Path:

Full text: Nante's Weihnachtswanderung und Neujahrsgruß

35
denn sagst du's mich, denn gibt's was � Inten
venzion nennt man des.
Aspasia.
Hier is de Ausstellung, hier m�ssen wir rin.
Krippenstapel.
In den Keller?
(Sie treten in die untern R�ume des Diorama, wo die Ansich-
ten von �Berlin vor 200 Jahren" und �Berlin jetzt" ausgestellt sind.)
Aspasia.
Een scheu�liches Gedr�ngle.
Nante.
Ja, nehmen se sich man in Acht; se haben
neulich erscht eenen Hund dodgetreten.
Krippenstapel.
I,da is man ja seines Lebens nicht sicher!
(Nante und seine Begleitung dr�nge� sich bis zur Br�stung
vor. Man erblickt, von der Schlo�terasse aus, einen Theil des
alten Berlin. Zur Linien des Beschauers zeigt sich der alte M�'nz-
thurm und die Reitbahn, zur Rechten etn Theil des Orangenhauses,
in der Mitte des Bildes aber die ehemalige Hundebr�cke in gerader
Flucht mit der Lindenallee. .Der Thiergartcn begrenzt den Prospekt.
Auf der Plaine, wo jetzt die Friedrichs- und Neustadt steht, be-
mertt man einzelne lmvcllendlte Geb�ude.)
Aspasia.
Aach!... des is h�bsch... wie jemalt.
Krippenstapel.
Is des ein lebendes Bild?
Nante.
Neun, des kann es nich sind, weil es zwei-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.