Path:

Full text: Neue Theaterpossen nach dem Leben / Voß, Julius von

50
sehn Sie mal, da kommt der Conditer mit Waltern.
Er wird wol schon geh�rt haben, wag die Klocle ge-
schlagen hat. Un nu will er gleich ooch vor den Vieh-
m�ster anhalten. Sehn Se, wie se sprechen. Herje
wenn des ooch ginge.
Direkt. Des k�nnen Se sich wol vorstellen, de�
es ooch gehn wird. Aberst wenn wir immer frische Ka-
balen spielen/ mu� es ooch Zehn. Kommen Sie, lieber
Danzmeister, wollen uns vorstechen, horchen.
Tanzm. Ja, lieber Direktor. (Beide schnell ab.)
Zehnter Auftritt.
Herr Walter. Conditor.
Walt, (lackt noch drau�en.) Ha ha ha ha koh Schwe-
rebrett, ha ha ha ha! Aberst recht so, munter is een-
mal die Hauptsache. Alleweile h�lt der Eene vor den
Andern an, un ufzunder der Andre Widder vor Eenen.
Det nenn ick mir gude Kompors.
Condit. Ies is man nichts nich mit guter
Komp�rschaft, es kommt hier uf raigon an. Die Mam-
sell DochterchenS m�ssen doch 'n mal heirathcn, zucker-
s��er Freund Nn der Viehm�ster iS doch 'n Mann/
der sich sehn lassen kann.
Walt. O ja, un man seht 'n Bauch schonst, wenn
er noch nich da ist.
Condit. Und 'ne Nahrung is bei den Viehm�-
ster, die man 'ne recht lebendige Nahrung nennen kann.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.