Path:
Nante Strumpfs Künstlerleben

Full text: Nante Strumpfs Künstlerleben / Edmüller, Johann

14
R e b e r. Schade, be� ich Dir nich inDeine
Jugend mit Mehlw�rmer gefuttert habe, viel-
leicht w�rst Du 'ne Nachtigall jeworden.
Louis. Des Lied: �Schier drei�ig Jahre
bist du alt," des Hab' ick jetzt als Duett arran-
girt, ich wer's n�chstens mit Strumpfwirkers
Mathilde singen. Die Stelle: �So liegen wir
zwei Beide," singt se mit ville Gef�hl.
Reber. Nanu la� man die Pouteillen sp�-
len un des Theater abfegen, es is ja wollheute
noch Probe? �
Louis. Ja, heute wird des �M�dchen von
Marienburg" gespielt.
Neb er. Strenge Dir man nich zu fehre
an.
� Louis! weeste, ick erwarte jetzt eenen,
den mir Paradies vor allens zu brauchen rekom-
mandirt hat. Eenen gewissen Nante Strumpf;
es soll ein recht guter Mensch sind.
Louis. Ja woll, er fre�t aus de Hand
un bei�t nich! (ab.)
E e e n e 2.
Neb er (allein).
Ne, wenn ich des durchsetze mit des 3te
Volkstheater, denn freu' ich mir ein Loch in's
H�lmisol! des wird ville Specktakel geben in
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.