Path:

Full text: Neue Theaterpossen nach dem Leben / Voß, Julius von

86
solvirt. Ich bin ger�hrt wie Avfelmu�, mein Herz
schl�gt wie ein Pferdefu�, merken Sie, was das sagen
will?
Das M�dch. Ne, MuScheh Friedrich.
Der Taumelnde. Ich willPatentmeifter werden.
Das M�dch I,des w�re viel!
Der Taum elnde. Was baden Sie?
Das M�dch. 'N ufgemacht Bett.
Der Taumelnde. Is die Hauptsache.
Das M�dch. Un vierzehn Daler (ttcld.
Der Taumelnde. M�nze oder Courant?
Das M�dch. Zehn Dahler Tersohrscheine, 'n har-
ten, un des andre sind Zweegroschenst�cke.
Dcr T au m eln d e. Ja) kanu Ihnen leiden l
Das Madch. Oho, man so duhn!
Der Taumelnde. Dieser und Jener soll mich
hole�/ wenn'� nlch mein Ernst is!
Da s Ma d ch. Ne
�
sagen Sie
�
Der Taumelnde. K�nnen Sie mir leiden?
Das Madch. Wenn Sie man nich 'N Drunk so
an sich hatten.
Der Taumelnde. Nur Sonntags un Montags/
die ganze Woche nich! Wollen Sie Frau Patentmei-
stern wcrden?
Das M�dch. Nu meintwcgen. (giebe ih� d�e yand.)
Das andre Madch. Warte, hast Du 'n mir doch
richtig absp�nstig gemacht? Das schenk ich Dir �ich!
(alle drei verlieren sich.)
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.