Path:
Der Ort der Abendmahlsfeier Kurfürst Joachims II. am 1. November 1539

Full text: Der Ort der Abendmahlsfeier Kurfürst Joachims II. am 1. November 1539

49
Der Grt der Abendmahlsfeier Aurf�rst Joachims IL
uni {.November (539
Von
Melle Klinkenborg
>s^ie alle gro�en Reformen in Brandenburg Preu�en, so ist auch die (Einf�hrung der Reformation in der Aurmark
das Werk der I^or/enjolleru. Erst sp�t und langsam trotz des eifrigen Dr�ngens der Untertanen, die sich schon fr�h
in ihrer Mehrzahl der Lehre R�thers zugewandt hatten, entschlo� Kurf�rst Joachim II. sich zu ihr, nachdem er alle
von ihm gehegten Hoffnungen auf eine Reformation der alten Kirche und auf Erhaltung der Gwubenseinhcit hatte
aufgeben m�ssen. 311 der h�chsten Not, als er bereits eine Emp�rung im eigenen Tande bef�rchten mu�te, unternahm
er den entscheidenden schritt. Mit aller (Einfachheit und Wahrheit hat er uns in dem schreiben, in dem er sich vor
K�nig Ferdinand I. zu rechtfertigen suchte, seine Bedenken und Gr�nde auseinandergesetzt': es hei�t hier unter anderm:
�Ungern wollte ich von dem Gehorsam Gottes, meiner hohen GbrigkV-it, der Kaiserlichen und (Eurer K�niglichen
Majest�t- als meinem allergnedigstem Herren, oder �on der rechten heiligen christlichen Airchen, auf Christum und
sein heilsames wort erbauet, abweichen; und ich bin der hoffentlichen �^�verficht, die Kaiserliche und auch Eure
K�nigliche Maiestat haben mich in allen ... dachen von Zeil und Eingang meiner Regierung vor ihrer und Eurer
Majest�t und des heiligen Reichs willigen und gehorsamen Kurf�rsten gesp�rt und befunden, darinnen ich auch, ob
Gott will,bis in meine sterbliche Grube bleiben und verharren will,auch nicht anders vermerkt werden. Aber gleich-
wohl liegt es hell und augenscheinlich am ETage, da� eine Zeit her sich �tel erschrecklicher, gr�ulicher und �rgerlicher
Mi�brauch in der heiligen christlichen Kirchen eingedrungen, daraus mannigfaltige Spaltung, Trennungen und 3w�r
laufte in unserer heiligen christlichen Religion, auch Emp�rungen und unchristliche Sefteu verursacht und entspro�en.
Dann auch die Kaiserliche und Eure K�nigliche Majest�t nunmehr ein lauge geil neben anderen christlichen H�uptern
und Potentaten hohen und �u�ersten Flei� angewandt, da� solche Mi�brauch abgetan, die heilige Kirche wiederum
2lnmetfung. lieber dem Titel: Ansicht von Spandau. Rupferstich ai,5 lllcnan; ropogn�i>hia Brnndenbiir^ica.
1 Abgedruckt Don 2Tii-o[atis M�ller im f�r bniit?icnb 11 raidie Aiichcngcschichtc, 5. >chrgang t<<)
    
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.