Path:

Full text: Neue Theaterpossen nach dem Leben / Voß, Julius von

85
Tanzm. DeS is wahr, klug sind Sie ganz er-
staunt/ Direkterchenl Alles willmir ooch gefallen, nur
nich des Beistehn. Dausendsachteweg/ da k�nnden wir
selbst Schmisse kriegen.
Direkt. Sie sind 'n Schneider un bleiben 'n
Schneider, man mu� sich vorsehn, de� man 'n Puckel
frei beh�lt.
Tanzm. Vor 'n Conditer f�rcht' ich mir nur 'n
bischen, aber so 'n Viehmeester, Heriemine! der schl�ge
Unser Eenen ja zu Hexsel.
Direkt. Krautsalat, meenen Sie nich, de� ich an
Alles gedacht habe? Es sind ooch welche bestellt/ die
uns wieder beisiehn. Kennen Sie nich meinen guten
Freund, den langen Brauerknecht?
Tanzm. Den langen Vrauerknecht? Des is gut.
Direkt. Und den Grobschmidtgesellen, den C�s-
liner?
Tanzm. Grobschmidtgefelle? Ooch gut.
Direkt. Is Untrufzier bei die Landwehr gewesen.
Tanzm. Untrufzier? Ooch gut.
Direkt. Un der lustige Weink�per aus Hamburg
noch. Die m��en vor 'n Ri� stehn. Wir machen denn
man hauptsachlich Spektakel. Kommen Se nur nach
den Daubenschlag hin! (Beide ab.)
Der Taumelnde, (kommt mit einem jener M�dchen
in den Vorgrund, das Andre folgt lachend.) Sch�nes Ottil-
chen, ich mu� Ihnen was sagen. Ich habe mich gere-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.