Path:
Nante Strumpfs Künstlerleben

Full text: Nante Strumpfs Künstlerleben / Edmüller, Johann

Neefonen:
Herr Reber, Inhaber einer Tabagie mit Garten-
vergn�gen, nebst obligatem Liebhabertheater.
Louis, dessen Sohn, Privatk�nstler.
Gottfriede, Kegeljunge.
Nante Strumpf, fr�her Eckenvorstand, gegen-
w�rtig Zetteltr�ger bei einer reisenden, grassi-
renden Kom�dianten-Gesellschaft.
(Die Handlung geht in der Duster-Gasse, in der
Reber'schm Tabagie vor sich.)
(Zimmer mitMittel- und Eeitenth�ren, Tische und
Seen� l
Reber. Louis.
Weber. Ne, Louis! des is mfcht! Die
frische Wurscht hat gestern widder nich gezogen.
Louis. Ja, es is nich mehr wie Anno
Toback, wie der Deibel noch en kleiner Junge
war!
�
Warum setzen Sie't nich durch, de�
wir �ftersch spielen k�nnen; frische Wurscht, Pfann-
kuchen und Wei�bier duht es nich alleene, es
mu� was Klassisches dabei sind.
St�hle stehn umher.)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.