Path:
Die Beziehung des Großen Kurfürsten zu der Stadt Amsterdam

Full text: Die Beziehung des Großen Kurfürsten zu der Stadt Amsterdam

200
bat, ist anzunehmen, da� os im ganzen (9 gewesen
sind, wag auch mit 23orrmanns Angabe in den
�^?au und Runstdenkln�lern verlins" Merlin
�bereinsiinmit.
hinsichtlich des Materials dieser "Kanonen
h�ren mir nur von �metallenen" Gesch�tzen, niemals
pott �Vronzc"; wahrscheinlich aber sind alle 3vohre
aus vronzegu� hergestellt gewesen, da man in jener
,?>eit Hupfer ober Kupferlegierung allgemein als
�^Notall" 511 bc3cidjnen pflegte.
Das Gewicht der Gesch�tzrohre ivechselt^
zwischen \<)^<) und 2000 pfun�; von geringerem
(Gewicht konnten sie nicht gegossen werden. Da immer
\00 f?fund auf 60 Gulden 511 stehen kamen, so konnte
der ausgefegte �
J3 rc5^ ra9 von \�00 Gulden nicht
innegehalten werden. Huit geh�rten doch aber auch
tafelten dazu, unsere B�rgermeister meinten indes,
auf ein paar Gulden mehr im Jahre k�me 05 nicht
au f und hie�en die ZNehrkosten gut.
Inzwischen scheint mau in der Ungewi�heit
geschwankt zu haben, wohin die Gesch�tze geschafft
werden sollten; solchen bedenken macht indes ein
schreiben des Grafen Johann von Nassau ein
Eude mit dem Ersuchen, sie nach Calcar 511 bef�rdern,
mo fie zu der Zeit, da man die Ankunft des Ixur
surften erwartete, auf den W�llen ihrcu p[ai> fiu6en
sollten. Daraufhin wurden die Gesch�tze der O)Huit des
Ingenieurs Hendrik Hufelanvertraut, der sie zweifellos
an ihrem Vestimmunggort abgeliefert hat.
Der Certnin der Ablieferung in Jahresfrist
scheint nicht genau innegehalten worden 511 fein, denn
wir h�ren, da� die Fertigstellung der ersten sechs
Gesch�tze dem Aurf�rsten unterm 5. Juni \bh\ von
der patenftabt angezeigt wird. (?s ist dies 6ie Reihe
von J656 �^sit^,) Eg wird also ein wenig gehapert
haben, denn wie aus dem Schriftwechsel des Gesandten
von Spaen 3 mit dem Aurf�rsten hervorgeht, geht
?cilnnf�c^t nur;, eronjtgtfdiflfict Im ."eiujhiufc ju Setiin, pofBngefrfjen! in Statt
?tiiifictoam f�r Kurpcfnjen KatJ.Hrmii im \t\f.n
letzterer im Jahre u>(>s auf den Vorschlag ein, anstatt allj�hrlich J Gesch�tz, alle zwei Jahre 2 Gesch�tze zu
bekommen. Vis dahin sind fron den ersten 6 abgesehen, also r�ti den seit (66^ f�lligen) erst 4 Gesch�tze fertig
und weitere 3 noch in der Herstellung begriffen.
'
X>\c\ex iunnbaftp Jcj?ungs Bauer, der in don ?iieuflcii r�ti ?linst�',!>m!i ftant", ivaib {657 0011 den Siirgertncifteni dem Kurf�rften
jur Dcrf�gun^ grstl.'l!i, �in Ratschl�ge f�r die geplanlen Befestigungen des �tlcpcr tandem 311 geben. � 2 2tieraiit�cr von Spacti, �?neral-
ntarfjtmpifH'r mit� clri'eschci Regicrungscat, i�6t in den i?-icbs-freibcrruflan?t orboln'ii, starb 1692. Dgt. �Utfunben und Aklcnst�ckc zur
(Befc^id^te !?eZ Kurf�rftni .friedrich�!l^ilbrlin', V-anb u, Seite 529ff.
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.