Path:
Rheinsberg 1736 - 1740

Full text: Rheinsberg 1736 - 1740

78
5. M�rz. Ma sant� se remet assez bien; j'ai encore quelque reste de coliques qui se dissipent cependant
tous les jours davantage.
5. Ht�rj. J'ai fait venir par Girard 1 des fl?tes de France. La Reine me fera une gr�ce de me les
donner; cela ne co?te pas beaucoup et me sera un pr�sent fort pr�cieux comme venant d'elle. Je vous (6er
Usarkgr�fin) envoie ci-joint la Logique 2, que vous avez d�sir� d'avoir; c'est le cat�chisme de la raison et le
fil de la v�rit�.
8. Nl�rz. Unsere A�che inRheinsberg w�re beinahe eingefallen, indem der Schornstein eine Vorste bekommen,
und als ich hier�ber die Valken gleichfalls visitiren lie�, so fanden sich solche an dem alten Geb�ude g�nzlich verstockt.
So bin nunmehr besch�ftigt solches zu repariren und weil ich gegen Zechlin in der Heide ein Vorwerk anlegen wollte,
so kommt mir solches Holz, das geschlagen wird, sehr zu pa�.
8. lUarj, L'approbation que vous (bu Marquise du 
ist tot; Sortf liegt im sterben. Ich verliere zwei brave, getreue, geschulte leute, die nicht wiederzubekommen und die da in der Welt erfahren.
Keinen Tod beweinen viele Menschen." worauf bec Kronprinz antwortete 25. M�rz? �Ich habe den Feldmarschall Grnmbtow recht sehr
beklaget und bedaure sehr, da� der arme Feldmarschall Bord so krank ist. (Es ist ein rechtes Ungl�ck, da� mein allergn�digster Vater solche
brave und habile leute verlieren mu� m solchen Umst�nden, da er ihrer Dienste Zum meiste� bed�rftig war; �berbeut dergleichen tente,
welche so erfahren in der Welt find und so viel gesehen haben, gewi� in aller Orten rar sind." Der Schwester inBayreuth schrieb er am
Tage der Veisetzung ��rumbfonjs (5. April):�Je gagne on ne saurait davantage par la mort de Grumbkow et je me flatte qu'? pr�sent nous
respirerons apr?s un long orage" und am il,I^uli: �Depuis la mort de Grumbkow tout est chang� ? Berlin; son d�c?s a r�tabli chez nous
la paix publique et particuli?re." � 5 Mit diesem Gedicht steht in Zusammenhang die Anbringung der Inschrift: �Freder�co tranquillitatetn
colenti11 �ber dem Eingang des Rheiusberger Schlosses nach der 5tadtseite.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.