Path:
Der Strahlower Fischzug Erste Handlung

Full text: Neue Theaterpossen nach dem Leben / Voß, Julius von

47
Friedet, (eine freudige Aufwallung erzwingend.) O! ich
bin dar�ber �
Wirrm. StilllSie m�ssen Ihr Entz�cken durck
sittsame Frauenzucht umschleiern. Unteutsche B�cklinge
mach' ich Ihnen nicht. Die vorbildlichen W�rtember-
ger schafften sie ab. Sie m�ssen entwickelt genug seyn,
am Buhlen die Gradheit zu achten, (setzt sich.)
Sattl. (bet Seite.) Is doch halb und halb wie
Grobheit, (zu Friederike leise) Gef�llt er Dir NU mit
Einemmal?
Frieder. O ich kanns gar nicht sagen.
Horndr. (zum Gesellen.) Aber Samuel/ doch recht
ungeschliffen. Er sitzt, und ich, ein alter Meister, mu�
da stehen Wie ein Narr. (Samuel reicht ihm einen Schemel;
er setzt stch.)
Sattl. Anders Hab' ich Euch noch in meinem gan^
zen Leben nicht stehen sehn. Seid mir nicht grob ge-
gen meinen Gesellen.
Frieder. Aber es ist doch unrecht von Samuel,
lieber Vater.
Sattl. Halt'S Maul.
Tante. Den Gesellen h�dd' ick schonst lange weg-
gejagt.
Sattler. Was hast Du in mein Hauswesen zu
reden.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.