Path:

Full text: Zentralblatt der Bauverwaltung (Public Domain) Issue 1881/1890 Inhalts-Verzeichniss der Jahrgänge 1881 bis einschl. 1890 (I bis X) (Public Domain)

VERLAG VON WILHELM ERNST & SOHN (VORMALS ]BBNST & KORN) IK BERLIN V.tf. 
GRÜN DZÜGE DES EIS 10N BA H N-MASCHINENBAUES 
VON 
GEORG MEYER, 
PROFESSOR AN DER KÖNIGLICH TECHNISCHEN HOCHSCHULE IN BERLIN, 
MITGLIED DES KAISERL. PATENTAMTES. 
3 THEILE GR. S rt . 
MIT ZAHLREICHEN HOLZSCHNITT-FIGUREN. 
PREIS EINES JEDEN THEILES 9 MARK 50 PF. 
INH 
Erster Theil. 354 S. u. XI. Mit 478 Holzschnitten und 3 Tafeln. 
Lokomotiven, Einleitung. I. Lokomotivkessel nebst Armatur 
1—51. IX. Das Gestell der Lokomotive § 53—77- HI. Widerstände 
©r Eisenbahnzüge § 78—80. IV. Anordnung der Dampfmaschine bei 
Lokomotiven § 90—115. V. Die störenden Bewegungen der Lokomo 
tive § 116—121. VI. Verschiedene m den Lokomotiven gehörige Theile 
(Bremsen, Führerstand, Führerwerkzeug, Laternen) 122—127. vH. Ein 
richtungen zur Aufnahme des für die Fahrt erforderlichen. Wasser- 
und Brennmaterials (Tender und hierher gehörige Anordnungen an 
Tender-Lokomotiven). VITT. Die Gesammt-Anordnung der Lokomotive 
§ 141-162. 
Zweiter Theil. 326 S. u, XIII, Mit 433 Holzschnitten und vier Tafeln. 
Eisenbahnwagen. Einleitung § 1—4. I. Achsen mit Rädern 
und Achsenbüchsen § 5—37. H. Tragfedem § 88—45. III. Gestell- 
Der vierte Theil: Nebenbahnen 
ALT; 
rahmen nebst Achshalter § 46—51. IV. Zug- und Stofsvorrichtungen 
§ 52 — 64. V. Drehbare Gestelle und LenkachsenJ3 65—72, VI. Bremsen 
§ 73—98. VII. Personenwagen § 99—144, VIII. Post- und Gepäck 
wagen § 145—155. IX. Güterwagen mit geschlossenem Oberkasten 
§ 159 — 177. X. Offene Güterwagen § 178—189. XI. Wagen für Bahn 
bau und Bahnunterhaltung § 190—196. XH. Verschiedenes und All 
gemeines über Eisenbahnwagen § 197—204. 
Dritter Theil. 347 S. u. XII. Mit 650 Holzschnitten. 
I. Gleiskreuznngen § 1—27, H. Ausweichungen § 28—66. 
HI. Centralisirung und Sicherung von Weichen nnd Signalen § 67—118» 
IV. Drehscheiben § 119—149. V. Schiebebühnen § 150—182. VI. Me 
chanische Anlagen der Wasserstationen § 183—220. Schlufsbemerkung. 
i, befindet sich in Bearbeitung. 
DIE 
ARCHITEKTONIK DER MODERNEN BAUKUNST. 
EIN HÜLFSBUCH BEI DER BEARBEITUNG ARCHITEKTONISCHER AUFGABEN 
VON 
KUDOLPH ÜEDTENBACHER. 
MIT 895 FIGUREN IN HOLZSCHNITT. 
PREIS 10 MARK, GEB. LWD. 11,B0 MARK, GEB. ELEG. HALBFRANZ 12,75 MARK. 
INH 
A. Die Rautnabschliefsenden Wände. 1. Steinwände. 2. Back- 
«temmauerwerk. 3. Der Mauerverputz. 4. Die Holzwände. 5. Ringel 
wände oder Fachwerke. — B. Die Decken. 1. Die ungewölbte Stein 
decke. 2. Die Holzbalkendecken. 3. Die Eisendecken. 4. Die sichtbaren 
Dachstühle von Holz und Eisen. 5. Die Gewölbe. — C. Die Decken 
tragenden Stützen. 1. Die Säulen. 2. Die Pfeiler. 3. Die Gebälke 
von Stein, Holz, Eisen. 4. Bögen über Pfeilern und Säulen. 5. Strebe 
pfeiler und Strebebögen, — D. Die Wandöffnungen. 1. Maueröffnungen, 
— E* Die Fnfsböden. 1. Steinpflaster. 2. Sfceinpflasterböden. 3. Back 
stein- und Fliesseaböden. 4. Estrichfufsböden. 5. Holzfuisböden. — 
F. Der StockwerKsbau. 1. Höhe und Charakter der Stockwerke. 
2. Sockel, Gurt- und Hauptgesimse, 3. Durchgehende Stockwerke. 
4. Emporen, Gallerien, Baikone, Veranden, Erker, Kragsteinhüdung. 
5. Treppen. 6. Thürme. — G. Die Dächer» 1. Die Abdachung von 
Mauern. 2. Dachformen. 3. Die Dachdeckung. 4. Dachluken. 5. Schorn 
steine. 6, Dachzierrathen. 7. Giebel. — H. Der Steliibftü. *— I. Der 
Backsteinban. — K, Der gemischte Stein* nnd Bncksteinbau. — 
L. Der Holzbau. — M. Der gemischte Holz- und Steinbau. — 
N. Der Mittelbau, — 0. Gemischter Metall-, Stein* und Holzbau. 
. L T: 
— P. Die Grundrlfsdispositlon. — Q. Der Querschnitt der Gebäude» 
— K. Paraden, Hoffa^aden. — S, Die Gebäudearten. 1. Landwirth- 
schaftliche Gebäude. 2. Städtische Wohngebäude. 8. Kirchenbau ten. 
4. Friedhofaulagen. 5. Synagogen, 6. Jüdische BegräbnifgpLätze. 
7, Schulgebäude. 8. Parlamentshäuser. 9. Concerthäuser. 10. Tanz- 
localo. 11. Theaterbauten. 12. Bank- nnd Boröengebäude. 13. Rath- 
Imuser, 14. Ministerien, Post- und Telegraphengebäude, Gerichtege- 
bäucle etc. 15. Casinos, Club- und Vereinshäuser. 16. Museen, Biblio 
theken, Archiv-, Kunstausstellungsgebäude. 17. Spitäler, Irren- und 
Blindenanstalten, Pfründnerhäuser, Gefängnisse. 18. Militärische Ge 
bäude, Kasernen, Generalkommando, Zeughäuser, Arsenale, Wachtge- 
bäude. 19. Bahnhöfe, Marktliallen, Pflanzenhäuser, Industrieausstellungs- 
gebäude. 20. Fabrikanlagen, Münzstätten, Erzgiefsereien, Schlachthäuser. 
— 21. Bäder, Sternwarten, Aquarien, Zoologische Garten. — T. Städte* 
anlagen. a) Allgemeines, b) Strassen, c) Plätze, d) Gartenanlagen. 
— U. Brunnen, Fontaine». — V. Denkmäler. — W. Stadtthore* 
Triumphbiiacn. — X. Brücken, Rampen, Wasserbasalns, Häfen. — 
V. Städtische Beleuchtung. — Z. Festdecoratlonen. 
LEHRBUCH DER GESAMMTEN TUNNEL-BAUKUNST 
VON 
FRANZ RZIHA. 
OBER-INGENIEUR, RITTER DES KÖNIGE, PREÜSSlSCflEN KRONENORDENS, 
Professor an der Universität zu wien. 
ZWEI BÄNDE MIT ZUSAMMEN 65l IN DEN TEXT EINGEDRUCKTEN HOLZSCHNITTEN. 
ZWEITE AUFLAGE. 1874. 54 MARK. 
INHALT: 
I» Band. L Abschnitt. Die Arbeiten dea bergmännischen Gewinnung, II, Abschnitt. Die Förderung der Berge. IH. Abschnitt. Di» 
bergmännische Zimmerungslehre. — II. Band. IV. Abschnitt. Die Tunnel-Holzbausysteme. V. Abschnitt. Die Tunnelmanerung. VI. Abschnitt. 
Die Tmmel-Eisenbausysteme. VII. Abschnitt. Die Brüche bei Tunnelbauten. VITT. Abschnitt. Allgemeine Anlagen und Vprbohnmgen. TX. Ab 
schnitt. Projectimng und Ausführung der Tunnelbauten. X. Abschnitt. Die Baukosten. 
Druck von Oskar HoikIc ln Altenburg.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.