Path:

Full text: Neue Theaterpossen nach dem Leben / Voß, Julius von

87
Achter Auftritt.
Zwei Knaben, dann ein B�rger mit einer
jungen Frau. Vorige.
Erster Knabe. Wenn sie das auf dem Gymnasio
w��ten, da� wir hierher gegangen sind.
Zweiter Knabe. Drei Tage m��ten wir ins
Carcer (vellier�n sich.)
B�rger. (zu der jungen Frau.) Heute wollen wir
uns ooch Beede luftig macheu. Mark�r, zwec Maser
Punsch un sechs Pfannkuchen!
Die Frau. Herr Jesus, da iS mein Mannt
B�rg. War der Henker, da woll'n wir wo an-
ders hin.
Die Frau. Er hat uns schon gesebn.
Andrer B�rg, (der s5on anwesend war, kommt auf
Beide zu.) Guten Abend/ lieber Herr Schulze, guten
Abend, liebes Kind.
Beide. Guten Abend, guten Abend!
Andrer B�rg. Aber Herr Sckulze, gehn Sie
schon wieder mit meiner Frau? Hab ich'S Ihnen nich
Verboten? Un Dir ooch, liebes Kmd?
B�rg. Lieber Herr Schmidt, la�en Sie 'n ver-
n�nftig Wort mit sich reden. Ich binIhrer Frau 'mal
gut, la�e nich von ihr.
Andrer B�rg. Na, was Hab' ichI^nen gesagt ?
B�rg. Is aber zu viel.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.