 019 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 011 Telefonservicegebühren an den LIT ................................................................................................................... Mehrwertdienste: E Mail, Internet, TESTA (LIT) .............................................................................................................................. IT Betreuung für die Dienststelle Brüssel ........................................................................................................... Mobilfunkgebühren an den LIT .......................................................................................................................... 232 500 € 42 500 € 34 500 € 9 500 € 319 000 € 540 78 Ausgleichsabgabe für nicht besetzte Pflichtplätze nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch 299 Die Höhe der Ausgleichsabgabe richtet sich nach dem von der Senatsverwaltung für Inneres auf der Grundlage der Schwerbehin dertenquote des vorletzten Jahres festgelegten Betrag. 540 79 Verschiedene Ausgaben 011 Der Ansatz ist auch für Kosten des Girokontos der Dienststelle Brüssel vorgesehen. 541 04 Betreuung ehemaliger Mitbürger/Mitbürgerinnen bei Berlin Besuchen 019 Betreuung von in der nationalsozialistischen Zeit Verfolgten und aus der Stadt emigrierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die zu Berlin Besuchen eingeladen werden. Die Ausgaben sind insbesondere für Reisekosten, Unterbringungen und Verpflegung sowie für die politische und kulturelle Information dieses Personenkreises bestimmt. 543 02 Aufwendungen für die Zusammenarbeit mit dem Land Brandenburg 011 Allgemeine Sachausgaben für die Zusammenarbeit mit dem Land Brandenburg 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 011 Die Zuwendungen sollen insbesondere für öffentlichkeitswirksame Maßnahmen, insbesondere Veranstaltungen, verwendet werden (vgl. auch Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90). Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 632 01 Ersatz von Verwaltungsausgaben an Länder 011 Beteiligung Berlins an den Aufwendungen des Beobachters der Länder bei der Europäischen Union 636 12 Ersatz von Ausgaben an die Bundesanstalt für Arbeit 011 Erstattung des Arbeitgebers an die Bundesanstalt für Arbeit gemäß § 128 AFG 681 19 Förderung von Künstlern/Künstlerinnen 193 Finanzierungsbeitrag des Landes Berlin an der Förderung des „Prix Europa“ 681 22 Vergünstigungen für Ehrenbürgerinnen/Ehrenbürger und Stadtälteste 019 Jahresfreikarten der BVG, Gesetz und Verordnungsblatt und Amtsblatt für Berlin, Begräbniskosten 23.000 23.000 27.333,87 5.100 5.100 5.112,92 51.000 51.000 22.520,58 24.000 24.000 22.827,22 5.000 5.000 51.745,34 R 106.685,36 2.600 2.600 5.112,92 355.000 410.000 461.862,13 500 500 412,11 100 100 319.000 319.000 354.204,05 42.537,36

213

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
23.000

vorl. Ist / € 2003
23.000

2001
23.756,84

681 23 Ehrungen, Preise 019 1. 2. 3.

Geldpreise des/der Regierenden Bürgermeisters/Bürgermeisterin für den Bundeswettbewerb Gesang und das Internationale Reit und Springturnier .............................................. Ehrenpreise des Senats oder des/der Regierenden Bürgermeisters/Bürgermeisterin ................................ Ausgaben für die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und für die Verleihung der Ehrungen und Auszeichnungen des Landes Berlin: Ernennung von Ehrenbürgern von Berlin, Ernennung von Stadtältesten von Berlin, Verleihung der Ernst Reuter Plakette, Verleihung des Verdienstordens des Landes Berlin, Verleihung des Titels „Professor e.h.“, Verleihung der Louise Schroeder Medaille einschließlich der Beschaffung von Insignien und Urkundenmappen .....................................................................................

15 340 € 2 560 €

5 100 € 23 000 €

681 70 Stipendien, Ausbildungs und Erziehungsbeihilfen 024

5.100

5.100

5.112,92

Teilstipendium für die Ausbildung von Spezialisten in Fragen der europäischen Einigung (Europa Kolleg) 685 35 Zuschuss an die Europäische Akademie 332 Ein Betrag in Höhe von 150 000 € ist für die Europäische Akademie vorgesehen. Ziel der Europäischen Akademie Berlin ist es, Tagungen, Konferenzen und Symposien zu europäischen Themen zu veranstalten. Sie dienen dazu, die Berliner mit den aktuellen Entwicklungen in der Europäischen Union, derzeit besonders der Erweiterung, vertraut zu machen, Berlin als Ort des Diskurses zu positionieren und internationale Kontakte zu schaffen, die auch für die Präsentation und Ver netzung Berlins im und mit dem Ausland, besonders im Rahmen der Städtekontakte, genutzt werden. Ein Betrag in Höhe von 485 000 € ist für die Europäische Akademie für städtische Umwelt vorgesehen. Die Europäische Akademie für städtische Umwelt hat das Ziel, zu Verbesserungen der städtischen Umweltqualität beizutragen und soll dabei insbesondere einen länderübergreifenden Erfahrungsaustausch bewirken. Zudem sind Pilotprojekte, Weiterbildungsmaß nahmen, Seminare usw. geplant. Aufgrund der übergeordneten Bedeutung für Berlin soll die finanzielle Grundausstattung der Einrichtung durch einen Zuschuss an die Europäische Akademie Berlin e.V. sichergestellt werden, die als Rechtsträger der Europäischen Akademie für städtische Umwelt fun giert. Die Ausgaben wurden bis 2001 bei Kapitel 10 30, Titel 685 35 sowie bei Kapitel 12 90, Titel 688 05 nachgewiesen. 685 58 Zuschüsse an das Medienbüro Berlin Brandenburg 013 Das Medienbüro wird gemeinsam von den Ländern Berlin und Brandenburg getragen. Es hat die Aufgabe für den Medienstandort Berlin Brandenburg – – – – – – ein gemeinsames Standortmarketing eine Kooperation bei Ausbildung und Qualifizierung eine Abstimmung bei der Filmfinanzierungspolitik eine länder und branchenübergreifende Vernetzung eine Verzahnung und Abstimmung von Landesinitiativen, bundesweiten Arbeitskreisen und Gremien die Präsentation der gemeinsamen Region 571.000 571.000 255.645,94 635.000 635.000

zu gewährleisten. Sperrvermerk: Ausgaben in Höhe von 315.000 € sind gesperrt. Die Aufhebung der Sperre bedarf der Einwilligung des Abgeordnetenhauses. 685 69 Sonstige Zuschüsse für konsumtive Zwecke im Inland 019 1. Zuschuss an den Verein für Kommunalwissenschaften e.V. Berlin für das Deutsche Institut für Urbanistik; davon a) anteiliger Zuschuss an den Deutschen Städtetag an dem Gesamtzuschuss der an der Finanzierung des Instituts beteiligten Mitgliedsstädte ............................................................................................... b) darüber hinausgehender Zuschuss ...................................................................................................... 2. Zuschuss an deutsch ausländische Gesellschaften zur Förderung der deutsch ausländischen Beziehungen..... 3. Zuschuss an die Europäische Akademie................................................................................................... 4. Zuschüsse für auswärtige Städteverbindungen ........................................................................................ 5. Zuschuss an die Deutsche Gesellschaft Vereinter Nationen ..................................................................... 6. Zuschuss an die Europa Union ................................................................................................................. 7. Zuschuss an den Kreis der Freunde und Förderer der Villa Aurora e.V. .................................................... 8. Zuschuss an das Europäische Informationszentrum ................................................................................. 1.128.000 1.128.000 1.108.503,13

215 350 € 677 000 € 17 960 € 64 430 € 28 690 € 10 230 € 10 230 € 25 570 € 78 540 € 1 128 000 €

214

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
660.000

vorl. Ist / € 2003
660.000

2001
652.338,20

685 79 Mitgliedsbeiträge 019 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9.

Deutscher Städtetag ................................................................................................................................. Metropolis ................................................................................................................................................. Bündnis der Vernunft gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit ............................................................... SCMCW Vereinigung ................................................................................................................................ UCUE ........................................................................................................................................................ Deutsch Israelische Gesellschaft .............................................................................................................. Berliner Presseclub ................................................................................................................................... Deutsche Gesellschaft für auswärtige Politik ............................................................................................ Verein „Pro Brandenburg“ .........................................................................................................................

648 320 € 6 450 € 2 050 € 670 € 620 € 520 € 310 € 110 € 60 € 659 110 € rd. 660 000 €

685 90 Sonstige Zuschüsse für konsumtive Zwecke im Inland aus Zuwendungen 011 686 02 Zuschuss an ASPEN 011 518.000 518.000

50.454,26 R 2.259,91

544.014,56

Das Aspen Institut wurde 1974 als privates, gemeinnütziges, überparteiliches Institut gegründet. Es ist eine transatlantische Instituti on mit einem ausgedehnten Netzwerk von Kontakten, die das gesamte politische und wissenschaftliche Spektrum im europäischen Raum umfasst. Zur Förderung des konstruktiven Austauschs und zur Erhöhung der politischen Wirksamkeit veranstaltet das Aspen Institut u.a. In tensiv Workshops, Vorträge und Seminare, die vor allem der Vertrauens und Konsensbildung dienen. Die Aufstellung der jährlichen Wirtschaftspläne sowie deren Abrechnung erfolgt als Einnahme Ausgabe Rechnung nach den Grund sätzen der Kameralistik. Das Land Berlin unterstützt das Aspen Institut mit einer institutionellen Förderung. Das Aspen Institut erhält jährlich ca. 770 TEUR – 1 280 TEUR aus zweckgebundenen Mitteln Dritter zur Durchführung seiner Projekte. Übersicht über den (vorläufigen) Wirtschaftsplan des Aspen Institutes Berlin e.V. Ansatz 2002 € Ausgaben Personalausgaben ........................................................................ Sächliche Verwaltungsausgaben................................................... Grundstücksmiete......................................................................... 374 900 54 800 109 700 539 400 Finanzierung der Ausgaben Eigene Mittel des Zuwendungsempfängers .................................. Zuwendungen Berlins ................................................................... 21 400 518 000 539 400 7 650 518 450 526 100 7 313 544 023 551 336 387 360 54 640 109 700 551 700 376 725 64 916 109 964 551 336 Ansatz 2001 € Rechnung 2000 €

In der Zuwendung Berlins ist ein Mietzuschuss i.H.v. 109 680 € enthalten, der nicht zur Auszahlung gelangt und stattdessen (gemäß dem Grundsatz der Bruttoveranschlagung) auf Titel 124 01 als Einnahme verbucht wird. 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 011 Ausstattung des Berliner Rathauses 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 011 Erweiterung der IuK Technik im Berliner Rathaus 52.000 52.000 50.799,79 13.000 13.000 9.235,20

215

03 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
55.000

vorl. Ist / € 2003
55.000

2001
12.765,77

896 11 Zuschüsse an Organisationen im Ausland für Investitionen 024

Anteil Berlins an dem Länderzuschuss zum Erhalt der Gedenkstätte Auschwitz sowie ein Länderbeitrag für die Realisierung der Dau erausstellung in der Gedenkstätte Auschwitz zum Holocaust an den Sinti und Roma

Σ

SUMME DER AUSGABEN

21.745.300

21.604.600

22.794.157,29 R 108.945,27

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

465.600 21.745.300 21.279.700

465.600 21.604.600 21.139.000

1.026.805,50 22.903.102,56 21.876.297,06

216

217

03 09
2002/2003 Senatskanzlei – Personalüberhang –
10178, Berliner Rathaus

Allgemeine Erläuterung
In diesem Kapitel werden die für den Einzelplan zentral zu veranschlagenden Ausgaben für das Überhangpersonal nachgewiesen; die Vergleichsbeträge 2001 sind Teil der Vergleichsbeträge in den anderen Kapiteln des Einzelplans. Vom Haushaltsjahr 2003 an werden alle Ansätze im Ka pitel 28 09 – Zentrales Personalüberhangmanagement – nachgewiesen. Deckungsvermerk: Die Ausgaben dieses Kapitels sind nur untereinander deckungsfähig.

218

219

03 09
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 AUSGABEN 2003

vorl. Ist / € 2001

422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 011 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 011 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011

295.000

689.000

30.800

136.000

100

Σ

SUMME DER AUSGABEN

1.150.900

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... 1.150.900 1.150.900

220

221

05
2002/2003 Inneres
Allgemeine Erläuterung
Teil A – Allgemeines Die Senatsverwaltung für Inneres gliedert sich wie folgt: Leitung (Kapitel 05 00) Büro des Senators Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit Steuerungsdienst Arbeitsgruppe Korruptionsbekämpfung/Innenrevision Behördlicher Datenschutzbeauftragter Services ZD (Kapitel 05 01) ZD Fin – Zuständige Stelle für den Einzelplan 05 gem. § 9 Abs. 1 LHO; – Haushalts , Vertrags und Beschaffungsangelegenheiten für die Kapitel 05 00 und 05 01 sowie für die übrigen Kapitel der Senatsverwaltung für Inneres aufgrund abzuschließender Servicevereinbarungen; – Personalwirtschaft einschließlich Überhangvermittlung, Aus und Fort bildung, Personalmanagement – Innerer Dienst – Personalaktenführung sowie Lohn und Gehaltsstelle für Beamte, Ange stellte und Arbeiter der Senatsverwaltung für Inneres und der nachge ordneten Behörden (ohne Polizei, Feuerwehr und Landeseinwohneramt) sowie für den Geschäftsbereich des Regierenden Bürgermeisters und der nachgeordneten Behörden, des Präsidenten des Abgeordnetenhau ses, des Berliner Datenschutzbeauftragten, für die Mitglieder des Se nats, die Bezirksbürgermeister, für Angestellte mit Sonderverträgen und diverse Behördenleiter, Aus und Fortbildung, Organisation Justitiariat Wiedergutmachungsangelegenheiten Koordination der Angelegenheiten der EU im Geschäftsbereich SenInn

ZD Inn ZD Pers

ZD Just

Ressortübergreifende Reformprojekte (Kapitel 05 05) Verwaltungsreform Projekt Bürgerämter Bürgerämter (Kapitel 05 06) Staats , Verwaltungs und Dienstrecht – R – (Kapitel 05 10) Staats und Verfassungsrecht, allgemeines Verfassungsrecht Bezirksaufsicht (einschließlich Bezirksgebietsreform) Wahlen Grundsatzangelegenheiten des Datenschutzes Statistik und Presserecht Amts und Dienstblattgrundsätze Allgemeines Beamtenrecht (einschließlich Besoldungs , Versorgungs und Disziplinarrecht) Recht der Arbeitnehmer/innen (einschließlich Versorgung) Vertretung Berlins in Arbeitgeberverbänden Personalvertretungsrecht Geschäftsverfahren Ausländer und Asylrecht Pass und Personalausweisrecht Ordnungsaufgaben Vereinsrecht Zuständigkeitsrecht (AZG und OrdZG) Staatsangehörigkeits , Namens und Personenstandsangelegenheiten Fachaufsicht über die Standesämter der Bezirke Fach und Dienstaufsicht über das Standesamt I in Berlin Geschäftsstelle der Einigungsstelle für Personalvertretungssachen Geschäftsstelle des Landespersonalausschusses

Versorgungsausgaben (Kapitel 05 13)

222
Einnahmen und Ausgaben werden ab 2002 bei Kapitel 28 01 – Versorgungsausgaben nachgewiesen Verfassungsschutz – V – (Kapitel 05 20) Verfassungsschutzangelegenheiten Öffentliche Sicherheit und Ordnung – ÖS – (Kapitel 05 30) Organisation, Personalwirtschaft, Versorgung, Technik einschl. IT für Polizei und Feuerwehr Grundsatzangelegenheiten der Aus und Fortbildung sowie des Prüfungswesens der Polizei und Feuerwehr Polizei und Ordnungsrecht, Versammlungsrecht Aufsicht über den Polizeivollzugsdienst Lagezentrale Grundsatzangelegenheiten der Feuerwehr Angelegenheiten des Rettungsdienstes Angelegenheiten der zivilen Verteidigung und des Katastrophenschutzes Angelegenheiten der Wehrpflicht Fachaufsicht über Feuerwehr und Rettungsdienst Querschnittsaufgaben landesweiter Bedeutung – Q – (Kapitel 05 80) Ressortübergreifende Organisationsangelegenheiten Dienstgebäudeangelegenheiten für das Land Berlin Generelle Angelegenheiten der Dienstaufsicht Nettoberechnung für Zahlungsverfahren Ressortübergreifendes IT Management IT Stelle der Senatsverwaltung für Inneres Dienstaufsicht – und Fachaufsicht über: – Landesverwaltungsamt Berlin – Abteilungen II und IV – – Statistisches Landesamt Berlin – Fuhrpark Berlin – Verwaltungsdruckerei Berlin Aufsicht über den Landesbetrieb für Informationstechnik (§ 26 LHO Betrieb) Aus und Fortbildung Rechtaufsicht über Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege sowie die Verwal tungsakademie Berlin Sonderbehörden: Statistisches Landesamt Berlin Standesamt I in Berlin Landesverwaltungsamt Berlin Der Polizeipräsident in Berlin Berliner Feuerwehr Landeseinwohneramt Berlin Körperschaft des Öffentlichen Rechts: Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Anstalt des Öffentlichen Rechts: Verwaltungsakademie Berlin Nichtrechtsfähige Anstalten: Fuhrpark Berlin Verwaltungsdruckerei Berlin Betrieb nach § 26 LHO: Landesbetrieb für Informationstechnik Gerichte: Spruch und Berufungsspruchkammer Teil B – Gliederung der Einnahmen und Ausgaben Haupt gruppe/ Ober gruppe 11 12 13 Ansatz 2002 (€) 146 930 900 8 458 000 Ansatz 2003 (€) 147 396 600 8 506 300 vorläufiges Ist 2001 (€) 149 894 308,42 7 822 544,36

Bezeichnung

Verwaltungseinnahmen Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) Erlöse aus der Veräußerung von Gegenständen, soweit nicht Obergruppen 11 und 12, Kapitalrück

223
Haupt gruppe/ Ober gruppe 16 1 23 26 27 28 29 2 34 35 38 3

Bezeichnung

Ansatz 2002 (€) 239 000 31 800 155 659 500 88 197 300 2 937 000 – 1 633 500 300 92 768 100 5 200 98 100 1 200

Ansatz 2003 (€) 238 600 600 156 142 100 85 019 300 3 373 500 – 1 793 500 300 90 186 600 5 200 300 25 400

vorläufiges Ist 2001 (€) 372 533,93 29 889,56 158 119 276,27 94 287 309,43 2 579 810,40 77 531,22 1 833 623,98 – 98 778 275,03 – 95 723,63 9 681,48

zahlungen Zinseinnahmen aus sonstigen Bereichen Verwaltungseinnahmen, Einnahmen aus Schul dendienst und dgl. Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen aus dem öffentlichen Bereich Schuldendiensthilfen und Erstattungen von Verwal tungsausgaben aus sonstigen Bereichen Zuschüsse von der EU Sonstiger Zuschüsse aus sonstigen Bereichen Vermögensübertragungen, soweit nicht für Investi tionen Einnahmen aus Zuweisungen und Zuschüssen mit Ausnahme für Investitionen Beiträge und sonstige Zuschüsse für Investitionen Entnahmen aus Rücklagen, Fonds und Stocks Haushaltstechnische Verrechnungen Einnahmen aus Schuldenaufnahmen, aus Zuwei sungen und Zuschüssen für Investitionen, Be sondere Finanzierungseinnahmen Summe der Einnahmen

104 500 248 532 300

30 900 246 359 600

105 405,11 257 002 956,41

41 42 43 44 45 4 51 52 53 54 5 63 67 68 6 70 72 7 81 89 8 91 98 9

Aufwendungen für Abgeordnete und ehrenamtlich Tätige Gehälter, Vergütungen und Löhne Versorgungsbezüge Beihilfen, Unterstützungen und Fürsorgeleistungen Sonstige personalbezogene Sachausgaben Personalausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben, Ausgaben für den Schuldendienst Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen an öffent lichen Bereich Erstattungen an sonstige Bereiche Sonstige Zuschüsse für laufende Zwecke an sonsti ge Bereiche Ausgaben für Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Baumaßnahmen des Hochbaus, Architektenhonorare Baumaßnahmen des Tiefbaus Investitionsausgaben für bauliche Zwecke Erwerb von beweglichen Sachen, Entwicklungsvor haben Zuschüsse für Investitionen an sonstige Bereiche Sonstige Investitionsausgaben und Ausgaben für Investitionsförderung Zuführungen an eigene Rücklagen, Fonds und Stocks Haushaltstechnische Verrechnungen Besondere Finanzierungsausgaben Summe der Ausgaben Überschuss(+)/Fehlbetrag (–)

800 1 231 768 200 367 209 000 35 287 900 168 600 1 634 434 500 132 829 500 8 838 300 201 400 31 788 300 173 657 500 67 789 500 7 988 800 86 748 400 162 526 700 256 000 552 000 808 000 39 185 000 72 000 39 257 000 200 210 000 210200 2 010 893 900 –1 762 361 600

800 1 243 824 600 377 679 000 35 063 500 53 100 1 656 621 000 125 272 000 7 813 400 195 700 28 102 500 161 383 600 77 213 200 7 987 800 82 681 400 167 882 400 300 000 552 000 852 000 29 344 000 102 000 29 446 000 200 210 000 210 200 2 016 395 200 –1 770 035 600

736,26 1 208 588 728,24 342 317 072,55 34 717 037,19 168 490,21 1 585 792 064,45 143 362 053,47 9 300 213,20 309 652,78 35 349 128,90 188 321 048,35 78 007 748,62 7 997 229,75 92 992 469,44 178 997 447,81 2 815 675,29 196 767,73 3 012 443,02 30 421 507,03 20 225,87 30 441 732,90 1 011 324,55 74 739,62 1 086 064,17 1 987 650 800,70 –1 730 647 844,29

224

225

05 00
2002/2003 Senatsverwaltung für Inneres – Politisch Administrativer Bereich –
10179, Klosterstraße 47

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 00 – PAB enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen des Politisch Administrativen Bereichs mit dem Büro des Senators, der Pressestelle sowie dem Steuerungsdienst mit der Arbeitsgruppe Korruptionsbekämpfung. In diesem Kapitel werden auch die Zuweisungen des Bundes für hauptstadtbedingte Mehrauf wendungen für die innere Sicherheit (38,347 Mio. €) gem. Hauptstadt Finanzierungsvertrag vom 28. 3. 2001 vereinnahmt.

226

227

05 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

231 41 Zuweisungen des Bundes für hauptstadtbedingte Mehraufwendungen für die innere Sicherheit 011

38.347.000

38.347.000

38.346.891,09

Mit dem Anschlussvertrag zur Abgeltung hauptstadtbedingter Sonderbelastungen vom 28.3.2001 hat sich der Bund verpflichtet, dem Land Berlin in den Jahren 2001 bis 2004 jährlich 38,347 Mio. € zur pauschalen Abgeltung von Sicherheitsmaßnahmen zu zahlen. Die Zuweisung wird im Kapitel 05 00/Senatsverwaltung für Inneres – Politische Administration – vereinnahmt. Da es sich um eine anteilige Finanzierung handelt, ist eine titelgenaue – von den Ausgaben für die nicht hauptstadtbedingten Aufga ben abgegrenzte Veranschlagung – schwierig. Die Bundeszuweisung wird sowohl zur Refinanzierung bereits veranschlagter Personal und Sachausgaben als auch zur Finanzierung hauptstadtbedingter Mehrkosten bei Polizei und Feuerwehr eingesetzt: Personalausgaben 150 Stellen 168 Stellen 600 Stellen 49 Stellen Sachausgaben IT Ausstattung............................................................................................................................................................. (Kapitel 05 31, Titel 511 43, 540 61, 812 89) Unterhaltung der Grundstücke und baulicher Anlagen ................................................................................................ (Kapitel 05 31, Titel 519 00) Auswärtige Unterstützungskräfte................................................................................................................................. (Kapitel 05 31, Titel 631 02, 632 02) Fahrzeugausstattung................................................................................................................................................... (Kapitel 05 31, Titel 811 79 und Kapitel 05 48, Titel 811 23) 1,8 Mio. € 2,5 Mio. € 0,5 Mio. € 1,3 Mio. € für Personenschutzaufgaben .............................................................................................................. (Kapitel 05 48, Titel 422 01) für die Abschnitte im Parlament und Regierungsviertel ..................................................................... (Kapitel 05 31, Titel 422 01) für Objektschutzaufgaben .................................................................................................................. (Kapitel 05 31, Titel 425 01) für die Feuerwache im Parlaments und Regierungsviertel................................................................. (Kapitel 05 64, Titel 422 01) 5,5 Mio. € 6,2 Mio. € 20,6 Mio. € 1,6 Mio. €

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

38.347.000

38.347.000

38.346.891,09

AUSGABEN
421 00 Amtsbezüge 011 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 Merkansatz 459 03 Prämien für besondere Leistungen 012 Merkansatz 527 00 Dienstreisen 011 529 05 Repräsentation 011 1.900 1.900 845,64 5.400 5.100 3.992,20 100 37.700 37.700 37.712,36 615.000 600.000 646.609,41 37.900 39.100 37.118,66 1.759.000 1.812.000 2.452.246,31 77.500 78.100 75.866,36

228

05 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
500

vorl. Ist / € 2003
500

2001

531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 011 540 51 Prävention im Bereich der inneren Sicherheit 011 Ausgaben für Präventionsprojekte 540 53 Veranstaltungen 023 Veranstaltungen mit sicherheitspolitischer Schwerpunktsetzung

10.000

10.000

1.000

500

6.105,69

Σ

SUMME DER AUSGABEN

2.545.900

2.585.000

3.260.496,63

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

38.347.000 2.545.900 35.801.100

38.347.000 2.585.000 35.762.000

38.346.891,09 3.260.496,63 35.086.394,46

229

Übersicht über den Wirtschaftsplan des LIT (Angaben in T€)
Bilanz Anlagevermögen – Sachanlage/immaterielle Vermögensgegenstände – Finanzanlagen Umlaufvermögen – liquide Mittel/Vorräte – Forderungen Eigenkapital – gezeichnetes Kapital – Kapitalrücklage – Verlustvortrag – Jahresüberschuss Sonderposten für Zuschüsse (Baukostenzuschüsse) Fremdkapital – Rückstellungen – kurzfristige Verbindlichkeiten – langfristige Verbindlichkeiten Bilanzsumme GuV Umsatzerlöse Zuschüsse – davon Land Berlin sonst. betriebliche Erträge/akt. EL Veränderungen in den Rücklagen Personalaufwand Sachaufwand Abschreibungen sonst. betriebliche Aufwendungen Jahresergebnis sonstige Angaben Investitionsvolumen 20 356,0 15 000,0 8 436,3 10 261,6 6 084,4 71 323,0 71 945,1 Schätzung!! 65 956,7 52 990,3 68 800,7 Betrag 2002 Betrag 2003 Betrag 2001 Betrag 2000 Ergebnis 2000 69 403,0 – 15 166,0 6 001,5 Planbilanzen wurden nicht erstellt !!

64 394,1 8 621,6 – 1 310,4 1 607,1

6 754,9 7 882,3 – 90 570,5

336,0 604,0 17 269,8 28 908,0 9 800,0 16 749,2 0

336,0 17 287,9 28 908,0 9 800,0 16 749,2 0

189,6 15 511,2 27 149,6 8 461,9 15 007,9 0

1 415,6 14 753,7 16 617,0 8 666,4 14 387,3 0

1 915,1 (s.u.) 13 480,9 27 971,7 9 344,6 19 346,7 +1 310,4*

* – Zuführung an Rücklage geplant Die Stellen werden bei Kapitel 05 80 im Stellenplan (Band 4) nachgewiesen.

230

231

05 01
2002/2003 Senatsverwaltung für Inneres – Service –
10179, Klosterstraße 47

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 01 enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen der Abteilung Zentrale Dienste – ZD –. Der Finanz Service ist die für den Einzelplan 05 zuständige Stelle gem. § 9 Abs. 1 LHO. Er ist zuständig für die Haushalts , Vertrags und Beschaffungsangelegenheiten für die Kapitel 05 00 und 05 01 sowie für die übrigen Kapitel der Senatsverwaltung für Inneres aufgrund abzuschlie ßender Servicevereinbarungen. Zudem ist der Finanz Service für die Personalwirtschaft ein schließlich Überhangvermittlung, Aus und Fortbildung sowie Personalmanagement zuständig. Der Innere Service nimmt die Aufgaben der Büroleitung, der Organisationsstelle – Inneres – Stamm sowie der Post und Verteilerstelle wahr. Der Personal Service ist zuständig für die Personalaktenführung und ist gleichzeitig Lohn und Gehaltsstelle für Beamte, Angestellte und Arbeiter der Senatsverwaltung für Inneres und der nachgeordneten Behörden (ohne Landesamt für Verfassungsschutz, Polizei, Feuerwehr und Landeseinwohneramt) sowie für den Geschäftsbereich des Regierenden Bürgermeisters und der nachgeordneten Behörden, des Präsidenten des Abgeordnetenhauses, des Berliner Daten schutzbeauftragten, für die Mitglieder des Senats, die Bezirksbürgermeister, für Angestellte mit Sonderverträgen und diverse Behördenleiter.

232

233

05 01
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 32 Ersatz von Prozesskosten 011 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 011 Merkansatz: Insbesondere Geldbußen aus Verfahren nach der Landesdisziplinarverordnung Die Einnahmen wurden bisher beim Kapitel 05 10 nachgewiesen. 119 01 Veröffentlichungen 012 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 011

2.600

2.600

4.629,73

100

100

100

100

25.600

25.600

9.675,17

Ersatz von Personalkosten durch Dritte bei Schadensersatzpflicht aus Unfällen von Dienstkräften für Inneres/Stamm. 119 05 Entgelte für nichtdienstliche Inanspruchnahmen 011 Anteil der Kosten für die nichtdienstliche Inanspruchnahme von zur Verfügung gestellten Fahrkarten Die Einnahmen wurden bisher beim Titel 119 79 nachgewiesen. 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 011 Entgelte für die private Nutzung von Dienstfernsprechern Nachwies für Inneres/Stamm 119 21 Rückzahlungen von Zuwendungen 011 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 011 119 61 Erstattung von Steuerbeträgen 910 119 79 Verschiedene Einnahmen 012 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 011 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 012 Einnahmen aus der Vermietung des Bärensaals. Veranschlagung unter Berücksichtigung einer fehlenden langjährigen gesicherten Einnahmeerfahrung und eines neuen Mietkonzeptes. 231 03 Ersatz von Personalausgaben durch den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 011 Anzahl und Dauer der Abordnungen und die sich daraus ergebene Höhe der Einnahmen sind nicht vorhersehbar. 232 03 Ersatz von Personalausgaben durch die Länder bei Abordnungen und Versetzungen 012 Anzahl und Dauer der Abordnungen und die sich daraus ergebenen Höhe der Einnahmen sind nicht vorhersehbar. 261 01 Ersatz von Verwaltungsausgaben 011 Ersatz von Verwaltungsausgaben für die Personalaktenführung 90.000 90.000 107.267,63 100 100 21.578,78 120.000 120.000 127.174,21 25.000 30.000 131.354,80 300 300 273,54 100 4.968,36 200 100 254.498,84 100 100 6.600 6.600 5.038,54 1.000 1.000

234

05 01
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
125.000

vorl. Ist / € 2003
125.000

2001
214.799,92

261 02 Ersatz von Personalausgaben durch sonstige Dienstherren 011

Anzahl und Dauer der Abordnungen und die sich daraus ergebenen Höhe der Einnahmen sind nicht vorhersehbar. 272 90 Zuwendungen aus dem Ausland für konsumtive Zwecke 011 359 03 Entnahme aus der allgemeinen Rücklage 950 100 77.531,22

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

396.700

401.800

958.790,74

AUSGABEN
412 10 Aufwendungen für Beiräte 011 Nach Maßgabe des Gesetzes über die Entschädigung der Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlungen, der Bürgerdeputierten und sonstiger ehrenamtlich tätiger Personen und der dazu erlassenen Durchführungsverordnung werden Sitzungsgelder für die Mit glieder des Beirats nach § 35a PrVG gezahlt 6 Mitglieder je 20 € für 5 Sitzungen 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 422 07 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen bei laufbahnmäßigem Nachteilsausgleich 011 422 11 Bezüge der Beamten/Beamtinnen zur Anstellung 011 422 21 Bezüge der Anwärter/Anwärterinnen 011 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 011 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 011 Prüfungshonorare für die Prüfung von Regierungsreferendaren 431 00 Versorgungsbezüge der Senatsmitglieder 018 432 00 Versorgungsbezüge der Beamten/Beamtinnen und Richter/Richterinnen 018 435 00 Versorgungsbezüge der Angestellten 018 436 00 Versorgungsbezüge der Arbeiter/Arbeiterinnen 018 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 90.400 90.400 90.403,95 660.000 680.000 698.424,71 4.676.000 4.816.000 5.068.436,42 361.371.000 371.895.000 336.272.579,93 502.000 288.000 277.631,49 100 100 33.100 35.000 59.900,76 1.169.000 1.148.000 1.372.416,35 237.000 244.000 231.370,81 100 100 100 100 100 100 1.243.000 1.283.000 1.477.026,11 400

235

05 01
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003
300

vorl. Ist / € 2001
314,34

443 01 Unterstützungen für Dienstkräfte 011 443 04 Beiträge an die Unfallkasse für Arbeitnehmer 011 1.563.000

1.563.000

995.955,86

Versicherungsbeiträge an die zum 1. 1. 1998 durch Umwandlung der Eigenunfallversicherung in eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts eingerichtete Unfallkasse Berlin. Das geringe Ist des Jahres 2001 resultiert aus der Verrechnung mit einer Überzahlung im Jahr 1999. Für das Jahr 2002 liegt bereits einen Rechnung der LUK über 1 563 T€ vor. 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 011 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 011 Die Ausgaben wurden bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen 459 03 Prämien für besondere Leistungen 012 Merkansatz Prämien für Verbesserungsvorschläge sollen im Rahmen des Berliner Ideenmanagements dezentral aus Einsparungen, die aus Ver besserungsvorschlägen resultieren, finanziert werden. 511 01 Geschäftsbedarf 011 Vordrucke, Büromaterial, Ausgaben für die Erstellung verschiedener Arbeitsmaterialien für den Dienstgebrauch/GGO, Fahrscheine, Jahresfahrkarten, Entschädigungen für die Benutzung privater Kraftfahrzeuge für Dienstfahrten (einschließlich Hauptpersonalrat und Hauptvertrauensmann der Schwerbehinderten), Vervielfältigungen für Inneres/Stamm einschließlich Kapitel 05 20. Von dem Ansatz entfallen 5 000 € auf interne Verrechnungen an Kapitel 05 95, Titel 125 12 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 011 511 20 Bücher, Zeitschriften 011 Beschaffung von Büchern, Zeitschriften, Zeitungen, Amts und Dienstblättern, Gesetz und Verordnungsblättern von Bund und Län dern, Kommentaren, Ergänzungslieferungen für Loseblattsammlungen für den Geschäftsbereich Inneres/Stamm und für den Haupt personalrat. Der überwiegende Anteil dieses Ansatzes wird für Fortsetzungs /Ergänzungslieferungen benötigt. 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 011 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 011 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 011 2002 Vertragliche Bindung Systemwartung BK Server ........................................................................................... Wartung NT Server....................................................................................................... Planmäßige Ersatzbeschaffung Bildschirmarbeitsplätze ................................................................................................ NT Server..................................................................................................................... 4 Scanner à 350 € ........................................................................................................ 1 Webserver (als Formularserver) ................................................................................. BK Server..................................................................................................................... 254 000 € 1 400 € 17 900 € 80 000 € 332 481 € rd. 333 000 € 329 181 € rd. 330 000 € 90 000 € 100 000 € 46 016 € 13 165 € 2003 333.000 330.000 158.600,58 35.000 34.000 45.229,45 6.700 6.700 6.646,68 75.000 71.000 102.870,72 40.000 38.000 48.096,12 80.000 77.000 89.238,13 200 100 181,51 10.000 2.200 2.200 2.180,60

236

05 01
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 511 43
Mehr, weil die seit 1997 im Einsatz befindlichen Bildschirmarbeitsplätze im Zusammenhang mit der Ablösung der BK Software Link Works ersetzt werden müssen. 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 011 Entgelt für den dpa Nachrichtenbezug für die Pressestelle ............................................................................... 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 011 Vernichtung von Altakten, Aussonderung von Büromöbeln und Büromaschinen sowie Geräten der Informationstechnik 518 02 Mieten für Fahrzeuge 023 Anmietung von Fahrzeugen, vorrangig interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02. 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 011 Mieten für Fotokopiergeräte für Inneres/Stamm Mehr, weil die Ausgaben des Kapitels 05 20 bei diesem Kapitel nachgewiesen werden. 519 10 Kleiner Unterhaltungsbedarf 011 Weniger, weil nur noch Maßnahmen bis zu einer Wertgrenze von 10 000 € bei diesen Titel nachgewiesen werden. 519 20 Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik 011 Ausgaben für die Unterhaltung der lokalen Datennetze (LAN) der Senatsverwaltung für Inneres. Mehr, weil auch die Ausgaben der Abt. V (Kapitel 05 20) bei diesem Titel nachgewiesen werden. 525 01 Aus und Fortbildung 012 Fortbildungsmaßnahmen für Dienstkräfte der Innenverwaltung ......................................................................... Teilnahmegebühren bei Dienstreise ................................................................................................................... 2 300 € 1 300 € 3 600 € 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 011 2002 Schulungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Informations und Kommunikationstech nik für Dienstkräfte der Innerverwaltung........................................................................ Schulungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Ablösung des BK Systems Link works Teilnahmegebühren bei Dienstreisen ............................................................................ 7 000 € 6 900 € 2 500 € 16 400 € 2003 7 000 € 6 000 € 2 500 € 15 500 € 16.400 15.500 3.085,60 3.400 3.400 4.189,43 10.000 10.000 2.307,19 10.100 10.400 14.146,65 65.000 65.000 64.231,04 3.600 3.600 3.168,50 1.000 1.000 2 462 € 1.303,91 2.500 2.500 2.867,28

Mehr, weil eine höhere Anzahl von Schulungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Ablösung des BK Systems Linkworks erforder lich werden. 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 012 Prozess und ähnliche Kosten einschließlich in Personalvertretungsangelegenheiten Die Ausgaben wurden bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen. 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 011 1. Ausgaben für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) (2001: 1 000 DM) .................... 2. Ausgaben für die Tätigkeit des Hauptpersonalrats (2001: 1 500 DM) ....................................................... 3. Ausgaben für die Tätigkeit des HVM der Schwerbehinderten (§ 26 Abs. 3 SchwbG) (2001: 500 DM) ......................................................................................................................................... 350 € 550 € 100 € 1 000 € 1.000 1.000 207,21 68.500 68.000 65.613,26

237

05 01
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
15.000

vorl. Ist / € 2003
15.000

2001
9.407,76

526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 012

Arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung nach dem Arbeitssicherheitsgesetz auf der Grundlage eines mit dem TÜV geschlossenen Betreuungsvertrages. 527 00 Dienstreisen 011 527 01 Dienstreisen für Mitglieder der Personalvertretungen 011 Reisen für Mitglieder des örtlichen Personalrats (2001: 2 000 DM)..................................................................... Reisen für Mitglieder des Hauptpersonalrats (2001: 9 000 DM).......................................................................... Reisen für den Hauptvertrauensmann der Schwerbehinderten (2001: 2 000 DM) .............................................. 1 100 € 5 300 € 1 100 € 7 500 € 527 02 Dienstreisen für Aus und Fortbildung 011 529 05 Repräsentation 011 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 011 Stellenausschreibungen für die Senatsverwaltung für Inneres sowie Ausgaben für Beschaffungsausschreibungen Mehr, weil die Ausgaben für Stellenausschreibungen für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst die bisher bei Kapitel 05 10 ver anschlagt waren, jetzt bei diesem Kapitel nachgewiesen werden. 540 53 Veranstaltungen 023 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 011 Entgelte für die Inanspruchnahme des LIT TK Dienstleistungen inkl. D2 Entgelte(2001: 441 245 €)..................................................................................... Eintragungen in Telefonbücher........................................................................................................................... MAN/LAZ............................................................................................................................................................ MAN Abt. V ........................................................................................................................................................ Telefonanlagen für verschlüsselten Telefonverkehr ............................................................................................ Mehrwertdienste................................................................................................................................................. TESTA ................................................................................................................................................................ Kabelanschlüsse ................................................................................................................................................ 408 550 € 750 € 23 000 € 33 000 € 8 000 € 35 000 € 9 300 € 2 400 € 520 000 € 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 011 Erläuterungen 2002 1.Standardsoftware Neu und Updates ............................................................................................................... 2. Softwarepflege für DIGITAL X.400 Server (2000: 12 000 DM)......................................................................... 3. TechNet.......................................................................................................................................................... 4. Bibliotheks Software ...................................................................................................................................... 5. ABIDATA (Anteil SenInn) ................................................................................................................................. 6. Einsatz von INVENT NEU ............................................................................................................................... 105 000 € 5 200 € 500 € 1 300 € 2 600 € 10 300 € 125 000 Erläuterungen 2003 1.Standardsoftware Neu und Updates ............................................................................................................... 2. TechNet.......................................................................................................................................................... 3. Bibliotheks Software ...................................................................................................................................... 4. Helpdesk System........................................................................................................................................... 5. Anti Viren Software ........................................................................................................................................ 6. Einsatz von INVENT NEU ............................................................................................................................... 109 900 € 500 € 1 300 € 3 600 € 20 000 € 10 300 € 145 000 € 125.000 145.000 99.658,14 520.000 520.000 530.036,50 100 100 7.000 7.000 10.000,64 100 100 49,60 2.000 2.000 2.597,51 7.500 7.500 18.554,60 2.000 1.900 1.334,08

238

05 01
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 540 61
Mehr wegen der im Zusammenhang mit der Einführung eines neuen Bürokommunikationssystems erforderlichen Beschaffungen von Lizenzen In 2003 mehr wegen der notwendigen Erneuerung der Anti Viren Software. 540 77 Steuern, Abgaben 910 540 79 Verschiedene Ausgaben 011 Ausgaben für Kränze, Blumenspenden, Nachrufe 632 10 Zuschuss für die Hochschule für Verwaltungswissenschaften 011 Anteilige Finanzierung gem. Verwaltungsabkommen v. 23.4.1952. Die Ausgaben wurden bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen. 636 12 Ersatz von Ausgaben an die Bundesanstalt für Arbeit 011 Merkansatz Erstattungspflicht des Arbeitgebers gem. § 128 AfG (Ausscheiden mit Vollendung des 58. Lebensjahres) 681 88 Zuschüsse nach den Verwaltungsvorschriften über Leistungen für Qualifizierungen 011 Merksatz: Derzeit sind Zahlungen an zwei ausgeschiedene Mitarbeiter zu leisten: die Ausgaben wurden bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen. 683 02 Zuschüsse für Veröffentlichungen und Dokumentationen 012 Anteil Berlins für die Lieferung des Mitteilungsblattes „Der Schwerbehinderte im öffentlichen Dienst“ 685 08 Zuschuss an die Verwaltungsakademie 012 Übersicht über den Haushaltsplan der Verwaltungsakademie Berlin: Der Haushaltsplan lag bis zur Durchlegung noch nicht vor. 685 28 Zuschuss an die Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege 133 Übersicht über den Haushaltsplan der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege: Der Haushaltsplan lag bis Durchlegung noch nicht vor. 685 69 Sonstige Zuschüsse für konsumtive Zwecke im Inland 244 Zuschuss an die Stiftung „Hilfe für Opfer des NS Willkürherrschaft“ 2002 – Für die Unterhaltung der Geschäftsstelle (2001: 15 339 €)......................................... – für den Kostenersatz an das BA Zehlendorf für die im Gebäude Königin Luise Str. 92 genutzte Räume (2001: 17 895 €)............................................................................. – zur Erfüllung des Stiftungszwecks (2001: 629 912 €) ................................................. 15 400 € 17 900 € 591 700 € 625 000 € Die Ausgaben wurden bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen. 685 90 Sonstige Zuschüsse für konsumtive Zwecke im Inland aus Zuwendungen 011 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 012 Erneuerung des Netzes im BDG „Altes Stadthaus“ als Voraussetzung für die Migration der Bürokommunikation und den Aufbau eines Windows 2000 Clusters. 222.000 76.578,49 91.104,00 2003 15 400 € 17 900 € 546 700 € 580 000 € 625.000 580.000 7.990.000 7.574.000 7.271.797,65 3.281.000 3.046.000 3.342.090,58 400 400 232,13 100 100 23.388,46 100 100 42.059,95 85.500 84.000 83.745,52 100 100 685,23 100 100 16.179,30

239

05 01
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
72.000

vorl. Ist / € 2003
61.000

2001
20.225,87

894 19 Zuschuss an die Verwaltungsakademie für Investitionen 012

2002 Ersatz von IuK Hörsaalausstattungen .......................................................................... Server für Schulungszwecke ........................................................................................ 31 000 € 41 000 € 72 000 € 894 20 Zuschuss an die Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege für Investitionen 133 Ersatzbeschaffung einer luK Hörsaalausstattung 919 08 Zuführung an die allgemeine Rücklage 950 100 100 41.000

2003 77 000 € 25 000 € 102 000 €

24.530,20

Σ

SUMME DER AUSGABEN

385.253.600

394.878.400

358.822.880,80

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

396.700 385.253.600 384.856.900

401.800 394.878.400 394.476.600

958.790,74 358.822.880,80 357.864.090,06

240

241

05 02
2002/2003 Personalüberhang Betriebskrankenkasse
10179, Klosterstr. 47

Allgemeine Erläuterung
Im Rahmen der Zukunftssicherung der BKK Berlin übernimmt nach Entscheidung des Senats und Zustimmung des Abgeordnetenhauses das Land Berlin Personal im Gegenwert von 100 Stellen bzw. bis zu 8 Mio DM. Die Finanzierung erfolgt aufgrund des Senatsbeschlusses Nr. 1904/99 vom 5.1.1999 aus dem Landeshaushalt. In Ergänzung des Sanierungskonzeptes wurde mit der BKK Berlin vereinbart, dass die Perso nalrücknahme durch das Land Berlin mit dem 31.12.2000 abgeschlossen sein wird, insoweit endet der ursprünglich vorgesehene Übernahmezeitraum (bis 2009) erheblich früher. Bis zum Ende des Jahres 2000 hat die BKK Insgesamt 65 Beschäftigte (im Gegenwert von 50,65 Stellen) zur Rücknahme gemeldet, es mußte also erheblich weniger Personal im Land untergebracht werden. Personalmittel in Höhe von 1 869 087 € für insgesamt 46,9 Beschäftigungspositionen wurden bereits zu anderen Senatsverwaltungen umgesetzt.

242

243

05 02
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 AUSGABEN 2003

vorl. Ist / € 2001

425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 011 636 10 Ersatz von Ausgaben an Sozialversicherungsträger 011

742.000

765.000

759.164,58

329.654,60

Σ

SUMME DER AUSGABEN

742.000

765.000

1.088.819,18

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... 742.000 742.000 765.000 765.000 1.088.819,18 1.088.819,18

244

245

05 03
2002/2003 Personalüberhang des ehemaligen Landesamtes für Verfassungsschutz
10783, Potsdamer Str. 186

Allgemeine Erläuterung
Mit Inkrafttreten des Gesetzes über die Reform des Verfassungsschutzes im Land Berlin gehö ren sämtliche Dienstkräfte des Landesamtes für Verfassungsschutz vom Auflösungszeitpunkt dem Personalüberhang an und werden als Überhangdienstkräfte der Senatsverwaltung für In neres geführt. Die Ausgaben werden bei Kapitel 05 09 nachgewiesen.

246

247

05 03
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 AUSGABEN 2003

vorl. Ist / € 2001

422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 049 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 049 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 049 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 049 159.000

2.572.221,99

2.540.127,28

41.018,93

158.569,17

Σ

SUMME DER AUSGABEN

159.000

5.311.937,37

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... 159.000 159.000 5.311.937,37 5.311.937,37

248

249

05 05
2002/2003 Verwaltungsmodernisierung
10179, Klosterstraße 47

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 05 (M) enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen für die Personalagentur und den Verwaltungsreformbereich. Ferner werden von dort ressortübergreifend die Projekte der Verwaltungsmodernisierung koor diniert (z.B. Bürgerämter, Gesundheitsmanagement. Die Ausgaben der Personalagentur werden ab 2003 beim Einzelplan 15 nachgewiesen.

250

251

05 05
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 01 Veröffentlichungen 011 236 01 Ersatz von Ausgaben durch Sozialversicherungsträger 011

100

100

211,16

15.400

30.000

72.229,07

Förderbeträge des Landesarbeitsamtes (LAA) für die Beschäftigung von Behinderten. Gem. § 7 Nr. 6 des Haushaltsgesetzes 99 flie ßen die Einnahmen aus Zuschüssen für die berufliche Eingliederung Behinderter dem Landeshaushalt zu.

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

15.500

30.100

72.440,23

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 011 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 011 Honorare im Zusammenhang mit der Erstellung der Mitarbeiterzeitung „direkt“. Die Ausgaben wurden bisher im Kapitel 29 08 nachgewiesen. 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 459 03 Prämien für besondere Leistungen 011 525 06 Mobilitäts und Qualifizierungsoffensive für Personalüberhangkräfte 252 Maßnahmen der Personalentwicklung und Einsatzflexibilisierung für Personalüberhangkräfte Ein Großteil der Mittel ist gebunden für Leistungen nach der Verwaltungsvorschrift für Qualifizierungen sowie Auftragswirtschaft (ca. 527 T€). Die Ausgaben werden ab 2003 im Epl. 15 nachgewiesen. 527 00 Dienstreisen 011 531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 011 Publikationen, Informationsschriften, Öffentlichkeitskampagnen der Qualitätsbörse für das Berliner Ideenmanagement. 540 53 Veranstaltungen 011 540 78 Ausgleichsabgabe für nicht besetzte Pflichtplätze nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch 299 Merksatz: Die Höhe der Ausgleichsabgabe richtet sich nach dem von der Senatsverwaltung für Inneres auf der Grundlage der Schwerbehin dertenquote des Vorjahres festgelegten Betrag. Da das Land Berlin die Schwerbehindertenquote erfüllt, ist keine Ausgleichsabgabe zu erwarten. 100 100 200 100 1.000 1.000 2.000 1.600 85,18 716.000 335.095,04 100 46.400 46.400 46.420,35 5.500 5.500 497.000 511.000 488.709,07 379.000 360.000 244.953,00 606.000 598.000 1.031.644,76

252

05 05
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
29.000

vorl. Ist / € 2003
25.000

2001
28.592,99

685 79 Mitgliedsbeiträge 011

Mitgliedsbeitrag für die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung Mitgliedschaft beim Deutschen Institut für Betriebswirtschaft wurde per 31. Dezember 2002 gekündigt

Σ

SUMME DER AUSGABEN

2.282.200

1.548.800

2.175.500,39

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

15.500 2.282.200 2.266.700

30.100 1.548.800 1.518.700

72.440,23 2.175.500,39 2.103.060,16

253

05 06
2002/2003 Bürgerämter
10179, Klosterstr. 47

Allgemeine Erläuterung
Mit dem Senatsbeschluss 744/1997 vom 4. April 1997 wurde die Senatsverwaltung für Inneres beauftragt, eine Projektgruppe einzurichten, die die Meldestellen des Landeseinwohneramtes, die Bezirkseinwohnerämter und weitere bürgerbezogene Einrichtungen mit Hinblick auf eine zu kunftsträchtige ganzheitliche Entwicklung zur Wahrnehmung von Dienstleistungen für die Kun den der Verwaltung bei gleichzeitiger Optimierung der Ausgangslage unter Beachtung der Oberziele der Verwaltungsreform und der Kosten untersucht. Die Projektaufgaben werden von Dienstkräften wahrgenommen, deren Stellen und allgemeinen Sachmittel insbesondere im Kapitel 05 05 nachgewiesen werden. Aus diesem Kapitel (M ProBüD) werden insbesondere die Anschubfinanzierungen für die Ein richtung von mindestens 60 Bürgerämtern sowie IT Hard und Softwareausstattungen und Verfahrensentwicklungen in den Bezirken geleistet. Bisher wurden Anschubfinanzierungen für 40 Bürgerämter geleistet; es wurden 30 Bürgerämter mit der Kapazität von 34 Bürgerämtern eingerichtet (z. Teil Doppelstandorte). Zum Jahresende nicht ausgeschöpfte Mittel für Anschubfinanzierungen sind einer Rücklage nach § 62 Abs. 2 LHO zuzuführen.

254

255

05 06
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 61 Erstattung von Steuerbeträgen 910 119 79 Verschiedene Einnahmen 043 Einnahmen aus der Abgabe von Veröffentlichungen u.ä. 359 03 Entnahme aus der allgemeinen Rücklage 950 100

100

44,48

100

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

100

200

44,48

AUSGABEN
511 20 Bücher, Zeitschriften 043 Broschüren, Fachzeitschriften, Fachliteratur 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 043 525 01 Aus und Fortbildung 043 Allgemeine Fortbildungsmaßnahmen für die Dienstkräfte des Projektes Bürgerdienste 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 043 Schulungsmaßnahmen für die Dienstkräfte des Projektes Bürgerdienste Die Schulungsmaßnahmen im Rahmen der Anschubfinanzierung für die Einrichtung von Bürgerämtern werden ab 2002 bei dem neuen Titel 540 50 veranschlagt. 527 00 Dienstreisen 043 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts für Dienstkräfte des Projektes Bürgerdienste 527 02 Dienstreisen für Aus und Fortbildung 043 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts für Dienstkräfte des Projektes Bürgerdienste bei IuK Aus und Fortbildungsmaßnahmen 540 10 Dienstleistungen 043 Beratungsleistungen/externer Austausch im Bereich Organisationsentwicklung, die wegen der Prioritätensetzung zugunsten des IT Verfahrens und der Ausreichung der Anschubfinanzierung zeitlich verlagert wurden. 540 50 Maßnahmen zur Einrichtung von Bürgerämtern 043 Anschubfinanzierung für die Einrichtung von Bürgerämtern 540 53 Veranstaltungen 043 Sachausgaben für die Durchführung von Informationsveranstaltungen 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 043 Beratungsleistungen zu Themen der Informationstechnik und Vertriebswegen, Fernmelde und Internetanschlüsse und gebühren Die Anschubfinanzierung für die Einrichtung von Bürgerämtern wird ab 2002 bei dem neuen Titel 540 50 veranschlagt. 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 043 Beschaffung von Software entsprechend der Schwerpunktsetzung des Projektes, die wegen der Prioritätensetzung zugunsten der Ausreichung der Anschubfinanzierung zeitlich verlagert wurde. 10.300 10.300 1.910,52 169.000 169.000 234.513,74 1.000 1.000 605.000 605.000 1.005.199,84 85.900 85.900 500 500 500 500 1.514,04 17.600 17.600 39.451,03 12.500 12.500 5.100 5.100 10.241,21 500 500

256

05 06
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001
161,00

540 79 Verschiedene Ausgaben 043 812 60 Konzeptionierung und prototypische Umsetzung einer einheitlichen Arbeitsumgebung 043

1.440.000

418.000

678.186,17

IT gestütztes Informationssystem für Bürgerämter und Konzeptionierung und prototypische Umsetzung eines technikgestützten ein heitlichen Bürgeramtsarbeitsplatzes (TeBa) einschließlich IT Dienstleistungen. Finanzierung: bis einschl.......................................................................................................................................................... 2001................................................................................................................................................................... Ansatz 2002 ....................................................................................................................................................... Restkosten ab 2003 ........................................................................................................................................... Gesamtplanungsunterlagen vom 6. März 2000 über 5 037 000 DM (2 575 000 €) liegen vor. Die bis 2001 nicht verausgabten Mittel wurden der Rücklage zugeführt. 919 04 Zuführung an die Rücklage für die Einrichtung von Bürgerämtern 950 100 100 979.227,23 1 672 000 € )* 1 440 000 € 418 000 €

Σ

SUMME DER AUSGABEN

2.348.100

1.326.100

2.950.404,78

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

100 2.348.100 2.348.000

200 1.326.100 1.325.900

44,48 2.950.404,78 2.950.360,30

257

05 09
2002/2003 Senatsverwaltung für Inneres – Personalüberhang –
10179, Klosterstraße 47

Allgemeine Erläuterung
In diesem Kapitel werden die für den Einzelplan zentral zu veranschlagenden Ausgaben für das Überhangpersonal nachgewiesen; die Vergleichsbeträge 2001 sind Teil der Vergleichsbeträge in den anderen Kapiteln des Einzelplans. Vom Haushaltsjahr 2003 an werden alle Ansätze im Ka pitel 28 09 – Zentraler Stellenpool – nachgewiesen. Deckungsvermerk: Die Ausgaben dieses Kapitels sind nur untereinander deckungsfähig.

258

259

05 09
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 AUSGABEN 2003

vorl. Ist / € 2001

422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 011 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 011 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011

4.002.000

4.786.000

349.000

934.000

100

Σ

SUMME DER AUSGABEN

10.071.100

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... 10.071.100 10.071.100

260

261

05 10
2002/2003 Senatsverwaltung für Inneres – Staats , Verwaltungs und Dienstrecht –
10179, Klosterstraße 47

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 10 (R) enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen für die Aufgabenfelder folgender Rechtsgebiete: Ausländer und Asylrecht, Pass und Personal ausweisrecht, Vereinsrecht und Zuständigkeitsrecht (AZG und OrdZG), Staats und Verfas sungsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Statistik und Presserecht, Allgemeines Beamten recht (einschl. Besoldungs , Versorgungs und Disziplinarrecht), Recht der Arbeitnehmer/innen (ohne Versorgung) sowie Personalvertretungsrecht. Des weiteren Wahlen, Grundsatzangele genheiten des Datenschutzes, Amts und Dienstblattgrundsätze, Vertretung Berlins in Arbeitge berverbänden, Geschäftsverfahren, Rechts und Prozessangelegenheiten, Europaangelegen heiten und Angelegenheiten der Entschädigung und Betreuung der Opfer der nationalsozialisti schen Verfolgung. Zugeordnet sind ferner die Geschäftsstelle der Einigungsstelle für Personal vertretungssachen sowie die Geschäftsstelle des Landespersonalausschusses. Die Fachauf sicht über das Landesverwaltungsamt Berlin – Abteilung III –, über das Landeseinwohneramt sowie die Bezirksaufsicht (einschließlich Bezirksreform).

262

263

05 10
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 012 111 53 Gebühren nach Bundesrecht 012 Weniger nach Aufgabenverlagerung in die Bezirke 232 04 Anteil der Länder an den Ausgaben 012

1.000

1.000

606,85

5.600

5.600

11.166,31

113.000

133.000

145.750,52

Erstattung von Verwaltungsausgaben für die Geschäftsstelle der Innenministerkonferenz. Im Jahr 2001 soll die Geschäftsstelle im Land Berlin angesiedelt werden. Die Ausgaben der GSt werden entsprechend dem König steiner Schlüssel auf die Länder umgelegt. Weniger nach Bereinigung um den auf das Land Berlin entfallenden Anteils an den Gesamtausgaben. 261 01 Ersatz von Verwaltungsausgaben 012 Ersatz von Ausgaben durch das Konsistorium der EKD in Berlin Brandenburg und das Erzbischöflische Ordinariat Berlin für die Fort schreibung der Kirchensteuermerkmale und die Einbeziehung in den laufenden Meldeverkehr 202.000 202.000 201.774,69

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

321.600

341.600

359.298,37

AUSGABEN
412 01 Aufwendungen für ehrenamtlich Tätige 012 412 10 Aufwendungen für Beiräte 011 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 422 07 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen bei laufbahnmäßigem Nachteilsausgleich 011 422 11 Bezüge der Beamten/Beamtinnen zur Anstellung 011 422 21 Bezüge der Anwärter/Anwärterinnen 011 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 011 425 21 Ausbildungsvergütungen (Angestellte) 011 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 012 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 537.000 537.000 536.428,40 103.000 103.000 102.246,29 1.767.160,87 391.000 1.031.915,10 1.185.000 1.168.000 1.231.030,18 78.100 80.500 76.510,12 1.982.110,34 8.135.989,14 90.405,72 2.683.000 2.764.000 2.802.370,67 400 368,13 400 368,13

264

05 10
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001
151,08

443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 219 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 011 459 03 Prämien für besondere Leistungen 012 518 02 Mieten für Fahrzeuge 023 Anmietung von Fahrzeugen im Rahmen der internationalen Verwaltungszusammenarbeit. 525 01 Aus und Fortbildung 012 Beteiligung an den Ausgaben des Fachverbandes der Standesbeamten für Fortbildungslehrgänge 1.600 1.600 5.300 4.800 100 28.100

28.143,92

6.088,16

1.600,00

Weniger, weil die Ausgaben für Arbeitsmaterialien und Prüfungsgebühren für Nachwuchskräfte bei Kapitel 0580 nachgewiesen werden. 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 012 Merkansatz Weniger, weil die Ausgaben bei Kapitel 05 01 nachgewiesen werden. 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 011 Entschädigungen für die Mitglieder der Einigungsstelle nach § 82 des Personalvertretungsgesetzes bei Teilnahme an Sitzungen Mehr, wegen einer höheren Zahl zu erwartender Sitzungen. 527 00 Dienstreisen 011 540 53 Veranstaltungen 023 Sachausgaben vorrangig im Rahmen der internationalen Verwaltungszusammenarbeit. Durchführung von Seminaren mit Verwal tungsangestellten der Stadt Moskau sowie der Städte Prag, Budapest und Warschau. 632 07 Anteil an gemeinsamen Einrichtungen der Länder 011 685 69 Sonstige Zuschüsse für konsumtive Zwecke im Inland 299 Weniger, weil die Ausgaben für die Stiftung „Hilfe für Opfer der NS Willkürherrschaft“ bei Kapitel 05 01 nachgewiesen werden. 685 79 Mitgliedsbeiträge 012 Beitrag des Landes Berlin an die KAV Berlin e.V. 143.000 138.000 143.017,03 1.100 1.100 698.936,00 10.554,26 45.000 44.000 62.546,90 5.500 5.200 5.313,12 4.000 4.000 3.387,31 100 100

Σ

SUMME DER AUSGABEN

5.211.600

4.851.400

18.716.640,87

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

321.600 5.211.600 4.890.000

341.600 4.851.400 4.509.800

359.298,37 18.716.640,87 18.357.342,50

265

05 14
2002/2003 Entschädigungsleistungen
10707, Fehrbelliner Platz 1

Allgemeine Erläuterung
In diesem Kapitel werden die für die Durchführung des Bundesgesetzes zur Entschädigung für Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung (BEG), des BEG Schlußgesetzes, des Gesetzes über die Entschädigung der Opfer des Nationalsozialismus (BerlEG), des Gesetzes über die An erkennung und Versorgung der politisch, rassisch oder religiös Verfolgten des Nationalsozialis mus (PrVG) sowie der Grundsätze über die Gewährung von Ehrenunterstützungen an Berliner Bürger/innen, die in der NS Zeit Verfolgten uneigennützig geholfen haben, erforderlichen Aus gaben und damit zusammenhängenden Einnahmen veranschlagt.

266

267

05 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 08 Rückzahlungen von PRV Leistungen 244

92.100

92.100

97.001,07

Rückzahlungen von PrV Renten, die entweder zu Unrecht gezahlt oder aufgrund der Vorschriften des § 14 PrVG überzahlt worden sind, sowie Rückzahlung von Sozialleistungen nach dem PrVG. 119 11 Rückzahlungen von Entschädigungsleistungen 244 Rückzahlung von Leistungen nach dem BerlEG und dem BEG. Schätzung der zu erwartenden Einnahmeentwicklung aufgrund vergangener Jahre. Für 2003 Anpassung an die zu erwartenden sinkenden Fallzahlen. 119 21 Rückzahlungen von Zuwendungen 244 Rückzahlungen von Zuwendungen 119 79 Verschiedene Einnahmen 216 Einnahmen aus Schwankungen der Devisenkurse, Rückzahlung von überzahlten Kosten der Beweiserhebung, Rückzahlung von Pro zesskosten, die von Berlin als vorläufigem Kostenträger gezahlt wurden und endgültig von den Prozessgegnern zu tragen sind. 231 01 Ersatz von Ausgaben durch den Bund 244 Nach § 172 Abs. 1 und 3 BEG werden die von Berlin zu leistenden Entschädigungsaufwendungen zu 60 v. H. vom Bund und zu 25 v. H. von der Gesamtheit der übrigen Länder der Bundesrepublik, die der Bund zunächst vorleistet und nachträglich erstattet bekommt, übernommen. Die Einnahme entspricht 85 v. H. der Ausgaben der Titel 636 10, 681 03, 681 12, 687 03 und 687 06 nach Absetzung der Ausgaben, die nach dem Berliner Entschädigungsgesetz geleistet wurden aber nicht ersetzt werden, sowie der Einnahmen aus den Entschädigungsleistungen, an denen Bund und Länder beteiligt waren. Weniger entsprechend den niedrigeren Ausgaben 231 32 Ersatz von Pflegeversicherungsbeiträgen durch den Bund 244 Erstattung von Pflegeversicherungsaufwendungen durch den Bund analog § 172 BEG zu 60 v. H. vom Bund und zu 25 v. H. von der Gesamtheit der übrigen Länder. Die Einnahme entspricht 85 v. H. der Ausgaben des Titels 682 54. 34.900 32.300 28.427,86 45.608.000 45.136.000 51.761.664,73 10.300 10.300 9.098,52 100 100 410.000 350.000 349.283,37

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

46.155.400

45.620.800

52.245.475,55

AUSGABEN
526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 216 Gerichtliche und außergerichtliche Kosten bei Rechtsstreitigkeiten in Entschädigungs und PrV Angelegenheiten. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 216 Kosten für fachärztliche Gutachten in Entschädigungs und PrV Angelegenheiten. 540 38 Dienstleistungen von Kreditinstituten 216 Bankspesen und Währungsverluste bei Rücküberweisung von Entschädigungsleistungen. 632 01 Ersatz von Verwaltungsausgaben an Länder 216 Anteil Berlins an den Kosten der Bundeszentralkartei. 636 01 Ersatz von Verwaltungsausgaben an Sozialversicherungsträger 244 Verwaltungskosten der AOK für die Durchführung der Krankenversorgung nach dem PrVG (Titel 681 14). 636 10 Ersatz von Ausgaben an Sozialversicherungsträger 244 Krankenversorgung gemäß §§ 141 a und c BEG für im Inland lebende Anspruchsberechtigte mit nicht verfolgungsbedingten Leiden. Weniger aufgrund sinkender Fallzahlen 1.268.000 1.200.000 1.264.488,44 51.000 51.000 65.477,60 1.500 1.500 1.406,71 10.300 10.300 13.209,10 41.000 41.000 35.270,03 10.300 10.300 6.959,23

268

05 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
2.900

vorl. Ist / € 2003
2.900

2001
2.116,16

671 01 Ersatz von Ausgaben 244

Verwaltungskosten der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin für die Durchführung des Abrechnungsverfahrens mit den Ärzten im Rahmen der Krankenversorgung der Anspruchsberechtigten nach § 30 BEG und bei Vorsorgeuntersuchungen von Anspruchsbe rechtigten nach dem PrVG 681 03 Entschädigungsleistungen für Empfänger/Empfängerinnen im Inland 244 Die Entschädigungsaufwendungen setzen sich zusammen aus Hinterbliebenenrenten nach §§ 15 bis 27 BEG und §§ 15 und 15a BerlEG, Beschädigtenrenten nach §§ 28 bis 42 BEG und § 16 BerlEG, Haftentschädigung nach §§ 43 bis 50 BEG und § 17 BerlEG, Leistungen für Schäden an Eigentum und Vermögen nach §§ 51 bis 58, 142 bis 148a, 171 BEG und §§ 19 bis 21 BerlEG, Leistungen für Schäden durch Zahlungen von Sonderabgaben und Reichsfluchtsteuer nach §§ 59 bis 62 BEG und §§ 20 und 21 BerlEG, Leistungen für Schäden im beruflichen Fortkommen, und zwar bei früheren Angehörigen selbständiger Berufe nach §§ 66, 67, 74 bis 86 BEG und bei früheren Angehörigen der Privatwirtschaft – unselbständige Berufe – nach §§ 87 bis 98 BEG einschließlich Berufs schadensrenten und Berufsschadenswitwenrenten, Leistungen für Schäden in der Ausbildung nach §§ 115, 116 und 119 BEG, Leistungen für Schäden im wirtschaftlichen Fortkommen nach §§ 127 und 139 BEG, Kapitalentschädigungen nach §§ 99 ff. und nach § 171 BEG. Aus dem Ansatz sind auch die Zinsen nach § 169 BEG und Zinsrückvergütungen an Darlehensnehmer bei vorzeitiger Darlehenstil gung zu zahlen. Weniger wegen Rückgangs der Zahl der Anspruchsberechtigten 681 12 Heilverfahren und Hausgeld für Berechtigte im Inland 244 Krankenversorgung gemäß § 30 BEG und Hausgeld gemäß § 38 BEG für im Inland lebende Anspruchsberechtigte mit verfolgungs bedingten Leiden Für 2003 weniger wegen Verringerung der Fallzahlen. 681 13 PRV Renten 244 Altersrenten nach § 12 Abs. 1 PrVG, Erwerbsunfähigkeitsrenten nach § 12 Abs. 2 Buchst. a und b PrVG und Hinterbliebenenrenten nach §§ 15 und 16 PrVG einschließlich zu gewährender Pflegezulagen und Hilflosenpflegegelder. Mehr wegen Zunahme der Zahlfälle (1999 2176; 2000 2191) und der Erhöhung der Renten im Jahre 2001 in Höhe von 2% 681 14 PRV Heilbehandlungen und Sozialleistungen 244 Gesundheitliche Versorgung nach §§ 26 und 27 PrVG, soziale Leistungen nach § 28 PrVG, Bestattungsgelder nach § 29 PrVG, Be stattungshilfen nach § 30 PrVG. Für 2003 mehr aufgrund der erweiterten Antragsmöglichkeiten nach dem 12. ÄndG PrVG vom 01.01.1991, der Erhöhung der Anzahl der Anspruchsberechtigten und höheren Heimpflegekosten. 681 23 Ehrungen, Preise 244 Einmalige und laufende Ehrenunterstützungen nach den Grundsätzen über die Gewährung von Ehrenunterstützungen an Berliner Bürger/Bürgerinnen, die in der NS Zeit Verfolgten uneigennützig geholfen haben 682 54 Beiträge nach dem Pflegeversicherungsgesetz für Krankenversorgungsberechtigte 227 Beiträge zur Pflegeversicherung nach § 21 Nr. 5 SGB XI für Krankenversorgungsberechtigte nach § 141a BEG. 685 69 Sonstige Zuschüsse für konsumtive Zwecke im Inland 244 Zuschuss zur Deckung der Personal und Sachkosten, die der Arbeitsgemeinschaft der Vertretungen politisch, rassisch und religiös Verfolgter und der ihr angeschlossenen Verfolgtenverbände durch die Information und Beratung der NS Verfolgten entstehen Zuschuss an den Bund der Verfolgten des Nazi Regimes – BVN – Berlin e.V. für die Herausgabe der Zeitschrift „Die Mahnung“ 17.400 17.400 17.383,92 32.800 38.000 33.122,44 7.600 7.600 7.515,99 4.100.000 4.585.000 4.189.990,16 17.100.000 17.040.000 16.519.642,52 635.000 600.000 635.216,52 8.500.000 8.084.000 9.581.267,91

269

05 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
42.000.000

vorl. Ist / € 2003
38.713.000

2001
48.127.532,93

687 03 Entschädigungsleistungen für Empfänger/Empfängerinnen im Ausland 244 Die Entschädigungsaufwendungen setzen sich zusammen aus Hinterbliebenenrenten nach §§ 15 bis 27 BEG und §§ 15 und 15a BerlEG, Beschädigtenrenten nach §§ 28 bis 42 BEG und § 16 BerlEG, Haftentschädigung nach §§ 43 bis 50 BEG und § 17 BerlEG,

Leistungen für Schäden an Eigentum und Vermögen nach §§ 51 bis 58, 142 bis 148a, 171 BEG und §§ 19 bis 21 BerlEG, Leistungen für Schäden durch Zahlungen von Sonderabgaben und Reichsfluchtsteuer nach §§ 59 bis 62 BEG und §§ 20 und 21 BerlEG, Leistungen für Schäden im beruflichen Fortkommen, und zwar bei früheren Angehörigen selbständiger Berufe nach §§ 66, 67, 74 bis 86 BEG und bei früheren Angehörigen der Privatwirtschaft – unselbständige Berufe – nach §§ 87 bis 98 BEG einschließlich Berufs schadensrenten und Berufsschadenswitwenrenten, Leistungen für Schäden in der Ausbildung nach §§ 115, 116 und 119 BEG, Leistungen für Schäden im wirtschaftlichen Fortkommen nach §§ 127 und 139 BEG, Kapitalentschädigungen nach §§ 99 ff. und nach § 171 BEG. Aus dem Ansatz sind auch die Zinsen nach § 169 BEG und Zinsrückvergütungen an Darlehensnehmer bei vorzeitiger Darlehenstil gung zu zahlen. Weniger wegen Rückgang der Zahl der Anspruchsberechtigten 687 06 Heilverfahren und Hausgeld für Berechtigte im Ausland 244 Krankenversorgung gem. § 30 BEG und Hausgeld gem. § 38 BEG für im Ausland lebende Anspruchberechtigte mit verfolgungsbe dingten Leiden. 1.600.000 1.600.000 1.534.312,84

Σ

SUMME DER AUSGABEN

75.377.800

72.002.000

82.034.912,50

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

46.155.400 75.377.800 29.222.400

45.620.800 72.002.000 26.381.200

52.245.475,55 82.034.912,50 29.789.436,95

270

271

05 20
2002/2003 Senatsverwaltung für Inneres – Verfassungsschutz –
10783, Potsdamer Str. 186

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 20 (V) enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen für die Aufgaben nach dem Gesetz zur Reform des Verfassungsschutzes im Land Berlin vom 30.11.2000.

272

273

05 20
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

132 01 Verkauf von Fahrzeugen 049

6.900

7.000

7.812,54

Mehreinnahmen aus dem Verkauf von Fahrzeugen können für Mehrausgaben bei Titel 811 79 verwendet werden (Verstärkungsver merk) 162 10 Zinsen 049 Guthabenzinsen 600 600 417,18

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

7.500

7.600

8.229,72

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 049 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 049 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 049 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 049 459 03 Prämien für besondere Leistungen 049 511 23 Postgebühren 049 Porto und sonstige Postentgelte 511 25 Fernmeldegebühren 049 Mehr, weil die Ausgaben für Mobiltelefone im operativen Bereich aus diesem Titel geleistet werden. 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 049 Gebühren für Datex P Verbindungen Über diese Verbindungen werden die gesprächsbegleitenden Verbindungsdaten wie Anrufzeiten, Anrufpartner, benutzte Netze und Telekom Dienste sowie Gesprächsdauer für die Telefonüberwachung nach dem G 10 übermittelt. Mehr wegen Verdoppelung der Gebühren nach Erweiterung der G10 Technik. 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 049 Treibstoffe und Öle für die Dienstfahrzeuge des LfV. Die Fahrzeuge werden bei der Polizei betankt. Die entsprechenden Ausgaben werden über das Kapitel 05 31 geleistet und diesem Kapitel erstattet. 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 049 Reparaturkosten, Materialien, Zubehör, Steuern und Versicherungen für die Dienstfahrzeuge 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 049 Bandmaterial für durchzuführende G 10 Maßnahmen und für den Einsatz von Videogeräten, hochwertiges Film und Fotomaterial für die Observation 1.000 1.000 583,06 25.600 25.600 28.389,58 37.800 37.800 46.015,32 3.500 5.000 3.066,26 2.500 2.400 239,65 100 100 123,82 100 41.400 41.400 41.363,09 100 100 843.000 868.000 830.093,89 4.479.000 6.412.000 1.659.278,02

274

05 20
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
5.000

vorl. Ist / € 2003
5.000

2001
5.010,50

518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 049 Miete für Garagen und Standortmiete für technische Einrichtungen 518 02 Mieten für Fahrzeuge 049

41.100

39.100

Wegen der Verlagerung der Zuständigkeit für ein Fahrzeug mit Fahrer zum Fuhrpark müssen die Fuhrparkleistungen bezahlt werden. Interne Verrechnung zu Kapitel 05 92/Titel 124 02 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 049 Merkansatz Prozesskosten in Verwaltungsstreitverfahren 527 00 Dienstreisen 049 Teilnahme an Tagungen, Seminaren und Besprechungen 527 02 Dienstreisen für Aus und Fortbildung 049 Schulungsreisen zu Fortbildungsmaßnahmen, insbesondere an der Schule für Verfassungsschutz Mehr wegen einer Vielzahl von Neueinstellungen. 531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 049 Druck und sonstige Herstellungskosten für den Jahresbericht und für weitere Dokumentationen. 540 06 Besondere Aufgaben 049 Nachrichtendienstliche Aufwendungen 540 53 Veranstaltungen 049 Veranstaltungen mit Verfassungsschutzbehörden und anderen Diensten 632 13 Zuschuss an die Schule für Verfassungsschutz 049 Anteilige Finanzierung gem. Abkommen vom 1. Januar 2000 für die verfassungsschutzspezifische Aus und Fortbildung von Dienst kräften der Abt. V. 811 79 Fahrzeuge 049 Erneuerung des Fahrzeugbestands Neukauf von 3 Pkw sowie 140 T€ Restbetrag für die 2001 im Rahmen des Sofortprogramms bewilligten und vertraglich gebundenen, aber nicht mehr gelieferten KfZ. Mehreinnahmen bei Titel 132 01 können für Mehrausgaben verwendet werden (Verstärkungsvermerk) 812 61 G 10 Geschäftsstelle 049 Restbetrag der in 2001 außerplanmäßig im Rahmen des Sofortprogramms bewilligten und vertraglich gebundenen Mittel für die G10 Geschäftsstelle 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 049 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes: 10 APC Workstations mit Monitor...................................................................................................................... 164 Clients Windows 2000 ................................................................................................................................ 20 APC Workstations mit Monitor, Drucker, Lizenz ........................................................................................... 24 600 € 21 000 € 56 400 € 102 000 € 102.000 77.000 76.839,58 107.000 217.699,50 162.000 36.000 43.505,24 39.400 39.700 40.332,98 1.000 1.600 500,65 597.000 570.000 573.815,90 31.000 29.300 30.186,67 13.000 12.100 3.901,91 13.000 12.600 15.014,44 100 100 217,90

275

05 20
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 89
Erläuterungen 2003 27 APC Workstations mit Monitor, Drucker, Lizenz............................................................................................ 77 000 € 3.616.177,96

Σ

SUMME DER AUSGABEN

6.545.600

8.216.000

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

7.500 6.545.600 6.538.100

7.600 8.216.000 8.208.400

8.229,72 3.616.177,96 3.607.948,24

276

277

05 26
2002/2003 Standesamt I
10119, Rückerstr. 9

Allgemeine Erläuterung
Das Standesamt I in Berlin hat Bundesaufgaben für alle Bundesländer und Deutsche im Aus land zu erfüllen. Hierzu gehören insbesondere: 1. Als Auslandsstandesamt der Bundesrepublik Deutschland: 1.1. Beurkundung von Geburten und Sterbefällen Deutscher, Staatenloser, heimatloser Aus länder, Asylberechtigter oder ausländischer Flüchtlinge mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland, die im Ausland geboren oder gestorben sind; Beurkundung von Kriegsster befällen sowie von Geburten und Sterbefällen auf deutschen Seeschiffen 1.2. Beurkundung von Eheschließungen solcher Personen, die im Inland keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben, sowie die Aufnahme der von deutschen Konsularbeam ten errichteten Heiratseinträge in das Heiratsbuch 1.3. Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen für Deutsche zur Eheschließung im Ausland und Bescheinigungen über die Entgegennahme und Wirkungen von Erklärungen zur Namens führung — von Ehegatten, die im Ausland geheiratet haben, — von Kindern, die im Ausland geboren sind 1.4. Anlegung von Familienbüchern für Eheschließungen im Ausland und Fortführung von Fa milienbüchern, wenn keiner der Ehegatten Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im In land hat 1.5. Aufbewahrung, Benutzung und Fortführung der aufgrund des Auslandspersonenstands gesetzes von 1870 1974 von Konsularbeamten angelegten Personenstandsregister (Kon sularregister) sowie der in den ehemaligen deutschen Schutzgebieten (Kolonien) zwischen 1886 und 1919 angelegten Kolonialregister 1.6. Führung der beim ehemaligen Standesamt I in Berlin (Ost) sowie von den Auslandsver tretungen der DDR in der Zeit von 1948 1990 angelegten Personenstandsbücher 2. Als Ersatzstandesamt für die ehemaligen deutschen Ostgebiete: Aufbewahrung, Benutzung und Fortführung der Standesregister und Personenstandsbü cher sowie einer Urkundensammlung aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten in der Zeit von 1874 1945 für Heimatvertriebene und Flüchtlinge

3. Als Zentralstandesamt: 3.1. Eintragung von amtsgerichtlichen Todeserklärungs und Todesfeststellungsbeschlüssen von Verschollenen des 2. Weltkrieges und Zivilverschollenen in das Buch für Todeserklä rungen. Aufbewahrung der nach dem Personenstandsgesetz der DDR hinterlegten Be schlüsse über Todeserklärungen und Feststellungen der Todeszeit sowie Ausstellung von Auszügen oder beglaubigten Abschriften 3.2. Führung einer Zentralkartei aller in Deutschland für Eheschließungen im Ausland und in den ehemaligen deutschen Ostgebieten seit 1958 auf Antrag angelegten Familienbücher Weiterhin ist das Standesamt I in Berlin die zuständige Stelle für die Beglaubigung von öffentli chen Urkunden Berliner Behörden zum Gebrauch im Ausland.

278

279

05 26
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 012

51.200

51.200

66.978,21

Gebühren nach der VGebO im Zusammenhang mit der Beglaubigung öffentlicher Urkunden zum Gebrauch im Ausland. 111 53 Gebühren nach Bundesrecht 012 Gebühren nach der Verordnung zur Ausführung des Personenstandsgesetzes 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 012 119 61 Erstattung von Steuerbeträgen 910 119 79 Verschiedene Einnahmen 012 Erlöse aus dem Verkauf von Stammbüchern, ausgesonderten Büromöbeln und maschinen sowie Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern 500 1.422,57 500 384,75 174.000 174.000 188.865,89

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

225.700

225.700

257.651,42

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 012 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 012 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 012 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 012 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 012 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 012 511 01 Geschäftsbedarf 012 Büromaterial, Beurkundungsvordrucke, Vervielfältigung von Fachvordrucken, Buchbinderarbeiten, Stammbücher, Fahrscheine Von dem Ansatz entfallen 3 710,00 € auf interne Verrechnungen an Kapitel 05 95, Titel 125 12 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 012 Verbrauchsmaterial für das ADV System 511 20 Bücher, Zeitschriften 012 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 012 Wartungs und Reparaturkosten, insbesondere für Karteiliftgeräte, Regalanlagen (ca. 4,7 km) und sonstige Büromaschinen, dringend erforderliche Ersatz und Erweiterungsbeschaffungen für den allgemeinen Verwaltungsbereich, insbesondere im Zusammenhang der Ausstattung der Arbeitsplätze unter ergonomischen Gesichtspunkten. 8.200 8.200 3.071,20 3.400 3.400 3.911,14 6.600 6.600 6.383,03 18.800 18.800 19.140,19 53.000 53.000 52.992,26 1.600 1.600 1.533,88 147.000 151.000 113.733,84 1.303.000 1.305.000 1.319.298,24 33.700 34.800 32.997,65 1.238.000 1.275.000 1.225.212,22

280

05 26
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
5.600

vorl. Ist / € 2003
5.600

2001
3.075,58

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 012 Wartung, Reparatur und Ersatzbeschaffung zum Erhalt bestehender IT Verfahren Erläuterungen 2002

a) 5 PC’s inkl. Lizenzen (beschafft 1996)........................................................................................................... 3 Drucker (beschafft 1996)............................................................................................................................ b) Wartungsverträge.......................................................................................................................................... Erläuterungen 2003 a) 3 PC’s inkl. Monitor und Lizenzen (beschafft 1997)....................................................................................... 3 Drucker (beschafft 1997)............................................................................................................................ b) Wartungsverträge.......................................................................................................................................... 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 012 Datenschutzgerechte Vernichtung von Altakten und Einzelunterlagen, Aussonderung von Büromöbeln und Büromaschinen 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 012 Miete für vier Fotokopiergeräte 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 012 Schulungsmaßnahmen zu den beim Standesamt I in Berlin eingesetzten Softwareprodukten, insbesondere AUTISTA NT 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 012 Gutachten nach dem Gesetz Umsetzung der EG Rahmenrichtlinie Arbeitsschutz und weiterer Arbeitsschutzrichtlinien vom 07.08.1996 zur arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung der Bürobereiche. 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 012 42.000 38.100 100 100 300 300 5.100 5.100 500 500

4 350 € 1 050 € 5 400 € 200 €

4 350 € 1 050 € 5 400 € 200 € 902,70

5.225,20

1.932,20

101.597,51

Weiterentwicklung des ADV Systems, Tk Leistungen für Nebenstellen, Amtsgespräche und Anbindung des Stand an das MAN. Zur dringenden bzw. unabweislichen Nutzung der landeseinheitlichen Verfahren ProFiskal und IPV 2002 a) Weiterentwicklung des ADV Systems ...................................................................... b) Tk Leistungen für Nebenstellen und Amtsgespräche............................................... c) Tk Leistungen für Anbindung an das MAN............................................................... 400 € 25 000 € 16 600 € 42 000 € Erläuterungen 2002 Weniger gegenüber dem Ist 2001, da in 2001 die dringend erforderliche Erfassung der bundesweiten Zentralkartei zum Familienbuch durchgeführt wurde. Erläuterungen 2003 Weniger aufgrund der Reduzierung von Nebenstellen 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 012 Laufende Softwarepflegekosten insbesondere für das Programm AUTISTA (Automation im Standesamt) 540 79 Verschiedene Ausgaben 012 Ausgaben für die Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik, für Ausschreibungen, Bekanntmachungen und für Blumen schmuck für standesamtliche Anlässe sowie Ausgaben für Kränze, Blumenspenden und Nachrufe u. a. 100 100 35,79 4.000 3.000 1.855,48 2003 400 € 21 100 € 16 600 € 38 100 €

281

05 26
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001

636 12 Ersatz von Ausgaben an die Bundesanstalt für Arbeit 012 Merkansatz

Erstattungspflicht des Arbeitgebers gem. § 128 AfG (Ausscheiden mit Vollendung des 58. Lebensjahres). 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 012 Ersatzbeschaffung für vier Karteiliftgeräte (beschafft 1983) 83.000

Σ

SUMME DER AUSGABEN

2.954.100

2.910.300

2.892.898,11

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

225.700 2.954.100 2.728.400

225.700 2.910.300 2.684.600

257.651,42 2.892.898,11 2.635.246,69

282

283

05 30
2002/2003 Senatsverwaltung für Inneres – Öffentliche Sicherheit und Ordnung –
10179, Klosterstr. 47

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 30 – ÖS – enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen zur Wahrnehmung von Aufgaben für folgende Zuständigkeiten: Organisation von Polizei und Feuerwehr, für die Personalwirtschaft, Versorgung und Technik einschließlich Informationstech nik von Polizei und Feuerwehr, für das Tätigkeitsrecht der Polizei, für die Aufsicht über den Poli zeivollzugsdienst, für Grundsatzangelegenheiten der Aus und Fortbildung sowie des Prü fungswesens der Polizei und Feuerwehr, für das Dienstrecht der Polizei und der Feuerwehr, für Grundsatzangelegenheiten der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der zivilen Verteidigung und des Katastrophenschutzes sowie für die Aufsicht über Feuerwehr und Rettungsdienst; Lagezentrale.

284

285

05 30
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 012 111 52 Gebühren nach verschiedenen landesrechtlichen Vorschriften 012

300

300

1.725,10

100

100

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

400

400

1.725,10

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 012 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 459 03 Prämien für besondere Leistungen 012 525 01 Aus und Fortbildung 012 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 012 527 00 Dienstreisen 011 540 53 Veranstaltungen 023 Mittel zur Durchführung des jährlich stattfindenden Katastrophenschutzseminars. Die Ausrichtung und Finanzierung des Seminars oblag bis zum Jahr 2000 der Polizeibehörde. 632 07 Anteil an gemeinsamen Einrichtungen der Länder 011 Verwaltungskostenanteil Berlins für das Deutsche Forum für Kriminalitätsprävention gem. Beschluss der Innenministerkonferenz der Länder vom 24.November 2000. 2.500 300 1.500 1.000 135,06 9.000 8.500 10.102,09 100 100 518,01 1.000 800 5.112,92 100 76.000 76.000 75.984,50 24.700 24.700 24.656,74 519.000 469.000 536.711,27 85.800 88.400 84.024,75 1.717.000 1.770.000 1.934.216,65

286

05 30
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
2.500

vorl. Ist / € 2003
2.000

2001
6.393,60

681 23 Ehrungen, Preise 012

Beschaffung von Ehrenzeichen nach der Allgemeinen Anweisung über die Verleihung eines Feuerwehr und Katastrophenschutz Ehrenzeichens vom 27.Juni 2000.

Σ

SUMME DER AUSGABEN

2.439.100

2.440.900

2.677.855,59

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

400 2.439.100 2.438.700

400 2.440.900 2.440.500

1.725,10 2.677.855,59 2.676.130,49

287

05 31
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin
12101, Platz der Luftbrücke 6

Allgemeine Erläuterung
Der Polizeipräsident in Berlin hat insbesondere folgende Aufgaben: 1. Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, die unaufschiebbar not wendig erscheinen (§ 1 Abs. 1 und 3 sowie § 5 Abs. 1 i. V. mit § 4 ASOG), 2. Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, soweit sie der Polizei durch Rechts vorschriften übertragen sind (§ 1 Abs. 2 ASOG), 3. Erfüllung der Ordnungsaufgaben, die dem Polizeipräsidenten nach § 23 des Gesetzes über die Zuständigkeit der Ordnungsbehörden (OrdZG) zugewiesen sind, 4. Vollzugshilfe für andere Berliner Behörden durch Anwendung unmittelbaren Zwangs (§ 1 Abs. 5 ASOG). Im Zuge der Verwaltungsreform wurden beginnend ab dem Haushaltsjahr 2001 die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen der nachstehenden Gliederungseinheiten des Poli zeipräsidenten in Berlin (Pilotbereiche, insbesondere für die Erprobung der dezentralen Mittelbe wirtschaftung) in gesonderten Kapiteln nachgewiesen: Kapitel 05 38 05 41 05 48 05 52 05 53 05 54 05 55 05 56 05 57 Landesschutzpolizeiamt, Direktion 6 Landesschutzpolizeiamt, Direktion Öffentliche Sicherheit und Straßenverkehr Landeskriminalamt, Abt. 5 Landespolizeischule Landespolizeiverwaltungsamt (Leitung/Revision/Dienstleistung) Landespolizeiverwaltungsamt, Abt. I, Haushalt und Personal Landespolizeiverwaltungsamt, Abt. II, Versorgung und Technik Landespolizeiverwaltungsamt, Abt. III, Straßenverkehr Landespolizeiverwaltungsamt, Abt. IV, IuK Technik

Die verbleibenden Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen werden zunächst weiterhin im Kapitel 05 31 veranschlagt. Für 2004 werden abhängig von den Erfahrungen mit den Pilotbereichen und von den leistbaren administrativen und fortbildungsmäßigen Vorbereitungsmaßnahmen, für weitere Gliederungsein heiten eigene Kapitel gebildet. Die Einrichtung der folgenden weiteren Kapitel ist vorgesehen: Kapitel 05 32 05 33 05 34 05 35 05 36 05 37 05 39 05 42 05 43 05 44 05 45 05 46 05 47 05 49 05 51 Der Polizeipräsident in Berlin – Landeschutzpolizeiamt – Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Direktion 1 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Direktion 2 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Direktion 3 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Direktion 4 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Direktion 5 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Direktion 7 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Zentraler Objektschutz – Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt – Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt Abt. 1 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt Abt. 2 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt Abt. 3 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt Abt. 4 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt Abt. 6 – Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt Institut Polizeitechnische Untersuchungen –

288
Die im Zusammenhang mit der Übernahme der Reiterstaffel vom Bund erstatteten Personalausga ben sind Mehreinnahmen beim Titel 231 03 und fließen den Ausgaben bei den Titel der OGr. 42 oder der HGr. 8 zu (Verstärkungsvermerk). Die im Zusammenhang mit der Abschichtung der Meldestellen aus den erhöhten Globalsummen der Bezirke und die vom Bund für die Reiterstaffel erstatteten Bewirtschaftungsausgaben sind Mehreinnahmen beim Titel 281 03 und fließen den Ausgaben bei den Titeln der OGr. 51 oder der HGr. 8 zu (Verstärkungsvermerk).

289

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042

3.600

3.600

2.866,52

Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenordnung, insbesondere für Fotokopien, Auskünfte aus der Unfallstraßenkartei, und die (vorübergehende) Aufbewahrung von Fundsachen 111 32 Ersatz von Prozesskosten 042 Rückzahlungen von Anwaltsgebühren im Zusammenhang mit der Gewährung von Rechtsschutz. Diese Einnahmen waren bisher im Kapitel 05 54 veranschlagt. 111 49 Gebühren nach der Verordnung über die Erhebung von Gebühren im Umweltschutz 042 111 51 Gebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen 042 Benutzungsgebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen, insbesondere im Zusammenhang mit hilflosen Personen. Nach Auswertung des Kassenergebnisses werden Einnahmen nur in der angegebenen Höhe erwartet. 111 53 Gebühren nach Bundesrecht 042 Gebühren nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr. Die Gesamteinnahmen dieses Titels – summiert über alle Polizei Kapitel – sind gemäß dem Ist Ergebnis des Vorjahres hinter dem Soll und den Prognosen zurückgeblieben. Wegen der zu erwartenden Mehreinnahmen bei den Parkraum Vignetten kommt aber bei diesem Kapitel ein Einsatz in der angewiesenen Höhe in Betracht. 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 042 Es werden im wesentlichen nur Einnahmen aus Zwangsgeldern nach Aufenthaltsverboten erwartet. 119 01 Veröffentlichungen 042 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 042 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 042 Aufgrund der bisherigen Erfahrung kann nur mit minimalen Einnahmen gerechnet werden. 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 Verkauf von Altmaterial, Asservaten und Abfällen, von ausgesonderten Gebrauchsgütern und Verpflegungsbeständen. 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 042 Die Einnahmen werden für die Vermietung / Verpachtung von Dienst , Mietwohnungen, Gewerberäumen, Lager und Stellflächen, Sport und Übungsanlagen, sonstigen Räumen / Automatenstellplätzen und Antennenstandorten erwartet. Die Einnahmen umfassen auch den Ersatz der Entgelte für die Lieferung von Strom, Gas, Wärme und Wasser. Die Einnahmen werden sich wegen Beendigung von Vertragsverhältnissen weiter rückläufig entwickeln. Eine Neueinschätzung lässt künftig nur noch Einnahmen von rd. 450 000 € erwarten. Da sich aber erfahrungsgemäß nach Restzahlungen im Kassenergebnis auswirken, wurde der Ansatz in der angegebenen Höhe veranschlagt 124 06 Mieten für Stellplätze auf Dienstgrundstücken 042 Einnahmen werden für die Vermietung von Kfz Stellplätzen gemäß der Stellplatzanweisung und für die Bereitstellung sonstiger Stell plätze erwartet. 549.000 549.000 533.673,08 511.000 511.000 611.566,83 43.500 43.500 12.031,61 100 100 8.866,34 1.790,50 85,90 400 400 9.546,88 4.500.000 4.500.000 4.020.570,84 143.000 143.000 2.455.215,63 35.100 35.100 10,23 800 800

290

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
767.000

vorl. Ist / € 2003
767.000

2001
574.992,98

125 03 Entgelte für privatrechtliche Leistungen 042

Erhebliche Einnahmeanteile im Zusammenhang mit der Sicherung von bundeseignen Werttransporten sind weggefallen; dies spiegelt sich auch im Rechnungsergebnis wider. Andererseits wurden die Entgelte erhöht, Einnahmesteigerungen sind insoweit zu erwarten. 125 11 Verkaufserlöse 042 Erlöse insbesondere aus dem Verkauf von Verpflegung durch Kantinenwagen bei Einsätzen. 131 12 Wertersatz für Nutzungsrechte an Grundstücken des Verwaltungsvermögens 871 132 01 Verkauf von Fahrzeugen 042 Erlöse aus dem Verkauf von Dienstfahrzeugen. 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 231 01 Ersatz von Ausgaben durch den Bund 042 231 03 Ersatz von Personalausgaben durch den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 042 Die im Zusammenhang mit der Übernahme der Reiterstaffel vom Bund erstatteten Personalausgaben sind Mehreinnahmen beim Titel 231 03 und fließen den Ausgaben bei den Titel der OGr. 42 oder der HGr. 8 zu (Verstärkungsvermerk). 231 12 Zuweisungen des Bundes für konsumtive Zwecke 042 Erstattungen des Bundes zur Abgeltung der Leistungen, die Berlin im Zuge der Gefahrenabwehr zur Ermittlung, Bergung und Beseiti gung von ehemals reichseigenen Kampfmitteln erbringt. Aufgrund der fortdauernden Erstattungspraxis (Eingrenzung der erstattungsfähigen Leistungen) wurde nur noch ein Merkansatz in Ansatz gebracht. 232 03 Ersatz von Personalausgaben durch die Länder bei Abordnungen und Versetzungen 042 232 04 Anteil der Länder an den Ausgaben 042 232 11 Ersatz von Ausgaben durch die Länder 042 281 01 Ersatz von Ausgaben 042 Es ist ein geringerer Ansatz vorgesehen, da die Einnahmen (insbesondere Auslagenersatz im Zusammenhang mit Vollzughilfe für Kreiswehrersatzämter) stark rückläufig sind. 281 03 Ersatz von Bewirtschaftungsausgaben 042 Lieferung an andere, auch bei der Durchführung von Baumaßnahmen. Die im Zusammenhang mit der Abschichtung der Meldestellen aus den erhöhten Globalsummen der Bezirke und die vom Bund für die Reiterstaffel erstatteten Bewirtschaftungsausgaben sind Mehreinnahmen beim Titel 281 03 und fließen den Ausgaben bei den Ti teln der OGr. 51 oder der HGr. 8 zu. (Verstärkungsvermerk) 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 7.300 7.300 4.153,98 59.300 59.300 32.008,51 2.600 2.600 33.049,02 256.000 256.000 183.051,21 244.891,09 391.000 391.000 1.478.363,42 100 100 50.567,06 179.000 179.000 196.967,05 1.384.811,34 500 500 102.000 102.000 127.220,99 78.584,03 10.200 10.200 2.976,87

291

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 282 90
Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände .................................................................................................................. Soziale Einrichtungen ......................................................................................................................................... Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 1 600 € 1 600 € 2 500 € 1 600 € 7 300 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 519 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 1 600 € 1 600 € 2 500 € 1 600 € 7 300 € 298 99 Erbschaften für konsumtive Zwecke 042 Die Einnahmen werden erwartet für Fürsorgeleistungen und sächliche Verwaltungsausgaben. Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 99 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 99 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 200 € 200 200

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

7.561.700

7.561.700

12.047.861,91

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 422 11 Bezüge der Beamten/Beamtinnen zur Anstellung 042 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 042 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 042 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 042 426 11 Löhne der nichtplanmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 042 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 042 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 042 Geldleistungen in besonderen Verpflegungsfällen aufgrund der Vorschriften der Senatsverwaltung für Inne res Rechtsschutz für die Beamten des Polizeivollzugdienstes 108.000 131.000 107.954,17 26.479.000 26.479.000 26.478.505,69 42.400 43.700 41.735,97 15.440.000 15.903.000 15.212.327,59 624.000 643.000 91.252,28 153.048.000 154.055.000 148.810.352,58 1.813.000 1.867.000 1.776.146,45 29.180.000 29.763.000 28.593.177,46 465.046.000 478.995.000 455.509.860,08

292

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 443 79
Die Ausgaben für den Rechtsschutz wurden bisher beim Kapitel 05 54 veranschlagt. 443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 443 99 Fürsorgeleistungen aus Erbschaften 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 298 99. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 459 03 Prämien für besondere Leistungen 042 Prämien für Verbesserungsvorschläge im Rahmen der Umsetzung der Verwaltungsreform (Qualitätsmanagement), die nicht aus ei nem anderen Titel gezahlt werden können. 511 01 Geschäftsbedarf 042 1. Allgemeiner Bürobedarf ................................................................................................................................. 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten ............................................... 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik ................................................................................................................... 669 500 € 390 700 € 26 800 € 1 087 000 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042 Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Polizeibehörde eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). Erläuterungen 2003 Weniger wegen pauschaler Absenkung des Ansatzes aufgrund der Eckwertvorgaben 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke 511 23 Postgebühren 042 Gebühren für Porti und Überweisungen 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 042 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib , Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst. Die von den anderen Polizeikapiteln künftig zu tragenden Kostenanteile sind berücksichtigt. Erläuterungen 2003 Weniger wegen pauschaler Absenkung des Ansatzes aufgrund der Eckwertvorgaben 511 31 Bekleidung, Wäsche 042 Beschaffung von Tisch , Bettwäsche und Handtüchern sowie Reinigungskosten für sämtliche Unterkunftstextilien (einschließlich Gardinen). 35.800 35.800 27.459,75 3.115.000 2.200.000 3.820.232,20 29.400 29.400 42.376,41 657.000 657.000 179.104,84 79.300 79.300 145.142,91 743.000 410.000 1.040.178,14 1.087.000 1.087.000 1.113.772,80 4.600 10.700 4.581,18 2.800 1.100 2.812,52 R 39.710,19 5.400 5.400 5.368,56 R 4.133,47

293

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
2.400.000

vorl. Ist / € 2003
2.390.000

2001
2.927.074,70

511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042 Erläuterungen 2002

Unterhaltung € 1. Waffen und Einsatzgerät (Waffen und zubehör, Beleuchtungs , Beobachtungs , Vermessungs , Feuerlösch , ABC und Gasschutz , Verkehrs , Wirtschafts , Mess und sonstiges Einsatzgerät) ........................................................................ 2. Kriminaltechnisches Gerät ..................................................................................... 3. Fernmeldeanlagen, Drahtlose Anlagen (Funk , Rundfunk und Fernsehgeräte, Lautsprecher sowie Antennenanlagen einschließlich Zubehör) ............................. 4. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen ein schließlich Reinigungsartikel) ................................................................................. 5. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Regis trierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Laminiergeräte, Vervielfältigungs geräte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke) ....................................... 6. Musikinstrumente und Noten .................................................................................

Beschaffung €

199 200 102 300 458 000

139 800 61 300 153 500

244 400

720 900

130 900 8 700 1 143 500

179 000 2 000 1 256 500 1 143 500 2 400 000

Erläuterungen 2003 Wegen beabsichtigter Verringerung von Aufgaben (Position Nr. 6) verringert sich der Ansatz 2003 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042 Für Wartung, Reparatur und Kauf von IuK Geräten und Zubehör, sofern nicht direkt bei einer Pilotdienststelle veranschlagt. Lediglich die laufende Unterhaltung könnte in ausreichendem Umfang Berücksichtigt werden. 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 042 Gebühren für die Anmietung von Leitungen zur Datenfernübertragung, insbesondere für das polizeiliche Datennetz. 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 Für Ersatzteile und Wartungskosten der Fahrzeuge der Polizei und für die Kraftfahrzeugsteuer Wegen der Altersstruktur des Fahrzeugbestandes ist auch weiterhin mit hohen Aufwendungen für die Instandsetzung der Polizeifahr zeuge zu rechnen, insbesondere da die Fahrzeuge häufig und auch mit hohem Aufwand repariert werden müssen. 514 08 Dienst und Schutzkleidung 042 Beschaffung der Dienstkleidungsstücke der Grundausstattung unter Berücksichtigung der Tragezeiten für die Dienstkleidungsträger der Polizei sowie von Schutzkleidung insbesondere für die Geschlossenen Einheiten und nach den Arbeitsschutzvorschriften. 514 20 Beköstigung 042 Für die Gewahrsamsverpflegung und die Bereitstellung von Sachleistungen bei Einsätzen 514 29 Verbrauchsmittel für Bewaffnung und Einsatzgerät 042 Ausgaben insbesondere für Munition und Schießstandmaterial. 477.000 477.000 673.819,51 1.023.000 1.023.000 1.105.425,87 2.500.000 2.500.000 3.131.967,90 2.120.000 2.120.000 2.218.122,52 3.600.000 3.600.000 3.960.434,95 1.600 1.600 R 10.756,58 183.000 183.000 126.889,18 700.000 700.000 1.633.530,97

294

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
368.000

vorl. Ist / € 2003
368.000

2001
332.075,52

514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 042

Film und Fotomaterial ....................................................................................................................................... Ton /Videomaterial.............................................................................................................................................

329 000 € 39 000 € 368 000 €

514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 042

500.000

500.000

687.640,15

Chemikalien und Laborbedarf für polizeitechnische Untersuchungen................................................................ Wasseraufbereitung und –desinfektion, Prüfplaketten ....................................................................................... Geschirr ............................................................................................................................................................. Verpackungsmittel für Verpflegung .................................................................................................................... Ausgaben für die Körperpflege von Abschiebehäftlingen...................................................................................

454 000 € 12 800 € 12 800 € 10 200 € 10 200 € 500 000 €

517 03 Fernheizung 042 517 04 Flüssige Brennstoffe 042 517 05 Feste Brennstoffe, Flaschengas für Heizzwecke 042

2.764.000

2.764.000

2.740.524,74

250.000

250.000

158.495,79

521,93

Da feste Brennstoffe nur noch im Bereich der Direktion ÖS/SV eingesetzt werden, wird der Ansatz zukünftig ausschließlich im Kapitel 05 41 veranschlagt. 517 20 Schneebeseitigung 042 517 21 Strom 042 517 22 Gas 042 517 23 Wasser und Entwässerung 042 517 25 Straßenreinigung 042 517 26 Müllabfuhr 042 517 27 Hausreinigung, Desinfektion 042 Reinigungs und sonstige Verbrauchsmittel....................................................................................................... Hausreinigung durch Firmen .............................................................................................................................. Fensterreinigung ................................................................................................................................................ Desinfektion ....................................................................................................................................................... 147 000 € 6 439 000 € 521 000 € 36 000 € 7 143 000 € 517 28 Steuern und Versicherungen für Grundstücke 042 Feuerversicherung ............................................................................................................................................. Grundsteuer....................................................................................................................................................... 328 000 € 16 000 € 344 000 € 344.000 344.000 314.829,29 7.143.000 7.143.000 7.138.907,30 367.000 367.000 323.104,50 671.000 671.000 647.207,27 2.245.000 1.600.000 2.245.055,77 2.957.000 1.631.000 3.102.097,33 3.514.000 3.514.000 3.170.132,45 139.000 139.000 131.053,25

295

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
302.000

vorl. Ist / € 2003
302.000

2001
292.980,04

517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 042

Kehrgebühren..................................................................................................................................................... Müll /Sondermüllentsorgung durch Privatfirmen ................................................................................................

88 000 € 214 000 € 302 000 €

518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 042 Lfd. Nr. Lage des Gebäudes oder Grundstücks

4.831.000

4.159.000

9.773.556,88

Jahresmiete/ Nutzungsentgelt €

Miet / Nutzfläche m2

I. Diensträume in Gebäuden mit Nutzungsentgelt oder Miete 1. Diensträume 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. Alt Reinickendorf 29 ............................................................................................. Bernauer Str. 171.................................................................................................. Britzer Damm 65 ................................................................................................... Eberswalder Str. 6 9 ............................................................................................. Flughafen Tegel .................................................................................................... Heerstr. 5 .............................................................................................................. Joachimstaler Str. 15 17 ...................................................................................... Kurfürstendamm 142 147 ..................................................................................... Niederneuendorfer Allee 12 16 ............................................................................. Oudenarderstr....................................................................................................... PLatz der Luftbrücke (VKRZ)................................................................................. Pölnitzweg 64 ....................................................................................................... Pol Übungsanlage Pionierstr. ............................................................................... Rollbergstr. 9 ....................................................................................................... Stahnsdorfer Damm (Gebäude) ............................................................................ (Schießbahnen) ..................................................................................................... 16. Storkower Str. 101 ................................................................................................ 17. Straße des 17. Juni 1953 Nr. 3 (sowj. Ehrenmal)................................................... 410 000 200 000 400 000 510 000 85 000 370 000 415 000 410 000 95 000 430 000 50 000 40 000 2 000 420 000 210 000 550 000 4 000 4 601 000 2. Duldung von Antennenanlagen – 3. Objekte mit spezieller Zweckbestimmung 1. Lehnin (Bundeswehr Schießplatz)......................................................................... 2. Sonstiges (Unterstützungskräfte etc.) ................................................................... 1 900 228 000 229 900 Bedarf insgesamt: *) Grundstücksgesamtflächen — Nachrichtlich — Miet / Nutzfläche *) m2 4 830 900 rd. 4 831 000 *) — — 41 192 2 293 7 113 2 287 3 176 273 2 338 1 718 2 505 10 800 2 725 1 284 410 3 668*) 2 554 170 5 000 3 000 95 41 192

Lfd. Nr.

Lage des Gebäudes oder Grundstücks

II. Grundstücke und Dienstgebäude im Vermögen des Polizeipräsidenten in Berlin 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. Albertinenstr. 6............................................................................................................................................ Alemannenstr. 10/Hohenzollernplatz 5........................................................................................................ Alfred Jung Str. 10 1) 2) ................................................................................................................................. Alt Biesdorf 33/Köpenicker Str. .................................................................................................................. Alt Moabit 5) ............................................................................................................................................... Am Nordgraben 6 8 .................................................................................................................................... Augustaplatz 7 ............................................................................................................................................ Baumschulenstr. 1 ...................................................................................................................................... Bayernring 43/Tempelhofer Damm/Kaiserkorso 3) ....................................................................................... Berliner Allee 210/Bernkasteler Str./Trarbacher Str. 3) ................................................................................. Berliner Str. 35 ............................................................................................................................................ Bismarckstr. 111......................................................................................................................................... — — — — — — — — — — — —

296

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 518 01
Lfd. Nr. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 32. 33. 34. 35. 36. 37. 38. 39. 40. 41. 42. 43. 44. 45. 46. 47. 48. 49. 50. 51. 52. 53. 54. 55. 56. 57. 58. 59. 60. 61. 62. 63. 64. 65. 66. 67. 68. 69. *)
1) 2) 3) 4) 5)

Lage des Gebäudes oder Grundstücks

Miet / Nutzfläche *) m2 — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Blankenburger Pflasterweg 97 2) ................................................................................................................. Bölschestr. 87 ............................................................................................................................................ Brunnenstr. 175/Invalidenstr. 4) ................................................................................................................... Bulgarische Str. 55/Köpenicker Landstr. .................................................................................................... Cecilienstr. 92/Otto Buchwitz Str./Kornmandelweg ................................................................................... Charlottenburger Chaussee 67 und 75 4)..................................................................................................... Eberswalder Str. 10 .................................................................................................................................... Finowstr. 30 2) ............................................................................................................................................. Friedenstr. 31 ............................................................................................................................................. Friesenstr. 16/Jüterboger Str./Golzener Str./Columbiadamm ..................................................................... Gallwitzallee 87/Eiswaldtstr./Malteserstr. 3) ................................................................................................. Götzstr. 6.................................................................................................................................................... Gothaer Str. 19/Grunewaldstr./Apostel Paulus Str. ................................................................................... Grünauer Str. 140 ...................................................................................................................................... Hadlichstr. 37 ............................................................................................................................................. Hauptstr. 8 A C 2) ........................................................................................................................................ Hauptstr. 45................................................................................................................................................ Heinrich Gruber Str. 35 .............................................................................................................................. Idastr. 6 ...................................................................................................................................................... Inselstr. 8.................................................................................................................................................... Invalidenstr. 57 59/Alt Moabit .................................................................................................................... Jägerstr. 48 ................................................................................................................................................ Kaiserdamm 1/Horstweg............................................................................................................................ Karlstr. 8 Keithstr. 30/Kurfürstenstr. 78 3) ................................................................................................................... Königstr. 5 .................................................................................................................................................. Kruppstr. 2 4/Feldzeugmeisterstr./Perleberger Str. .................................................................................... Kruppstr. 14 A ............................................................................................................................................ Kruppstr. 15 ............................................................................................................................................... Kummerower Ring 80 2) .............................................................................................................................. Lichtenrader Damm 211/Groß Ziethener Str. ............................................................................................. Märkische Allee 189 ................................................................................................................................... Magazinstr. 5.............................................................................................................................................. Marktstr. 13 ................................................................................................................................................ Mertensstr. 140 .......................................................................................................................................... Moritzstr. 10/Galenstr./Altstädter Ring ....................................................................................................... Neues Ufer 1 .............................................................................................................................................. Nipkowstr. 23 ............................................................................................................................................. Otto Braun Str. 27/Wadzeckstr./Keibelstr.................................................................................................. Pablo Picasso Str. 4/Falkenberger Chaussee ............................................................................................ Pankstr. 28 29 ............................................................................................................................................ Pionierstr. 160 204/An der Bötzowbahn/Radelandstr................................................................................. Poelchaustr. 1/Märkische Allee 174 ........................................................................................................... Radelandstr. 21 und 31/Hohenzollernring/Pionierstr./Kisselnallee 4) ........................................................... Rathausstr. 12 ............................................................................................................................................ Rudolstädter Str. 79 85 .............................................................................................................................. Ruppiner Chaussee 240, 268/Kiefheider Weg 4) .......................................................................................... Schmidt Knobelsdorf Str. 27...................................................................................................................... Schönhauser Allee 22 1) .............................................................................................................................. Segelfliegerdamm 42.................................................................................................................................. Sewanstr. 262 ............................................................................................................................................ Sonnenallee 107/Wildenbruchstr. .............................................................................................................. Tempelhofer Damm 12/Bayernring 1/Kaiserkorso 150 3) ............................................................................. Wackenbergstr. 81 ..................................................................................................................................... Wassersportallee 56, 58 ............................................................................................................................. Wedekindstr. 10/Rüdersdorfer Str./Marchlewskistr. .................................................................................. Zwickauer Damm 58................................................................................................................................... Nutzflächen wurden bisher nicht ermittelt. Objekt ist restitutionsbefangen Objekt soll in das Finanzvermögen überführt werden Teile des Objekts sollen in das Finanzvermögen übertragen werden Teile des Objektes sollen anderen Behörden übertragen werden Objekt soll eventuell in das Vermögen übertragen werden

297

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 518 01
Lfd. Nr. Lage des Gebäudes oder Grundstücks Miet / Nutzfläche m2 III. Räume und Grundstücke im Vermögen Dritter 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. Alt Reinickendorf 38 ................................................................................................................................... Fehrbelliner Platz 2 1) ................................................................................................................................. Friedrich Ludwig Jahn Sportpark (Wache) ................................................................................................. Friedrichstr. 219/Puttkamerstr. ................................................................................................................... Max Schmeling Halle (Wache).................................................................................................................... Messedamm 22 (Wachen)........................................................................................................................... Niederkirchner Str. 5 (Wache) ..................................................................................................................... Olympiastadion (Wache) ............................................................................................................................. Rad und Schwimmsporthalle Velodrom (Wache)....................................................................................... Scharnweberstr./Antonienstr. Tunnelleitwarte............................................................................................. Schloßstr. 80 1) .......................................................................................................................................... Sprengplatz Grunewald (Jagen 65) ............................................................................................................. Waldbühne (Wache).................................................................................................................................... 546 — 44 *) *) *) — *) *) 165 — *) *) 755 * Nutzflächen noch nicht ermittelt 1) Antennenstandort Die Beträge umfassen überwiegend auch die Entgelte für die Lieferung von Wärme, Strom, Gas und Wasser. Das Objekt Platz der Luftbrücke 6 wird künftig im Kapitel 05 55 und das Objekt Rheinpfalzallee künftig im Kapitel 05 53 veranschlagt werden. Das Objekt Niederneuendorfer Allee wurde bisher im Kapitel 05 55 veranschlagt. 518 02 Mieten für Fahrzeuge 042 Interne Verrechnung an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks und für Zahlungen an Dritte (Anmietung von Fahrzeugen). 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 Unterhaltung € Regelmäßiger Bauunterhaltungsbedarf ........................................................................ Berliner Modell ............................................................................................................. Fernmeldeanlagen ........................................................................................................ Größere Instandsetzungs und Ausbauvorhaben ......................................................... 13 000 000 5 300 000 700 000 700 000 19 700 000 Beschaffung € 20.000.000 20.000.000 20.725.655,97 275.000 275.000 417.250,46 900 900
)

300 000 300 000 19 700 000 20 000 000

Folgende Beträge für Maßnahmen mit Gesamtkosten von mindestens 1 000 000 € sind vorgesehen: a) b) c) Gesamtkosten bereits finanziert Restkosten ab 2004 € a) b) c) 10 226 000 550 000 8 276 000 Betrag 2002 Betrag 2003

Unterhaltungsmaßnahme

€ 700 000

€ 700 000

Kruppstraße 2 4 (Häuser 2, 2a, 3, 6)

Die Ausgaben für größere Instandsetzungs und Ausbauvorhaben dürfen nur mit Zustimmung der Senatsverwaltung für Finanzen für Maßnahmen der allgemeinen Bauunterhaltung oder für andere Zwecke verwendet werden (verbindliche Erläuterung).

298

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
256.000

vorl. Ist / € 2003
256.000

2001
186.800,31

519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 042 Aufwendungen entstehen für: 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14.

Charlottenburger Chaussee 67 Hohenzollernring 129 einschl. Abschnitt 22 Ruppiner Chaussee 268 Mertensstr. 140 Moritzstr. 10 Pionierstr. 160 200 Götzstr. 6 8 Kruppstr. 2 4 Rudolstädter Str. Eiswaldtstr. 18 Augustaplatz Friesenstr. Gelände der Polizeischule Biesdorf, Wasserschutzdienststelle Köpenick und weitere Objekte im östlichen Stadtgebiet Sämereien und Düngemittel 143.000 143.000 104.057,19

519 20 Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik 042 Es sind aufzuwenden für

1. kleinere Instandsetzungen und bauliche Maßnahmen für IuK Arbeitsplätze (Kabelkanäle, elektrische Leitungsführung, Klimatisierung, Beleuchtungsmaßnahmen).................................. 2. Wartung/Unterhaltung der Nebenstellenanlagen............................................................................................

20 000 € 123 000 € 143 000 €

519 90 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

2.500

2.500 R 5.502,42

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 525 12 Verkehrserziehung 042 Für die polizeiliche Verkehrssicherheitsberatung 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 042 Gerichts , Notariats , Gerichtsvollziehungs , Vermessungs und ähnliche Kosten. Zu Lasten dieses Titels sind auch interne Verrechnungen an die Verwaltungsgerichtsbarkeit (Kapitel 06 29) und an die Arbeitsge richtsbarkeit (Kapitel 11 85) zu begleichen. Ein Teil des Ansatzes wurde aus Zuständigkeitsgründen zum Kapitel 05 41 verlagert. Der gesamtpolizeiliche Bedarf wird hierdurch jedoch nicht erhöht. 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 042 2002 Kosten für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) ......................... Entschädigungen für den Freiwilligen Polizeidienst (FPD): Freiwillige Dienste nach § 6 FPG................................................................................... Verdienstausfall nach § 7 FPG ...................................................................................... 232 600 € 73 800 € 311 000 € Die Ausgabe für die Tätigkeit des Personalrates dürfen zur Selbstbewirtschaftung zugewiesen werden. Weniger wegen Aufgabenwegfall. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 042 Entschädigungen für Dolmetscher................................................................................................................................................. 2 072 000 € 2.475.000 2.475.000 2.467.427,18 – – 4 600 € 4 600 € 2003 4 600 € 311.000 4.600 669.546,57 1.400 1.400 5.506,39 3.600 3.600 3.523,80

299

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 526 03
Sachverständige und Gutachter ................................................................................................................... Zeugen ......................................................................................................................................................... 144 000 € 259 000 € 2 475 000 € 527 00 Dienstreisen 042 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts. Von dem Ansatz entfallen auf: 1. Gefangenenüberführungen und Abschiebungen ............................................................................................ 2. Andere Dienstreisen ....................................................................................................................................... 119 000 € 81 000 € 200 000 € 527 01 Dienstreisen für Mitglieder der Personalvertretungen 042 Dienstreisen von Personalratsmitgliedern zur Polizeiführungsakademie Münster sowie zur Teilnahme an Schulungs und Bildungsver anstaltungen (§ 42 Abs.3 PersVG). 531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 042 Verbrechensvorbeugung .................................................................................................................................... Einsatzbegleitende Öffentlichkeitsarbeit/aktuelles Informationsmaterial der Polizei ........................................... Informationsmaßnahmen der kriminalpolizeilichen Bürgerberatung.................................................................... 5 100 € 2 550 € 2 550 € 10 200 € 531 05 Beteiligung an Messen und Ausstellungen 042 Die Mittel sind auch für Geschäftsbedarf, Bücher und Zeitschriften sowie für Postgebühren im Zusammenhang mit der Beteiligung an Messen und Ausstellungen vorgesehen. 531 08 Besucherbetreuung/Besucherinnenbetreuung 042 Unterbringung und Betreuung von Fachbesuchern im Rahmen des nationalen und internationalen Erfahrungsaustausches durch die Polizeiführung. 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 540 10 Dienstleistungen 042 Lohnaufträge an Dritte/Dienstleistungen von Dritten zum Umsetzen verkehrswidrig abgestellter Fahrzeuge....................................................................................... zur Durchführung von Umzügen ......................................................................................................................... für die externe Begleitung der Verwaltungsreform.............................................................................................. für Akkreditierungskosten der PTU..................................................................................................................... 3 610 000 € 127 800 € 255 000 € 7 200 € 4 000 000 Im Zuge der weiteren Umsetzung der Verwaltungsreform werden die Ausgaben für Sicherstellung künftig im Kapitel 05 56 veran schlagt werden. 540 11 Überführungen, Überstellungen 042 Für Häftlingsüberführungen sowie Abschiebung und Rückführung von Ausländern. 540 12 Ersatzvornahmen 042 Ersatzvornahmen aufgrund des Verwaltungsvollstreckungsgesetzes und Ausführung von Maßnahmen durch Beauftragte nach §§ 15 und 59 ASOG. 4.600 4.600 1.202.000 1.202.000 1.209.363,71 4.000.000 4.000.000 5.731.848,74 20.600 20.600 84.715,58 2.600 2.600 2.865,64 500 500 139,20 10.200 10.200 17.857,67 1.800 1.800 16.307,17 200.000 200.000 323.984,37

300

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.800

vorl. Ist / € 2003
1.800

2001

540 20 Versicherungen in besonderen Fällen 042

Für die Gruppenfallversicherung der Beschäftigten im Kampfmittelbeseitigungsdienst. Diese Ausgaben wurden bisher im Kapitel 05 53 veranschlagt (vgl. dortige Erläuterung). 540 23 Fahndungsmaßnahmen 042 Auslagen und andere Aufwendungen bei der Ermittlung rechtswidriger Handlungen sowie für vorbeugende Maßnahmen. 540 24 Aufführungsrechte, Kompositionsaufträge 042 Insbesondere für die Entrichtung der – einzelfallabhängigen – GEMA Gebühren. Die GEMA hat die Zahl der gebührenpflichtigen Tatbestände erweitert. Erläuterungen 2003 Der Ansatz 2003 verringert sich gegenüber 2002 wegen Verringerung von Aufgabeninhalten 540 30 Beseitigung nichtchemischer Kampfmittel und ehemaliger Kampf und Schutzanlagen 042 Für die Beschaffung von Gasen, Sprengstoff und Geräten sowie ggf. die Beauftragung von Dritten im Zusammenhang mit der Beför derung und Beseitigung von Fundmunition sowie der Unterhaltung des Sprengplatzes Grunewald. 540 32 Beseitigung von chemischen Kampfstoffen 042 Für die Ermittlung, Beseitigung und Bergung chemischer Kampfstoffe im Zuge der Gefahrenabwehr. 540 38 Dienstleistungen von Kreditinstituten 042 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 042 2002 Bestehende vertragliche Bindungen für externe Dienstleistungen: 1. Firmen Lohnauftrag zur Erfassung von Kennzeichenanzeigen (BOWI) ..................... 2. Supportverträge für die Verfahren Rentenanwartschaften (Sonderversorgungssy stem), Personal und Zeitmanagement, für den zentralen Firewall sowie weitere (Extranet, Spectrum etc.) ......................................................................................... 3. Supportleistungen bei lfd. Verfahren (u.a. Stellenwirtschafts Informationssystem, Verkehrunfallursachenforschung) ............................................................................. 4. sonstiger Bedarf im Zusammenhang mit dem Projekt POLIKS ................................ Sonstige Aufwände für die IT Verfahren der Polizei: 5. Externe Unterstützungen bei Planungen, Entwicklungs und Programmierleistun gen........................................................................................................................... 6. Anwendungsprogrammierung (u.a. Einwohnerwesen, EWW neu)............................ 7. Supportleistungen für die Realisierung der Betriebssystemwechsels zu Windows 2000......................................................................................................................... 8. Entgelte für die Nutzung von Leistungen des LIT (ISVB, BOWI und sonstige Dienstleistungen)...................................................................................................... 153 000 € 50 000 € 98 000 € 5 430 000 € 6 238 000 € 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 042 Softwarepflege und Lizenzgebühren 540 79 Verschiedene Ausgaben 042 1.300 1.300 808,86 471.000 350.000 153 000 € 50 000 € 98 000 € 4 392 000 € 5 200 000 € 648.637,39 330 000 € 330 000 € 2003 6.238.000 5.200.000 6.185.916,79 700 700 719,80 500 500 2.121,93 17.900 17.900 14.227,76 3.600 1.500 1.834,45 796.000 620.000 796.494,77

102 000 € 25 000 € 50 000 €

102 000 € 25 000 € 50 000 €

301

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.600

vorl. Ist / € 2003
1.600

2001
17.651,09 R 3.246,68

546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 546 99 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Erbschaften 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 298 99. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterungen). 631 02 Ersatz von Personalausgaben an den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 042 Erstattungsleistungen insbesondere an den BGS für Unterstützungseinsätze in Auswirkung der Hauptstadtfunktion Berlins. 631 07 Ersatz von Ausgaben an den Bund 042 Als ständig wiederkehrende Ausgabe wird zu Lasten dieses Titels der Kostenersatz für die Inanspruchnahme von Einrichtungen des BGS zur Schulung der Spezialeinsatzkräfte beglichen. 632 02 Ersatz von Personalausgaben an Länder bei Abordnungen und Versetzungen 042 Erstattungsleistungen an andere Bundesländer insbesondere für Unterstützungseinsätze in Auswirkung der Hauptstadtfunktion Berlins. 632 07 Anteil an gemeinsamen Einrichtungen der Länder 042 Anteil Berlins an den Kosten der Polizei Führungsakademie Münster (2001: rd. 358 000 €)........................................................................... des Kriminalpolizeilichen Vorbeugungsprogramms (2001: rd. 51 000 €)............................................................ 358 000 € 51 000 € 409 000 € 681 23 Ehrungen, Preise 042 Preise für besondere Verdienste 681 24 Belohnungen 042 Belohnungen an Privatpersonen für die Mitwirkung bei der Aufklärung strafbarer Handlungen. Die Erfahrungen (Fallzahlen, Rechnungsergebnisse) der letzten Jahre zeigen, dass ein Grundbedarf in Höhe von rd. 12 800 € entsteht. 681 88 Zuschüsse nach den Verwaltungsvorschriften über Leistungen für Qualifizierungen 042 701 53 Umbau von Gebäuden für die Direktion City und den Abschnitt 33 einschließlich Meldestelle auf dem Gelände Kruppstraße; 3. Bauabschnitt 042 701 60 Neubau von Gebäuden für die Direktion Spezialaufgaben der Verbrechensbekämpfung und polizeitechnische Untersuchungen auf dem Gelände Tempelhofer Damm 042 701 81 Neubau von Gebäuden für den Abschnitt 67, Bölschestraße 042 Mit diesem Vorhaben sollen die notwendigen baulichen Voraussetzungen für angemessene Arbeitsbedingungen des Abschnitts 67 (Bölschestraße) geschaffen werden, der insbesondere im Hinblick auf die erforderlichen Büroräume für das Berliner Modell völlig un zureichend untergebracht ist. Aus finanziellen Gründen soll die Maßnahme nun erst 2003 begonnen werden. Bauplanungsunterlagen vom 21. Februar 2001 über 2 556 000 € liegen vor. Finanzierung: 300.000 266.642,74 236.461,83 42.208,91 12.800 12.800 14.487,65 500 500 910,15 409.000 409.000 386.342,42 1.329.000 1.329.000 3.298.187,20 33.200 33.200 293.672,89 332.000 332.000 576.450,20 100 100 3.863,32 R 1.129,46

302

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 701 81
Ansatz 2003 ....................................................................................................................................................... Restkosten ab 2004 ........................................................................................................................................... 300 000 € 2 256 000 € 2 556 000 € 811 11 Gefangenentransportwagen 042 Wegen hoher Beanspruchung und Überalterung soll ein Fahrzeug des Baujahres 1976 ersetzt werden. Planungsunterlagen sind wegen Unterschreitung der 250 000 € Grenze nicht erforderlich, 811 14 Gruppenkraftwagen 042 Der hohe Abnutzungsgrad dieser Fahrzeuge bedingt einen erheblichen Erneuerungsbedarf, aus diesem Grund sollen in den Jahren 2002 und 2003 je 12 Fahrzeuge des Baujahres 1978 bzw. 1979 ersetzt werden. Planungsunterlagen vom 3. Mai 2001 bzw. 25. Februar 2002 über je 499 000 € liegen vor. 811 18 Lautsprecherkraftwagen 042 811 79 Fahrzeuge Verpflichtungsermächtigungen 042 Im Hinblick auf neue Aufgaben und fahrzeugbezogene Sachzwänge infolge organisatorischer Um und Neugliederung von Dienst stellen auch unter Berücksichtigung der Hauptstadtfunktion Berlins sind unter Anlegung kritischer finanzieller Maßstäbe nachstehen de Beschaffungen geplant: Bei den Erneuerungsbeschaffungen werden verwendungsfähige Funkgeräte aus den auszusondernden Fahrzeugen umgesetzt. Fahr zeugbeschaffungen können auch als Sonderfinanzierungsmaßnahme (Leasing) durchgeführt werden. Erläuterungen 2002 15 Pkw bis 1,4 l ................................................................................................................................................. 16 Pkw über 1,4 l ............................................................................................................................................... 70 Einsatzwagen Abschnitt ................................................................................................................................ 13 Kleinbusse (teilw. Pkw) ................................................................................................................................. 1 Bundesautobahnstreifenwagen..................................................................................................................... 1 Unfallsicherungskraftwagen .......................................................................................................................... 1 Kriminalpolizei Kraftwagen ........................................................................................................................... 2 Fernmeldeinstandsetzungs und Entstörungskraftwagen ............................................................................. 1 Gabelstapler ................................................................................................................................................. 1 Anhänger....................................................................................................................................................... 207 070 € 545 340 € 1 825 320 € 418 490 € 51 130 € 51 130 € 77 720 € 57 980 € 19 940 € 18 880 € rd. 3 273 000 € Um alternative Finanzierungskonzepte (z. B. Leasing) ergebnisoffen ausschreiben und realisieren zu können, sind Verpflichtungser mächtigungen für 2002 i. H. v. 4 000 000 € mit folgenden Jahresbeträgen veranschlagt. 2003................................................................................................................................................................... 2004................................................................................................................................................................... 2005................................................................................................................................................................... 2006................................................................................................................................................................... Erläuterungen 2003 15 Kräder ........................................................................................................................................................... 15 Pkw bis 1,4 l ................................................................................................................................................. 31 Pkw über 1,4 l ............................................................................................................................................... 20 Einsatzwagen Abschnitt ................................................................................................................................ 14 Kleinbusse (teilw. Pkw) ................................................................................................................................. 8 Lastkraftwagen ............................................................................................................................................. 1 Sanitätsfahrzeug ........................................................................................................................................... 2 Bundesautobahnstreifenwagen..................................................................................................................... 4 Tatort Trupp Kraftwagen .............................................................................................................................. 2 Diensthundeführer Kraftwagen ..................................................................................................................... 2 kleine Gefangenentransportkraftwagen......................................................................................................... 1 Umweltkraftwagen ........................................................................................................................................ 3 kl. Befehlkraftwagen ..................................................................................................................................... 1 Wasserschutz Gerätekraftwagen .................................................................................................................. 1 Fernmeldeinstandsetzungs und Endstörungskraftwagen ............................................................................ 1 Kleinschlepper .............................................................................................................................................. 1 Anhänger....................................................................................................................................................... 245 430 € 207 080 € 883 520 € 521 520 € 441 250 € 269 340 € 51 030 € 102 260 € 125 380 € 42 340 € 131 610 € 93 830 € 208 610 € 69 690 € 28 990 € 47 450 € 7 670 € 1 000 000 € 1 000 000 € 1 000 000 € 1 000 000 € 3.273.000 4.000.000 3.477.000 6.208.000 3.341.605,67 80.194,55 499.000 499.000 827.405,04 118.000 92.507,96

303

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 811 79
rd. 3 477 000 € Die Verpflichtungsermächtigungen für 2003 i. H. v. 2 800 000 € enthalten folgende Jahresbeträge: 2004 ................................................................................................................................................................... 2005 ................................................................................................................................................................... 2006 ................................................................................................................................................................... 2007 ................................................................................................................................................................... 812 13 DNA Sequenzer 042 812 34 Hochvakuumanlage 042 Es werden vermehrt Untersuchungsaufträge an den Berliner Erkennungsdienst herangetragen, die die Sicherung latenter daktylosko pischer Spuren beinhaltet. Dies ist jedoch mit herkömmlichen Untersuchungsmethoden und geräten nicht leistbar. In Anbetracht der immer größeren Bedeutung, die dem Sachbeweis in der Kriminalitätsbekämpfung zukommt, ist eine solche Anlage von zwingender Notwendigkeit. Es soll daher ein derartiges Gerät für das LKA 621 beschafft werden. Planungsunterlagen sind wegen Unterschreitung der 250 000 € Grenze nicht erforderlich. 812 35 Automatische Auswerteeinheit 042 Bei diesem System handelt es sich um eine spezielle Entwicklung zur automatisierten Suche nach Textilfaserbruchstücken. Das Gerät reduziert den erforderlichen Zeitaufwand im Vergleich zur konventionellen Methode erheblich und senkt die bisher durch die subjektive Selektion verursachte Fehlerquote. Ein solches Gerät soll deshalb für das LKA 33 beschafft werden. Planungsunterlagen sind wegen Unterschreitung der 250 000 € Grenze nicht erforderlich. 812 37 Rasterelektronenmikroskop 042 Das bei LKA PTU 22 (Physik, Elektrotechnik) vorhandene, 1990 beschaffte Gerätesystem hat das Ende für derartige Nutzungsgeräte üblichen Nutzungsdauer erreicht und soll deshalb durch ein Rasterelektronenmikroskop mit Mikroanalyse und automatisierter GSR Klassifizierung ersetzt werden. Planungsunterlagen vom 14. Mai 2001 über 307 000 € liegen vor. 812 38 Gaschromatograph mit Massenspektrometer 042 Die vorhandene im Bereich des LKA PTU 32 (Umwelt und Explosivstoffe) eingesetzte Gerätekonfiguration entspricht nicht mehr dem technischen Standard (Beschaffungsjahr 1987). Die Technik enthält zu viele mechanische Verschleißteile, die zu vermehrten Repara turen und damit zu Geräteausfall führen. Das Kosten Nutzen Verhältnis ist nicht mehr gegeben, die Anlage soll daher erneuert wer den. Planungsunterlagen sind wegen Unterschreitung der 250 000 € Grenze nicht erforderlich. 812 43 Mobiles Massenspektrometer 042 Das mobile Massenspektrometer MM 1 „Spürfuchs“ ist Teil der umfangreichen mobilen Analyseausrüstung für den Messtrupp des LKA PTU 14 (Spezialtechnik). Es wird im Jahr 2002 17 Jahre alt sein und ist damit nicht nur technologisch veraltet, sondern auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr sinnvoll zu betreiben. Eine Ersatzbeschaffung ist daher dringend angezeigt. Planungsunterlagen sind wegen Unterschreitung der 250 000 € Grenze nicht erforderlich. 812 60 Digitales Daten und Sprechfunksystem für alle BOS (TETRA 25) 042 Dem im öffentlichen Mobilfunkmarkt stattfindenden Wandel von analoger zu digitaler Technik können sich die Behörden und Organi sationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) nicht verschließen, da die dort vorhandene BOS Sprechfunktechnik dem Entwicklungsstand der 70er Jahre entspricht. Geräte dieser Technik werden den heutigen Forderungen der Anwender –insbesondere im Vergleich zur Leistungsfähigkeit digitaler Funknetze nicht mehr gerecht. Hinzu kommt, dass die Weiterentwicklung der analogen Funktechnik nur noch in geringem Umfang vorangetrieben wird, da es keine perspektivischen Horizonte und keine weiteren Möglichkeiten zur Ko steneinsparung gibt. Verbesserungen in Effektivität und Sicherheit können derzeit nur durch teure und taktisch/betrieblich unzurei chende Zusatzmodule (z.B. Sprachverschleierung und Kryptierungsmodule) oder Outsourcing (z.B. öffentliche Mobilfunknetze und Datennetze) erreicht werden. Deshalb entwickeln die deutschen BOS derzeit Konzepte zur Abdeckung des Funkkommunikationsbedarfs durch Einführung eines digitalen Sprech und Datenfunksystems auf Basis des europäischen Standards TETRA 25. Die Polizei Berlin wurde durch die Se natsverwaltung für Inneres beauftragt, ein digitales Funknetz für die Sicherheitsbehörden des Landes Berlin zu planen. 665.000 200.000 116.858,76 175.000 128.000 307.000 112.000 128.000 700 000 € 700 000 € 700 000 € 700 000 € 188.605,35

304

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 60
Die daraus resultierende Beschaffungsmaßnahme gliedert sich in zwei Hauptaktivitäten: Aufbau des Netzes (Funkinfrastruktur für ein stadtweites TETRA 25 – Funknetz) für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheits aufgaben (BOS), Ausstattung mit Endgeräten für die Berliner Polizei. Beim Aufbau des Netzes wird Vorsorge für den Kommunikationsbedarf der anderen Sicherheitsbehörden (z.B. Feuerwehr, Hilfsorga nisationen, Justiz, Bundesbehörden) getroffen. Die Beschaffung von Funkgeräten für diese Behörden geschieht im Rahmen der Haushaltsanmeldungen dieser Behörden nach Bedarf bzw. Restlebensdauer der vorhandenen Funkgeräte. Die Gesamtkosten der Maßnahme wurden mit 41 415 000 € ermittelt. Die Maßnahme soll in 2 Stufen (Aufbau der ortsfesten Infrastruktur dann Ausstattung mit Endgeräten für die Berliner Polizei) erfolgen. Abhängig vom Ergebnis eines Interessenbekundungsverfahrens auf Bundesebene und der etwaigen Entscheidung über ein Betrei bermodell wird die Veranschlagung (Höhe und Art der Jahresraten) neu zu überdenken sein. Die Maßnahme ist ausnahmsweise nach § 24 Abs. 3 LHO veranschlagt, da eine bundesweite Abhängigkeit mit den Beschaffungen anderer Bundesländer und Sicherheitsbehörden besteht. Sperrvermerk: Mit Ausnahme der Ausgaben für die Zentralstelle für die Vorbereitung eines bundesweit einheitlichen digitalen Sprech und Daten funksystem (ZED) sind die Ausgaben gesperrt. Die Priorität der Maßnahme erfordert eine beschleunigte Realisierung. Finanzierung: Finanziert 2001................................................................................................................................................... Ansatz 2002 ....................................................................................................................................................... Ansatz 2003 ....................................................................................................................................................... Restkosten ab 2004 ........................................................................................................................................... 117 000 € 665 000 € 200 000 € 40 633 000 € 41 415 000 € 812 68 Ortsfeste Befehlsstellen in den Direktionen 042 Jede der 7 örtlichen Direktionen ÖS/SV soll mit einer eigenen Befehlsstelle ausgestattet werden. Die ermöglicht die Führung von Ein sätzen jeweils unter eigener Leitung. Durch die entstehende räumliche Nähe zum Einsatzort können die Führungsaufgaben effektiver wahrgenommen werden. Die ermittelten Gesamtkosten von rd. 1 150 000 € beinhalten die Fernmeldeausstattung Draht, die PC Ausstattung mit sonstigen technischen Geräten (Funk , Aufzeichnungsgeräte usw.). 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 042 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes 1 Elektronisches Geschwindigkeitsmessgerät ................................................................................................... 1 Simultanschießanlage ..................................................................................................................................... 1 Digitale Bildbearbeitung.................................................................................................................................. 1 Röntgenröhre .................................................................................................................................................. 1 Kristall für leichte Elemente............................................................................................................................. 1 Stereo Mikroskop ........................................................................................................................................... 1 Spektralphotometer ........................................................................................................................................ 1 REMEDI .......................................................................................................................................................... 1 Headspace GC ............................................................................................................................................... Erweiterung des Gerätebestandes 1 Spezialendoskop ............................................................................................................................................ 1 BSD 4 Segmenthalbleiterdetektor .................................................................................................................. 1 Sicherheitsstand mit Kontrolleinrichtung......................................................................................................... 1 Elektronische Schrotschussauswerteanlage ................................................................................................... 1 Durchlichtmikroskop ....................................................................................................................................... 1 Transpondersystem ........................................................................................................................................ 40 910 € 15 340 € 97 150 € 51 130 € 15 340 € 13 810 € 604 400 € rd. 605 000 € Erläuterungen 2003 Erneuerung der Gerätebestandes 51 130 € 66 470 € 38 350 € 23 010 € 10 230 € 17 900 € 25 570 € 97 150 € 40 910 € 605.000 1.128.000 692.838,47 383.000

305

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 79
2 Reprosäulen ................................................................................................................................................... 1 Videoschnittplatz S VHS/U matic................................................................................................................... 1 14 Ghz Fernsehübertragungsstrecke ............................................................................................................. 1 PC gestürzter Video und Audio Auswerteplatz ............................................................................................. 1 Geschwindigkeitsmessgerät........................................................................................................................... 1 Automatische Verkehrüberwachungskameras................................................................................................ 1 Video Laser Simultanschießanlage ................................................................................................................ 6 Tatortkameraausrüstungen............................................................................................................................. 1 Bildbearbeitungsystem Pictrostat................................................................................................................... 1 Color Negativ Entwicklungsmaschine............................................................................................................ 2 Digitale Kameras für Studio /Reprofotographie.............................................................................................. 1 Anlage zur Lösungsmittelrückgewinnung ....................................................................................................... 2 Drahtlose Miniatur Video Sende und Empfangsanlagen............................................................................... 1 digitale Bildverarbeitungsanlage mit Peripherie.............................................................................................. 1 Projectina Docucenter .................................................................................................................................... 1 Splitterschutzanzug ........................................................................................................................................ 1 Thermodesorber............................................................................................................................................. 1 Atom Absorptions Spektrometer ................................................................................................................... 1Ionenchromatographanlage............................................................................................................................. 1 Videoprinter.................................................................................................................................................... 1 GC MSD System ........................................................................................................................................... 1 HPCL System................................................................................................................................................. Erweiterung des Gerätebestandes 1 Rotationsmotortisch ....................................................................................................................................... 1 Polylight.......................................................................................................................................................... 10 700 € 20 000 € 1 128 000 € 812 81 Integration der Teillichtbildvorzeigekartei 042 812 83 Polizeiliches Landessystem zur Information, Kommunikation und Sachbearbeitung (POLIKS BB/BR) 042 In einem Maßnahmenbündel wird zur Effizienzsteigerung der polizeilichen Arbeit und unter Einbeziehung der Bürokommunikation so wie bei gleichzeitiger Integration der verschiedenen polizeilichen Datennetze ein umfassendes DV System mit multifunktionalen Ar beitsplätzen geschaffen werden. Damit soll u. a. auch den Erfordernissen des INPOL Neukonzepts, der veränderten Rechtslage (ASOG, BDSG), einer Ablösung des ISVB und den neu definierten polizeifachlichen Bedürfnissen nicht zuletzt auch aufgrund des Re gierungsumzuges entsprochen werden. Das neue IuK Verfahren wird unter Berücksichtigung der Erfahrungen und Planungen anderer Bundesländer entwickelt. Es ist vorgesehen, für die jeweils anstehenden Unterprojekte (Module) jeweils aktuelle Planungsunterlagen zu fertigen; wegen der Komplexität der Gesamtmaßnahme ist es nämlich praktisch unmöglich, eine alles integrierende Planungsunterlage zu erstellen, die sämtliche Aspekte, Abhängigkeiten, Eventualitäten, geschweige denn technische Neuerungen auch nur halbwegs erfasst. Insofern liegen vor: eine Planungsunterlage (Rahmenmaßnahmenbeschreibung) für das Gesamtprojekt vom 12. Oktober 1998 über 63 656 000 €, eine Teil Planungsunterlage vom 12. Oktober 1998 über 1 604 000 €, eine Teil Planungsunterlage vom 13. April 1999 über 29 655 000 € (für die Maßnahmen der Jahre 1999–2001). Eine Teilplanungsunterlage vom 3. Mai 2002 über 43 591 000 € (für die Maßnahmen der Jahre 2002–2005) Finanzierung: finanziert bis einschließl. 2001............................................................................................................................ Ansatz 2002 ....................................................................................................................................................... Ansatz 2003 ....................................................................................................................................................... Restkosten ab 2004 ........................................................................................................................................... 27 245 000 € 14 221 000 € 12 019 000 € 19 351 000 € 72 836 000 € 812 85 Telekommunikationsüberwachung 042 Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft werden von der Polizei Maßnahmen der Telekommunikationsüberwachung (insbesondere im Bereich der Schwerkriminalität) durchgeführt. Es zeigte sich, dass wegen wachsender Fallzahlen bei TÜ Maßnahmen ein erhöhter Bedarf von Aufzeichnungs und Auswertegeräten besteht. Außerdem ist es dringlich erforderlich, die einem hohen Verschleiß unterworfen Geräte auszutauschen. In einer ersten Stufe, die bereits Gegenstand einer entsprechenden Erörterung im Hauptausschuss war, in deren Folge im Jahre 2001 außerplanmäßig Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 1 841 000 € (= 3,6 Mio DM) als Jahresbetrag für 2002 erteilt wurden, sollen die bisherigen Anlagen ersetzt, die Auswertplätze der Sacharbeiter mit Standard PC’s bzw. Notebooks bestückt und mit der 1.841.000 14.221.000 12.019.000 10.225.837,62 204.438,71 51 200 € 41 000 € 38 000 € 31 000 € 51 000 € 133 000 € 66 500 € 46 000 € 41 000 € 38 400 € 61 400 € 7 000 € 62 000 € 76 500 € 59 000 € 36 000 € 25 600 € 51 000 € 61 400 € 17 900 € 61 400 € 41 000 €

306

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 85
Überwachungsanlage vernetzt werden. Dabei werden die bisherigen Leistungsmerkmale optimiert und die Kapazität erhöht. Hierfür liegen Planungsunterlagen vom 11. Juli 2001 über 1 841 000 € vor. 812 86 PELZ II 042 Stufenweise müssen die IuK Systemkomponenten der Funkbetriebszentrale erneuert werden. Außerdem wäre es dringend erforder lich, die dv technische Unterstützung mit Zielrichtung auf einen Ein Mann Arbeitsplatz weiterzuentwickeln. Während der Austausch der Systemkomponenten Notrufabfrageeinrichtung, Tondokumentationsanlagen und unterbrechungsfreie Stromversorgung aufgrund des Alters der Anlagen und der besonderen Anforderungen an die technische Zuverlässigkeit einer Funk betriebszentrale zwingend erforderlich ist, ist die Erweiterung der DV Unterstützung in der Fubz Voraussetzung für die Einführung des Ein Mann Arbeitsplatzes im Bereich der Einsatzleitplätze. Teilplanungsunterlagen vom 26. März 1998 über 1 202 000 € für die IuK Systemkomponenten liegen vor. Teilplanungsunterlagen für die DV Unterstützung vom 20. Februar 2002 über 4 192 500 € liegen vor. Die Realisierung der ersten Stufe (IuK Systemkomponenten) wird entgegen der ursprünglichen Planung erst im Jahr 2002 abge schlossen werden können. Realisierungsphase der DV Unterstützung wird aus finanziellen Gründen derzeit nicht begonnen werden können und wird ausgesetzt. Stattdessen wird ab 2003 der Austausch von Alt DV Komponenten begonnen. Es ist hierzu zunächst nur ein Betrag im Jahr 2003 berücksichtigt; die Planung für die Folgejahre wird noch anzupassen sein. Eine Planungsunterlage für diese Maßnahme vom 3. April 2002 über 791 000 € liegt vor. Finanzierung: bis einschl. 2001 ................................................................................................................................................ Ansatz 2002 ....................................................................................................................................................... Ansatz 2003 ....................................................................................................................................................... Restkosten ab 2004 (noch nicht ermittelt).......................................................................................................... 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 042 Beschaffung kleinerer IT Netze (Server, Netztechnik, Endgeräte – PC –, Software, Arbeitsplatzausstattungen) sowie zusätzlicher End geräte und damit zusammenhängender Netztechnik, überwiegend zur verbesserten Ausstattung von vollzugspolizeilichen Dienststel len in der Kriminalitätsbekämpfung, aber auch zur Effizienzsteigerung in anderen Bereichen, u. a. zur Realisierung der Mum mert+Partner Empfehlungen, und zur weiteren Umsetzung der Verwaltungsreform Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes Beschaffung diverser IuK Geräte (Drucker, Server, PC usw.) insbesondere 1. Restabwicklung von Beschaffungen .............................................................................................................. 2. Notebooks für LKA 22.................................................................................................................................... 3. Kommunikationssystem Fernschreibwesen ................................................................................................... 4. AFIS Komponenten........................................................................................................................................ 5. Kommunikation der Vorgangsverwaltung für LKA 631 (1 Server, 4 PC, 5 Notebooks) ................................... 6. Beratungsstelle für LKA 14 (1 Server, 5 PC)................................................................................................... 7. Teilmaßnahmen PC und Softwareausstattung für die Lagezentrale (LSALZ) (1 Server, 5 PC) ........................ 110 000 € 14 000 € 100 000 € 86 000 € 53 000 € 24 000 € 22 000 € 409 000 € Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestands 1. LZ Befehlsstelle – Stufe 1 – (1 Server, 6 PC, Monitore, Beamer, Vernetzung) ................................................ 2. VU Urs Verfahren (Server, 6 PC, Vernetzung) – Teilstufe – ............................................................................ 3. Ablösung von Alttechnik beim LKA 21 (1 Server, 4 PC, Netztechnik)............................................................. 4. PTU Werkzeugspurensammlung (1 Server, 8 PC, Netzwerk, Arbeitsplatzkosten).......................................... Erweiterung des Gerätebestands 5. LZ Befehlsstelle Stufe2/Teilstufe (5 PC, 1 Notebook, 5 Beamer, Hard /Software, Möbel, Vernetzung).......... 6. Vorgangsverwaltung, Steuerung beim LSA Teilstufe (1 Server, 20 PC, Hard /Software, Möbel, Vernet zung) ....... 7. LKA 211 (Server, PC, Hard /Software, Möbel, Vernetzung)............................................................................ 8. LKA 32 (1 Server, 2 PC, Hard /Software, Möbel, Vernetzung)........................................................................ 28 000 € 48 000 € 14 500 € 14 500 € 265 000 € 39 000 € 21 500 € 19 500 € 80 000 € 409.000 265.000 1 047 000 € 511 000 € 500 000 € – 1.746.883,33 511.000 500.000 524.923,01

307

05 31
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

Σ

SUMME DER AUSGABEN

798.874.000

804.446.200

792.634.377,96 R 64.478,80

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... Verpflichtungsermächtigungen.............................

7.561.700 798.874.000 791.312.300 4.000.000

7.561.700 804.446.200 796.884.500 6.208.000

12.047.861,91 792.698.856,76 780.650.994,85

308

309

05 38
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin – Direktion 6 –
10243, Wedekindstr. 10

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 38 ist im Zuge der Verwaltungsreform (Bildung von Leistungs und Verantwor tungszentren – LUV – bzw. Serviceeinheiten – SE –) im Jahr 2001 neu eingerichtet worden. Es enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen des LUV Polizeidirektion 6. Die Direktion 6 hat in den Grenzen der Bezirke Friedrichshain, Lichtenberg, Treptow und Köpe nick die Aufgaben zu erfüllen, die der Polizeibehörde aufgrund von Rechtsvorschriften übertra gen worden sind. Dazu gehören: 1. Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, die unaufschiebbar not wendig erscheinen (§ 1 Abs. 1 und 3 sowie § 5 Abs. 1 i. V. mit § 4 ASOG), 2. Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, soweit sie der Polizei durch Rechts vorschriften übertragen sind (§ 1 Abs. 2 ASOG), 3. Erfüllung der Ordnungsaufgaben, die dem Polizeipräsidenten nach § 23 des Zuständig keitskatalogs Ordnungsaufgaben (Anlage zu § 2 Abs. 4 Satz 1 ASOG) zugewiesen sind, 4. Vollzugshilfe für andere Berliner Behörden durch Anwendung unmittelbaren Zwangs (§ 1 Abs. 5 ASOG). Die genannten Aufgaben werden durch die Direktionsleitung mit Direktionsbüro sowie die Glie derungseinheiten Lagedienst, Dienstleistung, Verbrechensbekämpfung, Verkehrsdienst, Öffent liche Sicherheit sowie den sieben Abschnitten (A 61 – A 67) wahrgenommen.

310

311

05 38
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042

200

200

58,80

Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenordnung insbesondere für Fotokopien und die (vorübergehende) Aufbewahrung von Fund sachen. 111 49 Gebühren nach der Verordnung über die Erhebung von Gebühren im Umweltschutz 042 111 51 Gebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen 042 Benutzungsgebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen, insbesondere im Zusammenhang mit hilflosen Personen. 111 53 Gebühren nach Bundesrecht 042 Gebühren nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr, insbesondere auch für die Erteilung von Anwohnerpar kausweisen. Es ist eine Einnahmesteigerung bei den Anwohnerparkausweisen zu erwarten. 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 042 Es werden im Wesentlichen nur Einnahmen aus Zwangsgeldern nach Aufenthaltsverboten erwartet. 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 Verkauf von Altmaterial und Verpflegungsbeständen. 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände................................................................................................................... Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € 300 300 200 200 4.700 4.700 100 100 515.000 515.000 406.399,74 17.400 17.400 13.521,63 200 200

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

538.100

538.100

419.980,17

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 042 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 6.973.000 6.959.000 6.868.248,00 281.000 289.000 274.828,79 58.107.000 59.850.000 56.802.469,29

312

05 38
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
36.900

vorl. Ist / € 2003
38.100

2001
36.169,24

425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 042 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 042 443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

1.018.000

1.048.000

1.001.922,73

100

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 511 01 Geschäftsbedarf 042 1. Allgemeiner Bürobedarf ................................................................................................................................ 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten .............................................. 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik .................................................................................................................. 72 100 € 35 000 € 2 900 € 110 000 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042 Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Direktion 6 eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke 511 23 Postgebühren 042 Gebühren für Porti und Überweisungen 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 042 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib , Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst. 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042 1. Fernmeldeanlagen, Drahtlose Anlagen (Funk , Rundfunk und Fernsehgeräte, Lautsprecher sowie Antennenanlagen einschließ lich Zubehör) 2. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen einschließlich Reinigungsartikel) 3. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Registrierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Lami niergeräte, Vervielfältigungsgeräte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke) 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042 Allgemeiner Unterhaltungsbedarf für Wartung, Reparatur und Ersatzkauf von IuK Geräten bzw. Zubehör, die im Pilot LUV zur Umset zung der Verwaltungsreform in der Polizei eingesetzt werden. Die Veranschlagung der Mittel zur Unterhaltung (insbesondere War tung), zentraler Ressourcen erfolgt im Kapiteln 05 57. 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 100 100 23.400 23.400 216.858,94 89.000 89.000 160.823,44 288.000 237.000 29.989,49 1.700 1.700 2.416,16 80.800 80.800 80.783,71 6.100 6.100 10.287,52 38.300 38.300 54.953,97 110.000 110.000 89.552,79

313

05 38
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
450.000

vorl. Ist / € 2003
450.000

2001
599.444,47

514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 Treibstoffe und Öle für Polizeidienstfahrzeuge der Direktion 6. 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 Für Ersatzteile und Wartungskosten der Fahrzeuge der Direktion 6

229.000

229.000

228.568,06

Wegen der Alterstruktur des Fahrzeugbestandes ist auch weiterhin mit hohen Aufwendungen für die Instandsetzung der Polizeifahr zeuge zu rechnen, insbesondere da die Fahrzeuge häufig und auch mit hohem Aufwand repariert werden müssen. 514 29 Verbrauchsmittel für Bewaffnung und Einsatzgerät 042 Ausgaben insbesondere für Munition und Schießstandmaterial. Wegen der anstehenden Wälzung der Reizstoffwurfkörper, der geplanten Umstellung der Reizstoffsprühgeräte und insbesondere wegen des Ausgleichs der bisherigen Defizite und der schrittweisen Einführung der Deformationsmunition sind höhere Ausgaben zu erwarten. 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 042 Film und Fotomaterial ....................................................................................................................................... Ton /Videobandmaterial ..................................................................................................................................... 7 700 € 1 400 € 9 100 € 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 042 Erläuterungen 2002 Kosten für die Tätigkeit des Personalrates (§ 40 Abs.1 Satz 1 PersVG)..................... Entschädigungen für den Freiwilligen Polizeidienst (FPD).......................................... 400 € 23 900 € 24 300 € Die Ausgaben für die Tätigkeit des Personalrates dürfen zur Selbstbewirtschaftung zugewiesen werden. Erläuterungen 2003 Weniger wegen Verringerung von Aufgabeninhalten 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 042 Entschädigungen für Dolmetscher ....................................................................................................................................................... Sachverständige und Gutachter ......................................................................................................................... Zeugen ............................................................................................................................................................... 102 000 € 19 400 € 26 600 € 148 000 € 527 01 Dienstreisen für Mitglieder der Personalvertretungen 042 Dienstreisen von Personalratsmitgliedern zur Polizeiführungsakademie Münster sowie zur Teilnahme an Schulungs und Bildungsver anstaltungen (§ 42 Abs.3 PersVG). 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 1.600 1.600 1.410,12 200 200 1.418,58 148.000 148.000 148.661,69 Erläuterungen 2003 400 € – 400 € 24.300 400 33.533,50 1.000 1.000 25.000 25.000 33.179,98 9.100 9.100 17.268,61 65.400 65.400 56.127,32

314

05 38
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001

546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung).

Σ

SUMME DER AUSGABEN

68.007.000

69.700.400

66.748.916,40

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

538.100 68.007.000 67.468.900

538.100 69.700.400 69.162.300

419.980,17 66.748.916,40 66.328.936,23

315

05 41
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin – Landesschutzpolizeiamt Direktion ÖS/SV –
14163, Königstr. 5

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 41 ist im Zuge der Verwaltungsreform (Bildung von Leistungs und Verantwor tungszentren – LUV – bzw. Serviceeinheiten – SE –) im Jahr 2001 neu eingerichtet worden. Es enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen des LUV überörtliche Po lizeidirektion Öffentliche Sicherheit und Straßenverkehr. Die Direktion ÖS/SV (Direktion Spezialaufgaben der öffentlichen Sicherheit und des Straßenver kehrs) mit ihren Referaten Wasserschutzpolizei, Zentraler Verkehrsdienst, Polizeiliche Sonder dienste mit den Bereichen, Diensthundführer, Polizeihubschrauberstaffel und Einsatzkommando BVG sowie der Bereitschaftspolizei des Landes Berlin mit 2 Abteilungen hat mit ihren beson deren Einsatzformen und mitteln insbesondere folgende Aufgaben: 1. Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, die unaufschiebbar not wendig erscheinen (§ 1 Abs. 1 und 3 sowie § 5 Abs. 1 i. V. mit § 4 ASOG), 2. Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, soweit sie der Polizei durch Rechts vorschriften übertragen sind (§ 1 Abs. 2 ASOG), 3. Vollzugshilfe für andere Berliner Behörden durch Anwendung unmittelbaren Zwangs (§ 1 Abs. 5 ASOG), 4. länderübergreifende Unterstützungseinsätze gem. Art. 35 (2) und (3), 91 (1) und (2) sowie 115 f Abs. (1) Nr. 2 GG.

316

317

05 41
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042 Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenordnung, insbesondere für Fotokopien 111 51 Gebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen 042

200

200

3.616,37

1.062.000

1.062.000

835.443,85

Benutzungsgebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen, insbesondere im Zusammenhang mit dem ungerechtfertigten Alarmieren und Eigentumssicherungsmaßnahmen. Nach Auswertung des Kassenergebnisses zeichnet sich ab, dass die Einnahmeerwartungen des Vorjahres trotz Gebührenerhöhun gen nicht erfüllt werden. Im Hinblick auf die begrenzten Steuerungsmöglichkeiten und wegen gesunkener Zahlungsmoral der Ge bührenschuldner war der Ansatz daher zu mindern. 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 042 Verwarnungsgelder und Geldbußen aufgrund des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in Verbindung mit landesrechtlichen und bundesrechtlichen Gesetzen und Verordnungen, nach denen Zuwiderhandlungen als Ordnungswidrigkeit mit Verwarnungsgeld oder Geldbuße geahndet werden, sowie Zwangsgelder (Merkansatz). 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 Verkauf von Altmaterial, von ausgesonderten Gebrauchsgütern sowie von Diensthunden. 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 281 01 Ersatz von Ausgaben 042 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände................................................................................................................... Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € 300 300 85.000 85.000 56.124,76 2.600 2.600 1.124,84 5.400 5.400 703,03 100 100 1.725,99

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

1.155.600

1.155.600

898.738,84

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 042 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 042 100 100 2.090.000 2.013.000 2.058.686,48 175.000 180.000 171.102,06 71.740.000 73.892.000 70.298.792,55

318

05 41
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
732.000

vorl. Ist / € 2003
237.000

2001
721.173,11

426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 042 443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

100

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 511 01 Geschäftsbedarf 042 1. Allgemeiner Bürobedarf ................................................................................................................................ 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten .............................................. 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik .................................................................................................................. 84 000 € 49 000 € 2 000 € 135 000 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042 Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Polizeibehörde eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke 511 23 Postgebühren 042 Gebühren für Porti und Überweisungen 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 042 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib , Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst. Mehr gegenüber dem Rechnungsergebnis weil in 2001 noch nicht alle auf dieses Kapitel tatsächlich entfallenden Kostenanteile um gelegt werden konnten. 511 33 Haltung von Tieren 042 Es entstehen Aufwendungen für: 1. 2. 3. 4. Futterkosten sowie Reinigung, Versorgung und Pflege für 159 Diensthund Veterinärmedizin. Bedarf und Betreuung (Medikamente, tierärztliche Leistungen) Ausrüstungen für Diensthunde, Übungs und Stallgeräte Ersatzbeschaffung von Diensthunden 151.000 151.000 181.384,92 182.000 182.000 320.058,81 156.000 137.000 40.044,39 3.900 3.900 5.058,78 10.200 10.200 13.915,83 18.400 18.400 23.464,78 24.000 24.000 62.562,65 135.000 135.000 117.972,89

511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042

Unterhaltung € 1. Fernmeldeanlagen, Drahtlose Anlagen (Funk , Rundfunk und Fernsehgeräte, Lautsprecher sowie Antennenanlagen einschließlich Zubehör) ........................ 2. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen ein schließlich Reinigungsartikel)............................................................................. 3. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Regis trierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Laminiergeräte, Vervielfältigungsge räte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke) ...................................... 67 000

Beschaffung € 20 500

6 100

42 100

6 100

9 200

319

05 41
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 511 40
Unterhaltung € 79 200 Beschaffung € 71 800 79 200 151 000 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042 Allgemeiner Unterhaltungsbedarf für Wartung, Reparatur und Ersatzkauf von IuK Geräten bzw. Zubehör, die im Pilot LUV zur Umset zung der Verwaltungsreform in der Polizei eingesetzt werden. Die Veranschlagung der Mittel zur Unterhaltung (insbesondere War tung), zentraler Ressourcen erfolgt im Kapitel 05 57. Lediglich die laufende Unterhaltung konnte in ausreichendem Umfang Berücksichtigung finden. 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 042 Gebühren für die Anmietung von Leitungen zu Datenfernübertragung, insbesondere für das polizeiliche Datennetz. 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 Treibstoffe und Öle für Polizeidienstfahrzeuge der Direktion ÖS/SV und die Polizeihubschrauber. 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 Für Ersatzteile und Wartungskosten der Fahrzeuge und Boote der Dir ÖS/SV. 514 29 Verbrauchsmittel für Bewaffnung und Einsatzgerät 042 Ausgaben insbesondere für Munition und Schießstandmaterial. 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 042 Film und Fotomaterial ....................................................................................................................................... Ton /Videobandmaterial ..................................................................................................................................... 8 200 € 4 700 € 12 900 € 517 05 Feste Brennstoffe, Flaschengas für Heizzwecke 042 Der Ansatz musste aus dem Kapitel 05 31 hierher verlagert werden, da Ausgaben für feste Brennstoffe nur noch in diesem Kapitel anfallen (vgl. Erläuterung im Kapitel 05 31). 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 042 30.000 30.000 4.507,96 700 12.900 12.900 13.672,44 63.400 63.400 65.892,95 445.000 445.000 445.846,52 400.000 400.000 529.312,68 100 100 6.000 6.000 1.262,33 24.500 24.500 94.476,21

320

05 41
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

Lfd. Nr.

Lage des Gebäudes oder Grundstücks

Jahresmiete/ Nutzungsentgelt €

I. Diensträume in Gebäuden mit Nutzungsentgelt oder Miete 1. Diensträume – 2. Duldung von Antennenanlagen – 3. Objekte mit spezieller Zweckbestimmung 1. 2. 3. 4. 5. 6. Am Pichelsee 20 21 (DLRG Taucheinrichtung)................................................... Baumschulenstr. 1 1) ............................................................................................. Inselstr. 8 1) ........................................................................................................... Mertensstr. 140 1) .................................................................................................. Neues Ufer 1 1) ...................................................................................................... Osdorfer Straße (Hubschrauberlandeplatz)........................................................... 4 550 5 000 5 000 7 650 7 650 150 30 000
1)

Wasserfläche — Nachrichtlich — Miet / Nutzfläche *) m2

Lfd. Nr.

Lage des Gebäudes oder Grundstücks

II. Grundstücke und Dienstgebäude im Vermögen des Polizeipräsidenten in Berlin 1. Koenigsallee 75 .......................................................................................................................................... III. Räume und Grundstücke im Vermögen Dritter – * Flächen noch nicht ermittelt 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 042 Gerichts , Notariats , Gerichtsvollziehung , Vermessungs und ähnliche Kosten. Zu Lasten dieses Titels sind auch interne Verrechnungen an die Verwaltungsgerichtsbarkeit (Kapitel 06 29) und an der Arbeitsge richtsbarkeit (Kapitel 11 85) zu begleichen. Aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse ist ein Merksatz vorzusehen 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 042 Kosten für die Tätigkeit des Personalrates (§ 40 Abs.1 Satz 1 PersVG) Die Ausgaben für die Tätigkeit des Personalrates dürfen zur Selbstbewirtschaftung zugewiesen werden. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 042 Entschädigungen für Dolmetscher....................................................................................................................................................... Sachverständige und Gutachter......................................................................................................................... Zeugen............................................................................................................................................................... 12 300 € 1 500 € 100 € 13 900 € 527 01 Dienstreisen für Mitglieder der Personalvertretungen 200 200 428,43 13.900 13.900 10.485,16 400 400 306,78 100 100 1.000 1.000 38.100 38.100 38.896,28
)

–

–

321

05 41
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

Dienstreisen von Personalratsmitgliedern zur Polizeiführungsakademie Münster und Wasserschutzpolizeischule Hamburg sowie zur Teilnahme an Schulungs und Bildungsveranstaltungen (§ 42 Abs.3 PersVG). 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 540 10 Dienstleistungen 042 Für Flugsicherungsgebühren. 540 12 Ersatzvornahmen 042 Ersatzvornahmen aufgrund des Verwaltungsvollstreckungsgesetzes und Ausführung von Maßnahmen durch Beauftragte nach §§ 15 und 59 ASOG. 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 632 07 Anteil an gemeinsamen Einrichtungen der Länder 042 Anteil Berlins an den Kosten der Wasserschutzpolizeischule Hamburg........................................................................................................... der als Ländereinrichtung betriebenen Werftanlage Diepensee.......................................................................... 146 000 € 314 000 € 460 000 € 681 23 Ehrungen, Preise 042 Preise für besondere Leistungen von Diensthunden (vgl. auch Erläuterung im Kapitel 05 31). 811 10 Polizeiboote 042 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 042 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestands 1 Szintillationsmessgerät Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestandes 1 Außenbordmotor 1 Flussradaranlage 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 042 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes DV System Verkehrswarndienst für den Bereich Dir ÖS/SV VKD – Fortsetzung – (1Server inkl. Softwaresystem, 5 PC inkl. Drucker, Netzwerkzubehör) Erläuterungen 2003 Erweiterung des Gerätebestandes Technische Unterstützung im Bereich Personalsteuerung (3 PC – inkl. Drucker , 1 Datenbankserver, Netzwerkzubehör, Vernetzung, Arbeitsplatzkosten) 24.000 25.000 64.249,20 10.000 30.000 6.015,80 377.211,73 500 200 36,81 460.000 460.000 490.752,81 100 100 507.000 507.000 422.900,90 10.200 10.200 7.719,09 1.900 1.900 2.736,34

322

05 41
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

Σ

SUMME DER AUSGABEN

77.467.600

79.053.700

76.590.927,67

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

1.155.600 77.467.600 76.312.000

1.155.600 79.053.700 77.898.100

898.738,84 76.590.927,67 75.692.188,83

323

05 48
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin – Landeskriminalamt Abt. 5 –
12101, Platz der Luftbrücke 6

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 48 ist im Zuge der Verwaltungsreform (Bildung von Leistungs und Verantwor tungszentren – LUV – bzw. Serviceeinheiten – SE –) im Jahr 2001 neu eingerichtet worden. Es enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen des LUV LKA 5. Die Abteilung 5 des Landeskriminalamts Berlin – Polizeilicher Staatsschutz – hat insbesondere folgende Aufgaben: 1. Verfolgung von Straftaten – – – – – die politisch motiviert sind des Landesverrats und der Spionage des Extremismus/Terrorismus von links des Extremismus/Terrorismus von rechts des Extremismus/Terrorismus von Ausländern

soweit sie der Polizei durch Rechtsvorschriften übertragen sind (§ 1 Abs. 2 ASOG, § 163 StGB, Strafrechtliche Nebengesetze), 2. Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, – die aus politischer Motivation der Gefährder entstehen – die aus dem Extremismus/Terrorismus von links/rechts und Ausländern resultieren – durch Maßnahmen des Personen und Zeugenschutzes (§ 1 Abs. 1 und 3 sowie § 5 Abs. 1 i.V. mit § 4 ASOG), 3. Erfüllung von Ordnungsaufgaben – des Vereins und Versammlungsrechts und des Pressegesetzes sowie – des Waffenrechts soweit sie der Polizei nach Nr. 23 des Zuständigkeitskatalogs Ordnungsaufgaben (Anlage zu § 2 Abs. 4 Satz 1 ASOG) zugewiesen sind. Das LKA 5 ist ab dem Jahr 2001 ein Leistungs und Verantwortungszentrum (LUV) in Form ei nes Pilotprojektes und nimmt als solches dezentrale Fach und Ressourcenverantwortung in dem im Kapitel 05 48 ausgewiesenen Rahmen wahr.

324

325

05 48
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042

200

200

Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenordnung, insbesondere für Fotokopien und die (vorübergehende) Aufbewahrung von Fundsachen. 111 49 Gebühren nach der Verordnung über die Erhebung von Gebühren im Umweltschutz 042 Gebühren für die Erteilung von Jagdscheinen. 111 53 Gebühren nach Bundesrecht 042 Gebühren nach der Vierten Verordnung zum Sprengstoffgesetz, der Kostenverordnung zum Waffengesetz. 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 042 Verwarnungsgelder und Geldbußen aufgrund des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in Verbindung mit landesrechtlichen und bun desrechtlichen Gesetzen und Verordnungen, nach denen Zuwiderhandlungen als Ordnungswidrigkeiten mit Verwarnungsgeld oder Geldbuße geahndet werden, insbesondere im Zusammenhang mit dem Versammlungswesen und presserechtlichen Vorschriften. 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 042 Aufgrund der derzeitigen Erkenntnisse kann mit minimalen Einnahmen gerechnet werden. 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 Verkauf von Altmaterial, Asservaten und Abfällen, von ausgesonderten Gebrauchsgütern. 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände................................................................................................................... Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € 300 300 200 200 1.200 1.200 100 100 71.100 71.100 28.419,19 53.700 53.700 214.395,62 76.700 76.700 71.226,79

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

203.500

203.500

314.041,60

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 1.298.000 1.257.000 1.277.939,31 17.464.000 17.988.000 17.112.876,99

326

05 48
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003
100

vorl. Ist / € 2001

443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 511 01 Geschäftsbedarf 042 30.100

30.100

25.591,56

1. Allgemeiner Bürobedarf ................................................................................................................................ 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten .............................................. 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik ..................................................................................................................

18 500 € 10 800 € 800 € 30 100 €

511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042

6.000

6.000

8.981,19

Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Polizeibehörde eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke. 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 042 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib , Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst. Mehr gegenüber dem Rechnungsergebnis, weil im Jahr 2001 noch nicht alle auf dieses Kapitel entfallenden Kostenanteile umgelegt werden konnten. 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042 Unterhaltung € 1. Fernmeldeanlagen, Drahtlose Anlagen (Funk , Rundfunk und Fernsehgeräte, Lautsprecher sowie Antennenanlagen einschließlich Zubehör) ........................ 2. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen ein schließlich Reinigungsartikel)............................................................................. 3. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Regi strierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Laminiergeräte, Vervielfältigungs geräte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke) .................................. 16 900 Beschaffung € 6 100 56.200 56.200 92.987,64 146.000 82.000 40.439,27 2.400 2.400 4.626,54 3.000 3.000 4.519,07

3 400

24 000

2 300 22 600

3 500 33 600 22 600 56 200

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042

13.800

13.800

167.494,91

Allgemeiner Unterhaltungsbedarf für Wartung, Reparatur und Ersatzkauf von IuK Geräten, bzw. Zubehör die im Pilot LUV zur Umset zung der Verwaltungsreform in der Polizei eingesetzt werden. Die Veranschlagung der Mittel zur Unterhaltung (insbesondere War tung), zentraler Ressourcen erfolgt im Kapitel 05 57. Lediglich die laufende Unterhaltung konnte in ausreichendem Umfang Berücksichtigung finden.

327

05 48
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001

511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 Treibstoffe und Öle für Polizeidienstfahrzeuge des LKA 5. 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 Für Ersatzteile und Wartungskosten der Fahrzeuge des LKA 5. Wegen der Alterstruktur des Fahrzeugbestandes ist auch weiterhin mit hohen Aufwendungen für die Instandsetzung der Polizeifahr zeuge zu rechnen, insbesondere da die Fahrzeuge häufig und auch mit hohem Aufwand repariert werden müssen. 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 042 Film und Fotomaterial ....................................................................................................................................... Ton /Videobandmaterial ..................................................................................................................................... 4 800 € 4 700 € 9 500 € 518 02 Mieten für Fahrzeuge 042 Interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks und für Zahlungen an Dritte (Anmietung von geschützten Fahrzeugen). Vgl. auch Erläuterungen im Kapitel 05 31. 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 042 Entschädigungen für Dolmetscher ....................................................................................................................................................... Sachverständige und Gutachter ......................................................................................................................... Zeugen .............................................................................................................................................................. 25 600 € 100 € 1 700 € 27 400 € 527 00 Dienstreisen 042 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts. 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 811 23 Sonderfahrzeuge 042 Unter Berücksichtigung der Hauptstadtfunktion Berlins und der zunehmenden Konzentration von Bundesbehörden und organen in dieser Stadt kommt der Begleitung und dem adäquaten Schutz hochrangiger Personen ständig steigende Bedeutung zu. Die Bereit stellung einer erheblichen Zahl von Sonderfahrzeugen (hier: geschützte Pkw) bzw. die Aufrechterhaltung ihrer Einsetzbarkeit ist daher zwangsläufig. Es soll deshalb das Erneuerungsprogramm fortgeführt und weitere Fahrzeuge ersetzt werden (für Baujahr 1986 bzw. 1987). Im Rahmen der Ausschreibungen soll auch die Wirtschaftlichkeit einer eventuellen Sonderfinanzierung geprüft werden. 256.000 256.000 475.095,23 100 100 400 400 791,43 131.000 131.000 207.532,16 27.400 27.400 33.562,40 1.000 1.000 8.000 8.000 14.545,43 100 100 2.175,01 9.500 9.500 3.552,88 206.000 206.000 230.865,48 140.000 140.000 153.916,27

328

05 48
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 811 23
Planungsunterlagen vom 20. Juni 2001 und vom 25. Februar 2002 über je 256 000 € liegen vor. 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 042 Erläuterungen 2002 Erweiterung des Gerätebestandes 1 Tag /Nachtsichtgläser Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestandes 1 Nachtsichtgerät 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 042 Erneuerung des Gerätebestandes Teilmaßnahme „Einführung eines DV gestützten Aktensystems“ im Rahmen der technischen Unterstützung der Neuorganisation der Polizei (1 Server inkl. Softwaresystems, 3 PC inkl. Drucker, Netzwerkzubehör/Vernetzung, Arbeitsplatzkosten) 25.000 5.000 8.000

Σ

SUMME DER AUSGABEN

19.829.100

20.226.200

19.857.492,77

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

203.500 19.829.100 19.625.600

203.500 20.226.200 20.022.700

314.041,60 19.857.492,77 19.543.451,17

329

05 52
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin – Landespolizeischule –
13589, Radelandstr. 21

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 52 ist im Zuge der Verwaltungsreform (Bildung von Leistungs und Verantwor tungszentren – LUV – bzw. Serviceeinheiten – SE –) im Jahr 2001 neu eingerichtet worden. Es enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen der SE LPS. Das Kapitel beinhaltet die Einnahmen und Ausgaben der Landespolizeischule. Die Landespoli zeischule ist ein eigenständiges Amt, das für die Aus und Fortbildung sowie für Werbung und Einstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeivollzugsdienstes sowie des Verwal tungsdienstes zuständig ist.

330

331

05 52
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042 Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenordnung insbesondere für Fotokopien 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 042

200

200

100

100

Aufgrund der jetzigen Einschätzung kann mit minimalen Einnahmen gerechnet werden. 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 Verkauf von Altmaterial und von ausgesonderten Gebrauchsgütern. 125 32 Entgelte des Personals für Unterkunft und andere Leistungen 042 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 231 01 Ersatz von Ausgaben durch den Bund 042 Verrechnung der Kosten von Lehrgängen an Ausbildungsstätten des Bundes. 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände................................................................................................................... Archive und Sammlungsgegenstände ................................................................................................................ Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 100 € 100 € 2 500 € 100 € 2 800 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 523 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 2 500 € 100 € 2 800 € 2.800 2.800 6.135,50 2.600 2.600 2.029,32 200 200 49.347,08 1.100 1.100

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

7.000

7.000

57.511,90

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 422 21 Bezüge der Anwärter/Anwärterinnen 042 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 042 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 425 21 Ausbildungsvergütungen (Angestellte) 042 171.000 175.000 168.264,09 3.626.000 3.558.000 3.571.951,51 122.000 126.000 119.266,52 23.985.000 24.465.000 23.502.723,57 14.267.000 14.695.000 14.008.693,66

332

05 52
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
95.000

vorl. Ist / € 2003
95.000

2001
94.973,34

425 22 Ausbildungsvergütungen (Praktikanten/Praktikantinnen, Volontäre/Volontärinnen) 042 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 042 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 042

334.000

344.000

328.299,36

60.400

60.400

60.372,58

Honorare für fachliche Weiterbildung der Dienstkräfte der Polizei sowie für Aufbereitung und Ausstellung polizeigeschichtlicher Ge genstände 443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 511 01 Geschäftsbedarf 042 1. Allgemeiner Bürobedarf ................................................................................................................................ 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten .............................................. 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik .................................................................................................................. 16 800 € 9 800 € 1 700 € 28 300 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042 Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Polizeibehörde eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke 511 23 Postgebühren 042 Gebühren für Porti und Überweisungen 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 042 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib , Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst. 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042 Unterhaltung € 1. Fernmeldeanlagen, Drahtlose Anlagen (Funk , Rundfunk und Fernsehgeräte, Lautsprecher sowie Antennenanlagen einschließlich Zubehör).............................. 2. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen ein schließlich Reinigungsartikel) .................................................................................. 3. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Regi strierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Laminiergeräte, Vervielfältigungsge räte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke) ........................................... 19 600 Beschaffung € 6 700 72.600 72.600 89.124,00 50.600 50.600 8.722,02 900 900 1.285,51 97.100 97.100 96.720,68 3.100 3.100 16.412,33 7.000 7.000 18.481,48 28.300 28.300 48.215,84 100

8 700

26 100

4 900 33 200

6 600 39 400 33 200 72 600

333

05 52
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042

17.300

17.300

8.434,62

Allgemeiner Unterhaltungsbedarf für Wartung, Reparatur und Ersatzkauf von IuK Geräten bzw. Zubehör, die in der Pilot SE zur Um setzung der Verwaltungsreform in der Polizei eingesetzt werden. Die Veranschlagung der Mittel zur Unterhaltung (insbesondere War tung), Erneuerung und Erweiterung zentraler Ressourcen erfolgt im Kapitel 05 57. 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 Treibstoffe und Öle für Polizeidienstfahrzeuge der Landespolizeischule 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 Für die Ersatzteile und Wartung der Fahrzeuge der Landespolizeifahrschule. 514 29 Verbrauchsmittel für Bewaffnung und Einsatzgerät 042 Ausgaben insbesondere für Munition und Schießstandmaterial. 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 042 Film und Fotomaterial ....................................................................................................................................... Ton /Videobandmaterial ..................................................................................................................................... 3 000 € 4 900 € 7 900 € 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 042 Lfd. Nr. Lage des Gebäudes oder Grundstücks Jahresmiete/ Nutzungsentgelt € I. Diensträume in Gebäuden mit Nutzungsentgelt oder Miete 1. Diensträume – 2. Duldung von Antennenanlagen – 3. Objekte mit spezieller Zweckbestimmung 1. Kallinchen (Fahrsicherheitstrainingsanlage)................................................................................................. 2. Kurt Schumacher Damm 41 (Schwimmhalle) ............................................................................................. 100 700 1 300 102 000 — Nachrichtlich — 102.000 102.000 109.888,36 7.900 7.900 3.767,68 228.000 228.000 187.095,28 40.200 40.200 45.647,78 50.000 50.000 61.556,69 100 100

Lfd. Nr.

Lage des Gebäudes oder Grundstücks

II. Grundstücke und Dienstgebäude im Vermögen des Polizeipräsidenten in Berlin – III. Räume und Grundstücke im Vermögen Dritter 1. Olympiastadion (Sportanlagen) 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 90.000 90.000 106.698,47

334

05 52
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.000

vorl. Ist / € 2003
1.000

2001

519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 523 02 Ergänzung und Unterhaltung des Bestands 042 Für die Fortführung und Pflege der Polizeihistorischen Sammlung 523 90 Archiv und Sammlungsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

300

300

139,47

2.500

2.500

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 525 01 Aus und Fortbildung 042 Entgelte für die Benutzung von Schwimmbädern .............................................................................................. Teilnahmegebühren anlässlich von Dienstreisen zur Aus und Fortbildung........................................................ Gebühren für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen auch im Zusammenhang mit der Verwaltungsreform ............................................................................................................................................. Externe Fahrschulausbildungen ........................................................................................................................ Trainingsseminare für interkulturelle Bildung...................................................................................................... 63 000 € 61 000 € 31 000 € 50 000 € 21 000 € 226 000 € 525 02 Sport 042 Für die Unterhaltung und Beschaffung von Sportgeräten sowie die Ausrichtung von Vergleichswettkämpfen. 525 07 Lernmittel 042 525 08 Lehrmittel, Unterrichtsmaterial 042 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 042 Maßnahmen der Aus und Fortbildung auf dem Gebiet der IuK Technik 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 042 Gerichts , Notariats , Gerichtsvollziehungs , Vermessungs und ähnliche Kosten. Zu Lasten dieses Titels sind auch interne Verrechungen an die Verwaltungsgerichtsbarkeit (Kapitel 06 29) und an die Arbeitsgerichts barkeit (Kapitel 1185) zu begleichen. 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 042 Kosten für die Tätigkeit des Personalrates (§ 40 Abs.1 Satz 1 PersVG) Die Ausgaben für die Tätigkeit des Personalrates dürfen zur Selbstbewirtschaftung zugewiesen werden. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 042 Aufgrund der derzeitigen Erkenntnisse in der Haushaltswirtschaft entstehen Ausgaben in geringer Höhe; es war daher ein Merkansatz vorzusehen. 527 00 Dienstreisen 042 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts. 527 01 Dienstreisen für Mitglieder der Personalvertretungen 042 Dienstreisen von Personalratsmitgliedern zur Polizeiführungsakademie Münster sowie zur Teilnahme an Schulungs und Bildungsver anstaltungen (§ 42 Abs.3 PersVG). 200 200 2.200 2.200 1.798,56 100 100 400 400 409,03 800 800 319,56 700 700 10.744,91 12.800 12.800 8.464,97 500 500 438,47 15.300 15.300 13.358,59 226.000 226.000 268.469,41

335

05 52
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
118.000

vorl. Ist / € 2003
118.000

2001
144.040,56

527 02 Dienstreisen für Aus und Fortbildung 042

Für die Aus und Fortbildung an der PFA Münster, den BGS Schulen, der WSP Schule Hamburg, der Hessischen Polizei Schule, dem BKA, den LKÄ und anderen. 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 681 23 Ehrungen, Preise 042 Preise für Sportveranstaltungen (vgl. auch Erläuterung im Kapitel 05 31) 685 79 Mitgliedsbeiträge 042 Deutsches Polizei Sportkuratorium und Verband Deutscher Sicherheitsingenieure Alle Mitgliedsbeiträge im Polizeibereich werden künftig ausschließlich in diesem Kapitel veranschlagt; der bisherige Ansatz im Kapitel 05 54 entfällt. 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 042 Erweiterung des Gerätebestandes 1 Fotolaborplatz 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 042 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes DV System für PC Schulungen, inkl. Lehrer (Austausch von bis zu 12 PC inkl. Drucker, 1 Videobeamer, Netzwerkkomponenten, Software, Schulungslizenzen Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestands Ablösung des Altverfahrens Personal und Schulungsmanagement (1 Server –inkl. Systemsoftware, Schulverwaltungssoftware, Netzwerkzubehör, Arbeitsplatzkosten) 39.000 20.000 157.706,95 34.000 900 900 818,07 2.000 2.000 1.531,25 100 100 6.133,58 R 1,93 40.100 40.100 39.966,31

Σ

SUMME DER AUSGABEN

43.952.400

44.757.500

43.310.935,06 R 1,93

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

7.000 43.952.400 43.945.400

7.000 44.757.500 44.750.500

57.511,90 43.310.936,99 43.253.425,09

336

337

05 53
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin – Landespolizeiverwaltungsamt Leitung –
10178, Otto Braun Str. 27

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 53 ist im Zuge der Verwaltungsreform (Bildung von Leistungs und Verantwor tungszentren – LUV – bzw. Serviceeinheiten – SE –) im Jahr 2001 neu eingerichtet worden. Es enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen der SE LPVA. Der Leitungsbereich des Landespolizeiverwaltungsamtes hat insbesondere folgende Aufgaben: – Steuerung, Koordinierung und Kontrolle aller in der Polizeibehörde zentral zusammenge fassten Verwaltungs und Beschaffungsleistungen, der Serviceeinrichtungen und der Werk stätten – Wahrnehmung der amtsinternen Versorgung, u.a. mit Schreibpersonal und Botendiensten, der zentralen Personalsteuerung sowie der Bedarfsplanung für die IT Ausstattung, – Stellung des Beauftragten für den Haushalt der Polizeibehörde für die Kapitel 05 31 und 05 53 (§ 9 Landeshaushaltsordnung) in der Person des Leiters des Landespolizeiverwal tungsamtes,

338

339

05 53
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042 Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenordnung insbesondere für Fotokopien 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 042 119 79 Verschiedene Einnahmen 042

100

100

8,18

15.300

15.300

20.329,43

25.600

25.600

32.045,14

Einnahmen aus Veröffentlichungen werden künftig nicht mehr bei diesem Titel, sondern beim Titel 119 01 (vgl. dort im Kapitel 05 55 und 05 57) veranschlagt. 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände................................................................................................................... Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € 300 300 200 200 500 500 20,45

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

42.000

42.000

52.403,20

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 042 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 042 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 042 443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 100 1.086.000 1.119.000 1.069.722,22 80,76 3.166.000 3.211.000 3.164.323,97 31.000 32.000 30.319,59 1.162.000 1.197.000 1.137.718,33

340

05 53
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
12.500

vorl. Ist / € 2003
12.500

2001
13.482,83

511 01 Geschäftsbedarf 042

1. Allgemeiner Bürobedarf ................................................................................................................................ 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten .............................................. 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik ..................................................................................................................

7 400 € 4 300 € 800 € 12 500 €

511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042

1.000

1.000

7.612,01

Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Polizeibehörde eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke 511 23 Postgebühren 042 Gebühren für Porti und Überweisungen 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib und Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst. Künftig wird dieses Kapitel verursachungsgemäß erhöhte Kostenanteile tragen müssen. 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042 Unterhaltung € 1. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen ein schließlich Reinigungsartikel)............................................................................. 2. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Regis trierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Laminiergeräte, Vervielfältigungsge räte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke) ...................................... Beschaffung € 12.300 12.300 19.445,05 7.700 7.700 1.414,52 63.900 63.900 63.349,06 40.200 40.200 71.895,64

1 050

7 150

1 900 2 950

2 200 9 350 2 950 12 300

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042

4.000

4.000

18.247,99

Allgemeiner Unterhaltungsbedarf für Wartung, Reparatur und Ersatzkauf von IuK Geräten bzw. Zubehör, die in der Pilot SE Umset zung der Verwaltungsreform in der Polizei eingesetzt werden. Die Veranschlagung der Mittel zur Unterhaltung (insbesondere War tung), zentraler Ressourcen erfolgt im Kapitel 05 57. Lediglich die laufende Unterhaltung konnte in ausreichendem Umfang Berücksichtigung finden. 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 Treibstoffe und Öle für Polizeidienstfahrzeuge des Landespolizeiverwaltungsamtes. 600 600 247,09 100 100

341

05 53
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.200

vorl. Ist / € 2003
1.200

2001
788,78

514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 Für Ersatzteile und Wartung der Fahrzeuge des Landespolizeiverwaltungsamtes.

Wegen der Alterstruktur des Fahrzeugbestandes ist auch weiterhin mit hohen Aufwendungen für die Instandsetzung der Polizeifahr zeuge zu rechnen, insbesondere da die Fahrzeuge häufig und auch mit hohem Aufwand repariert werden müssen. 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 042 Lfd. Nr. I. 1. 2. 3. – Lage des Gebäudes oder Grundstücks Jahresmiete/ Nutzungsentgelt € Miet / Nutzfläche m2 160.000 131.000

Diensträume in Gebäuden mit Nutzungsentgelt oder Miete Diensträume 1. Rheinlandpfalzallee 83........................................................................................... Duldung von Antennenanlagen Objekte mit spezieller Zweckbestimmung

160 000 €

16 000

– Nachrichtlich – Lfd. Nr. Lage des Gebäudes oder Grundstücks Miet / Nutzfläche *) m2 II. 1. *) Grundstücke und Dienstgebäude im Vermögen des Polizeipräsidenten von Berlin Tasdorfer Str. 43...................................................................................................................................... Nutzfläche wurden bisher nicht ermittelt. –

Lfd. Nr.

Lage des Gebäudes oder Grundstücks

Miet / Nutzfläche m2

III. 1.

Räume und Grundstücke im Vermögen Dritter Belziger Str. 52 ........................................................................................................................................

4 552

Die Beträge umfassen auch die Entgelte für die Lieferung von Wärme, Strom, Gas und Wasser. Die Ausgaben für die Rheinpfalzallee wurden bisher im Kapitel 05 31 veranschlagt. 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 042 Kosten für die Tätigkeit des Personalrates (§ 40 Abs.1 Satz 1 PersVG) Die Ausgaben für die Tätigkeit des Personalrates dürfen zur Selbstbewirtschaftung zugewiesen werden. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 042 Aufgrund der derzeitigen Erkenntnisse in der Haushaltswirtschaft entstehen Ausgaben in geringer Höhe. 527 00 Dienstreisen 042 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts. 527 01 Dienstreisen für Mitglieder der Personalvertretungen 042 Dienstreisen von Personalratsmitgliedern zur Polizeiführungsakademie Münster sowie zur Teilnahme an Schulungs und Bildungsver anstaltungen (§ 42 Abs.3 PersVG). 200 200 792,50 8.000 8.000 4.901,94 100 100 400 400 409,03 1.000 1.000 11.100 11.100 16.578,65

342

05 53
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
200

vorl. Ist / € 2003
200

2001
412,80

531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 533 01 Kränze, Blumenspenden, Nachrufe 042 540 20 Versicherungen in besonderen Fällen 042

7.700

7.700

4.463,07

1.567,57

Es ist kein Ansatz mehr zu veranschlagen, weil aufgrund der vorliegenden Bewirtschaftungsdaten eine Verlagerung des Bedarfs zu gunsten der Kapitel 05 31 und 05 54 angezeigt ist. Eine Erhöhung des Gesamtansatzes aller Polizeikapitel ist hiermit nicht verbun den. 540 77 Steuern, Abgaben 910 Da künftig derartige Ausgaben zu erwarten sind, wird ein Merkansatz vorgesehen. 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 671 21 Rückzahlung zu Unrecht vereinnahmter Beträge 042 Diese Ausgaben entziehen sich einer verlässlichen Bemessung und wurden geschätzt. 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 042 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes Ersatzbeschaffung für den Bereich LPVA 02 und LPVA DL (11 PC inkl. Drucker, 1 Scanner) Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestands Ablösung der DV Ausstattung für Schreibdienst (1 Server inkl. Systemsoftware , 6 PC inkl. Drucker, Netzwerkkomponenten, Soft ware) 34.000 32.000 800 800 10.611,35 100 100 100 100

Σ

SUMME DER AUSGABEN

5.812.200

5.895.300

5.638.223,23

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

42.000 5.812.200 5.770.200

42.000 5.895.300 5.853.300

52.403,20 5.638.223,23 5.585.820,03

343

05 54
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA Haushalt und Personal –
10178, Otto Braun Str. 27

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 54 ist im Zuge der Verwaltungsreform (Bildung von Leistungs und Verantwor tungszentren – LUV – bzw. Serviceeinheiten – SE –) im Jahr 2001 neu eingerichtet worden. Es enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen des SE LPVA I. Das Ausgabengebiet der SE Haushalt und Personal umfasst innerhalb der Berliner Polizeibe hörde insbesondere – – – – – – – – – – – – – – Finanzservice Personalservice Wahrnehmung der Aufgabe einer zentralen Rentenstelle für ehemalige VP Angehörige Prozessführung Rechtsberatung und Gutachtenerstellung Disziplinarangelegenheiten Ersatzansprüche Fachärztliche und gutachterliche Untersuchungen auch künftiger Mitarbeiter der Berliner Po lizeibehörde Ärztliche und sanitätsmäßige Betreuung von Polizeibeamten bei Einsätzen u.ä. Ärztliche Betreuung in Gewahrsam befindlicher Personen Untersuchung der Flug und Reisefähigkeit ausreiseverpflichteter Personen Durchführung von Haftfähigkeitsuntersuchungen Polizeiinterne Sozialbetreuung und Suchtberatung Sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung

344

345

05 54
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042 Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenordnung insbesondere für Fotokopien 111 32 Ersatz von Prozesskosten 042

200

200

116,57

1.205,35

Rückzahlungen von Anwaltsgebühren im Zusammenhang mit der Gewährung von Rechtsschutz. Wegen geänderter Zuständigkeiten werden diese Einnahmen zukünftig im Kapitel 05 31 veranschlagt. 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 042 Es werden im Wesentlichen nur Einnahmen aus Geldbußen im Zusammenhang mit Disziplinarverfahren nach der Landesdisziplinar verordnung erwartet. Aufgrund des jetzigen Sachstandes können die Einnahmeerwartungen leicht erhöht angesetzt werden. 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 042 Ersatz von Beschädigungen von Landeseigentum und Erfüllung übergegangener Schadenersatzansprüche. Erläuterungen 2003 Zur Bereinigung eines Fehlers muss dieser Ansatz künftig auf 1 377 000 € angehoben werden (Austausch der Ansätze in den Kapiteln 05 54 und 05 55; vgl. dortige Erläuterung) 119 07 Kostenanteile für Dienstfahrkarten 042 Für die außerdienstliche Benutzung von Fahrausweisen (vgl. Titel 511 01) sind von den Dienstkräften mit Jahresdauerfahrkarte jähr lich 50 v.H. als Eigenanteil zu zahlen. 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 042 119 55 Rückzahlung überzahlter Versorgungsleistungen 042 Festgestellte Überzahlungen von Versorgungsleistungen nach § 9 AAÜG (vgl. auch Titel 631 15) sind beim Titel 119 55 zu vereinnah men und der BfA in gleicher Höhe zurückzuerstatten (Titel 631 16). 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Gebrauchsgütern. 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 231 04 Ersatz von Personalausgaben durch den Bund 042 Erstattung von Bezügebestandteilen durch den Bund bei Heranziehung zum Wehrdienst (Merkansatz). 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände .................................................................................................................. Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € 300 300 100 100 200 200 900 900 20.500 20.500 17.168,83 17.700 17.700 10.354,96 11.200 11.200 14.468,40 54.200 1.377.000 1.671.804,63 29.700 29.700 28.518,40

346

05 54
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

135.000

1.457.800

1.743.637,14

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 042 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 042 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 042 Fürsorgeleistungen insbesondere für die Freie Heilfürsorge. Wegen Zuständigkeitsverlagerung werden die bisher in diesem Kapitel veranschlagten Ausgaben für den Rechtsschutz nunmehr im Kapitel 05 31 veranschlagt. 443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 042 511 01 Geschäftsbedarf 042 1. Allgemeiner Bürobedarf ................................................................................................................................. 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten ............................................... 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik ................................................................................................................... 13 400 € 7 800 € 500 € 21 700 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042 Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Polizeibehörde eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke 511 23 Postgebühren 042 Gebühren für Porti und Überweisungen 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib , Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst. Mehr gegenüber dem Rechnungsergebnis, weil in 2001 noch nicht alle auf dieses Kapitel entfallenden Kostenanteile umgelegt wer den konnten 106.000 25.000 17.776,03 50.100 50.100 50.067,75 1.300 1.300 21.001,90 1.500 1.000 11.116,31 21.700 21.700 65.623,51 87.300 30.700 87.289,67 100 234.000 205.000 233.513,48 100 100 6.251.000 4.578.000 6.157.637,37 126.000 130.000 123.292,20 7.203.000 7.419.000 7.055.180,74

347

05 54
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
55.700

vorl. Ist / € 2003
55.700

2001
69.860,09

511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042

Unterhaltung € 1. Fernmeldeanlagen, Drahtlose Anlagen (Funk , Rundfunk und Fernsehgeräte, Lautsprecher sowie Antennenanlagen einschließlich Zubehör) ............................. 2. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen ein schließlich Reinigungsartikel) ................................................................................. 3. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Regi strierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Laminiergeräte, Vervielfältigungsge räte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke)........................................... 4. Geräte und technische Einrichtungen für medizinische Zwecke ............................ 1 050

Beschaffung € 400

3 600

21 950

1 600 13 100 19 350

2 600 11 400 36 350 19 350 55 700

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042

12.600

12.600

60.684,88

Allgemeiner Unterhaltungsbedarf für Wartung. Reparatur und Ersatzkauf von IuK Geräten bzw. Zubehör, die in der im Pilot SE zur Umsetzung der Verwaltungsreform in der Polizei eingesetzt werden. Die Veranschlagung der Mittel zur Unterhaltung (insbesondere Wartung) zentraler Ressourcen erfolgt in den Kapiteln 05 57. 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 042 Gebühren für die Anmietung von Leitungen zur Datenfernübertragung, insbesondere für das polizeiliche Datennetz. 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Leistungen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 Treibstoffe und Öle für Polizeidienstfahrzeuge der Serviceeinheit LPVA I. 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 Für Ersatzteile und Wartungskosten der Fahrzeuge der Serviceeinheit LPVA I. Wegen der Alterstruktur des Fahrzeugbestandes ist auch weiterhin mit hohen Aufwendungen für die Instandsetzung der Polizeifahr zeuge zu rechnen, insbesondere da die Fahrzeuge häufig repariert werden müssen. 514 26 Verbrauchsmittel für medizinische Zwecke 042 Verbrauchsstoffe, Medikamente......................................................................................................................... Erste Hilfe........................................................................................................................................................... (Blut ) Entnahmematerial einschließlich Atemteströhrchen und Urinbehälter...................................................... 88 000 € 5 000 € 7 000 € 100 000 € 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 Merkansatz 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 042 Gerichts , Notariats , Gerichtsvollziehungs , Vermessungs und ähnliche Kosten. Zu Lasten dieses Titels sind auch interne Verrechnungen an die Verwaltungsgerichtsbarkeit (Kapitel 06 29) und an die Arbeitsge richtsbarkeit (Kapitel 11 85) zu begleichen. 55.200 55.200 60.687,04 1.000 1.000 14.000 14.000 17.771,43 100.000 100.000 123.710,57 10.000 10.000 1.886,36 4.000 4.000 4.374,68 100 100 3.000 3.000 600,84

348

05 54
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.023.000

vorl. Ist / € 2003
1.023.000

2001
962.133,62

526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 042

1. Entschädigungen für Dolmetscher............................................................................................................... 2. Blutentnahmen, Erstversorgung oder fachärztliche Tätigkeiten sowie Tötung von Tieren............................ 3. Arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung sowie arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersu chungen (im Rahmen der AV ASIG) .............................................................................................................

500 € 869 000 € 153 500 € 1 023 000 €

531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 540 20 Versicherungen in besonderen Fällen 042 Für im Einzelfall ggf. erforderlich Auslandskrankenversicherung von Dienstkräften.

300

300

873,28

300

300

Diese Ausgaben wurden bisher im Kapitel 05 53 veranschlagt (vgl. dortige Erläuterung). 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 631 15 Ersatz von Ausgaben an den Bund für Aufwendungen aus den Sonder und Zusatzversorgungssystemen der früheren DDR 042 Erstattungen an den Bund für Aufwendungen aus dem Sonderversorgungssystem der Volkspolizei, der Feuerwehr und des Justiz vollzugs des ehemaligen Ministeriums des Innern aufgrund des Anspruchs und Anwartschaftsüberführungsgesetzes (AAÜG). Aufgrund der bestehenden Rechtslage (z.B. Wegfall bestimmter Kürzungsbestimmungen, Rentenanpassungen Erhöhung/ Nachzah lung von Verwaltungskostenanteilen usw.) muss wieder mit einem erheblichen Anstieg der Ausgaben gerechnet werden. Insbeson dere auch in Auswirkung höchstrichterlicher Rechtssprechung sind Nachzahlungsbeträge bzw. Kostenerhöhungen zu erwarten. 631 16 Abführung zurückgezahlter Versorgungsleistungen an die BfA 042 Zurückgezahlte Versorgungsleistungen werden beim Titel 119 95 vereinnahmt und zu Lasten des Titels 631 16 wieder dem Renten versicherungsträger zugeführt. 681 02 Entschädigungen, Ersatzleistungen 042 Schadensersatz aufgrund rechtlicher Verpflichtungen. 685 79 Mitgliedsbeiträge 042 Alle Mitgliedsbeiträge für den Polizeibereich werden künftig ausschließlich im Kapitel 05 52 veranschlagt. Der Ansatz im Kapitel 05 54 entfällt daher. 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 042 13.000 32.154,92 92,03 5.000 5.000 4.521,07 20.500 20.500 18.019,10 62.327.000 71.833.000 69.052.224,75 100 100

349

05 54
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
53.000

vorl. Ist / € 2003 2001
73.704,99

812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 042 Erweiterung des Gerätebestandes

Ausstattung des Bereiches Stellenwirtschaft – LPVAIA3 – (1 Server inkl. Software, 20 PC inkl. Drucker, Netzwerkkomponenten, Soft ware)

Σ

SUMME DER AUSGABEN

77.766.800

85.612.800

84.305.798,61

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

135.000 77.766.800 77.631.800

1.457.800 85.612.800 84.155.000

1.743.637,14 84.305.798,61 82.562.161,47

350

Wirtschaftsplan der Parkraumüberwachung des Polizeipräsidenten in Berlin
10178 Berlin Mitte, Otto Braun Straße 27 Ansatz 2002 € 7 054 000 2 229 000 2 814 000 585 000 878 000 328 000 220 000 – – – – – – Wirtschaftsplan 2003 € 7 054 000 2 229 000 2 814 000 585 000 878 000 328 000 220 000 – – – – – – 2001 € 7 156 000 2 385 000 2 347 000 924 000 924 000 346 000 230 000 – – – – – –

Einnahmen Zuführungen aus den Bezirkshaushalten: 1. Charlottenburg/Wilmersdorf............................................. 2. Mitte/Tiergarten/Wedding ................................................ 3. Schöneberg/Tempelhof.................................................... 4. Steglitz/Zehlendorf........................................................... 5. Spandau .......................................................................... 6. Friedrichshain/Kreuzberg ................................................. 7. Prenzlauer Berg/Weißensee/Pankow ............................... 8. Hohenschönhausen/Lichtenberg ..................................... 9. Treptow/Köpenick............................................................ 10. Marzahn/Hellersdorf......................................................... 11. Neukölln........................................................................... 12. Reinickendorf................................................................... Ausgaben 1. Personalaufwand a) Gehälter ...................................................................... b) sonstige personalbezogene Aufwendungen................ 2. Geschäftsbedarf .............................................................. 3. Post / Fernsprechgebühren ............................................ 4. Fahrzeugunterhaltung ...................................................... 5. Ausstattungskosten ......................................................... 6. Dienstkleidung ................................................................. 7. Bewirtschaftungskosten, Nutzungsentgelt....................... 8. Erwerb von Ausrüstungsgegenständen ........................... 9. Überschuss / Fehlbetrag ( )..............................................

6 148 000 588 600 4 000 1 100 5 900 69 100 62 200 175 100 – –

6 148 000 588 600 4 000 1 100 5 900 69 100 62 200 175 100 – –

6 320 000 573 000 3 000 1 000 15 200 66 600 50 200 127 000 – –

Erläuterungen Die Aufwendungen der Parkraumüberwachung des Polizeipräsidenten in Berlin werden gemäß dem Haushaltsstrukturgesetz 1997 aus haus haltstechnischen Gründen ab 1. 4. 1997 in einem Wirtschaftsplan geführt. Die Parkraumüberwachung finanziert sich durch Einnahmen aus den Parkgebühren bzw. aus Entgelten der Bezirke für die Bereitstellung von Überwachungspersonal. Aufgabe der Parkraumüberwachung ist die Feststellung von Verkehrsordnungswidrigkeiten im ruhenden Straßenverkehr der park raumbewirtschafteten Gebiete Berlins. E1 Zuführung von anteiligen Gebühreneinnahmen aus Parkscheinautomaten von den Bezirken mit Parkraumbewirtschaftung Zuführung aus den Bezirkshaushalten: 1. Charlottenburg/Wilmersdorf ................................................................................... 2. Mitte/Tiergarten/Wedding....................................................................................... 3. Schöneberg/Tempelhof.......................................................................................... 4. Steglitz/Zehlendorf ................................................................................................. 5. Spandau................................................................................................................. 6. Friedrichshain/Kreuzberg ....................................................................................... 7. Prenzlauer Berg/Weißensee/Pankow ..................................................................... 8. Hohenschönhausen/Lichtenberg............................................................................ 9. Treptow/Köpenick.................................................................................................. 10. Marzahn/Hellersdorf............................................................................................... 11. Neukölln ................................................................................................................. 12. Reinickendorf ......................................................................................................... 2 229 000,00 2 814 000,00 585 000,00 878 000,00 328 000,00 220 000,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 7 054 000,00 A 1a Wirtschaftsplan Vergütung der planmäßigen Angestellten für alle Bezirke mit Parkraumbewirtschaftung............................................................ Planmäßige Angestellte Bezeichnung Angestellte/r ............................................................ Verg. Gr. 2003 III/IIa ** 1 Zahl der Stellen 2002 1 2001 1 Betrag € 61 257 2003 € 6 148 000 Ansatz 2003 € 6 148 000 2001 € 6 320 000 2002 € 2003 € 7 054 000

351
Bezeichnung Angestellte/r............................................................ Angestellte/r............................................................ Angestellte/r in der Parkraumüberwachung *) ......... Verg. Gr. 2003 IV b ** VII/VI b ** VIII/VII 1 0 193 195 Zahl der Stellen 2002 1 0 193 195 Betrag € 37 520 0 98 777 6 048 427 6 147 204 rd. 6 148 000 *) *) *) *) *) *) *) *) *) *) *) *) davon davon davon davon davon davon davon davon davon davon davon davon 61 Kräfte für Charlottenburg/Wilmersdorf 77 Kräfte für Mitte 16 Kräfte für Tempelhof Schöneberg 24 Kräfte für Steglitz/Zehlendorf 9 Kräfte für Spandau 6 Kräfte für Friedrichshain Kreuzberg 0 Kräfte für Pankow 0 Kräfte für Lichtenberg Hohenschönhausen 0 Kräfte für Treptow Köpenick 0 Kräfte für Marzahn Hellersdorf 0 Kräfte für Neukölln 0 Kräfte für Reinickendorf **) **) **) **) **) **) **) **) **) **) **) **) davon davon davon davon davon davon davon davon davon davon davon davon 61/193 für Charlottenburg Wilmersdorf 77/193 für Mitte 16/193 für Tempelhof Schöneberg 24/193 für Steglitz Zehlendorf 9/193 für Spandau 6/193 für Friedrichshain Kreuzberg 0/193 für Pankow 0/193 für Lichtenberg Hohenschönhausen 0/193 für Treptow/Köpenick 0/193 für Marzahn/Hellersdorf 0/193 für Neukölln 0/193 für Reinickendorf

2001 1 1 186 189

A 1b laufende Beihilfen (Pauschalbetrag) ................................................................................................................... Erstattungen an die Polizei Kapitel 05 31 und 05 54 für die laufende Inanspruchnahme polizeilicher Infrastruktur (Personal)............................................................. 22 000 € 566 600 € 588 600 € A2 laufender Allgemeiner Geschäftsbedarf, Vordrucke, Vorschriften ...................................................................... A3 laufende Ausgaben für Porto, Fernsprechgebühren........................................................................................... A4 Kraftstoffe .......................................................................................................................................................... Instandhaltung; einschl. Abschreibung auf Anschaffungskosten ....................................................................... Jahreskosten der Fahrzeuge.............................................................................................................................. A5 laufende Unterhaltung € Schränke, Mobillar; einschl. Abschreibung auf Anschaffungskosten ................................................................. mobile Datenerfassungsgeräte .......................................................................................................................... Feststationen (PC, Schnittstellenwandler etc.)................................................................................................... Funkgeräte......................................................................................................................................................... drahtgebundene Fernmeldegeräte..................................................................................................................... Büromaschinen.................................................................................................................................................. 10 000 40 000 10 000 8 000 1 000 100 69 100 A6 Erneuerung/Ergänzung für vorhandenes Personal; einschl. Abschreibung auf Anschaffungskosten ................. A7 Erstattungen an die Polizei Kapitel 05 55 und 05 57 – Polizeibehörde – für die Nutzung polizeilicher Infrastruktur: Abschreibung auf Anschaffungskosten technische Ausrüstung......................................................................... Kalkulatorische Miete sowie Heiz und Betriebskosten, Reinigung etc.............................................................. Instandhaltung/Herrichtung von Gebäuden und Räumen .................................................................................. Aufrechterhaltung der bisherigen Nutzung......................................................................................................... A8 Der Beschaffungsumfang von mobilen Datenerfassungsgeräten, Funkgeräten, Uniformen, etc. im Wirtschaftsjahr 2002 ist noch nicht absehbar Deckungsvermerk: Die im Wirtschaftsplan veranschlagten Ansätze sind gegenseitig deckungsfähig. 67 100 € 105 000 € 3 000 € 175 000 € 62 200 € 3 900 € 2 000 € 5 900 € 1 100 € 4 000 €

352

353

05 55
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA Versorgung und Technik –
10178, Otto Braun Str. 27

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 55 ist im Zuge der Verwaltungsreform (Bildung von Leistungs und Verantwor tungszentren – LUV – bzw. Serviceeinheiten – SE –) im Jahr 2001 neu eingerichtet worden. Es enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen der SE LPVA II. Diese SE hat insbesondere folgende Aufgaben, die sich entsprechend ihrer Gliederung in die drei Refe rate LPVA II B (Grundstücks , Unterkunfts und Bauangelegenheiten), LPVA II C (Einsatzgerät, Bekleidung und Ausrüstung) sowie LPVA II D (Kfz Wesen) ergeben: – Planung und Entwurf von Hochbaumaßnahmen und Haustechnik, Durchführung und haus haltsgemäße Abwicklung dieser Vorhaben und der baulichen Unterhaltung der Dienstgebäu de, Beschaffung und Unterhaltung der Unterkunftsausstattung, – Wahrnehmung genereller Grundstücks , Miet und Pachtangelegenheiten sowie der diesbe züglichen Bewirtschaftungsaufgaben, Aufgaben der Hausverwaltung, – Beschaffung und Unterhaltung von Waffen, Munition, Einsatzgeräten, Bekleidung und Ausrü stung insbesondere für den Polizeivollzugsdienst sowie Sicherstellung der Materialien für den Geschäftsbedarf, Betrieb und Druckerei, – Beschaffung und Unterhaltung von Fahrzeugen sowie Betrieb der örtlichen Werkstätten Im Zuge der Verwaltungsreform wird die Abteilung II, Versorgung und Technik, künftig als Ser viceeinheit Aufgaben des inneren Dienstbetriebes im Auftrage der LUV’s bzw. der Behörden leitung wahrnehmen.

354

355

05 55
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042 Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenverordnung, insbesondere für Fotokopien 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 042

200

200

1.500

1.500

Verwarnungsgelder und Geldbußen aufgrund des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in Verbindung mit landesrechtlichen und bundesrechtlichen Gesetzen und Verordnungen, nach denen Zuwiderhandlungen als Ordnungswidrigkeiten mit Verwarnungsgeld oder Geldbuße geahndet werden, sowie Zwangsgelder. Es werden im Wesentlichen Zwangsgelder nach dem Verwaltungsvollstreckungsgesetz erwartet. 119 01 Veröffentlichungen 042 Ersatz von Aufwendungen im Zusammenhang mit Veröffentlichungen, insbesondere für die Übersendung von Ausschreibungsunterlagen. Diese Einnahmen wurden bisher beim Titel 119 79 des Kapitels 05 53 mit veranschlagt. 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 042 Ersatz von Beschädigungen von Landeseigentum und Erfüllung übergegangener Schadenersatzansprüche. Zur Bereinigung eines Fehlers muss dieser Ansatz künftig auf 54 200 € abgesenkt werden (Austausch der Ansätze in den Kapiteln 05 55 und 05 54; vgl. dortige Erläuterung) 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 042 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Gebrauchsgütern. 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände .................................................................................................................. Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € 300 300 700 700 1.700 1.700 104.306,12 24.058,39 1.377.000 54.200 9.534,02 100 100 3.823,93

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

1.381.500

58.700

141.722,46

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 042 174.000 179.000 169.558,10 1.855.000 1.911.000 1.817.297,05

356

05 55
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
5.828.000

vorl. Ist / € 2003
5.717.000

2001
5.741.577,56

425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 042 426 11 Löhne der nichtplanmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 042 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 042 443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

16.020.000

15.859.000

15.932.866,92

100

100

100

100

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 511 01 Geschäftsbedarf 042 1. Allgemeiner Bürobedarf ................................................................................................................................. 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten ............................................... 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik ................................................................................................................... 25 700 € 15 000 € 700 € 41 400 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042 Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Polizeibehörde eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib , Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst. Künftig wird dieses Kapitel verursachungsgemäßerhöhte Kostenanteile tragen müssen. 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042 Unterhaltung € 1. Fernmeldeanlagen, Drahtlose Anlagen (Funk , Rundfunk und Fernsehgeräte, Lautsprecher sowie Antennenanlagen einschließlich Zubehör) ........................ 2. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen ein schließlich Reinigungsartikel)............................................................................. 3. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Regi strierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Laminiergeräte, Vervielfältigungs geräte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke) .................................. 4. Kfz Werkstätten................................................................................................. 5. Schutzwesten .................................................................................................... 500 Beschaffung € 200 2.209.000 2.209.000 2.541.643,41 5.600 5.600 2.600,73 8.900 8.900 12.155,37 1.500 1.500 9.244,43 41.400 41.400 41.410,40

4 200

29 000

1 800 46 000 – 52 500

2 800 79 500 2 045 000 2 156 500 52 500 2 209 000

Übertragbarkeitsvermerk: Die Ausgaben für die Beschaffung der Schutzwesten sind übertragbar.

357

05 55
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
16.600

vorl. Ist / € 2003
16.600

2001
11.087,85

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042

Allgemeiner Unterhaltungsbedarf für Wartung, Reparatur und Ersatzkauf von IuK Geräten bzw. Zubehör, die in der Pilot SE zur Um setzung der Verwaltungsreform in der Polizei eingesetzt werden. Die Veranschlagung der Mittel zur Unterhaltung, insbesondere War tung zentraler Ressourcen erfolgt im Kapitel und 05 57. 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 042 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 514 29 Verbrauchsmittel für Bewaffnung und Einsatzgerät 042 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 042 Lfd. Nr. Lage des Gebäudes oder Grundstücks Jahresmiete/ Nutzungsentgelt € I. Diensträume in Gebäuden mit Nutzungsentgelt oder Miete 1. Diensträume 1. Platz der Luftbrücke 6/Columbiadamm 4.............................................................. 2. Duldung von Antennenanlagen – 3. Objekte mit spezieller Zweckbestimmung Anmietung von Räumen für Personalversammlungen .................................................. – — Nachrichtlich — Miet / Nutzfläche *) m2 85 000 4 885 000 45 300 – 4 800 000 45 300 Miet / Nutzfläche € 4.885.000 4.092.000 92.492,70 10.200 10.200 11.222,97 31.000 31.000 29.156,56 3.000 3.000 11.569,16 100 100 18.000 18.000

Lfd. Nr.

Lage des Gebäudes oder Grundstücks

II. Grundstücke und Dienstgebäude im Vermögen des Polizeipräsidenten in Berlin 1. An der Margaretenhöhe 65 (vorher Str. 5) 1) ................................................................................................. 2. Nüßlerstr. 30 und 43 ................................................................................................................................... *)
1)

– –

Nutzflächen wurden bisher nicht ermittelt. Teile des Objektes übernahm die BLEG Miet / Nutzfläche m2 III. Räume und Grundstücke im Vermögen Dritter –

Lfd. Nr.

Lage des Gebäudes oder Grundstücks

Die Beträge umfassen grundsätzlich auch die Nebenkosten (Entgelte für die Lieferung von Wärme, Strom, Gas und Wasser). Insbesondere mehr, weil die Ausgaben für das Objekt Platz der Luftbrücke 6 jetzt bei diesem Kapitel veranschlagt werden (bisher Kapitel 05 31).

358

05 55
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
30.000

vorl. Ist / € 2003
30.000

2001
63.878,28

518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 042 Bau /Umwelttechnische Gutachten 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 540 77 Steuern, Abgaben 910 Da künftig derartige Ausgaben zu erwarten sind, wird ein Merkansatz vorgesehen. 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

1.000

1.000

2.100

2.100

1.332,43

600

600

13.176,93

100

100

100

100

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 042 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestands 1 Fräsmaschine................................................................................................................................................. 1 Zusammentraganlage .................................................................................................................................... Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestands 1 Universal Segment Abkantmaschine............................................................................................................. 1 Papierbohrmaschine ...................................................................................................................................... 1 Vier Säulenhebebühne................................................................................................................................... 1 Radauswuchtmaschine.................................................................................................................................. 2 Motor Prüfkombination 7 500 € 13 000 € 23 000 € 9 000 € 27 000 € 80 000 € 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 042 Erneuerung des Gerätebestands 1. Ablösung der DV „Veröffentlichungen“ (2 PC inkl. Software)......................................................................... Erweiterung des Gerätebestands 2. Facility Management System ....................................................................................................................... 5 000 € 40 000 € 45 000 € 45.000 14 200 € 35 800 € 50.000 80.000 65.506,05

Σ

SUMME DER AUSGABEN

31.191.400

30.262.400

26.567.776,90

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

1.381.500 31.191.400 29.809.900

58.700 30.262.400 30.203.700

141.722,46 26.567.776,90 26.426.054,44

359

05 56
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA Straßenverkehr –
10823, Gothaer Str. 19

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 56 ist im Zuge der Verwaltungsreform (Bildung von Leistungs und Verantwor tungszentren – LUV – bzw. Serviceeinheiten – SE –) im Jahr 2001 neu eingerichtet worden. Es enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen des LUV LPVA III. Die Abteilung III des Landespolizeiverwaltungsamtes nimmt nachfolgende Aufgaben wahr: 1. Erteilung von straßenverkehrsbehördlichen Erlaubnissen und Ausnahmegenehmigungen ge mäß §§ 29, 30, 45 und 46 der Straßenverkehrs Ordnung (StVO), 2. Erstellung von verkehrsbehördlichen Gutachten hinsichtlich der Auswirkungen von geplanten Baumaßnahmen, Sondernutzungen und Aufbauten auf den Straßenverkehr. 3. Prüfung und Anordnung von Verkehrszeichen und einrichtungen and anderen straßenver kehrsbehördlichen Maßnahmen gemäß §§ 44 und 45 StVO. 4. Ahndung und Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr mit Erhebung von Verwarnungsgeldern und Erlass von Kostenbescheiden und Bußgeldbescheiden gemäß Ordnungswidrigkeitengesetz (OwiG); StVG, StVO und StVZO. 5. Erhebung von Benutzungsgebühren nach Anordnung einer Kfz Umsetzung gemäß ASOG, Gebührengesetz und Polizeibenutzungsgebührenordnung (PolBenGebO), 6. Ladung zum Verkehrsunterricht gemäß § 48 StVO auf Vorschlag der Schutzpolizei oder An weisung des Amtsgerichts Tiergarten. Die Abteilung III ist ab dem Jahr 2001 Leistungs und Verantwortungszentrum und nimmt als solches dezentrale Fach und Ressourcenverantwortung wahr.

360

361

05 56
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042 Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenordnung insbesondere für Fotokopien. 111 51 Gebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen 042

100

100

106,35

10.100.000

10.100.000

8.655.689,33

Benutzungsgebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen insbesondere für KFZ Umsetzungen und –Sicherstellungen. 111 53 Gebühren nach Bundesrecht 042 Gebühren nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr, insbesondere für direktionsübergreifende Ausnahmege nehmigungen. 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 042 Verwarnungsgelder und Geldbußen aufgrund des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in Verbindung mit landesrechtlichen und bundesrechtlichen Gesetzen und Verordnungen, nach denen Zuwiderhandlungen als Ordnungswidrigkeiten mit Verwarnungsgeld oder Geldbuße geahndet werden. Es handelt sich ausschließlich um Einnahmen aus verkehrsrechtlichen Verstößen. 119 28 Veräußerung sichergestellter oder gerichtlich eingezogener Sachen 042 Verkaufserlöse.................................................................................................................................................... abzüglich Kosten der Versteigerung................................................................................................................... Nettoerlöse 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Gebrauchsgütern. 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände................................................................................................................... Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € 300 300 200 200 1.300 1.300 153 000 € 30 000 € 123 000 € 123.000 123.000 143.058,00 53.634.000 53.634.000 52.204.097,50 1.300.000 1.300.000 993.457,90

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

65.158.900

65.158.900

61.996.409,08

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 042 51.000 52.600 49.896,91 4.468.000 4.602.000 4.377.229,58

362

05 56
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
12.203.000

vorl. Ist / € 2003
11.954.000

2001
12.077.941,77

425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 042 443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

390,55

100

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 511 01 Geschäftsbedarf 042 1. Allgemeiner Bürobedarf .............................................................................................................................. 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten............................................ 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik................................................................................................................ 20 700 € 12 100 € 100 € 32 900 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042 Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Polizeibehörde eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke 511 23 Postgebühren 042 Gebühren für Porti und Überweisungen 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 042 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib , Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst. Künftig wird dieses Kapitel verursachungsgemäß erhöhte Kostenanteile tragen müssen. 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042 Unterhaltung € 1. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen ein schließlich Reinigungsartikel)............................................................................. 2. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Regi strierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Laminiergeräte, Vervielfältigungs geräte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke) .................................. Beschaffung € 32.700 32.700 23.555,99 18.900 18.900 3.174,80 100 100 47,86 4.150.000 4.150.000 4.151.177,77 3.100 3.100 9.886,31 10.200 10.200 40.771,22 32.900 32.900 110.299,17

3 900

27 000

700 4 600

1 100 28 100 4 600 32 700

363

05 56
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
15.600

vorl. Ist / € 2003
15.600

2001
84.343,37

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042

Allgemeiner Unterhaltungsbedarf für Wartung, Reparatur und Ersatzkauf von IuK Geräten bzw. Zubehör, die im Pilot LUV zur Umset zung der Verwaltungsreform in der Polizei eingesetzt werden. Die Veranschlagung der Mittel zur Unterhaltung, insbesondere Wartung zentraler Ressourcen erfolgt im Kapitel 05 57.Weniger, wegen Verringerung des Investitionsvolumens. 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 042 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 Treibstoffe und Öle für Polizeidienstfahrzeuge des LuV LPVA III. 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 Für Ersatzteile und Wartung der Fahrzeuge des LuV LPVA III. Wegen der Alterstruktur des Fahrzeugbestandes ist auch weiterhin mit hohen Aufwendungen für die Instandsetzung der Polizeifahr zeuge zu rechnen, insbesondere da die Fahrzeuge häufig und auch mit hohem Aufwand repariert werden müssen. 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 042 Gerichts , Notariats , Gerichtsvollziehungs , Vermessungs und ähnliche Kosten. Zu Lasten dieses Titels sind auch interne Verrechnungen an die Verwaltungsgerichtsbarkeit (Kapitel 06 29) und an die Arbeitsge richtsbarkeit (Kapitel 11 85) zu begleichen. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 042 Entschädigungen für Sachverständige und Gutachter 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 540 10 Dienstleistungen 042 Lohnaufträge an Dritte/Dienstleistungen von Dritten im Zusammenhang mit der Sicherstellung von Fahrzeugen. Diese Ausgaben wurden bisher im Kapitel 05 31 ausgewiesen (vgl. dortige Erläuterung). 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 042 Das jetzige Verfahren zur Bearbeitung von Verkehrsordnungswidrigkeiten soll durch Übernahme einer bereits erprobten OWI Lösung mit elektronischer Aktenhaltung abgelöst werden. Die Finanzierungs und Betriebskosten des LIT sind zur Erlangung der bewilligten Verpflichtungsermächtigungen im Jahr 2001 durch jährliche Dienstleistungsentgelte zu decken. 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90. Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 100 100 1.035.000 1.023.000 1.023.000 500 500 308,89 503.000 503.000 532.087,92 44.700 44.700 34.590,19 1.000 1.000 15.000 15.000 19.505,09 2.900 2.900 1.078,71 500 500 100 100 5.000 5.000

364

05 56
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003
44.000

vorl. Ist / € 2001

812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 042 Erläuterungen 2003 Erweiterung des Gerätebestands 1 Filmauswertegerät 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 042 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestands 1 Geschwindigkeitsauswerteplatz (BOWI) 102.000

13.618,22

Σ

SUMME DER AUSGABEN

22.683.300

23.547.000

21.529.904,32

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

65.158.900 22.683.300 42.475.600

65.158.900 23.547.000 41.611.900

61.996.409,08 21.529.904,32 40.466.504,76

365

05 57
2002/2003 Der Polizeipräsident in Berlin – LPVA IuK Technik –
12101, Platz der Luftbrücke 6

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 57 ist im Zuge der Verwaltungsreform (Bildung von Leistungs und Verantwor tungszentren – LUV – bzw. Serviceeinheiten – SE –) im Jahr 2001 neu eingerichtet worden. Es enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen der SE LPVA IV. Diese SE hat insbesondere folgende Aufgaben: – Verwaltung, Haushalts /Rechnungswesen und Beschaffung für die gesamte Informations und Kommunikationstechnik einschließlich der Bürotechnik, – Planung, Projektierung und Koordination von IuK Verfahren und Projekten für den gesamten Polizeibereich sowie Beratung in allen Fragen des IuK Einsatzes und die Einführung innovati ver Techniken, Entwicklung und Fortschreibung polizeilicher IuK Standards sowie des behördlichen IuK Rahmenkonzeptes, – Informationsverarbeitung und User Help Desk, Zentrale Ansprechstelle für die Anwender bei allen Störungen und Problemstellungen im Zu sammenhang mit der IuK Technik, informationstechnische Betreuung der IT Großverfahren wie BOWI, PELZ, ISVB, INPOL so wie das in der Entwicklung befindliche POLIKS Projekt; darüber hinaus informationstechni sche Realisierung und Betreuung abgesetzter PC Verfahren sowie die Überwachung und der operative Betrieb des stadtweiten polizeilichen Datennetzes, – Infrastruktur Verwaltung der Übertragungswege der polizeilichen Kommunikationsnetze und deren Net zendeinrichtungen, Instandhaltung, Wartung und Entstörung des physikalischen Polizeinetzes einschließlich aller Endeinrichtungen, Übertragungswege und Vermittlungseinrichtungen sowie dezentrale Infra strukturbetreuung, zentraler Baudienst zur Betreuung und Durchführung der erforderlichen Verkabelungs und Schaltarbeiten in den polizeilichen Liegenschaften für alle informations und kommunikation stechnischen Einrichtungen, Instandhaltung, Wartung und Entstörung aller funktechnischen Einrichtungen der ortsfesten Bild und Tonübertragungstechnik, der Videotechnik, der Radartechnik sowie der Sonderan lagen und Einsatzmittel bei der Bekämpfung der Schwerstkriminalität; darüber hinaus techni sche Betreuung aller stromversorgenden Anlagen für die IuK Technik sowie deren Notstrom versorgung. – Betreuung des Fernsprechverkehrs/Fernsprechnetzes in dezentralen Vermittlungsstel len/Fernschreibstellen sowie der Betrieb des Funkfernschreibnetzes. Im Zuge der Verwaltungsreform wird die Abteilung IV, IuK Technik, künftig als Serviceeinheit dann Aufgaben des inneren Dienstbetriebes im Auftrage der LUV’s bzw. der Behördenleitung wahrnehmen.

366

367

05 57
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 042 Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenverordnung insbesondere für Fotokopien 111 51 Gebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen 042

200

200

56.200

56.200

50.752,40

Benutzungsgebühren nach der Gebührenordnung für die Benutzung polizeilicher Einrichtungen, insbesondere im Zusammenhang mit Überfall Einbruch Meldeanlagen sowie Gebühren für Eigentumssicherungsmaßnahmen. 119 01 Veröffentlichungen 042 Ersatz von Aufwendungen im Zusammenhang mit Veröffentlichungen, insbesondere für die Übersendung von Ausschreibungsunterlagen. Diese Einnahmen wurden bisher beim Titel 119 79 des Kapitels 05 53 mit veranschlagt. 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 042 Ersatzleistungen nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse von Benutzern amtsberechtigter Wohnungsdienstnebenanschlüsse und Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern. 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 042 Aufgrund der bisherigen Erfahrungen kann mit minimalen Einnahmen gerechnet werden 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 042 Verkauf von Altmaterial von ausgesonderten Gebrauchsgütern sowie von Diensthunden. 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 042 Veräußerung verwertungsgeeigneter Investitionsgüter. 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 042 Zuwendungen werden erwartet für Fürsorgeleistungen ............................................................................................................................................. Geräte und Gebrauchsgegenstände................................................................................................................... Sonstige Verwaltungsausgaben ......................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 443 90 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 511 93 in Höhe von..................................................................................................................................... Titel 546 90 in Höhe von..................................................................................................................................... 100 € 100 € 100 € 300 € 300 300 500 500 1.353,95 1.200 1.200 100 100 73,88 46.000 46.000 42.891,92 100 100 63,91

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

104.600

104.600

95.136,06

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 042 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 042 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 042 6.864.000 6.625.000 6.805.010,88 224.000 230.000 218.741,40 6.963.000 7.100.000 6.822.600,55

368

05 57
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
18.200

vorl. Ist / € 2003
18.800

2001

425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 042 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 042 443 90 Fürsorgeleistungen aus Zuwendungen 042 Vergleiche Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

2.035.000

2.056.000

2.004.335,28

100

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 511 01 Geschäftsbedarf 042 1. Allgemeiner Bürobedarf ................................................................................................................................ 2. Auslagenersatz für Dienstgänge einschließlich Fahrscheine für Dienstfahrten .............................................. 3. Geschäftsbedarf für Bürotechnik .................................................................................................................. 17 400 € 10 400 € 500 € 28 300 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 042 Papier, Tintenpatronen, Farbbänder, Disketten sowie sonstiger Geschäftsbedarf für die bei der Polizeibehörde eingesetzte IuK Technik (APC Verfahren und polizeiliches Datennetz). 511 20 Bücher, Zeitschriften 042 Bücher, Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen, Fachzeitschriften, Straßenführer, Kartenwerke 511 23 Postgebühren 042 Gebühren für Porti und Überweisungen 511 25 Fernmeldegebühren 042 Einrichtungs , Anschluss , Wartungs , Leitungs , Gesprächs und Gesprächsausfallgebühren für Fernsprech , Fernschreib , Alarm anlagen, Breitbandkabel, Funkgeräte und leitungen. Aufwendungen für außenliegende amtsberechtigte Wohnungsdienstanschlüsse. Entgelte für Hauptanschlüsse nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse einschließlich Kontakt bereichsdienst . Künftig wird dieses Kapitel verursachungsgemäß erhöhte Kostenanteile tragen müssen. 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 042 Unterhaltung € 1. Fernmeldeanlagen, Drahtlose Anlagen (Funk , Rundfunk und Fernsehgeräte, Lautsprecher sowie Antennenanlagen einschließlich Zubehör).............................. 2. Unterkunftsausstattungen (Mobiliar, Hinweisschilder, Bettenausstattungen, Textilien, Hausgeräte, Beleuchtungskörper und sanitäre Ausstattungen ein schließlich Reinigungsartikel) .................................................................................. 3. Büromaschinen (Schreib und Rechenmaschinen, Frankiermaschinen, Regi strierkassen, Mikrofilmgeräte, Fotostanzen, Laminiergeräte, Vervielfältigungsge räte und sonstige Maschinen für Verwaltungszwecke) ........................................... 12 900 Beschaffung € 4 600 94.600 94.600 47.135,63 67.000 67.000 28.511,73 2.600 2.600 2.556,10 300 300 3.101,16 20.200 20.200 86.146,65 28.300 28.300 40.282,71

19 400

57 300

150 32 450

250 62 150 32 450 94 600

369

05 57
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.700.000

vorl. Ist / € 2003
1.700.000

2001
1.669.186,52

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 042

Zentrale Veranschlagung der Wartungs und Instandsetzungsverträge für die Hardware zentraler polizeilicher IT Technik sowie Auf wendungen für die IuK Geräte dieser SE. Vertragliche Bindung: Die Aufwendungen entstehen im Wesentlichen durch zentrale Wartungsleistungen und Wartungsverträge für mobile Datenerfassungsgeräte (BOWI) das Datenfunknetz und die Datenfunkterminals (INPOL, BKA Verfahren) das AFIS Verfahren (Fingerabdruckidentifizierung, BKA Verfahren) Verkehrunfallursachenforschung die Polizei Einsatzleitzentrale und das Datensammelsystem BOWI das Fernschreibwesen das polizeiliche Datennetz und das BOS Netz 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 042 Gebühren für die Anmietung von Leitungen zur Datenfernübertragung, insbesondere für das polizeiliche Datennetz. 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 042 Treibstoffe und Öle für Polizeidienstfahrzeuge der Serviceeinheit LPVA IV. 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 042 Für Ersatzteile und Wartungskosten der Fahrzeuge der Serviceeinheit LPVA IV. 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 042 Für Ton und Videobandmaterial. 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 042 Lfd. Nr. Lage des Gebäudes oder Grundstücks Jahresmiete/ Nutzungsentgelt € I. Diensträume in Gebäuden mit Nutzungsentgelt oder Miete 1. Diensträume – 2. Duldung von Antennenanlagen 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. Akazienallee 35 – 37 ............................................................................................. Barnetstr. 68 ......................................................................................................... Berliner Str. 19 ...................................................................................................... Britzer Damm 50 ................................................................................................... Danziger Str. 107 .................................................................................................. Ernst Reuter Platz 7 ............................................................................................. Fritz Erler Allee 120 .............................................................................................. Graetschelsteig 26 ................................................................................................ Hallesches Ufer 60................................................................................................ Hohenzollerndamm 46 47................................................................................... Hohenzollerndamm 110 150............................................................................... Joachim Gottschalk Weg 1 .................................................................................. Kochstr. 50 ........................................................................................................... Königstr. (Schäferberg) ......................................................................................... Leipziger Str. 48.................................................................................................... Luisenstr (Charité) ................................................................................................. Mariendorfer Damm (Ullsteinhaus) ........................................................................ Martin Luther Str. 1 .............................................................................................. Mehringdamm 118 124....................................................................................... Messedamm 22 (Funkturm) .................................................................................. Müggelberge......................................................................................................... 740 310 1 230 360 520 210 520 520 2 800 510 50 260 1 070 2 800 1 890 260 1 350 520 1 170 310 6 600 – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – Miet / Nutzfläche m2 92.000 92.000 95.641,45 2.000 2.000 2.067,52 18.700 18.700 22.593,23 20.000 20.000 24.693,00 100 100 10.300 10.300 1.067,06

370

05 57
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 518 01
Lfd. Nr. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 32. 33. 34. 35. 36. 47. 48. Lage des Gebäudes oder Grundstücks Jahresmiete/ Nutzungsentgelt € Müllerstr. 178......................................................................................................... Panoramastr. (Fernsehturm) .................................................................................. Poelchaustr. 2 ....................................................................................................... Schloßstr. 80 3) ...................................................................................................... Strausberger Platz 19 ............................................................................................ Streitstr. 11 14..................................................................................................... Tauentzienstr. 9 (Europa Center) ........................................................................... Teterower Ring 43 ................................................................................................. Treptowers ............................................................................................................ Volkradstr. 8 .......................................................................................................... Wasserturm Buch ................................................................................................. Weißenseer Weg 1 ................................................................................................ Westerwaldstr. 1 ................................................................................................... Zabel Krüger Damm 50 52 ................................................................................. Ziekowstr. 114....................................................................................................... Zingster Str. 15...................................................................................................... Zum Heckeshorn 33 .............................................................................................. 520 50 000 520 1 500 2 500 1 020 1 500 1 380 920 800 660 3 500 520 350 1 230 390 650 91 960 rd. 92 000
1)

Miet / Nutzfläche m2 – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mietverhandlungen aufgenommen 3. Objekte mit spezieller Zweckbestimmung – — Nachrichtlich — Miet / Nutzfläche m2 II. Grundstücke und Dienstgebäude im Vermögen des Polizeipräsidenten in Berlin Bundesallee 210 1) ............................................................................................................................................. Bundesallee 216 1) ............................................................................................................................................. Gorkistr. 1) .......................................................................................................................................................... Hanns Braun Str. 1) ........................................................................................................................................... Havelchaussee (Grunewaldturm) 1) .................................................................................................................... Heinsestr. 22 24 1) ........................................................................................................................................... John F. Kennedy Platz 1) ................................................................................................................................... Kaiserstr. 17 21 1) ............................................................................................................................................ Klosterstr. 47 1) .................................................................................................................................................. Meisenstr. 6 1) .................................................................................................................................................... Müllerstr. 146 1) .................................................................................................................................................. Müllerstr. 185 1) .................................................................................................................................................. Passenheimer Str. (Glockenturm) 1) ................................................................................................................... Wasserturm Volkspark Jungfernheide 1) ............................................................................................................ Wiener Str. 64 1) ................................................................................................................................................. Württembergische Str. 1) .................................................................................................................................... Yorkstr. 4 11 1) .................................................................................................................................................
1)

Lfd. Nr.

Lage des Gebäudes oder Grundstücks

– – – – – – – – – – – – – – – – –

Antennenstandort 3.000 3.000 6.376,26

518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 042 Miete für Kopiergeräte 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 042 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 042 Maßnahmen der Aus und Fortbildung auf dem Gebiet der IuK Technik

1.000

1.000

45.300

45.300

91.603,27

371

05 57
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
400

vorl. Ist / € 2003
400

2001
15.812,65

531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 042 Mittel für die Werbung von Dienstkräften und für Ausschreibungen. 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 042 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90.

100

100

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 042 Erläuterungen 2002 Erweiterung des Gerätebestands: 1 EMI Messempfänger Erläuterungen 2003 Erweiterung des Gerätebestands: 1 Ergänzungsausstattung für LWL technisches Mess Prüfgerät 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 042 Erneuerung des Gerätebestandes: Basisanwendungen des Bereiches LPVA IV C (Anwendungsentwicklung), Austausch des Entwicklungsservers, inkl. Software 16.000 29.953,12 26.000 12.000 25.950,32

Σ

SUMME DER AUSGABEN

18.252.100

18.147.800

18.043.366,49

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

104.600 18.252.100 18.147.500

104.600 18.147.800 18.043.200

95.136,06 18.043.366,49 17.948.230,43

372

373

05 61
2002/2003 Berliner Feuerwehr – Landesbranddirektor –
10179, Voltairestr. 2

Die Berliner Feuerwehr hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entste hen (§ 1 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes und § 1 Abs. 1, § 3 Abs. 1 des Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetzes). Sie ist insbesondere zuständig für den Notfallrettungsdienst und für die Rettungsgeräte an den Berliner Gewässern (§ 5 des Rettungsdienstgesetzes). Daneben hat die Berliner Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu er füllen. Die Behördenleitung umfasst die Bereiche Stab, einschließlich Öffentlichkeitsarbeit und Innen revision, Grundsatz und Steuerung einschließlich Rettungsdienst und technische Hilfeleistung, Katastrophenschutz, vorbeugender Brand und Umweltschutz, Psychologischer Dienst, Recht und Arbeits und Gesundheitsschutz sowie Leitstelle. Für eine Übergangszeit werden im Kapitel 05 61 alle Ausgaben veranschlagt, die anderen Ka piteln der Berliner Feuerwehr noch nicht zugeordnet werden können einschließlich der Ausga ben für den Personalrat, der Frauenvertretung und dem Vertauensmann der Schwerbehinder ten.

374

375

05 61
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 22 Eintrittsgelder 044 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 044

1.000

1.000

2.202,90

1.000

1.000

348,91

Ersatz nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse für die private Mitbenutzung von Dienstfern sprechern 119 79 Verschiedene Einnahmen 044 125 11 Verkaufserlöse 044 Erlöse aus dem Verkauf von Bekleidungs und Ausrüstungsstücken 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 044 100 100 100 100 800 800 1.713,13

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

3.000

3.000

4.264,94

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 044 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 044 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 044 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 426 11 Löhne der nichtplanmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 044 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 044 Insbesondere Ausgaben für Schutzimpfungen 511 01 Geschäftsbedarf 044 Allgemeiner Bürobedarf, Fachvordrucke, Karteikarten 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 044 Unterhaltung und Beschaffung von – Einsatzgeräten – Funkgeräten – Büroausstattungen, Unterkunftsausstattungen. 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 044 525 08 Lehrmittel, Unterrichtsmaterial 044 2.600 2.000 400 400 918,50 10.000 10.000 1.500 1.500 249,61 82.200 31.300 82.204,60 131.000 131.000 130.785,56 40.400 41.700 62.300 64.200 61.343,37 100 100 1.982.000 2.044.000 2.087.029,75 6.424.000 6.615.000 6.288.410,57

376

05 61
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
14.700

vorl. Ist / € 2003
14.400

2001
14.680,60

526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 044 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 044 Kosten für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 044 Arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung im Rahmen des ASiG 531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 044

2.600

2.600

4.379,70

303.000

348.000

314.899,93

1.600

2.000

2.024,24

Für die Herausgabe von Informationsmaterial im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Berliner Feuerwehr 531 05 Beteiligung an Messen und Ausstellungen 044 531 08 Besucherbetreuung/Besucherinnenbetreuung 044 Bewirtung von überwiegend fachlich vorgebildeten Besuchern der Feuerwehr 533 01 Kränze, Blumenspenden, Nachrufe 044 540 53 Veranstaltungen 044 Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren bei Gemeinschaftsveranstaltungen 632 11 Zuschuss an die Forschungsstelle für Brandschutz 044 701 17 Erneuerung der Leitstelle, Nikolaus Groß Weg 044 701 28 Neubau der Feuerwache Karow 044 1.010.777,66 756.777,86 R 54.918,14 18.800 18.800 18.825,83 400 400 439,14 1.500 1.500 1.532,14 5.900 5.800 5.899,59 100 100 116,43

Σ

SUMME DER AUSGABEN

9.085.100

9.334.800

10.781.295,08 R 54.918,14

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

3.000 9.085.100 9.082.100

3.000 9.334.800 9.331.800

4.264,94 10.836.213,22 10.831.948,28

377

05 62
2002/2003 Berliner Feuerwehr – Direktion Nord –
12681, Märkische Alle 181

Allgemeine Erläuterung
Die Berliner Feuerwehr hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entste hen (§ 1 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes und § 1 Abs. 1, § 3 Abs. 1 des Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetzes). Sie ist insbesondere zuständig für den Notfallrettungsdienst und für die Rettungsgeräte an den Berliner Gewässern (§ 5 des Rettungsdienstgesetzes). Daneben hat die Berliner Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu er füllen. Die Direktion Nord umfasst die Bezirke Marzahn Hellersdorf, Lichtenberg Hohenschönhausen, Pankow, Reinickendorf und ist zuständig für die Brandbekämpfung, den Rettungsdienst, den vorbeugenden Brandschutz, den Katastrophenschutz und die Technische Hilfeleistung.

378

379

05 62
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 044

1.000

1.000

818,27

Ersatz nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse für die private Mitbenutzung von Dienstfern sprechern 119 79 Verschiedene Einnahmen 044 125 11 Verkaufserlöse 044 Erlöse aus dem Verkauf von Bekleidungs und Ausrüstungsstücken 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 044 100 100 100 100 800 800

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

2.000

2.000

818,27

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 044 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 044 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 044 511 01 Geschäftsbedarf 044 Allgemeiner Bürobedarf, Fachvordrucke, Karteikarten 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 044 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 044 Unterkunftsausstattungen, Büromöbel (Einrichtungen der Räume, Feuerlöscher, Unterkunftstextilien, Bettenaus stattungen und Wäsche [einschließlich Reinigung], Haus und Küchengerät) 519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 044 521 32 Unterhaltung der Löschbrunnen 044 540 10 Dienstleistungen 044 Bezahlung der Leistungen von Fremdfirmen (z. B. Filmentwicklung, Schrottabfuhr) 700 700 2.710,46 200 200 10.000 10.000 10.000 1.500 1.500 2.325.000 2.325.000 2.325.009,78 207.000 214.000 5.925.000 6.103.000 6.075.961,24 24.995.000 25.745.000 24.394.860,34

10 000 €

380

05 62
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
56.000

vorl. Ist / € 2003
56.000

2001

720 05 Neubau von Löschwasserbrunnen 044

Zur Ergänzung der rohrnetzunabhängigen Löschwasserversorgung ist es notwendig, Brunnen, die sich in einem äußerst desolaten Zustand befinden, zu erneuern. Planungsunterlagen vom 13. Oktober 2000 liegen vor.

Σ

SUMME DER AUSGABEN

33.530.400

34.455.400

32.798.541,82

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

2.000 33.530.400 33.528.400

2.000 34.455.400 34.453.400

818,27 32.798.541,82 32.797.723,55

381

05 63
2002/2003 Berliner Feuerwehr – Direktion Süd –
12487, Groß Berliner Damm 18

Die Berliner Feuerwehr hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entste hen (§ 1 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes und § 1 Abs. 1, § 3 Abs. 1 des Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetzes). Sie ist insbesondere zuständig für den Notfallrettungsdienst und für die Rettungsgeräte an den Berliner Gewässern (§ 5 des Rettungsdienstgesetzes). Daneben hat die Berliner Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu er füllen. Die Direktion Süd umfasst die Bezirke Treptow Köpenick, Neukölln, Tempelhof Schöneberg, Friedrichshain Kreuzberg, und ist zuständig für die Brandbekämpfung, den Rettungsdienst, den vorbeugenden Brandschutz, den Katastrophenschutz und die Technische Hilfeleistung.

382

383

05 63
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 044

1.000

1.000

1.226,68

Ersatz nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse für die private Mitbenutzung von Dienstfern sprechern 119 79 Verschiedene Einnahmen 044 125 11 Verkaufserlöse 044 Erlöse aus dem Verkauf von Bekleidungs und Ausrüstungsstücken 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 044 100 100 100 100 800 800

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

2.000

2.000

1.226,68

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 044 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 044 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 044 511 01 Geschäftsbedarf 044 Allgemeiner Bürobedarf, Fachvordrucke, Karteikarten 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 044 Unterkunftsausstattungen, Büromöbel (Einrichtungen der Räume, Feuerlöscher, Unterkunftstextilien, Bettenaus stattungen und Wäsche [einschließlich Reinigung], Haus und Küchengerät) 519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 044 521 32 Unterhaltung der Löschbrunnen 044 540 10 Dienstleistungen 044 Bezahlung der Leistungen von Fremdfirmen (z. B. Filmentwicklung, Schrottabfuhr) 700 700 14.549,89 200 200 10.000 10.000 1.500 1.500 570.000 570.000 569.084,18 100 100 3.758.000 3.871.000 3.721.005,66 29.479.000 30.363.000 28.846.720,29

10 000 €

384

05 63
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
56.000

vorl. Ist / € 2003
56.000

2001

720 05 Neubau von Löschwasserbrunnen 044

Zur Ergänzung der rohrnetzunabhängigen Löschwasserversorgung ist es notwendig, Brunnen, die sich in einem äußerst desolaten Zustand befinden, zu erneuern. Planungsunterlagen vom 13. Oktober 2000 liegen vor.

Σ

SUMME DER AUSGABEN

33.875.500

34.872.500

33.151.360,02

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

2.000 33.875.500 33.873.500

2.000 34.872.500 34.870.500

1.226,68 33.151.360,02 33.150.133,34

385

05 64
2002/2003 Berliner Feuerwehr – Direktion West –
13627, Nikolaus Groß Weg 2

Die Berliner Feuerwehr hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entste hen (§ 1 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes und § 1 Abs. 1, § 3 Abs. 1 des Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetzes). Sie ist insbesondere zuständig für den Notfallrettungsdienst und für die Rettungsgeräte an den Berliner Gewässern (§ 5 des Rettungsdienstgesetzes). Daneben hat die Berliner Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu er füllen. Die Direktion West umfasst die Bezirke Charlottenburg Wilmersdorf, Mitte, Steglitz Zehlendorf, Spandau und ist zuständig für die Brandbekämpfung, den Rettungsdienst, den vorbeugenden Brandschutz, den Katastrophenschutz und die Technische Hilfeleistung.

386

387

05 64
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 044

1.000

1.000

1.150,11

Ersatz nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse für die private Mitbenutzung von Dienstfern sprechern 119 79 Verschiedene Einnahmen 044 125 11 Verkaufserlöse 044 Erlöse aus dem Verkauf von Bekleidungs und Ausrüstungsstücken 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 044 100 100 100 100 800 800

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

2.000

2.000

1.150,11

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 044 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 044 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 044 511 01 Geschäftsbedarf 044 Allgemeiner Bürobedarf, Fachvordrucke, Karteikarten 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 044 Unterkunftsausstattungen, Büromöbel (Einrichtungen der Räume, Feuerlöscher, Unterkunftstextilien, Bettenaus stattungen und Wäsche [einschließlich Reinigung], Haus und Küchengerät) 514 20 Beköstigung 044 Einsatzverpflegung auf Brand und Unfallstellen bei schwerer oder lang andauernder Tätigkeit 519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 044 521 32 Unterhaltung der Löschbrunnen 044 540 10 Dienstleistungen 044 Bezahlung der Leistungen von Fremdfirmen (z. B. Filmentwicklung, Schrottabfuhr) 700 700 3.241,28 200 200 8.000 5.300 10.000 10.000 1.500 1.500 765.000 765.000 764.277,56 100 100 2.595.000 2.673.000 2.584.674,85 39.131.000 40.305.000 36.785.794,26

10 000 € 8.030,37

388

05 64
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
57.000

vorl. Ist / € 2003
57.000

2001

720 05 Neubau von Löschwasserbrunnen 044

Zur Ergänzung der rohrnetzunabhängigen Löschwasserversorgung ist es notwendig, Brunnen, die sich in einem äußerst desolaten Zustand befinden, zu erneuern. Planungsunterlagen vom 13. Oktober 2000 liegen vor.

Σ

SUMME DER AUSGABEN

42.568.500

43.817.800

40.146.018,32

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

2.000 42.568.500 42.566.500

2.000 43.817.800 43.815.800

1.150,11 40.146.018,32 40.144.868,21

389

05 65
2002/2003 Berliner Feuerwehr – Finanzen und innere Dienste/Personalservice –
10179, Voltairestr. 2

Die Berliner Feuerwehr hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entste hen (§ 1 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes und § 1 Abs. 1, § 3 Abs. 1 des Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetzes). Sie ist insbesondere zuständig für den Notfallrettungsdienst und für die Rettungsgeräte an den Berliner Gewässern (§ 5 des Rettungsdienstgesetzes). Daneben hat die Berliner Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu er füllen. Es werden zwei Serviceeinheiten unter einem Kapitel zusammengefasst. Die Serviceeinheit Finan zen/Innere Dienste ist zuständig für die Organisation, die Stellenwirtschaft, den Haushalt, die Gebühren und Kostenerhebung, den Bürobedarf, den feuerwehrärztlichen Dienst, die Post verteilungsstelle der Berliner Feuerwehr im Rahmen von Servicevereinbarungen. Die Serviceeinheit Personal ist zuständig für die sachgerechte Erledigung der Personalangelegen heiten (einschließlich der Zahlbarmachung der Bezüge) der Berliner Feuerwehr im Rahmen von Servicevereinbarungen.

390

391

05 65
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 14 Öffentlich rechtliche Kostenerstattungen 044 Kostenersatz nach dem Feuerwehrgesetz 111 52 Gebühren nach verschiedenen landesrechtlichen Vorschriften 044

102.000

102.000

94.888,11

42.940.000

42.940.000

45.502.682,64

Gebühren aufgrund des Gesetzes über Gebühren und Beiträge in Verbindung mit der Gebührenordnung für die Benutzung von Ein richtungen der Berliner Feuerwehr Von dem Ansatz entfallen auf Gebühren für den Einsatz des Rettungshubschraubers, die der ADAC Luftrettung GmbH zu ersetzen sind (vgl. Titel 671 01):................................................................. 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 044 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 044 Ersatz für Beschädigung von Landeseigentum, Erfüllung übergegangener Schadenersatzansprüche 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 044 Ersatz nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse für die private Mitbenutzung von Dienstfern sprechern 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 044 119 79 Verschiedene Einnahmen 044 125 04 Entgelte für Dienstleistungen für andere 044 Entgelte von Gästen für Übernachtung einschließlich Reinigung der Bettwäsche.............................................. Entgelte für Leistungen der Berliner Feuerwehr außerhalb ihrer öffentlich rechtlichen Aufgaben ....................... Interne Verrechnungen aus verschiedenen Kapiteln für die Herstellung und Veränderung von Feuermeldeeinrichtungen im Auftrag und für Rechnung anderer Verwaltungsstellen .................................. 25 000 € 100 000 € 18 000 € 143 000 € 125 11 Verkaufserlöse 044 Erlöse aus dem Verkauf von Bekleidungs und Ausrüstungsstücken 231 01 Ersatz von Ausgaben durch den Bund 044 Ersatz der Ausgaben für die Herstellung, Verlegung und Änderung feuerwehreigener Leitungen, Anlagen und Einrichtungen im Zu sammenhang mit dem Schnellstraßenbau und anteiliger Zuschuss des Bundes zur Durchführung der integrierten Brandschutzausbil dung 231 06 Ersatz von Personalausgaben für Zivildienstleistende 044 Erstattungen des Bundesamtes für Zivildienst für Zivildienstleistende 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 044 Zuwendungen werden u. a. für die Beschaffung von Geräten und Gebrauchsgegenständen und für die Unterstützung von Feuer wehrbeamten erwartet. Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 511 93, 546 90, 681 90. 14.300 14.300 13.391,78 71.600 71.600 30.254,99 500 500 9.299,49 100 100 143.000 143.000 184.933,15 1.500 1.500 44.813,58 51.100 51.100 3.553,79 2.000 2.000 882,80 128.000 128.000 142.853,43 1 200 000 € 761,82

392

05 65
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001

298 99 Erbschaften für konsumtive Zwecke 044

Die Einnahmen werden für Gemeinschaftsveranstaltungen und für die Unterstützung von Feuerwehrbeamten erwartet. Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 546 99, 681 99. 342 90 Sonstige Zuwendungen für Investitionen 044 Es werden Spenden für die Beschaffung von medizinisch technischen Geräten und Fahrzeugen erwartet. 342 99 Erbschaften für Investitionen 044 Erbschaften werden für die Beschaffung von medizinisch technischen Geräten und ggf. von Fahrzeugen erwartet. 359 94 Zweckgebundene Entnahme aus dem Geldbestand des Stiftungsvermögens 950 Anteil der Berliner Feuerwehr an den Erträgnissen der vom Bezirksamt Kreuzberg verwalteten Sammelstiftung (vgl. Erläuterung zu Titel 540 94) Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 540 94. 100 100 5.100 5.100 100 100

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

43.459.500

43.459.500

46.028.315,58

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 044 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 044 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 044 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 044 459 03 Prämien für besondere Leistungen 044 Jahresprämien für unfallfreies Fahren (52 € jährlich) sowie Prämien für Verbesserungsvorschläge 511 01 Geschäftsbedarf 044 2002 Allgemeiner Bürobedarf, Fachvordrucke, Karteikarten.................................................. Interne Verrechnungen an Kapitel 05 95, Titel 125 12, für die Herstellung von Vordrucken ................................................................................................................... Fahrscheine für Dienstfahrten und sonstige Fahrtkosten .............................................. Trageumzüge ................................................................................................................ 55 000 € 10 000 € 30 000 € 25 000 € 120 000 € 511 20 Bücher, Zeitschriften 044 511 23 Postgebühren 044 72.700 71.300 72.671,65 23.100 22.600 2003 50 000 € 11 000 € 32 000 € 27 000 € 120 000 € 22.976,08 120.000 120.000 119.675,97 16.100 16.147,00 19.100 19.057,79 42.500 42.500 42.524,13 288.000 297.000 283.330,27 1.731.000 1.786.000 1.837.527,35 1.475.000 1.519.000 1.444.751,07

393

05 65
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
10.000

vorl. Ist / € 2003
10.000

2001

511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 044 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 044

11.000

11.700

11.951,95 R 8.799,10

Kauf von Gebrauchsgegenständen aus Spenden und Zuwendungen (vgl. auch Erläuterung zu Titel 282 90) Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 511 99 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Erbschaften 044 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 044 Miete für Kopiergeräte, Container, Miet WC 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 044 2002 Kosten für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) ........................ Entschädigungen an andere bei Verpflichtung zur Hilfeleistung ................................... Entschädigungen und Ersatzleistungen an die Angehörigen der Freiwilligen Feuer wehren ......................................................................................................................... Entschädigungen und Ersatzleistungen an die Jugendwarte der Freiwilligen Feuer wehren ......................................................................................................................... 2 500 € 6 000 € 812 500 € 78 000 € 899 000 € 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 044 527 00 Dienstreisen 044 527 01 Dienstreisen für Mitglieder der Personalvertretungen 044 527 02 Dienstreisen für Aus und Fortbildung 044 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 044 540 10 Dienstleistungen 044 Bezahlung der Leistungen von Fremdfirmen (z. B. Filmentwicklung, Schrottabfuhr) 540 20 Versicherungen in besonderen Fällen 044 Versicherung für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren und Jugendfeuerwehren gegen Invalidität und Tod 540 79 Verschiedene Ausgaben 044 540 94 Verwendung von Erträgnissen der Stiftungen aus zweckgebundenen Einnahmen 044 Verwendung von Stiftungsüberschüssen zur Unterstützung der Dienstkräfte der Feuerwehr und ihrer Angehörigen sowie zur Bestrei tung von Ausgaben, die der Förderung des Gemeinschaftsgedankens dienen Die Leistung von Ausgaben ist nur bis zur Höhe der Einnahmen bei Titel 359 94 zulässig, die eingegangen sind oder deren Eingang rechtlich und tatsächlich gesichert ist (verbindliche Erläuterung). 100 100 R 1.469,96 100 100 ,76 1.200 1.200 1.191,62 700 700 6.870,90 10.800 10.600 10.756,21 13.500 13.200 13.493,54 8.600 8.400 8.627,38 18.700 18.400 18.719,97 35.000 35.000 2003 2 500 € 6 000 € 814 500 € 79 000 € 902 000 € 32.685,00 899.000 902.000 897.136,13 48.800 47.900 48.839,04 100 100 R 62.301,08

394

05 65
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
2.800

vorl. Ist / € 2003
2.800

2001
3.067,75 R 6.919,23

546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 044 Vgl. Erläuterung zu Titel 282 90

Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 546 99 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Erbschaften 044 Vgl. Erläuterung zu Titel 298 99 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 671 01 Ersatz von Ausgaben 044 2002 Personal und Sachkosten an Krankenhäuser bzw. Universitätsklinika im Zusammenhang mit dem Einsatz von Notarztwagen ............................................... Ersatz der bei Titel 111 52 vereinnahmten Gebühren für den Einsatz des Rettungshubschraubers an die ADAC Luftrettung GmbH ............................................. Ersatz von Personalkosten für den Einsatz des Rettungshubschraubers an das Klinikum Steglitz ........................................................................................................... Ersatz von Ausgaben an Sanitätsorganisationen für Maßnahmen im Notfallrettungs dienst ............................................................................................................................ 6 200 000 € 1 200 000 € 300 000 € 285 000 € 7 985 000 € 2003 6 200 000 € 1 200 000 € 300 000 € 284 000 € 7 984 000 € 7.985.000 7.984.000 7.984.502,24 100 100 R 11.129,78

Ausgaben an die ADAC Luftrettung GmbH dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen (vgl. Titel 111 52) geleistet werden (ver bindliche Erläuterung). 671 21 Rückzahlung zu Unrecht vereinnahmter Beträge 044 681 90 Unterstützungen und sonstige Geldleistungen aus Zuwendungen 044 Unterstützung von Feuerwehrbeamten aus Spenden (vgl. auch Erläuterung zu Titel 282 90) Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 681 99 Unterstützungen und sonstige Geldleistungen aus Erbschaften 044 Vgl. Erläuterung zu Titel 298 99 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 685 69 Sonstige Zuschüsse für konsumtive Zwecke im Inland 044 2002 Zuwendungen an den Normenausschuss Feuerwehrwesen ......................................... Zuwendung an die Arbeitsgemeinschaft Wasserrettungsdienst, der der ASB, die DLRG und das DRK angehören. Von diesen Organisationen werden 30 Landstationen unter halten. Der Wasserrettungsdienst wird mit 53 Motorrettungsbooten ausgeübt ................. Zuwendung an private Hilfsorganisationen zur Abgeltung der ihnen durch ihre Mit wirkung im Katastrophen Hilfsdienst (KatHD) entstehenden Aufwendungen ................ 7 000 € 2003 6 750 € 571.000 543.000 570.629,35 100 100 R 404,05 1.000 700 1.738,39 R 9.986,24 100 100

388 000 € 170 000 € 571 000 €

369 250 € 167 000 € 543 000 €

Der Zuwendung an die Arbeitsgemeinschaft Wasserrettungsdienst stehen im Zusammenhang mit der Erhebung einer Miete für das Objekt Wendenschloßstraße (Kapitel 05 66, Titel 124 07, Nr. 31) Einnahmen gegenüber. 685 79 Mitgliedsbeiträge 044 2002 1. 2. 3. 4. 5. Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes ......................................... Deutscher Feuerwehrverband................................................................................. Arbeitsgemeinschaft Betrieblicher Brandschutz (AGBB)......................................... Verein Deutscher Sicherheitsingenieur (VDSI) ......................................................... Deutsche Sportföderation e.V................................................................................. 100 € 4 300 € 50 € 100 € 1 400 € 2003 100 € 4 500 € 50 € 100 € 1 800 € 6.000 6.600 6.368,24

395

05 65
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 685 79
6. Arbeitsgemeinschaft d. Leiter d. Berufsfeuerwehren.............................................. 7. DEKRA ................................................................................................................... 20 € 30 € 6 000 € 20 € 30 € 6 600 € 13.475.239,78 R 101.009,44

Σ

SUMME DER AUSGABEN

13.411.200

13.455.200

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

43.459.500 13.411.200 30.048.300

43.459.500 13.455.200 30.004.300

46.028.315,58 13.576.249,22 32.452.066,36

396

397

05 66
2002/2003 Berliner Feuerwehr – Bau und Grundstückswesen –
12105, Rathausstr. 70–72

Die Berliner Feuerwehr hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entste hen (§ 1 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes und § 1 Abs. 1, § 3 Abs. 1 des Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetzes). Sie ist insbesondere zuständig für den Notfallrettungsdienst und für die Rettungsgeräte an den Berliner Gewässern (§ 5 des Rettungsdienstgesetzes). Daneben hat die Berliner Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu er füllen. Die Serviceeinheit Bau und Grundstückswesen ist zuständig für alle Maßnahmen im Rahmen der baulichen Unterhaltung, der Grundstücks und Gebäudeverwaltung einschließlich Heizung, Energieversorgung, Gebäudereinigung, Straßenreinigung, der Beschaffung und Verwaltung der Inneneinrichtungen (Möbel, Interieur), der Beschaffung und Verwaltung der Bedarfsartikel (Glühlampen, Reinigungsmittel u.a.) der Berliner Feuerwehr im Rahmen von Servicevereinba rungen.

398

399

05 66
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 01 Veröffentlichungen 044 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 044

2.600

2.600

2.929,70

1.000

1.000

177,47

Ersatz nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse für die private Mitbenutzung von Dienstfern sprechern 119 24 Werbeerlöse 044 119 79 Verschiedene Einnahmen 044 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 044 Miete und Pacht aus den Grundstücken Adresse 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. Selchowstraße 3–4 Alt Biesdorf 58 Waltersdorfer Str. 107 Alt Blankenburg 9 Hauptstr. 14 Pölnitzweg 3 Gravensteinstr. 8 Gravensteinstr. 18 Hausvaterweg 16 Müggelseedamm 178 Romain Rolland Str. 103 Hellersdorfer Str. 143 147 Ferdinand Schultze Str. 128–132 Johannes Werner Str. 21–22 Mädewalder Weg 21 Storkower Str. 220 Blenheimstr. 65 Linienstr. 128–129 Krampenburger Weg 1–3 Stiftsweg 1 a Schieritzstr. 26 Dorfstr. 4 Rudower Str. 126 Rathausstr. 72 Emser Str. 132 Rankestr. 10–12 Feurigstr. 58 Borussiastr. 16–17 Reinickendorfer Str. 15 c Gasteiner Str. 19 Wendenschloßstr. 348 Wohnfläche gesamt in m2 67,19 184,11 143,24 314,30 87,85 187,23 257,02 292,43 583,14 105,04 292,92 281,88 563,76 799,74 271,80 563,76 292,43 196,19 59,09 397,29 294,30 292,43 177,33 533,98 452,35 456,49 341,66 266,28 620,13 324,54 2 290,00 monatl. Gesamt miete (warm) in € 245,25 867,16 401,08 1100,05 337,35 763,90 1 058,93 1152,18 2 355,89 407,56 1 104,31 1 135,98 2198,67 2 751,11 886,07 1 956,25 1102,47 727,87 186,14 1 656,70 1 244,89 1 169,72 1 067,53 2 386,90 2 130,57 2 291,58 1 752,72 1 461,88 2 897,26 1 405,26 9 366,10 Preis/m2 € 3,65 4,71 2,80 3,50 3,84 4,08 4,12 3,94 4,04 3,88 3,77 4,03 3,90 3,44 3,26 3,47 3,77 3,71 3,15 4,17 4,23 7,81 6,02 4,47 4,71 5,02 5,13 5,49 4,35 4,33 4,09 jährl. Gesamt miete in € 2 943 10 406 4 813 13 201 4 049 9 167 12 708 13 827 28 271 4 891 13 252 13 632 26 385 33 014 10 633 23 475 13 230 8 735 2 234 19 881 14 939 14 037 12 811 28 643 25 567 27 499 21 033 17 543 32 371 16 864 112 394 592 448 Miete für Mitnutzung von Antennenanlagen Miete für Parkplätze und Garagen 13 600 3 952 610 000 Die Beträge umfassen auch den Ersatz der Ausgaben für die Lieferung von Strom, Gas, Wärme und Wasser. 124 06 Mieten für Stellplätze auf Dienstgrundstücken 044 Mieten für private Nutzung von Parkraum nach der Stellplatzanweisung. 92.000 92.000 88.827,15 610.000 610.000 747.222,45 800 800 3.400 3.400 5.821,43

400

05 66
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001

125 11 Verkaufserlöse 044 Erlöse aus dem Verkauf von Bekleidungs und Ausrüstungsstücken 281 01 Ersatz von Ausgaben 044 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 044

5.100

5.100

100

100

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

715.100

715.100

844.978,20

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 044 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 044 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 044 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 044 511 01 Geschäftsbedarf 044 Allgemeiner Bürobedarf, Fachvordrucke, Karteikarten 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 044 2002 Unterhaltung € 1. Unterkunftsausstattungen, Büromöbel (Einrichtungen der Räume, Feuerlöscher, Unterkunftstextilien, Bettenausstattungen und Wäsche [einschließlich Reinigung], Haus und Küchengerät)................................................................ 2. Werkstätteneinrichtungen .............................................................. 3. Büromaschinen.............................................................................. Beschaffung € 2003 Unterhaltung € Beschaffung € 179.000 159.000 255.619,72 1.500 1.500 34.222,03 9.400 9.400 9.358,74 834.000 835.000 1.134.713,36 4.200 4.400 4.116,04 1.381.000 1.424.000 1.426.387,34 184.000 190.000 180.168,81

40 000 30 000 20 000 90 000

40 000 30 000 19 000 89 000 179 000

40 000 25 000 15 000 80 000

40 000 25 000 14 000 79 000 159 000

insgesamt= 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 044 74.200

74.200

51.115,00

Erst und Ersatzbeschaffung spezieller DV Arbeitsplatzausstattungen, Jahresbedarf für alle Dienstgebäude der Berliner Feuerwehr (Schreibtische, Stühle, Lampen, Fußstützen usw., jedoch keine DV Geräte). 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 044 517 03 Fernheizung 044 517 04 Flüssige Brennstoffe 044 37.200 36.500 37.185,06 620.000 558.000 619.460,74 5.100 5.100 4.540,92

401

05 66
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
3.000

vorl. Ist / € 2003
2.900

2001
3.067,75

517 05 Feste Brennstoffe, Flaschengas für Heizzwecke 044 517 20 Schneebeseitigung 044 517 21 Strom 044 517 22 Gas 044 517 23 Wasser und Entwässerung 044 517 25 Straßenreinigung 044 517 26 Müllabfuhr 044 517 27 Hausreinigung, Desinfektion 044

36.800

36.100

36.805,74

668.000

656.000

667.889,00

1.150.000

1.000.000

1.149.689,90

646.000

634.000

646.108,59

114.000

112.000

114.066,16

130.000

128.000

130.353,73

1.079.000

900.000

1.078.786,93

2002 Material für Hausreinigung durch eigene Kräfte............................................................ Hausreinigung durch Institute....................................................................................... Sonstige Reinigungsarbeiten, Desinfektion, Reinigungsmaterial .................................. 43 700 € 1 000 000 € 35 300 € 1 079 000 € 517 28 Steuern und Versicherungen für Grundstücke 044 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 044 2002 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Abfuhr von Sondermüll........................................................................................... Leuchtstoffröhren und Glühlampen ........................................................................ Schornsteinreinigung.............................................................................................. Fäkalienabfuhr........................................................................................................ Schädlingsbekämpfung.......................................................................................... Altaktenvernichtung ............................................................................................... Fettabscheider ....................................................................................................... 47 000 € 24 300 € 15 000 € 10 000 € 1 500 € 200 € 400 € 98 400 € Den Ausgaben für Sondermüllabfuhr stehen teilweise Einnahmen bei dem Titel 281 01 gegenüber. 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 044 2002 1. Duldung von Antennenanlagen .............................................................................. 2. Saal für Personalversammlungen ........................................................................... 3. Sonstige Mietverträge ............................................................................................ 16 000 € 1 000 € 4 000 € 21 000 € 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 044 Für die allgemeine Bauunterhaltung sämtlicher Dienstgebäude der Berliner Feuerwehr 519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 044 2.800 2.700 2.825.000 2.462.000 21.000 21.000 98.400 96.000 74.500 73.000

2003 36 000 € 835 000 € 29 000 € 900 000 € 74.546,97

98.701,59

2003 45 000 € 36 600 € 15 000 € 10 000 € 1 500 € 500 € 400 € 96 000 €

21.344,83

2003 16 000 € 1 000 € 4 000 € 21 000 € 3.892.793,28

3.579,04

402

05 66
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
2.600

vorl. Ist / € 2003
2.500

2001
3.076,36

525 02 Sport 044

Beschaffung und Unterhaltung von Sportgeräten sowie Durchführung von Sportveranstaltungen; Dienstsport 540 10 Dienstleistungen 044 540 12 Ersatzvornahmen 044 Den Ausgaben stehen zum Teil Einnahmen beim Titel 281 01 gegenüber. 100 1.000 600 500

Σ

SUMME DER AUSGABEN

10.181.400

9.424.800

11.677.697,63

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

715.100 10.181.400 9.466.300

715.100 9.424.800 8.709.700

844.978,20 11.677.697,63 10.832.719,43

403

05 67
2002/2003 Berliner Feuerwehr – Fahrzeug und Gerätetechnik –
13627, Nikolaus Groß Weg 2

Die Berliner Feuerwehr hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entste hen (§ 1 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes und § 1 Abs. 1, § 3 Abs. 1 des Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetzes). Sie ist insbesondere zuständig für den Notfallrettungsdienst und für die Rettungsgeräte an den Berliner Gewässern (§ 5 des Rettungsdienstgesetzes). Daneben hat die Berliner Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu er füllen. Die Serviceeinheit Fahrzeuge und Geräte einschließlich technischer Dienst ist zuständig für die Beschaffung und Pflege der Fahrzeuge, der Geräte, der Dienst und Schutzkleidung der Berliner Feuerwehr im Rahmen von Servicevereinbarungen.

404

405

05 67
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 044 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 044 1.000 1.000

52.604,75

1.255,89

Ersatz nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse für die private Mitbenutzung von Dienstfern sprechern 119 79 Verschiedene Einnahmen 044 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 044 Erlöse aus dem Verkauf von Metallschrott, ausgesonderten Schläuchen, Bekleidungsstücken usw. 125 11 Verkaufserlöse 044 Erlöse aus dem Verkauf von Bekleidungs und Ausrüstungsstücken 132 01 Verkauf von Fahrzeugen 044 Erlöse aus dem Verkauf auszusondernder Fahrzeuge 231 92 Zuwendungen vom Bund für konsumtive Zwecke 044 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 044 Zuwendungen werden u. a. für die Beschaffung von Geräten und Gebrauchsgegenständen und für die Unterstützung von Feuer wehrbeamten erwartet. Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 515 90, 516 90, 546 90, 681 90. 1.500 1.500 90.000 90.000 33.245,36 102.000 102.000 113.549,23 100 100 36.000 36.000 40.174,00 800 800

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

231.400

231.400

240.829,23

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 044 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 044 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 044 511 01 Geschäftsbedarf 044 Allgemeiner Bürobedarf 511 31 Bekleidung, Wäsche 044 42.800 42.700 43.459,81 1.500 1.500 140,89 213.000 213.000 212.879,77 3.219.000 3.234.000 3.304.410,19 1.521.000 1.566.000 1.572.384,87 5.606.000 5.774.000 5.493.077,52

406

05 67
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
800.000

vorl. Ist / € 2003
688.000

2001
897.765,73

511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 044 2002 Unterhaltung € 1. Einsatzgerät und ausstattung (Pumpen, Aggregate, Sprungtü cher, Fangleinen, Trennschleifer, Werk zeuge, Kettensägen, Armaturen, Schläuche sowie Sanitäts , Beleuchtungs , Atemschutz , Tauch , Wasser rettungs und sonstiges Motor , Spezialgerät, ferner Textilausstattung) 2. Werkstätteneinrichtungen Beschaffung €

2003 Unterhaltung € Beschaffung €

200 000 100 000 300 000

350 000 150 000 500 000 800 000

172 000 86 000 258 000

300 000 130 000 430 000 688 000

Von dem Ansatz entfallen 3 100 € auf interne Verrechnungen an Kapitel 39 34 (Kreuzberg), Titel 125 21. 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 044 Wartungskosten für das Betriebsinformationssystem (BIS) der Fahrzeugwerkstatt 511 93 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Zuwendungen 044 Kauf von Gebrauchsgegenständen aus Spenden und Zuwendungen (vgl. auch Erläuterung zu Titel 282 90) Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 511 99 Geräte und Gebrauchsgegenstände aus Erbschaften 044 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 044 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 044 Von dem Ansatz entfallen 1 023 € auf interne Verrechnungen an Kapitel 39 34 (Kreuzberg), Titel 125 21, für die Lieferung von Reini gungsmaterial durch die Blindenanstalt. 514 08 Dienst und Schutzkleidung 044 Beschaffung der Bekleidung und Ausrüstung der Beamten und Angestellten des feuerwehrtechnischen Dienstes und der Angehöri gen der Freiwilligen Feuerwehren, berechnet nach dem Ausstattungssoll und den Tragezeiten: 2002 3200 Dienstkräfte des unmittelbaren Einsatzdienstes................................................... 1400 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren............................................................. 700 Angehörige der Jugendfeuerwehr bei Freiwilligen Feuerwehren ............................ 60 Neueinstellungen im feuerwehrtechnischen Dienst .................................................. sonstige Schutzkleidung und Sonderausstattung für besondere Lagen***.................... Reinigung und Instandsetzung der Einsatzanzüge und der Schutzkleidung (einschließlich Reparaturmaterial).................................................................................. 500 000 € 80 000 € 30 000 € 130 000 € 22 800 € 40 200 € 803 000 € *** Pauschalbetrag für Dienstkleidung, die nur bei Bedarf zur Verfügung gestellt wird 514 26 Verbrauchsmittel für medizinische Zwecke 044 Materialien für Maßnahmen zur vorbeugenden Gesundheitsfürsorge, Sanitätsmittel zur Ausstattung der Hausapotheken auf Feuerwa chen und der Rettungswagen sowie Verbrauchsmittel für Defibrillatoren 250.000 245.000 252.780,63 2003 500 000 € 80 000 € 30 000 € 130 000 € 22 800 € 40 200 € 802 000 € 803.000 802.000 802.826,59 1.650.000 1.650.000 1.687.253,62 886.000 930.000 885.813,85 100 100 1.000 1.000 45.000 45.000 43.320,46

407

05 67
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
362.000

vorl. Ist / € 2003
375.000

2001
407.394,12

514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 044

2002 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. Wassergeld für Feuerlöschzwecke...................................................................... Handwaschmittel ................................................................................................ Öl und Flüssigkeitsbinde und dämmmittel ...................................................... Alkalipatronen ..................................................................................................... Mehrbereichsschaummittel ................................................................................. Löschpulver ........................................................................................................ Sauerstoff, Gase für Schneid und Schweißgeräte ............................................. Batterien für Funk , Mess und Beleuchtungsgeräte........................................... Fackeln, Sandsäcke, Streusand und sonstige Verbrauchsmittel......................... Einwegwäsche .................................................................................................... Desinfektionsmittel.............................................................................................. 21 000 € 10 000 € 77 000 € 4 000 € 32 000 € 32 000 € 48 000 € 35 000 € 12 000 € 82 000 € 9 000 € 362 000 € 514 90 Haltung von Fahrzeugen aus Zuwendungen 044 514 91 Dienst und Schutzkleidung aus Zuwendungen 044 521 32 Unterhaltung der Löschbrunnen 044 525 01 Aus und Fortbildung 044 540 10 Dienstleistungen 044 Bezahlung der Leistungen von Fremdfirmen (z. B. Filmentwicklung, Schrottabfuhr) 811 01 Lösch Hilfeleistungsfahrzeuge Verpflichtungsermächtigungen 044 Für 2002 ist folgende Beschaffung von Lösch Hilfeleistungs Fahrzeugen geplant: Finanzierung bis 2001 € Erneuerung des Fahrzeugbestandes 9 Aufbauten.......................................................................................... 9 Fahrgestelle....................................................................................... 963 800 – 963 800 1 817 630 963 800 2 781 430 rd. 2 781 000 Planungsunterlagen vom 13. Oktober 2000 liegen vor. Ausgaben 2002 € 2.781.000 1.818.000 2.781.000 2.000 2.000 15.000 15.000 20.400 20.000 100 100 100 100

2003 23 000 € 10 000 € 80 000 € 4 000 € 35 000 € 32 000 € 50 000 € 38 000 € 12 000 € 82 000 € 9 000 € 375 000 €

R 116.946,61

R 5.269,63

3.132.277,67

Ausgaben 2003 € 963 800 rd. 1 817 200 rd. 2 781 000

Die Ausgaben sind für den Erwerb von Löschfahrzeugen im Rahmen des Plans für die Ausstattung der Berliner Feuerwehr mit Kraft fahrzeugen, Anhängern und Booten vorgesehen. 811 03 Hubrettungsfahrzeuge Verpflichtungsermächtigungen 044 Für 2002 und 2003 sind folgende Beschaffungen geplant: Finanzierung bis 2000 € Erneuerung des Fahrzeugbestandes 3 Aufbauten....................................................... 2 Fahrgestelle.................................................... 248 500 – 248 500 1 178 000 78 760 1 256 760 168 000 1 094 000 rd. 1 262 000 1 178 000 130 000 rd. 1 308 000 Ausgaben 2001 € Ausgaben 2002 € Ausgaben 2003 € 1.262.000 1.094.000 1.308.000 1.563.902,08

408

05 67
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 811 03
Planungsunterlagen vom 13. Oktober 2000 liegen vor. 811 04 Einsatzleitwagen 044 811 05 Gerätewagen, Wechselladerfahrzeuge, Abrollbehälter 044 2002 1 AbrollBehälter Atemschutz........................................................................................ 1 Wechellader .............................................................................................................. 1 Kleineinsatz............................................................................................................... 248 000 € 166 000 € 125 000 € 539 000 € Planungsunterlagen vom 13. Oktober 2000 liegen vor. 811 06 Tanklöschfahrzeuge Verpflichtungsermächtigungen 044 Finanzierung bis 2001 € Erneuerung des Fahrzeugbestandes 1 Tanklöschfahrzeug 24/50 (Aufbau) ................................................... 1 Tanklöschfahrzeug 24/50 (Fahrgestell)............................................. 107 400 – 107 400 179 400 119 600 299 000 179 400 119 600 rd. 299 000 Ausgaben 2002 € Ausgaben 2003 € 299.000 168.000 299.000 222.086,79 2003 235 000 160 000 116 000 511 000 539.000 511.000 141.077,23

Die Ausgaben sind für den Erwerb von Löschfahrzeugen im Rahmen des Plans für die Ausstattung der Berliner Feuerwehr mit Kraft fahrzeugen, Anhängern und Booten vorgesehen. Planungsunterlagen vom 15. Oktober 1999 und 13. Oktober 2000 liegen vor. 811 07 Notarztwagen 044 Infolge Überalterung sollen drei Notarztwagen durch neue Fahrzeuge ersetzt werden. Planungsunterlagen vom 15. Oktober 1999 und 13. Oktober 2000 liegen vor. 811 09 Lastkraftwagen 044 Infolge Überalterung soll ein Lastkraftwagen (LKW 3) mit Ladebord erneuert werden. Planungsunterlagen vom 15. Oktober 1999 und 13. Oktober 2000 liegen vor. 811 10 Rüstwagen Verpflichtungsermächtigungen 044 Planungsunterlagen vom 20. Dezember 2001 liegen vor. 811 12 Rettungswagen 044 Wegen des notwendigen Austauschs von Fahrzeugen nach siebenjähriger Einsatzdauer sollen 16 Rettungswagen beschafft werden. Planungsunterlagen vom 15. Oktober 1999 und 13, Oktober 2000 liegen vor. 811 20 Löschboote Verpflichtungsermächtigungen 044 460.000 2.357.000 2.357.000 1.156.805,21 169.000 299.000 299.000 87.000 87.000 612.000 612.000 283.331,23 R 248.708,23

409

05 67
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
233.000

vorl. Ist / € 2003
256.000

2001
23.577,31

811 79 Fahrzeuge 044 Erneuerung des Fahrzeugbestandes

2002 2 Einsatzleitwagen ELW 1 (bis 1,8 l) ............................................................................. 109 900 € 122 700 € 232 600 € rd. 233 000 € 812 01 Schutzanzüge 044 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 044 Erneuerung des Gerätebestandes 128.000 128.000

2003 121 000 € 135 000 € 256 000 €

98.087,89

158.587,45

Σ

SUMME DER AUSGABEN

23.905.000

24.242.500

22.383.240,91 R 370.924,47

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... Verpflichtungsermächtigungen.............................

231.400 23.905.000 23.673.600 3.839.000

231.400 24.242.500 24.011.100

240.829,23 22.754.165,38 22.513.336,15

410

411

05 68
2002/2003 Berliner Feuerwehr – Feuerwehrschule –
13503, Ruppiner Chaussee 268

Die Berliner Feuerwehr hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entste hen (§ 1 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes und § 1 Abs. 1, § 3 Abs. 1 des Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetzes). Sie ist insbesondere zuständig für den Notfallrettungsdienst und für die Rettungsgeräte an den Berliner Gewässern (§ 5 des Rettungsdienstgesetzes). Daneben hat die Berliner Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu er füllen. Die Serviceeinheit Feuerwehrschule ist zuständig für die Planung und Durchführung der Aus und Fortbildung der Angehörigen der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehren und Dritten sowie für die Auswahl von Bewerbern für den feuerwehrtechnischen Dienst im Rahmen von Servicevereinbarungen.

412

413

05 68
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 044

1.000

1.000

66,88

Ersatz nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse für die private Mitbenutzung von Dienstfern sprechern 119 79 Verschiedene Einnahmen 044 231 92 Zuwendungen vom Bund für konsumtive Zwecke 044 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 044 100 100 230.000 230.000 170.112,84 800 800

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

231.900

231.900

170.179,72

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 044 422 11 Bezüge der Beamten/Beamtinnen zur Anstellung 044 422 21 Bezüge der Anwärter/Anwärterinnen 044 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 044 425 22 Ausbildungsvergütungen (Praktikanten/Praktikantinnen, Volontäre/Volontärinnen) 044 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 044 429 01 Vergütungen der Zivildienstleistenden 044 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 044 511 01 Geschäftsbedarf 044 Allgemeiner Bürobedarf, Fachvordrucke, Karteikarten 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 044 Unterhaltung € 1. Einsatzgerät und ausstattung (Pumpen, Aggregate, Sprungtücher, Fangleinen, Trennschleifer, Werkzeuge, Kettensägen, Armaturen, Schläuche sowie Sanitäts , Beleuchtungs , Atemschutz , Tauch , Wasserrettungs und sonstiges Motor , Spezialgerät, ferner Tex tilausstattung) für die Ausbildung Beschaffung € 5.000 5.000 1.500 1.500 113.000 113.000 112.682,67 125.000 125.000 124.698,94 104.000 104.000 103.614,22 35.600 36.700 35.025,85 373.000 373.000 372.018,73 1.497.000 1.506.000 1.576.066,36 1.832.000 1.869.000 1.794.594,37 4.626.000 4.719.000 4.532.686,15 2.516.000 2.592.000 2.554.163,81

2002 2003

2 500 2 500

2 500 2 500

414

05 68
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
500

vorl. Ist / € 2003
500

2001

514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 044 519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 044 525 01 Aus und Fortbildung 044

200

200

150.000

180.000

257.483,56

2002 Fahrschulausbildung..................................................................................................... Sonstige Aus und Fortbildung; z. B. IuK Technik......................................................... 110 000 € 40 000 € 150 000 €

2003 142 000 € 38 000 € 180 000 €

525 02 Sport 044

500

500

Beschaffung und Unterhaltung von Sportgeräten sowie Durchführung von Sportveranstaltungen; Dienstsport 525 08 Lehrmittel, Unterrichtsmaterial 044 Unterhaltung und Ergänzung der Lehrschau, Lehrbücher, Pläne und sonstiges Anschauungsmaterial, Lehrmittel 525 90 Aus und Fortbildung und Umschulung aus Zuwendungen 044 540 10 Dienstleistungen 044 Bezahlung der Leistungen von Fremdfirmen (z. B. Filmentwicklung, Schrottabfuhr) 681 23 Ehrungen, Preise 044 Ehrenpreise für Sportveranstaltungen 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 044 26.000 26.000 25.564,59 14.300 1.600 14.261,46 700 700 67.300 66.000 67.280,17 R 36.004,22 35.800 35.800 38.529,91

Σ

SUMME DER AUSGABEN

11.523.400

11.755.500

11.608.670,79 R 36.004,22

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

231.900 11.523.400 11.291.500

231.900 11.755.500 11.523.600

170.179,72 11.644.675,01 11.474.495,29

415

05 69
2002/2003 Berliner Feuerwehr – Informationstechnik –
13627, Nikolaus Groß Weg 2

Die Berliner Feuerwehr hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entste hen (§ 1 Abs. 1 des Feuerwehrgesetzes und § 1 Abs. 1, § 3 Abs. 1 des Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetzes). Sie ist insbesondere zuständig für den Notfallrettungsdienst und für die Rettungsgeräte an den Berliner Gewässern (§ 5 des Rettungsdienstgesetzes). Daneben hat die Berliner Feuerwehr die ihr übertragenen Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes zu er füllen. Die Serviceeinheit Informationstechnik ist zuständig für die Planung, Beschaffung, Installation, Inbetriebnahme, Erhaltung, Wartung und Störungsbeseitigung von und in Anlagen der Informa tionstechnik der Behörde im Rahmen von Servicevereinbarungen.

416

417

05 69
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 37 Entgelte für sonstige Verwaltungsleistungen 044

40.900

40.900

67.732,69

Entgelte für den Anschluss von Gefahrenmeldeanlagen Dritter an die öffentliche Notrufmeldeanlage 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 044 Ersatz nach der Allgemeinen Anweisung über Fernsprech und Fernschreibanschlüsse für die private Mitbenutzung von Dienstfern sprechern 119 79 Verschiedene Einnahmen 044 125 11 Verkaufserlöse 044 Erlöse aus dem Verkauf von Ausrüstungsstücken 281 06 Ersatz von Ausgaben für Dienst und Sachleistungen 044 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 044 100 100 500 500 100 100 800 800 1.000 1.000 726,44

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

43.400

43.400

68.459,13

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 044 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 044 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 044 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 044 511 01 Geschäftsbedarf 044 Allgemeiner Bürobedarf, Fachvordrucke, Karteikarten 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 044 Die Mittel sind für Fachliteratur, Endlospapier und vordrucke vorgesehen. 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 044 511 25 Fernmeldegebühren 044 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 044 557.000 497.000 681.138,83 357.000 351.000 357.054,40 28.700 28.200 28.707,40 1.900 1.900 1.948,02 1.500 1.200 63.000 63.000 62.958,55 1.210.000 1.248.000 1.231.094,62 2.131.000 2.154.000 2.099.230,17 1.928.000 1.986.000 1.888.783,57

418

05 69
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 511 40
2002 Unterhaltung € Fernmeldeanlagen: 1. Drahtgebundene Anlagen (Fernsprech , Fernschreib , Feuermelde , Signal , Sirenen und zentrale Alarmanla gen) 2. Drahtlose Anlagen (Funk , Rundfunk , Fernsehge räte sowie Antennenanlagen) 3. Unterkunftsausstattungen, Bü romöbel (Einrichtungen der Räume, Feu erlöscher, Unterkunftstextilien, Bettenaus stattungen und Wäsche [ein schließlich Reinigung], Haus und Küchengerät) 4. Werkstätteneinrichtungen Beschaffung € Unterhaltung € 2003 Beschaffung €

70 000

70 000

62 500

62 500

70 000

70 000

62 500

62 500

70 000 70 000 280 000

70 000 67 000 277 000 557 000

62 500 62 500 250 000

62 500 59 500 € 247 000 497 000

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 044

901.000

871.000

1.321.927,92

Wartung, Reparatur und Ersatzbeschaffungen zum Erhalt bestehender IT Verfahren, Beschaffung von PC, Druckern und spezieller DV Arbeitsplatzausstattung. Wartung FAS Wartung Gekos Wartung GeoFES Ergänzung Chipkartensystem Wartung Faxserversystem Wartung Aktive Komponenten BK Netz Wartung IGNIS DV Technik Wartung Netzwerkkomponenten Wartung der FDV innerhalb der Gewährleistung Silvester vor Ort Bereitschaft 514 28 Verbrauchsmittel für die IuK Technik 044 Verbrauchsmittelbedarf für die Datenverarbeitung (Vordrucke, Magnetbänder, platten, Tabellierpapier) 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 044 Reinigungsmittel u.a. für fernmeldetechnisches Gerät 519 20 Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik 044 Mehr wegen der neuen Leitstellen Technik 521 37 Unterhaltung und Veränderung des Leitungsnetzes 044 2002 Unterhaltung, Wartung und Erneuerung des feuerwehreigenen Leitungsnetzes einschließlich Kabelschutz ................................................................... Verlegung von Anlagen des Leitungsnetzes aus Anlass des Ausbaus, der Erweite rung oder der Änderung öffentlicher Verkehrswege; die Ausgaben hierfür sind nach dem Berliner Straßengesetz von der Berliner Feuerwehr zu tragen....................................... 61 000 € 2003 60 000 € 122.000 120.000 122.417,45 205.000 151.000 457.539,76 8.000 8.000 4.970,61 50.900 50.000 50.860,31

61 000 € 122 000 €

60 000 € 120 000 €

419

05 69
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001

525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 044 540 10 Dienstleistungen 044 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 044

1.000

700

722.000

722.000

738.797,22

Inanspruchnahme von Firmen zur Erarbeitung von DV Programmen, Fehlerbearbeitung 2002 Dienstleistungen LIT (Netze) ......................................................................................... Bürokommunikationsnetz ............................................................................................. 500 000 € 222 000 € 722 000 € 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 044 Einmalige und laufende Lizenzgebühren sowie Wartungskosten für Software 720 01 Wiederherstellung von Verbindungen im feuerwehreigenen Fernmeldekabelnetz 044 Die Ausgaben sind für den weiteren Aufbau eines feuerwehreigenen Fernmeldekabelnetzes im Ostteil der Stadt vorgesehen. Planungsunterlagen vom 14. Oktober 1999 liegen vor. 812 27 Erneuerung von Fernmeldehausnetzen 044 Erneuerung von Fernmeldehausnetzen Ansatz 2001 ....................................................................................................................................................... Ansatz 2002 ....................................................................................................................................................... Ansatz 2003 ....................................................................................................................................................... Restkosten ab 2002 ........................................................................................................................................... Gesamtkosten 812 62 Sicherheitseinrichtungen 044 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 044 102.000 102.000 102.255,69 368.000 327.000 307 000 € 307 000 € 307 000 € 1 226 000 € 2 147 000 € 368.083,27 307.000 307.000 255.256,86 383.000 383.000 196.767,73 170.000 170.000 2003 500 000 € 222 000 € 722 000 € 171.754,44

Σ

SUMME DER AUSGABEN

9.618.100

9.542.100

10.141.546,82

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

43.400 9.618.100 9.574.700

43.400 9.542.100 9.498.700

68.459,13 10.141.546,82 10.073.087,69

420

421

05 71
2002/2003 Landeseinwohneramt Berlin – Leitung –
10969, Friedrichstr. 219

Allgemeine Erläuterung
Der Leitung des Landeseinwohneramtes obliegt es, in Zusammenarbeit mit den Serviceeinhei ten und dem Steuerungsdienst, den inneren Dienstbetrieb aufrecht zu erhalten und zentrale Aufgaben, die nicht unmittelbar mit der Erfüllung der Ordnungsaufgaben nach Nr. 33 der Anlage zum Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetz zuzuordnen sind, wahrzunehmen.

422

423

05 71
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 043 Geldbußen aus Disziplinarverfahren nach der Landesdisziplinarordnung. 119 01 Veröffentlichungen 043 Entgelte für Ausschreibungsunterlagen 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 043

100

100

100

100

20.500

20.500

35.245,85

Ersatz von Personalkosten durch Dritte bei Schadenersatzpflicht aus Unfällen von Dienstkräften sowie Einnahmen aus Vertragsstra fen von Firmen wegen Vertragsverletzungen 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 043 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern sowie Auslagenersatz für Telefaxgebühren 119 24 Werbeerlöse 043 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 043 119 78 Abführung von Überschüssen 043 119 79 Verschiedene Einnahmen 043 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 043 Verkauf von ausgesonderten Büromöbeln und maschinen 124 06 Mieten für Stellplätze auf Dienstgrundstücken 043 Einnahmen aus der Vermietung von Fahrzeugstellplätzen. 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 043 282 90 Sonstige Zuwendungen für konsumtive Zwecke 043 Zuwendungen werden erwartet für soziale Zwecke. Zweckbindungsvermerk: Die Einnahmen sind zweckgebunden für Ausgaben bei Titel 546 90. 359 03 Entnahme aus der allgemeinen Rücklage 950 21.316,88 100 100 327,23 600 600 2.686,84 9.000 9.000 5.716,24 100 100 10,23 100 100 5.845,60 1.534,94 644,50 1.600 4.000 31.835,84 300 300

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

32.500

34.900

105.164,15

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 043 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 043 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 043 3.290.000 3.347.000 3.498.306,31 39.500 40.700 38.654,67 1.794.000 1.849.000 1.816.607,55

424

05 71
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 043 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 043 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 043

255.000

197.000

311.141,02

69.400

69.400

69.407,40

1.300

1.278,04

Arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung, augenärztliche Untersuchungen von Dienstkräften an Bildschirmarbeits plätzen durch Fachärzte. Durchführung von Erste Hilfe Kursen und Wiederholungen, Kostenerstattung für amts bzw. vertrauens ärztliche Untersuchungen außerhalb Berlins. Mehr aufgrund der Einrichtung eines betriebsärztlichen Dienstes. 459 03 Prämien für besondere Leistungen 043 511 01 Geschäftsbedarf 043 Ausgaben für allg. Bürobedarf, Fachvordrucke, Material für Kopiergeräte und Fahrscheine für Dienstfahrten 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 043 Tintenpatronen, Tonerkartuschen, Farbbänder, Disketten etc. Weniger wegen Abschichtung von Aufgaben in die Bezirke. 511 20 Bücher, Zeitschriften 043 Bücher und insbesondere Gesetzblätter und Loseblattsammlungen 511 23 Postgebühren 043 Gebühren für Porti und Überweisungen 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 043 Wartungs und Reparaturkosten sowie Ausgaben für Ersatz und Ergänzungsbeschaffungen; insbesondere für Büroeinrichtungen und Geräte 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 043 Reparatur und Ersatzbeschaffung zum Erhalt verfahrensunabhängigen IT Infrastruktur (Monitore, Drucker, PC etc.) Weniger wegen Abschichtung von Aufgaben in die Bezirke und durch Verlagerung in das Kapitel 05 73/511 43 und 540 61 514 08 Dienst und Schutzkleidung 043 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 043 Fotomaterial für die Herstellung von Dienstausweisen 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 043 Ergänzung von Erste Hilfe Kästen 517 26 Müllabfuhr 043 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 043 Ausgaben für private Müllbeseitigung, z.B. Entsorgung von Datenunterlagen, Elektronikschrott und Sondermüll 1.100 1.100 1.598,23 200 200 94,90 600 600 29,63 200 200 105,77 100 100 44.100 44.100 158.153,94 5.200 5.200 17.994,55 5.200 5.200 4.031,00 5.200 5.200 8.936,62 47.300 47.300 101.278,22 9.500 9.500 17.767,18 10.000 10.019,09

425

05 71
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
3.600

vorl. Ist / € 2003
3.600

2001
3.197,15

518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 043 Saalmiete für Personal und Frauenversammlung. 518 02 Mieten für Fahrzeuge 043

30.500

30.500

80.724,53

U. a. Interne Verrechnungen an Kapitel 05 60, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks. 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 043 Miete für Fotokopierer 519 20 Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik 043 Reparatur und Ersatzbeschaffung der lokalen Netze nach Bedarf 525 01 Aus und Fortbildung 043 Allgemeine Fortbildungsmaßnahmen (außer IuK Technik) – – – – – – Kosten im Zusammenhang mit LILLI Infoline Lernen Intern) Kosten zur Geschäftprozessoptimierung der OE´s im LEA gezielte Fortbildungsveranstaltungen zur Personalentwicklung Kosten zur Fortführung der Verwaltungsreform Kosten für Fortbildungszwecke im Rahmen der Frauenförderung Allg. Fortbildungsmaßnahmen (Personalnot, Sozialbetreuung, Schwerbehind.) 5.200 5.200 7.669,37 10.100 10.100 8.376,87 10.300 10.300 10.221,36 5.200 5.200 9.295,11

525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 043

Fachliche Weiterbildung der Dienstkräfte des Landeseinwohneramtes auf dem Gebiet der IuK Technik 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 043 Gerichts , Anwalts , Notarist Gerichtsvollzieherkosten 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 043 Kosten für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) Die Ausgaben dürfen zur Selbstbewirtschaftung zugewiesen werden. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 043 Entschädigungen für Fachärzte und für Gutachten in Schadenersatzangelegenheiten. 527 00 Dienstreisen 043 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts 531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 043 Für Ausgaben im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 043 Ausschreibungen für Beschaffungen sowie Stellenausschreibungen 540 53 Veranstaltungen 043 Veranstaltungen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 4.900 4.900 1.100 1.100 2.491,02 4.100 4.100 800 800 1.505,78 1.600 1.600 300 300 255,10 2.100 2.100 359,26

426

05 71
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
780.000

vorl. Ist / € 2003
643.000

2001
4.770.740,54

540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 043 Servicevereinbarungen LIT/LEA: TK Anlagen (Telefonanlagen der vom LIT betreuten LEA Standorte): Weniger durch Verlagerung in die Kapitel

2002 05 72/540 60 ................................................................................................................ 05 74/540 60 ................................................................................................................ sowie wegen Abschichtung von Aufgaben in die Bezirke. In den Haushaltsjahren 2002/2003 ist eine Optimierung der Telefonkosten erforderlich. 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 043 46.100 46.100 2 200 000 € 700 000 €

2003 1 960 000 € 700 000 €

222.035,74

Erhalt bestehender verfahrensunabhängiger IT Infrastruktur, Updates und Lizenzbeschaffungen (Softwareverteilung, Verschlüsselung, Antiviren, Netzlaufwerke) Verlagerung der Ansätze in die Kapitel 2002 05 73/540 61 ................................................................................................................ 05 74/540 61 ................................................................................................................ 540 79 Verschiedene Ausgaben 043 Der Ansatz ist insbesondere für Auslagenersatz bei Amtshilfeersuchen sowie für Kränze, Blumenspenden, Nachrufe vorgesehen. 546 90 Sonstige sächliche Verwaltungsausgaben aus Zuwendungen 043 Vgl. Erläuterung und Zweckbindungsvermerk zu Titel 282 90 Ausgaben dürfen nur in Höhe der eingegangenen Einnahmen geleistet werden (verbindliche Erläuterung). 636 12 Ersatz von Ausgaben an die Bundesanstalt für Arbeit 043 Erstattungspflicht des Arbeitgebers gemäß § 128 AFG (Ausscheiden mit Vollendung des 58. Lebensjahres) 681 02 Entschädigungen, Ersatzleistungen 043 Zusage für Schadensersatz aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 681 88 Zuschüsse nach den Verwaltungsvorschriften über Leistungen für Qualifizierungen 043 Zuschüsse nach den Verwaltungsvorschriften über Leistungen für Qualifizierung, in Realisierung von Personalkosteneinsparungen 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 043 Beschaffung verfahrensunabhängiger IuK Technik PC, Monitore, Drucker, Standardsoftware 919 08 Zuführung an die allgemeine Rücklage 950 7.567,12 36.000 36.000 168.726,32 12.900 16.945,89 300 300 100 100 88.278,67 100 100 255,65 R 356,46 300 197 000 € 6 100 € 300 2003 197 000 € 6 100 € 224,97

427

05 71
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

Σ

SUMME DER AUSGABEN

6.533.500

6.427.500

11.454.274,57 R 356,46

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

32.500 6.533.500 6.501.000

34.900 6.427.500 6.392.600

105.164,15 11.454.631,03 11.349.466,88

428

429

05 72
2002/2003 Landeseinwohneramt Berlin – Einwohnerwesen –
10969, Friedrichstr. 219

Der Abteilung II – Einwohnerwesen – obliegt die Erfüllung der Ordnungsaufgaben aus dem Be reich des Melde , Pass , Personalausweis , Lotterie und Sammlungswesens sowie des Schut zes der Sonn– und Feiertage die dem Landeseinwohneramt Berlin nach Nr. 33 – außer Abs. 4,8 und 9 – der Anlage zum Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetz zugewiesen sind die Entwicklung des Fachverfahrens Einwohnerwesens (neu), die Steuerungsaufgaben bezirklicher Meldestellen und die Wahrnehmnung der Aufgaben der Geschäftsstelle für das (Start.) Informa tionssystem, Darüber hinaus obliegt ihr die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten, soweit sie ihr nach Rechtsvorschriften übertragen worden sind, sowie die durch Organisationsentscheid übertragene Aufgabe der Entgegennahme der Verpflichtungserklärung gem. § 84 AuslG.

430

431

05 72
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 043 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 111 52 Gebühren nach verschiedenen landesrechtlichen Vorschriften 043

2.966.000

2.570.000

2.550.753,07

600

600

348.374,14

Gebühren nach der Gebührenordnung entsprechend dem Landespersonalausweisgesetz Verringerung durch die Abschichtung der Aufgabe in die Bezirke 111 53 Gebühren nach Bundesrecht 043 Gebühren nach den Gebührenverordnungen zum Gesetz über das Passwesen und zum Ausländergesetz (auch Verpflichtungserklä rungen gem. § 84 AuslG) 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 043 Verwarnungsgelder und Geldbußen aufgrund des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in Verbindung mit landesrechtlichen und bundesrechtlichen Gesetzen und Verordnungen, nach denen Zuwiderhandlungen als Ordnungswidrigkeiten mit Verwarnungsgeld oder Geldbuße geahndet werden; Zwangsgelder nach dem Verwaltungsvollstreckungsgesetz 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 043 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern sowie Auslagenersatz für Telefaxgebühren 119 78 Abführung von Überschüssen 043 Abführung von Überschüssen 119 79 Verschiedene Einnahmen 043 verschiedene Einnahmen 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 043 261 01 Ersatz von Verwaltungsausgaben 043 Ersatz von kostenpflichtigen Auswertungen für Dritte aus dem Melderegister. 5.000 248,73 1.100 1.100 100 100 600 600 679,61 23.700 23.700 144.245,98 614.000 1.000.000 2.787.310,61

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

3.606.100

3.601.100

5.831.612,14

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 043 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 043 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 043 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 043 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 043 206.000 206.000 205.178,84 100 100 578,50 3.098.000 3.077.000 4.276.228,90 188.000 194.000 183.859,99 2.209.000 2.230.000 2.518.954,39

432

05 72
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
80.000

vorl. Ist / € 2003
80.000

2001
876.257,54

511 01 Geschäftsbedarf 043

Ausgaben für allg. Bürobedarf, Fachvordrucke, Vordrucke für fälschungssichere Personalausweise und Reisepässe Weniger nach Abschichtung von Aufgaben in die Bezirke 511 20 Bücher, Zeitschriften 043 Fachbücher, Gesetzblätter, Loseblattsammlungen 511 23 Postgebühren 043 Porti und Überweisungsgebühren Weniger nach Abschichtung von Aufgaben in die Bezirke 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 043 Wartungs und Reparaturkosten sowie Ausgaben für Ersatz und Ergänzungsbeschaffungen; insbesondere für Büroeinrichtungen und Geräte 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 043 517 26 Müllabfuhr 043 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 043 Ausgaben für private Müllbeseitigung, z.B. Entsorgung von Datenunterlagen, Elektronikschrott und Sondermüll, sowie für 2003 zusätzlich für Miet und Instandhaltungskosten der Alarmanlage in der zentralen Passstelle. 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 043 Miete für Fotokopierer 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 043 Gerichts , Anwalts , Notariats und Gerichtsvollzieherkosten 540 10 Dienstleistungen 043 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 043 Die Ausgaben sind aus dem Kapitel 05 71/540 60 übernommen worden. Servicevereinbarung LIT/LEA: IT Fachverfahren EWW (BS2000/Großrechner) 540 64 Abdeckung von Geldverlusten 043 Abdeckung von Zahlstellenfehlbeträgen 540 79 Verschiedene Ausgaben 043 631 07 Ersatz von Ausgaben an den Bund 043 Anteil des Bundes an den Gebühren für die Erteilung von Führungszeugnissen nach dem Bundeszentralregistergesetz und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister Entsprechende Einnahmen sind bei Titel 111 53 berücksichtigt. Weniger wegen Abschichtung von Aufgaben in die Bezirke. 19.500 19.500 137.765,04 200 200 100 100 332,34 2.200.000 1.960.000 100 100 1.600 1.600 3.415,26 2.400 2.400 3.966,53 1.800 5.800 3.861,33 1.300 1.300 755,08 100 100 159,49 7.200 7.200 8.600,58 62.200 56.200 100.077,71 2.600 2.600 2.265,18

433

05 72
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.639.000

vorl. Ist / € 2003 2001
1.522.223,87

812 62 ADV Verfahren für das Einwohnerwesen 043 Die Maßnahme war bis 2001 bei Kapitel 05 71/812 62 veranschlagt. Die Maßnahme wird fortgeführt.

Erste Ergänzung zur Gesamtplanungsunterlage vom 06.01.2000 über 13 726 000 € liegt vor. Finanzierung bis 2001 ............................................................................................................................................................ Ansatz 2002 ...................................................................................................................................................... Ansatz 2003 ...................................................................................................................................................... Restkosten ab 2004 ......................................................................................................................................... 9 762 000 € 1 639 000 € 0€ 2 325 000 € 11 401 000 €

Σ

SUMME DER AUSGABEN

9.719.200

7.844.200

9.843.323,57

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

3.606.100 9.719.200 6.113.100

3.601.100 7.844.200 4.243.100

5.831.612,14 9.843.323,57 4.011.711,43

434

435

05 73
2002/2003 Landeseinwohneramt Berlin – Kraftfahrzeugwesen –
10969, Friedrichstr. 219

Der Abteilung III – Kraftfahrzeugwesen – obliegt die Wahrnehmung der nach Nr. 33 Abs. 8 und 9 der Anlage zum Allgemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetz zugewiesenen Aufgaben, sowie die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten, soweit sie durch Rechtsvorschriften übertragen wor den sind.

436

437

05 73
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 043 Einnahmen nach der Verwaltungsgebührenordnung 111 53 Gebühren nach Bundesrecht 043

10.300

10.300

970,18

24.527.000

24.527.000

22.251.942,08

Gebühren nach den Gebührenordnungen für Maßnahmen im Straßenverkehr und für Amtshandlungen im entgeltlichen und im ge schäftsmäßigen Personenverkehr mit Kraftfahrzeugen. 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 043 Verwarnungsgelder und Geldbußen aufgrund des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in Verbindung mit landesrechtlichen und bundesrechtlichen Gesetzen und Verordnungen, nach denen Zuwiderhandlungen als Ordnungswidrigkeiten mit Verwarnungsgeld oder Geldbuße geahndet werden. 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 043 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern sowie Auslagenersatz für Telefaxgebühren 119 78 Abführung von Überschüssen 043 119 79 Verschiedene Einnahmen 043 verschiedene Einnahmen 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 043 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 043 Einnahmen aus der Aufstellung von Fotoautomaten 7.700 7.700 1.941,12 2.900 2.900 3.782,92 1.200 1.200 100 100 2.400 2.400 1.570,48 74.200 74.200 123.020,63

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

24.625.800

24.625.800

22.383.227,41

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 043 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 043 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 043 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 043 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 043 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 043 511 01 Geschäftsbedarf 043 Allgemeiner Bürobedarf, Fachvordrucke, Vordrucke und Herstellungskosten für fälschungssichere Euroführerscheine. Einnahmen sind bei den Titeln 111 52 und 111 53 berücksichtigt. 1.344.000 1.344.000 1.270.686,95 385.000 385.000 384.317,83 229.000 236.000 225.403,58 38.600 39.800 37.970,63 9.408.000 8.884.000 9.822.190,36 221.000 228.000 216.066,70 7.244.000 7.462.000 7.195.059,03

438

05 73
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
2.600

vorl. Ist / € 2003
2.600

2001
5.068,04

511 20 Bücher, Zeitschriften 043 Fachbücher, Gesetzblätter, Loseblattsammlungen 511 23 Postgebühren 043 Porti und Überweisungsgebühren 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 043

561.000

561.000

568.206,75

30.700

30.700

58.149,70

Wartungs und Reparaturkosten sowie Ausgaben für Ersatz und Ergänzungsbeschaffungen; insbesondere für Büroeinrichtungen und geräte 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 043 Die Ausgaben sind aus dem Kapitel 05 71/511 43 übernommen worden. Ausstattung mit IuK Hardware für a) IT Fachverfahren FüReg sowie b) IT Fachverfahren KVA 514 08 Dienst und Schutzkleidung 043 Beschaffung von Schutzschuhen, Arbeitskittel und Kälteschutzjacken sowie deren Erneuerung. 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 043 Stempel , Abgas und Hauptuntersuchungs Prüfplaketten, Ozonplaketten sowie Plaketten für Kurzkennzeichen, Ergänzung von Er ste Hilfe Kästen 517 26 Müllabfuhr 043 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 043 Ausgaben für private Müllbeseitigung, z. B. Entsorgung von Datenunterlagen, Elektronikschrott und Sondermüll 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 043 Miete für Fotokopierer 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 043 Gerichts , Anwalts , Notariats , Gerichtsvollzieherkosten, Vermessungskosten 527 00 Dienstreisen 043 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts 540 10 Dienstleistungen 043 Lohnaufträge an Dritte zur Mikroverfilmung der täglich anfallenden Vorgänge in der Kraftfahrzeug Zulassungsstelle 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 043 Service Vertrag im Zusammenhang mit dem „Wunschkennzeichen Online“ 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 043 Die Ausgaben sind aus dem Kapitel 05 71/540 61 übernommen worden. Andere Aufwendungen für die IuK Technik (Software Pflegeverträge) für die IT Fachverfahren FüReg und KVA 197.000 197.000 10.000 14.300 135.000 135.000 133.321,95 1.600 1.600 329,78 13.900 13.900 9.747,59 9.300 9.300 8.463,18 3.100 3.100 2.787,38 600 600 511,29 184.000 184.000 259.902,04 300 300 70.600 50.600

439

05 73
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001
1.663,49

540 64 Abdeckung von Geldverlusten 043 Abdeckung von Zahlstellenfehlbeträgen 631 07 Ersatz von Ausgaben an den Bund 043

1.376.000

1.376.000

1.532.948,67

Abführung des Bundesanteils an Gebühren für Maßnahmen im Straßenverkehr Für jeden EU Führerschein Antrag muss rd. 1 Euro an das zentrale Führerscheinregister geleistet werden. Einnahmen sind bei Titel 111 53 berücksichtigt. Weniger nach Neueinschätzung 812 61 Ersatz der verfahrensabhängigen IT Infrastruktur für das IT Fachverfahren KVA 043 2002 Ersatz von Geräten für die KfZ Zulassungsstelle.......................................................... davon 1 Ablösung Validierungs Server mit USV 2002 ist dieser Server älter als 7 Jahre (Ersatzbeschaffung)...................................................................................................... 2 Hochleitungsdrucker inkl. 48 Monate Gewährleistung 2002 ist dieser Drucker älter als 7 Jahre (Ersatzbeschaffung) .............................................................. 6 Laserdrucker (Rote Kennzeichen) Ersatzbeschaffung da älter als 6 Jahre................. 1 Software Optimierung (ProFiskal Einbindung)........................................................... Ablösung der Hochverfügbarkeitslösung (Server) (Ersatzbeschaffung, da älter als 6 Jahre) ........................................................................................................................... 812 63 Anpassung IT Fachverfahren KVA/OFD Steuerrechner Erstversteuerung 043 Die Maßnahme wird fortgeführt. Planungsunterlagen vom 24.09.2001 über 1 594 000 € liegen vor. Finanzierung: bis 2001 ............................................................................................................................................................. Ansatz 2002 ....................................................................................................................................................... Den Ausgaben stehen höhere Einnahmen aus Kfz Steuern im Epl. 29 gegenüber (vgl. Kapitel 29 00, Titel 054 00) 205 000 € 1 389 000 € 1.389.000 25 100 € 5 700 € 6 200 € 89 000 € –€ 35 000 € 202.839,72 126 000 € 2003 35 000 € 126.000 35.000

Σ

SUMME DER AUSGABEN

22.980.400

21.193.900

21.935.634,66

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

24.625.800 22.980.400 1.645.400

24.625.800 21.193.900 3.431.900

22.383.227,41 21.935.634,66 447.592,75

440

441

05 74
2002/2003 Landeseinwohneramt Berlin – Ausländerangelegenheiten –
10969, Friedrichstr. 219

Der Abteilung IV – Ausländerangelegenheiten – obliegt die Erfüllung der Ordnungsaufgaben, und die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten, die ihr nach NR. 33 Abs. 4 der Anlage zum All gemeinen Sicherheits und Ordnungsgesetz zugewiesen sind.

442

443

05 74
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 53 Gebühren nach Bundesrecht 043

512.000

512.000

1.709.579,60

Gebühren nach der Ausländergebührenordnung. Durch das Umsetzen von mehreren Bleiberechtsregelungen im Jahr 2001 sind ein malig Mehreinnahmen erzielt worden. 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 043 Verwarnungsgelder und Geldbußen aufgrund des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in Verbindung mit landesrechtlichen und bundesrechtlichen Gesetzen und Verordnungen, nach denen Zuwiderhandlungen als Ordnungswidrigkeiten mit Verwarnungsgeld oder Geldbuße geahndet werden. 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 043 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern sowie Auslagenersatz für Telefaxgebühren 119 78 Abführung von Überschüssen 043 119 79 Verschiedene Einnahmen 043 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 043 Einnahmen aus der Aufstellung von Fotoautomaten 124 06 Mieten für Stellplätze auf Dienstgrundstücken 043 Einnahmen aus der Vermietung von Fahrzeugstellplätzen. 281 01 Ersatz von Ausgaben 043 Rückzahlungen von Abschiebungskosten und Kautionen 81.900 81.900 395.192,48 8.000 8.000 7.882,08 20.500 20.500 10.891,17 1.100 1.100 1.472,35 100 100 1.800 1.800 1.559,85 33.300 33.300 38.986,53

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

658.700

658.700

2.165.564,06

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 043 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 043 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 043 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 043 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 043 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 043 511 01 Geschäftsbedarf 043 U.a. für allgemeinen Bürobedarf, Fachvordrucke, Material für Kopiergeräte und Fahrscheine für Dienstfahrten und sonstige Fahrkosten 511 20 Bücher, Zeitschriften 043 Fachbücher, Gesetzblätter, Loseblattsammlungen 2.600 2.600 3.302,19 106.000 86.000 145.459,64 202.000 202.000 201.329,08 111.000 114.000 108.468,43 883.000 538.000 1.176.176,19 5.951.000 6.113.000 6.005.903,41 82.100 84.600 80.402,08 4.779.000 4.834.000 4.681.752,27

444

05 74
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
55.100

vorl. Ist / € 2003
55.100

2001
81.117,79

511 23 Postgebühren 043 Porti und Überweisungsgebühren 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 043

15.400

15.400

35.458,15

Wartungs und Reparaturkosten sowie Ausgaben für Ersatz und Ergänzungsbeschaffungen; insbesondere für Büroeinrichtungen und geräte 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 043 Film und Fotomaterial für erkennungsdienstliche Behandlungen nach dem Asylgesetz 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 043 Ergänzung von Erste Hilfe Kästen 517 26 Müllabfuhr 043 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 043 Ausgaben für private Müllbeseitigung 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 043 Miete für Fotokopierer 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 043 Gerichts , Anwalts , Notariats , Gerichtsvollzieherkosten, Kosten im Vorverfahren nach § 80 VwVfG Weniger nach Neueinschätzung 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 043 Entschädigungen für Fachärzte und für Gutachten in Schadenersatzangelegenheiten sowie für Dolmetscher und Übersetzungen. 527 00 Dienstreisen 043 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts 540 10 Dienstleistungen 043 Merkansatz für Dienstleistungen durch Dritte 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 043 Die Ausgaben sind aus dem Titel 05 71/540 60 übernommen worden. Servicevereinbarung LIT/LEA IT Fachverfahren AusReg (BS 2000 / Großrechner) sowie IT Infrastrukturbetreuung des DG Nöldner Straße 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 043 Die Ausgaben sind aus dem Titel 05 71/540 61 übernommen worden. IT Fachverfahren AusReg (Pflegeverträge der Anwender Text Software) – SOS – Textverarbeitungs Software – SOS – Programmanpassung 540 64 Abdeckung von Geldverlusten 043 100 100 6.100 6.100 700.000 700.000 100 100 1.100 1.100 852,99 97.200 67.200 64.249,06 400.000 400.000 420.762,27 17.900 17.900 15.083,48 25.600 25.600 22.969,34 600 600 3.231,22 300 300 189,64 5.200 5.200 3.723,41

445

05 74
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003
220.000 1.023.000

vorl. Ist / € 2001

812 67 ADV Fachverfahren AUSREG Verpflichtungsermächtigungen 043 Das BS 2000/Großrechner Verfahren AusReg soll abgelöst werden Planungsunterlagen vom 20.12.2001 über 4 472 000 € liegen vor

2003 .................................................................................................................................................................. Restkosten ab 2004 .......................................................................................................................................... Die Verpflichtungsermächtigungen 2003 i.H.v. 1 023 000 € sind als Jahresbetrag für 2004 vorgesehen

220 000 € 4 252 000 €

Σ

SUMME DER AUSGABEN

13.441.400

13.488.900

13.050.430,64

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

658.700 13.441.400 12.782.700

658.700 13.488.900 12.830.200 1.023.000

2.165.564,06 13.050.430,64 10.884.866,58

446

447

05 80
2002/2003 Senatsverwaltung für Inneres – Querschnittsaufgaben landesweiter Bedeutung –
10179, Klosterstr. 47

Allgemeine Erläuterung
Das Kapitel 05 80 (Q) enthält die Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen für die Wahrnehmung von Querschnittsaufgaben mit landesweiter Bedeutung. Dazu zählen die Aus und Fortbildung, ressortübergreifende Organisationsangelegenheiten, generelle Angele genheiten der Dienstaufsicht, die Nettoberechnung für Zahlungsverfahren, ressortübergreifen des IT Management; IT Stelle der Senatsverwaltung für Inneres; Dienst und Fachaufsicht über das Landesverwaltungsamt Berlin – Abteilungen II und IV –, über das Statistische Landesamt Berlin, über den Fuhrpark Berlin und über die Verwaltungsdruckerei Berlin, Aufsicht über den Landesbetrieb für Informationstechnik (§ 26 LHO – Betrieb); Behördliche Datenschutzbeauf tragte. Wahrgenommen werden die Rechtsaufsicht über die Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege sowie über die Verwaltungsakademie Berlin.

448

449

05 80
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 011

1.300

1.300

Verwaltungsgebühren für die Eintragung von Ausbildungsverträgen für die Ausbildungsbetriebe des öffentlichen Dienstes in das Ver zeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse. Die Einnahmen wurden bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen. 111 52 Gebühren nach verschiedenen landesrechtlichen Vorschriften 011 Gebühren für Nachdiplomierungen. Die Einnahmen wurden bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen. 119 01 Veröffentlichungen 012 Entgelte für die Abgabe des Stellenplans Die Einnahmen werden zukünftig im Epl. 15 nachgewiesen. 600 600 631,44 500 500 277,63

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

2.400

2.400

909,07

AUSGABEN
412 01 Aufwendungen für ehrenamtlich Tätige 011 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 422 07 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen bei laufbahnmäßigem Nachteilsausgleich 011 422 11 Bezüge der Beamten/Beamtinnen zur Anstellung 011 422 21 Bezüge der Anwärter/Anwärterinnen 011 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 425 21 Ausbildungsvergütungen (Angestellte) 011 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 011 426 21 Ausbildungsvergütungen (Arbeiter/Arbeiterinnen) 011 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 012 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 011 100 80.200 80.200 80.196,54 800 800 705,58 20.300 29.006,39 1.794.000 1.830.000 884.000 875.000 1.408.826,98 245.000 253.000 239.967,22 2.023.000 708.000 8.303.000 8.087.000 92.300 366.000 928.000 923.000 2.155.028,09 400

450

05 80
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003
1.000

vorl. Ist / € 2001

453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 011 Trennungsgelder und Familienheimfahrten für Auszubildende. Die Ausgaben wurden bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen. 459 03 Prämien für besondere Leistungen 012 511 02 Herstellung des Haushaltsplans und ähnlicher Druckerzeugnisse 011

100

13.830,45

Druck und Buchbinderarbeiten für die Herstellung der Druckstücke des Haushaltsplans Band 2 (Stellenplan) 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 011 Wartungs /Instandhaltungsausgaben sowie Kauf von Kleinteilen für die im Bestand befindlichen IuK Geräte und deren Peripherie im Bereich Inneres/Stamm. Weniger, weil die Ausgaben für IuK Technik zentral bei Kapital 05 01 nachgewiesen werden. 525 01 Aus und Fortbildung 012 2002 Seminare für Suchtkrankenhelfer Ausbildung .............................................................. Seminare für Brandschutzhelfer .................................................................................... Prüfungsgebühren für IHK Prüfung ............................................................................... 5 900 € 500 € 5 900 € 12 300 € 2003 5 100 € 500 € 5 900 € 11 500 € 12.300 11.500 11.485,54 5.000 5.000 41,52

Mehr, weil die Ausgaben für IHK Prüfungsgebühren bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen wurden und wegen einer größeren Anzahl von Prüflingen, die Zwischen und Abschlussprüfungen bei der IHK ablegen. 527 00 Dienstreisen 011 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 011 Stellenausschreibungen für Nachwuchskräfte. Die Ausgaben wurden bisher bei Kapitel 05 10 nachgewiesen. 540 53 Veranstaltungen 023 Durchführung von Informationsveranstaltungen und Workshops 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 011 2002 Entgelt für die Inanspruchnahme von Leistungen Dritter für Landesaufgaben – – – – – Geschäftsstelle IT Warenkorb (2001: 40 903 €)......................................................... Produktprüfungen IT Warenkorb (2001: 46 016 €)..................................................... Landesinfrastrukturdaten (2001: 30 678 €) ................................................................ OPEN Studie (2001: 311 890 €) ................................................................................ A.I.S. IuK (Abgeordnetenhaus Informations System) (2001: 107 371 €) .................... 51 200 € 51 200 € 51 200 € 72 000 € 107 400 € 333 000 € 51 200 € 51 200 € 51 200 € 72 400 € 0€ 226 000 € 2003 333.000 226.000 435.793,77 1.200 1.000 76,69 8.000 6.000 10.352,51 3.100 2.900 4.273,93

451

05 80
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
5.000

vorl. Ist / € 2003
3.100

2001

540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 011

Modellierungs , Komprimierungswerkzeuge für externen Datenaustausch im Zusammenhang mit Querschnittsaufgaben von landes weiter Bedeutung

Σ

SUMME DER AUSGABEN

14.717.900

13.400.400

4.389.585,21

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

2.400 14.717.900 14.715.500

2.400 13.400.400 13.398.000

909,07 4.389.585,21 4.388.676,14

452

453

05 81
2002/2003 Statistisches Landesamt
10315, Alt Friedrichsfelde 60

Allgemeine Erläuterung
Dem Statistischen Landesamt Berlin obliegt die Vorbereitung, Durchführung und Aufbereitung aller amtlichen statistischen Erhebungen sowie die Bearbeitung aller übertragenen Ge schäftsstatistiken. Es ist ferner zuständig für den Aufbau und den Betrieb des Statistischen In formationssystems. Beim Statistischen Landesamt ist darüber hinaus die Geschäftsstelle des Landeswahlleiters angesiedelt. Sie ist mit Unterstützung des ganzen Amtes zuständig für die Vorbereitung, Durchführung und statistische Auswertung der Europa , Bundestags , Abgeordnetenhaus und BVV Wahlen sowie von Volksabstimmungen.

454

455

05 81
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 05 Gebühren nach der Verwaltungsgebührenordnung 014

5.200

2.600

2.483,22

Gebühren, die nach der Verwaltungsgebührenordnung für schriftliche Auskünfte und Auszüge aus Statistiken erhoben werden 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 014 Bußgelder aufgrund des Gesetzes über die Statistik für Bundeszwecke in Verbindung mit dem Gesetz über Ordnungswidrigkeiten sowie die damit zusammenhängenden Gebühren 119 01 Veröffentlichungen 014 Verkauf von Veröffentlichungen und Entgelte für die Abgabe von Ausschreibungsunterlagen bei Beschaffungen 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 014 Ersatz von Personalkosten durch Dritte bei Schadensersatzpflicht aus Unfällen von Dienstkräften 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 014 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern 119 61 Erstattung von Steuerbeträgen 910 119 79 Verschiedene Einnahmen 014 Einnahmen aus dem Verkauf von Altsachen und von ausgesonderten Geräten 231 02 Ersatz von Verwaltungsausgaben durch den Bund 011 Anteil des Bundes an den Kosten der Bundestagswahl 2002 in Berlin 261 01 Ersatz von Verwaltungsausgaben 014 Ersatz von Kosten für Sonderauswertungen, für Beratungsleistungen sowie für die Vermarktung statistischer Ergebnisse, insbeson dere auf elektronischen Medien, z. B. für das Regionale Bezugssystem, »Statistik regional«, Einwohnerregister und für Wahldaten Mehr gegenüber Ist 2001 wegen Erhöhung des Veröffentlichungsangebotes 120.000 210.000 89.583,68 2.738.000 1.600 3.495,62 1.600 2.100 2.100 1.861,56 14.400 14.400 12.624,19 76.700 76.700 53.402,20 100.000 103.000 118.486,51

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

3.058.000

410.400

281.936,98

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 014 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 014 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 014 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 014 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 014 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 014 46.800 46.800 46.827,64 262.000 262.000 261.846,85 1.097.000 1.130.000 1.044.285,52 12.890.000 12.882.000 13.243.732,36 26.800 27.700 26.219,11 999.000 1.030.000 1.055.768,44

456

05 81
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
66.800

vorl. Ist / € 2003
66.000

2001
55.571,62

511 01 Geschäftsbedarf 014

Büro und Vervielfältigungsmaterial, statistische Vordrucke, Papier, Druck und Materialien für statistische Erhebungen, Fahrscheine und Entschädigungen für die Benutzung privater Kraftfahrzeuge für Dienstfahrten Mehr gegenüber Ist 2001 wegen der Durchführung der Zensustesterhebung sowie Aufbau des Unternehmensregisters 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 014 1. Druckverbrauchsmaterialien (Endlospapier, Farbbänder, Druckerpatronen, Toner , Pflege , Reinigungskit etc.) für Arbeitsplatz und Auflagendrucker.................................................................................................. 2. Grafik und Plotterverbrauchsmaterial z.B. Plotterpapier, Zeichenminen, Folien ......................................... 3. Sonstiges Verbrauchsmaterial z.B. CD Rohlinge, Disketten, Etiketten, Mousepads.................................... 4. Systemliteratur............................................................................................................................................. 35 000 € 500 € 1 300 € 1 500 € 38 300 € 511 20 Bücher, Zeitschriften 014 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 014 Gebühren für zwei Fernsehgeräte, ein Rundfunkgerät und eine Video Anlage mit Empfangsteil 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 014 Wartungs und Reparaturkosten sowie Kosten für Ersatz und Erweiterungsbeschaffungen für Geräte und Einrichtungen für stati stische Arbeiten sowie für Büromaschinen und einrichtungen 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 014 2002 1. Wartung (Instandhaltung) der vorhandenen IuK Geräte z.B. APC, Datensiche rungssysteme, Applikations , File , SQL Server, Datenbankserver, Belegleser, Peripheriesysteme, Hochleistungsdrucker.............................................................. 2. Ersatzbeschaffung von Arbeitsplatzcomputern....................................................... 3. Beschaffung von Kleinteilen für den IuK Betrieb z.B. Plattenlaufwerke, Kabel, Umsetzungs , Umrüstungs und Installationskosten .............................................. 2003 170.000 160.000 48.111,80 10.700 10.700 20.427,07 500 500 581,28 2.600 2.600 3.938,38 38.300 38.300 48.742,61

115 000 € 40 000 € 15 000 € 170 000 €

115 000 € 30 000 € 15 000 € 160 000 €

Mehr gegenüber Ist 2001 wegen dringend erforderlichen Ersatzbeschaffungen von APC nach einer Einsatzdauer von sieben Jahren sowie erhöhter Reparaturaufwand aufgrund der langen Einsatzdauer weiterer Server und PC. 511 45 Datenfernübertragung für die IuK Technik 014 Anbieter und Benutzergebühren für Datenfernübertragungen im Statistikverbund 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 014 Abfuhr und Vernichtung von Altakten, Altmobiliar und Altgeräten 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 014 Miete für sieben Fotokopiergeräte 519 20 Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik 014 Ausgaben für die Instandhaltung der vorhandenen lokalen Datennetze, Wartung der aktiven Netzkomponenten und Pflege der Firewall Mehr in 2003 wegen umfangreicher Sicherungsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem landesweiten IT Sicherungskonzept für das MAN. 30.000 60.000 55.093,88 23.000 23.000 26.173,44 5.100 5.100 5.880,27 7.700 7.700 7.549,84

457

05 81
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
500

vorl. Ist / € 2003
500

2001
6.725,47

525 01 Aus und Fortbildung 014

Insbesondere Teilnahmegebühren im Rahmen des gemeinsamen Aus und Fortbildungsprogramms der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder sowie für Schulungsmaßnahmen in Berlin soweit keine Schulung in der Verwaltungsakademie Berlin möglich ist. 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 38.300 30.000 8.310,11

014 Teilnahmegebühren für IT Schulungen, soweit keine Schulung in der Verwaltungsakademie möglich ist. Mehr gegenüber Ist 2001 wegen erforderlicher Zertifizierungsschulungen für Verbundprogrammierungen 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 014 Prozeß und ähnliche Kosten nach dem Gesetz über Ordnungswidrigkeiten im Bereich der Statistik 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 014 Interview Schulung für den Mikrozensus, die Statistik der Verbraucherpreise und die Zensustesterhebung. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 014 Merkansatz Betreuung der Bürobereiche durch überbetriebliche Dienste. Kostenersatz für augenfachärztliche Untersuchungen und Sehhilfen für Dienstkräfte an Bildschirmarbeitsplätzen 527 00 Dienstreisen 014 Dienstreisen allgemein sowie im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit anderen Bundesländern, dem Europäischen Statistischen Amt und anderen Statistischen Ämtern in Europa 527 02 Dienstreisen für Aus und Fortbildung 014 Dienstreisen im Rahmen des Aus und Fortbildungsprogramms der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder sowie für IT Schulungen für Netzadministration und Programmierung, soweit keine Schulung in der Verwaltungsakademie Berlin möglich ist. 531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 014 Herstellungskosten für Veröffentlichungen des Statistischen Landesamtes Berlin 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 014 Insbesondere Ausschreibungen für Druckaufträge, Stellenausschreibungen, externe Dienstleistungen und für Beschaffungen von Hard und Software 540 57 Wahlen 011 Ausgaben für die Bundestagswahl 2002 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 014 2002 1. Für die Vergabe von Datenerfassungsarbeiten (2001: 71 590 €) ............................ 2. Dienstleistungen im Rahmen von Rationalisierungs und Innovationsmaßnahmen – Externe Programmierleistungen zur Umstellung statistischer Großverfahren auf Client Server Anwendungen (Rationalisierungsbeschlüsse des AKIT) – Externe Effektivitätsprüfungen der Sicherheitseinrichtungen (2001: 184 000 €) . 3. Entgelt für die Leistungen des LIT (2001: 928 510 €).............................................. 71 500 € 2003 71 500 € 1.173.000 1.073.000 1.117.908,53 2.460.000 2.379.118,43 300 300 4.710,46 35.800 34.000 33.704,01 1.500 1.500 3.652,87 13.800 13.800 25.262,10 100 100 2.700 2.500 357,90 100 100

173 000 € 928 500 € 1 173 000 €

73 000 € 928 500 € 1 073 000 €

zu 2.: Weniger wegen Kürzung des Eigenentwicklungsaufwandes für Rationalisierungsprojekte

458

05 81
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
76.700

vorl. Ist / € 2003
76.700

2001
322.819,40

540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 014

Laufende Softwarepflegekosten ........................................................................................................................ Einmallizenzen — Updates, Neukäufe ...............................................................................................................

25 560 € 51 140 € 76 700 €

Weniger gegenüber Ist 2001 wegen Abschluss der Maßnahme zur Umsetzung des länderübergreifenden Programmierverbundstan dards (ENTIRE X) 540 79 Verschiedene Ausgaben 014 636 12 Ersatz von Ausgaben an die Bundesanstalt für Arbeit 014 Merkansatz Abgeltung von Zahlungsverpflichtungen des Landes Berlin gemäß § 128 Arbeitsförderungsgesetz 681 24 Belohnungen 014 Statistik der laufenden Wirtschaftsrechnungen Prämien für Haushaltsbuchführer/innen ............................................................................................................. Zeitbudgeterhebung Prämien für Buchführer/innen ............................................................................................................................ 53 200 € 0€ 53 200 € 681 88 Zuschüsse nach den Verwaltungsvorschriften über Leistungen für Qualifizierungen 014 Wegfall, da die Qualifizierungsmaßnahme zur Einsparung von Personalkosten im Oktober 2001 abgeschlossen wurde. 685 79 Mitgliedsbeiträge 014 Jahresbeitrag für die Deutsche Statistische Gesellschaft 812 60 ADV System für das Statistische Landesamt 014 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 014 Erneuerung des Gerätebestandes Erläuterungen 2002 1 Zusammentrag Heft und Falzmaschine ........................................................................................................ 1 Plotter ............................................................................................................................................................. 1 QMS Laserdrucker.......................................................................................................................................... 1 Datenprojektionsgerät (transportabel) ............................................................................................................. 2 SQL Server ..................................................................................................................................................... 2 Firewall Server ................................................................................................................................................ 1 Print Server..................................................................................................................................................... 2 SMS Server .................................................................................................................................................... 1 Fax Server ...................................................................................................................................................... 51 129,20 20 451,70 20 451,70 10 225,90 40 903,40 40 903,40 20 451,70 30 677,60 20 451,70 € € € € € € € € €
1) 2) 3) 4) 5) 6) 7) 8) 9)

100

100

66,47

100

100

120.197,02

53.200

53.200

51.379,72

11.577,08

200

200

153,39

191.808,08

256.000

277.000

23.795,12

255 646,30 € rd. 256 000,00 €
1) 2) 3) 4) 5) 6) 7) 8) 9)

seit 1994 im Einsatz seit 1997 im Einsatz seit 1997 im Einsatz seit 1997 im Einsatz seit 1987 und 1996 im Einsatz seit 1997 im Einsatz seit 1997 im Einsatz seit 1997 im Einsatz seit 1997 im Einsatz

459

05 81
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 89
Erläuterungen 2003 1 Trenn und Separierkombination ..................................................................................................................... 1 ISDN Backup Router ...................................................................................................................................... 1 QMS Laserdrucker .......................................................................................................................................... 2 Applikations Server ......................................................................................................................................... 2 File Server (Cluster) ......................................................................................................................................... 1 CD Station....................................................................................................................................................... 15 338,80 76 693,80 20 451,70 40 903,40 97 145,46 25 564,60 € € € € € €
1) 2) 3) 4) 5) 6)

276 097,76 € rd. 277 000,00 €
1) 2) 3) 4) 5) 6)

seit 1998 im Einsatz seit 1998 im Einsatz seit 1998 im Einsatz seit 1998 im Einsatz seit 1998 im Einsatz seit 1998 im Einsatz 19.788.700 17.315.500 20.252.296,27

Σ

SUMME DER AUSGABEN

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

3.058.000 19.788.700 16.730.700

410.400 17.315.500 16.905.100

281.936,98 20.252.296,27 19.970.359,29

460

461

05 85
2002/2003 Landesverwaltungsamt
10707, Fehrbelliner Platz 1

Allgemeine Erläuterung
Das Landesverwaltungsamt Berlin nimmt die Aufgaben wahr, die ihm entweder durch den Se nator für Inneres oder nach § 8a AZG durch Gesetz oder Rechtsverordnung oder mit Zustim mung des Senators für Inneres von Senatsmitgliedern oder Dienstbehörden oder durch Ver waltungsvereinbarung übertragen worden sind (z. B. Berechnung und Zahlbarmachung von Personalbezügen; Versorgungsangelegenheiten; Festsetzung von Beihilfen). Daneben werden vom LVwA Inventar und Material beschafft (Sammelbestellungen) sowie Dienstgebäude und räume bereitgestellt und verwaltet. In diesem Kapitel werden auch die Personal und sächlichen Verwaltungsausgaben für die Ent schädigungsbehörde nachgewiesen. Die im Zusammenhang mit der Abschichtung der Meldestellen aus den erhöhten Globalsum men der Bezirke erstatten Bewirtschaftungsausgaben sind Mehreinnahmen beim Titel 281 03 und fließen den Ausgaben bei den Titeln der OGr. 51 zu (Verstärkungsvermerk)

462

463

05 85
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 01 Veröffentlichungen 012 Einnahmen für die Abgabe von Ausschreibungsunterlagen 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 012

24.000

20.500

19.840,09

200.000

358.000

153.276,27

Ersatz von Personalkosten durch Dritte bei Schadenersatzpflicht aus Unfällen von Dienstkräften sowie Schadenersatzleistungen aus Sammelbestellungen 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 012 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 012 Rückzahlungen überzahlter Beträge 119 79 Verschiedene Einnahmen 012 Einnahmen aus Rückvergütungen aus Sammelbestellungen, Pauschale für Kantinenbenutzung durch betriebsfremde Personen, Fah nenausleihe, Verschiedene Einnahmen 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 012 Erlöse aus dem Verkauf von ausgesonderten Maschinen und Geräten sowie nicht wiederverwendbarem Altmaterial Fortschreibung des Ansatzes 2001 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 012 124 06 Mieten für Stellplätze auf Dienstgrundstücken 012 125 11 Verkaufserlöse 012 Einnahmen von Institutionen außerhalb der unmittelbaren Berliner Landesverwaltung 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 012 261 01 Ersatz von Verwaltungsausgaben 012 261 03 Ersatz von Verwaltungsausgaben durch die öffentlichen Krankenhäuser 012 281 01 Ersatz von Ausgaben 012 Erstattung verauslagter Postentgelte – nur noch – einzelner Dienststellen, die beim Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Deutschen Post AG im August 2000 keine Berücksichtigung gefunden haben. 281 03 Ersatz von Bewirtschaftungsausgaben 012 Ersatz von Bewirtschaftungsausgaben. Mehreinnahmen beim Titel 281 03 fließen den Ausgaben bei den Titeln der OGr 51 zu (Verstärkungsvermerk). 1.360.000 1.478.000 1.265.643,17 10.000 52.000 27.597,55 1.500 1.062,92 2.400.000 2.740.000 1.965.321,56 600 500 7.650,12 100 300 891,36 22.300 19.400 17.761,23 951.000 938.000 967.417,38 300 300 2.815,12 70.000 103.000 84.674,72 170.000 514.000 296.624,13 3.000 4.100 2.267,43

464

05 85
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.200

vorl. Ist / € 2003
25.400

2001
9.681,48

381 25 Allgemeine Verrechnungen 990 Interne Verrechnungen für die Bearbeitung von Versorgungsfällen

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

5.212.500

6.255.000

4.822.524,53

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 012 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 012 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 012 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 012 425 30 Vergütungen der planmäßigen Angestellten (Fremdfinanzierung) 012 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 012 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 012 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 012 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 012 511 01 Geschäftsbedarf 012 2002 Einheitsvordrucke ......................................................................................................... Allgemeiner Geschäftsbedarf (2001: 40 000 €).............................................................. Entschädigung für die Benutzung privater Kraftfahrzeuge für Dienstfahrten Fahrkar ten für den ÖPNV (2001: 10 400 €)................................................................................ Druck und Vervielfältigungsausgaben (2001: 40 000 €) ............................................... 19 100 € 17 000 € 10 400 € 18 200 € 64 700 € 511 04 Herstellung von Einheitsvordrucken 012 Beschaffung von Einheitsvordrucken für Institutionen außerhalb der unmittelbaren Berliner Landesverwaltung (Einnahmen vgl. Titel 125 11) Weniger wegen Auflösung des zentralen Vordrucklagers und Dezentralisierung der Vordruckbeschaffung. Mehreinnahmen beim Titel 125 11 fließen den Ausgaben beim Titel 511 04 zu (Verstärkungsvermerk). 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 012 Papier, Toner, Kartuschen und sonstiges Verbrauchsmaterial für den IuK – Bestand des LVwA 511 20 Bücher, Zeitschriften 012 Bücher, Zeitschriften, Loseblattsammlungen 15.400 14.600 27.041,64 35.800 33.900 64.042,28 100 100 2003 18 500 € 16 000 € 10 000 € 16 800 € 61 300 € 5.586,54 64.700 61.300 63.261,36 500 477,75 499.000 499.000 498.101,87 100 100 9.172.000 9.445.000 9.497.921,64 18.500 19.100 18.167,17 596.000 614.000 662.059,61 14.258.000 14.400.000 14.800.369,82 448.000 461.000 438.152,61 7.354.000 7.367.000 7.393.767,15

465

05 85
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
3.100.000

vorl. Ist / € 2003
2.938.000

2001
3.294.961,11

511 23 Postgebühren 012 Porto und sonstige Postgebühren 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 012 Gebühren für Rundfunkgeräte 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 012 Zentrale Aufgaben, die der Abteilung IV des Landesverwaltungsamtes obliegen:

1.500

1.400

1.552,69

170.000

161.000

164.445,52

2002 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. Kantinen (2001: 76 600 €) ..................................................................................... Fensterdekorationen (2001: 7 800 €)..................................................................... Feuerlöscher/Signalgeräte (2001: 7 600 €) ............................................................ Deckenleuchten aller Art (2001: 25 500 €)............................................................. Reparaturkosten für Maschinen und Geräte der Vervielfältigungsstelle und der Hauptverteilungsstelle (2001: 10 200 €) ................................................................ Werkzeuge, Haus , Hof , Gartengeräte (2001: 5 100 €) Wächterkontrolluhren (2001: 1 500 €) ................................................................... Ergänzung und Unterhaltung des Bestandes an Fahnen und Fahnenmasten (2001: 10 200 €) .................................................................................................... Nachtbriefkästen (2001: 500 €) ............................................................................. Maschinen und Geräte für Raumpflege einschließlich Reparaturkosten (2001: 1 000 €)................................................................................................................. Büromaschinen und einrichtungen inklusive Wartung (2001: 25 000 €) ............... 80 000 € 12 300 € 9 000 € 18 000 € 10 000 € 7 000 € 1 400 € 13 000 € 100 € 6 100 € 15 000 € 170 000 € 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 012 Insbesondere Wartungsausgaben für IuK Technik: 2002 1.Wartung der übrigen Geräte außerhalb von Wartungsverträgen (2001: 20 000 €) ..... 2.Neubeschaffung (2001: 35 000 €).............................................................................. 3.IuK Raumausstattungen (2001¨25 000 €)................................................................... 4.Neubeschaffung von IT Geräten für das Facility Management Anwendungssystem ALLFA/ALLPLAN (2002: 0 €)...................................................................................... 5.Wartung Accelar (2001: 0 €) ...................................................................................... 5 000 € 10 000 € 10 000 € 5 000 € 10 000 € 40 000 € 40.000 37.900

2003 79 000 € 12 000 € 9 000 € 15 000 € 9 000 € 5 000 € 1 000 € 12 000 € 100 € 5 900 € 13 000 € 161 000 € 31.351,25

2003 4 000 € 9 450 € 9 450 € 5 000 € 10 000 € 37 900 €

514 08 Dienst und Schutzkleidung 012

7.900

7.500

7.435,41

Dienstkleidung für Pförtner/innen in Bürodienstgebäuden, Schutzkleidung für Reiniger/innen, Hausarbeiter/innen und Heizer/innen sowie Ergänzung und Reinigung der Schutzkittel für die Dienstkräfte der ärztlichen Untersuchungsstellen 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 012 Einwegartikel der ärztlichen Untersuchungsstellen 517 03 Fernheizung 012 517 04 Flüssige Brennstoffe 012 517 20 Schneebeseitigung 012 Weniger nach Neugestaltung der Verträge Abgesetzt wurden Beträge im Zusammenhang mit der Abschichtung der Bewirtschaftungsausgaben für die Meldestellen (2002). 78.000 73.900 77.501,02 120.000 114.000 150.640,40 2.077.000 1.955.000 2.076.742,14 600 600

466

05 85
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.848.000

vorl. Ist / € 2003
1.742.000

2001
1.847.475,15

517 21 Strom 012 517 22 Gas 012 517 23 Wasser und Entwässerung 012 517 25 Straßenreinigung 012 517 26 Müllabfuhr 012 517 27 Hausreinigung, Desinfektion 012

171.000

162.000

259.487,75

670.000

634.000

839.016,59

181.000

171.000

187.987,96

228.000

215.000

227.716,34

2.600.000

2.454.000

2.905.624,05

Ausgaben für Hausreinigung durch Institute, für Material für Hausreinigung durch eigene Kräfte und für Desinfektion Weniger aufgrund der Abschichtung der Bewirtschaftungsausgaben für die Meldestellen und wegen Mittelverlagerung zur Senatskanzlei, sowie Reduzierung der Reinigungstätigkeit. 517 28 Steuern und Versicherungen für Grundstücke 012 Grundsteuer und Feuerversicherung sowie Grundsteuer für Verpachtete Kantinen und Stellplätze; Einnahmen bei 0585/124 01 (Kanti nen) und 0585/124 06 (Stellplätze). 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 012 2002 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Steugut (2001: 1 030 €) ......................................................................................... Kehrgebühren (2001: 3 070 €) ............................................................................... Kraftstoffe für Notstromaggregate (2001: 24 550 €)............................................... Gardinenreinigung (2001: 25 570 €)....................................................................... Hausbewachung (2001: 327 230€) ........................................................................ Amtsschilder und Orientierungshilfen (2001: 157 990 €)........................................ Allgebrauchs und Leuchtstofflampen (2001: 20 450 €)......................................... Private Müllbeseitigung, Sonderabfuhren, Altaktenvernichtung (2001: 66 470 €) .. Schädlingsbekämpfung (2001: 5 120 €)................................................................. 1 000 € 3 000 € 20 000 € 20 000 € 306 000 € 60 000 € 20 000 € 70 000 € 5 000 € 505 000 € 517 30 Ausgleichszahlungen an die Energiesparpartner 012 Das Landesverwaltungsamt ist 1996 dem von SenStadt betriebenen „Modellprojekt Berliner Energiesparpartnerschaft“ mit 28 Ge bäuden beigetreten. Den Ausgaben liegen vertragliche Verpflichtungen gegenüber den Vertragspartnern zu Pool 1 und Pool 2 zu grunde. 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume Verpflichtungsermächtigungen 012 Lfd. Nr. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. Zusammenfassung Miete/ Nutzungsentgelt € Am Treptower Park 28 30 – SenJust – ................................................................ An der Wuhlheide 232 234 – LEA – 1) ....................................................................... Beusselstr. 44 – SenStadt, SenWiTech – 1) ............................................................... Brückenstr. 6/Spreeufer 51 – SenStadt, SenWiTech – 1) ........................................... Bundesallee 199 – SenJust – 1) ................................................................................. Flankenschanze 13 – SenJust –1) 8) ............................................................................ Frankfurter Allee 22 – LEA – 2)................................................................................... Görresstr. 12 14 – SenStadt – 3) ............................................................................... Havemannstr. 17 – LEA – 3) ......................................................................................
1) 8)

283.000

268.000

282.161,77

505.000

477.000

505.051,40

2003 1 000 € 3 500 € 19 000 € 19 000 € 293 000 € 55 000 € 19 000 € 65 000 € 5 000 € 479 000 € 1.312.201,45

1.136.000

1.077.000

13.387.000 2.034.000

12.695.000

14.784.434,53

Nutzfläche m²

86 350 83 035 5 060 3 602 230 293 391 9 285 – 7 670 –

693 417 49 16 114 2 048 91 – 400 –

467

05 85
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 518 01
Lfd. Nr. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. Zusammenfassung Miete/ Nutzungsentgelt € Magdeburger Platz 1 – ArbG/LAG – ...................................................................... Pappelallee 1 – LEA – 2) ............................................................................................ Potsdamer Str. 61 65 – AuslB – 1) ............................................................................. Rungestr. 22 24 – LARoV, ARoV – 1) 8) ....................................................................... Storkower Str. 134 – SenArbSozFrau – 1) 8) ................................................................ Straße des 17. Juni 110 112 – SBibl – 1) ................................................................... Streitstr. 5 – LEA – 3) ................................................................................................. Wattstr. 11 13 – LASoz –.......................................................................................... verschiedene Gebäude 6) .......................................................................................... Leasing Ferdinand Schultze Str. 55 7) .......................................................................
1) 8)

Nutzfläche m²

3 321 799 109 500 4 430 511 100 549 274 600 – 324 056 51 230 693 431 13 393 000

13 858 – 2 806 14 141 1 426 3 262 1 682 5 221 – – 60 526

Veränderungen gegenüber dem Vorjahr Mietsenkung Flächenabgang durch Meldestellenabschichtung 3) Erhöhung der Nebenkosten 4) Flächenabgang 5) Umzug in die Nöldnerstr. 34 – 36 6) Mieten für WC – Container, Versammlungsräume u.ä. 7) Die Leasing – Rate entspricht dem Finanzierungsplan SenFin, zzgl. Grundsteuer, Verwaltungskosten und Haftpflichtversicherung 8) bei Änderung des Mietsvertrages bzw. Kündigung zum nächstmöglichen Termin
2) 1)

– Nachrichtlich – Lfd. Nr. Nutzfläche Lage des Gebäude oder Grundstücks m² II. Grundstücke und Dienstgebäude im Vermögen des Landesverwaltungsamts – Nutzer – 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28. 29. 30. 31. 32. 33. 34. Albrecht Achilles Str. 59 65 – LAGebo, LVwA, Mieter – 1) ...................................................................... Alfred Kowalke Str. 21/22 – Parkplatz – ................................................................................................ Alt Friedrichsfelde 60– StaLa, VAK, FHVR; andere – 2) ........................................................................... Am Köllnischen Park 3 – SenStadt –...................................................................................................... Am Köllnischen Park 4 – ungenutzt –..................................................................................................... An der Urania 2 12 – SenStadt, LLP, LSA – ........................................................................................... An der Urania 14 – LLB, LLP – ............................................................................................................... Behrenstr. 42 45 – SenStadt – ............................................................................................................... Belziger Str. 52 58 – Fuhrpark –............................................................................................................. Berliner Str. 28– LEA – 6) ......................................................................................................................... Bredtschneiderstr. 5/Messedamm 4 – LEA – ......................................................................................... Brodauer Str. 16 – 22 – Krebsregister – 6) ............................................................................................... Brunnenstr. 188 – SenWissKult –........................................................................................................... Clayallee 138/Auf dem Grat 2 – SenInn – .............................................................................................. Fehrbelliner Platz 1 –LVwA, SenStadt, LAGeSo, LIT – ........................................................................... Fehrbelliner Platz 2 – SenStadt – ........................................................................................................... Ferdinand Schultze Str. 55 – Kfz Zulassungsstelle –............................................................................ Friedrich Krause Ufer 24 – LEA, LAGeSo – ........................................................................................... Friedrich Krause Ufer 25 – ZLA, LAGeSo – ........................................................................................... Friedrichstr. 219/Puttkamer Str. 26 – LEA,LPVA –.................................................................................. Havelchaussee 149 151 – FiA – ............................................................................................................. Invalidenstr. 52 – SG/LSG – ................................................................................................................... Joachimstr. 6 8, Bonn – Skzl – ungenutzt 3) ........................................................................................... Joachimstr. 7, Bonn – Skzl – 4) ............................................................................................................... Jüdenstr. 1 (Rotes Rathaus) – Skzl –...................................................................................................... Klosterstr. 47 – SenInn – ........................................................................................................................ Klosterstr. 59 – SenFin – ........................................................................................................................ Klosterstr. 64 – ungenutzt – 4) ................................................................................................................. Krausenstr. 35 36 – ungenutzt – ............................................................................................................ Krausenstr. 37........................................................................................................................................ Krausenstr. 38 39 – LDA – ..................................................................................................................... Lentzeallee 12 14 – ungenutzt – 8) .......................................................................................................... Martin Luther Str. 105 – SenWiTech Pol Präs, SenInn – ........................................................................ Max Brunnow Str. 4 – SenJust – 1) ......................................................................................................... 13 903 528 94 931 10 803 6 641 14 584 2 750 17 976 10 350 2 323 12 230 1 816 16 841 2 440 36 219 9 390 8 183 18 022 830 16 940 709 8 508

33 178 40 000 22 417 6 264 1 444 9 342 20 234 2 567

468

05 85
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 518 01
Lfd. Nr. 35. 36. 37. 38. 39. 40. 41. 42. 43. 44. 45. 46. 47. 48. 49. 50. 51. 52. 53. 54. Nutzfläche Lage des Gebäude oder Grundstücks m² Mohriner Allee 137 – PflA –.................................................................................................................... Nöldnerstr. 34 36 LEA Ausländerbehörde ............................................................................................. Oranienstr. 106 109 – SenArbSozFrau – ............................................................................................... Orankestr. 85/86 – LEA –...................................................................................................................... Parochialstr. 1 3 – SenArbSozFrau – 7)................................................................................................... Potsdamer Str. 186 – LVwA, SenInn, SenSchulJugSport –.................................................................... Rauchstr. 22 – ungenutzt – .................................................................................................................... Rauchstr. 24 25 – DSE – ....................................................................................................................... Rückerstr. 9 – Stand I – ........................................................................................................................ Rungestr. 29 – SenStadt –.................................................................................................................... Salzburger Str. 21 25 – SenJust – ......................................................................................................... Sächsische Str. 28 – LASoz................................................................................................................... Schleizer Str. 67 – LEA – ....................................................................................................................... Schönstedtstr. 5 – SenJust/FG/AG Wedding –...................................................................................... Storkower Str. 97 – SenArbSozFrau/LSA –........................................................................................... Storkower Str. 134 – SenArbSozFrau – ................................................................................................. Storkower Str. 150 156 – ungenutzt, Mieter – 3), 5)................................................................................... Waisenstr. 29/36 – ungenutzt – ............................................................................................................. Waterloo Ufer 5 7 – LEA – ungenutzt 3) .................................................................................................. Württembergische Str. 6/Pommersche Str. 24 – SenStadt – ................................................................. 6 596 7 242 25 144

8 296 7 051 5 007 5 405 22 317 7 886 5 000 11 037 7 480 13 850 11 700 1 000 446 29 460 617 280

1) 2) 3) 4) 5) 6) 7) 8)

Flächenkorrektur/Verlauf von 1 692 m – ehem. Vordrucklager Flächenkorrektur (vervollständigtes Aufmaß) Leermaß Flächenabgang durch Verkauf 2 Werkhallen vermietet Korrektur aufgrund eines Schreibfehlers Flächenabgang durch Übertragung zum BA Mitte Verkauf zum 1.2.2002 Lfd. Nr. Nutzfläche Lage des Gebäude oder Grundstücks m² III. Diensträume im Vermögen anderer Verwaltungen – Nutzer – 1. 2. 3. 4. 5. 6. Eldenaer Str. 40 – SenStadt, LSA – ....................................................................................................... Hohenzollerndamm 174, 176 177 – SenStadt – 1) .................................................................................. Kohlfurter Str. 41 43 – Skzl –................................................................................................................. Oranienstr. 140 142 – LAfA, Agl –.......................................................................................................... Seestr. 130 131 – SenStadt –................................................................................................................ Wilhelmstr. 67 – Skzl – 3) ........................................................................................................................ 3 195 6 157 706 1 572 1 275 1 500 14 405

2

1)

Flächenabgang Teilrückgabe an BA Wilmersdorf Lfd. Nr. I II III Zusammenfassung Miete/ Nutzungsentgelt € Mietobjekte .............................................................................................................. Leasing Kfz Zulassungsstelle (Ost) .......................................................................... Landeseigene Objekte ............................................................................................. Objekte anderer Verwaltungen................................................................................. 13 392 600 – – 13 392 600 Nutzfläche m² 60 526 – 617 280 14 405 692 211

Die Bewirtschaftungskosten sind zusammengefasst bei den Titeln 517 03 bis 517 05 und 517 20 bis 517 29 veranschlagt. Abgesetzt wurden Beträge im Zusammenhang mit der Abschichtung der Bewirtschaftungsausgaben für die Meldestellen (2002) Die Ansatzabsenkung ist nur bei Flächenabgang bzw. Änderung bestehender Verträge zu realisieren. Die VE iHv. 2 034 000 € wird im Zusammenhang mit der Standortkonzentration des LAGeSo zur Anmietung des Dienstgebäudes Ho henzollerndamm 29 benötigt.

469

05 85
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
307.000

vorl. Ist / € 2003
291.000

2001
326.492,37

518 02 Mieten für Fahrzeuge 012

Interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02 für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 012 Mieten für Fotokopiergeräte 519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 012 Unterhaltung der Gartenanlagen 519 10 Kleiner Unterhaltungsbedarf 012 Kleiner Unterhaltungsbedarf sowie Wartungskosten für die vom Landesverwaltungsamt betreuten Dienstgebäude 519 20 Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik 012 525 01 Aus und Fortbildung 012 Aufzugswärterschulung für beim Landesverwaltungsamt beschäftigte Pförtner/innen und Ausgaben zur Fortbildung der sonstigen Dienstkräfte des Landesverwaltungsamtes 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 012 IuK Schulung für Dienstkräfte des Landesverwaltungsamtes 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 012 Kostenersatz nach § 80 VwVfG und Prozeßkosten 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 012 1. Kosten für fachärztliche Gutachten und amtsärztliche Untersuchungen von Versorgungsempfängern, Empfängern von Übergangs bezügen Kosten für Schiedsgutachter in Mietangelegenheiten. 2. Mehr durch Umsetzung Arbeitsschutzgesetzes und Vorsorgeuntersuchungen an Bildschirmarbeitsplätzen 527 00 Dienstreisen 012 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts für Dienstkräfte des Landesverwaltungsamtes 527 02 Dienstreisen für Aus und Fortbildung 012 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts für Dienstkräfte des Landesverwaltungsamts im Zusammenhang mit der Aus und Fort bildung 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 012 Ausschreibungen für Beschaffungen und Bekanntmachungen Stellenausschreibungen 540 10 Dienstleistungen 012 Dienstleistungen 2002 1. Aufzugnotrufbereitschaft (2001: 15 000 €) ................................................................ 2. Übersetzungen (2001: 15 000 €)............................................................................... 3. Hausarbeiter /Hausmeisterdienstleistungen (2001: 16 000 €)................................... 15 000 € 15 000 € 130 000 € 160 000 € 2003 14 000 € 14 000 € 124 000 € 152 000 € 160.000 143.000 121.136,21 5.000 4.700 14.348,95 800 800 506,69 1.800 1.700 4.406,26 37.400 35.400 5.200 4.900 13.936,59 7.000 6.600 2.982,83 1.500 1.200 1.983,34 30.000 28.400 10.069,82 920.000 872.000 1.126.234,39 9.600 9.500 9.226,19 46.000 43.600 60.219,96

Mehr wegen verstärkter Fremdvergabe aufgrund von Stelleneinsparungen. Die Finanzierung der Hausarbeiter Hausmeisterdienstlei stungen erfolgte bisher über frei werdende Personalmittel bei 05 85/426 01.

470

05 85
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 540 10
Die Ansatzabsenkung für 2003 kann nur bei geringerer Inanspruchnahme von Dienstleistungen realisiert werden. 540 13 Umzüge für andere Dienststellen 012 Umzüge für andere Dienststellen 2002 1. 2. 3. 4. Trageumzüge (2001: 25 570 €) .............................................................................. Anmietung von Fahrzeugen für Umzüge (2001: 5 120 €)........................................ Verpackungsmaterial für Umzüge (2001: 5 120 €) ................................................. Ausgaben für Umzüge (2001: 66 470 €)................................................................. 25 000 € 30 000 € 5 000 € 40 000 € 100 000 € Die Finanzierung von nicht vorhersehbaren Umzügen ist durch die betroffenen Dienststellen sicherzustellen. 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 012 Leistungen für das Rechenzentrum, Telekommunikation, Mehrwertleistungen für Bürokommunikation. Weniger wegen Einführung IPV. 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 012 Einführung und Pflege der System und Anwender Software Externe IuK Dienstleistungen Absenkung aufgrund von Einsparnotwendigkeiten. 540 79 Verschiedene Ausgaben 012 Erstausstattung und Ergänzung von Hausapotheken Insbesondere externe Unterstützung für nach § 6 Abs. 7 und 8 VGG vorgesehene Mitarbeiterbefragung 636 12 Ersatz von Ausgaben an die Bundesanstalt für Arbeit 012 Ersatz von Ausgaben gemäß § 128 AFG an die Bundesanstalt für Arbeit 681 02 Entschädigungen, Ersatzleistungen 012 681 21 Ehrenunterstützungen 012 Ehrenversorgung an verdiente Bürger/innen von Berlin. Außerdem wird Ehrenversorgung für verdiente Künstler/innen außerhalb der Grundsätze gewährt. 701 04 Umbau des Gebäudes der ehemaligen Reichsschuldenverwaltung, Oranienstraße 012 701 08 Um /Neubau zur Unterbringung der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege und der Verwaltungsakademie im Verwaltungszentrum Friedrichsfelde 133 812 60 Ersatz /Neubeschaffung des Gerätebestandes des ADV Verfahrens Beihilfe (BABSY) 012 Teilerneuerung des Gerätebestandes im Referat II B 198.000 35.314,59 256.000 509.700,61 2.800 2.700 2.760,98 511,33 100 100 37.200,36 500 500 229,31 8.000 7.600 27.284,77 1.500.000 1.422.000 2.627.687,51 2003 24 000 € 29 000 € 4 800 € 37 000 € 94 800 € 100.000 94.800 225.540,68

471

05 85
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 60
2002 Hardware............................................................................................................................................................ Software ............................................................................................................................................................. Aktive Komponenten .......................................................................................................................................... Installation .......................................................................................................................................................... Schulung ............................................................................................................................................................ 141 120 € 29 170 € 9 210 € 10 230 € 7 670 € 197 400 € rd. 198 000 € 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 012 Erneuerung des Gerätebestands verschiedener Bereiche des LVwA´s. 51.000 23.000 24.290,41

Σ

SUMME DER AUSGABEN

62.713.800

61.092.900

67.606.800,12

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... Verpflichtungsermächtigungen.............................

5.212.500 62.713.800 57.501.300 2.034.000

6.255.000 61.092.900 54.837.900

4.822.524,53 67.606.800,12 62.784.275,59

472

473

05 89
2002/2003 Projekt integrierte Personalverwaltung (IPV)
10707, Fehrbelliner Platz 1

Allgemeine Erläuterung
Mit der Einführung der Integrierten Personalverwaltung (IPV) bzw. dem Einsatz des IPV – Ver fahrens in den einzelnen Bezirksämtern, Senatsverwaltung und Sonderbehörden der Berliner Verwaltung werden folgende Ziele verfolgt: – Nachhaltige Modernisierung der Aufbau und Ablauforganisation der Personalverwaltung auf Grundlage moderner Informationstechnik – Erhöhung der Arbeitsplatzqualität der beteiligten Mitarbeiter – Beseitigung von mehrfacher und ungleicher Datenhaltung (Karteien, Listen u.a.) – Bereitstellung einer einheitlichen, stets aktuellen Datenbasis für die Funktionsbereiche Leistungs und Verantwortungszentrum (LuV) und die neue zu bildende „Serviceeinheit Personal“ – Bereitstellung eines Verfahrens, das eine weitestgehend systemgestützte Erledigung der Aufga ben dieser Funktionsbereiche zulässt. – Verkürzung der Durchlaufzeiten bei der Vorgangsbearbeitung – Ablösung der Personalbezüge Verfahren Tarif und Besoldung – Ablösung der Verfahren Automatisierte Personalwirtschaft (APW) und Computergestützte Stel lenplanung (CUS). Die flächendeckende Einführung des IPV–Verfahrens für die Teile Besoldung und Tarif ist zum 01.01.2002 abgeschlossen worden. Restkosten für die Erstausstattung der IPV–einsetzenden Stellen entstehen ab 2002 nicht mehr. Die erforderlichen Ersatzbeschaffungen für die IPV–Server sind durch den Dienstleistungsvertrag mit dem LIT abgedeckt, die Ersatzbeschaffungen der Hard ware an den IPV–Arbeitsplätzen obliegt den einzelnen Behörden. Im Anschluss an die flächendeckende Einführung und die Konsolidierung des Systems ist die Er weiterung um das Modul Stellenwirtschaft und Stellenplanung vorgesehen.

474

475

05 89
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 AUSGABEN 2003

vorl. Ist / € 2001

422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 011 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 011 Ausgaben für die Wartung und Reparatur von IuK Geräten Merkansatz 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 011

754.000

779.000

800.590,15

565.000

582.000

555.857,96

157.276,26

41.700

41.700

41.685,32

1.000

1.000

2.569,90

79.300

75.200

237.815,25

Schulungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Informations und Kommunikationstechnik für Schulungsmaßnahmen IPV Deltaschulung/Schulungsmaterial Schulungsmaßnahmen zur Einführung des Moduls Stellenwirtschaft/Stellenplanung 527 00 Dienstreisen 011 Dienstreisen im Sinne des Reisekostenrechts für Dienstkräfte der IPV 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 011 2002 Beratung und Unterstützung bei Hard und Softwarevorhaben.................................... Betriebsunterstützung durch den LIT (laufende Kosten) ............................................... 1 413 000 € 2 462 000 € 3 875 000 € 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 011 Lizenz/Pflege für IPV/SAP Lizenz/Pflege für IPV/SAP Bezügeabrechnung Oracle – Pflegevertrag Standardsoftware für 15 neue BAP der Arbeitsgruppe IPV 812 60 IuK Ausstattung für das IPV Verfahren 011 300.856,26 245.000 232.000 2003 1 473 000 € 2 200 000 € 3 673 000 € 415.146,18 3.875.000 3.673.000 3.551.663,42 3.400 3.500 3.908,94

Σ

SUMME DER AUSGABEN

5.564.400

5.387.400

6.067.369,64

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... 5.564.400 5.564.400 5.387.400 5.387.400 6.067.369,64 6.067.369,64

476

477

05 92
2002/2003 Fuhrpark
10823, Belziger Str. 52–58

Allgemeine Erläuterung
Der Fuhrpark Berlin hält die für das Abgeordnetenhaus, die Hauptverwaltung – mit Ausnahme der Polizei, der Feuerwehr und des Justizvollzuges – und teilweise die für die Bezirksverwaltung erforderlichen Kraftfahrzeuge vor, soweit sie nicht ausschließlich besonderen Fachzwecken dienen. Neue Fahrzeuge anderer Verwaltungsstellen können unter Mitwirkung des Fuhrparks Berlin be schafft werden. Das Zulassen, die Stilllegung und der Verkauf aller Dienstfahrzeuge obliegt dem Fuhrpark Ber lin. Wagenpark Übersicht Stand 03/ Fahrzeuge 2002 Personenkraftwagen (nach Hubraum) Allgemeiner Fahrzeugeinsatz: Pkw bis 1,4 l ................................................. Pkw bis 1,8 l Pkw 2,5 l für den allgemeinen Einsatz .......... Pkw 2,5 l für das Abgeordnetenhaus............ Personengebundener Einsatz: Pkw bis 2,0 l ................................................. Pkw bis 3,0 l ................................................. Pkw bis 5,0 l ................................................. Pkw bis 6,0 l – Sicherheitsfahrzeuge – Ersatzwagen: Pkw bis 2,0 l ................................................. Protokolleinsatz: Pkw bis 2,0 l ................................................. 2 2 51 Nutzfahrzeuge (nach zul. Ges. Gewicht) Kombi, Transporter, Kasten und Pritsche: 2,5 t .............................................................. 2,6 t .............................................................. 2,7 t .............................................................. 2,8 t .............................................................. 3,5 t .............................................................. 8,0 t .............................................................. Lastanhänger — einachsig — ............................................. 1 1 1 1 0 2 1 16 0 1 20 0 2 1 16 1 1 21 2 2 51 31 1 0 2 3 37 31 1 1 0 3 36 3 7 1 1 12 3 8 1 1 13 5.01.2001 mit Stand vom

478

479

05 92
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 439

500

600

5.274,69

Ersatz von Personal und Sachkosten durch Dritte bei Schadensersatzpflicht aus Unfällen von Dienstkräften 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 439 Rückzahlung zuviel gezahlter Kraftfahrzeugsteuer bei Stilllegung sowie Gutschriften aus Rechnungen des letzten Jahres 119 61 Erstattung von Steuerbeträgen 910 119 79 Verschiedene Einnahmen 439 Entgelte für private Benutzung von Dienstfernsprechern 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 439 Erlöse aus dem Verkauf von Altreifen und sonstigem Altmaterial 124 02 Mieten für Fahrzeuge 439 Die Leistungen des Fuhrparks im allgemeinen Einsatz, Selbstfahr und Transportbetrieb werden seit dem Haushaltsjahr 1998 nur noch gegen Verrechnung angeboten. Einnahmen werden erwartet aus der internen Verrechnung der o. g. Fuhrparkleistungen an die Hauptverwaltung und Bezirksverwal tung 125 03 Entgelte für privatrechtliche Leistungen 439 Verkauf von Waschwertmarken und Gebühren für die private Nutzung der Kfz Werkstatt 132 01 Verkauf von Fahrzeugen 439 Mehr entsprechend den zu erwartenden Verkaufserlösen in Abhängigkeit vom Anschaffungspreis und der Zahl der auszusondernden Fahrzeuge. 19.000 18.600 9.543,26 2.900 2.900 3.860,83 955.000 1.020.000 972.897,70 1.500 1.600 1.343,69 200 72,30 1.800 1.500 640,14

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

980.600

1.045.500

993.632,61

AUSGABEN
425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 439 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 439 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 439 459 03 Prämien für besondere Leistungen 439 Prämien für unfallfreies Fahren 511 01 Geschäftsbedarf 439 Bürobedarf sowie Druckaufträge des Fuhrpark Berlins 1.000 1.000 608,43 3.100 3.070,05 300 300 343,84 3.959.000 3.919.000 4.082.172,49 302.000 311.000 424.342,04

480

05 92
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
500

vorl. Ist / € 2003
500

2001
444,06

511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 439 IuK Verbrauchsmaterial, insbesondere Tintenpatronen, Disketten, Druckerpapier etc 511 20 Bücher, Zeitschriften 439 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 439 Gebühren für 42 Rundfunkgeräte und 1 Fernseher (einschließlich 1 Rundfunkgerät) 511 25 Fernmeldegebühren 439 Gebühren für 30 Funkgeräte sowie für Leitungs und Stromwege Betriebsfunk 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 439

1.000

1.000

1.901,11

2.600

2.600

2.809,94

900

900

644,24

2.000

2.000

1.285,80

Wartungs und Reparaturkosten sowie Kosten für Ersatz und Ergänzungsbeschaffungen für betriebsbedingte Geräte und Einrich tungen (Funkanlagen, Funkgeräte, Werkzeuge u. a.) und den allgemeinen Verwaltungsbereich 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 439 Wartung, Reparatur und Ersatzbeschaffungen zum Erhalt bestehender IT Verfahren, Beschaffung von PC’s, Druckern und spezieller DV Arbeitsplatzausstattungen Wartungsvertrag für Abrechnungsprogramm HP Fuhrpark 514 02 Treibstoffe und Öle für Fahrzeuge 439 Für die Fahrzeuge des Fuhrparks (51 Pkw, 20 Nfz) (2001: 215 000 €)................................................................................ Öl .................................................................................................................................. 2002 226 000 € 4 000 € 230 000 € 2003 212 000 € 4 000 € 216 000 € 230.000 216.000 214.570,64 500 500 2.288,62

Höhere Ausgaben in 2002 aufgrund des Gesetzes zur Fortführung der ökologischen Steuerreform vom 16.12.99 und der damit ver bundenen Anhebung der Steuersätze für Benzin und diese im weitere 0,031 € je Liter. In 2003 werden Einsparungen erwartet durch das Leasen von Fahrzeugen mit niedrigerem Kraftstoffverbrauch bzw. durch den ver stärkten Einsatz von Dieselfahrzeugen 514 03 Ausgaben für die Haltung von Fahrzeugen 439 Für 51 Pkw und 20 Nfz Reparaturen, Bereifung, Batterien, Zubehör u. ä. (2001: 61 400 €) .................................................................... Kraftfahrzeugsteuer (2001: 8 200 €) ................................................................................................................... Parkgebühren (2001: 1 000 €) ............................................................................................................................ Wagenwäschen ................................................................................................................................................. 61 360 € 8 180 € 510 € 1 550 € 71 600 € 514 08 Dienst und Schutzkleidung 439 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 439 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 439 Entsorgung von Sondermüll (Ölfilter, Bremsflüssigkeit, Kühlerfrostschutz, Altöl etc.) 1.400 1.400 1.128,67 100 100 46,96 4.600 4.600 3.478,58 71.600 71.600 75.924,50

481

05 92
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
93.100

vorl. Ist / € 2003
84.400

2001
104.108,46

518 02 Mieten für Fahrzeuge 439

Ausgaben für die Weiterführung der 37 Leasingverträge auf der Basis der von den Leasinggebern angebotenen Ausstattung Mehr für den Abschluss zweier zusätzlichen Leasingverträge über sondergeschützte Fahrzeuge. Das bisherige Fahrzeug des Regierenden Bürgermeisters wurde wegen wirtschaftlichen Totalschadens nach einem Verkehrsunfall ausgesondert. 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 439 Miete für ein Kopiergerät und ein Faxgerät 525 01 Aus und Fortbildung 439 Durchführung des Sicherheitstrainings für Kraftfahrer/innen 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 439 Kosten für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 439 Ausgaben für die arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung der Beschäftigten des Fuhrparks 540 10 Dienstleistungen 439 Taxgebühren für auszusondernde Kraftfahrzeuge der Berliner Verwaltung 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 439 Gebühren für LIT Servicevereinbarung über TK Leistungen sowie ISDN Standleitung für ProFISKAL 24 Nebenstellen ................................................................................................................................................. Amtsgespräche .................................................................................................................................................. D2 Netzkarten .................................................................................................................................................... ISDN Standleitung für die Anbindung an das MAN ............................................................................................ 5 620 € 1 770 € 280 € 3 530 € 11 200 € 540 79 Verschiedene Ausgaben 439 Blumenspenden, Nachrufe, Kränze, Ausgaben für Updates u. a. 636 12 Ersatz von Ausgaben an die Bundesanstalt für Arbeit 439 Merkansatz Erstattungspflicht des Arbeitgebers gemäß § 128 AFG (Ausscheiden mit Vollendung des 58. Lebensjahres) 811 79 Fahrzeuge 439 Erneuerung des Fahrzeugbestandes 1 Pkw bis 1,8 l (Zulassung 10/93)....................................................................................................................... 1 Nfz (Zulassung 08/95)...................................................................................................................................... 2002 23 500 € 31 500 € 55 000 € 2003 1 Pkw bis 1,8 l (Zulassung 09/94)....................................................................................................................... 5 Nfz (Zulassung 06/92)...................................................................................................................................... (Zulassung 12/97) (Zulassung 12/94) (Zulassung 03/98) (Zulassung 08/96) 23 500 € 145 500 € 55.000 169.000 5.100 5.100 119.163,60 300 300 95,46 11.200 11.200 23.454,97 3.600 3.600 3.579,35 5.800 5.800 5.893,92 300 300 255,65 500 500 88,96 500 500 1.356,37

169 000 €

482

05 92
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

Σ

SUMME DER AUSGABEN

4.756.000

4.813.200

5.073.056,71

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

980.600 4.756.000 3.775.400

1.045.500 4.813.200 3.767.700

993.632,61 5.073.056,71 4.079.424,10

483

05 95
2002/2003 Verwaltungsdruckerei
10999, Kohlfurter Str. 41–43

Allgemeine Erläuterung
Die Verwaltungsdruckerei Berlin stellt nur Druckerzeugnisse für das Abgeordnetenhaus und den Senat sowie für die Berliner Verwaltung her. Dazu gehören auch das Gesetz und Verordnungs blatt, das Amtsblatt für Berlin sowie das Dienstblatt. Mit Ablauf des Haushaltsjahres 2001 hat die Senatsverwaltung für Finanzen die Aus gleichspflicht nach Nr. 2 AV § 8 LHO aufgehoben. Bis zum Ende des Haushaltsjahres 2002 werden interne Verrechnungen für Leistungen, die die Verwaltungsdruckerei Berlin gegenüber Einrichtungen des Landes Berlin erbringt, zugelassen. Im Haushaltsjahr 2003 sind alle Ansätze für Ausgaben gesperrt.

484

485

05 95
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 61 Erstattung von Steuerbeträgen 910 119 79 Verschiedene Einnahmen 439 800

800

524,88

Insbesondere Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern und Einnahmen aus der Verpackungsentsorgung 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 439 Verkauf von ausgedruckten Offsetplatten und Altpapier 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 439 Vermietung von ungenutzten Kellerräumen 125 12 Erlöse aus Druckaufträgen 439 Von dem Ansatz entfallen 2 908 000 € auf interne Verrechnungen aus verschiedenen Kapiteln Zugrundelegung der Ist Einnahmen des Vorjahres 132 02 Verkauf von ausgesonderten Investitionsgütern 439 Es wird ein Erlös aus dem Verkauf einer alten Schneidemaschine erwartet. 162 01 Erträge des Geldbestands 439 Wegen Rückführung des Geldbestandes in den Landeshaushalt werden anteilige Zinserträge letztmalig in 2002 erzielt 359 02 Entnahme aus dem Geldbestand 950 Rückführung des Geldbestandes nach Aufhebung der Ausgleichspflicht. 98.000 74.406,75 31.200 29.472,38 2.400 2.400 23.008,13 3.773.000 3.767.000 2.908.142,13 500 500 1.700 1.700 4.620,27

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

3.907.600

3.772.400

3.040.174,54

AUSGABEN
425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 439 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 439 426 11 Löhne der nichtplanmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 439 426 21 Ausbildungsvergütungen (Arbeiter/Arbeiterinnen) 439 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 439 443 04 Beiträge an die Unfallkasse für Arbeitnehmer 439 Erhöhung des Umlagebeitrages der Unfallkasse Berlin. 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 439 Gehörschutz für Dienstkräfte aufgrund von Arbeitssicherheitsvorschriften sowie Augenuntersuchungen für Dienstkräfte mit Tätigkei ten am Bildschirmarbeitsplatz 100 5.800 9.497,12 200 19.900 19.588,37 100 1.376.000 1.410.534,44 559.000 159.000 550.275,28

486

05 95
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003 2001

459 03 Prämien für besondere Leistungen 439 Merkansatz

Prämien für Verbesserungsvorschläge sollen im Rahmen des Berliner Ideenmanagements zukünftig dezentral aus Einsparungen, die aus Verbesserungsvorschlägen resultieren, finanziert werden. 511 01 Geschäftsbedarf 439 Büromaterial, Drucksachen, Fahrgelder für Fahrten aus dienstlichem Anlaß u. a. 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 439 Verbrauchsmittel für ein PC Netzwerk, insbesondere Tonercassetten, Tabellierpapier, Farbbänder 511 20 Bücher, Zeitschriften 439 511 23 Postgebühren 439 Portogebühren zur Abwicklung von geschäftlichen Verpflichtungen der Betriebsverwaltung sowie zum Versand der Dienstblätter, Haushaltspläne, Stellenpläne und Investitionspläne an Bezieher ohne Fachverkehr 511 25 Fernmeldegebühren 439 Fernsprechgebühren inkl. Telefax und Nebenstellenanlage 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 439 Wartungs und Reparaturkosten, Ausgaben für Ersatz und Ergänzungsbeschaffungen für betriebsbedingte Maschinen und Geräte und für die Büroausstattung 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 439 Wartung, Reparatur und Ersatzbeschaffungen zum Erhalt bestehender IT Verfahren in der Druckvorstufe und im Verwaltungsbereich PC und Drucker ................................................................................................................................................. Kleinteile, Ergänzungen...................................................................................................................................... 750 € 750 € 1 500 € 514 08 Dienst und Schutzkleidung 439 514 30 Rohstoffe zur Weiterverarbeitung 439 2002 Einsatzmaterial für Fotosatz (2001: 15 340 €)................................................................ Offsetmaterial (2001: 15 340) ........................................................................................ Buchbindermaterial (2001: 2 560 €) .............................................................................. Sonstiges Kleinmaterial (2001: 2 560 €) ........................................................................ Papier (2001: 569 080 €) ............................................................................................... Farben, Wischwasserzusatz (2001: 5 120 €) ................................................................. 24 000 € 23 000 € 2 000 € 2 000 € 512 000 € 4 000 € 568 000 € 2003 24 000 € 23 000 € 2 000 € 2 000 € 483 000 € 4 000 € 538 000 € 568.000 538.000 514.782,17 300 300 184,18 1.500 1.500 2.253,70 25.600 25.600 35.649,44 3.300 3.300 5.184,10 1.200 1.200 1.082,71 800 800 1.035,86 800 800 1.008,62 800 800 854,59

514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 439 517 21 Strom 439 517 26 Müllabfuhr 439 Kosten für Müllabfuhr durch die BSR.

14.300

14.300

11.310,70

23.100

23.100

18.793,77

500

500

419,94

487

05 95
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
13.800

vorl. Ist / € 2003
13.800

2001
12.493,92

517 27 Hausreinigung, Desinfektion 439

Hausreinigung durch vertragsgebundenes Institut (2001: 11 660 €) ................................................................... Glasreinigung durch vertragsgebundenes Institut (2001: 1 330 €) ..................................................................... Interne Verrechnungen an Kapitel 39 34 (Kreuzberg), Titel 125 21, für den Bezug von Erzeugnissen der Blindenanstalt (2001: 60 €) ................................................................................... Holzfußboden Reinigung zur Werterhaltung (2001: 750 €)..................................................................................

11 660 € 1 330 € 60 € 750 € 13 800 €

517 28 Steuern und Versicherungen für Grundstücke 439 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 439 Altpapierbeseitigung, Schadstoffentsorgung und Sonderabfallbeseitigung 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 439 Miete für Kopiergeräte Weniger wegen Kündigung des Leasing Vertrages der digitalen Druckanlage. 518 05 Leihwäsche 439 Insbesondere Handtücher für den Produktionsbereich 519 00 Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen 439 Unterhaltung baulicher Anlagen 519 20 Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik 439 Wartungskosten für die eigenen Telefon und Telefaxanlagen 525 01 Aus und Fortbildung 439 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 439 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 439 Kosten für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 439 Sicherheitstechnische und medizinische Arbeitsschutzmaßnahmen 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 439

300

300

313,63

5.700

5.700

6.144,50

20.000

20.000

10.262,96

500

500

446,01

1.500

1.500

489,12

3.100

3.100

3.319,46

200

200

174,62

100

100

100

100

102,26

4.100

4.100

2.358,32

100

100

Annoncen von Stellenangeboten für graphisches Fachpersonal und Inserate zum Verkauf ausgesonderter Maschinen 540 10 Dienstleistungen 439 Für die Herstellung von Farblithografien, für bestimmte Buchbinderarbeiten, für die Auslieferung von Drucksachen sowie zum Abfan gen von Spitzenbelastungen im Satz und Druck 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 439 Miete für MAN Anbindung an das LiT 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 439 Durch Ablauf der Garantiezeit zwingend notwendige Wartungsausgaben für die Branchen Software Com Print 300 300 11.700 11.300 330.000 317.000 346.875,14

488

05 95
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001

540 79 Verschiedene Ausgaben 439 Kranzspenden, Nachrufe u. ä. 636 12 Ersatz von Ausgaben an die Bundesanstalt für Arbeit 439

11.000

100

Erstattungspflicht des Arbeitsgebers gem. § 128 AFG (Ausscheiden mit Vollendung des 58. Lebensjahres) 981 19 Allgemeine Verrechnungen 990 Allgemeine Verrechnungen Mietzins, Aufzug, Heizung für die Kohlfurter Str. 41/43 an BA Kreuzberg (2001: 211 675 €)........................... 981 70 Verrechnungen für Versorgung 990 Verrechnung für Versorgung entfällt (s. Allg. Erläuterung) 210 000 € 70.865,05 210.000 210.000 3.874,57

Σ

SUMME DER AUSGABEN

3.214.000

1.357.500

3.040.174,55

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

3.907.600 3.214.000 693.600

3.772.400 1.357.500 2.414.900

3.040.174,54 3.040.174,55 ,01

489

06 00
2002/2003 Senatsverwaltung für Justiz
10825, Salzburger Str. 21–25

Allgemeine Erläuterungen
Teil A – Allgemeines Im Kapitel 06 00 sind die Einnahmen und Ausgaben der Senatsverwaltung für Justiz und des Justizprüfungsamts Berlin nachgewiesen. Das Justizprüfungsamt Berlin ist für die Abnahme der ersten und zweiten juristischen Staatsprüfung zuständig. Die Höhe der jeweiligen Ansätze bei Titel 540 78 – Ausgleichsabgabe für nichtbesetzte Pflicht plätze nach dem Schwerbehindertengesetz – richtet sich nach dem von der Senatsverwaltung für Inneres auf der Grundlage der Schwerbehindertenquote des vorletzten Jahres festgelegten Betrag. Die Senatsverwaltung für Justiz gliedert sich wie folgt:*) Steuerungsdienst Servicebereich (Bibliothek, Finanzen und Personal, IT Stelle, Innerer Dienstbetrieb) Abteilung I (Richterrecht, Anwalts und Notariatswesen, Betriebswirtschaft, Personal, Or ganisation, Informations und Kommunikationstechnik, Gerichtsverfassung, Haushalt, Zen trale Dienste der Senatsverwaltung) Richterrecht Recht der Rechtsanwälte, Notare, Rechtsbeistände und Schiedspersonen Eingaben und Beschwerden in Angelegenheiten der Zivil , Straf , Verwaltungs , Sozial und Finanzgerichtsbarkeit Allgemeine und grundsätzliche Personalangelegenheiten der Gerichte und Sonderbe hörden sowie Einzelpersonalangelegenheiten der Senatsverwaltung Organisation und Geschäftsgang der Gerichte und Sonderbehörden Gerichtsverfassung Angelegenheiten des Haushaltswesens der Gerichte und Sonderbehörden Abteilung II (Öffentliches Recht, Gesetzgebung und Verfahren, Zivilrecht, Zivilverfahrens recht, internationale Rechtshilfe in Zivil und Verwaltungssachen, Europarecht, Fiskussa chen, Gnadenwesen, Soziale Dienste im Justizbereich) Mitwirkung an Entwürfen von Gesetzen und Rechtsverordnungen aller Senatsverwal tungen, in Angelegenheiten internationaler Verträge und bei der Gesetzgebung Beteiligung bei grundsätzlichen Rechtsfragen Verfassungsgerichtsbarkeit Verfahrensrecht der allgemeinen Verwaltungs , Sozial , Arbeits und Finanzgerichtsbar keit Völkerrecht Rechtsbereinigung Stiftungsrecht, Stiftungsangelegenheiten und Angelegenheiten der Vereine nach §§ 22, 33 Abs. 2 sowie § 43 Abs. 2 und 4 BGB Herausgabe der Sammlung Berliner Rechtsvorschriften Verkündungswesen, Herausgabe und Redaktion des Gesetz und Verordnungsblattes für Berlin Bürgerliches Recht Handels und Wirtschaftsrecht Recht des gewerblichen Rechtsschutzes, des Wettbewerbs und Urheberrechts Insolvenzrecht Anerkennung ausländischer Entscheidungen in Ehesachen Kostenrecht auf dem Gebiet der Zivil , Straf , Verwaltungs , Sozial und Finanzgerichts barkeit Zivilrechtliche Ansprüche des Justizfiskus und Schadenersatzansprüche gegen diesen Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen Verfahrensrecht der Zivilgerichtsbarkeit Internationale Rechtshilfe in Zivilsachen sowie auf den Gebieten der Verwaltungs , Fi nanz und Sozialgerichtsbarkeit Legalisation Übermittlungsstelle nach dem UN Übereinkommen über die Geltendmachung von Un terhaltsansprüchen im Ausland Übermittlungsstelle nach dem Europäischen Übereinkommen betreffend Auskünfte über ausländisches Recht Gnadenwesen

490
Führungsaufsichtsstelle Fachaufsicht über die Sozialen Dienste der Justiz Abteilung IV (Strafrecht) Strafrecht und strafrechtliche Nebengesetze Recht der Ordnungswidrigkeiten Verfahrensrecht der Strafgerichtsbarkeit Jugendstrafrecht Immunitätsangelegenheiten Fachaufsicht über Strafverfolgungsbehörden Reform des Strafrechts und Strafverfahrensrechts Internationale Rechtshilfe in Strafsachen Strafregisterwesen und gerichtliche Erziehungskartei Abteilung V (Justizvollzug) Allgemeine, grundsätzliche und vorbehaltene Personalangelegenheiten des Vollzuges Dienstrechtliche und Prozess Angelegenheiten des Vollzuges Bauangelegenheiten des Vollzuges Aufsicht über das Gesundheitswesen im Vollzug Vollzugsrecht und Vollzugsgestaltung Aufsicht über die Vollzugsanstalten Organisation, Statistik, Informations und Kommunikationstechnik im Vollzug Bildungs und Arbeitswesen der Gefangenen und Haftentlassenen im Vollzug Freizeitwesen der Gefangenen Aus und Fortbildung der Vollzugsbediensteten Organisationsentwicklung im Vollzug Kriminologie Sicherheitsangelegenheiten des Vollzuges Abteilung VI (Aus und Fortbildung in der Rechtspflege, Prüfungswesen, Justizprüfungs amt) Abnahme der ersten und zweiten juristischen Staatsprüfung Angelegenheiten der Juristenausbildung sowie der Ausbildung und Prüfung der Beam ten des gehobenen, mittleren und einfachen Dienstes (ohne Justizvollzug), der Justi zangestellten und der Rechtsanwalts und Notargehilfen Mitwirkung an Entwürfen von Gesetzen, Rechtsverordnungen und sonstigen Angele genheiten, an denen die Senatsverwaltung für Justiz beteiligt wird, auf dem Gebiet der Ausbildung und Prüfung der Beamten Angelegenheiten der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege, Fachaufsicht über deren Fachbereich Rechtspflege Fortbildung der Richter und Staatsanwälte, der Beamten des höheren, gehobenen, mittleren und einfachen Dienstes sowie der Angestellten und Arbeiter (ohne Justizvoll zug) Fortbildung der ehrenamtlichen Richter Rechtskunde an Schulen Der Aufsicht der Senatsverwaltung für Justiz unterstehen: Sonderbehörden: Generalstaatsanwaltschaft Staatsanwaltschaft Berlin Amtsanwaltschaft Berlin zehn Justizvollzugsanstalten Justizprüfungsamt Berlin Justizkasse Berlin Soziale Dienste der Justiz Wiedergutmachungsämter von Berlin Gerichte: Kammergericht Landgericht Berlin zwölf Amtsgerichte Oberverwaltungsgericht Berlin Verwaltungsgericht Berlin Finanzgericht Berlin Landessozialgericht Berlin Sozialgericht Berlin Körperschaften des öffentlichen Rechts: Rechtsanwaltskammer Berlin Notarkammer Berlin *) Eine Realisierung der dargestellten Feinstruktur erfolgt auf der Zeitschiene nach Maßgabe der personellen Situation.

491
Teil B – Gliederung der Einnahmen und Ausgaben Die neue Fassung des bundeseinheitlichen Gruppierungsplans hat z.T. umfangreiche Änderun gen der Haushaltssystematik zur Folge. Auf Grund der erforderlichen Anpassung des Berliner Titelkatalogs ist die nachfolgende Gruppierungsübersicht nur bedingt mit denen der bisherigen Haushaltspläne vergleichbar. Gleichwohl ist diese Gruppierungsübersicht für sich aussagefähig, da bei der Überspielung des Titelkatalogs der gesamte Datenbestand – also auch die enthalte nen Vergleichsdaten (Ansatz Vorjahr) – angepasst wird.

Gruppierungsübersicht – Einzelplan 06
Haupt gruppe /Ober gruppe 1 11 12 13 2 23 26 27 Ansatz € 2002 Ansatz € 2003 vorläufiges Ist € 2001

Bezeichnung Verwaltungseinnahmen, Einnahmen aus Schuldendienst und dgl. Verwaltungseinnahmen Einnahmen aus wirtschaftlicher Tätigkeit und aus Vermögen (ohne Zinsen) Erlöse aus der Veräußerung von Gegenständen, Kapitalrück zahlungen Einnahmen aus Zuweisungen und Zuschüssen mit Ausnahme für Investitionen Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen aus dem öffentli chen Bereich Schuldendiensthilfen und Erstattungen von Verwaltungsaus gaben aus sonstigen Bereichen Zuschüsse von der EU Summe der Einnahmen

219 659 200 217 790 800 1 867 600 800 654 000 653 100 900 – 220 313 200 537 949 900 1 025 200 416 943 600 106 705 100 13 261 100 14 900 136 934 700 54 441 800 74 495 600 121 200 7 876 100 25 083 000 638 300 12 216 000 12 228 700 2 639 000 – 2 639 000 8 743 000 7 409 000 1 334 000 – – 711 349 600 –491 036 400

223 335 100 221 308 500 2 025 800 800 697 900 697 000 900 – 224 033 000 548 446 700 1 025 200 424 332 200 109 813 200 13 261 000 15 100 138 890 600 54 617 100 76 621 200 110 600 7 541 700 24 580 000 599 900 12 398 200 11 581 900 – – – 8 484 000 7 073 000 1 411 000 – – 720 401 300 –496 368 300

221 689 019,85 219 527 715,53 2 150 812,61 10 491,71 1 403 969,51 1 398 089,51 – 5 880,00 223 092 989,36 527 422 752,86 1 024 711,35 415 298 407,27 98 021 300,41 13 066 057,41 12 276,42 138 538 073,70 54 691 447,35 77 063 009,31 99 688,03 6 683 929,01 23 749 164,74 600 066,85 11 702 182,00 11 446 915,89 3 475 818,59 745 877,39 2 729 941,20 7 809 348,22 6 548 428,12 1 260 920,10 59 603,22 59 603,22 701 054 761,33 –477 961 771,97

4 41 42 43 44 45 5 51 52 53 54 6 63 67 68 7 70 71 8 81 82 9 91

Personalausgaben Aufwendungen für Abgeordnete und ehrenamtlich Tätige Gehälter, Vergütungen und Löhne Versorgungsbezüge Beihilfen, Unterstützungen und Fürsorgeleistungen Sonstige personalbezogene Sachausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben, Ausgaben für den Schuldendienst Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Sächliche Verwaltungsausgaben Ausgaben für Zuweisungen und Zuschüsse mit Ausnahme für Investitionen Sonstige (zweckgebundene) Zuweisungen an öffentlichen Bereich Erstattungen an sonstige Bereiche Sonstige Zuschüsse für laufende Zwecke an sonstige Bereiche Investitionsausgaben für bauliche Zwecke Baumaßnahmen des Hochbaus, Architektenhonorare Baumaßnahmen des Hochbaus, Architektenhonorare Sonstige Investitionsausgaben und Ausgaben zur Investitionsförderung Erwerb von beweglichen Sachen, Entwicklungsvorhaben Erwerb von unbeweglichen Sachen Besondere Finanzierungsausgaben Zuführungen an eigene Rücklagen, Fonds und Stocks Summe der Ausgaben Überschuss(+)/Fehlbetrag( )

492

493

06 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 32 Ersatz von Prozesskosten 052

500

500

535,67

Rückzahlung verauslagter Prozeßkosten, die nach der Rechtsentscheidung nicht vom Land Berlin zu tragen sind. Es werden hier alle Rückflüsse dieser Art aus dem Bereich der Justiz vereinnahmt. 111 52 Gebühren nach verschiedenen landesrechtlichen Vorschriften 052 Prüfungsgebühren für das zweite juristische Staatsexamen und Gebühren in Justizverwaltungsangelegenheiten aufgrund des Geset zes über Kosten im Bereich der Justizverwaltung sowie aufgrund anderer landesrechtlicher Vorschriften Mehr aufgrund der Einnahmeentwicklung 111 53 Gebühren nach Bundesrecht 052 Gebühren nach dem Gesetz zur Vereinheitlichung und Änderung familienrechtlicher Vorschriften (Familienrechtsänderungsgesetz) 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 052 119 01 Veröffentlichungen 011 Der Vertrieb des Gesetz und Verordnungsblattes ist dem Kulturbuch Verlag für eine monatliche Vergütung von 920 € übertragen. 119 02 Ablieferungen von Einnahmen aus Nebentätigkeit 052 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 059 Insbesondere Ersatzleistungen für Personenschäden und für Sachschäden 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 011 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern 119 07 Kostenanteile für Dienstfahrkarten 052 119 21 Rückzahlungen von Zuwendungen 052 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 052 119 79 Verschiedene Einnahmen 052 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 011 Erlöse aus der Überlassung von Dienstkleidung an ausgeschiedene Dienstkräfte 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 011 Entgelte von Film und Fernsehanstalten für Filmaufnahmen im Dienstgebäude 231 01 Ersatz von Ausgaben durch den Bund 011 Ersatz von Entschädigungszahlungen nach dem Strafrechtsentschädigungsgesetz (StrEG) durch den Bund 231 03 Ersatz von Personalausgaben durch den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 052 232 03 Ersatz von Personalausgaben durch die Länder bei Abordnungen und Versetzungen 052 100 100 100 100 5.366,08 500 500 278,57 7.000 7.000 2.991,06 500 500 2.600 1.000 161,63 100 100 10.519,78 100 100 1.109,02 100 100 1.300 1.300 1.736,24 30.000 30.000 81.278,57 100 100 11.100 11.100 11.043,90 100 100 123.000 123.000 154.044,83 350.000 380.000 468.088,57

494

06 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

232 11 Ersatz von Ausgaben durch die Länder 011

10.000

5.000

2.046,90

Anteilige Kosten der Länder für das Gemeinsame Prüfungsamt in Berlin zur Abnahme der Eignungsprüfung für die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft 272 90 Zuwendungen aus dem Ausland für konsumtive Zwecke 052 5.880,00

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

537.200

560.600

745.080,82

AUSGABEN
412 01 Aufwendungen für ehrenamtlich Tätige 011 Sitzungsgelder werden gezahlt für die Mitglieder des Gnadenausschusses nach § 1 Abs. 4 des Gesetzes über den Ausschuß für Gnadensachen in Verbindung mit Artikel II des Gesetzes zur Änderung des Berliner Richtergesetzes und des Gesetzes über den Ausschuß für Gnadensachen sowie für die Mitglieder des Richterwahlausschusses nach § 18 Abs. 2 des Berliner Richtergesetzes in Verbindung mit Artikel I des Gesetzes zur Änderung des Berliner Richtergesetzes und des Gesetzes über den Ausschuß für Gnaden sachen 412 10 Aufwendungen für Beiräte 052 Nach Maßgabe des Gesetzes über die Entschädigung der Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlungen, der Deputationsmitglie der und sonstiger ehrenamtlich tätiger Personen und der dazu erlassenen Durchführungsverordnung werden Sitzungsgelder für die Mitglieder des Berliner Vollzugsbeirats, der Anstaltsbeiräte und der Teilanstaltsbeiräte gezahlt. 421 00 Amtsbezüge 011 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 422 35 Bezüge der nach § 10 Abs. 2 der Sonderurlaubsverordnung bis zum Ruhestand beurlaubten Beamten/Beamtinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 011 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 011 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 011 431 00 Versorgungsbezüge der Senatsmitglieder 058 432 00 Versorgungsbezüge der Beamten/Beamtinnen und Richter/Richterinnen 058 435 00 Versorgungsbezüge der Angestellten 058 436 00 Versorgungsbezüge der Arbeiter/Arbeiterinnen 058 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011 325.000 325.000 324.011,80 69.100 71.200 74.648,61 770.000 793.000 809.375,05 105.698.000 108.776.000 96.970.595,60 168.000 173.000 166.681,15 898.000 898.000 897.816,45 31.500 32.500 30.997,38 78.500 67.700 77.267,48 2.944.000 2.965.000 2.975.993,01 93.700 96.600 91.749,51 5.642.000 5.744.000 5.698.526,49 134.000 136.000 82.626,17 22.900 22.900 22.803,62 2.400 2.400 2.351,94

495

06 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001

443 01 Unterstützungen für Dienstkräfte 011 443 04 Beiträge an die Unfallkasse für Arbeitnehmer 011

396.000

396.000

211.541,10

Versicherungsbeiträge an die zum 1. 1. 1998 durch Umwandlung der Eigenunfallversicherung in eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts eingerichtete Unfallkasse Berlin 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 011 Sicherheitsmaßnahmen für Dienstkräfte im Rahmen der Fürsorgepflicht; ärztliche Untersuchungen 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 011 459 03 Prämien für besondere Leistungen 011 511 01 Geschäftsbedarf 052 Erläuterungen 2002 1. Schreib und Bürobedarf................................................................................................................................ 2. Vervielfältigungen ........................................................................................................................................... 3. Fahrkosten für Fahrten aus dienstlichem Anlass ............................................................................................ 4. Entschädigungen für die Benutzung privater Kraftfahrzeuge für Dienstfahrten............................................... 5. Sonstiges ....................................................................................................................................................... 6. Interne Verrechnungen für Druckaufträge an Kapitel 05 95, Titel 125 12 ........................................................ 7. Vordrucke....................................................................................................................................................... 25 000 € 28 400 € 4 600 € 1 600 € 500 € 2 100 € 37 800 € 100 000 € Erläuterungen 2003 1. Schreib und Bürobedarf................................................................................................................................ 2. Vervielfältigungen ........................................................................................................................................... 3. Fahrkosten für Fahrten aus dienstlichem Anlass ............................................................................................ 4. Entschädigungen für die Benutzung privater Kraftfahrzeuge für Dienstfahrten............................................... 38 200 € 35 000 € 5 000 € 1 800 € 80 000 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 052 Geschäftsbedarf wie Papier, Vordrucke, Druckerpatronen, Fachliteratur für Bearbeiter 511 20 Bücher, Zeitschriften 011 1. Bücher ........................................................................................................................................................... 2. Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen .................................................................................................... 3. Fachzeitschriften ............................................................................................................................................ 4. Tageszeitungen .............................................................................................................................................. 5. Gesetz und Verordnungsblatt ....................................................................................................................... 6. Bundesgesetzblatt.......................................................................................................................................... 7. Amtsblatt........................................................................................................................................................ 8. Dienstblatt ...................................................................................................................................................... 29 000 € 50 000 € 18 000 € 10 800 € 5 000 € 10 000 € 7 200 € 3 000 € 133 000 € 511 23 Postgebühren 011 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 011 Gebühren für vier Hörfunk und sechs Fernseh bzw. Videogeräte mit Empfangsteil einschließlich Antennengebühr 511 25 Fernmeldegebühren 011 100 100 55,75 1.000 1.000 1.162,56 100 100 133.000 133.000 134.334,06 25.000 25.000 37.737,59 100.000 80.000 69.565,97 400 400 311,89 100 100 2.100 2.100 2.056,10

496

06 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
23.000

vorl. Ist / € 2003
23.000

2001
29.846,00

511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 011 Erläuterungen 2002

Büromaschinen (einschließlich Ergänzung des Zubehörs) ................................................................................. Büroeinrichtungsgegenstände ........................................................................................................................... Geräte für den Unterricht in der Vollzugs und Krankenpflegeschule.................................................................

7 000 € 8 000 € 8 000 € 23 000 €

Erläuterungen 2003 Technische Geräte ............................................................................................................................................. Büroeinrichtungsgegenstände ........................................................................................................................... Geräte für den Unterricht in der Vollzugsschule ................................................................................................. 10 000 € 10 000 € 3 000 € 23 000 € 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 011 Erläuterungen 2002 Neu und Ersatzbeschaffungen, Wartung und Instandsetzung von Geräten und Netzkomponenten Austausch von Netzkomponenten ..................................................................................................................... 3 Telefaxgeräte für Normalpapier....................................................................................................................... Wartung, Instandsetzung ................................................................................................................................... Kleinmaterial ...................................................................................................................................................... Erläuterungen 2003 Neu und Ersatzbeschaffungen, Wartung und Instandsetzung von Geräten und Netzkomponenten Ersatzbeschaffungen für veraltete APC.............................................................................................................. 3 Telefaxgeräte für Normalpapier....................................................................................................................... Wartung, Instandsetzung ................................................................................................................................... Kleinmaterial ...................................................................................................................................................... 10 000 € 3 000 € 21 500 € 500 € 35 000 € 514 08 Dienst und Schutzkleidung 011 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 011 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 011 Insbesondere für die Ergänzung von Hausapotheken und Kleinverbrauchsmittel 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 011 Ausgaben für Aktenvernichtung und Altmöbelentsorgung 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 011 Nutzungsentgelt für die Bereitstellung von zusätzlichen Räumen 518 02 Mieten für Fahrzeuge 011 Interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks 518 03 Mieten für Maschinen und Geräte 011 Für die Anmietung von Telefaxgeräten und mobilen Funk Telefonen 518 13 Mieten für Maschinen und Geräte für die IuK Technik 011 100 100 100 100 261.000 261.000 260.069,20 1.000 1.000 858,97 1.000 1.000 4.552,23 100 100 28,83 200 200 100 100 8,63 10 000 € 3 000 € 21 500 € 500 € 35 000 € 35.000 35.000 38.199,30

497

06 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
333.000

vorl. Ist / € 2003
333.000

2001
572.047,66

519 10 Kleiner Unterhaltungsbedarf 011 Weniger, da ein Teil der Ausgaben wieder im Einzelplan 12 nachgewiesen wird. 519 20 Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik 011 525 01 Aus und Fortbildung 052 Fortbildung der Dienstkräfte Vorgesehen sind für

1.000

51.100

51.100

46.975,79

Berufsrichter....................................................................................................................................................... Beamte und Angestellte ....................................................................................................................................

10 000 € 41 100 € 51 100 €

525 08 Lehrmittel, Unterrichtsmaterial 011 Lehrmittel für die Aus und Fortbildung der Justizvollzugsbediensteten 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 052 Fortbildung der Dienstkräfte auf dem Gebiet der IuK Technik 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 052

1.500

1.500

101,34

3.200

3.200

60.000

70.000

73.602,75

Ausgaben für außergerichtliche Kosten, die durch die Prozessführung Berlins in Rechtssachen der Justizverwaltung entstehen, ins besondere für Anwalts , Notariats und Gerichtsvollzieherkosten Die Ausgaben sind hier für den gesamten Bereich der Justizverwaltung zusammengefasst veranschlagt. Ferner Kosten für Übersetzungen in Rechtssachen, die an vereidigte Dolmetscher vergeben werden Mehr entsprechend der Ausgabenentwicklung 526 02 Sitzungsgelder, Kostenentschädigungen 011 Kosten für die Tätigkeit des Personalrats (§ 40 Abs. 1 Satz 1 PersVG) sowie für die Tätigkeit der Richter und Präsidialräte (§ 58 Abs. 2 des Deutschen Richtergesetzes und § 22 Abs. 2 und § 35 des Berliner Richtergesetzes) Die Kosten für die Tätigkeit des Personalrats sowie der Richter und Präsidialräte sind hier für den gesamten Bereich der Justizver waltung zusammengefasst veranschlagt. Hieraus sind auch die Sitzungsgelder für den beratenden Ausschuss nach § 11 des Sozialgerichtsgesetzes (Verordnung über den beratenden Ausschuss nach § 11 des Sozialgerichtsgesetzes) zu bestreiten. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 011 Für Gutachten gemäß § 454 Abs. 2 StPO anläßlich einer Aussetzung der Vollstreckung bzw. vorzeitigen Entlassung des Verurteilten im Gnadenwege 526 15 Andere Gutachten 011 Für die Beteiligung an der Entwicklung neuer Systeme zur bundeseinheitlichen Personalbedarfsberechnung für den richterlichen, staats (amts)anwaltlichen und Rechtspflegerdienst unter Federführung des Landes Baden Württemberg 527 00 Dienstreisen 011 Von dem Ansatz entfallen auf allgemeine Zwecke............................................................................................................................................. Dienstantritts und Vorstellungsreisen................................................................................................................ Reisekosten für Prüfer des Gemeinsamen Europäischen Prüfungsamts ............................................................ 30 700 € 2 600 € 2 500 € 35 800 € 527 01 Dienstreisen für Mitglieder der Personalvertretungen 011 Für Dienstreisen und Schulungsmaßnahmen der Mitglieder des Personalrats, der Richter und Präsidialräte sowie der Frauenbeauf tragten 5.000 5.000 5.262,78 35.800 35.800 29.993,76 26.000 26.000 29.640,38 12.800 12.800 4.681,18 5.100 4.000 1.949,53

498

06 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.000

vorl. Ist / € 2003
1.000

2001
414,28

527 02 Dienstreisen für Aus und Fortbildung 052 529 05 Repräsentation 011 531 01 Veröffentlichungen und Dokumentationen im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 059

1.500

1.500

659,67

5.000

5.000

10.067,34

Für die Unterrichtung der Bevölkerung über rechtspolitische Fragen sowie für Presse und Öffentlichkeitsarbeit 531 08 Besucherbetreuung/Besucherinnenbetreuung 011 Für die Betreuung auswärtiger Gäste im Rahmen der Städtepartnerschaften; insbesondere soll der Erfahrungsaustausch mit Peking intensiviert werden. 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 056 533 01 Kränze, Blumenspenden, Nachrufe 011 540 10 Dienstleistungen 059 540 53 Veranstaltungen 011 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 052 Dienstleistungen des Landesbetriebs für Informationstechnik 2002 MAN Anschluss ProFISKAL u.a. ................................................................................... Fernmeldegebühren und Telefonanlagen einschl. Nebenstellen ................................... KISS.............................................................................................................................. Dienstleistungen der Juris GmbH ................................................................................. 10 800 € 208 000 € 18 400 € 7 800 € 245 000 € 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 052 Systempflege von Datenverarbeitungsanlagen im Bereich der Software 540 64 Abdeckung von Geldverlusten 011 540 78 Ausgleichsabgabe für nicht besetzte Pflichtplätze nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch 299 Die Höhe der Ausgleichsabgabe richtet sich nach dem von der Senatsverwaltung für Inneres auf der Grundlage der Schwerbehin dertenquote des vorletzten Jahres festgelegten Betrag. 540 79 Verschiedene Ausgaben 011 632 02 Ersatz von Personalausgaben an Länder bei Abordnungen und Versetzungen 052 632 07 Anteil an gemeinsamen Einrichtungen der Länder 011 142.000 140.000 117.321,59 100 100 300 300 4,04 7.700 7.700 100 100 51.100 51.100 2003 10 500 € 195 200 € 16 500 € 7 800 € 230 000 € 21.038,86 245.000 230.000 226.483,77 1.500 1.500 558,01 1.000 5.174,27 300 300 1.332,32 5.100 5.100 2.737,27 5.100 5.100 2.807,98

499

06 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 632 07
2002 Anteil Berlins an den Ausgaben der a) Zentralstelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg (2001: 46 000 €) ....................... b) Deutschen Richterakademie in Trier und Wustrau (überregionale Fortbildung der Richter aller Gerichtszweige und der Staatsanwälte) (2001: 77 800 €) .............. c) Kriminologischen Zentralstelle (2001: 17 900 €) ...................................................... 46 000 € 78 000 € 18 000 € 142 000 € 681 02 Entschädigungen, Ersatzleistungen 052 Entschädigungen für Strafverfolgungsmaßnahmen, aus vorzeitig eingezogenen Hinterlegungen sowie aus öffentlich rechtlicher Ver wahrung Weniger durch Abnahme des Entschädigungsbedarfs 683 02 Zuschüsse für Veröffentlichungen und Dokumentationen 011 Zuschuss für die „Zeitschrift für Strafvollzug“ 683 03 Zuschüsse für Veranstaltungen 011 Zuschuss für die Organisation und Durchführung des 2002 in Berlin stattfindenden Deutschen Juristentages 684 06 Zuschüsse an soziale oder ähnliche Einrichtungen 011 Zuwendung an die »Opferhilfe e.V.« 1. Beratungsstelle für Kriminalitätsopfer und Zeugen von Straftaten................................................................. 2. Zeugenbetreuungsstelle im Kriminalgericht Moabit....................................................................................... 72 000 € 90 000 € 162 000 € Mehr zur Finanzierung der 2001 eingerichteten Zeugenbetreuungsstelle im Kriminalgericht Moabit 685 69 Sonstige Zuschüsse für konsumtive Zwecke im Inland 059 Zuwendungen an Dritte zur Schulung ehrenamtlicher Beisitzer in der Sozialgerichtsbarkeit 685 90 Sonstige Zuschüsse für konsumtive Zwecke im Inland aus Zuwendungen 059 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 011 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes Erneuerung der aktiven Netzkomponenten......................................................................................................... Beschaffung von 50 Arbeitsplatzrechnern .......................................................................................................... Software ............................................................................................................................................................. Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestandes Netzwerkkomponenten für Querschnittsverfahren IPV ....................................................................................... Netzwerkkomponenten für Querschnittsverfahren ProFISKAL ........................................................................... 120 000 € 161 000 € 281 000 € 46 000 € 97 000 € 10 000 € 153 000 € 153.000 281.000 167.796,33 5.880,00 500 500 162.000 162.000 117.433,52 123.000 900 900 869,20 240.000 200.000 43 000 € 79 000 € 18 000 € 140 000 € 150.236,47 2003

500

06 00
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

Σ

SUMME DER AUSGABEN

119.535.300

122.700.400

110.610.842,53

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

537.200 119.535.300 118.998.100

560.600 122.700.400 122.139.800

745.080,82 110.610.842,53 109.865.761,71

501

06 09
2002/2003 Senatsverwaltung für Justiz – Personalüberhang –
10825, Salzburger Str. 21–25

Allgemeine Erläuterung
In diesem Kapitel werden die für den Einzelplan zentral zu veranschlagenden Ausgaben für das Überhangpersonal nachgewiesen; die Vergleichsbeträge 2001 sind Teil der Vergleichsbeträge in den anderen Kapiteln des Einzelplans. Vom Haushaltsjahr 2003 an werden alle Ansätze im Ka pitel 28 09 – Zentrales Personalüberhangmanagement – nachgewiesen. Deckungsvermerk: Die Ausgaben dieses Kapitels sind nur untereinander deckungsfähig.

502

503

06 09
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 AUSGABEN 2003

vorl. Ist / € 2001

422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 011 422 02 Bezüge der planmäßigen Richter/Richterinnen 011 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 011 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 011

1.081.000

404.000

316.000

100

Σ

SUMME DER AUSGABEN

1.801.100

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS......................... 1.801.100 1.801.100

504

505

06 10
2002/2003 Staatsanwaltschaften und Amtsanwaltschaft
10781, Elßholzstr. 30–33

Allgemeine Erläuterung
Die Staatsanwaltschaften und die Amtsanwaltschaft sind Ermittlungs und Anklagebehörden bei Verdacht strafbarer Handlungen. Den Staatsanwaltschaften obliegen außerdem die Straf vollstreckung, soweit sie nicht den Jugendrichtern übertragen ist, sowie Aufgaben in ehren und berufsgerichtlichen Verfahren. Es bestehen eine Generalstaatsanwaltschaft (vormals Staatsanwaltschaft bei dem Kammerge richt), eine Staatsanwaltschaft Berlin (vormals Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht) sowie eine Amtsanwaltschaft. Deckungsvermerk: Die Ausgaben der Obergruppe 81 sind über die Bestimmungen des § 20 Abs. 1 LHO hinaus gegenseitig deckungsfähig.

506

507

06 10
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 01 Gebühren, Geldstrafen, Geldbußen bei 06 10 und 06 14 052

40.000

40.000

338.198,73

Einnahmen aus Geldbußen in Dienststrafverfahren, aus Verwaltungskosten sowie aus dem Ersatz von Auslagen in Ehrengerichtsver fahren Verwaltungskosten werden nach der Verordnung über Kosten im Bereich der Justizverwaltung, Auslagen in Ehrengerichtsverfahren nach der Bundesrechtsanwaltsordnung in Verbindung mit den Bestimmungen des Gerichtskostengesetzes und dem Kostenverzeichnis erhoben. Weniger, da ein Teil der Einnahmen ab 2002 beim Titel 119 23 nachgewiesen wird. 111 04 Verfallene Haftkautionen 052 Einnahmen aus Haftkautionen, die nach § 124 der Strafprozeßordnung verfallen sind 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 052 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 052 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern 119 23 Einnahmen aus der Abschöpfung von Gewinnen aus Straftaten 052 Die Einnahmen wurden bis 2001 bei den Titeln 111 01 und 119 81 nachgewiesen. Im Jahr 2001 sind in verschiedenen Strafverfahren 13,5 Mio. DM (Rückgewinnungshilfe, Gewinnabschöpfung) vorläufig sichergestellt worden. Gerichtliche Entscheidungen zum Verfall stehen noch aus. Damit sind für 2001 dem Landeshaushalt keine Einnahmen zuge flossen. 119 79 Verschiedene Einnahmen 052 Insbesondere unanbringliche Gelder aus Strafverfahren Weniger in Anpassung an die Einnahmeentwicklung 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 052 Erlöse aus dem Verkauf von Altmaterial und von unbrauchbaren Geräten Weniger, da ein Teil der Einnahmen ab 2002 beim Titel 119 23 nachgewiesen wird. 124 06 Mieten für Stellplätze auf Dienstgrundstücken 052 231 03 Ersatz von Personalausgaben durch den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 052 Für Abordnungen zum Generalbundesanwalt und zum Bundeszentralregister 232 03 Ersatz von Personalausgaben durch die Länder bei Abordnungen und Versetzungen 052 100 100 25.000 40.000 80.294,74 900 900 843,63 12.000 12.000 89.930,99 20.000 20.000 11.668,07 500.000 500.000 8.200 8.200 6.042,91 18.000 18.000 13.481,00 20.500 30.000 30.677,51

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

644.700

669.200

571.137,58

AUSGABEN
422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 052 422 11 Bezüge der Beamten/Beamtinnen zur Anstellung 052 427.000 435.000 339.158,64 37.901.000 38.781.000 37.873.698,12

508

06 10
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
667.000

vorl. Ist / € 2003
681.000

2001
723.794,81

422 12 Bezüge der Richter/Richterinnen zur Anstellung 052 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 052 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 052 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 052 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 052 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 052 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 052

10.147.000

10.453.000

10.066.275,44

145.000

150.000

103.329,19

221.000

227.000

216.821,51

2.700

2.700

2.656,06

1.628.000

1.628.000

1.627.502,49

600

600

558,06

Sicherheitsmaßnahmen für Dienstkräfte im Rahmen der Fürsorgepflicht; ärztliche Untersuchungen von Dienstkräften 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 052 459 03 Prämien für besondere Leistungen 052 511 01 Geschäftsbedarf 052 1. 2. 3. 4. Schreib und Bürobedarf .......................................................................................................................... Fahrgelder ................................................................................................................................................ Entschädigungen für die Benutzung privater Kraftfahrzeuge für Dienstfahrten......................................... Vervielfältigungen a) Papierkosten......................................................................................................................................... b) Kopierkosten ........................................................................................................................................ 5. Sonstiges.................................................................................................................................................. 74 000 € 900 € 500 € 104 400 € 124 600 € 2 600 € 307 000 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 052 Druckerverbrauchsmaterialien 511 20 Bücher, Zeitschriften 052 Bücher ............................................................................................................................................................... Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen........................................................................................................ Fachzeitschriften und elektronische Nachschlagewerke.................................................................................... 55 200 € 35 800 € 11 000 € 102 000 € 511 23 Postgebühren 052 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 052 Gebühren für ein Fernsehgerät und einen Rundfunkempfänger 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 052 105.000 83.000 92.333,24 200 200 193,76 300 600 600,49 102.000 102.000 109.028,39 80.000 80.000 105.544,56 307.000 307.000 323.949,81 100 700 700 614,68

509

06 10
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 511 40
2002 Büromaschinen (einschließlich Ergänzung des Zubehörs)............................................ Büroeinrichtungsgegenstände...................................................................................... Reparaturen, Serviceleistungen.................................................................................... 25 600 € 61 600 € 17 800 € 105 000 € 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 052 Wartung, Reparatur und Ersatzbeschaffungen zum Erhalt bestehender IT Verfahren, Beschaffung von PC, Druckern und spezieller Arbeitsplatzausstattung 2002 Geräte und Einrichtungsgegenstände für die IuK Technik............................................ Wartungskosten für Zentralrechner .............................................................................. Wartungskosten für Netzkomponenten ........................................................................ Reparaturen, Serviceleistungen.................................................................................... 60 500 € 61 600 € 64 900 € 23 000 € 210 000 € Erläuterungen 2003 Weniger wegen notwendiger Einsparungen 514 08 Dienst und Schutzkleidung 052 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 052 Ergänzung der sieben Hausapotheken 517 03 Fernheizung 052 Heizung für das Dienstgebäude Alt Moabit 5 einschließlich der Büro Container 517 20 Schneebeseitigung 052 Schneebeseitigung für das Dienstgebäude Alt Moabit 5 517 21 Strom 052 Stromkosten für das Dienstgebäude Alt Moabit 5 einschließlich Container Erweiterung sowie für das Dienstgebäude Alt Moabit 100 517 23 Wasser und Entwässerung 052 517 25 Straßenreinigung 052 Straßenreinigung für das Dienstgebäude Alt Moabit 5 einschließlich Container Erweiterung 517 26 Müllabfuhr 052 Müllabfuhr für das Dienstgebäude Alt Moabit 5 einschließlich Container Erweiterung 517 27 Hausreinigung, Desinfektion 052 Hausreinigung der Räume der Generalstaatsanwaltschaft durch eigene Kräfte ................................................. Hausreinigung des Dienstgebäudes Alt Moabit 5 durch Institute .......................................................................... Hausreinigung des Dienstgebäudes Alt Moabit 100 durch Institute ...................................................................... 4 100 € 57 200 € 41 700 € 103 000 € 103.000 103.000 103.423,31 4.200 4.200 4.061,24 4.900 4.900 4.631,07 7.400 6.200 5.905,99 24.700 24.700 24.672,10 500 500 450,99 35.300 32.000 31.172,73 100 100 600 600 2003 30 000 € 70 000 € 70 000 € 18 000 € 188 000 € 210.000 188.000 2003 25 000 € 50 000 € 8 000 € 83 000 € 205.680,21

510

06 10
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
3.300

vorl. Ist / € 2003
3.300

2001
3.248,03

517 28 Steuern und Versicherungen für Grundstücke 052 517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 052

76.900

70.000

65.352,54

2002 Beleuchtungskörper...................................................................................................... Reinigung von Vorhängen ............................................................................................. Altpapierabfuhr ............................................................................................................. Bewachung des Gebäudes Alt Moabit 5 ...................................................................... Bewachung des Gebäudes Alt Moabit 100 .................................................................. Vernichtung unanbringlicher Asservate ......................................................................... 300 € 300 € 16 400 € 40 700 € 14 100 € 5 100 € 76 900 € 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 052 Erläuterungen 2002 Mietkosten für das Dienstgebäude Alt Moabit 100 Mehr wegen Mietpreis und Betriebskostenerhöhung Erläuterungen 2003 901.000 1.183.000

2003 300 € 100 € 11 800 € 40 700 € 14 100 € 3 000 € 70 000 € 860.476,99

Mehr wegen der Mietkosten für die Unterbringung des Archivs der Staatsanwaltschaft Berlin im Gebäude Westhafenstr. 1 (sog. Zoll speicher) 518 02 Mieten für Fahrzeuge 052 Interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks 519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 052 Die Mittel sind für die Unterhaltung der Gartenanlage des Gebäudes Alt Moabit 5 vorgesehen. 519 10 Kleiner Unterhaltungsbedarf 052 Kleiner Unterhaltungsbedarf für das Dienstgebäude Alt Moabit 5 525 01 Aus und Fortbildung 052 Lehrgangs und Prüfungskosten für voraussichtlich zwei Amtsanwaltsanwärter in der Justizausbildungsstätte Monschau sowie Aus gaben im Zusammenhang mit der Durchführung der Verwaltungsreform 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 052 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 052 Für Auslagen nach dem Gesetz über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen und für sonstige Verfahrensausgaben Soweit die Ausgaben nach dem Kostenrecht einziehungsfähig sind, werden sie bei Titel 111 01 oder bei Kapitel 06 14, Titel 111 01, vereinnahmt. Mehr, da ein Teil der Ausgaben bisher im Kapitel 05 31, Titel 513 04 und 526 03 nachgewiesen wurde. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 052 527 00 Dienstreisen 052 Dienstreisen im Sinne des Bundesreisekostengesetzes Von dem Ansatz entfallen auf Pauschvergütungen § 18 BRKG ........................................................................................................................ Generalstagungen.............................................................................................................................................. Dienstreisen in Rechtssachen ............................................................................................................................ 4 100 € 800 € 10 200 € 19.400 19.400 23.461,61 1.000 4.443.000 4.443.000 4.322.422,97 8.200 8.200 8.158,63 15.300 15.300 7.292,24 1.800 1.800 2.389,90 1.000 1.000 12.300 10.000 7.516,22

511

06 10
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 527 00
Dienstreisen in Verwaltungssachen .................................................................................................................... Dienstreisen im Zusammenhang mit dem Europäischen Justiz Netz (EJN)........................................................ 3 300 € 1 000 € 19 400 € 527 02 Dienstreisen für Aus und Fortbildung 052 Ausgaben für die Ausbildung von Amtsanwaltsanwärtern in Monschau und Abnahme der mündlichen Prüfung in Düsseldorf und Steuerrechtslehrgang in Detmold 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 052 540 11 Überführungen, Überstellungen 052 Ausgaben für Transporte und für sonstige Auslagen, die sich durch Vorführung und Überführung von Gefangenen ergeben 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 052 2002 MAN Anschlüsse (u.a. für ProFISKAL) und Kosten für 7 Datenfernübertragungslei tungen .......................................................................................................................... Fernmeldegebühren und Telefonanlagen einschl. Nebenstellen................................... Rechenzentrums und Druckleistungen für die automatisierten Verfahrensregister der Staats und Amtsanwaltschaften (AStA/ZStV)........................................................ 56 400 € 335 390 € 952 200 € 1 343 990 € rd. 1 344 000 € 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 052 2002 Software für IuK Verfahren, insbesondere Betriebssystemsoftware sowie Updates Kauf von Standard Software ........................................................................................ Updates vorhandener Software.................................................................................... Informix Pflege für JUKOS ........................................................................................... 2003 40.900 36.000 73.687,48 2003 56 400 € 335 390 € 912 210 € 1 304 000 € 1.344.000 1.304.000 1.249.340,64 100 100 1.500 1.500 6.854,83 1.300 400 355,65

27 100 € 2 600 € 11 200 € 40 900 €

25 000 € 3 500 € 7 500 € 36 000 € 100

540 64 Abdeckung von Geldverlusten 052 540 79 Verschiedene Ausgaben 052

100

1.000

1.000

2.357,67

Ausgaben für die Organisation und Durchführung von Fachtagungen sowie für Kränze, Blumenspenden und Nachrufe 632 02 Ersatz von Personalausgaben an Länder bei Abordnungen und Versetzungen 052 681 24 Belohnungen 052 Geldbelohnungen für die Mitwirkung von Privatpersonen bei der Aufklärung strafbarer Handlungen 812 60 KOMSTA Kommunikation innerhalb der Staatsanwaltschaft 052 Erläuterungen 2002 Die Zusammenführung der in der Staatsanwaltschaft eingesetzten Verfahren wird weiter fortgesetzt. Maßnahmen im Zusammenhang mit AStA 2000: 1.432.000 1.534.000 1.619.560,25 100 100 100 100 77.529,28

512

06 10
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 60
300 PC und 200 Drucker.................................................................................................................................... Betriebs und Standardsoftware ........................................................................................................................ 32 Netzkomponenten (Switches)........................................................................................................................ Erweiterung der zentralen Server ....................................................................................................................... CD/DVD ROM Server ........................................................................................................................................ AStA 2000 Fremdentwicklung sowie Lizenzkauf................................................................................................ Maßnahmen im Zusammenhang mit JUKOS: 30 PC und Drucker ............................................................................................................................................ Betriebs und Standardsoftware ........................................................................................................................ 3 Netzkomponenten (Switches).......................................................................................................................... Erweiterung Datenbank Server D370................................................................................................................. 60 000 € 13 000 € 7 000 € 93 000 € 1 432 000 € Planungsunterlagen vom 26. Januar 2001 liegen vor. Die Maßnahme soll in künftigen Haushaltsjahren fortgesetzt werden. Erläuterungen 2003 Die Zusammenführung der in der Staatsanwaltschaft eingesetzten Verfahren wird weiter fortgesetzt. Maßnahmen im Zusammenhang mit AStA 2000/AStA DOMEA: Entwicklung ....................................................................................................................................................... Datenbankmanagementserver ........................................................................................................................... DOMEA Software für 400 Anwender.................................................................................................................. Maßnahmen im Zusammenhang mit JUKOS: JUKOS II Realisierungsunterstützung ................................................................................................................ JUKOS Serverspeicher und prozessorausbau ................................................................................................. JUKOS PC und Druckerersatz für 60 Anwender................................................................................................ Maßnahmen im Zusammenhang mit AStA/KOMSTA Geräteausstattung: Netzwerkkomponenten zur Beschaltungskomplettierung .................................................................................. Altgeräteablösung durch Thin Clients für 100 User............................................................................................ 3 Systemadministrationsworkstation (Ersatz)..................................................................................................... Backbone Verstärkung auf Gigabit .................................................................................................................... Netzwerkadministrationsanpassung HW und SW .............................................................................................. Einsatz von Verschlüsselungstechnik zur Datensicherheit ................................................................................. Firewall Erweiterung .......................................................................................................................................... 100 000 € 155 000 € 30 000 € 100 000 € 100 000 € 50 000 € 29 000 € 1 534 000 € Planungsunterlagen vom 4. März 2002 liegen vor. Die Maßnahme soll in künftigen Haushaltsjahren fortgesetzt werden. 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 052 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes PC und Drucker ................................................................................................................................................. Betriebs und Standardsoftware ........................................................................................................................ 54 000 € 7 000 € 61 000 € Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestandes PC und Drucker ................................................................................................................................................. Betriebs und Standardsoftware ........................................................................................................................ 40 000 € 6 000 € 46 000 € 61.000 46.000 50.297,98 100 000 € 30 000 € 120 000 € 170 000 € 170 000 € 380 000 € 513 000 € 134 000 € 90 000 € 119 000 € 20 000 € 383 000 €

513

06 10
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

Σ

SUMME DER AUSGABEN

60.489.500

61.975.400

60.346.359,80

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

644.700 60.489.500 59.844.800

669.200 61.975.400 61.306.200

571.137,58 60.346.359,80 59.775.222,22

514

515

06 14
2002/2003 Zivil und Strafgerichtsbarkeit
10781, Elßholzstr. 30–33

Allgemeine Erläuterung
Die Zivil und Strafgerichte (ordentliche Gerichtsbarkeit) sind zuständig für zivilrechtliche Strei tigkeiten (mit Ausnahme der arbeitsrechtlichen) und Strafsachen. Ihnen obliegen ferner die Auf gaben der freiwilligen Gerichtsbarkeit. Die ordentliche Gerichtsbarkeit wird durch das Kammergericht, das Landgericht und zwölf Amtsgerichte ausgeübt. Zum Jahresende 2002 nicht ausgeschöpfte Mittel für die IT Infrastruktur und IT Ausstattung des Amtsgerichts Tiergarten/Kriminalgericht (Titel 519 20: bis zu 790 000 €, Titel 540 60: bis zu 450 000 €, Titel 812 69: bis zu 997 700 €) können einer Rücklage nach § 62 Abs. 2 LHO zuge führt werden. Deckungsvermerk: Die Ausgaben der Obergruppe 81 sind über die Bestimmungen des § 20 Abs. 1 LHO hinaus gegenseitig deckungsfähig.

516

517

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 01 Gebühren, Geldstrafen, Geldbußen bei 06 10 und 06 14 052

212.000.000

215.000.000

211.842.760,15

Gebühren und Auslagen werden nach dem Gerichtskostengesetz, der Kostenordnung, der Justizverwaltungskostenordnung, dem Gesetz über Kosten der Gerichtsvollzieher sowie nach weiteren in verschiedenen Gesetzen enthaltenen Einzelkostenbestimmungen erhoben. Auslagen in Ehrengerichtsverfahren werden nach der Bundesrechtsanwaltsordnung eingezogen. In Wiedergutmachungssa chen besteht in der Regel Gebührenfreiheit. Hier werden auch die aufgrund des Gesetzes zur Änderung strafrechtlicher Vorschriften, der Abgabenordnung und anderer Gesetze zu erhebenden Strafen sowie Geldbußen aus Dienststrafverfahren vereinnahmt. Die Abrufgebühren für das elektronische Grundbuch sind als Gegenleistung für dessen Finanzierung an einen privaten Investor ab getreten. 111 52 Gebühren nach verschiedenen landesrechtlichen Vorschriften 052 Einnahmen aufgrund des Zweiten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über Kosten im Bereich der Justizverwaltung 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 052 Rechnungsfehlbeträge ...................................................................................................................................... Sonstige Schadenersatzleistungen .................................................................................................................... 25 000 € 125 000 € 150 000 € Mehr in Anpassung an die Einnahmeentwicklung 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 052 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern 119 25 Rückzahlungen von Ausbildungskosten 052 119 30 Hinterlegungen 052 Verfallene Hinterlegungsmassen und Kleinbeträge aus Geldhinterlegungen 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 052 119 79 Verschiedene Einnahmen 052 Sonstige Kleinbeträge, Verwahrgelder und unanbringliche Gelder 119 81 Verkauf von Altmaterial und ausgesonderten Sachen 052 Erlöse aus dem Verkauf von Altmaterialien und von Asservaten sowie aus der Verwertung unbrauchbarer Geräte u.ä. 124 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 052 2002 Dienstwohnungsvergütungen sowie Wohnungsmieten aus den Grundstücken Amtsgerichtsplatz 1 (2 Wohnungen) ............................................................................ Brunnenplatz 1 (1 Wohnung) ....................................................................................... Elßholzstraße 30 33 (1 Wohnung) ................................................................................ Ringstr. 9 (1 Wohnung) ................................................................................................ Martin Albertz Weg 1 (3 Wohnungen) .......................................................................... Tegeler Weg 17 20 (2 Wohnungen) ............................................................................. Littenstr. 12 15 (1 Wohnung) ........................................................................................ Wilsnacker Str. 5 (4 Wohnungen).................................................................................. Roedeliusplatz 1 (1 Wohnung) ..................................................................................... Kosten für Wärmelieferungen ...................................................................................... Gewerberäume Littenstr. 12 15.................................................................................... 5 830 € 4 700 € 4 600 € 3 530 € 11 020 € 4 690 € 4 200 € 17 550 € 4 550 € 1 280 € 6 850 € 4 970 € 4 100 € 4 180 € 3 550 € 10 280 € 4 700 € 3 610 € 15 130 € 4 070 € 4 750 € 6 870 € 2003 148.000 150.000 156.027,06 75.000 60.000 44.824,53 150.000 80.000 55.495,37 100 100 616.509,21 102.000 102.000 276.182,11 2.000 2.000 3.988,08 17.900 17.900 15.425,61 150.000 150.000 107.964,99 50.000 85.000 81.103,67

518

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 124 01
2002 Dienstwohnungsvergütungen sowie Wohnungsmieten aus den Grundstücken Andere Entgelte für die Vergabe von Räumen ............................................................. 79 000 € 147 800 € rd. 148 000 € Die Beträge umfassen auch den Ersatz der Kosten für die Lieferung von Strom, Gas und Wasser. 124 06 Mieten für Stellplätze auf Dienstgrundstücken 052 Weniger in Anpassung an die Einnahmen des Vorjahres 231 01 Ersatz von Ausgaben durch den Bund 052 231 03 Ersatz von Personalausgaben durch den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 052 232 03 Ersatz von Personalausgaben durch die Länder bei Abordnungen und Versetzungen 052 232 04 Anteil der Länder an den Ausgaben 052 Anteil der Länder an den Personal und Sachkosten des Landgerichts Berlin zur Bewältigung der Regierungs und Vereinigungskrimi nalität und des Justizunrechts 40.000 40.000 221.322,90 23.000 25.000 29.335,61 368.000 368.000 553.974,15 43.916,56 300.000 300.000 315.109,06 83 000 € 149 210 € rd. 150 000 € 2003

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

213.426.000

216.380.000

214.363.939,06

AUSGABEN
412 01 Aufwendungen für ehrenamtlich Tätige 052 Die Entschädigungen der ehrenamtlichen Richter/innen sind aufgrund des Gesetzes über die Entschädigung der ehrenamtlichen Richter, für die anwaltlichen Mitglieder des Ehrengerichtshofes nach der Bundesrechtsanwaltsordnung und für die Beisitzer/innen der Disziplinargerichte für Notare nach der Bundesnotarordnung zu zahlen. Ferner sind Entschädigungen für die Mitglieder der Kommis sion, die Bewerber/innen um die Zulassung als Rechtsbeistand prüft, zu zahlen. 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 052 422 02 Bezüge der planmäßigen Richter/Richterinnen 052 422 11 Bezüge der Beamten/Beamtinnen zur Anstellung 052 422 12 Bezüge der Richter/Richterinnen zur Anstellung 052 422 21 Bezüge der Anwärter/Anwärterinnen 052 422 40 Nachversicherungsbeiträge aufgrund der Beendigung von Beamtenverhältnissen von Beamten auf Probe 052 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 052 44.545.000 45.683.000 44.112.526,15 100 100 29.207.000 28.570.000 29.417.954,24 2.458.000 2.507.000 2.435.436,30 3.122.000 3.185.000 2.473.863,60 57.166.000 58.899.000 56.675.097,00 79.436.000 81.363.000 78.472.873,04 847.000 847.000 846.767,51

519

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
306.000

vorl. Ist / € 2003
315.000

2001
301.286,06

425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 052 425 21 Ausbildungsvergütungen (Angestellte) 052 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 052 426 11 Löhne der nichtplanmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 052 427 01 Aufwendungen für freie Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen 052 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 052 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 052

742.000

756.000

743.830,91

2.704.000

2.785.000

2.648.969,75

100

100

1.297.000

1.297.000

1.296.453,35

6.757.000

6.757.000

6.756.263,57

7.900

7.900

7.851,16

Sicherheitsmaßnahmen für Dienstkräfte im Rahmen der Fürsorgepflicht; ärztliche Untersuchungen von Dienstkräften 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 052 511 01 Geschäftsbedarf 052 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Schreib und Bürobedarf .............................................................................................................................. Vervielfältigungen ......................................................................................................................................... Vordrucke ..................................................................................................................................................... Sonstiges ..................................................................................................................................................... Fahrkosten für Fahrten aus dienstlichem Anlaß ............................................................................................ Kosten für Umzüge innerhalb von Dienstgebäuden ...................................................................................... Interne Verrechnungen an Kapitel 05 95, Titel 125 12, für die Lieferung von Druckerzeugnissen ................. 380 000 € 357 000 € 153 000 € 8 000 € 50 000 € 60 000 € 2 000 € 1 010 000 € Ein Teil dieser Ausgaben wird als Auslagen entsprechend den kostenrechtlichen Bestimmungen (insbesondere Gebühren für Verviel fältigungen) den Kostenschuldnern in Rechnung gestellt und bei Titel 111 01 vereinnahmt. 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 052 Verbrauchsmittel für die IuK Technik Präsident des Amtsgerichts: Verbrauchsmittel für Drucker (Toner, Tinte, Bänder u.ä.) .................................................................................... Papier für den EDV Gebrauch (Umschläge, Vordrucke, Etiketten u.ä.)............................................................... Verbrauchsmaterial für OCE Belegleser ............................................................................................................. Disketten und Sicherungsbänder ....................................................................................................................... Sonstiges ........................................................................................................................................................... Präsidentin des Kammergerichtes (einschließlich Präsident des Landgerichts): Verbrauchsmittel für Drucker (Toner, Tinte, Bänder u.ä.) .................................................................................... Papier für den EDV Gebrauch (Umschläge, Vordrucke, Etiketten u.ä.)............................................................... Disketten und Sicherungsbänder ....................................................................................................................... Sonstiges ........................................................................................................................................................... 69 000 € 10 000 € 1 000 € 5 000 € 85 000 € 285 000 € Mehr infolge der fortschreitenden Ausstattung der Gerichte mit IuK Technik 130 000 € 61 000 € 2 000 € 2 000 € 5 000 € 200 000 € 285.000 285.000 348.960,73 1.010.000 1.010.000 1.013.301,77 10.700 10.700 10.705,62

520

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
767.000

vorl. Ist / € 2003
767.000

2001
1.007.457,92

511 20 Bücher, Zeitschriften 052

Bücher ............................................................................................................................................................... Fortsetzungswerke, Loseblattsammlung............................................................................................................ Fachzeitschriften, Zeitungen .............................................................................................................................. CD ROM´s .........................................................................................................................................................

310 000 € 277 000 € 130 000 € 50 000 € 767 000 €

511 23 Postgebühren 052 Porto , Überweisungs und sonstige Postgebühren

13.600.000

13.324.000

13.595.215,47

In diesem Ansatz sind auch die Postgebühren enthalten, die für die Staatsanwaltschaft und die Soziale Gerichtshilfe gezahlt werden. Nach dem Kostenrecht werden Postgebühren zum Teil von den Kostenschuldnern als Auslagen in Rechtssachen erhoben und bei Titel 111 01 vereinnahmt. Erläuterungen 2003 Weniger im Hinblick auf die zu erwartende Inanspruchnahme auch privater Dienstleister 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 052 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 052 Neu und Ersatzbeschaffung, Wartung und Instandsetzung von Geräten, technischen Einrichtungen und Ausstattungen 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 052 Präsident des Amtsgerichts: Wartung der Hardware....................................................................................................................................... Reparatur der Hardware .................................................................................................................................... Ersatzbeschaffung von Hardware und EDV Möbeln .......................................................................................... Neubeschaffung (PC, EDV Möbel, Peripherie) ................................................................................................... Ergonomieausstattung ....................................................................................................................................... Sonstiges ........................................................................................................................................................... Präsidentin des Kammergerichtes (einschließlich Präsident des Landgerichts): Hardwarewartung .............................................................................................................................................. Hardwareinstandsetzung ................................................................................................................................... Beschaffung von 35 PCs à 1 350 €.................................................................................................................... Beschaffung von 35 Druckern à 350 € und sonstiger Peripherie........................................................................ Beschaffung von IuK Möbeln bzw. von Materialien zur Herstellung von Möbeln in der JVA Tegel .................... Sonstiges ........................................................................................................................................................... 5 000 € 22 000 € 47 250 € 12 250 € 15 000 € 18 500 € 120 000 € 614 000 € 514 08 Dienst und Schutzkleidung 052 Ausgaben für Schutzkleidung sowie Roben für ehrenamtlich Tätige Die Ausgaben für Dienstkleidung für die gemäß § 39 LBG zum Tragen von Dienstkleidung verpflichteten Beamten und Angestellten im Wachtmeisterdienst werden ab 2001 im Kapitel 06 66 für den gesamten Einzelplan veranschlagt. 514 32 Film und Fotomaterial, Ton und Videobänder 052 Verbrauchsmittel für die Mikroverfilmung von Akten beim Handelsregister, Familiengericht und bei den Amtsgerichten Schöneberg und Wedding sowie Fotomaterial zur Herstellung von Ausweisen für das Zugangskontrollsystem im Kriminalgericht 514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 052 Insbesondere für die Ergänzung von Hausapotheken 800 500 732,18 20.500 20.000 25.413,91 2.000 2.000 2.004,14 62 000 € 20 000 € 351 000 € 25 000 € 31 000 € 5 000 € 494 000 € 614.000 614.000 449.479,69 630.000 630.000 601.443,32 1.900 1.900 3.401,63

521

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
1.337.000

vorl. Ist / € 2003
1.337.000

2001
1.225.392,41

517 03 Fernheizung 052 517 04 Flüssige Brennstoffe 052 Erläuterungen 2003

188.000

137.000

187.462,16

Weniger wegen Umstellung der Beheizung des Amtsgerichts Schöneberg im Jahre 2002 auf Gas 517 20 Schneebeseitigung 052 Streusand zur Beseitigung von Schnee und Eisglätte; Kosten der Schneebeseitigung im Rahmen von Werkverträgen 517 21 Strom 052 Erläuterungen 2003 Mehr wegen der Übernahme der Bewirtschaftung für das Gebäude Schönstedtstraße 5, 13357 Berlin. Die Ausgaben waren bis 2002 bei dem Kapitel 05 85 nachgewiesen. 517 22 Gas 052 Erläuterungen 2003 Mehr wegen Umstellung der Beheizung des Amtsgerichts Schöneberg im Jahre 2002 auf Gas 517 23 Wasser und Entwässerung 052 Erläuterungen 2003 Mehr wegen der Übernahme der Bewirtschaftung für das Gebäude Schönstedtstraße 5, 13357 Berlin. Die Ausgaben waren bis 2002 bei dem Kapitel 05 85 nachgewiesen. 517 25 Straßenreinigung 052 517 26 Müllabfuhr 052 517 27 Hausreinigung, Desinfektion 052 Erläuterungen 2002 Die zu reinigende Fußbodenfläche beträgt 290 706 m2, davon werden 232 645 m2 durch Institute gereinigt. Reinigung des Kammergerichts, Landgerichts, Kriminalgerichts, der Amtsgerichte Charlottenburg, Hohenschönhausen, Köpenick, Lichtenberg, Neukölln, Pankow/ Weißensee, Schöneberg, Spandau, Tempelhof Kreuzberg und Wedding nebst Erweiterungsbauten und Nebenstellen einschl. Fensterreinigung durch Institute sowie Reinigung der Parkhäuser des Landgerichts und des Kriminalgerichts.................................................... Reinigungsmittel und geräte sowie Desinfektion .............................................................................................. Interne Verrechnungen an Kapitel 39 34 (Kreuzberg), Titel 125 21, für Blindenwaren ........................................ Erläuterungen 2003 Die zu reinigende Fußbodenfläche beträgt 290 706 m2, davon werden 232 645 m2 durch Institute gereinigt. Reinigung des Kammergerichts, Landgerichts, Kriminalgerichts, der Amtsgerichte Charlottenburg, Hohenschönhausen, Köpenick, Lichtenberg, Neukölln, Pankow/ Weißensee, Schöneberg, Spandau, Tempelhof Kreuzberg und Wedding nebst Erweiterungsbauten und Nebenstellen einschl. Fensterreinigung durch Institute sowie Reinigung der Parkhäuser des Landgerichts und des Kriminalgerichts.................................................... Reinigungsmittel und geräte sowie Desinfektion............................................................................................... Interne Verrechnungen an Kapitel 39 34 (Kreuzberg), Titel 125 21, für Blindenwaren......................................... Übernahme der Bewirtschaftung des Dienstgebäudes Schönstedtstraße 5....................................................... 2.045.000 2.100.000 2.044.905,99 60.000 60.000 59.013,00 107.000 107.000 98.580,98 240.000 350.000 350.254,06 198.000 300.000 291.484,32 743.000 760.000 735.002,65 27.300 27.300 23.786,83

1 985 000 € 57 000 € 3 000 € 2 045 000 €

2 002 000 € 57 000 € 3 000 € 38 000 € 2 100 000 €

517 28 Steuern und Versicherungen für Grundstücke 052

80.000

80.000

77.217,06

522

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
427.000

vorl. Ist / € 2003
427.000

2001
421.531,15

517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 052

Beleuchtungskörper .......................................................................................................................................... Reinigung von Vorhängen ................................................................................................................................. Altpapierverwertung .......................................................................................................................................... Schornsteinreinigung ........................................................................................................................................ Bewachung .......................................................................................................................................................

12 000 € 4 000 € 100 000 € 4 000 € 307 000 € 427 000 €

517 30 Ausgleichszahlungen an die Energiesparpartner 052 518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 052 Erläuterungen 2002 Miete für Kirchstr. 6–13 und Nahmitzer Damm 12 Erläuterungen 2003 Miete für Kirchstr. 6–13 und Westhafenstr. 1 (sog. Zollspeicher – zentrales Grundbucharchiv) Weniger wegen der Beendigung des Mietvertrages Nahmitzer Damm zum 30. November 2002 518 02 Mieten für Fahrzeuge 052 25.600 4.765.000

25.500

4.559.000

4.720.031,84

22.000

20.251,12

Interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks 518 13 Mieten für Maschinen und Geräte für die IuK Technik 052 Miete für kurzzeitige Nutzung von Geräten zur Altdatenerfassung für neue ADV Verfahren 519 03 Unterhaltung der Gartenanlagen 052 Die Mittel sind für die Unterhaltung der Gartenanlagen des Landgerichts Berlin, des Dienstgebäudes Ringstraße 9 (Berlin Lichterfelde), des Familiengerichts sowie vornehmlich der Dienstgebäude im Ostteil der Stadt vorgesehen. 519 10 Kleiner Unterhaltungsbedarf 052 519 20 Unterhaltung der baulichen Anlagen für die IuK Technik 052 Die Ausgaben sind für die bauliche Unterhaltung der IuK Verfahren bestimmt (u. a. auch Vorverkabelungen). Erläuterungen 2002 Präsident des Amtsgerichts: Verkabelung Amtsgericht Neukölln .................................................................................................................... Verkabelung Amtsgericht Hohenschönhausen (letzter Bauabschnitt) ................................................................ Verkabelung Amtsgericht Tiergarten/Kriminalgericht ......................................................................................... sonstige bauliche Unterhaltung für die IuK Technik (Klimaanlagen, Brandschottung, Lamellen, Lampen u.a.).. 160 000 € 140 000 € 790 000 € 100 000 € 1 190 000 € Präsidentin des Kammergerichtes (einschließlich Präsident des Landgerichts): Landgericht (Dienstgebäude Tegeler Weg, Littenstraße, Alt Moabit) ................................................................. Kammergericht .................................................................................................................................................. 80 000 € 20 000 € 100 000 € 1 290 000 € Erläuterungen 2003 Präsident des Amtsgerichts: Verkabelung Amtsgericht Neukölln .................................................................................................................... Verkabelung Amtsgericht Tiergarten DG Lehrter Straße..................................................................................... Verkabelung Amtsgericht Tiergarten DG Turmstraße/Kriminalgericht ................................................................ sonstige bauliche Unterhaltung für die IuK Technik (Klimaanlagen, Brandschottung, Lamellen, Lampen u.a.).. 87 000 € 145 000 € 908 000 € 50 000 € 1 190 000 € Präsidentin des Kammergerichtes (einschließlich Präsident des Landgerichts): 1.290.000 1.290.000 460.641,26 266.000 266.000 268.249,65 30.700 30.700 12.437,93 1.500 1.000 177,93

523

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 519 20
Landgericht (Dienstgebäude Tegeler Weg, Littenstraße) .................................................................................... Kammergericht................................................................................................................................................... 60 000 € 40 000 € 100 000 € 1 290 000 € 525 01 Aus und Fortbildung 052 Ausbildung von Berliner Referendarinnen/Referendaren an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer, Detmold, München u. a. ................................................................. Zuschüsse an Referendarinnen/Referendare für die Teilnahme an Lehrgängen des Deutschen Anwaltsinstituts ..................................................................................................... Besichtigungsfahrten zu Gedenkstätten der Opfer des Nationalsozialismus ..................................................... Kosten für private Vorlesekräfte für blinde Referendarinnen/Referendare und Rechtspflegeranwärter/innen .... Fortbildung der Beamten und Angestellten ....................................................................................................... 4 000 € 3 000 € 2 100 € 400 € 5 500 € 15 000 € 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 052 Aus und Fortbildung von Dienstkräften für die Benutzung von Datenverarbeitungsanlagen (insbesondere für die Automationsunter stützung in Zivilprozessangelegenheiten bei dem Landgericht AULAK ) Präsident des Amtsgerichts: Infrastrukturbetreuung ........................................................................................................................................ 10 000 € 76.700 76.700 75.471,64 15.000 15.000 4.814,64

Präsidentin des Kammergerichtes: Anwender in Amtsgerichten, Landgericht und Kammergericht........................................................................... Infrastrukturbetreuer des Landgerichts und des Kammergerichts...................................................................... Projektmitglieder/Verfahrensverantwortlicher AULAK......................................................................................... 26 700 € 20 000 € 20 000 € 66 700 € 76 700 € 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 052 2002 Auslagen nach dem Gesetz über die Entschädigung von Zeugen und Sachverstän digen, Bekanntmachungskosten, Ausgaben für Übersetzungen in Justizverwal tungssachen, Ersatz der notwendigen Auslagen von Beschuldigten, die nach der Strafprozessordnung der Staatskasse auferlegt werden, soweit nicht bei Titel 671 55 nachzuweisen .............................................................................................................. Ausgaben für im Rahmen der Prozesskostenhilfe beigeordnete Rechtsanwältinnen/ anwälte in Zivil und Unterbringungssachen und der gerichtlich bestellten Verteidi ger sowie der beigeordneten Rechtsanwältinnen/ anwälte in Strafsachen nach der Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte .............................................................. Beratungshilfe und Aufwendungen nach dem Betreuungsgesetz ................................ 2003 66.000.000 68.000.000 68.514.028,45

27 500 000 €

28 500 000 €

18 000 000 € 20 500 000 € 66 000 000 €

18 500 000 € 21 000 000 € 68 000 000 €

Soweit die Ausgaben nach dem Kostenrecht einziehungsfähig sind, werden sie bei Titel 111 01 vereinnahmt. Mehr insbesondere für steigende Aufwendungen für Zeugen und Sachverständigenentschädigungen sowie für den Schutz von Zeu gen und für Betreuungsleistungen 527 00 Dienstreisen 052 Von dem Ansatz entfallen auf Dienstreisen für allgemeine Zwecke ....................................................................................................................................... in Rechtssachen ................................................................................................................................................ 3 000 € 6 700 € 9 700 € Die Ausgaben für die Dienstreisen in Rechtssachen werden als Auslagen entsprechend den kostenrechtlichen Bestimmungen den Kostenschuldnern in Rechnung gestellt und bei Titel 111 01 vereinnahmt. 9.700 9.700 13.049,41

524

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
5.100

vorl. Ist / € 2003
5.100

2001
10.492,06

531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 052 532 02 Verzinsung hinterlegter Gelder 052

70.000

60.000

44.063,13

Nach der Hinterlegungsordnung werden die bei der Gerichtskasse hinterlegten Gelder mit 1 v.T. monatlich verzinst. 532 05 Ausschmückung von Räumen 052 533 01 Kränze, Blumenspenden, Nachrufe 052 540 10 Dienstleistungen 052 Kosten der Transporte bei der Verlegung von Dienststellen Mehr wegen des Umzugs des Zentralen Grundbucharchivs in 2002 540 38 Dienstleistungen von Kreditinstituten 052 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 052 Erläuterungen 2002 Präsident des Amtsgerichts: SOLUM STAR Sicherheitstechnik...................................................................................................................... SOLUM STAR Sicherheitsrechenzentrum.......................................................................................................... SOLUM STAR ATM ........................................................................................................................................... LIT IT Leistungen ............................................................................................................................................... SAZ/LAZ ............................................................................................................................................................ AUMAV/RZ + Pflege........................................................................................................................................... KISS................................................................................................................................................................... LIT Dienstleistungen für das Amtsgericht Pankow/Weißensee .......................................................................... Weitere LIT Dienstleistungen (Serverkapazität) .................................................................................................. Weitere LIT Dienstleistungen (Outsourcing von IT Infrastruktur) ........................................................................ Präsidentin des Kammergerichtes: Dienstleistungen der Juris GmbH ...................................................................................................................... TK Servicevereinbarung mit dem LIT für 5 192 Nebenstellen ............................................................................ Leistungen der Telekom (der größte Teil der Kosten – z.B. Telegrammgebühren – wird über Gerichtskosten bei Titel 111 01 wieder eingezogen) ................................................................................................................... sonstige Telekommunikationsleistungen............................................................................................................ MAN Zugang für das Kammergericht ................................................................................................................ MAN Zugang für das Landgericht...................................................................................................................... sonstige LIT Leistungen..................................................................................................................................... 50 000 € 1 905 000 € 77 000 € 13 000 € 15 000 € 20 000 € 150 000 € 2 230 000 € 3 618 000 € Erläuterungen 2003 Präsident des Amtsgerichts: Dienstleistungen der Juris GmbH ...................................................................................................................... SOLUM STAR Sicherheitstechnik...................................................................................................................... SOLUM STAR Sicherheitsrechenzentrum.......................................................................................................... SOLUM STAR ATM ........................................................................................................................................... LIT IT Leistungen ............................................................................................................................................... SAZ/LAZ ............................................................................................................................................................ AUMAV/RZ + Pflege........................................................................................................................................... LIT Dienstleistungen für das Amtsgericht Pankow/Weißensee .......................................................................... Weitere LIT Dienstleistungen (Serverkapazität) .................................................................................................. Weitere LIT Dienstleistungen (Outsourcing von IT Infrastruktur) ........................................................................ Präsidentin des Kammergerichtes: 54 610 € 40 000 € 24 000 € 122 000 € 46 000 € 39 000 € 282 000 € 215 000 € 145 390 € 420 000 € 1 388 000 € 40 000 € 24 000 € 122 000 € 43 000 € 39 000 € 282 000 € 3 000 € 215 000 € 200 000 € 420 000 € 1 388 000 € 3.618.000 3.618.000 2.677.297,75 10.000 20.000 19.019,85 50.000 37.500 11.931,28 2.000 2.000 3.241,30 500 500 209,15

525

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 540 60
Dienstleistungen der Juris GmbH ...................................................................................................................... TK Servicevereinbarung mit dem LIT für 5 123 Nebenstellen............................................................................. sonstige Telekommunikationsleistungen ............................................................................................................ MAN Zugang für das Kammergericht................................................................................................................. MAN Zugang für das Landgericht ...................................................................................................................... sonstige LIT Leistungen ..................................................................................................................................... Internetzugang zu Juris über das LIT Grenznetz ................................................................................................ 48 430 € 1 945 000 € 25 000 € 15 000 € 40 000 € 116 570 € 40 000 € 2 230 000 € 3 618 000 € 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 052 Die Ausgaben sind für die Programmpflege und für Lizenzgebühren für Software (Updates) für IuK Verfahren vorgesehen. Präsident des Amtsgerichts: Gebühren für Pflegeverträge .............................................................................................................................. Updates für Betriebssystem Software ............................................................................................................... Updates für Anwendungs Software ................................................................................................................... Ersatzbeschaffungen für Betriebssystem Software............................................................................................ CD ROM´s.......................................................................................................................................................... Präsidentin des Kammergerichtes: Beschaffung/Update Standardsoftware (einschl. Betriebssystem)..................................................................... Pflege Datenbanksoftware ................................................................................................................................. Pflege HAREG/AUREG....................................................................................................................................... Pflege TESTAM .................................................................................................................................................. Pflege/Lizenz AUGEV ......................................................................................................................................... Pflege „Gutdeutsch familienrechtliche Berechnungen“ ...................................................................................... Pflege AUMAV.................................................................................................................................................... Pflege Centura.................................................................................................................................................... Anpassung/Pflege SOLUM STAR ...................................................................................................................... Softwareverteilung.............................................................................................................................................. 40 000 € 25 000 € 25 000 € 19 600 € 7 300 € 2 600 € 85 000 € 6 500 € 21 000 € 15 000 € 247 000 € 307 000 € 540 64 Abdeckung von Geldverlusten 052 540 79 Verschiedene Ausgaben 052 631 02 Ersatz von Personalausgaben an den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 052 632 02 Ersatz von Personalausgaben an Länder bei Abordnungen und Versetzungen 052 671 01 Ersatz von Ausgaben 052 Ersatz von Ausgaben für die Unterhaltung der Rettungsstelle im Kriminalgericht Moabit an das DRK 671 02 Ersatz von Barauslagen 052 Ersatz der Auslagen der Gerichtsvollzieher/ innen nach § 35 des Gesetzes über Kosten der Gerichtsvollzieher Hier werden auch die den Vollziehungsbeamtinnen/ beamten der Justiz zustehenden Entschädigungen für Fahrkosten nachgewie sen. Die von den Gerichtsvollzieherinnen/ vollziehern eingezogenen Auslagen werden bei Titel 111 01 vereinnahmt. 11.460.000 11.760.000 11.064.469,83 43.000 43.000 42.948,52 100 100 84.624,46 100 100 300 300 176,40 100 100 7.212,99 19 000 € 17 000 € 9 000 € 14 000 € 1 000 € 60 000 € 307.000 307.000 359.503,89

526

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
500

vorl. Ist / € 2003
100

2001

671 44 Unterbringung in fremden Krankenanstalten 052 671 55 Unterbringung in öffentlichen Krankenhäusern 052 681 02 Entschädigungen, Ersatzleistungen 052 812 61 Automatisiertes Mahnverfahren AUMAV 052 Erläuterungen 2002

500

100

300

100

307.000

77.000

379.039,05

Die vorhandene, teilweise seit 1994 im Einsatz befindliche Hardware für das automatisierte Mahnverfahren im Amtsgericht Wedding muss erneuert und ein neues Dialogverfahren eingeführt werden. Im Jahre 2002 ist die Ersatzbeschaffung eines AIX Rechners............................................................................................................................................ eines Magnetdruckers........................................................................................................................................ eines Beleglesesystems..................................................................................................................................... 128 000 € 102 000 € 77 000 € 307 000 € vorgesehen. Planungsunterlagen vom 25. Januar 2001 liegen vor. Softwarekosten sind nicht enthalten. Die Maßnahme soll in künftigen Haushaltsjahren fortgesetzt werden. Erläuterungen 2003 Die vorhandene, teilweise seit 1994 im Einsatz befindliche Hardware für das automatisierte Mahnverfahren im Amtsgericht Wedding muss erneuert und ein neues Dialogverfahren eingeführt werden. Im Jahre 2003 ist die Ersatzbeschaffung für Hard und Standardsoftware .......................................................................................... Weiterentwicklung der Software ........................................................................................................................ 27 000 € 50 000 € 77 000 € vorgesehen. Planungsunterlagen vom 25. Januar 2001 liegen vor. Softwarekosten in Höhe von ca. 60 000 € sind enthalten. Die Maßnahme soll in künftigen Haushaltsjahren fortgesetzt werden. 812 62 Rechnereinsatz im Handelsregister HAREG 052 Erläuterungen 2002 Die vorhandene, seit 1989 im Einsatz befindliche Hard und Software muss in den Jahren 2002/2003/2004/2005 erneuert und erwei tert werden. Planungsunterlagen vom 13. Februar 2001 liegen vor. Softwarekosten in Höhe von ca. 90 000 € sind enthalten. Erläuterungen 2003 Die vorhandene, seit 1989 im Einsatz befindliche Hard und Software muss in den Jahren 2002/2003/2004/2005 erneuert und erwei tert werden. Im Jahre 2003 ist die Weiterentwicklung und Ergänzung (Teilbetrag) .................................................................................................. Entwicklung Textlösung Registersachen............................................................................................................ Erweiterung der Hardware und der Netzwerktechnik ......................................................................................... 34 000 € 45 000 € 20 000 € 99 000 € vorgesehen. Planungsunterlagen vom 5. März 2002 liegen vor. Softwarekosten in Höhe von ca. 79 000 € sind enthalten. 200.000 99.000 348.156,43

527

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
768.000

vorl. Ist / € 2003
973.000

2001
940.319,29

812 67 Automationsunterstützung in Zivilprozessangelegenheiten bei dem Landgericht AULAK 052 Erläuterungen 2002

Unter der Federführung des Landgerichts wird für die ordentliche Gerichtsbarkeit eine Gerichtsorganisationssoftware entwickelt. Die Informationstechnik soll auf weitere Arbeitsplätze unterschiedlicher Arbeitsgruppen der Standorte Tegeler Weg und Littenstraße so wie dem Kammergericht erweitert werden. Im Jahre 2002 sollen folgende Beschaffungen erfolgen: Dienststelle Tegeler Weg Endgeräte für 150 Bildschirmarbeitsplätze (PCs inkl. installiertem aktuellem MS Windows NT, MS Word f. Windows, Ethernetkarte mit BootProm, Peripheriegeräte [Monitor, Tastatur, Maus, Laserdrucker])................... je 60 weitere Lizenzen für Softwareverteilungstools .................................................................................................................................. Antivirensoftware.............................................................................................................................................. INFORMIX Dynamic Server .............................................................................................................................. Diverses IT Kleinmaterial.................................................................................................................................... Erneuerung der 230 Antiviren Softwarelizenzen ................................................................................................. Aktive Netzwerkkomponenten............................................................................................................................ 370 000 € 14 000 € 1 000 € 35 000 € 1 500 € 2 500 € 20 000 € 444 000 € Dienststelle Littenstraße Endgeräte für 82 Bildschirmarbeitsplätze (PCs inkl. installiertem aktuellem MS Windows NT, MS Word f. Windows, Ethernetkarte mit BootProm, Peripheriegeräte [Monitor, Tastatur, Maus, Laserdrucker])................... je 82 weitere Lizenzen für Softwareverteilungstools .................................................................................................................................. Antivirensoftware.............................................................................................................................................. INFORMIX Dynamic Server .............................................................................................................................. Diverse Hard und Software ............................................................................................................................... Aktive Netzwerkkomponenten............................................................................................................................ 213 500 € 19 500 € 1 000 € 48 000 € 15 000 € 8 000 € 305 000 € Dienststelle Turmstraße Ersatzbeschaffung des COWISTRA /COISTRA Systems ................................................................................... Gesamtsumme Planungsunterlagen vom 19. Januar 2001 liegen vor. Softwarekosten in Höhe von ca. 86 000 € sind enthalten. Die Maßnahme soll in künftigen Haushaltsjahren fortgesetzt werden. Erläuterungen 2003 Unter der Federführung des Landgerichts wird für die ordentliche Gerichtsbarkeit eine Gerichtsorganisationssoftware entwickelt. Die Informationstechnik soll auf weitere Arbeitsplätze unterschiedlicher Arbeitsgruppen der Standorte Tegeler Weg und Littenstraße so wie dem Kammergericht erweitert werden. Im Jahre 2003 sollen folgende Beschaffungen erfolgen: Dienststelle Tegeler Weg Endgeräte für 19 Bildschirmarbeitsplätze (PCs inkl. installiertem aktuellem MS Windows NT, MS Word f. Windows, Ethernetkarte mit BootProm, Peripheriegeräte [Monitor, Tastatur, Maus, Laserdrucker])................... 1 Notebook (inkl. installiertem aktuellem Windows NT, MS Office 2000 f. Windows, Ethernetkarte mit Boot Prom).................................................................................................................................................................. Ersatz beider Dell Server sowie von 7 weiteren PC Servern (inkl. Betriebssysteme für Solaris, LINUX, NT sowie Tools) ....................................................................................................................................................... Diverse Hard und Software ............................................................................................................................... 49 900 € 3 500 € 200 000 € 9 000 € 262 400 € Dienststelle Littenstraße Endgeräte für 8 Bildschirmarbeitsplätze (PCs inkl. installiertem aktuellem MS Windows NT, MS Word f. Windows, Ethernetkarte mit BootProm, Peripheriegeräte [Monitor, Tastatur, Maus, Laserdrucker])................... je 8 weitere Lizenzen für Softwareverteilungstools .................................................................................................................................. Antivirensoftware.............................................................................................................................................. INFORMIX Dynamic Server .............................................................................................................................. Diverses IT Kleingerät ........................................................................................................................................ 20 800 € 1 900 € 100 € 4 700 € 5 000 € 32 500 € 19 000 € 768 000 €

528

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 67
Dienststelle Turmstraße Serverstruktur (DB Server, File Server, CD ROM und Kommunikationsserver, Firewall – inkl. der Betriebs systeme Solaris, LINUX und NT sowie Tools und Firewall Software) ................................................................. Hochgeschwindigkeitsanbindung des Standortes an das MAN/BeLa ............................................................... Verschlüsselungstechniken innerhalb des LANs sowie für den Anschluss an das MAN/BeLa........................... aktive Netzwerkkomponenten............................................................................................................................ Endgeräte für 60 Bildschirmarbeitsplätze (PCs inkl. installiertem aktuellem MS Windows NT, MS Word f. Windows, Ethernetkarte mit BootProm, Peripheriegeräte [Monitor, Tastatur, Maus, Laserdrucker]) .................. je 60 weitere Lizenzen für Softwareverteilungstools.................................................................................................................................. Antivirensoftware ............................................................................................................................................. INFORMIX Dynamic Server .............................................................................................................................. Diverse Hard und Software............................................................................................................................... 370 000 € 20 000 € 50 000 € 35 000 € 136 000 € 14 100 € 1 000 € 35 500 € 16 500 € 678 100 € Gesamtsumme Planungsunterlagen vom 5. März 2002 liegen vor. Softwarekosten in Höhe von ca. 100 000 € sind enthalten. Die Maßnahme soll in künftigen Haushaltsjahren fortgesetzt werden. 812 69 Automation der Amtsgerichte 052 Erläuterungen 2002 Die Berliner Amtsgerichte sollen mit Informationstechnik, insbesondere einer einheitlichen, mit dem Landgericht gemeinsam entwik kelten Gerichtsorganisationssoftware und der erforderlichen Hardware, ausgestattet werden. Dabei werden die im »Modellversuch Spandau« und im Pilot Projekt IT Outsourcing des Dienstgebäudes Kissingenstraße 5–6 gewonnenen Erkenntnisse über eine Neuor ganisation der Arbeitsabläufe umgesetzt. Die Vollausstattung aller Berliner Amtsgerichte erfolgt schrittweise. Im Jahr 2002 sollen folgende Beschaffungen erfolgen: 1. Anwendungssoftware SOLUM STAR, Weiterentwicklung im Länderverbund ....................................................................................... AULAK, Weiterentwicklung, Textmodul.............................................................................................................. TESTAM, Weiterentwicklung.............................................................................................................................. Sonstige Anwendungssoftware für die Amtsgerichte......................................................................................... 62 000 € 322 700 € 20 000 € 28 100 € 432 800 € 2. Hardware einschließlich Standardsoftware Die in den letzten Jahren begonnene Ausstattung der Amtsgerichte mit IT Infrastruktur wird fortgesetzt; daneben fallen Ersatzbe schaffungen an. a) Amtsgericht Neukölln Beginn des Aufbaus der IT Infrastruktur ....................................................................................................... b) Amtsgericht Charlottenburg Die im Jahr 2001 begonnene Ausstattung mit PC Clients für den Einsatz von AULAK/Zivilprozess wird fortgeführt: Ausbaustufe Vollausstattung des Bereichs Zivilprozess im Haupthaus mit insgesamt 120 Bildschirmarbeitsplätzen........................................................................................................................ c) Amtsgericht Schöneberg Nach der Fertigstellung der strukturierten Verkabelung im Jahr 2001 wird mit der Schaffung der weiteren infrastrukturellen Voraussetzungen für den Einsatz von AULAK/Zivilprozess (Aktivtechnik/Server/Bildschirmarbeitsplätze) begonnen .............................................................................. d) Amtsgericht Tiergarten Beginn des Aufbaus der IT Infrastruktur ....................................................................................................... VZR Anfragen über AULAK; Erweiterung Software und Hardware, Verbindung zum KBA ............................ e) Ersatzbeschaffungen für veraltete Hardware nebst Standardsoftware müssen vorgenommen werden, insbesondere im Amtsgericht Hohenschönhausen (APC, Server) und im Amtsgericht Spandau (PC, Scanner, Drucker, LC Display u.a.)........................................................................................................ 750 000 € 90 000 € 255 400 € 2.076.000 2.021.000 1.350.103,23 973 000 €

245 500 €

245 000 €

57 000 € 2 075 700 € rd. 2 076 000 €

529

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 69
Planungsunterlagen vom 25. Januar 2001 liegen vor. Softwarekosten in Höhe von ca. 185 000 € sind enthalten. Die Maßnahme soll in künftigen Haushaltsjahren fortgesetzt werden. Erläuterungen 2003 Die Berliner Amtsgerichte sollen mit Informationstechnik, insbesondere einer einheitlichen, mit dem Landgericht gemeinsam entwik kelten Gerichtsorganisationssoftware und der erforderlichen Hardware, ausgestattet werden. Dabei werden die im »Modellversuch Spandau« und im Pilot Projekt IT Outsourcing des Dienstgebäudes Kissingenstraße 5–6 gewonnenen Erkenntnisse über eine Neuor ganisation der Arbeitsabläufe umgesetzt. Die Vollausstattung aller Berliner Amtsgerichte erfolgt schrittweise. Im Jahr 2003 sollen folgende Beschaffungen erfolgen: 1. Anwendungssoftware SOLUM STAR, Weiterentwicklung im Länderverbund........................................................................................ AULAK, Weiterentwicklung, Textmodul .............................................................................................................. TESTAM, Weiterentwicklung .............................................................................................................................. Sonstige Anwendungssoftware für die Amtsgerichte ......................................................................................... 90 000 € 351 700 € 10 000 € 40 000 € 491 700 € 2. Hardware einschließlich Standardsoftware a) Amtsgericht Neukölln Schaffung der strukturierten Verkabelung (2. Bauabschnitt).......................................................................... Aktivtechnik................................................................................................................................................... b) Amtsgericht Charlottenburg Die im Jahr 2001/2002 begonnene Ausstattung mit PC Clients für den Einsatz im Rahmen des Projektes AULAK wird fortgeführt ................................................................................................................................. c) Amtsgericht Mitte Erweiterung der AULAK Geschäftsstellenautomation ................................................................................... d) Amtsgericht Tempelhof Kreuzberg Ausstattung von weiteren AULAK Arbeitsplätzen.......................................................................................... e) Amtsgericht Hohenschönhausen Erweiterung der AULAK Arbeitsplätze Zivilprozess mit 48 PC’s.................................................................... f) Amtsgericht Tiergarten Fortsetzung der Ausstattung mit IT Infrastruktur ........................................................................................... g) Amtsgerichte Tiergarten, Köpenick, Wedding, Neukölln Ersatz und Erweiterungsbeschaffungen im Rahmen der Ausstattung von AULAK Arbeitsplätzen sowie unvorhergesehener Bedarf .................................................................................................................. 50 000 € 2 020 700 € rd. 2 021 000 € Planungsunterlagen vom 5. März 2002 liegen vor. Softwarekosten in Höhe von ca. 110 000 € sind enthalten. Die Maßnahme soll in künftigen Haushaltsjahren fortgesetzt werden. 812 75 Automation der Justizkasse AJUKA 052 Erläuterungen 2002 Nach über 11jähriger Einsatzzeit soll die Erneuerung der derzeitigen Installation in der Justizkasse durch Austausch des Servers und restlicher PC’s abgeschlossen und die Anpassung an den EURO durchgeführt werden. Im Jahre 2002 sollen die Mittel wie folgt eingesetzt werden: Zeilendrucker ..................................................................................................................................................... Erweiterung Auskunftsprogramm ....................................................................................................................... Anpassung zum Schnittstellenbedarf ................................................................................................................. 20 000 € 51 000 € 82 000 € 153 000 € Planungsunterlagen vom 22. Januar 2001 liegen vor. 153.000 104.514,44 750 000 € 72 000 € 120 000 € 80 000 € 275 000 € 122 000 € 60 000 €

530

06 14
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 812 75
Softwarekosten in Höhe von ca. 51 000 € sind enthalten. 812 76 Automation des Kammergerichts 052 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 052 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes Rollregalanlage/AG Mitte ................................................................................................................................... Aktenvernichter/AG Pankow/Weißensee............................................................................................................ Rollregalanlage/AG Schöneberg ........................................................................................................................ Zusammentraggerät/AG Tiergarten.................................................................................................................... 50 000 € 6 000 € 31 000 € 15 000 € 102 000 € Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestandes Rollregalanlage/AG Mitte ................................................................................................................................... Stahlschränke/AG Spandau ............................................................................................................................... Mikrofonanlage/AG Tiergarten ........................................................................................................................... 50 000 € 30 000 € 22 000 € 102 000 € 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 052 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes 2 computergesteuerte Faxstationen für das Landgericht ................................................................................... Softwareverteilung für 250 PC Arbeitsplätze (beim Kammergericht zur Rationalisierung in der IT Stelle, je Arbeitsplatz 250 € einschl. erforderlicher Dienstleistung für die Systemeinrichtung).......................................... Ablösung von Novell als Netzbetriebssystem (beim Kammergericht durch Beschaffung und Einsatz eines neuen Servers mit Windows NT) ........................................................................................................................ Ersatz aktiver Netzkomponenten beim Landgericht ........................................................................................... Ersatz von PCs (für KG und AG) einschl. Monitore, Drucker, Standardsoftware ................................................ 12 000 € 63 000 € 15 000 € 20 000 € 23 000 € 133 000 € Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestandes Hard und Software für Dokumentenmanagement............................................................................................. Ersatz/Erweiterung ProFISKAL........................................................................................................................... 20 000 € 62 000 € 82 000 € 133.000 82.000 122.343,76 102.000 102.000 29.622,28 147.080,94

Σ

SUMME DER AUSGABEN

342.776.000

348.826.100

340.597.443,53

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

213.426.000 342.776.000 129.350.000

216.380.000 348.826.100 132.446.100

214.363.939,06 340.597.443,53 126.233.504,47

531

06 28
2002/2003 Wiedergutmachungsämter
10825, Salzburger Str. 21–25

Allgemeine Erläuterung
Den Wiedergutmachungsämtern obliegt die Annahme und Bearbeitung von Anträgen auf Rück erstattung feststellbarer Vermögensgegenstände an Opfer der nationalsozialistischen Unter drückungsmaßnahmen. Für die Arbeit der Wiedergutmachungsämter ist das Bundesrücker stattungsgesetz maßgebend.

532

533

06 28
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

119 79 Verschiedene Einnahmen 216

1.300

1.300

1.602,55

Insbesondere Erlöse aus dem Verkauf von Altmaterial, Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern und Gebühren für Fotokopien

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

1.300

1.300

1.602,55

AUSGABEN
425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 216 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 216 511 01 Geschäftsbedarf 216 Schreib und Bürobedarf, Vervielfältigungen 511 20 Bücher, Zeitschriften 216 Ausgaben für Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 216 Für Reparaturen von Büromaschinen (einschließlich Ergänzung des Zubehörs) 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 216 Für Sachverständige in Rückerstattungsverfahren, für Entschädigungen an Zeugen und Sachverständige und für sonstige Auslagen, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften zu leisten sind Die Entschädigungen werden aufgrund des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen gezahlt. 540 79 Verschiedene Ausgaben 216 Der Ansatz ist u. a. für Ausgaben für Kränze, Blumenspenden und Nachrufe vorgesehen. 100 100 100 100 100 100 100 100 100 100 85,46 100 100 48.300 49.800 47.528,25

Σ

SUMME DER AUSGABEN

48.900

50.400

47.613,71

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

1.300 48.900 47.600

1.300 50.400 49.100

1.602,55 47.613,71 46.011,16

534

535

06 29
2002/2003 Verwaltungsgerichtsbarkeit
10557, Kirchstr. 6–7

Allgemeine Erläuterung
Die Verwaltungsgerichte sind zuständig für öffentlich rechtliche Streitigkeiten nichtverfas sungsrechtlicher Art, soweit sie nicht durch Gesetz anderen Gerichten zugewiesen sind. Die Verwaltungsgerichtsbarkeit wird durch das Oberverwaltungsgericht und das Verwaltungs gericht ausgeübt.

536

537

06 29
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 09 Gerichtskosten 053

2.100.000

2.400.000

2.379.504,08

Gerichtskosten (Gebühren und Auslagen) werden für Verfahren vor den Gerichten der Verwaltungsgerichtsbarkeit nach dem Ge richtskostengesetz (§ 1 Abs. 1b GKG) erhoben. Weniger in Anlehnung an die Einnahmeentwicklung 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 053 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern 119 34 Rückzahlungen überzahlter Beträge 053 119 79 Verschiedene Einnahmen 053 Insbesondere Schadenersatzleistungen und Rückzahlungen überzahlter Beträge 231 03 Ersatz von Personalausgaben durch den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 053 Für Abordnungen zu Bundesbehörden 232 03 Ersatz von Personalausgaben durch die Länder bei Abordnungen und Versetzungen 053 Für Abordnungen zu Landesbehörden 100 100 103.000 103.000 250.169,00 10.000 10.000 26.180,81 401.936,90 1.600 1.600 1.710,78

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

2.214.700

2.514.700

3.059.501,57

AUSGABEN
412 01 Aufwendungen für ehrenamtlich Tätige 053 Die Entschädigungen an ehrenamtliche Richter/innen sind nach dem Gesetz über die Entschädigung der ehrenamtlichen Richter für Zeitversäumnis, Fahrkosten und Aufwand zu gewähren. 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 053 422 02 Bezüge der planmäßigen Richter/Richterinnen 053 422 12 Bezüge der Richter/Richterinnen zur Anstellung 053 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 053 425 11 Vergütungen der nichtplanmäßigen Angestellten 053 426 01 Löhne der planmäßigen Arbeiter/Arbeiterinnen 053 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 053 450.000 450.000 449.733,36 222.000 229.000 218.233,83 35.800 36.900 35.196,04 2.447.000 2.449.000 2.465.765,68 376.000 383.000 383.148,05 7.858.000 8.093.000 7.751.409,66 2.553.000 2.630.000 2.526.583,85 58.600 58.600 58.541,28

538

06 29
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001
10,23

443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 053

Ärztliche Untersuchungen von Dienstkräften und Übernahme von Kosten nach § 14 Schwerbehindertengesetz (SchwbG) (auch Für sorgeleistungen) 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 053 459 03 Prämien für besondere Leistungen 053 511 01 Geschäftsbedarf 053 2002 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Schreib und Bürobedarf ..................................................................................... Vervielfältigungen ................................................................................................ Vordrucke ............................................................................................................ Fahrkosten für Fahrten aus dienstlichem Anlass ................................................. Entschädigungen für die Benutzung privater Kraftfahrzeuge für Dienstfahrten.... Sonstiges............................................................................................................. Interne Verrechnungen an Kapitel 05 95, Titel 125 12, für die Lieferung von Druckerzeugnissen .............................................................................................. 38 000 € 19 870 € 6 200 € 510 € 110 € 200 € 110 € 65 000 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 053 Für die Beschaffung von Papier, Vordrucken und Tintenpatronen für die IuK Technik 511 20 Bücher, Zeitschriften 053 Bücher ............................................................................................................................................................... Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen........................................................................................................ Fachzeitschriften, Zeitungen .............................................................................................................................. CD ROMs .......................................................................................................................................................... 40 910 € 71 580 € 20 460 € 10 050 € 143 000 € 511 23 Postgebühren 053 Porto und sonstige Postgebühren 511 24 Rundfunk und Fernsehgebühren 053 Gebühren für ein Rundfunkgerät 511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 053 Büromaschinen (einschließlich Wartung und Instandsetzung)............................................................................ Büroeinrichtungsgegenstände ........................................................................................................................... 13 810 € 11 790 € 25 600 € 511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 053 PC (Ersatzbeschaffungen) mit Monitor (67 Stück à 1 050 €) .............................................................................. Ersatzbeschaffungen von Handscannern, Tastaturen, Netzwerkkarten und Speichermodulen sowie sonstige Kleinteile. ........................................................................................................................................................... 70 350 € 6 350 € 76 700 € 514 08 Dienst und Schutzkleidung 053 Ausgaben für Schutzkleidung 100 100 76.700 76.700 96.227,35 25.600 25.600 38.403,54 100 100 63,81 189.000 170.000 156.392,68 143.000 143.000 143.158,87 32.000 32.000 2003 35 000 € 18 870 € 5 200 € 510 € 110 € 200 € 110 € 60 000 € 30.481,50 65.000 60.000 55.891,48 100 100 100

539

06 29
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
100

vorl. Ist / € 2003
100

2001
54,15

514 79 Allgemeine Verbrauchsmittel 053 Insbesondere Ergänzung der Hausapotheke 517 27 Hausreinigung, Desinfektion 053

90.000

90.000

84.020,26

Reinigung einer Fußbodenfläche von rd. 13 000 m² ........................................................................................... Fensterreinigung................................................................................................................................................. Reinigungsmaterial .............................................................................................................................................

79 900 € 5 100 € 5 000 € 90 000 €

517 29 Sonstige Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume 053

3.600

3.600

3.710,42

Reinigung von Fenstervorhängen ....................................................................................................................... Beleuchtungskörper ........................................................................................................................................... Altpapiervernichtung und Sondermüll................................................................................................................

500 € 500 € 2 600 € 3 600 €

518 01 Mieten für Grundstücke, Gebäude und Räume 053 Miete für das Dienstgebäude Kirchstraße

3.838.000

3.814.000

3.641.808,71

Mehr wegen Anpassung der Miete entsprechend dem Lebenshaltungskostenindex 518 02 Mieten für Fahrzeuge 053 Interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks 519 10 Kleiner Unterhaltungsbedarf 053 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 053 Aus und Fortbildung von Dienstkräften für die Benutzung von Datenverarbeitungsanlagen 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 053 Entschädigungen nach dem Gesetz über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen Vergütung an im Wege der Prozeßkostenhilfe beigeordnete Rechtsanwältinnen/ anwälte (§§ 121 ff. BRAGO) Erstattung von Kosten, die das Gericht der Staatskasse auferlegt hat, und sonstiger Auslagen aufgrund gesetzlicher Vorschriften 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 053 527 00 Dienstreisen 053 Von dem Ansatz entfallen auf Dienstreisen für allgemeine Zwecke........................................................................................................................................ in Rechtssachen................................................................................................................................................. 780 € 520 € 1 300 € 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 053 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 053 Dienstleistungen des Landesbetriebs für Informationstechnik MAN Anschluss für ProFISKAL .......................................................................................................................... KISS ................................................................................................................................................................... Fernmeldegebühren und Telefonanlagen einschl. Nebenstellen......................................................................... 10 430 € 6 150 € 117 860 € 137.000 137.000 132.372,23 300 300 366,53 1.300 1.300 1.404,22 1.000 256.000 277.000 276.331,37 10.200 10.200 7.639,11 2.600 2.000 1.259,82 10.200 9.000 8.213,90

540

06 29
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 2003

vorl. Ist / € 2001

..........noch Titel 540 60
Dienstleistungen der Juris GmbH ...................................................................................................................... 2 560 € 137 000 € Die Bewirtschaftung der Ausgaben darf dem Landesbetrieb für Informationstechnik (LIT) übertragen werden. 540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 053 Kosten für Softwarepflege und Weiterentwicklung 540 79 Verschiedene Ausgaben 053 Der Ansatz ist u.a. für Ausgaben für die Ausschmückung von Räumen, für Kränze, Blumenspenden und Nachrufe vorgesehen. 631 02 Ersatz von Personalausgaben an den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 053 632 02 Ersatz von Personalausgaben an Länder bei Abordnungen und Versetzungen 053 812 60 Datenverarbeitung in der Verwaltungsgerichtsbarkeit 053 Erläuterungen 2003 Das in der Verwaltungsgerichtsbarkeit eingesetzte IT Verfahren muss ab dem Jahre 2003 erneuert werden. Maßnahmen im Zusammenhang mit GEORG: Ersatz APC und Drucker .................................................................................................................................... Ersatz Betriebs und Standardsoftware ............................................................................................................. Ablösung Netzwerk Drucker .............................................................................................................................. Ersatz Datenbankserver ..................................................................................................................................... Update Betriebs und Datenbanksoftware......................................................................................................... Maßnahmen im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung in der Verwaltungsgerichtsbarkeit: Ausbau der Infrastruktur .................................................................................................................................... Ablösung der Firewall......................................................................................................................................... Einsatz USV ....................................................................................................................................................... 92 000 € 40 000 € 50 000 € 511 000 € Planungsunterlagen vom 5. März 2002 liegen vor. Softwarekosten in Höhe von ca. 96 000 € sind enthalten. Die Maßnahme soll in künftigen Haushaltsjahren fortgesetzt werden. 812 79 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen 053 14.372,41 104 000 € 49 000 € 56 000 € 73 000 € 47 000 € 511.000 100 100 70.481,42 100 100 300 300 76.700 76.700 61.725,13

Σ

SUMME DER AUSGABEN

18.958.600

19.771.000

18.713.000,89

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

2.214.700 18.958.600 16.743.900

2.514.700 19.771.000 17.256.300

3.059.501,57 18.713.000,89 15.653.499,32

541

06 32
2002/2003 Finanzgerichtsbarkeit
13357, Schönstedtstr. 5

Allgemeine Erläuterung
Das nach dem Gesetz zur Ausführung der Finanzgerichtsordnung errichtete Finanzgericht Berlin entscheidet im ersten Rechtszug über alle Streitigkeiten, für die der Finanzrechtsweg gegeben ist, soweit nicht der Bundesfinanzhof zuständig ist.

542

543

06 32
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 09 Gerichtskosten 055

600.000

750.000

766.480,77

Die Erhebung von Prozessgebühren sowie der Ersatz der Auslagen für Zeugen, Sachverständige, Anwaltskosten, Porto und sonstige Kosten richtet sich nach dem Gerichtskostengesetz. 119 79 Verschiedene Einnahmen 055 Insbesondere Erlöse aus dem Verkauf von Altmaterial und Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernsprechern 800 1.500 1.557,51

Σ

SUMME DER EINNAHMEN

600.800

751.500

768.038,28

AUSGABEN
412 01 Aufwendungen für ehrenamtlich Tätige 055 Die Entschädigungen an ehrenamtliche Richter/innen sind nach dem Gesetz über die Entschädigung der ehrenamtlichen Richter für Zeitversäumnis, Fahrkosten sowie für Aufwand zu gewähren. 422 01 Bezüge der planmäßigen Beamten/Beamtinnen 055 422 02 Bezüge der planmäßigen Richter/Richterinnen 055 425 01 Vergütungen der planmäßigen Angestellten 055 441 00 Beihilfen für Dienstkräfte 055 443 79 Sonstige Fürsorgeleistungen für Dienstkräfte 055 Ausgaben für ärztliche Untersuchungen von Dienstkräften 453 00 Trennungsgelder, Umzugskostenvergütungen 055 511 01 Geschäftsbedarf 055 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Schreib und Bürobedarf .......................................................................................................................... Vervielfältigungen...................................................................................................................................... Entsorgung und Vernichtung von Streitakten ............................................................................................ Vordrucke ................................................................................................................................................. Fahrkosten ................................................................................................................................................ Sonstiges .................................................................................................................................................. Interne Verrechnungen an Kapitel 05 95, Titel 125 12, für die Lieferung von Druckerzeugnissen.............. 1 300 € 6 800 € 800 € 500 € 300 € 200 € 100 € 10 000 € 511 11 Geschäftsbedarf für die IuK Technik 055 Geschäftsbedarf für die Datenverarbeitung, insbesondere Beschaffung von Papier, Druckerpatronen und Magnetbänder für die Da tensicherung 511 20 Bücher, Zeitschriften 055 Bücher................................................................................................................................................................ Fortsetzungswerke, Loseblattsammlungen ........................................................................................................ Fachzeitschriften ................................................................................................................................................ 9 900 € 15 000 € 5 100 € 30 000 € 30.000 30.000 30.801,43 2.500 2.500 2.044,03 10.000 10.000 13.611,36 100 100 200 200 148,08 130.000 130.000 129.072,43 552.000 548.000 575.927,35 2.002.000 2.061.000 1.961.115,54 735.000 757.000 719.345,10 14.600 14.600 14.593,29

544

06 32
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
3.600

vorl. Ist / € 2003
3.600

2001
4.631,06

511 40 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände 055

Büromaschinen (einschließlich Wartung und Reparatur) .................................................................................... Büroeinrichtungsgegenstände ...........................................................................................................................

1 800 € 1 800 € 3 600 €

511 43 Geräte, Ausstattungs und Ausrüstungsgegenstände für die IuK Technik 055 Wartung, Reparatur und Ersatzbeschaffungen zum Erhalt bestehender IT Verfahren

4.100

4.100

14.797,22

2 Arbeitsplatzcomputer à 1 350 € sowie 1 Drucker à 350 € ............................................................................... Wartung und Reparaturaufträge.........................................................................................................................

3 050 € 1 050 € 4 100 €

518 02 Mieten für Fahrzeuge 055

1.000

1.000

731,91

Interne Verrechnungen an Kapitel 05 92, Titel 124 02, für die Inanspruchnahme von Leistungen des Fuhrparks 518 13 Mieten für Maschinen und Geräte für die IuK Technik 055 Miete für eine Telefon Abrufeinrichtung für den Anschluss des Finanzgerichts an die Datenbank »Steuerrechtsdokumentation« (Juri stisches Informationssystem) und für zwei Telefax Geräte 525 11 Aus und Fortbildung für die IuK Technik 055 526 01 Gerichts und ähnliche Kosten 055 Auslagen für Zeugen und Sachverständigenentschädigungen sowie für Gutachten nach dem Gesetz über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen und für sonstige Auslagen, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften zu leisten sind. Die nach § 142 der Finanzgerichtsordnung festzusetzenden Kosten für die im Rahmen der Prozesskostenhilfe tätig werdenden Rechtsanwälte sind nach der Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte zu zahlen. 526 03 Gutachten aufgrund rechtlicher Verpflichtungen 055 527 00 Dienstreisen 055 Von dem Ansatz entfallen auf Dienstreisen in Rechtssachen ............................................................................................................................ sonstige Dienstreisen........................................................................................................................................ 600 € 900 € 1 500 € 531 11 Ausschreibungen, Bekanntmachungen 055 U. a. Kosten für die Veröffentlichung von Beschlüssen nach § 60a der Finanzgerichtsordnung 540 53 Veranstaltungen 055 540 60 Dienstleistungen für die IuK Technik 055 Dienstleistungen des Landesbetriebs für Informationstechnik MAN Anschluss ................................................................................................................................................. Fernmeldegebühren und Telefonanlagen einschl. Nebenstellen ........................................................................ Dienstleistungen der Juris GmbH ...................................................................................................................... 3 100 € 31 000 € 3 500 € 37 600 € 37.600 37.600 41.558,62 100 1.000 1.000 798,97 1.500 1.500 477,34 1.000 12.800 25.000 25.835,99 100 100 1.500 1.500 1.595,09

545

06 32
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002
5.000

vorl. Ist / € 2003
5.000

2001
932,11

540 61 Andere Aufwendungen für die IuK Technik 055 Kosten für Softwarepflege und Weiterentwicklung

Lizenz und Softwarekosten ............................................................................................................................... Pflegekosten ......................................................................................................................................................

2 000 € 3 000 € 5 000 €

Mehr wegen erhöhter Pflegekosten 540 79 Verschiedene Ausgaben 055 U. a. Ausgaben für Kränze, Blumenspenden und Nachrufe 631 02 Ersatz von Personalausgaben an den Bund bei Abordnungen und Versetzungen 055 632 02 Ersatz von Personalausgaben an Länder bei Abordnungen und Versetzungen 055 812 60 Automation im Verwaltungsbereich der Finanzgerichtsbarkeit 055 812 89 Geräte, technische Einrichtungen, Ausstattungen für die IuK Technik 055 Erläuterungen 2002 Erneuerung des Gerätebestandes 1 Server.............................................................................................................................................................. 3 PC und Drucker............................................................................................................................................... Betriebs und Standardsoftware ........................................................................................................................ 15 000 € 8 000 € 3 000 € 26 000 € Erläuterungen 2003 Erneuerung des Gerätebestandes 15 PC und Drucker............................................................................................................................................. Betriebs und Standardsoftware ........................................................................................................................ 37 500 € 8 500 € 46 000 € 26.000 46.000 84.328,11 100 100 100 100 100 100

Σ

SUMME DER AUSGABEN

3.570.900

3.681.200

3.622.345,03

ABSCHLUSS

Σ

EINNAHMEN....................................................... AUSGABEN......................................................... FEHLBETRAG / ÜBERSCHUSS.........................

600.800 3.570.900 2.970.100

751.500 3.681.200 2.929.700

768.038,28 3.622.345,03 2.854.306,75

546

547

06 33
2002/2003 Sozialgerichtsbarkeit
10557, Invalidenstr. 52

Allgemeine Erläuterung
Die Gerichte der Sozialgerichtsbarkeit sind zuständig für öffentlich rechtliche Streitigkeiten auf dem Gebiet der sozialen Sicherung, soweit sie nicht durch Gesetz anderen Gerichten zugewie sen sind. Die Aufgaben der Gerichte der Sozialgerichtsbarkeit sind durch das Sozialgerichtsge setz geregelt. Die Sozialgerichtsbarkeit wird ausgeübt durch das Landessozialgericht und das Sozialgericht. Deckungsvermerk: Die Ausgaben der Obergruppe 81 sind über die Bestimmungen des § 20 Abs. 1 LHO hinaus gegenseitig deckungsfähig.

548

549

06 33
Titel Bezeichnung
Funktion

Ansatz / € 2002 EINNAHMEN 2003

vorl. Ist / € 2001

111 09 Gerichtskosten 054

440.000

500.000

523.909,77

Das Verfahren vor den Gerichten der Sozialgerichtsbarkeit ist kostenfrei, soweit nichts anderes bestimmt ist. Nach § 184 des Sozial gerichtsgesetzes (SGG) haben die Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts für jede Streitsache, an der sie beteiligt sind, eine Gebühr zu entrichten. Die Höhe dieser Gebühr richtet sich nach der Zweiten Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Höhe der von Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts gemäß § 184 SGG zu entrichtenden Gebühr. Bei Vergleichen, Rücknahmen usw. wird die Gebühr auf die Hälfte ermäßigt (§ 186 SGG). Ferner sind hier zu vereinnahmen die Gebühren für die Zulassung von Prozeßagenten bei den Gerichten der Sozialgerichtsbarkeit, die Einzahlung von Kostenvorschüssen nach § 109 SGG, Schreibgebühren für Abschriften und Fotokopien, die nach § 93 SGG oder nach § 120 SGG angefordert werden, die Einzahlung von Raten oder Teilbeträgen für Prozeßkostenhilfe (§§ 114, 115 ZPO) sowie die Auslagen für Versicherungsträger in Fällen der Rechtshilfe. Mehr entsprechend der Einnahmeentwicklung 112 01 Geldstrafen, Geldbußen, Verwarnungs und Zwangsgelder 054 Ordnungsmittel (Mutwillenskosten) können nach § 192 SGG auf richterliche Entscheidung festgesetzt werden. Die mit den Ordnungsmitteln zusammenhängenden Gebühren, Gerichts und Verwaltungskosten werden ebenfalls bei diesem Titel vereinnahmt. 119 03 Schadenersatzleistungen, Vertragsstrafen 054 Insbesondere Ersatz von Dienstbezügen, Vergütungen und Löhnen durch andere bei Schadensersatzpflicht aus Unfällen von Dienst kräften 119 06 Ersatz von Fernmeldegebühren 054 Entgelte für die private Benutzung von Dienstfernspre