Path:
Schloß Charlottenhof

Full text: Schloß Charlottenhof

21
In n�chste Verbindung mit Charlottenhof fei unter den projekteil Friedrich Wilhelms noch der plan eines
gro�en 'ti�nigssclilosses auf d�ni anderen ?)apelufei-, am QTontoiv, tttx>?t}nt, eine parallele 311 6em herrlichen S^infelfdjcii
Projekt �cs Sdiloffe^ iian6a. illit dc�i Hegierungsantriti d� hochgesinnten F�rsten l^�tte f�r Schinkcl, bit sich unter
der Caft des amtlichen Diensteg aufrieb, eine neue Aera unbehinderten Schaffens begonnen. �Da trat bas Unheil
ein," sagt Treilschke, �das �ber den k�nstlerischen Charakter der neuen Legierung pou vorneherein entschied, Sebiufel
starb, der einzige Mann, der durch feine allseitige Bildung, feine unersch�pfliche Phantasie, seinen wesentlich architektonischen
Genius vielleicht vermocht Halle, dem verwandten, aber linstet ins weite schweifenden Geiste des Monarchen Halt und
Dichtung zu geben, Unter den Baumeistern, mit denen fidi Friedrich Wilhelm nunmehr begn�gen mu�te, waren
piek treffliche M�nner, doch kein wahrhaft beherrschender Kopf." Aber auch perjius, der unmittelbare (fortfeher
der Sdiiufelfdieu Tradition in Potsdam, starb in den besten ?T?aimesjaln-en schon f�nf Jahre nach dem Regierungg-
antritt Fricdrich.N)iIhelms, \M�, und der alte Rauch schreibt am 27. ~Him dieses Wahres: �Gestern in Glienicke bei
Prinze� Carl und habe keinen Trost �ber dag befinden des lieben Persiug, der seit dem Fronlcichnamstage an einem
Nervensieber darniederliegt, und ,hoffnungslos' das gestrige wort der Aerzte ist. -- Sie wissen es nicht, welcbe Erholung,
welches gro�e geistige Bed�rfnis unser"! "K�nig damit zu Grabe geht."
friebrid) �3iltt*lm IV. un�> K�ntgfn (El�fabeifc,
Ifietfftjje l'on i',Ktocl'cr f�r i?b(irlo(tfnbt>f, Ijotcnjoiletn �Znuftum
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.