Path:
Der Strahlower Fischzug Erste Handlung

Full text: Neue Theaterpossen nach dem Leben / Voß, Julius von

46
P�rchen so nicht, wei� ich keinen Rath. Vielleicht
kommt aber noch ein Gl�cksfall dazwischen/ den man
henuycn kann-
Frieder. Der Himmel geb'S! (weint.)
Tante. Ach, det is so r�hrend wie die Prima-
Donna. Darin hab'n letzt ooch so ville geweent.
Neunzehnter Auftritt.
Sattler. Wirrm. (der zur�ckgekommen). Vorige.
Sattl. Bist Du auch da, Schwester?
Tante. Wie kannst Du denn noch fragen, wenn
Du mie sehn duhst?
Sattl. (Wirvmann vorstellend.) Mein k�nftiger Herr
Schwiegersohn.
Tante (macht viele Knixe). I,det is jo 'N M�nnken
wie ne Weihnachtspuppe. Freue mich, Ihnen kennen
zu lernen.
Wirrm. (nachl��ia.) Akkusativ, vielmehr Ankl�ger.
Hovndr. (blickt sich ungemein tief.) Ganz erschrecklich
gehorsamer Diener von Sie!
Wirrm. Dativ,vielmehr Geber.
Horndr. (letse zu Friederiken.) Vorw�rts; stell Dich
vergafft in ihn.
Frieder. Haben Sie eine kleine Promenade ge-
macht?
Wirrm. Lustwandlung. Apropos, strackszeitig, viel-
mehr, Sie sind ja meine Braut; nicht wahr?
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.