Path:
Nante Strumpf bei der Einholung

Full text: Nante Strumpf bei der Einholung

27
Soldate, den weer ick mir balle koofen mit sein
Dr�ngeln!
(Mehrere Umstehende lachen).
Nante. Du koofst dir keenen, Fernand, wenn
dein Vater bei dir is. Ick weer mir schonst koofen,
wo es was zu koofen jidt!
Ein Zuschauer (zu Nante). Entschuldigen Se
jchorsamst, is des Ihr Sohn?
Nante. Ick schmeichle mir damit!
Zuschauer. Wie alt is'n des Kind?
Nante. InFerderwari wnd 'r zw�lfe.
Zusch a u er. Na is es de Menschen Meechlich-
keit, un will sich schonst eenen koofen; an des Kind
kennen Se noch ville Freide elleben.
Nante. Danke jietigst! �
(Der Toldat hat nach und nach Ferdinand ganzlich zurikkge
dr�ngt, und stellt sich nun dicht vor Nantc hin).
Nante (ganz erstaunt, nachdem cr ihn eine Weile stumm
betrachtet). Aber nanu?
�
Was wird'n des weer'n,
wenn es fettig is; da bin ick doch wirklichkurjofe!
�
Sagen Se mal, Irannedier, wie so?
�
was pftan-
zen Se'n sich mir dichte vor de Nase?
�
Soldat. Na! Ich kann hier so jut steh�, als
wie Sie!
Nante. Alle dunnchr! Taderwider Hab' ick
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.