Path:

Full text: Neue Theaterpossen nach dem Leben / Voß, Julius von

172
Ein ander, jung. Mensch, (mee �lt eine� vol-
len Blelalase zu �ine� Flauenzl���.) Frau Meistern, kann
ich Ihn dtenen?
Fraucnzim (nimmt das Glas und trinkt) Uf Ibr
WolseiN/ Musjeken! Haben Sie denn nich meinen
Mann gesel'N?
Jung. Mensch. Ihren Mann? Da is er jo!
B�rger, (vor sich.) Schwereangst, da is meine
FrKU (will stch vcsstecken)
Jung. Mensch, (licht ihn heran.) Meister/ Ihre
Fro Llebste willIhnen was sagen.
Frauenzill!. (f�hrt den B�rger a� Rssk bei Seite.)
Is des die Schwester, bei die Du he�t gehn wol-
len? Drcidsi Die uf'n Danzboden ruir.her, un ick mu�
zu Hause allccne sitzen? Ick hab't wol gemerkt, drum
bin ick nachgeschlichen. Liderjayn!Durchdringet !Sauf-
pulle
�
B�rg, (einfallend) Kindchen, ich bitte Dir um Got-
teswillen, mach mir keen El
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.