Path:

Full text: Neue Theaterpossen nach dem Leben / Voß, Julius von

38
Ta�zm. (kratzt hinter dl� Ohren.) Des iS Matt eben
schlimm, de� es so kommen wird.
Direct. Wenn de� nich w�re, Krautsallat
�
Tanzm. Dausendsachteweg, da w��t' ich schon,
was ich date.
Christ. Den Apptit schlagt man ent;wee. Wenn
Iule und Maie zu heiratben w�ren, w�rd' ich se nich
ungcheirath gela�en haben, un ich hatte wol n�her
dran gestanden.
Dir�ct. Hm
�
ich wee� doch nich worum ich se
nich sollte kricgen k�nnen, wcnn's Gottes Wille w�re.
Tanzm. Ich sage so, 's m��te Malchens Ernst
sind, un der Vater w�r's zufrieden, so h�tt' ich siel
Uf dic Kleinigkeit k�m's man an.
Direct. Unser Ecns is doch ooch 'ne Person.
WaS fehlt 'n Seidenwirker un 'n Theaterdirector?
Tanzm. Man is doch zwcerlee
�
Dircct. Als ich uf Wanderschaft in Wien gewe-
sen bin, Hab' ich mir sagen la�en, de� F�rsten und
Grafen The^tcrdirectors sind, und gro�e Sterne am
Rock haben.
Tanzm. Un Ecner von uns Meisters is vor 'n
Iahrer ctzliche 'n Baron geworden Wie hie� er doch
noch? Er wohnte unter de Linden. Un noch Eens,
Herr Tafcldcckcr, noch EenS! Kennen Sie des HauS
an die Ro�sir^�cnecle, grade �ber die t�llnsche Wache,
wo 's Abends immer so viele Lichter brennen?
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.