Path:
Nante Strumpf bei der Einholung

Full text: Nante Strumpf bei der Einholung

8
de Einholung, sehste, Keerl, ick k�nnte die janze
Welt kissen, � na meine Olle hat ooch schon rese-
nabel herhalten m�ssen!
N�� k e. Wirschte denn dabei sind ?
Nante. Nanu nee! ick wer nich dabei sind!
�
Des kannste globen, N��ke, wenn ick ooch wirklich
doot weere, wie mir der Herr von A. in des Buch
von de Verschw�rung von de Federfuchser jemolden
hat, � da m��t ick doch dabei sind.
� Ick trietzte
den lieben Iott so lange, bis 'r mir Uffenchalts-
karte jeben dehte, und vor de Nacht um Zw�lfenjing' ick nich Widder in'n Himmel zur�ck, un wenn
der olle Petrus ooch seinen Iebuttsdag heite feiern
dehte un mir als Anstands
-
Perschon injeladen
h�dde! � Ick sollte nich dabei sind, wenn unser
K�nig injeholt wird? � Ick sollte nich zu meinen
Gltsten, den Fernand, sagen: Sehste, Du durch-
driebener Schlingel, den Mann da?
�
Seh'n Dir
jenau an; Allens will ick Dir dorch de Finger seh'n ;
aber wenn der Mann mal ruft: �Kinder, das Vater-
land is in Iefahr," un Du loofst nich jleich, als
ob Dir der Kopp brennen dahte, uffDeinen Posten,
un ziehst woll jar 'n scheewet Maul, � sehste, infa-
mer Rakker, denn komm' ick als dodiger Leichnam
aus mein Irab rau�er von vors neie K�nigsdohr,
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.