Path:
Periodical volume

Full text: Der BVGer online in der Ver.di Issue 3.2011, Ausg.08

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e it e |1

BVGer

Der

in der

die Internetzeitung für die Mitarbeiter im Nahverkehr in Berlin und Brandenburg

3. Jahrgang - 8. Ausgabe - Juli 2011 Infos rund um den Nahverkehr, aus dem Fachbereich und aus der Gewerkschaftswelt

Foto: Gerd Freitag

Schick! Straßenbahn in Dresden
„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e it e |2

EDITORIAL
Liebe Kolleginnen und Kollegen, Unbestritten sind die Verhandlungen zum Manteltarifvertrag BVG/BT nun in ihre entscheidende Phase getreten. Der Berg kreist, aber es bewegt sich --- nichts! So etwa könnte man die Bewertung der Verhandlungen durch die ver.di-Tarifkommission zusammenfassen. Dabei geht es doch in vielen Punkten doch um nichts anderes, als den schönen Worten der Arbeitgeberbank zu den Auswirkungen der demographischen Veränderungen im Unternehmen, nun auch tarifpolitische Taten folgen zu lassen. Da aber alles in dieser schönen neuen Welt in eine Excel-Tabelle passen muss, wird entsprechend auch alles gegen gerechnet. So versucht die Arbeitgeberseite schon jetzt auch die möglichen Auswirkungen der nächsten Lohntarifverhandlungen mit ein zu beziehen. Für die ver.di Tarifkommission ist es allerdings nun „fünf vor zwölf“! Auch die Tarifbewegungen in anderen Bereichen nehmen in dieser Ausgabe einen breiten Raum ein. So auch die im Bereich Luftfahrt – sei es am Boden, oder in der Luft. Aber wir haben natürlich auch wie immer weitere wichtige und interessante Mitteilungen und Informationen für Euch. Viel Freude beim Lesen wünscht … Gerd Freitag von der BVGer-online Redaktion

Inhalt diesmal: Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite Seite 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16-17 18

Editorial Tarifinfo 2011-10 – ver.di-Tarifkommission Keine Illusionen – ver.di Betriebsgruppe BT Mitbestimmung bei der Dienstplanung / 1/6 Regelung und Blockpause - VLV VBS-Verkehr Jetzt auch im Intranet - VLV VBS-Verkehr Jackentausch - VLV VBS-Verkehr Hoffest bei der U-Bahn? - VLV VBS-Verkehr Warnstreik bei der Lufthansa GTS / Urabstimmung bei easyJet Märchenhafte Zustände bei GGB - Fachgruppe Luftverkehr ver.di-Ball – Bezirk Berlin Die Kids feiern – Kinder an die Macht ev. Azubi-Cup – JAV-BVG Kinderparty – JAV-BVG Sozialpädagogische Wochen in Blossin – JAV-BVG Beratungsangebote In eigener Sache, Impressum

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e it e |3

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e it e |4

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e it e |5

Vertrauensleuteversammlung VBS-Verkehr

An Personalrat VBS Verkehr Kollege Henry Schulz Mitbestimmung des Personalrats bei der Dienstplanung und Beachtung des § 9 Absatz (2) TV-N Berlin – Anwendung von einer Pausenregelung je Dienst Lieber Kollege Schulz, liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, in unserer ver.di - Vertrauensleuteversammlung am 6. Juni 2011, ist durch mehrer Kolleginnen und Kollegen, die seit geraumer Zeit geübte Praxis der Dienstelle im Zusammenhang mit der Gewährung von Blockpausen insbesondere am Wochenende, kritisiert worden. So wird in Diensten, die bereits das, gemäß § 9 Absatz 2 Nr. 2 TV-N Berlin erforderliche 1/6 der im Dienst- und Fahrplan vorgesehen Lenkzeit, als Lenkzeitunterbrechung enthalten, noch zusätzlich eine Blockpause eingefügt. Die geübte Praxis stößt bei vielen Beschäftigten auf Ablehnung, da hier nicht den gesetzlichen sondern nur den betriebswirtschaftlichen Interessen des Arbeitgebers Rechnung getragen wird. Des Weiteren stellt diese Verfahrensweise einen Verstoß gegen die Festlegung im § 9 TV-N Berlin dar, in der es heißt, dass nur eine der genannten Pausenregelungen zur Anwendung kommen darf. Wir fordern den Personalrat auf, Dienstplänen, die den Festlegungen des § 9 TVN Berlin nicht entsprechen, zukünftig nicht mehr zu zustimmen. Mit kollegialen Grüßen Frank Kulicke Sprecher der VLV

1/6 Regelung und Blockpause in einem Dienst ?
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, wie ihr unserem offenen Schreiben, an den Personalrat VBS-Verkehr, vom 20.06.2011entnehmen könnt, hat sich das Gremium des Personalrats auf Antrag der ver.di - Fraktion mit der Frage 1/6 Regelung und Blockpause in einem Dienst beraten. Im Ergebnis folgte das Gremium unseren Argumenten und hat beschlossen, die bis dahin tolerierte Praxis der Dienststelle zukünftig nicht mehr zu akzeptieren. Die ab dem 6. Juli 2011 zur Beteiligung eingereichten Dienstpläne werden, jetzt auch auf diese, unseres Erachtens nach nicht korrekte Interpretation des TV-N Berlin, hin geprüft und bei Verstoß nicht zugestimmt. Die Dienststelle hat bereits reagiert und bis zur endgültigen rechtlichen Prüfung, bei den ab 6. Juli 2011 eingereichten Dienstplänen, die betroffenen Dienste umbauen lassen. Wir halten euch auf dem Laufenden und informieren euch kurzfristig. Mit kollegialen Grüßen Frank Kulicke Sprecher der VLV
„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e it e |6

Vertrauensleuteversammlung VBS-Verkehr

Jetzt auch im Intranet der BVG direkt erreichbar www.verdivertrauensleute-strassenbahn.info

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ab sofort sind wir für euch auch im Infonet der BVG unter Rubrik „Internet für alle“ zu erreichen. Unter www.verdivertrauensleute-strassenbahn.info stehen euch schnell und zuverlässig die aktuellen Informationen über die Geschehnisse in unseren Unternehmen BVG und BT zum lesen und zum Download zur Verfügung. Ebenso könnt ihr notwendige Formulare herunter laden und eure Fragen stellen. Unsere Vertrauensleute und ver.di – Personalräte weichen keiner Frage aus und geben sach- und fachkompetent Antwort für Jedermann.

Viel Spaß wünschen Euch eure

ver.di-Vertrauensleute VBS-Verkehr

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e it e |7

Vertrauensleuteversammlung VBS-Verkehr

Rote gegen blaue Jacke getauscht
Seit 1. Juli 2011 arbeiten die ersten Kollegen der BT GmbH als BVG’er im Bereich Straßenbahn. Weg für erfolgreiche Bewerbung von Beschäftigten der BT GmbH bei der BVG AöR jetzt frei! Nach monatelagen, zeitweise sehr kontrovers geführten Auseinandersetzungen mit der Unternehmensführung, ist es gelungen, dass für alle Bewerberinnen und Bewerber die gleichen fairen Bedingungen bei einer Bewerbung als Straßenbahnfahrer/-fahrerin gelten, egal aus welchem Unternehmen sie kommen! Was war geschehen? In der zweiten Hälfte des vorigen Jahres, wandten sich mehrere Kolleginnen und Kollegen der BT an ver.di-Vertrauensleute auf den Straßenbahnhöfen, mit der Bitte, ob diese nicht einmal in ihrem Bereich nachfragen können warum sie auf ihre Bewerbungen keine Antwort erhalten. In einer der darauf folgenden GWK-Sitzungen wurde diese Problematik thematisiert und unsere ver.di Personalräte nahmen sich der Sache an. Im Rahmen ihrer Personalratsarbeit gingen sie der Sache auf den Grund. Es stellte sich heraus, dass bei der Vorauswahl die Bewerber der BT aussortiert und nicht weiter berücksichtigt wurden. Diese Verfahrensweise entbehrte jeder rechtlichen Grundlage und wurde sofort beim Dienststellenleiter, Bereichsleiter BS und dem Vorstand der BVG thematisiert. Alle gelobten sofortige Abänderung dieser Verfahrensweise. Leider hatten unsere Führungsspitzen die Rechnung ohne ihre durchführenden Ebenen gemacht. Diese entwickelten eine aus unserer Sicht recht merkwürdige „Konzerndenke“. Darauf haben die ver.di-Personalräte die Problematik in den Personalratssitzungen zur Sprache gebracht und die übrigen Mitglieder der Gremien zum gemeinsamen Handel aufgefordert. Die entsprechenden Beschlüsse wurden gefasst um den Druck zu erhöhen, damit die geltenden Gesetze eingehalten werden. Eure ver.di-Vertrauensleute VBS-Verkehr

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e it e |8

Vertrauensleuteversammlung VBS-Verkehr

Hoffest bei der U-Bahn???
… als ich das erste Mal davon hörte, habe ich wahrscheinlich auch sichtbare Fragezeichen in meinen Augen gehabt. Interessiert wie Personalräte nun mal sind, fragte ich bei meinem Kollegen Torsten Gajer nach, was das wohl für eine Veranstaltung ist. Er erklärte mir, dass die ver.di Vertrauensleute der Dienststelle VBU-Verkehr im Anschluss an ihre Vertrauensleuteversammlung am 22. Juni, alle interessierten Kolleginnen und Kollegen zu einem gemütlichen Beisammensein auf den Hof in der Turmstraße eingeladen haben. Bei einem (oder auch zwei) Bechern Bier und Gegrilltem will man mit den Kollegen über die aktuellen Entwicklun lungen Auch am Grill hat S. F. * im das Zepter (Grillzange) Befest im Griff! trieb …. und den Stand der Tarifverhandlungen ins Gespräch kommen. Die Ausführungen von Tosten Gajer endeten mit einer Einladung zum Hoffest, die ich gerne angenommen habe. Um 15:00 Uhr sollte es losgehen. Als ich gegen 14:45 Uhr an gekommen war, hatte der Grill schon volle Hitze und die Holzkohle war durchgebrannt. Der eine oder andere Becher Bier war auch schon gezapft, so dass es dann auch pünktlich losging. Neben den ver.diVertrauensleuten kamen noch rund 20 interessierte U-Bahner, um sich über die aktuellen Sachstände zu informieren oder einfach nur um zu reden. Als Straßenbahner war ich diesmal noch ein Exot, beim nächsten Mal bestimmt nicht mehr! Auf diesem Wege möchte ich mich für die Einladung und die Gastfreundschaft bedanken. Ich bin mir sicher, dass es demnächst eine Einladung von den Straßenbahnern geben wird, spätestens zum Tag der offenen Tür auf den Betriebshof Marzahn am 21.August 2011. Frank Kulicke ver.di Vertrauensmann

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e it e |9

Nachrichten aus dem Fachbereich
Presseinformationen aus dem Fachbereich 11 Berlin
Warnstreik bei der Lufthansa Global Tele Sales
Am Montag, dem 27.06.2011 rief die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Beschäftigten der Lufthansa Global Tele Sales zu einem dreistündigen Warnstreik ab 9 Uhr auf. Hintergrund sind festgefahrene Lohntarifverhandlungen. Nach mehreren Verhandlungsrunden, die im Januar 2011 begonnen hatten, liegen die Positionen noch weit auseinander. Die ver.di Tarifkommission ist dem Arbeitgeber und seine Argumenten entgegengekommen, so hat sie einer neuen, niedrigen Einstiegsgruppe für Call Center Agenten zugestimmt, falls diese über 8,50 €/Stundenlohn erhalten. ver.di fordert 4,5 Prozent mehr Lohn und eine Erhöhung der Zulagen. Die Arbeitgeber bieten aktuell zwei Prozent mehr Lohn. Rund 380 Beschäftigte sind in Adlershof vor allem für die Lufthansa und SWISS am Telefon und im Internet im Schichtdienst tätig, um Kundenbestellungen- und anfragen zu bearbeiten. “Es bleibt unverständlich, warum nach zahlreichen Zugeständnissen, wie z. B. der neuen Einstiegstarifgruppe, und konstruktiven Verhandlungen der Tarifkommission kein ernsthaft abschlussfähiges Angebot unterbreitet wird“, so Michael Walter, ver.diVerhandlungsführer. Michael Walter, Gewerkschaftssekretär.

Klares Votum bei easyJet-Urabstimmung
Die Urabstimmung, zu der die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die easyJet-Beschäftigten in Berlin-Schönefeld aufgerufen hatte, erzielte ein klares Votum für einen Arbeitskampf: 94 Prozent der anwesenden abstimmungsberechtigten Flugbegleiter und 98 Prozent der anwesenden abstimmungsberechtigten Piloten votierten für einen Streik. „Das ist ein weiteres deutliches Signal an die Arbeitgeber“ betonte Holger Rößler, ver.di-Verhandlungsführer und zuständiger Betreuungssekretär im Bereich Luftfahrt. Die Beschäftigten hätten bereits mit zwei Warnstreiks ihren Unmut über die festgefahrenen Verhandlungen und die starre Haltung der Arbeitgeber deutlich gemacht. Diese hätten jedoch kein Entgegenkommen signalisiert. „Es liegt an easyJet, den Arbeitskampf noch zu verhindern“, erklärte Rößler. ver.di sei weiterhin zu Verhandlungen bereit. Sollte easyJet jedoch weiterhin kein verhandlungsfähiges Angebot unterbreiten, würden ab kommender Woche Streiks drohen. ver.di fordert den erstmaligen Abschluss eines Einkommenstarifvertrages für das Cockpit- und Kabinenpersonal. Die Beschäftigten von easyJet haben 2008 die letzte Einkommenserhöhung erhalten. easyJet beschäftigt in Berlin-Schönefeld rund 240 Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter sowie 110 Pilotinnen und Piloten. Die Verhandlungen dauern bereits seit zehn Monaten an. Holger Rößler – Gewerkschaftssekretär

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e i t e | 10

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e i t e | 11

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e i t e | 12

Kinder an die Macht e.V. (Kinder- und Jugendfreizeit) Deutscher
Vorsitzender: Mario Schalkowski Theobaldstr. 4 13051 Berlin : 030-5530 991 : 030-5779 4206

Gewerkschaftsbund Bezirk Berlin-Brandenburg
kinder-an-die-macht-ev@t-online.de www.kinder-an-die-macht-ev.de

Abteilung Presse

Kids feiern mit dem gemeinnützigen Verein Kinder an die Macht e.V. 16jähriges Jubiläum sowie den Sommerabschluss im Lichtenberger BVG Stadion – und ALLE sind eingeladen mitzufeiern. Sommerabschluss in Lichtenberg. Bei einem Tag der offenen Tür will der gemeinnützige Verein „Kinder an die Macht e.V.“ im BVG Stadion (in der Lichtenberger Siegfriedstraße 71) Abschied von der Sommersaison feiern. Nicht nur Mädchen und Jungen, die mit dem Verein die Ferien verbracht haben, sind willkommen. Alle Familien aus der Umgebung sind eingeladen, sich über die Arbeit des Vereins zu informieren. „Kinder an die Macht e.V.“ kümmert sich seit 16 Jahren um sinnvolle und tolerante Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen. Besonders beliebt sind speziell organisierte Ferienfreizeit-Reisen für Kinder die auch mal ohne Eltern verreisen möchten. Beim Fest am 03.September 2011 (von 13:00 bis 18:00 Uhr) warten viele Aktivitäten und Überraschungen auf die Kids. In der Bastelstraße, beim Kistenklettern oder in der Quizecke kann man sein Können beweisen. Es gibt zwischendurch Bühnenmoderation mit weiteren Überraschungen. Alle Aktivitäten zum Fest sind unentgeltlich, gegen ganz kleine Preise können Getränke und Imbiss erworben werden. Zum Abschluss wird wieder eine Kinderfundsachenbörse stattfinden. Das BVG Stadion liegt in der Nähe des U-S Bahnhofes Lichtenberg und ist bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: S-Bahn oder U-Bahn bis U-S Bahnhof Lichtenberg und mit dem Bus 256 direkt bis zur Haltestelle Reinhardsbrunnerstr., bzw. mit der Metro Tram M Li. 8 bis Herzbergstr. und mit der Li. 6 bis Genslerstr. Eine Aktion von: www.Kinder-an-die-Macht-eV.de Sollten sich Fragen ergeben oder sie weitere Informationen oder Bilder brauchen so stehe ich jederzeit zur Verfügung. Da wir ein gemeinnütziger und ehrenamtlich agierender Verein sind würden wir uns natürlich über Hilfe bzw. Unterstützung freuen. Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen HENRY SCHULZ Tel. 256 30 927 oder 0151 2766 38 15 bzw. Henry.Schulz@BVG.de

Nochmal für alle der Hinweis: ALLE AKTIVITÄTEN sind unentgeltlich.

Fotos: Henry Schulz

Gerichtsstand: Amtsgericht Berlin – Charlottenburg

Registrier-Nr.: VR 16178 Nz

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e i t e | 13

Azubi-Cup am 30.06.2011
Der Tag war durchzogen von einer grauen Wolkenwand und Nieselregen. Eigentlich keine gute Voraussetzung für unser alljährliches Sportfest, doch unsere Azubis spielten ehrgeizig und mit viel Spaß um den Sieg. Zehn Volleyball- und fünfzehn Fußballmannschaften kämpften um die heißbegehrten Preise und Pokale. Dabei stand natürlich nicht nur das sportliche Teamplaying im Vordergrund, sondern auch das Kennenlernen neuer Azubis oder Wiedersehen alter Bekannter. Unterstützt wurden wir wieder von zahlreichen freiwilligen Schiedsrichtern. Diesmal auch von der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V.) welche als Ersthelfer vor Ort waren und zum Glück nicht groß zum Einsatz kommen mussten. Nach sechs Stunden waren die Spiele samt Finale beendet und die Jugend- und Auszubildendenvertretung konnte den ersten drei Plätzen die Preise der verschiedenen Sponsoren und die begehrten Pokale überreichen. Es war mal wieder eine gelungene Veranstaltung. Die JAV bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme bei den Azubis, die Unterstützung der Interessenvertretung und allen Helfern und Unterstützern, sowie unserer tarifführenden Gewerkschaft Ver.di. Wir freuen uns auf den nächsten Azubi-Cup im Jahr 2012 und hoffen, dass dieser auch wieder so erfolgreich sein wird.
Fotos: JAV-BVG

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e i t e | 14

BVG Kinderparty am 02.07.2011
Nun damit hatte keiner gerechnet: An einem sonst sommerlichen Juli Tag, gab es 14°C und strömenden Regen! Zwischen 14:00 und 20:00 Uhr fand die bei unseren großen und kleinen Fahrgästen beliebte BVG-Kinderparty im Tierpark statt. Auch die vergünstigten Eintritts-preise lockten unsere Kunden an. Über 5.000 Besucher meldeten sich allein schon durch die Bezahlung bei der Vorkasse in unseren Verkaufsstellen und BVG-Stores an. Als sich die fleißigen BVG-Helfer früh trafen um mit dem Aufbau zu beginnen, glaubte keiner an einen großen Ansturm. Es war kalt, es war windig und es regnete wie aus Eimern. Ob da Familien das Haus verlassen?! Als um 14:00 Uhr die Kinderparty begann, waren alle erstaunt: Sehr viele Familien mit bunten Regenschirmen schlenderten durch den Tierpark, die Kleinen tobten mit ihren Gummistiefeln herum und sprangen vergnügt von Pfütze zu Pfütze. Das BVG-Glücksrad fand bei Groß und Klein Anklang und es bildete sich eine lange Schlange davor. Das Personal vor Ort (Mitarbeiter/innen, Azubis und JAVer) hatte auch trotz des Regens und der Kälte riesen Spaß an diesem Tag. Alle machten das Beste aus der etwas unerwarteten Wettersituation. Wegen des oder gerade aufgrund des Wetters war die BVGKinderparty mit über 14.000 Besuchern ein voller Erfolg! Wir hoffen die nächste Party findet wieder bei Sonnenschein statt.

Fotos: JAV BVG

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e i t e | 15

Sozialpädagogische Wochen in Blossin: 20. – 24.06.2011
Auch die letzte Fahrt ist nun vorbei. Bei strahlendem Wetter und an die 30°C ließ es sich doch für die letzte Gruppe gut arbeiten! Das spiegelte sich auch in den Präsentationen rund um das Thema Unternehmensstrategie wider: Diese waren bunt gemischt und detailliert durchdacht! Die Gruppen haben sehr gut gearbeitet! Rollenspiele, einige auch mit Tanzeinlagen, Videos, gebastelte Modelle und bunte Gestaltungen waren in fast jeder Gruppe vorhanden! „Blossin hat mir persönlich super gefallen. Die freie Zeiteinteilung in den Gruppen war klasse und auch die Zusammenarbeit hat Spaß gemacht. Die Segelregatta war meiner Meinung nach das Highlight. Ein Glück hatten wir gerade an diesem Tag Bombenwetter! Alles in Allem denke ich, hatten wir alle großen Spaß.“ Josephine Staats, IK 1.LJ Tolle Leistung sagt Eure JAV und wir hoffen, dass diese Woche für die beteiligten Azubis auch eine gute Erfahrung war!
Fotos: JAV BVG

da muss ich hin!

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e i t e | 16

Der GPR informiert Rentenberatung 2011
beim Gesamtpersonalrat
Wie in den Jahren zuvor können sich BVGer/innen zu Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung beraten lassen, u. a. zu folgenden Themen:


Klärung und Nachweise rentenrechtlicher Zeiten Entgegennahme von Anträgen auf Kontenklärung Auskünfte zu Renteninformationen und Rentenauskünften Klärung von Rentenansprüchen (Rentenbeginn, Rentenhöhe) Informationen und Beratung zu Neuregelungen in der gesetzlichen Rentenversicherung Informationen zur Altersvorsorge („Tipps zur Riester-Rente“) Entgegennahme von vollständig ausgefüllten Rentenanträgen Als Ansprechpartner stehen Mitarbeiter/innen der Deutschen Rentenversicherung bereit. Die Termine für das Jahr 2011 stehen bereits fest und finden wie gewohnt in den Räumen des GPR, TRIAS, Turm C, 7. Etage statt:

17. August 2011 23. November 2011
Es ist unbedingt erforderlich, sich unter Nennung der Sozialversicherungsnummer anzumelden. Die Termine können Sie telefonisch mit dem Büro des Gesamtpersonalrats der BVG, Tel. 256-27880 vereinbaren. Sollten Sie den bereits vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, so bitten wir unbedingt um telefonische Rückmeldung.

Redaktion: Der Vorstand des Gesamtpersonalrates der BVG AöR

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e i t e | 17

Besondere Beratungsangebote im ver.di-Haus des Bezirk Berlin, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin
Stand: Mai 2011

Rechtsschutz Arbeits-, Sozial-, Verkehrsrecht
telefonische Terminvereinbarung: Tel.: 030/8866-5077/88 Montag – Donnerstag von 09.00 bis 16.00 Uhr Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr

Konflikt- und Mobbingberatung
Zu den Leistungen des Beratungsteams gehören z.B.: - Situationsanalyse - Konflikt-/Krisenbewältigung - ohne Terminvereinbarung in 2011: 16.08./20.09./18.10./15.11./20.12. von 17.00 – 19.00 Uhr im ver.di-Haus, Erdgeschoss (E 10) - oder per Mail: konfliktberatung@verdi-Berlin.de

Lohnsteuerberatung
telefonische Terminvereinbarung Tel.: 030/8866-4343 (von 08.00 bis 13.00 Uhr)

VBL- und Rentenberatung
jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat telefonische Terminvereinbarung Tel.: 030/8866-5103 (von 08.00 bis 13.00 Uhr)

Schwerbehindertenberatung
jeden 3. Donnerstag im Monat ohne Terminvereinbarung von 15.00 bis 17.00 Uhr

Erwerbslosenberatung
Mittwochs, von 16.00 bis 18.00 Uhr ohne Terminvereinbarung im Raum Z.09 (Zwischengeschoss)

Mieterberatung
Der Deutsche Mieterbund e.V. (DMB) bietet allen ver.di-Mitgliedern eine telefonische Mietrechtsberatung an. Montag – Dienstag von 12.00 bis 14.00 Uhr Donnerstag von 18.00 bis 20.00 Uhr Tel.: 030/2232373 Mitgliedsausweis bereithalten

„Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger

BVGer online

3. Jahrgang

8. Ausgabe

Juli 2011

S e i t e | 18

In eigener Sache

„BVGer online“ - als Newsletter
Zum Bestellen bitte an: bvger-online-exclusiv-subscribe@lists.verdi.de Weiter Angaben sind nicht nötig. Ein Betreff ist nicht notwendig. Zum Abbestellen ebenfalls an: bvger-online-exclusiv-unsubscribe@lists.verdi.de Bei BVG-Emailadressen funktioniert eine Anmeldung nur bei …@bvg.de. Bei …@berlin.bvg.de besteht keine Möglichkeit.

***
Liebe Leserinnen und Leser, wer schon immer mal was schreiben wollte und dies allen kundtun will, kann dies an unsere Redaktion ab sofort über folgende Mail-Adresse tun: Redaktion-bvger-online@verdi.org Über Hinweise, Verbesserungen, Vorschläge, Leserbriefe (auch von außerhalb der BVG und BT) usw. würden wir uns freuen. Die Bearbeitung wird dann zeitnah erfolgen. Da wir alle ehrenamtlich arbeiten, kann es schon mal etwas länger dauern. Wir bitten um Geduld. Die Mitglieder der Redaktion des „BVGer online“

Impressum: „Der BVGer online" ist das kostenlose Informationsblatt des Landesbezirksfachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin. Verantwortlich für den Inhalt: Jens Gröger; Redaktion: Gerd Freitag, Andreas Mende, Rudolf Gensch, Henry Schulz, Norbert Beckendorf, Stefan Hensel, Michele De Filippo, Axel Schröder, Rainer Döring. Technische Betreuung der Ausgabe, des Mailservers und des Internetauftritts: Frank Latuschek und Andere Mitteilungen an: Fax: 030/8866-5940 oder Redaktion-bvger-online@verdi.org Mit Namen gekennzeichnete Artikel stellen nicht unbedingt die Meinung der Redaktion dar. Die Redaktion behält sich vor, eingehende Artikel gegebenenfalls zu kürzen. Für unverlangt eingesandte Artikel kann keine Haftung übernommen werden. Bilder: Durch das Einsenden an die Redaktion des -- BVGer online -- erklärt der Absender sämtliche Rechte an dem Bild zu besitzen. Er erteilt der Redaktion alle Rechte zu jeder Veröffentlichung. Ein Entgelt wird nicht bezahlt „Wo uns der Schuh drückt… „ Betriebsgruppe der BT in verd.di Redaktion: Lothar – Erich Kurth, Ulf Rambau und Frank Goertz eMail: wounsderschuhdrueckt@freenet.de und Mitteilungen an: Fax: 030/8866-5940 oder Redaktion-bvger-online@verdi.org Hinweis für alle Links in diesem Dokument: Mit dem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass durch die Erstellung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten sind. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert - so das LG HH. Wir haben auf unseren Seiten Links zu anderen Seiten im Internet erstellt. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir auf den Inhalt dieser "fremden Seiten" auf Text, Darstellung usw. keinerlei Einfluss haben. Deshalb distanzieren wir uns von allen gelinkten Seiten unseres Dokumentes. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Für illegale, fehlerhafte und/oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haften allein die Anbieter der Seite(n), auf die verwiesen wurde(n), nicht derjenige, der über Links lediglich auf die entsprechende Information veröffentlicht. „Der BVGer online“ ist ein Informationsblatt des Fachbereich Verkehr Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft ver.di Herausgeber: Landesbezirksfachbereich Verkehr, Köpenicker Str. 30, 10179 Berlin, http://verkehr.bb.verdi.de/der_bvger
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.