Path:
Nante Strumpfs Künstlerleben

Full text: Nante Strumpfs Künstlerleben / Edmüller, Johann

37
Reber. Was is denn des junge Deutschland?
Nante. Ielehrtes halb un halb mitFrei-jeist menjelirt!
Neb er. Sie kennen woll ooch recht ville
Ielehrte i
Nante. Allemal! Der Holtei hatte des
Mantellied gar nich zu Stande gebracht, wenn
ick ihm nich meinen 30j�hrigen Mantel von mei-
nen seeligen Ollen dazu geborgt hatte
� der
gab erscht derPastete den jeh�rigen Faltenwurf. �
DenKotzcduhen, mit dem war ick ooch sehr jut;�
Menschenha� un Reue is halb von mir un halb
von ihm; er machte den Menschenha�, un de
Neue Hab' ick jeliefert. � Un dem Lessing Hab'
ick den Titel zu Nathan dem Wei�en gegeben,
denn er wollte ihn partout Nathan den Schwar-
zen doofen.
�
Sehn Sie, der B�rger hat die
Lenore ooch von mir, es war en wohlth�tiges
Werk von mir, ick hatt' se abgelegt,
�
denn
meine Lenore war l�ngst um's Morjenroth rum,
als B�rger seine erst fahren lie�.
� Meine
n'tt �brijens ooch. � Jetzt willick Ihnen noch
geschwinde des Monologus aus Hemmelletten
vorjaukeln.
R e d e r. Es is ja ein englisirter Name , es
mu� ja complctt Hamlett hee�en, mein Louis
hat's mich jesagt.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.