Path:

Full text: Neue Theaterpossen nach dem Leben / Voß, Julius von

77
Viehm�st. IS noch h�bscher/ als der Plahdereps
odert Schli�ken, (verlieren sich.)
(Wahrend des Tanzes wird einigemal geklingelt. Der Tanz:
�elfter wechselt �lt de� jungen Menschen die T�nzerin.)
Sechster Auftritt.
Herr Walter, (mit einer langen Pfeife.) Vorige.
Walt, (nimmt das gliine M�tzchen ab, und qrli�t rechts
und links) Sch�n guten Abend/ meine allerseits wer-
then Freunde und G�ste, viv� 1� oomx��ni�! Freut
mir, Ihnen wol un lustig zu sehn, denn munter is un
bleibt die Haupsache. Ufzunder is noch nlch Alles, wiet
seind soll, abersi wird schon kommen, (beaeanet den �lt-
lichen Frauen.) Ach, guden Abend/ Madamkens! Ooch bei
mich, des freut mir. Ick kann Ihnen sage�/ ick habe
det Etablischment nich xar Intreffe ufgericht/ man
z�� Iionneur UN Z�" xagsoientent, MU�tt WiddeV
wat zu duhn Hebben. Es soll mich sehr angenehm seind/
wenn sich des ?udUou8 recht gut hier ammusiren duht.
Was sagen Sie darzu, liebe Madamkens?
Eine. Et is wahr, 'n Saalken, wie aus 'tt Et
gepotlt.
Die Andere. De Oogen werden Eenen orntlich
verblendt, von den gro�en Haufen lichter.
Walt. Ja, ja! Christoph Walter het 'n feinett
Geschmack. Un vor Geld un gude Worte kann man itt
Berlin Aliens hcbbeN/Kunftg�rtn^s, Baumeesters, Spie-
lst
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.