Path:

Full text: Die deutschen Auswanderer auf der Mosquito-Küste / Hopf, Albert

sich nachdemEchu� erschrockenum, und laufendannalle� wahrscheinlicheinen Ueberfall f�rchtend� in wilder
Hast nachder entgegengesetztenSeitedesWaldes,wo sie
sogleichim Dickichtverschwinden).
Spickaal.Nu seh een Menschan, wie die Kerls
ausrei�en!Nennse nich nacktichw�ren,denn wollteick sagen,
gen,sehaben't Herz in de Hosen.� Hau doch malmit
deinenKn�ppelden Affen uffenKopp. Det is derRacker,
der mir geschmissenhat. Den ganzenWeg M er uns
schonuf de Hacken,un wennick mir umdrehe,bl�kt er mit
de Z�hne.
Knurrmagcn(vorw�rtsdr�ngend).Wir wollenuns
sputen,det wir denMannGotteslosbinden,ehrdie b'raune
Hallunkenzur�ck kommen;dennso'n geschmooltcrMissionar
mit 'ne holl�ndischeSaucemu� gar nich bitter schmecken.
(In aller Eile brechenund hauensich die beidenGef�hrten
f�hrtenBahn,und in einigenMinutenhabensie den freien
Platz erreicht,wo der Mission�r,dmblassenTod auf den
blauenLippen,ein Vaterunsernnchdemandernbetend,an
denBaumgebundensteht.� Beidest�rzenunterFreuden-gcschrci
gcschrciaufihn los. Knurrmagenziehtein Messerhervor,
und schneidetdie Lianenstricke,womitdieWildenden Missionar
sionargefesselthaben,entzwei.
Spickaal.Na geliebterBruder,hier issetdoch woll
vklicherwiein so'neBerlinerBetstunde,wode alteFrauens
ensschlafenun kalt Nasserdazudrinken? Ville h�ttenich
gefehlt,dennkonntenwir deineKnochenin'n Schnuppduch
zuHausedragcn,un du h�ttestdieBegr�bniskostengespart.
Ach et is docheensch�netLand, die Mostitokiiste!
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.